• Wittowsky, Dirk; Ahlmeyer, Florian (2018): Verkehr im ländlichen Raum. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover, S. 2791–2798.
  • Siedentop, Stefan; Ahlmeyer, Florian; Wittowsky, Dirk (2017): Erreichbarkeit in ländlichen Räumen als Element der Daseinsvorsorge In: Innovationen auf dem Land – Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen = Beiträge der wissenschaftlichen Tagung vom 13.-14.10.2017 in Baiersbronn des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, des Karlsruher Instituts für Technologie und der Gemeinde Baiersbronn, S. 91–98.
  • Döring, Lisa; Albrecht, Janna; Rakow, Laura; Holz-Rau, Christian; Scheiner, Joachim (2016): Methoden zur Evaluation eines mobilen Reiseassistenzsystems – Teil 2. In: Verkehr + Technik, Jg. 69, H. 1, S. 19–23.
  • Döring, Lisa; Albrecht, Janna; Rakow, Laura; Holz-Rau, Christian; Scheiner, Joachim (2015): Methoden zur Evaluation eines mobilen Reiseassistenzsystems – Teil 1. In: Verkehr + Technik, Jg. 68, H. 12, S. 456–458.
  • Albrecht, Janna (2014): Aktionsräumliche Bezüge zum vorherigen Wohnstandort. In: Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-Christian (Hrsg.) (2014): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnen in polyzentrischen Stadtregionen. Münster, S. 121–140= Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie, Bd. 12.
Jan Balke arbeitet seit Mai 2016 bei S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH in Gelsenkirchen.

  • Balke, Jan; Reimer, Mario (2014): Südwestfalen auf dem Weg zur Region. In: Südwestfalen Agentur GmbH (Hrsg.): Südwestfalen Kompass 6.0. Abschlussdokumentation. Arnsberg, S. 354–355.
  • Balke, Jan; Fühner, Daniel; Glaser, Dirk (2014): Die REGIONALE 2013: Prozess- und Strukturinnovationen zwischen nachhaltigen Impulsen und temporärer Außeralltäglichkeit. In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis, Detmold, S. 129–148 = Metropolis und Region, Bd. 13.
  • Fürst, Ariana; Balke, Jan (2013): Transnationales ethnisches Unternehmertum. Das Fallbeispiel türkischstämmiger Unternehmer in Duisburg-Marxloh, in: Raumforschung und Raumordnung (2013), Vol. 71, Issue 3, pp. 247-259.
Sabine Beißwenger ist zum 10.02.2019 aus dem ILS ausgeschieden.

  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Weck, Sabine; Beißwenger, Sabine (2014): Coping with Peripheralization: Governance Response in Two German Small Cities. In: European Planning Studies, Jg. 22, Heft 10, S. 2156−2171. doi:10.1080/09654313.2013.819839
  • Beißwenger, Sabine; Sommer, Hanna (2013): „Rahmenbedingungen und Probleme der Peripherisierung in Mittelstädten – Einordnung der Fallstudien“ In: Bernt, Mattias; Liebmann, Heike (Hg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit – Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Springer VS. Wiesbaden: 47-64.
  • Bürk, Thomas, Beißwenger, Sabine (2013): „Stigmatisierung von Städten“ In: Bernt, Mattias; Liebmann, Heike (Hg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit – Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Springer VS. Wiesbaden: 125-145.
  • Beißwenger, Sabine; Sommer, Hanna (2012): „Entwicklungspfade industriell geprägter Mittelstädte im Kontext von Peripherisierung“ In: disP – The Planning Review: 44-54.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2011): „Zwischen Abkopplung und Erneuerung – Umgang mit Peripherisierung in Mittelstädten“ Dortmund = ILS-trends 3/11.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): „Völklingen. Fallstudie im Rahmen des Projektes ‘Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen‘ “. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): „Pirmasens. Fallstudie im Rahmen des Projektes ‚Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen‘ “. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): „Osterode am Harz. Fallstudie im Rahmen des Projektes ‚Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen‘ “. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung.
  • Kilian, Pamela; Beißwenger, Sabine. & Xue, Desheng. (2010): “Floating or settling down? Migrant workers and megaurban development in the Pearl River Delta, China“ In: Geographische Rundschau International Edition 6 (2): 50-56.
  • Beißwenger, Sabine; Bork, Tabea; Kilian, Pamela (2008): „Perlflussdelta: Vom Dreistromland zur megaurbanen Region. Wanderungsbewegungen und Stadtentwicklungen im Süden Chinas“ In: Scinexx 29 February 2008. Accessible at: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-7882-2008-02-29.html
  • Beißwenger, Sabine; Bork, Tabea (2008): „Konferenzbericht zur Jahrestagung der Geographischen Gesellschaft Chinas, Nanjing, 02.-04. November 2007“ In: ASIEN 108: 107-108.
  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2018): Ältere Einfamilienhausgebiete im Umbruch. Eine unterschätzte planerische Herausforderung – Zur Situation in Nordrhein-Westfalen. Bearbeitet von u.a. Berndgen-Kaiser, Andrea und Münter, Angelika. Hannover = Positionspapier aus der ARL, Bd. 109.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Köhler, Tine (2016): Survey Results – Pressures on Detached and Semidetached Housing Areas and Measures to Deal with them. In: Deilmann, Clemens; Lorbek, Maja; Martinsen, Milena (Hrsg.): Single-Family Homes under Pressure? S. 109–110.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Krajewski, Christian (2015): Ältere Ein- und Zweifamilienhausgebiete in Westdeutschland im Umbruch. In: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (Hrsg.): Forum Wohnen und Stadtentwicklung. Berlin, S. 171–177.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2015): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre – Befunde und Handlungsoptionen für Kommunen. Mannheim, S.49–83 = Mannheimer Schriften zu Wohnungswesen, Kreditwirtschaft und Raumplanung, Nr. 14.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2015): Demography-Driven Suburban Decline – At the Crossroads: Mature Single-Family Housing Estates in Germany. In: Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.): Exploring the Future of Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth. ILS-Veranstaltungsdokumentation, Dortmund, S. 21–33.
  • Adam, Brigitte; Berndgen-Kaiser, Andrea; Jochimsen, Kerstin; Münter, Angelika; Zakrzewski, Philipp (2015): Ein- und Zweifamilienhausbestände der 1950er bis 1970er Jahre in NRW – Indikatoren zur Einschätzung der Lage. In: vhw – Forum Wohnen und Stadtentwicklung. Berlin, Nr. 4, S. 178–184.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Banse, Juliane; Deilmann, Clemens; Fox-Kämper, Runrid; Möbius, Martina (2015): Wohnsituation und Wohnwünsche älterer Menschen in ost- und westdeutschen Städten. In: Kurzberichte aus der Bauforschung: Barrierearm – Barrierereduziert – Barrierefrei. Auch im Alter selbstbestimmt leben. Stuttgart, Bd. 2, Nr. 56, S. 12‒15.
  • Banse, Juliane; Berndgen-Kaiser, Andrea; Deilmann, Clemens; Fox-Kämper, Runrid; Möbius, Martina (2014): Wohnsituation und Wohnwünsche älterer Menschen in ost- und westdeutschen Städten. Stuttgart = Reihe Wissenschaft, Bd. 41.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2014): The Future of the Post War Single Family Housing Estates in Germany? A Special Task Field for Small and Medium Sized Towns? In: Université d’Avignon (eds.): At the Frontiers of Urban Space – Conference Proceedings. Avignon, pp. 645–661.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea et al. (2014): Single Family Housing Estates of the Post – War Era – a European Comparison of Opportunities and Risks. Documentation of the International Workshop 5th September 2013, ILS Dortmund, Dortmund. Hier Online verfügbar.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Fox-Kämper, Runrid; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2014): Demography-driven suburban decline? At the crossroads: mature single family housing estates in Germany. In: Journal of Urbanism: International Research on Placemaking and Urban Sustainability, doi: 10.1080/17549175.2013.879456.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2013): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der Nachkriegszeit. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Fakultät Raumplanung, TU Dortmund; Institut für Raumplanung, Essen, Blaue Reihe, Bd. 142, S. 327–339.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Hopfner, Karin; Siedentop, Stefan; Simon-Philipp, Christina; Zakrzewski, Philipp (2012): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten aus den 1950er bis 1970er Jahren – Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Nutzung. Wüstenrot Stiftung (Hrsg.).
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2012): Wohnen im Alter 60+. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Dortmund = ILS-trends 1/12.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin (2010): Zukunft von Einfamilienhausgebieten. In: BundesBauBlatt, Zeitschrift für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Detmold 9/2010, S. 22 – 25.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Holtmann, Sofie; Frey, Tobias (2010): Leben im Passivhaus. Baukonstruktion, Baukosten, Energieverbrauch, Bewohnererfahrungen. Hrsg. v. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. 2. unveränd. Aufl. Dortmund = ILS-Forschung 2/10.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea: Evaluierung geförderter Passivhausprojekte in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. In: 1. Alpen-Adria Passivhauskonferenz – Pécs, Ungarn. Bd. 1. Pécs, S. 245–250.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2008): Passivhäuser in Nordrhein-Westfalen, BRD – Evaluierung der Bauweise und Materialien, des Energieverbrauchs und der Bewohnerzufriedenheit. In: CENTRUM PASIVNÍHO DOMU (Hrsg.): Pasivní domy 2008. Tagungsband. Brno (Tschechien), S. 17-23
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2008): Anpassung von Wohnsiedlungen der Nachkriegszeit an neue Wohnbedürfnisse. In: Schmitt, Gisela; Selle, Klaus (Hrsg.): Perspektiven für das Wohnen in der Stadt. Dortmund, S. 429-446
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2008): Integrierte und quartiersbezogene Ansätze für das Wohnen im Alter. Realisierte Beispiele in verschiedenen Siedlungstypen. In: Kreuzer, Volker; Reicher, Christa; Scholz, Tobias (Hrsg.): Zukunft Alter, stadtplanerische Handlungsansätze zur altersgerechten Quartiersentwicklung. Dortmund
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2007): Energy consumption, user experiences, building. In: PASSIVHUIS-PLATFORM VZW (Hrsg.): Passivhuis-Symposium 2007 – Tagungsband. Brüssel, S. 233-241
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2007): Evaluation of 150 Passive Houses in NRW. In: CENTRUM PASIVNIHO DOMU (Hrsg.): Pasivni domy 2007 – Tagungsband. Brno (Cz), S. 44-55
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Grewe, Edmund (2007): Wohnungsbau am Beginn des 21. Jahrhunderts. MBV (Hrsg.), Düsseldorf
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2007): Leben im Passivhaus. Baukonstruktion, Baukosten, Energieverbrauch, Bewohnererfahrungen. ILS (Hrsg.), Aachen (ILS-Schrift 202)
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2007): Anpassung der Wohnungsbestände an neue Wohnbedürfnisse. In: Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen (Hrsg.): Wohnen in der Stadt: Strategien der Bestandsentwicklung, Aachen.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Holtmann, Sofie (2006): Leben im Passivhaus. Bewohnererfahrungen, Energieverbrauch, Baukonstruktion, Baukosten. ILS (Hrsg.), Dortmund.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Mulders, Frans; Edinger, Susanne (2006): Wohnen ohne Barrieren – Komfort für alle. Beispielhafte Lösungen für Neubau und Bestand. MBW NRW (Hrsg.), Düsseldorf
  • Berndgen-Kaiser, Andrea (2006): Evaluierung von 150 Passivhäusern in NRW. In: PASSIVHAUSINSTITUT (Hrsg.): 10. Internationale Passisvhaustagung, Hannover -Tagungsband. Darmstadt, S. 471-476
  • Conrad, Kerstin; Penger, Susanne (2019): Summer in the City: Wie ältere Menschen der „Heißzeit“ in der Stadt begegnen. Dortmund = ILS-Trends 1/19.
  • Conrad, Kerstin; Oswald, Frank; Penger, Susanne; Reyer, Maren; Schlicht, Wolfgang; Siedentop, Stefan; Wittowsky, Dirk (2018): Urbane Mobilität und gesundes Altern. Personen- und Umweltmerkmale einer generationengerechten Stadtgestaltung. Zur Arbeit der Forschungsgruppe autonomMOBIL. In: Fehr, Rainer; Hornberg, Claudia (Hrsg.): Stadt der Zukunft – Gesund und nachhaltig. Brückenbau zwischen Disziplinen und Sektoren. München, S. 291–319 = Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, Bd. 1.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk (2016): Exploring Immigrants Travel Behaviour: Empirical Findings from Offenbach am Main, Germany. In: Transportation, online first. doi: 10.1007/s11116-016-9748-9.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk; Reutter Ulrike (2014): Einfluss des Migrationshintergrundes auf die Alltagsmobilität im urbanen Raum. In: Raumforschung und Raumordnung, 72, 6, S. 503-516 (DOI: 10.1007/s13147-014-0323-6)
  • Conrad, Kerstin; Welsch, Janina (2013): Die Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – eine unbekannte Größe? In: Scheiner, Joachim / Blotevogel, Hans-Heinrich / Frank, Susanne / Holz-Rau, Christian / Schuster, Nina (Hrsg., 2013): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung 142. Essen, S. 153-164.
  • Suhl, Kerstin; Welsch, Janina (2012): Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten im Alltag? Ergebnisse einer empirischen Erhebung. ILS-Trends. Ausgabe 2/2012, Dortmund.
  • Suhl, Kerstin; Welsch, Janina; Reutter, Ulrike (2012): How is Mobility Behaviour affected by a Migrant Background? In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Proceedings of the 17th International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society (REAL CORP 2012). Schwechat, S. 359-365.
  • Reutter, Ulrike; Suhl, Kerstin (2012): Kinder mit Migrationshintergrund – Hinweise zu Mobilitätsverhalten und Verkehrssicherheit. In: Zeitschrift für Verkehrssicherheit, Jg. 58, Heft 1/2012, S. 29-34.
  • Carreno, Michael; Suhl, Kerstin (2011): Can transport related social exclusion be measured? A review of existing German and UK practice. In: Cygas, Donatas, Froehner, Klaus Dieter (Hrsg.): The 8th International Conference on Environmental Engineering (8th ICEE) – Selected Papers, (8th ed.). Vilnius, S. 1001-1008.
  • Beilein, Andreas; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Frehn, Michael; Klemme, Marion; Krause-Junk, Katharina; Osterhage, Frank; Schwarze, Björn; Suhl, Kerstin; Suhre, Rolf; Tack, Achim (2009): LEAN² – Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement. Abschlussbericht des LEAN² Projektkonsortiums. Dortmund.
  • Cozzolino, Stefano (2018): Pianificazione urbanistica e città creative. In: Cavazzoni, Filippo: Il pubblico ha sempre ragione? Presente e future delle politiche culturali. Torino, pp. 45–56.
  • Cozzolino, Stefano (2018): The Creative City: Reconsidering Past and Current Approaches from the Nomocratic Perspective. In: Calabrò, Francesco; Della Spina, Lucia; Bevilacqua, Carmelina (eds.): New Metropolitan Perspectives. ISHT 2018. Cham, pp. 606–614 = Smart Innovation, Systems and Technologies, Vol. 100. doi: org/10.1007/978-3-319-92099-3_68.
  • Cozzolino, Stefano (2017): The City as Action: The Dialectic Between Rules and Spontaneity. PhD Dissertation.
  • Cozzolino, Stefano (2017): Spazio pubblico e periferia. L’esperienza di boccaleone open space nell’area del viadotto a Bergamo. In: Adobati, Fulvio; Peretti, Maria Claudia; Zambianchi, Marina (eds.): Iconemi 2016. Paesaggi della creatività. L’arte pubblica per la rigenerazione sociale e territorial. Bergamo, pp. 69-76.
Prof. Dr. Rainer Danielzyk ist seit 2013 Generalsekretär und Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften, Hannover.

  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2016): Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen. Hannover = Positionspapier aus der ARL, Nr. 104.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Volgmann, Kati (2016): Metropolregion RheinRuhr – Struktur, Funktion und Governance einer prototypischen polyzentralen Städteregion. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 161–191 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (2016): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-Christian (2014): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnen in polyzentrischen Stadtregionen. Berlin = Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie, Bd. 12.
  • Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-Christian (2014): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnstandortentscheidungen zwischen lokaler Orientierung und gesellschaftlicher Entgrenzung. In: Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-C. (Hrsg.): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Berlin, S. 7–24 = Schriften des Arbeitskreises Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie, Bd. 12.
  • Osterhage, Frank; Danielzyk, Rainer (2014): Wanderungsmotivforschung und Erkenntnistransfer: Grundlage für eine zielgruppenorientierte Quartiersentwicklung? In: Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-C. (Hrsg.): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Münster, S. 171–189 = Stadtzukünfte, Bd. 12.
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika (2014): Spatial Planning in Germany: Institutional Inertia and New Challenges. In: Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis; Blotevogel, Hans Heinrich (Hrsg.): Spatial Planning Systems and Practices in Europe – A Comparative Perspective on Continuity and Changes. New York, USA, S. 83–108.
  • Danielzyk, Rainer; Kemming, Herbert (2014): Die REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen – Format der Innovation und Festivalisierung. In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold, S. 95−109.
  • Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Funke, Linda; Rawak, Myriam; Sondermann, Martin (2012): Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung. Strategien, Projekte, Instrumente. Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) Düsseldorf.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander (2012): Landnutzungskonkurrenz: Stand und Perspektiven aus Sicht der Raumordnung und Regionalentwicklung. In: Christen, Olaf; Erhardt, Georg; Flessa, Heinz et al.: Nutzungskonkurrenzen in der Landschaft – Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Agrarspectrum, Band 45, Frankfurt (Main), S. 37-49.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2012): Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: Trendverschiebungen im Zuge der Spätmoderne. In: Weixlbaumer, Norbert (Hg.): Anthologie Sozialgeographie (Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, 16), Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, Bd. 16, S. 9–34.
  • Danielzyk, Rainer (2012): Der raumordnungspolitische Metropolendiskurs – Konstruktion von (neuen) Peripherien? In: disP – The Planning Review, Jg. 189, H. 2, S. 14–26.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Hopfner, Karin; Siedentop, Stefan; Simon-Philipp, Christina; Zakrzewski, Philipp (2012): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten aus den 1950er bis 1970er Jahren – Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Nutzung. Wüstenrot Stiftung (Hrsg.).
  • Danielzyk, Rainer; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2011): Die REGIONALEN in NRW – Impulse der IBA Emscher Park. In: Reicher, Christa; Niemann, Lars; Uttke, Angela (Hrsg.): Internationale Bauausstellung Emscher Park: Impulse. Lokal, regional, national, international. Essen, S. 276–284.
  • Danielzyk, Rainer; Growe, Anna; Roost, Frank; Volgmann, Kati (2011): Schnittstelle zur Welt. Der Metropolraum Rhein-Ruhr im globalen Vergleich. In: Polis – Magazin für Urban Development, Jg. 18, Heft 1, S. 44–48.
  • Danielzyk, Rainer; Keller, Stephan; Kötter, Theo; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen. Themenpapier Nr. 2 „Allianz für die Fläche“, Düsseldorf.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen?, Essen.
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wuschansky, Bernd (2010): Vom SVR über den KVR zum RVR – zur Geschichte der Regionalplanung im Ruhrgebiet. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 26 (Abstract) und CD-Rom (Beitrag).
  • Danielzyk, Rainer; Pesch, Franz; Sahnen, Heinz; Trommer, Sigurd (Hrsg.) (2010): Perspektive Stadt. Essen.
  • Danielzyk, Rainer; Schulze, Kati; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (2010): Neue ökonomische Wertschöpfungszentren in Nordrhein-Westfalen. Nicht veröffentlichter Endbericht für das MWME NRW – Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf.
  • Danielzyk, Rainer; Grotefels, Susanne; Münter, Angelika (2010): Regionale Kooperationen im Ruhrgebiet. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 31 (Abstract) und CD-Rom (Beitrag).
  • Danielzyk, Rainer (2010): Landesentwicklung als Regionalentwicklung. Zum Verhältnis von Regionalität und „Zentralität“ in Nordrhein-Westfalen. In: Brautmeyer, Jürgen; Duvell, Kurt; Heinemann, Ulrich; Petzina, Dietmar (Hrsg.): Heimat Nordrhein-Westfalen. Identität und Regionalität im Wandel. Essen, S. 367–379.
  • Danielzyk, Rainer (2010): Entwicklungsgesellschaften und Sonderwirtschaftszonen: Neoliberale Ansätze der Wirtschaftsförderung und Raumentwicklung. In: Zehner, Klaus; Wood, Gerald (Hrsg.): Großbritannien: Geographien eines europäischen Nachbarn. Heidelberg, S. 206–213.
  • Danielzyk, Rainer (2010): Das 30 ha-Ziel – Fortsetzung einer Misserfolgsstory? In: Klemme, Marion; Selle, Klaus (Hrsg.): Siedlungsflächen entwickeln: Akteure. Interdependenzen. Optionen. Detmold, S. 304–313.
  • Danielzyk, Rainer (2009): Die neuen Leitbilder der Raumentwicklung und das Postulat der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. In: Gottwald, Marc; Löwer, Markus (Hrsg.): Demographischer Wandel – Herausforderungen und Handlungsansätze in Stadt und Region. Münster, S. 27–28 = Arbeitsberichte der Arbeitsgemeinschaft Angewandte Geographie Münster e.V., Heft 40.
  • Danielzyk, Rainer; Blotevogel, Hans H. (2009): Leistungen und Funktionen von Metropolregionen. In: Knieling, Jörg (Hrsg.): Metropolregionen – Innovation, Wettbewerb, Handlungsfähigkeit. Metropolregionen und Raumentwicklung, Teil 3. Hannover, S. 21–29 = Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Bd. 231.
  • Danielzyk, Rainer (2009): Metropole Ruhr als Standort von Unternehmenssitzen. In: Prossek, Achim; Schneider, Helmut; Wessel, Horst A.; Wetterau, Burghard; Wiktorin, Dorothea (Hrsg.): Atlas der Metropole Ruhr. Vielfalt und Wandel des Ruhrgebiets im Kartenbild. Köln, S. 124–125.
  • Danielzyk, Rainer; Blotevogel, Hans H.; Hohn, Uta (2009): New urbanity in metropolitan regions. In: ERDKUNDE, Jg. 62, Heft 4/2008, S. 283–285.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang (2009): NRW im Wandel. Die nordrhein-westfälische Stadtlandschaft. In: Forschung & Lehre, Jg. 16, Heft 3/2009, S.180–181.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Schulze, Kati (2009): „metropoleruhr“ oder „TripelMetropolis Rhein-Ruhr“? In: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 9/10, S. 549–562.
  • Danielzyk, Rainer (2009): Rezension zu: Wagner, Bernd (Hrsg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2008. Band 8: Kulturwirtschaft und kreative Stadt. Bonn, Essen. In: kulturpolitische mitteilungen, Heft 124, S. 80.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Schmitt, Peter (2008): RhineRuhr: Towards Compatibility? Strategic Spatial Policies for a Specific Configuration of Polycentricity. In: Urban Planning International, Heft 1/2008, S. 46–51.
  • Danielzyk, Rainer (2009): Stadt und Region. In: ISB – Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen (Hrsg.): Tagungsband zum 10. Aachener Kolloquium „Mobilität und Stadt“ AMUS 2009: „Ein Blick zurück – ein Blick voraus“. Aachen, S. 21–26 = STADT REGION LAND, Heft 87.
  • Danielzyk, Rainer; Meyer, Christian (2007): Die REGIONALEN in NRW. Regionale Strukturpolitik in der Nachfolge der IBA-Emscherpark. In: MBV NRW (Hrsg.): 10 Jahre Internationale Bauausstellung Emscherpark – Ein Resümee. Düsseldorf.
  • Danielzyk, Rainer; Panebianco, Stefano; Wachten, Kunibert (2007): Kooperation, Innovation, Präsentation – die REGIONALEN als strategisches Instrument in NRW. In: Kelp-Siekmann, Sibylle; Potz, Petra; Sinning, Heidi (Hrsg.): Innovation und regionale Kooperation. Strategien in Städten und Regionen. Dortmund, S. 25-44 (=RaumPlanung spezial 10)
  • Danielzyk, Rainer (2007): Neue Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung. In: Reutter, Oscar (Hrsg.): Ressourceneffizienz – Der neue Reichtum der Städte. Impulse für eine zukunftsfähige Kommune. München, S. 28
  • Danielzyk, Rainer (2007): Strategische Entwicklungen in der Regionalplanung in Deutschland – Stand und Perspektiven. In: UVP-Report 1+2/07, S. 20-23
  • Danielzyk, Rainer (2007): Gibt es noch das Ruhrgebiet? – Innen- und Außenansichten. In: Ditt, Karl; Tenfelde, Klaus (Hrsg.): Das Ruhrgebiet in Rheinland und Westfalen. Koexistenz und Konkurrenz des Raumbewusstseins im 19. und 20. Jahrhundert. Paderborn, S. 377-385 (= Forschungen zur Regionalgeschichte 57)
  • Danielzyk, Rainer (2007): Strategien von Wachstumsregionen in peripheren Räumen – Das Beispiel Emsland. In: Köhler, Stefan (Hrsg.): Wachstumsregionen fernab der Metropolen – Chancen, Potenziale, Strategien. Hannover, S. 51-60 (= Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Arbeitsmaterial Nr. 334)
  • Danielzyk, Rainer (2007): Tendenzen und Herausforderungen zeitgenössischer Stadtentwicklung – ein Überblick. In: ILS (Hrsg.): Historische Städte weiterbauen – Zukunftsfähige Stadtentwicklung in Hattingen. Dortmund, S. 16-23
  • Danielzyk, Rainer; Carl, Cord-Rüdiger (2007): Regionale Beobachtungen im Bereich Wohnen in der Stadtregion Münster. Expertise / Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW (Hrsg.). Dortmund
  • Blotevogel, Hans H.; Danielzyk, Rainer (2006): Ungleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – Herausforderungen für die Raumordnungspolitik? In: Selle Klaus unter Mitarbeit von Zalas, Lucyna (Hrsg.). In: Praxis der Stadt- und Regionalpolitik Analysen. Erfahrungen. Folgerungen. Verlag Dorothea Rohn. Dortmund, S. 59-71 (= Planung neu denken Band 2)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – ein überholtes Leitprinzip der Raumplanung? In: Dallmann, Hans Ulrich; Kreuzer, Thomas (Hrsg.): Gutes Gelingen – Festgabe zum 60. Geburtstag von Fritz Rüdiger Volz. Berlin, S. 297-306 (=Fundraising-Studien 2)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Aktuelle Herausforderungen für die Stadtregionen. In: REGION HANNOVER (Hrsg.): Effizientes stadtregionales Management. Herausforderungen im internationalen Standortwettbewerb. Dokumentation der Fachtagung 16.-18.11.2005. Hannover, S. 7-15 (=Beiträge zur regionalen Entwicklung Nr. 107)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Demographische Entwicklungen in NRW. Befunde – Prognosen – Erklärungsansätze. In: Danielzyk, Rainer; Kilper, Heiderose (Hrsg.): Demographischer Wandel in ausgewählten Regionaltypen NRW’s. Herausforderungen und Chancen für regionale Politik. Hannover, S. 8-16 (=Akademie für Raumforschung und Landesplanung Arbeitsmaterial 329 / Räumliche Konsequenzen des Demographischen Wandels Teil 8)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Grauer Grund vs. Grüne Wiese, Trends und Thesen Plädoyer 1. In: FORUM BAULANDMANAGEMENT NRW (Hrsg.) Stadt, Land, Brache: Wohnstandorte im Wettbewerb. Dokumentation der Tagung am 17.03.2006. Dortmund, S. 70-74
  • Danielzyk, Rainer (2006): Metropolregion Rhein-Ruhr. Funktionsraum, Handlungsraum, Politikraum. In: Gans, Paul; Nachtkamp, Hans. H. (Hrsg.): Die Bedeutung der Metropolregion für Wohnen, Leben und Arbeit. Geographisches Institut Mannheim. Mannheim, S. 33-48 (= Mannheimer Schriften zu Wohnungswesen, Kreditwirtschaft und Raumplanung Band 5)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Politik für Problemgebiete – ein Überblick über regionale und lokale Handlungsansätze. In: Beier, Markus; Löwis, Sabine; Marten, Antje; Koch, Robert (Hrsg.): Problemgebiete auf städtischer und regionaler Ebene. Merkmale, Auswirkungen und planerischer Umgang. Hannover, S. 12-23 (= Akademie für Raumforschung und Landesplanung Arbeitsmaterial Nr. 320)
  • Danielzyk, Rainer (2006): Städte im regionalen Kontext – Strategien und Organisationsformen für Stadtregionen. In: Sinning, Heidi (Hrsg.): Stadtmanagement – Strategien zur Modernisierung der Stadt(-Region). Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Dortmund, S. 191-203
  • Danielzyk, Rainer; Eickhoff, Eberhard (2006): Die Aufgabe und Rolle der Ragionalplanung bei der Umsetzung des „kulturlandschaftlichen Gesetzesauftrags“. In: Matthiesen, Ulf; Danielzyk, Rainer, Heiland, Stefan; Tzschaschel, Sabine (Hrsg.): Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung. Verständnisse – Erfahrungen – Perspektiven. Hannover, S. 33-42 (= Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Forschungs- und Sitzungsberichte 228)
  • Danielzyk, Rainer; Kilper, Heiderose (Hrsg.)(2006): Demographischer Wandel in ausgewählten Regionstypen in NRW. Herausforderungen und Chancen für regionale Politik. Hannover (= Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Arbeitsmaterial 329 / Räumliche Konsequenzen des demographischen Wandels Teil 8)
  • Danielzyk, Rainer; Mielke, Bernd (2006): Strukturwandel in den ländlichen Gebieten des westlichen Münsterlandes und Ostwestfalen-Lippe. In: Geographische Rundschau 58, Heft 1/2006, S. 56-63
  • Danielzyk, Rainer; Panebianco, Stefano (2006): Die REGIONALEN in NRW. Ziele, Strukturen, Perspektiven. In: Planer/in 4/2006, S. 25-27
  • Danielzyk, Rainer; Wachten, Kunibert (2006): Eine Zwischenbilanz aus Sicht der Begleitforschung. In: Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW / ILS (Hrsg.): Die REGIONALEN in NRW. Impulse für den Strukturwandel. Dortmund, S. 154-165
  • Danielzyk, Rainer; Wood, Gerald (2006): „Regional Governance“ in England. In: Geographische Rundschau 58, Heft 5/2006, S. 12-20
  • Kühn, Manfred; Danielzyk, Rainer (2006): Der Stellenwert der Kulturlandschaft in der Regional- und Raumplanung – Fazit, Ausblick, Handlungsempfehlungen. In: Matthiesen, Ulf; Danielzyk, Rainer; Heiland, Stefan; Tzschaschel, Sabine (Hrsg.): Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung. Verständnisse – Erfahrungen – Perspektiven. Hannover, S. 288-296 (= Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Forschungs- und Sitzungsberichte 228)
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Grenzenlos in Raum und Zeit. In: polis – Magazin für Urban Development, H. 1, S. 36–37.
  • Plöger, Jörg; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Multiple Ortsbezüge – Hochmobile Beschäftigte als Zielgruppe der Stadtpolitik? Dortmund = ILS-TRENDS 3/2018.
  • Hans, Moritz; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Finanzierbar und erreichbar? Grundschulen im demografischen Wandel. In: RaumPlanung 197, H. 4, S. 65–75.
  • Dittrich-Wesbuer; Andrea; Kähler, Tim; Koeppinghoff, Sigrid; Zuschke, Cornelia (2018): Wachstum in Kooperation: Stärker im Team? In: Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Hrsg.): urbanLabMAGAZIN. H.3, S. 62–67.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Entrup, Daniel; Münter, Angelika (2016): Runder Tisch „Entwicklung neuer Stadtquartiere – Ansätze und Erfahrungen in den Niederlanden und in Nordrhein-Westfalen.“ Kurzdokumentation der Veranstaltung vom 15. Juni 2016 in Düsseldorf. Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Epping, Frederik (2016): Regionale Flächenentwicklung unter Wachstumsdruck. In: PLANERIN 3/2016 „Re- vs. Suburbanisierung“, S. 33–35.
  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2016): Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen. Hannover = Positionspapier aus der ARL, Nr. 104.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2016): Multilocality – New Challenges for Urban Development and Policies in Germany? In: TRIALOG – Zeitschrift für das Planen und Bauen in der Dritten Welt, H. 116/117, S. 10–16.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander; Schulwitz, Martin (2015): Demografischer Wandel, Siedlungsentwicklung und Abwasserinfrastrukturen – eine integrierte Betrachtung lokaler und regionaler Entwicklungsperspektiven. In: Gawel, Erik (Hrsg.): Die Governance der Wasserinfrastruktur. Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Optionen. Berlin, S.117–138 = Studien zu Umweltökonomie und Umweltpolitik, Bd. 1.
  • Schier, Michaela; Hilti, Nicola; Schade, Helmut; Tippel, Cornelia; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Monz, Anna (2015): Residential Multi-locality Studies – the Added Value for Research on Families and Second Homes. In: Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie, Bd. 106, Nr. 4, S. 439–452.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Kramer, Caroline; Duchene-Lacroix, Cédric; Rumpolt, Peter (2015): Multi-local Living Arrangements: Approaches to Quantification in German Language Official Statistics and Surveys. In: Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie, Bd. 106, Nr. 4, S. 409–424.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Krön, Annette; Mayr, Alexander (2015): Site Effects: Assessing the Fiscal, Social and Ecological Costs of Planned Developments. In: Regional Studies, Regional Science, Bd. 2, Nr. 1, S. 391–406.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hans, Moritz; Siedentop, Stefan (2015): Infrastruktur im demografischen Wandel– die Beispiele kommunale Verkehrsflächen und Grundschulen. Dortmund = ILS-TRENDS 2/15.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Sturm, Gabriele (2015): Multilokales Wohnen: Empirische Befunde zur Verbreitung in Deutschland. In: Weichhart, Peter; Rumpolt Peter A. (Hrsg.): Mobil und doppelt sesshaft. Studien zur residenziellen Multilokalität. Wien, S. 121–143 = Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, Nr.18.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Kramer, Caroline (2014): Heute hier – morgen dort – Residenzielle Multilokalität in Deutschland. In: Geographische Rundschau, Jg. 66, H. 11, S. 46–52.
  • FGSV – Arbeitsgruppe Verkehrsplanung (2014): Hinweise zur Nahmobilität – Strategien zur Stärkung des nichtmotorisierten Verkehrs auf Quartiers- und Ortsteilebene. Unter Mitarbeit von Gebhard Wulfhorst, Torsten Belter, Paul Bickelbacher, Dirk Boenke, Max Bohnet, Andrea Dittrich-Wesbuer et al., Köln.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2014): Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Dortmund = ILS-TRENDS 3/14.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Eichhorn, Sebastian; Tippel, Cornelia (2014): Relevanz multilokaler Phänomene in der Stadtentwicklung. Ergebnisse aus Expertenbefragungen in Nordrhein-Westfalen. In: Hamman, Philippe; Blanc, Maurice; Duchêne-Lacroix, Cédric; Freytag, Tim; Kramer, Caroline (Hrsg.): Questionner les mobilités résidentielles à l’aune de la multilocalité. Strasbourg , S. 357–375.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Oostendorp, Rebekka (2014): Die Bewertung von Wohnquartieren − neue Haushaltstypen im Fokus. In: Gans, Paul; Westerheide, Peter (Hrsg.): Bewertung von Stadtquartieren. Mannheim, S. 59-82 = Mannheimer Schriften zu Wohnungswesen, Kreditwirtschaft und Raumplanung, Bd. 11.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie (2013): Multilokales Wohnen – Verbreitung und Formen in Deutschland. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Fakultät Raumplanung, TU Dortmund; Institut für Raumplanung, Essen, Blaue Reihe, Bd. 142, S. 391–402.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2013): Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: zwischen Wohnwünschen und Alltagsorganisation. In: Schweder, Oliver (Hrsg.): Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne: Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten. S. 155–174.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2013): Feldforschung im ehemaligen Bundestag – Das Parlament der Generationen aus wissenschaftlicher Sicht. In: BMBF (Hrsg.): Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance.
  • Brauckmann, Anja; Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2013): Kosten-Nutzen-Struktur von Siedlungsgebieten aus kommunaler und regionaler Sicht: regionale Auswirkungen von Wohn- und Gewerbeprojekten auf dem Prüfstand. In: Scholich, Dietmar; Neubert, Lena (Hrsg.): Stadt und Region als Handlungsfeld „Nachhaltiges Flächenmanagement – Flächensparen, aber wie?“, Bd. 12, S.59-75, Frankfurt am Main.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2013): LebensWerte – eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis Unna. In: Eildienst LKT NRW, Jg. 9/2013, S. 353–357.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2013): Stadt- und Sportentwicklung im demografischen Wandel. Bonn. In: PLAYGROUND+LANDSCAPE, H. 5/2013, S. 30–34.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander (2013): Infrastruktur im demografischen Wandel – das Beispiel Abwasser. Dortmund = ILS-Trends 1/2013. Hier Online verfügbar.
  • Brauckmann, Anja; Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2013): Kosten-Nutzen-Struktur von Siedlungsgebieten aus kommunaler und regionaler Sicht: regionale Auswirkungen von Wohn- und Gewerbeprojekten auf dem Prüfstand. In: Scholich, Dietmar; Neubert, Lena (Hrsg.): Stadt und Region als Handlungsfeld „Nachhaltiges Flächenmanagement – Flächensparen, aber wie?“, Bd. 12, S.59–75, Frankfurt am Main.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander (2012): Landnutzungskonkurrenz: Stand und Perspektiven aus Sicht der Raumordnung und Regionalentwicklung. In: Christen, Olaf; Erhardt, Georg; Flessa, Heinz et al.: Nutzungskonkurrenzen in der Landschaft – Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Agrarspectrum, Band 45, Frankfurt (Main), S. 37-49.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2012): Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: Trendverschiebungen im Zuge der Spätmoderne. In: Weixlbaumer, Norbert (Hg.): Anthologie Sozialgeographie (Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, 16), Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, Bd. 16, S. 9–34.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Rusche, Karsten (2011): Technische Infrastruktur in der Kostenfalle. Welche Folgen hat die demographische Entwicklung? In: Stadtforschung und Statistik, Heft 1, S. 5–13.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Reuter, Klaus (2011): Meilenstein 2012 – Ein Zertifikat für flächensparende. In: PLANERIN, Heft 2, S. 14–16.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2011): …auch an die Kosten denken! Baugebiete auf dem Prüfstand. In: Siemer, Bernd; Weith, Thomas (Hrsg.): Perspektive Flächenmanagement – Wissen und effiziente Lösungen für Umbruchsregionen. Berlin/Münster, S.51–61.
  • Reuter, Klaus; Fels, Barbara; Schulte, Melanie; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Drenk, Dirk; Pippke, Wolfgang (2010): Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement – Dokumentation und Leitfaden, Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Tack, Achim; Rusche, Karsten (2010): Stadtumbau und Infrastruktursysteme: Folgen des demographischen Wandels für die Abwasserinfrastruktur. In: Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen? Essen, S. 163–183.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2010): Kostenbewusste Siedlungsentwicklung als Zukunftsaufgabe – Neue Werkzeuge für die Planungspraxis. In: Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen? Essen, S. 225–247.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen, Dortmund. (ILS-Trends, 2/10).
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion, Detmold = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Frehn, Michael; Thiemann-Linden, Jörg (2010): Mehr Platz für Nahmobilität – Neue Chancen für Stadt und Quartier. In: PLANERIN, Jg. 2010, Heft 4, S. 36–37.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Frehn, Michael; Pestl, Olaf (2010): Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Abwasserinfrastruktur. In: Städte- und Gemeinderat. Die Fachzeitschrift für Kommunal- und Landespolitik in Nordrhein-Westfalen, Jg. 2010, Heft 5, S. 13–15.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel und Wanderungen in der Stadtregion: Ergebnisse aus zwei Fallstudien. In: Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion. Detmold, S. 79–103 = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea (2010): Wohnen in Suburbia – Folgen der Standortwahl für Familien mit Kindern. In: Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion. Detmold, S. 159–172 = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen?, Essen.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Beilein, Andreas; Frehn, Michael; Klemme, Marion; Krause-Junk, Katharina; Osterhage, Frank; Schwarze, Björn; Suhre, Rolf; Tack, Achim (2009): LEANkom – Ein Softwaretool zur Darstellung der fiskalischen Auswirkungen lokaler Wohnsiedlungsentwicklung. In: Preuß, Thomas; Floeting, Holger (Hrsg.): Folgekosten der Siedlungsentwicklung. Bewertungsansätze, Modelle und Werkzeuge der Kosten-Nutzen-Betrachtung. Eine Publikation des Förderprogramms „Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement“ (REFINA). Berlin, S. 106–117 = Difu Reihe REFINA, Heft 3.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Beilein, Andreas; Frehn, Michael; Klemme, Marion; Krause-Junk, Katharina; Osterhage, Frank; Schwarze, Björn; Suhl, Kertsin; Suhre, Rolf, Tack, Achim (2009): LEAN² – Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement. Abschlussbericht des LEAN² Projektkonsortiums. Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Osterhage, Frank (2009): Demographic Change and Migration in City Regions. Results from Two German Case Studies. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 33, Heft 3–4/2009, S. 315–350.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Rusche, Karsten; Frehn, Michael; Tack, Achim (2009): Stadtumbau und Infrastruktursysteme in Nordrhein-Westfalen. Wege zur kosteneffizienten Anpassung des Bestandes (Kurzfassung), Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hanhörster, Heike (2009): Räumliche und soziale Mobilität türkeistämmiger Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen. Dortmund = ILS-Trends 1/09.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2008): Wohnstandortwahl jenseits administrativer Grenzen – Wanderungsentscheidungen von Familien mit Kindern im Bergischen Land. In: Schmitt, Gisela; Selle, Klaus (Hrsg.): Bestand? Perspektiven für das Wohnen in der Stadt. Verlag Dorothea Rohn. Dortmund, S. 135-152.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2008): Wohnstandortentscheidungen in der Stadtregion: das Beispiel „Bergisches Land“. In: ILS (Hrsg.): ILS Trends. Entwicklungen in NRW. Ausgabe 2/2008, Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Krause-Junk, Katharina; Osterhage, Frank; Beilein, Andreas; Frehn, Michael (2008): Kosten und Nutzen der Siedlungsentwicklung – Ergebnisse einer Fallstudienuntersuchung. ILS (Hrsg.), Dortmund.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Osterhage, Frank; Wiegandt, Claus-Christian (2008): Wohnen in der Stadt – Urbanes Wohnen – Raumtypisierung und Wanderungsmotive. In: Planerin (2008), Nr. 2, S. 31-33
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mielke, Bernd (2007): Pendelverflechtungen in NRW. Strukturen, Entwicklungen, Einschätzungen. In: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR): Informationen zur Raumentwicklung, Heft 2/3, S. 93-104
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Brzenczek, Katharina (2007): Wanderungsentscheidungen von Haushalten im Bergischen Land: Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung. In: ILS (Hrsg.): Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, S. 34-48 (ILS-Schrift 203)
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Krause-Junk, Katharina (2007): Mehr fiskalische Transparanz in der Siedlungsentwicklung – Das Projekt LEAN². In: Städte- und Gemeinderat, Heft 10/2007, S. 11-13
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2007): Wohnstandortwahl jenseits administrativer Grenzen – Bericht aus dem Forschungsvorhaben „Demographischer Wandel und räumliche Mobilität“. In: Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen (Hrsg.): Wohnen in der Stadt: Strategien der Bestandsentwicklung. Aachen
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild; Vetter, Jürgen (2006): Steuerung von Raumentwicklung und Verkehrsnachfrage. ILS (Hrsg.). Dortmund
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Schulten, Marc Lucas (2006): Kosten und Nutzen zukünftiger Siedlungsentwicklung – Ergebnisse einer Vorstudie zur Grenzkostenbetrachtung. In: Planer/in, 2006, Nr. 3, S. 15-17
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2017): Berufsbedingte Multilokalität – Zweitwohnsitzpotenziale als neue Aspekte der Stadtentwicklung. In: Schlump, Christian; Zaspel-Heisters, Brigitte (Hrsg.): Neue Leitbilder für die Raumentwicklung in Deutschland. Rahmenbedingungen, Entwicklungsstrategien und Umsetzungskonzepte. Hannover, S. 62–75 = Arbeitsberichte der ARL, Bd. 19.
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2017): Die Kosten des Berufspendelns – Tagespendeln oder Zweitwohnung? In: Wilde, Mathias; Gather, Matthias; Neiberger, Cordula; Scheiner, Joachim (Hrsg.): Verkehr und Mobilität zwischen Alltagspraxis und Planungstheorie. Ökologische und soziale Perspektiven. Wiesbaden, S. 113–134 = Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung.
  • Eichhorn, Sebastian; Holzbeck, Ludwig; Schön-Chanishvili, Martin (2016): Nachhaltigkeitsstrategie des Kreises Unna. In: EILDIENST – Monatszeitschrift des Landkreistages Nordrhein-Westfalen, S. 381–382.
  • Osterhage, Frank; Eichhorn, Sebastian; Rönsch, Jutta (2015): Siedlungsflächenmonitoring Nordrhein-Westfalen: Ergebnisbericht – Erhebung der Siedlungsflächenreserven 2014.
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2015): Pendelkosten und Zweitwohnungsbedarfe – ein explorativer Ansatz für die Stadtforschung. In: Stadtforschung und Statistik. Zeitschrift des Verbands der Deutschen Städtestatistiker, Heft 1, S. 50-60.
  • Eichhorn, Sebastian (2015): Mobil im Kreis Unna. In: FahrRad – ADFC-Fahrradzeitung für den Kreis Unna Frühling 2015. Unna, S. 14–15.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Eichhorn, Sebastian; Tippel, Cornelia (2014): Relevanz multilokaler Phänomene in der Stadtentwicklung. Ergebnisse aus Expertenbefragungen in Nordrhein-Westfalen. In: Hamman, Philippe; Blanc, Maurice; Duchêne-Lacroix, Cédric; Freytag, Tim; Kramer, Caroline (Hrsg.): Questionner les mobilités résidentielles à l’aune de la multilocalité. Strasbourg , S. 357–375.
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Fina, Stefan; Gerten, Christian; Gehrig-Fitting, Katinka; Rönsch, Jutta (2018): Was leistet Geomonitoring für die Stadtforschung? Das Monitoring StadtRegionen und das Kommunalpanel als aktuelle Anwendungsbeispiele. Dortmund = ILS-TRENDS [extra]
  • Fina, Stefan (2018): Ist die Konfiguration und Komposition der Flächennutzung messbar? In: Behnisch, Martin; Kretschmer, Odette; Meinel, Gotthard (Hrsg.): Flächeninanspruchnahme in Deutschland. Auf dem Wege zu einem besseren Verständnis der Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung. Heidelberg, S. 111–130.
  • Fina, Stefan (2017): Drivers of Urban Expansion. In: Gardi, Ciro (Hrsg.): Urban Expansion, Land Cover and Soil Ecosystem Services. New York, S. 85–120.
  • Birkmann, Jörn; Wenzel, Friedemann; Greiving, Stefan; Garschagen, Matthias; Vallée, Dirk; Nowak, Wolfgang; Welle, Torsten; Fina, Stefan; Goris, Anna; Rilling, Benedikt; Fiedrich, Frank; Fekete, Alexander; Cutter, Susan; Düzgün, Sebnem; Ley, Astrid; Friedrich, Markus; Kuhlmann, Ulrike; Novak, Balthasar; Wieprecht, Silke; Riegel, Christoph; Thieken, Annegret; Rhyner, Jakob; Ulbrich, Uwe; Mitchell, James (2016): Extreme Events, Critical Infrastructures, Human Vulnerability and Strategic Planning: Emerging Research Issues. In: Journal of Extreme Events, S. 1650017-1−1650017-25.
  • Fina, Stefan; Müller-Herbers, Sabine; Lintzmeyer, Florian (2016): Flächennutzung und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum: Datenerhebung und Qualifizierung mit dem Vitalitäts-Check 2.0. In: Meinel, Gotthard; Förtsch, Daniela; Schwartz, Steffen; Krüger, Tobias (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring VIII. Flächensparen − Ökosystemleistungen − Handlungsstrategien. IÖR-Schriften, Band 58. Berlin, S. 93−98.
  • Fina, Stefan; Lintzmeyer, Florian; Müller-Herbers, Sabine (2015): Der neue Vitalitäts-Check 2.0 − Unterstützung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum. In: Planerin 3/2015, S. 33−34.
  • Lintzmeyer, Florian; Schwarz, Claudia; Müller-Herbers, Sabine; Fina, Stefan (2015): Verknüpfung von Innenentwicklung und Daseinsvorsorge in der Ländlichen Entwicklung − das Instrument Vitalitäts-Check 2.0. In: Bundesinstitut für Stadt-und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.): Perspektiven der Regionalentwicklung in Schrumpfungsregionen. Bonn, S. 89−96.
  • Fina, Stefan (2015): Measuring Urban Sprawl. Dispersion and Mixed Use. In: Fregolent, Laura; Tonin, Stefania (Hrsg.). Growing Compact. Venedig, S. 48−81.
  • Fina, Stefan (2015): Walking for Health. Contradictions between Environmental Indicators for a Walkable Neighbourhood and Human Behaviour. In: Cohen, Alexis (Hrsg.): Urban and Built Environments: Sustainable Development, Health Implications and Challenges. New York, S. 13−40.
  • Fina, Stefan; Pileri, Paolo; Siedentop, Stefan; Maggi, Marta (2014): Strategies to reduce land consumption – a comparison between Italian and German city regions. In: Archivo di Studi Urbani e Regionali 108, S. 37−56.
  • Wurm, Michael; Taubenböck, Hannes; Esch, Thomas; Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2013): The changing face of urban growth. An analysis using earth observation data. In: JURSE 2013. Sao Paulo.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2012): „Eine neue Geographie der Segregation?“ − Entwicklung der ethnischen und generativen Segregation in der Landeshauptstadt Stuttgart. In: Statistik und Informationsmanagement Monatsheft 10/2012, S. 346−357.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2012): Who sprawls most? Exploring the patterns of urban growth across 26 European countries. In: Environment and Planning B , Jg. 44, S. 2765−2784.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan; Roos, Sebastian (2012): Exkurs. Segregation in München und Stuttgart. In: Harlander, Tilmann; Kuhn, Gerd, Wüstenrot Stiftung (Hrsg.): Soziale Mischung in der Stadt: Case Studies – Wohnungspolitik in Europa − Historische Analyse. Stuttgart, S. 314−323.
  • Fina, Stefan; Planinsek, Simone; Zakrzewski, Philipp (2012): Germany’s Post-War Suburbs. Perspectives of the Ageing Housing Stock. In: Ganser, Robin; Pirlo, Rocky (Hrsg.): Parallel Patterns of Shrinking Cities and Urban Growth: Spatial Planning for Sustainable Development of City Regions and Rural Areas. London, S. 111−124.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2011): Analyse der Wirksamkeit freiraumschutzorientierter Instrumente im Außenbereich. In: Bock, Stephanie; Hinzen, Ajo; Libbe, Jens (Hrsg.): Nachhaltiges Flächenmanagement – Ein Handbuch für die Praxis. Ergebnisse aus der REFINA-Forschung. Berlin, S. 394−397.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2011): Beurteilung der Wirksamkeit des regionalen Freiraumschutzinstrumentariums mit Hilfe der Baulandpotenzialanalyse. In: Bizer, Kilian; Einig, Klaus; Köck, Wolfgang; Siedentop, Stefan (Hrsg.): Raumordnungsinstrumente zur Flächenverbrauchsreduktion: Handelbare Flächenausweisungsrechte in der räumlichen Planung. Baden-Baden, S. 127−148.
  • Fina, Stefan (2011): Flächenverbrauch und Landschaftszersiedelung − Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich. In: Meinel, Gotthard; Schumacher, Ulrich (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring III, IÖR-Schriften, Band 58. Dresden, S. 11−22.
  • Fina, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael; Siedentop, Stefan (2010): Planungsrelevante Messgrößen der Stadtentwicklung – was leisten hoch aufgelöste Fernerkundungsdaten? In: Taubenböck, Hannes; Dech, Stefan (Hrsg.): Fernerkundung im urbanen Raum. Darmstadt, S. 129−143.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2010): Datengrundlagen zur Siedlungsentwicklung. Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung. Stuttgart.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2010): Monitoring urban sprawl in Germany. Towards a GIS-based measurement and assessment approach. In: Journal of Land Use Science, Jg. 5, H. 2, S. 73−104.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2010): Urban sprawl beyond growth. The effect of demographic change on infrastructure cost. In: Flux 79/80 Janvier − Juin 2010, S. 90−100.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2009): Steuerung der Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung mit negativplanerischen Instrumenten − Analyse und Bewertung des Instrumenteneinsatzes in vier Modellregionen. Land Use Economics and Planning − Discussion Paper Series. Göttingen.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2009): The riddled city − where demographic change adds to the woes of urban sprawl. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Engelke, Dirk; Elisei, Pietro (Hrsg.): REAL CORP 009. Barcelona, S. 507−517.
  • Fina, Stefan; Planinsek, Simone; Zakrzewski, Philipp (2009): Suburban crisis? Demand for single family homes in the face of demographic change. In: Europa Regional, Jg. 17, H. 1, S. 2−14.
  • Fina, Stefan (2009): Benchmarking Urban Development Indicators – Comparing Apples to Apples using GIS. In: Krek, Alenka; Rumor, Massimo; Zlatanova, Svetlana; Fendel, Elfriede (Hrsg.): Urban and Regional Data Management − UDMS Annual 2009. Ljubljana, S. 347−359.
  • Fina, Stefan (2008): Advanced land use modelling and land suitability ranking using GIS. In:. Networks for Mobility. Stuttgart, S. 1−9.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2008): Ein Messkonzept zur Abbildung des „Urban Sprawl“ als Beitrag zur Weiterentwicklung der Raumbeobachtung. In: Strobl, Josef; Blaschke, Thomas; Griesebner, Gerald (Hrsg.): Angewandte Geoinformatik 2008. Beiträge zum 20. AGIT-Symposium Salzburg. Heidelberg, S. 544−549.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2008): Urban sprawl in Europe. Identifying the challenge. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Engelke, Dirk; Elisei, Pietro (Hrsg.): Mobility Nodes as Innovation Hubs. Real Corp 008. Wien, S. 489−501.
  • Fox-Kämper, Runrid (2019): Foreword. In: Certomà, Chiara; Noori, Susan; Sondermann, Martin (eds.): Urban Gardening and the Struggle for Social and Spatial Justice. Manchester, pp. 16–19.
  • Fox-Kämper, Runrid (2019): Urban vacant land and urban agriculture. In: Orsini, Francesco; Pennisi Giuseppina; D´Ostuni, Michele; Paoletti, Mattia (eds.): Urban Farm 2019. Bologna, pp. 30–31.
  • Fox-Kämper, Runrid (2018): Zur Bedeutung grüner Infrastruktur in Städten am Beispiel urbanen Gärtnerns. In: Emunds, Bernhard; Czingon, Claudia; Wolff, Michael (Hrsg.): Stadtluft macht reich/arm. Stadtentwicklung, soziale Ungleichheit und Raumgerechtigkeit. Marburg, S. 345–361 = Die Wirtschaft der Gesellschaft, Bd. 4.
  • Fox-Kämper, Runrid (2017): Kleingartenanlagen durch veränderte Konzepte für neue Nutzergruppen attraktiv machen. In: Der Fachberater, S. 1–14.
  • Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Sondermann, Martin (2017): Multifunktionales Grün in der integrierten Stadtentwicklung. In: Geographische Rundschau, Jg. 69, H. 5, S. 24−31.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Wiechert, Markus (2016): Post-war Single-Family Houses in Europe under Pressure? A Demographic and Economic Framework for the Future Market of Elder Single-Family Housing Neighbourhoods. In: Articulo – Journal of Urban Research, [Online], Briefings. doi: 10.4000/articulo.3021
  • Bell, Simon; Fox-Kämper, Runrid; Keshavarz, Nazila; Benson, Mary; Caputo, Silvio; Noori, Susan; Voigt, Annette (Hrsg.) (2016): Urban Allotment Gardens in Europe. New York.
  • Costa, Sandra; Fox-Kämper, Runrid; Good, Russell; Sentic, Ivana (2016): The Position of Urban Allotment Gardens within the Urban Fabric. In: Bell, Simon; Runrid, Fox-Kämper; Keshvaraz, Nazila; Benson, Mary; Caputo, Silvio; Noori, Susan; Voigt, Annette (Hrsg.) (2016): Urban Allotment Gardens in Europe. New York, S. 201–228.
  • Rusche, Karsten; Fox-Kämper, Runrid; Reimer, Mario; Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost (2015): Grüne Infrastruktur – eine wichtige Aufgabe der Stadtplanung. Dortmund = ILS-TRENDS 3/15.
  • Keshavarz, Nazila; Fox-Kämper, Runrid (Hrsg.) (2015): Urban Allotment Gardens in European Cities, Future, Challenges and Lessons Learned. Event Report. Birmingham, Großbritannien.
  • Keshavarz, Nazila; Fox-Kämper, Runrid (Hrsg.) (2015): Urban Allotment Gardens in European Cities, Future, Challenges and Lessons Learned. Event Report. Nikosia, Zypern.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Banse, Juliane; Deilmann, Clemens; Fox-Kämper, Runrid; Möbius, Martina (2015): Wohnsituation und Wohnwünsche älterer Menschen in ost- und westdeutschen Städten. In: Kurzberichte aus der Bauforschung: Barrierearm – Barrierereduziert – Barrierefrei. Auch im Alter selbstbestimmt leben. Stuttgart, Bd. 2, Nr. 56, S. 12‒15.
  • Fox-Kämper, Runrid; Lelong, Bettina; Sondermann, Martin (2015): Urbane Gärten als Teil grüner Infrastrukturen. Das Beispiel Lissabon. In: RaumPlanung 180, H. 4 – 2015, S. 22–29.
  • Fox-Kämper, Runrid (2015): The Role of Urban Gardening for European´s Ageing Societies. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society des REAL CORP 2015, Gent, Belgien, S. 599–607.
  • Keshavarz, Nazila, Fox-Kämper, Runrid (Hrsg.) (2014): Urban Allotment Gardens in European Cities, Future, Challenges and Lessons Learned. Event Report. Lissabon, Portugal.
  • Keshavarz, Nazila, Fox-Kämper, Runrid (Hrsg.) (2014): Urban Allotment Gardens in European Cities, Future, Challenges and Lessons Learned. Event Report. Riga, Lettland.
  • Banse, Juliane; Berndgen-Kaiser, Andrea; Deilmann, Clemens; Fox-Kämper, Runrid; Möbius, Martina (2014): Wohnsituation und Wohnwünsche älterer Menschen in ost- und westdeutschen Städten. Stuttgart = Reihe Wissenschaft, Bd. 41.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Fox-Kämper, Runrid; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2014): Demography-driven suburban decline? At the crossroads: mature single family housing estates in Germany. In: Journal of Urbanism: International Research on Placemaking and Urban Sustainability, doi: 10.1080/17549175.2013.879456.
  • Zakrzewski, Philipp; Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Siedentop, Stefan (2014): Zur Situation westdeutscher Einfamilienhausgebiete der Nachkriegszeit. Bestandsentwicklung als neues Handlungsfeld für Kommunen. In: Comparative Population Studies – Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 39, Nr. 2, doi: http://dx.doi.org/10.12765/CPoS-2014-06de
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid (2013): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der Nachkriegszeit. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Fakultät Raumplanung, TU Dortmund; Institut für Raumplanung, Essen, Blaue Reihe, Bd. 142, S. 327-339.
  • Fox-Kämper, Runrid; Sondermann, Martin (2013): Strategie grüne Stadt. Ansätze kommunaler Grünentwicklung. In: RaumPlanung, H.169/2013, S. 53-57.
  • Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Funke, Linda; Rawak, Myriam; Sondermann, Martin (2013): Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung. Strategien, Projekte, Instrumente. Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) Düsseldorf.
  • Fox-Kämper, Runrid (2012): Urban Farming, Urban Gardening – a new awareness in handling public green spaces. In: International Federation of Park and Recreation Administration (Ifpra World), Jg. 2012, S. 10-11.
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Hopfner, Karin; Siedentop, Stefan; Simon-Philipp, Christina; Zakrzewski, Philipp (2012): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten aus den 1950er bis 1970er Jahren – Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Nutzung. Wüstenrot Stiftung (Hrsg.).
  • Fox-Kämper, Runrid; Sondermann, Martin (2012): Beim Planen soll Grün gleichberechtigt sein. In: Städte- und Gemeinderat. Die Fachzeitschrift für Kommunal- und Landespolitik in Nordrhein-Westfalen, Heft 6, S. 8–10.
  • PLANCO Consulting GmbH; Fox-Kämper, Runrid; Lelong, Bettina; Erbguth, Wilfried; Schubert, Mathias (2011): Binnenhäfen im Spannungsfeld konkurrierender Nutzungsinteressen. Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.). Düsseldorf. https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/mwebwv/binnenhaefen-im-spannungsfeld-konkurrierender-nutzungsinteressen/1044 (Zugriff: 16.01.2012).
  • Fox-Kämper, Runrid; Jansen, Ulrich; Kelberlau, Burkhard; Madry, Thomas; Schüle, Ralf (2011): Klimaschutz und Anpassung in der integrierten Stadtentwicklung. Arbeitshilfe für schleswig-holsteinische Städte und Gemeinden. Herausgegeben vom Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein. Kiel. http://www.schleswig-holstein.de/Klimapakt/DE/DownloadLinks/arbeitshilfeStadtentwicklung.html (Zugriff: 24.11.2011).
  • PLANCO Consulting GmbH; Runrid Fox-Kämper; Bettina Lelong; Wilfried Erbguth; Mathias Schubert (2011): Binnenhäfen im Spannungsfeld konkurrierender Nutzungsinteressen. Herausgegeben vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.
  • Lelong, Bettina; Bläser, Kerstin; Fox-Kämper, Runrid (2010): Stadtquartiere am Wasser – Potenziale der Stadtentwicklung und des Wohnens. Herausgegeben vom Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.
  • Fox-Kämper, Runrid; Freund, Tanja; Kelberlau, Burkhard; Schüle, Ralf (2010): Dokumentation des Workshops „Klimaschutz in der Stadt- und Siedlungsentwicklung Schleswig-Holsteins“ am 05.07.2010 in Kiel. http://www.wupperinst.org/projekte/proj?projekt_id=331.
  • Fox-Kämper, Runrid; Betker, Frank; Janssen, Hilke; Rawak, Myriam (2010): Ein Modellprojekt stellt sich vor. Nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung in NRW. Herausgegeben vom MKULNV NRW-Ministerium für Klimaschutz, Umwelt Landwirtschaft Natur-und Verbraucherschutz Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.
  • Fox-Kämper, Runrid (2010): Kommunaler Klimaschutz. Eine Integrationsaufgabe für die Planung. In: Deutsches Architektenblatt. Ausgabe Nordrhein-Westfalen, Jg. 2010, Heft 3, S. 20–21.
  • Fox-Kämper, Runrid (2010): Klimabelange in der integrierten Stadtentwicklung. In: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.): Klimaschutz und Klimaanpassung. Herausforderungen – Strategien – Beispiele für Stadt und Region. Dokumentation der 15. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW am 05. März 2010 in Wuppertal. Dortmund, S. 63–69.
  • Fox-Kämper, Runrid (2009): Nachhaltigkeit von Investitionsentscheidungen in der Wohnungswirtschaft. In: Die Wohnungswirtschaft, Jg. 62, Heft 07/2009, S. 36–38.
  • Fox-Kämper, Runrid; Meisel, Ulli (2009): Nachhaltige Bestandsinvestitionen in der Wohnungswirtschaft. Motivationen, Instrumente, Perspektiven. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in Nordrhein-Westfalen. Dortmund = ILS-Trends 2/09.
  • Fox-Kämper, Runrid; Meisel, Ulli; Ulmer, Svend (2009): Nachhaltigkeit von Investitionsentscheidungen in der Wohnungswirtschaft Nordrhein-Westfalens. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Dortmund.
  • Fox-Kämper, Runrid; Kelberla, Burkhard; Schüle, Ralf; Wittger, Bea (2009): Klimaschutz in der integrierten Stadtentwicklung. Handlungsleitfaden für Planerinnen und Planer. Ministerium für Bauen und Verkehr NRW (Hrsg.). Düsseldorf.
  • Fox-Kämper, Runrid; Meisel, Ulli; Ulmer, Svend (2008): Zukunftspotentiale: Was tun? In: BUNDES-BAUBLATT 57, (12) S. 12-15
  • Fox-Kämper, Runrid; Berndgen-Kaiser, Andrea (2008): Anpassung von Wohnsiedlungen der Nachkriegszeit an neue Wohnbedürfnisse. In: Schmitt, Gisela; Selle, Klaus (Hrsg.): Bestand? Perspektiven für das Wohnen in der Stadt. Dortmund
  • Fox-Kämper, Runrid; Berndgen-Kaiser, Andrea (2008): Integrierte und quartiersbezogene Ansätze für das Wohnen im Alter. Realisierte Beispiele in verschiedenen Siedlungstypen. In: Kreuzer, Volker; Reicher, Christa; Scholz, Tobias (Hrsg.): Zukunft Alter, stadtplanerische Handlungsansätze zur altersgerechten Quartiersentwicklung. Dortmund.
  • Fox-Kämper, Runrid; Berndgen-Kaiser, Andrea; Grewe, Edmund, Rentmeister, Oswald (2007): Wohnungsbau am Beginn des 21. Jahrhunderts. Ministerium für Bauen und Verkehr (Hrsg.), Düsseldorf.
  • Fox-Kämper, Runrid (2007): Wohnen im Alter – Anpassung der Wohnraumförderung in NRW. In: ILS (Hrsg.): Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, S. 97-106 (ILS-Schrift 203)
  • Fox-Kämper, Runrid; Berndgen-Kaiser, Andrea; Holtmann, Sofie (2007): Leben im Passivhaus. Baukonstruktion; Baukosten, Energieverbrauch, Bewohnererfahrungen. ILS (Hrsg.). Aachen (ILS-Schrift 202)
  • Fox-Kämper, Runrid; Schüle, Ralf; Wallbaum, Holger; Kücük, Lale (2007): Lokale Netzwerke zur energetischen Gebäudemodernisierung: In: Reutter, Oscar (Hrsg.): Ressourceneffizienz – Der neue Reichtum der Städte, Impulse für eine zukunftsfähige Kommune. S. 146-163, München
  • Fox-Kämper, Runrid; Berndgen-Kaiser, Andrea (2007): Anpassung der Wohnungsbestände an neue Wohnbedürfnisse. In: Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen (Hrsg.): Wohnen in der Stadt: Strategien der Bestandsentwicklung. Aachen
  • Frensemeier, Eva; Garde, Jan; Tran, Minh-Chau (2015): Mehr Stadtraum durch Mobilstationen. Zufußgehen als Bestandteil multi- und intermodaler Mobilitätskonzepte. In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 76, H.3, S. 40–43.
  • Wittowsky, Dirk; Garde, Jan; Kemen, Juliane; Hellwig, Nele; Waßmuth, Volker; Malik, Jan; Lieven, Ann-Kathrin; Paufler-Mann, Daniela (2018): Grundlagenuntersuchung Mobilität für die Region Köln/Bonn.
  • Jansen, Ulrich; März, Steven; Garde, Jan; Jung, Armin (2017): Raum und Mobilität: Ein neuer Ansatz zur Erfassung verkehrlicher Klimaschutzpotenziale im Personenverkehr – Das Beispiel Wolfsburg. In: Bracher, Tilman; Dziekan, Katrin; Gies, Jürgen; Huber, Felix; Kiepe, Folkert; Reutter, Ulrike; Saary, Katalin; Schwedes, Oliver (Hrsg.): HKV – Handbuch der kommunalen Verkehrsplanung. 78. Ergänzungslieferung. Berlin, Nr. 6/2017, Kapitel 3.3.9.8.
  • Garde, Jan; Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Die Vision von einer smarten Stadt. Warum digitale Technologien allein unsere Städte nicht transformieren werden. In: Transforming Cities, Nr. 01/2016, S. 36–40.
  • Garde, Jan; Wittowsky, Dirk (2015): Mit Smart Cities zur Mobilitätswende? Die Zukunft der urbanen Mobilität im digitalen Zeitalter. In: Netzwerk Innenstadt NRW (Hrsg.): Magazin Innenstadt, S. 14–17.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan (2015): Urbane Interventionen im Stadtraum – Ein Instrument zur Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens?. Berlin, S. 97–106 = Schriftenreihe des Wettbewerbs „Energieeffiziente Stadt“, Bd. 4: Stadt & Mobilität.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan; Bläser, Daniel; Frensemeier, Eva (2015): Städtische Mobilstationen – Funktionalität und Gestaltung von Umsteigeorten einer intermodalen Mobilitätszukunft. In: Proff, Heike (Hrsg.): Entscheidungen beim Übergang in die Elektromobilität – Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte, Wiesbaden, S. 515–532.
  • Tran, Minh-Chau; Frensemeier, Eva; Garde, Jan; Hellali-Milani, Sonja; Schmidt, Alexander (2015): Nachhaltige Mobilitätskonzepte – Bausteine für eine Wende. In: Wietschel, Martin; Funke, Simon (Hrsg.): Tagungsband Urbane Mobilität der Zukunft vom Fraunhofer-Institut für System-und Innovationsforschung, Karlsruhe, S. 41–49.
  • Jansen, Hendrik; Wehmeyer, Hanna; Garde, Jan; Schmidt, Alexander (2014): Die Zukunft urbaner Mobilität. Wie Nutzerpräferenzen, Siedlungsstrukturen und neue Mobilitätsformen das Stadtbild prägen können. In: Proff, Heike (Hrsg.): Radikale Innovationen in der Mobilität: Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden, S. 549–570.
  • Garde, Jan; Jansen, Hendrik; Bläser Daniel (2014): Mobilstationen – Bausteine für eine zukunftsfähige Mobilität in der Stadt. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vaisily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Proceedings REAL CORP 2014 Tagungsband. Wien, S. 903-907.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan; Schmidt, Alexander (2013): Urbane Mobilität der Zukunft. In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 65, Heft 4, S. 57-59.
  • Geertman, Stephanie (2019): Youth practices transforming the meaning of formal public space in Hanoi. In: Doumpa, Vivian; Karsenberg, Hans; Danenberg, Rosa (Eds.): The City at Eye Level for Kids. Amsterdam (in press)
  • Geertman, Stephanie (2018): Fietsen stimuleren, wat is er nodig? [Encouraging cycling, what is needed?]. Amsterdam University of Applied Sciences, advisory report to the municipality of Amsterdam. (Veröffentlicht auf Niederländisch)
  • Geertman, Stephanie (2018): Circular Wood for the neighbourhood: understanding willingness to recycle wood in the Dapperbuurt neighbourhood in Amsterdam. Advisory report to foundation De Gezonde Stad [The Healthy City]. Amsterdam University of Applied Sciences, project report.
  • Geertman, Stephanie; Boudreau, Julie-Anne (2018): ‘Life as art’: Emerging youth networks in Hanoi and the Tree Hug Movement. In: City and Society, Vol. 30, Issue 2, pp. 210–236. doi: 10.1111/ciso.12162.
  • Geertman, Stephanie; Labbé, Danielle, Boudreau, Julie-Anne; Olivier, Jacques (2016): Youth-Driven Tactics of Public Space Appropriation in Hanoi: The Case of Skateboarding and Parkour. In: Pacific Affairs, Vol. 89, Issue 3, pp. 591–611. doi: 10.5509/2016893591.
  • Geertman, Stephanie (2016): Making sense of place in people-driven urban regeneration in a post-reform society: A case study of gentrification in the Cathedral Area in Hanoi. In: Shin, Hyunjoon and Lee, Keewoong (Eds.): Talking About Gentrification in Asia, pp. 237–273, Seoul. (Veröffentlicht auf Koreanisch)
  • Boudreau, Julie–Anne; Charton, Laurence; Geertman, Stephanie; Labbé, Danielle; Pham Thi Thanh Hien; Dang Nguyen Anh, et al. (2015): Youth-friendly public spaces in Hanoi. Report of a collaborative research project between the INRS, (Canada), the Institute of Sociology of the Vietnamese Academy of Social Sciences, and HealthBridge (Vietnam and Canada).
  • Geertman, Stephanie (2015): Những không gian công cộng thân thiện với thanh niên ở Hà Nội [The use of public space by youth in Hanoi]. In: Tạp chí Quy hoạch xây dựng [Vietnamese Journal of Construction/Architecture], No.74, pp. 35–38. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • UNHABITAT (2014): Vietnamese City Profile Book, Hanoi, Vietnam. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Söderström, Ola; Geertman, Stephanie (2013): Loose threads: The translocal making of public space policy in Hanoi. In: Singapore Journal of Tropical Geography, Vol. 34, Issue 2, pp. 244–260. doi: 10.1111/sjtg.12027.
  • Geertman, Stephanie; Tran Thi Huong Giang (2012): Condition of Public Space in Hoi An. Healthbridge foundation of Canada, project report, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie; Nguyen Phuong Lien; Nguyen Thi Linh Thuy (2011): Redevelopment of Hanoi’s public markets into private commercial space and their impact on quality of life: Case Studies of Hang Da & Cua Nam. Healthbridge foundation of Canada, project report, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie (2011): Hanoi – Fresh markets, a way of life and public health under threat. Healthbridge foundation of Canada, position paper, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie; Nguyen Phuong Lien; Nguyen Thi Linh Thuy; Tran Kieu Thanh Ha (2011): Eleven Principles for Creating and Maintaining Great Public Spaces as inspiration for Vietnamese Public Space Policy. Healthbridge foundation of Canada, position paper, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie; Nguyen Minh Hieu (2011): Trails through the urban jungle; neighborhood walks with children in Hanoi, 2–3 April 2011. Healthbridge foundation of Canada, project report, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie (2011): Seven arguments why public fresh market support Livable Cities. In: Journal of Industry and Trade City Government Hanoi. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Geertman, Stephanie (2011): Chợ dân sinh: Lối sống và sức khỏe cộng đồng vị đe dọa [Disappearing Fresh markets: Public Health and Happiness under threat in Hanoi]. In: Tạp chí Quy hoạch Đô thị [Vietnamese Journal of Urban Planning], No.4, pp. 28–32. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Efroymson, Debra; Geertman, Stephanie; Daniel, Kristie (2011): 3 Hướng tiếp cận giao thông de khích lệ phong cách sống tốt [3Ds approach supporting Livable Cities], Tạp chí Quy hoạch Đô thị [Vietnamese Journal of Urban Planning], No.3, pp. 32–38. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Geertman, Stephanie; Nguyen Phuong Lien; Tran Kieu Thanh Ha (2011). 11 Nguyên tắc để tạo dựng và duy trì các không gian công cộng tuy ệt vời dùng tham khảo cho chính sách không gian công cộng của Việt Nam [Eleven Principles for Creating and Maintaining Great Public Spaces as inspiration for Vietnamese Public Space Policy]. Published online: Vietnamese architect and urban planning discussion platform Ashui. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Geertman, Stephanie and Tran Kieu Thanh Ha (2010).7 Xu hướng phát triển đô thị Hà Nội và tác động tới hạnh phúc cộng đồng [Seven trends in urban development in Hanoi and impact on public health]. In: Tạp chí Quy hoạch Đô thị [Vietnamese Journal of Urban Planning], No.2, pp. 42–46. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Geertman, Stephanie; Bart Muskens; Rini Biemans (2010): Het publieke domein als basis voor wijkontwikkeling [The public domain as key for neighbourhood development]. In Stedelijk Interieur, 2010 Issue 1, pp. 34–35. (Veröffentlicht auf Niederländisch)
  • Geertman, Stephanie; Nguyen Quoc Thong (2010): Globalization of architecture and urban cultures in new urban Hanoi, Tạp chí Quy hoạch xây dựng [Vietnamese Journal of Construction], May, pp. 26–29. (Veröffentlicht auf Vietnamesisch)
  • Geertman, Stephanie; Daniels, Kristie; Debra, Efroymson (2010): Hanoi at Cross-Roads: Streets for People or for Cars? Healthbridge foundation of Canada, position paper, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie (2010): Urban development trends in Hanoi & impact on ways of life, public health and happiness. Healthbridge foundation of Canada, position paper.
  • Söderström, Ola; Dupuis, Blaise, Geertman, Stephanie; Leu, Pierrick (2010): La mondialisation des formes urbaines a Hanoi et Ouagadougou. [The globalization of urban forms in Hanoi and Ouagadougou], project report (Veröffentlicht auf Französisch and English).
  • Geertman, Stephanie (2010): Improving Walkability in Hanoi by using the Design, Density and Diversity framework. Healthbridge foundation of Canada, position paper, Hanoi, Vietnam.
  • Geertman, Stephanie (2009): Strategic communication and Urban development. In: Platform (Dutch Policy Journal), Issue 1 Special Issue Verleiden met Beleid [Persuasive policy-making] pp. 41–44. (Veröffentlicht auf Niederländisch)
  • Geertman, Stephanie (2007): The Self-Organizing City in Vietnam: Processes of Change and Transformation in Housing in Hanoi, Eindhoven. Manuscript, Ph.D. thesis.
  • Geertman, Stephanie (2003): Who will build the Vietnamese City in the 21st century? Globalization and Tradition in Land and Housing in Hanoi. In: Journal of Comparative Asian Development, Vol. 2, Issue 1. Special Issue: Comparative East and Southeast Asian Housing Policy, pp. 169–190. doi: 10.1080/15339114.2003.9678377.
  • Geertman, Stephanie (2003), Tradition dans la terre et le logement à Hanoi [Tradition in Land and Housing in Hanoi]. In: Charbonneau, Francois; Do Hau (Eds.): Hanoi: enjeux modernes d’une ville millénaire [Hanoi: modern challenges of ancient city], Montreal, Canada (Veröffentlicht auf Französisch)
  • Geertman, Stephanie (2000): A piersquare for Üsküdar\Istanbul. In: Mimaris, Vol. 1, Issue 1. (Veröffentlicht auf Türkisch)
  • Fina, Stefan; Gerten, Christian; Gehrig-Fitting, Katinka; Rönsch, Jutta (2018): Was leistet Geomonitoring für die Stadtforschung? Das Monitoring StadtRegionen und das Kommunalpanel als aktuelle Anwendungsbeispiele. Dortmund = ILS-TRENDS [extra]
  • Altenburg, Sven; Esser, Klaus; Wittowsky, Dirk; Groth, Sören; Kienzler, Hans-Paul; Kurte, Judith; van der Vlugt, Anna-Lena (2018): Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels. Wie können die zunehmenden Lieferverkehre in den Städten konfliktfrei abgewickelt werden? In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 70, H. 2, S. 24–27.
  • Groth, Sören (2016): Multimodal Divide. Zum sozialen Ungleichgewicht materieller Verkehrsmitteloptionen. In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 68, H. 1, S. 66−69.
  • Groth, Sören (2016): Nach dem Auto Multimodalität? Problematisierung eines neuen Paradigmas. In: Transforming Cities Nr. 01/2016, S. 61–65.
  • Groth, Sören (2015): Auf dem Weg zu einer postfossilen Mobilität? Ein fiktives Streitgespräch. In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 67, H. 3, S. 104
  • Plöger, Jörg; Günther, Florian (2016): Das andere Zuhause – Ortsbezüge hochqualifizierter Migranten. In: Standort – Zeitschrift für Angewandte Geographie, Jg. 40, H. 4, S. 228–233. doi:10.1007/s00548-016-0452-y.
  • Hanhörster, Heike; Hans, Nils (2019): Zusammenhalt im Kontext von Diversität und Fluktuation? Zur besonderen Rolle von Ankunftsquartieren. Dortmund = ILS-Working Paper 2019.
  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Weck, Sabine; Hanhörster, Heike (2017): Mittelschichtshaushalte in gemischten Quartieren und ihr Umgang mit Diversität. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 125–149.
  • Hanhörster, Heike; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): „Flüchtlingskrise“ als Motor der Zusammenarbeit. In RaumPlanung, Nr. 188, H. 6, S. 28–33.
  • Dymarz, Maike; Hanhörster, Heike; Hans, Nils; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier (Abschlussbericht). ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.). Dortmund.
  • Hans, Nils; Wallraff, Mona; Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier. Dortmund = ILS-TRENDS 3/16.
  • Hanhörster, Heike (2016): Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Integration von Zugewanderten in kleinen Städten und Landkreisen. In: urbanlab MAGAZIN, H.01/2016, S. 6–7.
  • Hanhörster, Heike (2016): Belegungsmanagement auf dem Mietwohnungsmarkt. Sachbearbeiter als `Gatekeeper´? In: RaumPlanung, Nr. 183, Heft 1, S. 32–36.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine; Fischer-Krapohl, Ivonne (2015): Ethnic Entrepreneurship: Interlinked Business and Residential Location Choices. In: Mason, Colin; Reuschke, Darja; Syrett, Stephen; van Ham, Maarten (Hrsg.): Entrepreneurship in Cities. Neighbourhoods, Households and Homes, Cheltenham/Gloucestershire, S. 154–174.
  • Hanhörster, Heike (2015): `You feel at home where you take root´: Neighbourhood Choice and Belonging of Turkish middle-class Households. In: Sociologia Urbana e Rurale, Nr. 105, S. 36–49.
  • Gans, Paul; Hanhörster, Heike et al. (2015): Handlungsorientiertes Positionspapier. In: Gans, Paul (Hrsg.): Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration. Hannover, S. 427–440 = Forschungsberichte der ARL, Bd. 3.
  • Hanhörster, Heike (2015): Gehen oder Bleiben? Migrantenviertel als Wohnstandorte türkeistämmiger Eigentümer/-innen. In: Gans, Paul (Hrsg.): Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration. Hannover, S. 239–259 = Forschungsberichte der ARL, Bd. 3.
  • Hanhörster, Heike (2015): Should I stay or Should I go? Turkish Homeowners in Low Income Neighbourhoods. In: Urban Studies, H. 52, Nr. 16, S. 3106–3122.
  • Hanhörster, Heike (2014): Investieren im Migrantenviertel? In: Gans, Paul; Westerheide, Peter (Hrsg.): Internationale Migration, Integration und Wohnungswirtschaft. Mannheim, S. 23–49 = Mannheimer Schriften zu Wohnungswesen, Kreditwirtschaft und Raumplanung, Bd. 12.
  • Weck, Sabine; Hanhörster, Heike (2014): Seeking Urbanity or Seeking Diversity? Middle-class family households in a mixed neighbourhood in Germany. In: Journal of Housing and the Built Environment, First published online on Oct, 21, 2014, DOI: 10.1007/s10901-014-9425-2 http://link.springer.com/article/10.1007/s10901-014-9425-2
  • Hanhörster, Heike (2014): Türkeistämmige Eigentümer in Migrantenvierteln. Soziale und räumliche Mobilität der zweiten Generation. Heidelberg/Berlin = Stadt, Raum und Gesellschaft, Nr. 16.
  • Hanhörster, Heike; Barwick, Christine (2013): Soziale Brücken und Grenzziehungen in der Stadt: Türkeistämmiger Mittelstand in Migrantenvierteln. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 71, Heft 3, S. 207–219.
  • Hanhörster, Heike (2013): „Man fühlt sich wohl, wo man seine Wurzeln geschlagen hat“: Standortwahl türkeistämmiger Eigentümer im Spannungsfeld ihrer Zugehörigkeiten. In: Schnur, Olaf; Zakrzewski, Philipp; Drilling, Matthias (Hrsg.): Migration und Integration im Quartier. Wiesbaden, S.167-178.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.) (2012): Integration und Stadtteilpolitik. Abschlussbericht des ExWoSt-Forschungsfeldes. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf = BMVBS-Online-Publikation 28/2012.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.) (2012): Stadtteilkonzepte für Integration. Handreichung für die kommunale Praxis. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.) (2012): Integration und Stadtteilpolitik. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf = ExWoSt-Informationen, H. 40/1.
  • Hanhörster, Heike (2012): „Hauptsache erst mal von den Eltern nicht so weit weg“: Familiarität und Standortentscheidung der zweiten Generation Türkeistämmiger. In: Migration und Soziale Arbeit, Jg. 34, Heft 1, S. 69–76.
  • Schader-Stiftung (Hrsg.) (2011): Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen. Berarbeitet von Hanhörster, Heike; Kuss, Michael; Weck, Sabine; Zimmer-Hegmann, Ralf; Bürk, Thomas; Fischer, Susen; Liebmann, Heike. Darmstadt.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine (2011): Räumliche Nähe und soziale Distanz? – Interkulturelle Vergesellschaftung im ländlichen Raum durch Vereine und Initiativen. In: Migration und Soziale Arbeit, Jg. 33, Heft 4, S. 303–310.
  • Hanhörster, Heike; Terpoorten, Tobias (2011): Bildungschancen der Region. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 116–117.
  • Hanhörster, Heike; Terpoorten, Tobias (2011): Kleinräumige Segregation. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 112–113.
  • Hanhörster, Heike; Hero, Markus (2011): Religiöse Pluralisierung im Ruhrgebiet. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 128–129.
  • Hanhörster, Heike; Fischer-Krapohl, Ivonne (2011): Entwicklungslinien der Migrantenökonomie. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 118–121.
  • Hanhörster, Heike (2011): Gehen oder Bleiben? Eigentumsbildung und Wohnstandortentscheidung Türkeistämmiger in Duisburg. In: RaumPlanung, Heft 155, S. 68–72.
  • Hanhörster, Heike (2011): Soziales und ethnisches Mosaik – Sozialräumliche Strukturen und Dynamiken des Ruhrgebiets. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 108–111.
  • Hanhörster, Heike/Dittrich-Wesbuer, Andrea (2009): Housing Preferences and Residential Mobility of Turkish Migrants, paper presented at the ENHR conference, 1st July 2009 in Prague
  • Hanhörster, Heike (2009): Whose neighbourhood is it? Ethnic diversity in urban spaces in Germany, in: Holt-Jensen, Arild/Morrison, Nicola, Hg.): GeoJournal Vol. 51, no.4 2000, Dordrecht/Boston/London, S. 329-338
  • Hanhörster, Heike; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2009): „Räumliche und soziale Mobilität türkeistämmiger Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen. In: ILS-Trends 01/09
  • Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2009): Segregierte Gebiete als Transitzonen oder Mobilitätsfallen. In: Migration und Soziale Arbeit, 31. Jg, Heft 1/2009, S. 57-63
  • Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2008): Soziale und räumliche Mobilität von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in nordrhein-westfälischen Städten, Dortmund
  • Hanhörster, Heike; Reimann, Bettina (2008): Quartiersarbeit durch Beteiligung der Bewohner. In: das Rathaus 5/2008, S. 135-137
  • Hanhörster, Heike; Reimann, Bettina (2008): Beteiligung durch Vernetzung. Die Rolle von Migranten- und Moscheevereinen im Berliner Quartiersmanagement. In: Blätter der Wohlfahrtspflege 4/2008, S. 139-141
  • Hanhörster, Heike (2004): Eigentumsbildung als Wohn- und Integrationskarriere?, in: Plattform 1/ 04: Informationen aus dem Landesprogramm des Sozialministeriums NRW, Dortmund, S. 32-34
  • Hanhörster, Heike (2003): Potenziale der Wohneigentumsbildung von Migranten in benachteiligten Stadtteilen, in: vhw (Deutsches Volksheimstättenwerk, Hg.): Forum Wohneigentum 2/2003, Bonn, S. 58-63
  • Hanhörster, Heike (2000): Whose neighbourhood is it? Ethnic diversity in urban spaces in Germany, in: Holt-Jensen, Arild/Morrison, Nicola, Hg.): GeoJournal Vol. 51, no.4 2000, Dordrecht/Boston/London, S. 329-338
  • Hans, Moritz; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Finanzierbar und erreichbar? Grundschulen im demografischen Wandel. In: RaumPlanung 197, H. 4, S. 65–75.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hans, Moritz; Reimer, Mario; Schäfer, Daniel (2016): Evaluation des Flächenpool NRW. Abschlussbericht. Auftraggeber: NRW.URBAN.
  • Hans, Moritz (2016): Demografische Rendite oder Kostenexplosion? Kommunale Daseinsvorsorge im demografischen Wandel am Beispiel der Grundschulversorgung in Nordrhein-Westfalen, Masterarbeit, ausgezeichnet mit dem NRW.BANK.Studienpreis „Wohnen und Stadt“ 2017.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hans, Moritz; Siedentop, Stefan (2015): Infrastruktur im demografischen Wandel – die Beispiele kommunale Verkehrsflächen und Grundschulen. Dortmund = ILS-TRENDS 2/15.
  • Siedentop, Stefan; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Gutsche, Jens Martin; Hans, Moritz; Mayr, Alexander (2015): Remanenzkosten von Infrastrukturen der Daseinsvorsorge im demografischen Wandel. Gutachten im Auftrag der Enquetekommission III „Bewertung der Tragfähigkeit der öffentlichen Haushalte in Nordrhein-Westfalen unter den Bedingungen der Schuldenbremse und des demografischen Wandels in der Dekade 2020 bis 2030“ des Landtags von Nordrhein-Westfalen.
  • Siedentop, Stefan; Hans, Moritz; Schulwitz, Martin (2015): Kommunale Infrastrukturkosten und Demographie. Handout im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.
  • Hanhörster, Heike; Hans, Nils (2019): Zusammenhalt im Kontext von Diversität und Fluktuation? Zur besonderen Rolle von Ankunftsquartieren. Dortmund = ILS-Working Paper 2019.
  • Hans, Nils; Wallraff, Mona (2017): Wie gelingt die wohnräumliche Integration von Geflüchteten? Herausforderungen und Strategien in drei nordrhein-westfälischen Städten. In: Sozialmagazin, Ausgabe 10, Jahr 2017, S. 80–86. doi: 10.3262/SM1710080.
  • Dymarz, Maike; Hanhörster, Heike; Hans, Nils; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier (Abschlussbericht). ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.). Dortmund.
  • Hans, Nils; Wallraff, Mona; Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier. Dortmund = ILS-TRENDS 3/16.
  • Hans, Nils; Heidenreich, David; Müller, Anna-Lisa; Niggeweg, Lisa; von Wrangel, Constanze (2015): Über die Bedeutung von Kulturveranstaltungen für die Quartiersentwicklung. In: Standort, Jg. 39, H. 4, S. 207−214.
Hendrik Jansen arbeitet seit Februar 2018 bei der Wohnungsbaugesellschaft Berlin Mitte (WBM) im Team der Projektentwicklung.

  • Jansen, Hendrik (2017): Netze für urbane Mobilität schaffen – Perspektiven für eine Mobilität der Zukunft. In: Polívka, Jan; Reicher, Christa; Zöpel, Christoph (Hrsg.): Raumstrategien Ruhr 2035+ – Konzepte zur Entwicklung der Agglomeration Ruhr. Dortmund, S. 111–132.
  • Jansen, Hendrik; Roost, Frank; Wünnemann, Maike (2016): Suburbane Nutzungsmischung? – Der Wandel von Büroparks in der Region Rhein-Main. In: Informationen zur Raumentwicklung, H. 03/2016 „Im Schatten der Reurbanisierung – Suburbias Zukünfte“, S. 289–301.
  • Jansen, Hendrik (2016): Raumbezogene Urbanität. In: Reicher, Christa; Jansen, Hendrik; Mecklenbrauck, Ilka (Hrsg.): URBANITÄTen – Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen. Oberhausen, S. 62–135.
  • Reicher, Christa; Jansen, Hendrik; Mecklenbrauck, Ilka (Hrsg.) (2016): URBANITÄTen – Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan (2015): Urbane Interventionen im Stadtraum – Ein Instrument zur Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens?. Berlin, S. 97–106 = Schriftenreihe des Wettbewerbs „Energieeffiziente Stadt“, Bd. 4: Stadt & Mobilität.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan; Bläser, Daniel; Frensemeier, Eva (2015): Städtische Mobilstationen – Funktionalität und Gestaltung von Umsteigeorten einer intermodalen Mobilitätszukunft. In: Proff, Heike (Hrsg.): Entscheidungen beim Übergang in die Elektromobilität – Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte, Wiesbaden, S. 515–532.
  • Jansen, Hendrik; Garde, Jan; Schmidt, Alexander (2013): Urbane Mobilität der Zukunft. In: Internationales Verkehrswesen, Heft 04/2013. S. 57–59.
  • Garde, Jan; Milani-Helani, Sonja; Jansen, Hendrik; Bläser, Daniel (2013): Thinking the contemporary Landscape: Mobility Landscapes, Ausgewählter Beitrag vom Lehrstuhl Landscape Architecture ETH Zürich, International Conference, Hannover, 20. Juni 2013.
  • Garde, Jan; Jansen, Hendrik; Bläser, Daniel (2014): Mobilstationen – Bausteine für eine zukunftsfähige Mobilität in der Stadt. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2014, Wien, S. 903‒907.
  • Jansen, Hendrik; Wehmeyer, Hanna; Garde, Jan; Schmidt, Alexander (2014): Die Zukunft urbaner Mobilität. Wie Nutzerpräferenzen, Siedlungsstrukturen und neue Mobilitätsformen das Stadtbild prägen können. In: H. Proff (Hrsg.): Radikale Innovationen in der Mobilität: Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden, S. 549–570.
  • Kemmer, Laura; Adebahr, Philip; Bergmann, Malte; Ehrlich, Kornelia; Freiermuth, Mira; Jansen, Hendrik; Kreichauf, René; Kühnel, Sandy; Müller, Frank; Nitsche, Tobias; Petzold, Knut; Vogel, Johanna; Günzel, Marian (2014). Tagungsbericht: NWNW8 – Diversität und Vielfalt. Theorien und empirische Befunde innerhalb der Stadt-, Raum- und Architekturforschung [59 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15(1), Art. 1, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs140113.
  • Fox-Kämper, Runrid; Betker, Frank; Janssen, Hilke; Rawak, Myriam (2010): Ein Modellprojekt stellt sich vor. Nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung in NRW. Herausgegeben vom MKULNV NRW-Ministerium für Klimaschutz, Umwelt Landwirtschaft Natur-und Verbraucherschutz Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.
  • Janssen, Hilke; Siebert, Sebastian (2009): Die Kategorien der landes- und regionalbedeutsamen Standorte – Dokumentation der ILS-Fachgespräche/ Beiträge zur Gewerbeflächenpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen., Dortmund. (ILS-Forschungen, 4/09).
Stefan Kaup ist seit September 2017 als Solution Engineer bei Esri Deutschland tätig.

  • Baumgart, Caroline; Kaup, Stefan; Osterhage, Frank; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Monitoring StadtRegionen. In: Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Pohlan, Jörg; Roost, Frank (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2015/2016. Schwerpunkt: Planbarkeit. Leverkusen, S. 219–264.
  • Copus, Andrew; Melo, Patricia; Kaup, Stefan; Tagai, Gergely; Artelaris, Panagiotis (2015): Regional Poverty Mapping in Europe – Challenges, Advances, Benefits and Limitations. In: Local Economy, London, Jg. 30, Heft 7, S. 742–764. DOI: 10.1177/0269094215601958.
  • Kaup, Stefan (2015): Measuring Small Scale At-Risk-of-Poverty in Germany. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society. REAL CORP 2015. Gent, Belgien, S. 819–825.
  • Ramos Lobato, Isabel; Kaup, Stefan; Weck, Sabine (2015): Die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung auf europäischer Ebene. Dortmund = ILS-TRENDS 1/15.
  • Kaup, Stefan; Mayr, Alexander; Osterhage, Frank; Pohlan, Jörg; Rieffel, Philippe; Rusche, Karsten; Wuschansky, Bernd (2014): Monitoring StadtRegionen. In: Roost, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Pohlan, Jörg (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014. Schwerpunkt: Urbane Peripherie. Opladen, S. 199-277.
  • Kaup, Stefan; Rieffel, Philippe (2013): Rasterbasierte Regionalstatistik. Dortmund = ILS-TRENDS 2/13.
  • Osterhage, Frank; Kaup, Stefan (2012): Reurbanisierung als neue Phase der Stadtentwicklung? Eine Analyse der Bevölkerungs- und Beschäftigtenentwicklung in Deutschland 1999 bis 2009. In: Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Glasauer, Herbert; Pott, Andreas (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2011/2012. Leverkusen, S. 125–141.
Herbert Kemming wurde 2013 in den Ruhestand verabschiedet. Bis März 2016 war er noch als Prokurist für das ILS tätig.

  • Danielzyk, Rainer; Kemming, Herbert (2014): Die REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen – Format der Innovation und Festivalisierung. In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold, S. 95-109.
  • Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2014): „Formate der Innovation“ – Innovation durch Formate? In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold. S. 1-20.
  • Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2014): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold.
  • Reutter, Ulrike; Kemming, Herbert (2012): Mobilitätsmanagement – eine historische, verkehrspolitische und planungswissenschaftliche Einordnung, In: Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen. S. 16-29.
  • Reimer, Mario; Kemming, Herbert (2011): Planungskulturelle Dynamiken im Kontext temporärer Planungsansätze: Die REGIONALEN 2010 zwischen Festival und Alltag. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Schmitt, Gisela; Schubert, Dirk (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2011 – Stadtumbau und Festivalisierung. Berlin, S. 25–38.
  • Danielzyk, Rainer; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2011): Die REGIONALEN in NRW – Impulse der IBA Emscher Park. In: Reicher, Christa; Niemann, Lars; Uttke, Angela (Hrsg.): Internationale Bauausstellung Emscher Park: Impulse. Lokal, regional, national, international. Essen, S. 276–284.
  • Kemming, Herbert (2010): The impact of China‘s development: is there a need to alter land-use and transport policy in Europe? In: Kunzmann, Klaus R.; Schmid, Willy A.; Koll-Schretzenmayr, Martina (eds.): China and Europe – The implications of the rise of China for European space. London, New York, p. 33-51
  • Kemming Herbert; Welsch, Janina (2010): Mobilitätsmanagement – Aktuelle Ergebnisse europäischer Forschung. In: Mager, Thomas J. (Hrsg.): Mobilitätsmanagement. Beiträge zur Verkehrspraxis. Köln, S. 29-48.
  • Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild; Bohnet, Max; Frehn, Michael; Holz-Rau, Christian; Jansen, Ute (2010): Nachhaltige Verkehrspolitik – Akteure und Prozesse. Ein Leitfaden. Hrsg. v. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. 2. unveränd. Aufl. Dortmund = ILS-Forschung 3/10.
  • Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild (2009): Betriebliches Mobilitätsmanagement – Handlungspotenziale der Kommunen. In: Bracher, Tilman; Haag, Martin; Holzapfe.l, Helmut; Kiepe, Folkert; Lehmbrock, Michael; Reutter, Ulrike (Hrsg.): HKV – Handbuch der kommunalen Verkehrsplanung. Heidelberg.
  • Kemming, Herbert (2009): Zum Stand des Mobilitätsmanagements in Europa. In: Verkehrszeichen, Jg. 25, Heft 3/09, S. 4–7.
  • Kemming, Herbert (2009): Mobilitätsmanagement. Perspektivenwechsel in der Verkehrspolitik. In: BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.): Urbane Mobilität. Verkehrsforschung des Bundes für die kommunale Praxis direkt – Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden. Heft 65, Bremerhaven, S. 377–396.
  • Kemming, Herbert; Haustein, Sonja (2008): Subjektive Sicherheit von Senioren im Straßenverkehr. In: Zeitschrift für Verkehrssicherheit, Jg. 54 (3), S. 128-133.
  • Kemming, Herbert; Haustein, Sonja; Hunecke, Marcel (2008): Mobilität von Senioren. Ein Segmentierungsansatz als Grundlage zielgruppenspezifischer Angebote. In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 60(5), S. 181−187.
  • Kemming, Herbert; Brinkmann, Wolfgang; Greger, Sophie (2007): Verkehrsverhalten sozialer Gruppen. Soziale Aspekte der Mobilität. In: ILS (Hrsg.): ILS-TRENDS. Entwicklungen in NRW. Ausgabe 1/2007.
  • Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild (2007): Nachhaltige Verkehrspolitik – Akteure und Prozesse. Ein Leitfaden. ILS (Hrsg.), Dortmund (ILS-Schrift Band 206).
Wolfgang Knapp wurde 2010 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Knapp, Wolfgang; Volgmann, Kati (2011): Neue ökonomische Kerne in nordrhein-westfälischen Stadtregionen: Postsuburbanisierung und Restrukturierung kernstädtischer Räume. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 69, Heft 5, S.303–317.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion, Detmold = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang (2009): NRW im Wandel. Die nordrhein-westfälische Stadtlandschaft. In: Forschung & Lehre, Jg. 16, Heft 3/2009, S. 180–181.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Schulze, Kati (2009): „metropoleruhr“ oder „TripelMetropolis Rhein-Ruhr“? In: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 9/10, S. 549–562.
  • Knapp, Wolfgang; Danielzyk, Rainer; Schmitt, Rainer (2008): RhineRuhr: Towards Compatibility? Strategic Spatial Policies for a Specific Configuration of Polycentricity. In: Urban Planning International, Heft 1/2008, S. 46-51
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang (2008): Ist die Metropole Rhein-Ruhr mehr als die Summe ihrer Teile? In: BBR (Hrsg.) Metropolregion Rhein-Ruhr – ein Kunstprodukt (Forum Bauen und Raum, Ausgabe 3), Bonn, S. 39-43
  • Knapp, Wolfgang (2008): Innovation und regionale Kooperation – Experimenteller Regionalismus in NRW (f). In: CPDT (Hrsg.): Territoire(s) Wallon(s) Trente ans de fusion des communes, Liege
  • Knapp, Wolfgang; Schmitt, Peter (2008): Discourse on ‚Metropolitan Driving Force’ and ‚Uneven Development’: Germany and the RhineRuhr Conurbation. In: Regional Studies 4/9/2008, S. 1-18
  • Knapp, Wolfgang (2008): Metropolregionen, Staaten und die aktuelle Politik der räumlichen Redimensionierung. Aus der Sicht des Regulationsansatzes und der „radical geography“. In: ARL, Difu, ILS, IRS (Hrsg.): Metropolregionen – Innovation, Wettbewerb, Handlungsfähigkeit, Hannover
  • Knapp, Wolfgang (2007): Assessment of National/Regional Policies to Enhance Randstad’s Economic Competitiveness (Gutachten für die OECD im Rahmen der OECD Randstad Review), Dortmund 2006; OECD Territorial Reviews, Randstad Holland, Netherlands, OECD, Paris
  • Knapp, Wolfgang (2006): The Feasibility of Regional Planning in Peri-Urban Regions: On Identity and Organising Capacity. In: BERTRAND, Nathalie and KREIBICH, Volker (eds): Europe’s City-Regions Competitiveness: Growth Regulation and Peri-Urban Land Management, Van Corcum. S. 61-82
  • Knapp, Wolfgang; Scherhag, Daniela; Schmitt, Peter (2006): RhineRuhr – Polycentricity at ist Best? In: HALL, Peter; PAIN, Kathy (eds): The Polycentric Metropolis – Learning from Mega-city Regions in Europe, Earthscan: London, S. 154-162
  • Knapp, Wolfgang; Schmitt, Peter; Danielzyk, Rainer (2006): RhineRuhr: Towards Compatibility? Strategic Spatial Policies for Specific Configuration of Polycentricity. In: Built Environment, vol 32 (2), S. 137-147 (chinesische Übersetzung. In: Urban Planning International 1/2008, S. 46-51
  • Knapp, Wolfgang; Schmitt, Peter (2006): RheinRuhr als polyzentrischer „Raum der Orte“ im „Raum der Ströme“. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 50. Jg. (3/4), S. 217- 231
  • Knapp, Wolfgang; Scherhag, Daniela (2006): POLYNET Action 1.2: Quantitative Analysis of Service Business Connections: RhineRuhr. London: Institute of Community Studies/The Young Foundation & Polynet Partners
  • Knapp, Wolfgang; Scherhag, Daniela (2006): POLYNET Action 2.1: Qualitative Analysis of Service Business: RhineRuhr. London: The Institute of Community Studies/The Young Foundation & Polynet Partners
  • Knapp, Wolfgang; Schmitt, Peter (2006): POLYNET Actions 3.1: Analysis of Policy Documents and Policy Focus Groups: RhineRuhr. London: The Institute of Community Studies / The Young Foundation & Polynet Partners
Dr. Tine Köhler hat das ILS Ende September 2018 verlassen, da sie auf die Professur für Landmanagement an der Hochschule Frankfurt berufen wurde.

  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Köhler, Tine (2016): Survey Results – Pressures on Detached and Semidetached Housing Areas and Measures to Deal with them. In: Deilmann, Clemens; Lorbek, Maja; Martinsen, Milena (Hrsg.): Single-Family Homes under Pressure? S. 109–110.
  • Jeschke, Anja; Weitkamp, Alexandra; Köhler, Tine (2016): Akteure im Landmanagement – ein Ansatz zur spieltheoretischen Modellierung. In: avn – allgemeine vermessungsnachrichten, 123/2, S. 39–49.
  • Köhler, Tine; Schnitzer, Benjamin (2015): Regionale Ressourcenkataster – Urban Mining und Geodateninfrastrukturen. In: Strobl, Josef; Blaschke, Thomas; Griesebner, Gerald; Zagel, Bernhard (Hrsg.): AGIT Journal für Angewandte Geoinformatik 1-2015, Berlin, S. 301–308.
  • Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.) (2015): Exploring the Future of Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth. ILS-Veranstaltungsdokumentation, Dortmund.
  • Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (2015): Suburban Neighbourhoods in Europe Today – A Comparative Overview. In: Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.): Exploring the Future of Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth. ILS-Veranstaltungsdokumentation, Dortmund, S. 7–16.
  • Köhler, Tine (2014): Geoinformation in der kommunalen Abfallentsorgungs- und strategischen räumlichen Planung. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, Heft 6, S. 491-501.
  • Dieckmann, Sonja; Köhler, Tine; Linke, Hans Joachim (2013): Politiques foncières en Allemagne. In: Études foncières – La Revue, No. 163, Heft 4/5, S. 12-19.
  • Köhler, Tine (2013): Two become one: Local government reorganisation in rural areas to improve spatial planning. In: Proceedings of the 6th International Conference of the International Academic Association on Planning, Law and Property Rights.
  • Köhler, Tine (2011): Verwaltungsreform im ländlichen Raum – Ein Diskussionsbeitrag, Diss., Schriftenreihe Fachrichtung Geodäsie, Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie Darmstadt, Heft 34.
Kathrin Konrad arbeitet seit Januar 2019 bei der Stadt Dortmund.

  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Auch ohne Auto mobil. In: der gemeinderat, Nr. 07-08/16, S. 54–55.
  • Konrad, Kathrin; Scheiner, Joachim; Holz-Rau, Christian (2016): Pkw-Nutzung im Wandel des Geschlechterverhältnisses – Trends über drei Jahrzehnte. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 74, H. 4, S. 307–321.
  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Digitalisierung der Lebenswelten junger Menschen – der Zusammenhang von virtueller und physischer Mobilität. Dortmund = ILS-TRENDS 1/16.
  • Garde, Jan; Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Die Vision von einer smarten Stadt. Warum digitale Technologien allein unsere Städte nicht transformieren werden. In: Transforming Cities, Nr. 01/2016, S. 36–40.
  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Digital Natives mobil – Die virtuelle und räumliche Mobilität junger Menschen. In: Internationales Verkehrswesen, Nr. 01/2016, S. 56–58.
  • Konrad, Kathrin (2015): Mobiler Alltag im Wandel des Geschlechterverhältnisses. Wiesbaden = Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung, Band 29, DOI: 10.1007/978-3-658-11282-0.
  • Sicks (Konrad), Kathrin; Holz-Rau, Christian (2015): Automobilität im Wandel des Geschlechterverhältnisses. In: Proff, Heike (Hrsg.): Entscheidungen beim Übergang in die Elektromobilität – Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden, S. 445–460.
  • Sicks, Kathrin; Scheiner, Joachim; Holz-Rau, Christian (2014): Born to shop? Gender-specific activity travel in Germany. In: Proceedings of the 5th International Conference on Women‘s Issues in Transportation “Bridging the Gap” in Paris, 13.-16. April 2014. Paris, S. 121–131.
  • Holz-Rau, Christian; Scheiner, Joachim; Sicks, Kathrin (2014): Travel distances in daily travel and long-distance travel: what role is played by urban form? In: Environment & Planning A, Jg. 46, Heft 2, S. 488–507.
  • Sicks, Kathrin (2013): Weiter, mobiler, besser? Aktionsräume im Wandel des Geschlechterverhältnisses. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Essen, S. 139–151 = Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, Nr. 142.
  • Holz-Rau, Christian; Sicks, Kathrin (2013): Stadt der kurzen Wege und der weiten Reisen. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 71, Heft 1, S. 15–31.
  • Sicks, Kathrin; Scheiner, Joachim; Holz-Rau, Christian (2012): Aktivitätsmuster und Verkehrsmittelnutzung von Frauen und Männern: Trends von 1976 bis 2008. In: Straßenverkehrstechnik, Jg. 56, Heft 5, S. 281–287.
  • Scheiner, Joachim; Sicks, Kathrin; Holz-Rau, Christian (2011): Gendered activity spaces: trends over three decades in Germany. In: Erdkunde, Jg. 65, Heft 4, S. 371–387.
Angelika Krehl arbeitet seit September 2017 beim Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden.

  • Taubenböck, Hannes; Standfuß, Ines; Wurm, Michael; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan (2017): Measuring morphological polycentricity – A comparative analysis of urban mass concentrations using remote sensing data. In: Computers, Environment and Urban Systems, Jg. 64, S. 42–56. doi:10.1016/j.compenvurbsys.2017.01.005
  • Krehl, Angelika (2016): Analyzing Polycentricity. Conceptual Issues and Methodological Challenges. Dissertation. Online verfügbar unter http://hdl.handle.net/2003/36055.
  • Krehl, Angelika; Münter, Angelika; Siedentop, Stefan (2016): Polyzentralität – ein facettenreiches raumwissenschaftliches Konzept. Dortmund = ILS-TRENDS 2/16.
  • Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2016): A Comprehensive View on Urban Spatial Structure. Urban Density Patterns of German City Regions. In: ISPRS International Journal of Geo-Information, Jg. 5, Heft 6, n° 76. doi:10.3390/ijgi5060076
  • Krehl, Angelika (2016): Urban subcentres in German city regions: identification, understanding, comparison. In: Papers in Regional Science, online first. doi:10.1111/pirs.12235
  • Siedentop, Stefan; Krehl, Angelika; Guth, Dennis; Holz-Rau, Christian (2016): Morphologische Polyzentralität der Beschäftigung in deutschen Metropolregionen – Aktuelle Befunde und Veränderungen seit 1970. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 45–75 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan; Krehl, Angelika (2016): Greenbelts in Germany’s regional plans – an effective growth management policy? In: Landscape and Urban Planning, Vol. 145, S. 71−82. doi:10.1016/j.landurbplan.2015.09.002
  • Krehl, Angelika (2015): Urban Spatial Structure: An Interaction between Employment and Built-up Volumes. In: Regional Studies, Regional Science, Jg. 2, Heft 1, S. 289–307. doi:10.1080/21681376.2015.1034293
  • Krehl, Angelika (2015): Polyzentralität in deutschen Stadtregionen – eine integrierte Bestandsaufnahme. In: Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael; Esch, Thomas; Dech, Stefan (Hrsg.): Globale Urbanisierung – Perspektive aus dem All. Berlin Heidelberg, S. 159–170. doi:10.1007/978-3-662-44841-0_17
  • Siedentop, Stefan; Krehl, Angelika; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): Die bauliche Dichte der Stadtregion – Erzeugung kleinräumiger Dichtedaten mit fernerkundlichen Mitteln. In: Meinel, Gotthard; Schumacher, Ulrich; Behnisch, Martin (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring VI. Innenentwicklung – Prognose – Datenschutz. Berlin, S. 179–188.
  • Fina, Stefan; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): “Dichter dFina, Stefan; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): “Dichter dran! Neue Möglichkeiten der räumlichen Analyse und Visualisierung von Stadtstrukturen mit Dichteoberflächen und -profilen”. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, Heft 3, S. 179–194. doi: 10.1007/s13147-014-0279-6
Susanne Kubiak arbeitet seit August 2018 im IT Center der RWTH Aachen.

  • Dymarz, Maike; Kubiak, Susanne; Wallraff, Mona (2018): Die lokale Integration von Geflüchteten im „Pfad der Integration“. Potenziale und Anforderungen in der Stadt Dortmund. In: Bitzegeio, Ursula; Decker, Frank; Fischer, Sandra; Stolzenberg, Thorsten (Hrsg.): Flucht, Transit, Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen. Bonn, S. 254–272.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Kubiak, Susanne (2015): Arm gegen Arm? Zuwanderung aus Südosteuropa und die Herausforderungen der „permanenten“ Integration. In: ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Nachrichten – Magazin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, H. 4, S. 11–14.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Schubert, Herbert; Kubiak, Susanne; Hans, Nils; Stephanie Abels; Assmann, Felix; Kieszkowski, Thomas; Rinke, Bastian; Spieckermann, Holger; Veil, Katja (2015): Sicherheit im Quartier – Ansätze sozialräumlicher Kriminalprävention. Veranstaltungsdokumentation und Forschungsergebnisse. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH Dortmund (Hrsg.) in Kooperation mit der Fachhochschule Köln, Sozial • Raum • Management.
  • Kubiak, Susanne; Ederer, Peter (2013): Externer Sachverstand als Gewinn. Wissenschaftliche Programm-Begleitungen bieten Chancen für Kommunen. In: Stadt und Gemeinde interaktiv 68(12), 566-567.
  • Uddin, Sayed Mohammad Nazim; Kummel, Olivia; et. al (2014): Exposure to WASH-borne hazards: A scoping study on peri-urban Ger areas in Ulaanbaatar, Mongolia. In: Habitat International, Nr. 44, S. 403−411.
  • D’Alençon Castrillón, Renato; Kummel, Olivia; Lynen, Leona; Misselwitz, Philipp (2014): NOMAD CITY-Ger settlements in Ulaanbaatar. Nr. 8 der WELTSTADT-Reihe, gefördert vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bauen und dem Goethe-Institut, Potsdam.
  • Kummel, Olivia; Altangerel, Oelun (2013): Citizen’s Participation in Urban Planning Processes. In: 8. International Forum On Strategic Technology (IFOST), Band 1. Ulaanbaatar, S. 674−678.
  • Kummel, Olivia (2008): Hausen in der Altstadt von Kirtipur. In: zoll+ Österreichische Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum, Nr. 12, Ausgabe Juni, S. 27−30.
  • Kummel, Olivia (2007): Stadtplanung in Nepal − Von der Spannung zwischen Erhalt und Entwicklung. In: PLANERIN Fachzeitschrift für Stadt-, Regional- und Landesplanung, Ausgabe 3/2007, S. 50−53.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2019): Zeitschichten – auf der Suche nach der Identität des Ortes. In: IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH (Hrsg.): Framework conditions. Scope within! Renovation and Redevelopment / Rahmenbedingungen. Darin Spielräume! Renovieren und Nachverdichten. Dokumentation des internationalen Kongress für zukunftsfähiges Bauen „BauZ: Framework conditions. Scope within! Renovation and Redevelopment / Rahmenbedingungen. Darin Spielräume! Renovieren und Nachverdichten“ vom 13.–15.2.2019. Wien, S. 9–13.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2018): Zeitschichten – Das Gedächtnis einer Stadt. In: Forum Stadt, Jg. 45, H. 4, S. 309–326.
  • Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Rossmann, Rainer; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2018): Jenseits des Gebauten – Öffentliche Räume in der Stadt. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 8.
  • Drost, Hathumar; Leyser-Droste, Magdalena (2018): Öffentliche Räume in der Stadt – Strategien und Instrumente. In: Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Rossmann, Rainer; Utku, Yasemin (Hrsg.): Jenseits des Gebauten – Öffentliche Räume in der Stadt. Essen, S. 99–101 = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 8.
  • Utku, Yasemin; Reicher, Christa; Apfelbaum, Alexandra; Bredenbeck, Martin; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.) (2017): Im großen Maßstab – Riesen in der Stadt. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 7.
  • Leyser-Droste, Magdalena; Reicher, Christa; Utku, Yasemin; Wesener, Andreas; Escher, Gudrun (2016): Weiterbauen historisch geprägter Stadtstrukturen. Die Qualität des Einfügens im städtebaulichen Kontext. In: Forum Stadt, Jg. 43, H. 03/2016, S. 279–294.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2018): Sustainable Continued Building of Cities – Städte zukunftsfähig weiterbauen – Qualitative Continued Building of historically characterized urban structures – Qualitätsvolles Weiterbauen historisch geprägter Stadtstrukturen. In: IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH (Hrsg.): Put into operation! What ́s getting up and running? – In Betrieb gesetzt! Was kommt ins Laufen? Dokumentation des internationalen Kongress für zukunftsfähiges Bauen „BauZ! In Betrieb gesetzt!“ vom 24-26.01.2018, Wien, S. 7–9.
  • Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2015): König Kunde – Handel in der Stadt. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 6.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2015): Kontinuität und Wandel. Einführung. In: Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.): König Kunde – Handel in der Stadt. Essen, S. 123–125 = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 6.
  • Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.) (2015): Exploring the Future of Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth. ILS-Veranstaltungsdokumentation, Dortmund.
  • Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (2015): Suburban Neighbourhoods in Europe Today – A Comparative Overview. In: Köhler, Tine; Leyser-Droste, Magdalena (Hrsg.): Exploring the Future of Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth. ILS-Veranstaltungsdokumentation, Dortmund, S. 7–16.
  • Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2014): Kulissenzauber. Stadtquartiere zukunftsfähig gestalten. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 5.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2014): Klimaschutz vs. Stadtgestalt. Einführung. In: Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena, Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku,Yasemin (Hrsg.): Kulissenzauber. Stadtquartiere zukunftsfähig gestalten, Essen, S. 49 = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 5.
  • Hackenberg, Katharina; Leyser-Droste, Magdalena; Wesener, Andreas; Wiegandt, Claus-C. (2014): Öffentliches Bauen im Spannungsfeld zwischen Governance und Repräsentation: Der baukulturelle Umgang mit Rathäusern in Deutschland. In: Berichte. Geographie und Landeskunde, Bd. 88, Heft 1, S. 39–61.
  • Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2013): Stadtsanierung in der aktuellen Stadtentwicklungspolitik. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 4.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2013): Stadtsanierung und Baukultur – Einführung. In: Escher, Gudrun; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik; Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.): Stadtsanierung in der aktuellen Stadtentwicklungspolitik. Essen, S. 64–65 = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 4.
  • Dietrich, Eva; Leyser-Droste, Magdalena, Ollenik, Walter, Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2011): Zukunft braucht Herkunft. Essen = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 3
  • Leyser-Droste, Magdalena (2011): Städtebauliche Denkmalpflege als Beitrag zur Qualitätssicherung in der Stadtentwicklung. In: Dietrich, Eva; Leyser-Droste, Magdalena; Ollenik, Walter; Reicher, Christa; Utku, Yasemin (Hrsg.) (2011): Zukunft braucht Herkunft. Essen, S. 10–17 = Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Bd. 3.
  • Leyser-Droste, Magdalena (2011): Historische Bausubstanz und energetische Sanierung – Patrimonio architettonico storico versus risanamento energetico. In: BIO Architettura, Jg. 71, Heft 11, S. 42–45.
  • Krapp, Stefan; Korus, Christine; Tebart, Philip (2010): Kalkar – Historische Städte Weiterbauen. Entwurfsergebnisse des WS 08/09 und SS 09. Unter Mitarbeit von Magdalena Leyser-Droste. ILS − Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.), Dortmund. (ILS-Forschung, 4/10).
  • Leyser-Droste, Magdalena (2007): Historische Städte weiterbauen, Zukunftsfähige Stadtentwicklung in Hattingen. ILS (Hrsg.), Aachen.
Ulli Meisel wurde zum 31.10.2015 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Meisel, Ulli (2015): Besser weg damit? In: Bauen mit Holz, Nr.3, S. 50‒53.
  • Schmitz, Heinz; Krings, Edgar; Dahlhaus, Ulrich; Meisel, Ulli (2015): Baukosten 2014/15 – Instandsetzung, Sanierung, Modernisierung, Umnutzung. 22. Aufl., Essen.
  • Schmitz*, Heinz; Gerlach, Reinhard; Meisel, Ulli (2015): Baukosten 2014/15 – Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern. 20. Aufl., Essen.
  • Meisel, Ulli (2014): Zukunftschancen von Stadtquartieren zwischen Erhaltung und Erneuerung. In: vm VerbandsMagazin. Themen, Trends und Fakten der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft für Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland „SCHWERPUNKT IMAGEWECHSEL IM QUARTIER“, Heft 07-08/14, S. 5–6.
  • Meisel, Ulli (2014): Zukunftschancen von Stadtquartieren zwischen Erhaltung und Erneuerung. In: vdw Magazin Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen Bremen e. V. „SCHWERPUNKT IMAGEWECHSEL IM QUARTIER“, Heft 05/14, S. 32–34.
  • Grzesiok, Svenja; Hohn, Uta; Meisel, Ulli (2014): Kooperative Quartiersentwicklung als Experiment. Der Wohndialog der KALKschmiede* in Köln. In: RaumPlanung, Heft 174 (3/4), S. 29–35.
  • Meisel, Ulli (2014): Erfahrungen und Werkzeuge bei der Entwicklung der Euregio Maas-Rhein. In: Newtropolis – Mapping the Euregion Aachen – Heerlen – Hasselt. SCHUNCK architecture & urbanism (Hrsg.), Heerlen, Niederlande.
  • Meisel, Ulli (2014): Zukunftschancen von Stadtquartieren zwischen Erhaltung und Erneuerung. In: vdw Magazin für Hamburg – Mecklenburg-Vorpommern – Schleswig-Holstein – Niedersachsen – Bremen, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. & Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen Bremen e.V (Hrsg.), Heft 05/14, S. 32–34.
  • Meisel, Ulli (2014): Zukunftschancen von Stadtquartieren zwischen Erhaltung und Erneuerung. Dortmund = ILS-TRENDS 2/2014
  • Siedentop, Stefan; Krehl, Angelika; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): Die bauliche Dichte der Stadtregion – Erzeugung kleinräumiger Dichtedaten mit fernerkundlichen Mitteln. In: Meinel, Gotthard; Schumacher, Ulrich; Behnisch, Martin (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring VI. Innenentwicklung – Prognose – Datenschutz. Berlin, S. 179–188.
  • Meisel, Ulli (2013): Stadtquartiere. Möglichkeiten und Grenzen des Ersatzneubaus. In: Sammelband zum internationalen Holzbauforum 2013. Prolog II, Beitrag 3, Biel-Bienne, Schweiz.
  • Schmitz, Heinz; Krings, Edgar; Dahlhaus, Ulrich; Meisel, Ulli (2013): Baukosten 2012/13 – Instandsetzung, Sanierung, Modernisierung, Umnutzung, 21. Auflage, Essen.
  • Schmitz, Heinz; Dahlhaus, Ulrich; Meisel, Ulli (2013): Baukosten 2012/13 – Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern, 19. Auflage, Essen.
  • Meisel, Ulli (2013): Beiträge von Städtebau und Architektur zu einer multiperspektivischen Erforschung von Stadtquartieren. In: Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen, S. 41–69.
  • Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.) (2013): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen.
  • Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (2013): Quartiere in der Stadt – Eine Einordnung theoreticher und praktischer Zugänge. In: Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen, S. 7–16.
  • Meisel, Ulli (2011): Routenplaner Bestandsquartiere – Bewertungssysteme nachhaltiger Quartiersentwicklung und sechs Dimensionen für praktisches nachhaltiges Handeln. In: Drilling, Matthias; Schnur, Olaf (Hrsg.): Nachhaltige Quartiersentwicklung – Positionen, Praxisbeispiele und Perspektiven. Wiesbaden, S. 229–250 = Quartiersforschung.
  • Schmitz, Heinz; Krings, Edgar; Dahlhaus, Ulrich; Meisel, Ulli (2010): Baukosten 2010/2011. Instandsetzung, Sanierung, Modernisierung, Umnutzung. 20. Neuauflage, Essen.
  • Schmitz, Heinz; Dahlhaus, Ulrich; Meisel, Ulli (2010): Baukosten 2010/2011. Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern. 18. Neuauflage, Essen.
  • Meisel, Ulli (2010): Strategic Development of the Housing Stock – Methodological Access, Research and Joint Projects of Aachen University and the German Housing Providers Sector. In: Aboutorabi, Mohsen; Wesener, Andreas (Hrsg.): Urban Design Research: Method and Application. Proceedings of the International Conference held at Birmingham City University. 3 – 4 December 2009. Birmingham.
  • Meisel, Ulli (2010): Komplexe Bestandsquartiere. Abriss als Zukunftsperspektive? Grenzen der Bestandserhaltung neu ausloten. In: Die Wohnungswirtschaft, Jg. 2010, Heft 9, S. 24–25.
  • Meisel, Ulli (2010): Komplexe Bestandsquartiere – strategische Handlungsansätze für die Entwicklung von Quartieren. In: Die Wohnungswirtschaft, Jg. 2010, Heft 7, S. 26–27.
  • Meisel, Ulli (2010): Komplexe Bestandsquartiere. Multiperspektivische Quartiersforschung erklärt Entwicklungspfade und Interventionsfolgen. In: Die Wohnungswirtschaft, Jg. 2010, Heft 8, S. 20–21.
  • Meisel, Ulli (2010): Investitionen in Bestandsquartiere – Handlungsoptionen und Perspektiven bei der Stadterneuerung. In: Modernisierungs-Magazin – Fachpublikation für Entscheider in der Wohnungswirtschaft, Jg. 2010, Heft 5, S. 42–47.
  • Meisel, Ulli (2010): Grenzen der Bestandserhaltung. Nachhaltige Quartiere durch Abriss? In: Bundesbaublatt, Jg. 2010, Heft 9, S. 30–33.
  • Meisel, Ulli (2010): Grenzen der Bestandserhaltung – Zukünfte von Wohnquartieren. In: Wohnen – Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern, Jg. 2010, Heft 2, S. 54–59.
  • Meisel, Ulli (2010): Bestandsquartiere im Fokus – interdisziplinäres Wissen nutzen. In: Immobilienbrief Ruhr, Jg. 2010, Heft 8, S. 2–4.
  • Meisel, Ulli; Fox-Kämper, Runrid (2009): Nachhaltige Bestandsinvestitionen in der Wohnungswirtschaft. Motivationen, Instrumente, Perspektiven. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in Nordrhein-Westfalen. Dortmund = ILS-Trends 2/09.
  • Meisel, Ulli; Fox-Kämper, Runrid; Ulmer, Svend (2009): Nachhaltigkeit von Investitionsentscheidungen in der Wohnungswirtschaft Nordrhein-Westfalens. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Dortmund.
  • Meisel, Ulli; Dahlhaus, Ulrich (2009): Nachhaltiges Bauen 2008/2009. Bauelemente, Kostenwerte, ökologische Bewertung, Ausführungshinweise. Essen.
  • Meisel, Ulli (2008): ZukunftWohnen: Strategische Bestandsentwicklung, Architekturconsulting, Modernisierung – Entwicklungsstrategien Siedlung Weyersberg in Solingen. Gemeinsame Schriftenreihe von RWTH, ILS und der Wohnungswirtschaft, Aachen
  • Meisel, Ulli (2008): „Neue Nutzungen für Baudenkmäler – Methoden-Beispiel „Zülpicher Tor“ in Nideggen, Hrsg. ILS und Arbeitsgemeinschaft historische Ortskerne in NRW, Aachen
  • Meisel, Ulli u.a. (2008): Baukosten 2008: Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Verlag für Wirtschaft und Verwaltung Hubert Wingen (Hrsg.), 17. Auflage. Essen
  • Meisel, Ulli; Schmitz, Heinz; Krings, Edgar; Dahlhaus, Ulrich (2008): Baukosten 2008. Instandsetzung, Sanierung, Modernisierung, Umbau. Verlag für Wirtschaft und Verwaltung Hubert Wingen, Essen
  • Meisel, Ulli (2007): Zukunft Wohnen: Strategische Bestandsentwicklung, Architekturconsulting, Modernisierung – Entwicklungstrategien Blumensiedlung Lünen-Horstmar. Schriftenreihe RWTH/ILS/Wohnungswirtschaft, Aachen
  • Meisel, Ulli (2007): Wirtschaftlichkeit von Bestandsmaßnahmen in Anhängigkeit von Verwertungsinteressen und regionaler Marktsituation – Dokumentation Impulsvortrag bei der zweiten Projektwerkstatt im Forschungsfeld 29 „Wohnungsobjekte im Bestand“. In: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR): ExWoSt Informationen 29/3, 02/2007
  • Meisel, Ulli (2007): Bauliche Bestandsentwicklung – Methoden zur Abschätzung der Zukunftsfähigkeit von Stadtquartieren und Wohnungsbeständen. In: ILS (Hrsg.) Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, S. 141-148 (ILS-Schrift 203)
  • Meisel, Ulli u.a. (2006): Zukunft Wohnen: Architekturconsulting, Altbaumodernisierung, strategische Bestandsentwicklung – Entwicklungsstrategien für einen 1970er Jahre Wohnkomplex in Essen. Schriftenreihe RWTH/ILS/Wohnungswirtschaft, Aachen
  • Münter, Angelika; Osterhage, Frank (2018): Konzepte der Raumordnung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 1183–1196.
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika (2018): Raumplanung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 1931–1942.
  • Münter, Angelika; Osterhage, Frank (2017): Der regionale Wohnungsmarkt der Stadt Aachen: grenzenlos oder begrenzt? Dortmund. Dortmund = ILS-TRENDS 1/2017
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Entrup, Daniel; Münter, Angelika (2016): Runder Tisch „Entwicklung neuer Stadtquartiere – Ansätze und Erfahrungen in den Niederlanden und in Nordrhein-Westfalen.“ Kurzdokumentation der Veranstaltung vom 15. Juni 2016 in Düsseldorf. Dortmund.
  • Krehl, Angelika; Münter, Angelika; Siedentop, Stefan (2016): Polyzentralität – ein facettenreiches raumwissenschaftliches Konzept. Dortmund = ILS-TRENDS 2/16.
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (2016): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten; Danielzyk, Rainer (2016): Polyzentrale Metropolregionen – Zur Einführung. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 10–44 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Wiechmann, Thorsten; Münter, Angelika; Danielzyk, Rainer (2016): Stand und Perspektiven der Erforschung polyzentraler Metropolregionen. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 447–482 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Schmitt, Peter; Volgmann, Kati; Münter, Angelika; Reardon, Mitchell (2015): Unpacking Polycentricity at the City-Regional Scale: Insights from Dusseldorf and Stockholm. In: European Journal of Spatial Development, Nr. 59, S. 1–26.
  • Adam, Brigitte; Berndgen-Kaiser, Andrea; Jochimsen, Kerstin; Münter, Angelika; Zakrzewski, Philipp (2015): Ein- und Zweifamilienhausbestände der 1950er bis 1970er Jahre in NRW – Indikatoren zur Einschätzung der Lage. In: vhw – Forum Wohnen und Stadtentwicklung. Berlin, Nr. 4, S. 178–184.
  • Münter, Angelika (2014): Suburbia im demographischen Wandel. In: Roost, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Pohlan, Jörg (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014. Schwerpunkt: Urbane Peripherie. Opladen, S. 19–42.
  • Münter, Angelika; Volgmann, Kati (2014): The metropolization and regionalization of the knowledge economy in the multi-core Rhine-Ruhr metropolitan region. In: European Planning Studies, Jg.22, H.12, S. 2542–2560.
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika (2014): Spatial Planning in Germany: Institutional Inertia and New Challenges. In: Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis; Blotevogel, Hans Heinrich (Hrsg.): Spatial Planning Systems and Practices in Europe – A comparative perspective on continuity and changes. New York, USA, S. 83–108.
  • Bosshard, Marco Thomas; Döhling, Jan-Dirk; Janisch, Rebecca; Motakef, Mona; Münter, Angelika; Pellnitz, Alexander (Hrsg.) (2013): Sehnsuchtsstädte. Auf der Suche nach lebenswerten urbanen Räumen. Bielefeld.
  • Motakef, Mona; Münter, Angelika (2013): Sehnsuchtspraktiken – Einführende Überlegungen zu einem „sensibilisierenden Konzept“. In: Bosshard, Marco Thomas; Döhling, Jan-Dirk; Janisch, Rebecca; Motakef, Mona; Münter, Angelika; Pellnitz, Alexander (Hrsg.): Sehnsuchtsstädte. Auf der Suche nach lebenswerten urbanen Räumen. Bielefeld, S. 135–140.
  • Münter, Angelika (2013): Informations- und Wahrnehmungslücken von Stadt-Umland-Wanderern bei der Wohnstandortwahl. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Essen S. 263–275.
  • Münter, Angelika (2012): Wanderungsentscheidungen von Stadt-Umland-Wanderern – Regionaler Vergleich der Muster und Motive, Informations- und Wahrnehmungslücken sowie Beeinflussbarkeit der Wanderungsentscheidung in vier Stadtregionen. Münster.
  • Münter, Angelika; Prossek, Achim (2011): Handlungsräume und Raumbilder – Räumliche Muster von Regionalisierungen im Ruhrgebiet. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 182–207.
  • Münter, Angelika (2011): Germany’s Polycentric Metropolitan Regions in the World City Network. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 69, Heft 3, S. 187–200.
  • Münter, Angelika (2011): Wanderungsentscheidungen von Stadt-Umland-Wanderern in vier Stadtregionen – Regionaler Vergleich der Muster und Motive, Informations- und Wahrnehmungslücken sowie Beeinflussbarkeit der Wanderungsentscheidung. Dortmund.
  • Mielke, Bernd; Münter, Angelika (2010): Bestandsaufnahme neuer Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen. In: Mielke, Bernd; Münter, Angelika (Hrsg.): Neue Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen. Hannover, S. 32–59 = Arbeitsmaterialien der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nr. 352.
  • Mielke, Bernd; Münter, Angelika (Hrsg.) (2010): Neue Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen, Hannover = Arbeitsmaterialien der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nr. 352.
  • Growe, Anna; Münter, Angelika (2010): Die Renaissance der großen Städte. In: Geographische Rundschau, Jg. 62, Heft 11. S. 54-59.
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Münter, Angelika (2010): Demographischer Wandel im Ruhrgebiet: Reurbanisierung unter Schrumpfungsbedingungen. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr. Essen, S. 27.
  • Danielzyk, Rainer; Grotefels, Susanne; Münter, Angelika (2010): Regionale Kooperationen im Ruhrgebiet. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 31 (Abstract) und CD-Rom (Beitrag).
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wuschansky, Bernd (2010): Vom SVR über den KVR zum RVR – zur Geschichte der Regionalplanung im Ruhrgebiet. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 26 (Abstract) und CD-Rom (Beitrag).
  • Blotevogel, Hans H.; Münter, Angelika; Terfrüchte, Thomas (2009): Raumwissenschaftliche Studie zur Gliederung des Landes Nordrhein-Westfalen in regionale Kooperationsräume mit metropolitanen Funktionen. Abschlussbericht. Dortmund.
  • Driessen, Kathrin; Münter, Angelika (2009): Wohnen in Suburbia – Muster, Motive und städtische Gegenstrategien. In: Forum Wissenschaft & Umwelt (Hrsg.): Verbaute Zukunft? Wien. S. 55-66. = Wissenschaft & Umwelt: interdisziplinär, 12.
  • Münter, Angelika (2008): Who can be retained in the core cities? Identifying „influenceable“ suburban migrants in four German urban regions. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft Jg. 33, Heft 3-4/2008: S. 351-380 (erschienen 2009).
  • Blotevogel, Hans H.; Münter, Angelika (2008): Demographischer Wandel im Ruhrgebiet – Das Revier zwischen Schrumpfung und Reurbanisierung. In: Landschaftsverband Rheinland (Hg.): Demographie und Kulturlandschaft. Tagungsdokumentation. Köln, S. 44-61.
  • Adam, Brigitte; Driessen, Kathrin; Münter, Angelika (2008):
  • Wie Städte dem Umland Paroli bieten können. Forschungsergebnisse zu Wanderungsmotiven, Standortscheidungen und Mobilitätsverhalten. In: Raumforschung und Raumordnung 5/2008
  • Münter, Angelika; Schmitt, Peter (2007): Landesraumordnungspläne in Deutschland im Vergleich. Vergleichende Analyse der Pläne und Programme von 12 Bundesländern ohne NRW. Abschlussbericht Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW). Dortmund S. 398-414
  • Mielke, Bernd; Münter, Angelika (2007): Demographischer Wandel und Flächeninanspruchnahme. In: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Demographischer Wandel in Nordrhein-Westfalen. ILS NRW Schriften 203. Dortmund. S. 58-64
  • BMVBS/BBR (Hrsg.) (2007): Akteure, Beweggründe, Triebkräfte der Suburbanisierung. Motive des Wegzugs – Einfluss der Verkehrsinfrastruktur auf Ansiedlungs- und Mobilitätsverhalten. Bearbeitung: Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen (Prof. Dr. Klaus J. Beckmann (Leitung), Dr. Andreas Witte , Kathrin Driessen) und Fachgebiet Raumordnung und Landesplanung, Universität Dortmund (Prof. Hans H. Blotevogel, Angelika Münter). BBR-Online Publikation 21/07.
  • Adam, Brigitte; Driessen, Kathrin; Münter, Angelika (2007): Akteure, Beweggründe und Triebkräfte der Suburbanisierung – Ein Projekt im „Forschungsprogramm Stadtverkehr“. In: Raumforschung und Raumordnung 2/2007 S. 122-127
  • Münter, Angelika (2005): Demographischer Wandel und längerfristiger Wohnsiedlungsflächenbedarf in den Gemeinden und Kreisen Nordrhein-Westfalens. Abschlussbericht. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung. ILS-NRW-Arbeitspapiere.
Robert Nadler arbeitet seit Dezember 2018 als Leiter des Dezernats „Bevölkerung, Mikrozensus, Wirtschaftsrechnungen“ im Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt.

  • Nadler, Robert; Leibert, Tim (2018): Wie Sachsen-Anhalt die stärkste Abwanderung Europas erfuhr. Zur Kommunikation von Wissenschaft in den Medien. In: Meyer, Frank; Miggelbrink, Judith; Beurskens, Kristine (Hrsg.): Ins Feld und zurück – Praktische Probleme qualitativer Forschung in der Sozialgeographie. Wiesbaden, S. 169–175.
  • Nadler, Robert; Hörschelmann, Kathrin (2018): Ein schmaler Grat. Neutralität und Positionierung in der wissenschaftlichen Praxis. In: Meyer, Frank; Miggelbrink, Judith; Beurskens, Kristine (Hrsg.): Ins Feld und zurück – Praktische Probleme qualitativer Forschung in der Sozialgeographie. Wiesbaden, S. 103–110.
  • Nadler, Robert (2017): Routes and Roots: Studying Place Relations in Multilocal Lifeworlds. In: Freudendal-Pedersen, Malene; Hartmann-Petersen, Katrine; Perez Fjalland, Emmy Laura (Hrsg.): Experiencing Networked Urban Mobilities. Practices, Flows, Methods. New York, S. 185–188.
  • Nadler, Robert (2016): Plug&Play Places: Subjective Standardization of Places in Multilocal Lifeworlds. In: Pucci, Paola; Colleoni, Matteo (Hrsg.): Understanding Mobilities for Designing Contemporary Cities. Heidelberg, S. 109–128. doi:10.1007/978-3-319-22578-4
  • Nadler, Robert; Sgibnev, Wladimir (2016): Mental Maps – Ein Zugang zur Reflexion von Raumwahrnehmung. In: Gryl, Inga (Hrsg.): Diercke reflexive Kartenarbeit: Methoden und Aufgaben. Braunschweig, 170–178.
  • Nadler, Robert; Kovács, Zoltán; Glorius, Birgit; Lang, Thilo (2016): Return Migration and Regional Development in Europe: Mobility Against the Stream. Berlin. doi: 10.1057/978-1-137-57509-8
  • Lang, Thilo; Glorius, Birgit; Nadler, Robert; Kovács, Zoltán (2016): Introduction: Mobility Against the Stream? New Concepts, Methodological Approaches and Regional Perspectives on Return Migration in Europe. In: Nadler, Robert; Kovács, Zoltán; Glorius, Birgit; Lang, Thilo (Hrsg.): Return Migration and Regional Development in Europe: Mobility Against the Stream. Berlin, 1–22.
  • Nadler, Robert (2016): Measuring Return Migration: The Example of Eastern German Labour Return from Western Germany. In: Nadler, Robert; Kovács, Zoltán; Glorius, Birgit; Lang, Thilo (Hrsg.): Return Migration and Regional Development in Europe: Mobility Against the Stream. Berlin, 147–166.
  • Nadler, Robert; Lang, Thilo; Glorius, Birgit; Kovács, Zoltán (2016): Conclusions: Current and Future Perspectives on Return Migration and Regional Development in Europe. In: Nadler, Robert; Kovács, Zoltán;Glorius, Birgit; Lang, Thilo (Hrsg.): Return Migration and Regional Development in Europe: Mobility Againstthe Stream. Berlin, 359–376.
  • Nadler, Robert (2016): Bevölkerungsentwicklung. In: Brückner, Jörg; Denecke, Dietrich; Porada, Haik Thomas;Wegener, Uwe (Hrsg.): Der Hochharz. Leipzig, 118–120 = Landschaften in Deutschland, Bd. 73.
  • Nadler, Robert (2016): Rückwanderung in Mitteleuropa: Eine vergleichende Untersuchung von Motiven der Rückkehrer, Problemen bei der Rückwanderung und Chancen für die Regionalentwicklung. In: Carvill Schellenbacher, Jennifer; Dahlvik, Julia; Fassmann, Heinz; Christoph Reinprecht (Hrsg.): Migration und Integration – wissenschaftliche Perspektiven aus Österreich. Wien, 91–112 = Jahrbuch der Kommission für Migrations- und Integrationsforschung, 3/2016.
  • Nadler, Robert, Rez. Weichhart, Peter; Rumpolt, Peter A. (2015): Mobil und doppelt sesshaft. Studien zur residenziellen Multilokalität. In: Berichte. Geographie und Landeskunde, Jg. 89, H. 4, S. 266–268.
  • Bergfeld, Annedore; Nadler, Robert; Sosiński, Piotr (2015): Integracja rynków pracy na polsko-saksońskim obszarze przygranicznym. In: Rozwój regionalny i polityka regionalna, Jg. 32 (2015), S. 45–65.
  • Nadler, Robert; Petzold, Knut; Schönduwe, Robert (2015): Doing Online Surveys: Zum Einsatz in der sozialwissenschaftlichen Raumforschung. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 73, H. 3, S. 203–217.
  • Lang, Thilo; Nadler, Robert (2015): 중부유럽의 귀환 이주 : 초국가적 프로젝트 리턴(Re-Turn)의결과[Return Migration in Central Europe – Findings from the Transnational Project Re-Turn]. In: International Labor Brief, Jg. 13, H. 8, 4–38.
  • Bergfeld, Annedore; Nadler, Robert (2015): Studie zum Thema Mobilität und Arbeitsmarktverflechtungen in der EURES-TriRegio: Abschlussbericht. Leipzig.
  • Nadler, Robert (2015): Raumwissenschaftliche Rückwanderungsforschung… aber wie? In: ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Nachrichten – Magazin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 3/2015, 18–20.
  • Burdack, Joachim; Nadler, Robert; Woods, Michael (2015): Rural Regions, Globalization and Regional Responses: The Case of Oberlausitz Region. In: Lang, Thilo; Henn, Sebastian; Sgibnev, Wladimir; Ehrlich Kornelia (Hrsg.): Understanding Geographies of Polarization and Peripheralization. Perspectives from Central and Eastern Europe and Beyond. Basingstoke, S. 323–339.
  • Burdack, Joachim; Kriszan, Michael; Nadler, Robert (2015): Towards a Sustainable Regional Economy? The Oberlausitz Region in Transformation. In: McDonagh, John; Nienaber, Birte; Woods, Michael (Hrsg.): Globalization and Europe’s Rural Regions. Farnham, S. 143–164.
  • Nadler, Robert (2014): Plug&Play Places: Lifeworlds of Multilocal Creative Knowledge Workers. Warschau/Berlin.
  • Nadler, Robert; Matuschewski, Anke (2014): Ostdeutsche Rückwanderer und der Fachkräftemangel: Die Sicht ostdeutscher Unternehmen. In: Berichte. Geographie und Landeskunde, Bd. 87, H. 4, S. 419–440.
  • Nadler, Robert (2014): Return Migration in Central Europe: Findings from the Transnational Project “Re-Turn”. In: Brouček, Stanislav; Grulich, Tomáš (Hrsg.): Nová emigrace z České republiky po roce 1989 anávratová politika. Prag, S. 24–37.
  • Nadler, Robert; Wesling, Mirko (2014): Zurück in den Osten. In: Bild der Wissenschaft, 2/2014, Nr. 82.
  • Lang, Thilo; Nadler, Robert (2014): Return Migration to Central and Eastern Europe – Transnational Migrants’ Perspectives and Local Businesses’ Needs. Leipzig.
  • Nadler, Robert; Wesling, Mirko (2014): Ostdeutschland: Ländliche Räume ziehen Rückkehrer an. In: Land in Form, 1/2014, S. 14–15.
  • Nadler, Robert; Wesling, Mirko (2013): Zunehmende Rückwanderung von Arbeitskräften nach Ostdeutschland. In: Nationalatlas aktuell, Jg. 7, H. 11.
  • Burdack, Joachim; Kriszan, Michael; Nadler, Robert (2013): Networks of Regional Learning in Rural Eastern Saxony. In: Tamásy, Christine; Revilla Diez, Javier (Hrsg.): Regional Resilience, Economy and Society: Globalising Rural Places. Farnham, S. 213–230.
  • Wellbrock, W.; Nienaber, Birte; Kriszan, Michael; Nadler, Robert; Frys, W. & D. Roep (2013): Arranging Support for Collective Learning in Rural Areas of Germany. . In: Tamásy, Christine; Revilla Diez, Javier (Hrsg.): Regional Resilience, Economy and Society: Globalising Rural Places. Farnham, S. 195–212.
  • Nadler, Robert (2013): Von der präsenten Heimat zum appräsenten Zuhause? Multilokalität und kreative Wissensarbeiter/innen. In: Duchêne-Lacroix, Cédric; Maeder, Pascal (Hrsg.): Hier und dort: Ressourcen und Verwundbarkeiten in multilokalen Lebenswelten. Basel, S. 55–69.
  • Nadler, Robert; Montanari, Giulia (2013): Der Wohnbegriff in der Multilokalitätsforschung – Überlegungen anhand der Beispielgruppen Großeltern in Nachtrennungsfamilien und kreative WissensarbeiterInnen. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Essen, S. 417–430 = Blaue Reihe, Bd. 142.
  • Nadler, Robert (2012): Should I Stay or Should I Go? International Migrants in the Rural Town of Zittau (Saxony) and their Potential Impact on Rural Development. In: European Countryside, Bd. 4, H. 1, S. 57–72.
  • Nadler, Robert; Kriszan, Michael; Nienaber, Birte; Frys, Wioletta (2012): Zuwanderung internationaler Migranten in schrumpfende ländliche Regionen: die Fallbeispiele Ostsachsen und Saarland. In: Europa Regional, 18.2010 (2012), 2/3, S. 107–121.
  • Nadler, Robert (2011): Multilocalità: Un Concetto emergente fra Mobilità e Migrazione. In: In: Sociologia Urbana e Rurale, Nr. 94, S. 119–134.
  • Kubanek, Angelika; Wittmann, Peter; Nadler, Robert; Lang, Thilo (2011): „Neue Geographien Europas“ Interview der Forschungsgruppe Rückwanderung am Leibniz-Institut für Länderkunde. In: Ham, Murat; Kubanek, Angelika (Hrsg.): Fremde Heimat Deutschland – Leben zwischen Ankommen und Abschied. Migranten erzählen über deutsche Erfahrungen. Stuttgart, S. 89–98.
  • Nadler, Robert (2011): Kommunale Wirtschaftsförderung: Ein Versuch der Bewertung aus geographischer Perspektive am Beispiel Leipzigs. Saarbrücken.
  • Burdack, Joachim; Kriszan, Michael; Nadler, Robert (2011): Die Bedeutung von Netzwerken für Prozesse regionalen Lernens in ländlich geprägten Gebieten Ostsachsens. In: Hron, Ralf; Keßler, Ilko; Kost, Klaus; Röhrig, Reinhard (Hrsg.): Netzwerke der Mitbestimmung – Beteiligung jenseits der Alltagsnorm. Das Betriebs- und Personalrätenetzwerk „Canaletto“ und die Notwendigkeit und Umsetzung mitbestimmter Netzwerke. Marburg, S. 105–133.
  • Brown, Julie; Nadler, Robert; Meczynski, Michal (2010): Working on the edge? Analysis of Creative Jobs in Birmingham, Leipzig and Poznan. In: Musterd, Sako; Murie, Alan (Hrsg.): Making Competitive Cities – Pathways, Actors and Policies. London/New York, S. 208–232.
  • Burdack, Joachim; Ehrlich, Kornelia; Lange, Bastian; Nadler, Robert; Manz, Katja; Schröder, Juliane; Rost, Christian (2009): Leipzig: A Destination for Transnational Migrants in Creative and Knowledge-Intensive Industries? The View of Transnational Migrants. Amsterdam (= ACRE Report 7.6).
  • Burdack, Joachim; Ehrlich, Kornelia; Lange, Bastian; Nadler, Robert; Manz, Katja (2008): Urban Environments and Social Networks in Leipzig’s Knowledge and Creative Industries. The Managers’ View. Amsterdam (= ACRE Report 6.6).
  • Burdack, Joachim; Lange, Bastian; Nadler, Robert; Manz, Katja; Dziuba, Cäsar; Thalmann, Ronny (2008): Creative Leipzig: Understanding the Attractiveness of the Metropolitan Region for Creative Knowledge Workers. Amsterdam (= ACRE Report 5.6).
  • Münter, Angelika; Osterhage, Frank (2018): Konzepte der Raumordnung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 1183–1196.
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank (2018): StadtLand NRW. Neue raumstrukturelle Dynamiken in bewegten Zeiten. In: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Bericht zur Stadtentwicklung 2017. Stadtentwicklung in der Region – Interkommunales Handeln. Düsseldorf, S. 8–15.
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank; Stroms, Peter (2017): Wachsende Städte, junge Quartiere – Alterssegregation durch Reurbanisierung? Dortmund = ILS-TRENDS 2/17.
  • Münter, Angelika; Osterhage, Frank (2017): Der regionale Wohnungsmarkt der Stadt Aachen: grenzenlos oder begrenzt? Dortmund. Dortmund = ILS-TRENDS 1/2017
  • Baumgart, Caroline; Kaup, Stefan; Osterhage, Frank; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Monitoring StadtRegionen. In: Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Pohlan, Jörg; Roost, Frank (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2015/2016. Schwerpunkt: Planbarkeit. Leverkusen, S. 219–264.
  • Osterhage, Frank; Eichhorn, Sebastian; Rönsch, Jutta (2015): Siedlungsflächenmonitoring Nordrhein-Westfalen: Ergebnisbericht – Erhebung der Siedlungsflächenreserven 2014.
  • Wiegandt, Claus-Christian; Osterhage, Frank; Haunstein, Stefan (2015): Polyzentralität in Deutschland – Eine vergleichende Untersuchung für drei Stadtregionen. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 73, Heft 3, S. 167–183.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2014): Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Dortmund = ILS-TRENDS 3/2014
  • Kaup, Stefan; Mayr, Alexander; Osterhage, Frank; Pohlan, Jörg; Rieffel, Philippe; Rusche, Karsten; Wuschansky, Bernd (2014): Monitoring StadtRegionen. In: Roost, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Pohlan, Jörg (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014. Schwerpunkt: Urbane Peripherie. Opladen, S. 199-277.
  • Osterhage, Frank; Danielzyk, Rainer (2014): Wanderungsmotivforschung und Erkenntnistransfer: Grundlage für eine zielgruppenorientierte Quartiersentwicklung? In: Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-C. (Hrsg.): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Münster, S. 171–189 = Stadtzukünfte Bd. 12.
  • Osterhage, Frank; Wiegandt, Claus-C. (2014): Wohnstandorte und Aktionsräume: Leben zwischen Quartier und Region. In: Danielzyk, Rainer; Lentz, Sebastian; Wiegandt, Claus-C. (Hrsg.): Suchst du noch oder wohnst du schon? Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Münster, S. 91–120 = Stadtzukünfte Bd. 12.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2013): Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: zwischen Wohnwünschen und Alltagsorganisation. In: Schweder, Oliver (Hrsg.): Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne: Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten. S. 155–174.
  • Kühl, Jana; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2013): Wohnstandortsuche und -entscheidung in polyzentrischen Stadtregionen: Die Rolle des Quartiers in einem Raum hoher Erreichbarkeiten. In: Scheiner, Joachim; Blotevogel, Hans Heinrich; Frank, Susanne; Holz-Rau, Christian; Schuster, Nina (Hrsg.): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Fakultät Raumplanung, TU Dortmund; Institut für Raumplanung, Essen, S. 249–262.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Oostendorp, Rebekka; Osterhage, Frank (2012): Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: Trendverschiebungen im Zuge der Spätmoderne. In: Weixlbaumer, Norbert (Hg.): Anthologie Sozialgeographie (Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, 16), Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung, Bd. 16, S. 9–34.
  • Osterhage, Frank; Kaup, Stefan (2012): Reurbanisierung als neue Phase der Stadtentwicklung? Eine Analyse der Bevölkerungs- und Beschäftigtenentwicklung in Deutschland 1999 bis 2009. In: Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Glasauer, Herbert; Pott, Andreas (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2011/2012. Leverkusen, S. 125–141.
  • Osterhage, Frank; Thabe, Stefan (2012): Das neue Dortmund: Ansätze einer Reurbanisierung im Zuge des Strukturwandels. In: Brake, Klaus; Herfert, Günter (Hrsg.): Reurbanisierung – Materialität und Diskurs in Deutschland. Wiesbaden, S. 287–303.
  • Herfert, Günter; Osterhage, Frank (2012): Wohnen in der Stadt: Gibt es eine Trendwende zur Reurbanisierung? Ein quantitativ-analytischer Ansatz. In: Brake, Klaus; Herfert, Günter (Hrsg.): Reurbanisierung – Materialität und Diskurs in Deutschland. Wiesbaden, S. 86–112.
  • Konze, Heinz; Osterhage, Frank (2012): Regionale Einzelhandelskonzepte – Steuerungsinstrument mit Zukunft. In: Konze, Heinz; Wolf, Michael (Hrsg.): Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen planvoll steuern! Hannover, S. 135–156 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 2.
  • Osterhage, Frank (2011): Von der Stadtflucht zur Renaissance der Städte? Empirische Ergebnisse und methodische Anmerkungen zur Untersuchung der Reurbanisierungsthese. In: Bubenzer, Olaf; Eitel, Bernhard; Gebhardt, Hans; Gerhard, Ulrike; Glückle, Johannes; Menzel, Lucas; Siegmund, Alexander; Zipf, Alexander (Hrsg.): Theorie und quantitative Methoden in der Geographie – Kolloquiumsbeiträge. Heidelberg, S. 23–31 = Heidelberger Geographische Bausteine, Nr. 19.
  • Osterhage, Frank, Schwarze, Björn; Tack, Achim (2011): LEANkom: ein Berechnungsinstrument für Kosten der Bauflächenausweisung. In: Bock, Stephanie; Hinzen, Ajo; Libbe, Jens (Hrsg.): Nachhaltiges Flächenmanagement – Ein Handbuch für die Praxis: Ergebnisse aus der REFINA-Forschung. Berlin, S. 324–328.
  • Osterhage, Frank (2011): Renaissance of Cities? An Empirical Analysis of the Population Development in German City Regions 1999–2009. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2011. Schwechat-Rannersdorf, S. 1357–1362.
  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2011): Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen planvoll steuern! Bearbeitet von Blotevogel, Hans H.; Borchard, Klaus; Gräf, Peter; Grotefels, Susan; Hangebruch, Nina; Jaehrling, Heike; Janning, Heinz; Konze, Heinz; Osterhage, Frank; Vallée, Dirk; Wiese-von Ofen, Irene; Wolf, Michael. Hannover = Positionspaper aus der ARL, Nr. 87.
  • Osterhage, Frank (2010): Zwischen Suburbanisierung und Reurbanisierung: Trends der Siedlungsentwicklung in Nordrhein-Westfalen. In: Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion. Detmold, S. 45–62 = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (2010): Kostenbewusste Siedlungsentwicklung als Zukunftsaufgabe – Neue Werkzeuge für die Planungspraxis. In: Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen? Essen, S. 225–247.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen, Dortmund. (ILS-Trends, 2/10).
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion, Detmold = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel und Wanderungen in der Stadtregion: Ergebnisse aus zwei Fallstudien. In: Dittrich-Wesbuer, Andrea; Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank (Hrsg.): Postsuburbanisierung und die „Renaissance der (Innen-)Städte“. Neue Entwicklungen in der Stadtregion. Detmold, S. 79–103 = Metropolis und Region, Nr. 6.
  • Danielzyk, Rainer; Keller, Stephan; Kötter, Theo; Osterhage, Frank (2010): Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen. Themenpapier Nr. 2 „Allianz für die Fläche“, Düsseldorf.
  • Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.) (2010): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen?, Essen.
  • Osterhage, Frank (2009): Kosten und Nutzen kommunaler Siedlungsentwicklung. In: Mäding, Heinrich (Hrsg.): Öffentliche Finanzströme und räumliche Entwicklung. Hannover, S. 173–198 = Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Bd. 232.
  • Osterhage, Frank (2009): Regionale Einzelhandelskonzepte in Nordrhein-Westfalen. Kooperationsverläufe, Wirkungen und Erfolgsfaktoren. In: Muschwitz, Christian (Hrsg.): Stadthandel – Handel in Städten oder Handel mit Städten. Das Symposium. Tagungsband, Teil 1. Trier, S. 84–97.
  • Osterhage, Frank (2009): Zentrenkonzepte statt Zentrale-Orte-Konzept? Zukunftsweisende Ansätze zur räumlichen Lenkung der Einzelhandelsentwicklung. In: Berichte des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung, Heft 26/2009, S. 41–46.
  • Osterhage, Frank; Beilein, Andreas; Dittrich-Wesbuer, Andrea, Frehn, Michael; Klemme, Marion; Krause-Junk, Katharina; Schwarze, Björn; Suhre, Rolf; Tack, Achim (2009): LEANkom – Ein Softwaretool zur Darstellung der fiskalischen Auswirkungen lokaler Wohnsiedlungsentwicklung. In: Preuß, Thomas; Floeting, Holger (Hrsg.): Folgekosten der Siedlungsentwicklung. Bewertungsansätze, Modelle und Werkzeuge der Kosten-Nutzen-Betrachtung. Eine Publikation des Förderprogramms „Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement“ (REFINA). Berlin, S. 106–117= Difu Reihe REFINA, Heft 3.
  • Osterhage, Frank; Beilein, Andreas; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Frehn, Michael; Klemme, Marion; Krause-Junk, Katharina; Schwarze, Björn; Suhl, Kerstin; Suhre, Rolf, Tack, Achim (2009): LEAN² – Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement. Abschlussbericht des LEAN² Projektkonsortiums. Dortmund.
  • Osterhage, Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie (2008): Demographic Change and Migration in City Regions. Results from Two German Case Studies. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 33, Heft 3–4/2009, S. 315–350.
  • Osterhage, Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2008): Wohnstandortwahl jenseits administrativer Grenzen: Wanderungsentscheidungen von Familien mit Kindern im Bergischen Land. In: Schmitt, Gisela; Selle, Klaus (Hrsg.): Bestand? Perspektiven für das Wohnen in der Stadt. Dortmund, S. 135-152.
  • Osterhage, Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2008): Wohnstandortentscheidungen in der Stadtregion: das Beispiel „Bergisches Land“. In: ILS (Hrsg.): ILS Trends. Entwicklungen in NRW. Ausgabe 2/2008, Dortmund
  • Osterhage, Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Krause-Junk, Katharina; Beilein, Andreas; Frehn, Michael (2008): Kosten und Nutzen der Siedlungsentwicklung: Ergebnisse einer Fallstudienuntersuchung. ILS (Hrsg.), Dortmund
  • Osterhage, Frank (2008): Gestaltung urbaner Kulturlandschaften: Vom Fachdiskurs zur Planungspraxis. Dokumentation der 13. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW am 25.10.2007 in Bonn. ILS (Hrsg.), Dortmund
  • Osterhage, Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Föbker, Stefanie; Wiegandt, Claus-Christian (2008): Wohnen in der Stadt – Urbanes Wohnen: Raumtypisierungen und Wanderungsmotive. In: PLANERIN, Heft 2/08. S. 31-33
  • Osterhage, Frank (2007): Mittendrin statt nur dabei? Räumliche Steuerung des Einzelhandels in NRW. Dokumentation der 12. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW am 23.10.2006, Essen. ILS (Hrsg.). Dortmund
  • Osterhage, Frank (2007): Masterplan für den stadtweiten Handel. In: Städte- und Gemeinderat, 61. Jahrgang, Heft 3/2007, S. 9-11
  • Osterhage, Frank (2007): Reurbanisierung in NRW: Von der Stadtflucht zur Renaissance der Städte? In: ILS (Hrsg.) Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, Seiten 75-88 (ILS-Schrift 203)
  • Osterhage Frank; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2007): Wohnstandortwahl jenseits administrativer Grenzen – Bericht aus dem Forschungsvorhaben „Demographischer Wandel und räumliche Mobilität“. In: RWTH Aachen, Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung (Hrsg.): Wohnen in der Stadt: Strategien der Bestandsentwicklung. Aachen
  • Osterhage, Frank; Moeckel, Rolf (2007): Stadt-Umland-Wanderung und Finanzkrise der Städte: Haushaltsanierung durch Einwohnerwettbewerb? In: DIETRICH, Hartmut; LÖHR, Dirk; TOMERIUS, Stephan (Hrsg.): Jahrbuch für Bodenpolitik 2006. Verlag für Wissenschaft und Forschung, Berlin, S. 79-98
  • Osterhage, Frank (2006): Kommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzepte / Zentrale Versorgungsbereiche – ein Umfrage unter den Städten und Gemeinden des Landes NRW: Ergebnisüberblick zur Umfrage. ILS (Hrsg.), Dortmund
  • Otsuka, Noriko (2017): Regenerating Derelict Brownfield Sites for Beneficial Use: English and Japanese Approaches Compared. In: Asano, Junichiro; Ubaura, Michio; Toshiya, Matsukawa (Hrsg.): Land Use Planning in City Shrinking Era, Tokyo, S. 192–198. (Veröffentlicht auf Japanisch)
  • Otsuka, Noriko; Günther, Felix; Tosoni, Ilaria; Braun, Cecilia (2017): ‘Developing Trans-European Railway Corridors: Lessons from the Rhine-Alpine Corridor’. In: Case Studies on Transport Policy, Jg. 5, H. 4, S. 527–536.
  • Delpiano, Roberta; Endemann, Peter; Delmastro, Tiziana; Otsuka, Noriko; Hartogs, Cor (2017): State-of-Play: Examination of the Ground for an IITT Concept within the Rhine-Alpine Corridor Framework. In: Internal Report for INEA (Innovation and Networks Executive Agency), Mannheim: RAISE-IT Activity 3 Team, S. 57.
  • Otsuka, Noriko; Lepinioti, Ioanna; Delmastro, Tiziana (2017): Literature Review: Indicators for Urban Node Accessibility. In: Project Report for INEA (Innovation and Networks Executive Agency), Mannheim: RAISE-IT Activity 1 Team, S. 47.
  • Miyagawa, Tomoko; Olver, Clare; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu; Kurose, Takefumi (2016): The Creation and Management of Open Spaces through the Restoration of Brownfield Land in Cheshire. In: Japanese Institute of Landscape Architecture, Jg. 79, H. 5, S. 555–558. (Veröffentlicht auf Japanisch)
  • Miyagawa, Tomoko; Olver, Clare; Otsuka, Noriko; Kurose, Takefumi; Hirokazu, Abe (2016): Lessons and Achievements from the Mersey Forest by Networking Partnerships for Twenty Years. In: Proceedings of the 7th International Conference on Geotechnique, Construction Materials and Environment, 21-23.11.2017, Tsu City, Japan, S. 564–570.
  • Miyagawa, Tomoko; Otsuka, Noriko; Hirokazu, Abe (2016): Lessons from the International Comparison of Contaminated Land Policies with Risk Governance in Japan, the Netherlands, and the UK. In: International Journal of GEOMATE, Jg.10, H. 21, S. 1899–1905.
  • Arnone, Maurizio; Delmastro, Tiziana; Endemann, Peter; Otsuka, Noriko, Pensa, Stefano and Rosa, Andrea (2015): Towards an Integrated Railway Network along the Corridor Genoa-Rotterdam, In: Drewello, Hansjörg and Bernd Scholl (Hrsg.): Integrated Spatial and Transport Infrastructure Development, S. 147–168.
  • Otsuka, Noriko (2015): Turning Brownfield Sites into Green Spaces: The Case of the Mersey Forest. In: Architecture Research by the Japan Institute of Architects (Kenchikuno Kenkyu), Jg. 232, S. 5–10. (Veröffentlicht auf Japanisch)
  • CODE24 Action 17 Team (2014): Results: Expert Workshop on High-Speed Rail (HSR) Integration to Corridor 24, Project Report, Mannheim: CODE24 Initiative, S. 23.
  • CODE24 Action 17 Team (2014): Introduction Paper: Expert Workshop on High-Speed Rail (HSR) Integration to Corridor 24, Project Report, Mannheim: CODE24 Initiative, S. 12.
  • Dixon, Tim; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2013): Critical Success Factors in Urban Brownfield Regeneration: Bringing ‚Hardcore‘ Sites in Manchester and Osaka back into Use. In: Leary, Michael; McCarthy, John (Hrsg.): A Comparison to Urban Regeneration: Global Constraints, Local Opportunities, S. 241–250.
  • Otsuka, Noriko; Dixon, Tim; Abe, Hirokazu (2013): Stock Measurement and Regeneration Policy Approaches to Hardcore Brownfield Sites: England and Japan Compared. In: Land Use Policy, Jg. 33, S. 36–41.
  • Takahashi, Akira; Abe, Hirokazu; Otsuka, Noriko; Miyagawa, Tomoko (2013): Legal Framework and Estimated Stock Measurement on Brownfield as Contaminated Land in England and Japan. In: Journal of Architecture and Planning in Japan, Jg. 78, H. 687, S. 1077–1085.(Veröffentlicht auf Japanisch)
  • Dixon, Tim; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2011): Critical Success Factors in Urban Brownfield Regeneration: An Analysis of ‚Hardcore‘ Sites in Manchester and Osaka during the Economic Recession (2009-10). In: Environment and Planning A, Jg. 43, H. 4, S. 961–980.
  • Dixon, Tim; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2010): Cities in Recession: Urban Regeneration in Manchester (England) and Osaka (Japan) and the Case of ‘Hardcore’ Brownfield Site. In: Report for the RICS Education Trust and Kajima Foundation, Oxford, S. 150.
  • Dixon, Tim, Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2010): Cities in Recession, Urban Regeneration in Manchester England and Osaka Japan and the Case of Hardcore Brownfield Sites. In: FiBRE Series Document, 2010a/VP/770RS, S. 11.
  • Binsted, Anne; Otsuka, Noriko (2010): Transport Provision and the Regeneration of Derelict Sites in Japan. Client Report, Wokingham: TRL Limited.
  • Binsted, Anne; Otsuka, Noriko (2009): Transport Provision and the Regeneration of Hardcore Derelict Sites. Client Report, Wokingham.
  • Kurata, Haruka; Abe, Hirokazu; Otsuka, Noriko (2008): Case Study on Brownfield Regeneration in UK-Hackney (Olympic Site), Barking, and Birmingham. In: Summaries of Technical Paper of Annual Meeting for Architectural Institute of Japan, Nr.7086, S. 171–172. (published in Japanese)
  • Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2008): Challenges for Brownfield Regeneration: A Comparison of English and Japanese Approaches, In: Beriatos, Elias; Carlos A., Brebbia (Hrsg.): Brownfields IV, Prevention, Assessment, Rehabilitation and Development of Brownfield Sites, Conference Proceedings, Southampton: Wessex Institute of Technology, S. 33–42.
  • Kurata, Haruka, Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2008): Perception of Private and Public Sectors of the Regeneration of Post-Industrial Areas in Japan, In: Beriatos, Elias; Carlos A., Brebbia (Hrsg.): Brownfields IV, Prevention, Assessment, Rehabilitation and Development of Brownfield Sites, Conference Proceedings, Southampton: Wessex Institute of Technology, S. 255–263.
  • Otsuka, Noriko; Reeve, Alan (2007): Town Centre Management and Urban Regeneration – the experience in four English cities, Journal of Urban Design, Jg. 12, H. 3, S. 43 –459.
  • Otsuka, Noriko; Reeve, Alan (2007): The Contribution and Potential of Town Centre Management for Regeneration – Shifting its Focus from Management to Regeneration. In: Town Planning Review, Jg. 78, H. 2, S. 225–250.
  • Otsuka, Noriko; Reeve, Alan (2007): Town Centre Management and Social Inclusion, Working Paper in Real Estate and Construction, 2007/ Nr. 1, Oxford.
  • Kurata, Haruka; Abe, Hirokazu; Otsuka, Noriko (2007): A Consciousness and Cooperation with Private Enterprises and Administration for Post Industrial Area Redevelopment. In: Summaries of Technical Papers of Annual Meeting for Architectural Institute of Japan, Nr. 7073, S. 177–178. (published in Japanese)
  • Otsuka, Noriko; Butina-Watson, Georgia (2007): Urban Design from Children’s Point of View – How Japanese People Can Learn from JCUD’s Summer School for Children. In: Urban Housing Sciences, H. 56, S. 50–54. (published in Japanese)
  • Kurul, Esra; Colantonio, Andrea; Otsuka, Noriko (2006): Influence of Social Capital on Knowledge Creation. In: Working Papers in Real Estate and Construction, 2006/ Nr. 2, Oxford: Oxford Brookes University, S. 13.
  • Otsuka, Noriko; Reeve, Alan (2004): Town Centre Management as Regeneration. In: Urban Design Quarterly, H. 91, S. 17–19.
  • Otsuka, Noriko (2003): Towards the Regeneration of Town Centres – The Role of Town Centre Management in the UK Context. In: Regional Development by Japan Centre for Area Development Research, Jg. 463, S. 32–38. (published in Japanese)
  • Egermann, Markus; Paßlick, Sandra; Wiechmann, Thorsten (2016): Zu komplex um wirklich zu werden? Vom mühsamen Weg zur polyzentrischen Metropolregion Mitteldeutschland. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 192–224 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Growe, Anna; Heider, Katharina; Lamker, Christian; Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (Hrsg.) (2012): Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Handlungsraum. Hannover, S. 203–216 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 3.
  • Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (2012): Region, Regionsbildung, Handlungsfähigkeit – Steuerungspotentiale auf regionaler Ebene. In: Growe, Anna; Heider, Katharina; Lamker, Christian; Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (Hrsg.): Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Handlungsraum. Hannover, S. 22–29 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 3.
  • Heider, Katharina; Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (2012): Zentrale Herausforderungen in polyzentralen Stadtregionen – Fazit. In: Growe, Anna; Heider, Katharina; Lamker, Christian; Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (Hrsg.): Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Handlungsraum. Hannover, S. 255–321 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 3.
  • Sichling, Florian; Plöger, Jörg (2018): Leisurely encounters: Exploring the links between neighborhood context, leisure time activity and adolescent development. In: Children & Youth Services Review, Vol. 91, pp. 137–148. doi: 10.1016/j.childyouth.2018.06.001.
  • Plöger, Jörg; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Multiple Ortsbezüge – Hochmobile Beschäftigte als Zielgruppe der Stadtpolitik? Dortmund = ILS-TRENDS 3/2018.
  • Tippel, Cornelia; Plöger, Jörg; Becker, Anna (2017): ‘I Don’t Care About the City’ – The Role of Connections in Job-Related Mobility Decisions of Skilled Professionals. In: Regional Studies, Regional Science, Jg. 4, H. 1, S. 94–108. doi:10.1080/21681376.2017.1315611.
  • Plöger, Jörg; Günther, Florian (2016): Das andere Zuhause – Ortsbezüge hochqualifizierter Migranten. In: Standort – Zeitschrift für Angewandte Geographie, Jg. 40, H. 4, S. 228–233. doi:10.1007/s00548-016-0452-y.
  • Plöger, Jörg; Lang, Thilo (2016): Die Resilienz industriell geprägter Städte: Anpassung an Strukturkrisen in Bremen und Leipzig. In: Wink, Rüdiger (Hrsg.): Multidisziplinäre Perspektiven der Resilienzforschung, Wiesbaden, S. 357–372.
  • Plöger, Jörg (2016): High-Skilled Migrants, Place Ties and Urban Policy-Making – Putting Housing on the Agenda. In: van Riemsdijk, Micheline; Wang, Qingfang (Hrsg.): Rethinking International Skilled Migration – A Place-Based and Spatial Perspective, S. 154–172.
  • Plöger, Jörg; Becker, Anna (2015): Social Networks and Local Incorporation – Grounding High-Skilled Migrants in two German Cities. In: Journal of Ethnic and Migration Studies, London, Bd. 41, Nr. 10, S. 1517–1535, DOI: 10.1080/1369183X.2015.1015407.
  • Plöger, Jörg (2014): Globale Ansprüche – lokale Standortofferten. Internationale Schulbildung im Ruhrgebiet. In: Standort – Zeitschrift für Angewandte Geographie, Jg. 38, Nr. 3, S. 148-152.
  • Plöger, Jörg; Kohlhaas-Weber, Isabella (2014): Shock-proof cities? The impact of and responses to the recent financial and economic crisis in older industrial cities. In: Journal of Urban Regeneration & Renewal, Jg. 7, H. 2, S. 136–149.
  • Plöger, Jörg; Weck, Sabine (2014): Confronting Out-Migration and the Skills Gap in Declining German Cities. In: European Planning Studies, Jg. 22, Nr. 2, S. 437-455
  • Plöger, Jörg; Kohlhaas-Weber, Isabella (2013): Wieder erstarkte Städte? Strategien, Rahmenbedingungen und Ansätze der Regenerierung in europäischen Groß- und Mittelstädten. In: Werkstatt-Praxis, Nr. 82. Bonn: BBSR.
  • Plöger, Jörg (2013): Die „freizeitprivilegierte“ Jugend – Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Freizeitverhalten und Raumnutzung. In: Geographie und Schule, Nr. 206 (Jg. 35), S. 40-46.
  • Plöger, Jörg; Lang, Thilo (2013): Resilienz als Krisenfestigkeit: Zur Anpassung von Bremen und Leipzig an den wirtschaftlichen Strukturwandel. In: Informationen zur Raumentwicklung, Nr. 4 (2013), S. 325-335.
  • Plöger, Jörg (2013): Comeback Cities? Urban Recovery Approaches in European Industrial Cities. In: Zimmermann, Clemens (Hrsg.):Industrial Cities – History and Future. Frankfurt/New York: Campus, S. 188-210.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Plöger, Jörg (2013): Multilokalität und Transnationalität – Neue Herausforderungen für Stadtentwicklung und Stadtpolitik. In: Raumforschung und Raumordnung, Bd. 71, Nr. 3, S. 195-205.
  • Plöger, Jörg (2012): Jugendliche Lebenswelten – Die räumliche Ausprägung des Freizeitverhaltens Jugendlicher im Ruhrgebiet. Essen: Klartext.
  • Plöger, Jörg (2012): Gated Barriadas: Responses to Urban Insecurity in marginal settlements in Lima, Peru. In: Singapore Journal of Tropical Geography, Jg. 33, Heft 2, S. 212–225.
  • Plöger, Jörg (2012): Internationale Schulen – Ein Baustein im Standortwettbewerb um Fachkräfte. In: RaumPlanung, Jg. 162, Heft 3, S. 52–55.
  • Plöger, Jörg (2012): Learning from abroad – Lessons from European Shrinking Cities. In: Mallach, Alan (Hrsg.): Rebuilding America’s Legacy Cities: New Directions for the Industrial Heartland. New York, S. 295–321.
  • Plöger, Jörg; Kohlhaas-Weber, Isabella (2012): Finanz- und Wirtschaftskrise: eine Herausforderung für eine nationale Stadtentwicklungspolitik. Dortmund = ILS-Forschung 1/12.
  • Plöger, Jörg (2011): Aktionsräume und Freizeitverhalten von Jugendlichen im Ruhrgebiet. Dortmund = ILS-trends 2/11.
  • Plöger, Jörg (2011): Alltagsmobilität jugendlicher Migranten. In: RaumPlanung, Heft 155, S. 105–107
  • Power, Anne; Plöger, Jörg; Winkler, Astrid (2010): Phoenix Cities – The Fall and Rise of Great Industrial Cities Across Europe. Bristol: Policy Press
  • Plöger, Jörg (2010): Territory, Local Governance, and Urban Transformation in Latin America. In: Van Lindert, Paul & Verkoren, Otto (Hrsg.): Decentralized Development in Latin America: Experiences in Local Governance and Local Development. Dordrecht: Springer (GeoJournal Library, Vol. 97), S. 35-48
  • Power, Anne; Winkler, Astrid; Plöger, Jörg; Lane, Laura (2008): A Tale of Seven Cities. A Practitioner’s Guide to Urban Recovery. LSE/CASE
  • Power, Anne; Plöger, Jörg; Winkler, Astrid (2008): Transforming Cities across Europe: An interim report on problems and progress. LSE/CASE (CASE Report 49)
  • Plöger, Jörg (2007): City Reports on Belfast, Bilbao, Bremen and Leipzig. LSE/CASE (CASE Reports 39, 42, 43, 44)
  • Plöger, Jörg (2007): La formación de enclaves residenciales en Lima en el contexto de la inseguridad. In: Urbes, 3/3, S. 135-164
  • Plöger, Jörg (2007): The emergence of a “City of Cages” in Lima: neighbourhood appropriation in the context of rising insecurities. In: Cybergeo (European Journal of Geography), article 377 (online journal)
  • Plöger, Jörg (2006): Practices of socio-spatial control in the neighbourhoods of Lima, Peru. In: Trialog, Heft 89, S. 32-36
  • Plöger, Jörg (2006): Die nachträglich abgeschotteten Nachbarschaften in Lima (Peru) – Eine Analyse sozialräumlicher Kontrollmaßnahmen im Kontext zunehmender Unsicherheiten. Kiel: Kieler Geographische Schriften 112
  • Plöger, Jörg (2006): Lima, Stadt der Gitter: Abgesperrte Nachbarschaften als Reaktion auf veränderte sozioökonomische Rahmenbedingungen. In: Gans, Paul; Priebs, Axel; Wehrhahn, Rainer (Hrsg.): Kulturgeographie der Stadt. Kiel: Kieler Geographische Schriften 111, S. 369-381
  • Meyer-Kriesten, Kerstin; Plöger, Jörg; Bähr, Jürgen (2004): Wandel der Stadtstruktur in Lateinamerika – sozialräumliche und funktionale Ausdifferenzierungen in Santiago de Chile und Lima. In: Geographische Rundschau, 56/6, S. 30-37
  • Polívka, Jan; Krings, Svenja (2018): Osaka Metropolitan Area. In: Züger, Mirjam; Christiaanse, Kees (eds.): The Potato Map Collection. 40 Cities According to Patrick Abercrombie. Zürich, pp. 156–157.
  • Polívka, Jan (2017): Preserving Urban Heritage, Implementing Urban Renaissance and Canalizing Pressure of Growth in the Historic City of Prague. In: Bodenschatz, Harald; Frick, Dieter; Hofmann, Aljoscha; Yi, Xin (Hrsg.): European Urban Design. Peking, S. 82−88.
  • Polivka, Jan; Reicher, Christa; Zöpel, Christoph (2017): Raumstrategien Ruhr 2035+. Konzepte zur Entwicklung der Agglomeration Ruhr. Dortmund.
  • Koura, Hisako; Polívka, Jan (2017): Territorial Cohesion and Planning Competence − The Regional Discourse and its Idea Competition on the Regional Plan of the Ruhr Area. In: Reicher et al. (Hrsg.): Next Ruhr. The Regional Development Perspective. Dortmund/Essen, S. 8−41.
  • Reicher, Christa; Polívka, Jan (2016): Karten-Essay Ruhrgebiet. In: Aßmann, Katja; Crepaz Lukas (Hrsg.): Urbane Künste Ruhr − Arts in Urban Space 2012-2014. Berlin.
  • Hesse, Markus; Mecklenbrauck, Ilka; Polívka, Jan; Reicher, Christa (2016): Suburbia − quo vadis? Mögliche Zukünfte und Handlungsstrategien für den suburbanen Raum. In: Informationen zur Raumentwicklung, H. 03/2016 „Im Schatten der Reurbanisierung – Suburbias Zukünfte“, S. 533−545.
  • Polívka, Jan; Reicher, Christa (2016): Ruhrbanität. In: Reicher, Christa; Jansen, Hendrik, Mecklenbrauck, Ilka (Hrsg.): URBANITÄTen. Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen. Duisburg, S. 160−177.
  • Polívka, Jan (2016): Zur Entwicklung suburbaner Wohngebiete. Handlungsrahmen zum generationsbedingten Bewohnerwechsel. In: PlanerIn 3/2016, S. 11−13.
  • Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (2011): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin 2011, Peking 2016.
  • Hoffschröer, Holger; Mecklenbrauck, Ilka; Polívka, Jan (2015): Die Situative Kartierung. In: Adam, Brigitte; Othengrafen, Frank (Hrsg.): Stadtbeobachtung. Raumplanung 177/1-2015, S. 36−41.
  • Polívka, Jan (2015): Challenge of Maturation − Life Cycles and Patterns of Change in Suburban Settlement Space. In: Schönig, Barbara (Hrsg.): Variations of Suburbanism − Approaching a Global Phenomenon. Stuttgart/New York, S. 41−74.
  • Polívka, Jan (2015): Über die Herstellung von Urbanität im Ruhrgebiet. In: Jürgen Krusche (Hrsg.): Labor Mülheim. Forschen in Feldern zwischen Prekarität und Kreativität, Berlin, S. 16−32.
  • Hesse, Markus; Hoffschröer, Holger; Mecklenbauck, Ilka; Polívka, Jan; Reicher, Christa (2013): Suburbaner Raum im Lebenszyklus. Bonn.
  • Langmack, Bernd; Hübner, Christoph; Polívka, Jan; Reicher, Christa (2013): Ruhrbane Zwischenorte. Das Ruhrgebiet als Gebüsch. Eindhoven.
  • Polívka, Jan*; Hohn, Uta; Kiuchi, Satomi; Roost, Frank (2012): Centralization and Peripherization by Urban Renaissance Policies in the Polycentric Kansai Region, Japan. In: Proceedings of the Aesop 26th Annual Congress. Ankara, S. 4303−4330.
  • Niemann, Lars; Polívka, Jan (2011): Die Zukunft internationaler Bauausstellungen. In: Reicher, Christa; Niemann, Lars; Uttke, Angela(Hrsg.): IBA Emscher Park: Impulse. Essen, S. 314−323.
  • Polívka, Jan; Roost, Frank(2011): Kerne, Adern und Ränder: Siedlungs- und Bebauungsstruktur des Ruhrgebiets. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 38−78.
  • Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Wegener, Michael (2011): Zukunftswege und besondere Potentiale der Raumentwicklung: die Ruhrbanität. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 216−232.
  • Reicher, Christa; Niemann, Lars; Polívka, Jan; Schautz, Thorsten(2011): IBA Internationale Fallstudien. In: Reicher, Christa; Kemming, Herbert (Hrsg.): Die Zukunft internationaler Bauausstellungen = Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung „Werkstatt: Praxis“ H. 74. Berlin.
  • Kawashita, Saori; Polívka, Jan (2008): Hokkaidô / Nihon ni okeru Chûkibo-Toshi no Shukushô: Case Study Hakodate, Hokkaidô / Shrinking of Japanese Middle Sized Cities: Case Study Hakodate. In: Philipp Oswalt (Hrsg.): Shrinking Cities, Case Study Japan, Shrinking Cities Case Studies. Berlin/ London, Bd. 3, S. 35−75.
  • Polívka, Jan (2008): Boomstadt Prag. Stärkung der Stadtteilzentren. In: Bodenschatz, Harald; Laible, Ulrike (Hrsg.): Großstädte von Morgen. Internationale Strategien des Stadtumbaus. Berlin, S. 194−211.
  • Bodenschatz, Harald; Ernst, Karina; Polívka, Jan (2007): Revitalisierung innerstädtischer Stadtteilzentren: Ein Schlüssel zur Renaissance der Innenstadt. Berlin.
  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2017): Gute Bildungschancen als räumliches Privileg? Eine kleinräumige Analyse der Verteilung am Beispiel der Stadt Dortmund. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Maloutas, Thomas; Ramos Lobato, Isabel (2015): Education and Social Reproduction: Educational Mechanisms and Residential Segregation in Athens and Dortmund. In: Local Economy, Jg. 30, Heft 7, S. 800–817.
  • Ramos Lobato, Isabel; Kaup, Stefan; Weck, Sabine (2015): Die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung auf europäischer Ebene. Dortmund = ILS-TRENDS 1/15.
  • Ramos Lobato, Isabel, Reimer, Mario (2012): Globale Herausforderungen und regionale Antworten. Ergebnisse aus dem ESPON-Projekt „Territoriale Performance Monitoring“, In: RaumPlanung, 165, 6, 37-40.
  • Ramos Lobato, Isabel (2011): Das Modell der Sociedades da Reabilitação Urbana – Portugiesische Stadterneuerungspolitik in der Altstadt Portos. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Schmitt, Gisela; Schubert, Dirk (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2011 – Stadtumbau und Festivalisierung. Berlin, S. 273–284.
  • Ramos Lobato, Isabel (2010): Weltkultur ohne Erbe? Stadtverfall und Erneuerungsstrategien sowie ihre sozioökonomischen Konsequenzen in der Altstadt Portos/Portugal. – Marburger Geographische Gesellschaft Jahrbuch 2010: 205-2011.
  • Danielzyk, Rainer; Reimer, Mario (2018): Die REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen. In: Neues Archiv für Niedersachsen, H. 2, S.61–68.
  • Danielzyk, Rainer; Reimer, Mario (2017): Die REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen. Einführung und Überblick. In: PLANERIN 02/2017 „Regionale 2016: ZukunftsLAND – Neue Allianzen“, S. 5–7.
  • Danielzyk, Rainer; Reimer, Mario (2017): Die REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen. In: Städte- und Gemeinderat, Ausgabe April 2017, S. 19–21.
  • Reimer, Mario (2016): Planungskultur – eine Bestandsaufnahme. In: disP – The Planning Review, Jg. 52, H. 4, S. 18–29. doi: 10.1080/02513625.2016.1273661
  • Balke, Jan; Reimer, Mario (2016): Regionsbildung im Schatten des Metropolendiskurses. Das Fallbeispiel der Region Südwestfalen. Raumforschung und Raumordnung, Jg. 74, H. 4, S. 293–305. doi: 10.1007/s13147-016-0404-9
  • Balke, Jan; Reimer, Mario (2016): Zur Konstruktion einer Region: Diskursive Rationalitäten und Ambivalenzen der Regionsbildung am Beispiel Südwestfalen. In: pnd online, 01/2016.
  • Reimer, Mario (2016): Planung und Kultur. Ein schwieriges Verhältnis? In: Lange, Jan; Müller, Jonas (Hrsg.): Wie plant die Planung? Kultur- und planungswissenschaftliche Perspektiven auf die Praxis räumlicher Planungen. Berlin, S. 25–34 = Berliner Blätter, Ethnographische und ethnologische Beiträge, Nr.72/2016.
  • Reimer, Mario (2015): Rezension zu Gailing Ludger (2014): Kulturlandschaftspolitik. Die gesellschaftliche Konstituierung von Kulturlandschaft durch Institutionen und Governance. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 73, Heft 6, S. 445–446.
  • Rusche, Karsten; Fox-Kämper, Runrid; Reimer, Mario; Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost (2015): Grüne Infrastruktur – eine wichtige Aufgabe der Stadtplanung. Dortmund = ILS-TRENDS 3/15.
  • Othengrafen, Frank; Reimer, Mario; Sondermann, Martin (2015): Städtische Planungskulturen im Wandel? Konflikte, Proteste, Initiativen und die demokratische Dimension räumlichen Planens. In: Othengrafen, Frank; Sondermann, Martin (Hrsg.): Städtische Planungskulturen im Spiegel von Konflikten, Protesten und Initiativen. Planungsrundschau 23, Berlin, S. 357−377.
  • Balke, Jan; Reimer, Mario (2014): Südwestfalen auf dem Weg zur Region. In: Südwestfalen Agentur GmbH (Hrsg.): Südwestfalen Kompass 6.0. Abschlussdokumentation. Arnsberg, S. 354–355.
  • Hohn, Uta; Reimer, Mario (2014): Formatorientierte Regionalentwicklung in der Zwischenstadt: Planungskulturelle Anpassungsfähigkeit an Rhein und Ruhr im Vergleich. In: Altrock, Uwe; Huning, Sandra; Kuder, Thomas; Nuissl, Henning (Hrsg.): Die Anpassungsfähigkeit von Städten. Zwischen Resilienz, Krisenreaktion und Zukunftsorientierung. Planungsrundschau 22, Berlin, S. 315–342.
  • Reimer, Mario (2014): Temporäre Unsicherheiten als Impuls für Prozessinnovationen: Die REGIONALE 2010. In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold. S. 111-128.
  • Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2014): „Formate der Innovation“ – Innovation durch Formate? In: Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (Hrsg.): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Detmold. S. 1-20.
  • Hohn, Uta; Kemming, Herbert; Reimer, Mario (2014): Formate der Innovation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Reflexionen aus Planungstheorie und Planungspraxis. Verlag Dorothea Rohn, Detmold.
  • Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis, Blotevogel; Hans Heinrich (2014): Spatial Planning Systems and Practices in Europe. A Comparative Perspective. In: Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis, Blotevogel; Hans Heinrich (Hrsg.): Spatial Planning Systems and Practices in Europe. A Comparative Perspective on Continuity and Changes. New York, S. 1-20.
  • Getimis, Panagiotis, Reimer, Mario; Blotevogel; Hans Heinrich (2014): Conclusion: Multiple Trends of Continuity and Change. In: Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis, Blotevogel; Hans Heinrich (Hrsg.): Spatial Planning Systems and Practices in Europe. A Comparative Perspective on Continuity and Changes. New York, S. 278-305.
  • Reimer, Mario; Getimis, Panagiotis, Blotevogel; Hans Heinrich (2014): Spatial Planning Systems and Practices in Europe. A Comparative Perspective on Continuity and Changes. Routledge, New York.
  • Reimer, Mario (2013): Planning Cultures in Transition. Sustainability Management and Institutional Change in Spatial Planning. In: Sustainability, 5, 11, S. 4653-4673.
  • Othengrafen, Frank; Reimer, Mario (2013): The embeddedness of planning in cultural contexts: theoretical foundations for the analysis of dynamic planning cultures. In: Environment and Planning A, 45, 6, S. 1269-1284.
  • Ramos Lobato, Isabel; Reimer, Mario (2012): Globale Herausforderungen und regionale Antworten. Ergebnisse aus dem ESPON-Projekt „Territoriale Performance Monitoring“. In: RaumPlanung, 165, 6, S. 37-40.
  • Reimer, Mario (2012): Rezension zu Scholl, B. (Hrsg.) (2012): SAPONI – Spaces and Projects of National Importance. In: Raumforschung und Raumordnung, 70, 5, S. 469-471
  • Reimer, Mario (2012): Planungskultur im Wandel. Das Beispiel der REGIONALE 2010. Verlag Dorothea Rohn. Detmold.
  • Reimer, Mario (2012): Region als Experiment: Masterplanung zwischen Innovation und Ohnmacht – Das Beispiel der REGIONALE 2010. In: Growe, Anna; Heider, Katharina; Lamker, Christian; Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (Hrsg.): Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Handlungsraum. Hannover, S. 43-55 (= Arbeitsberichte der ARL, 3).
  • Reimer, Mario; Blotevogel, Hans Heinrich (2012): Comparing Spatial Planning in Europe: A Plea for Cultural Sensitization. In: Planning Practice and Research, 27, 1, S 7-24.
  • Cotella, Giancarlo; Janin Rivolin, Umberto; Reimer, Mario (2011): Structure, Tools, Discourses and Practices: A Multidimensional Comparative Approach to EU Territorial Governance. In: The University of Western Australia (Hrsg.): Proceedings of the World Planning Schools Congress 2011 “Planning’s Future – Futures Planning: Planning in an Era of Global (Un)Certainty and Transformation”, Perth.
  • Reimer, Mario; Kemming, Herbert (2011): Planungskulturelle Dynamiken im Kontext temporärer Planungsansätze: Die REGIONALE 2010 zwischen Festival und Alltag. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Schmitt, Gisela; Schubert, Dirk (Hrsg.): Stadterneuerung und Festivalisierung. Jahrbuch Stadterneuerung 2011, Berlin, S. 25-38.
  • Danielzyk, Rainer; Kemming, Herbert; Reimer, Mario(2011): Die REGIONALEN in NRW – Impulse der IBA Emscher Park. In: Reicher, Christa; Niemann, Lars; Uttke, Angela (Hrsg.): Internationale Bauausstellung Emscher Park: Impulse. Lokal, regional, national, international, Essen, S. 276-284.
  • Hohn, Uta; Reimer, Mario (2010): Neue Regionen durch Kooperation in der polyzentrischen „Metropole Ruhr“. In: Mielke, Bernd; Münter, Angelika (Hrsg.): Neue Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen. Hannover, S. 60-83 (= Arbeitsmaterial der ARL, 352).
  • Kuss, Michael; Meyer, Christian; Reimer, Mario (2010): Die REGIONALEN als Instrument regionalisierter Strukturpolitik in Nordrhein-Westfalen – Das Beispiel der REGIONALE 2010 Köln/Bonn. In: Mielke, Bernd; Münter, Angelika (Hrsg.): Neue Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen. Hannover, S. 117-139 (= Arbeitsmaterial der ARL, 352).
  • Reimer, Mario (2008): Governance in der Städteregion Ruhr 2030 – vom Forschungsverbund zur handlungsfähigen Region. In: Berichte zur deutschen Landeskunde, 82, 4, S. 379-397.
Frank Roost leitet seit dem Wintersemester 2015/2016 das Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung an der Universität Kassel.

  • Roost, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Pohlan, Jörg (2014): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014: Schwerpunkt: Urbane Peripherie. Leverkusen.
  • Roost, Frank (2013): Autostadt w Wolfsburgu: park tematczny koncernu Volkswagen. In: Autoportret – Pismo o dobrej przestrzeni. Krakau, Polen, S. 70–77.
  • Roost, Frank (2013): Stadträumliche Qualifizierung von suburbanen Dienstleistungszentren. In: Wüstenrot Stiftung (Hrsg.): Nachdenken über Städtebau – Bausteine für eine Interpretation im 20. Jahrhundert. Berlin, S. 169–183.
  • Roost, Frank (2013): Entwicklung von Nutzungsmischung in Airport Cities in der Region Los Angeles. In: Roost, Frank; Volgmann, Kati (Hrsg.): Airport Cities – Gateways der metropolitanen Ökonomie, Detmold, Bd. 11, S. 131–144.
  • Roost, Frank; Volgmann, Kati (2013): Airport Cities – Verkehrsknoten, ökonomische Kerne und planerische Handlungsfelder. In: Roost, Frank; Volgmann, Kati (Hrsg.): Airport Cities – Gateways der metropolitanen Ökonomie, Detmold, Bd. 11, S.7-16.
  • Roost, Frank; Volgmann, Kati (2013): Airport Cities – Gateways der metropolitanen Ökonomie, Detmold, Bd. 11.
  • Roost, Frank (2012): Autostadt Wolfsburg: Von der Arbeiterstadt der Nachkriegszeit zum Imageproduktionsort. In: Eisinger, Angelus; Brodowski, Nina; Seifert, Jörg (Hrsg.): urbanRESET: Freilegen immanenter Potenziale städtischer Räume. Basel, S. 176–183.
  • Roost, Frank (2012): Image und Brandingstrategien. In: Reicher, Christa (Hrsg.): Städtebauliches Entwerfen. Wiesbaden, S. 228–232.
  • Roost, Frank; Volgmann, Kati (2011): Aktive Produktion medialer Bilder in Metropolregionen – Selbstdarstellung der Regionen Nürnberg und Frankfurt/Rhein-Main. In: RaumPlanung, Heft 156/157, S. 162–168.
  • Roost, Frank (2011): Symbole des Strukturwandels von Metropolregionen: Leuchtturm-Projekte in Bilbao und dem Ruhrgebiet. In: Informationen zur modernen Stadtgeschichte, Heft 2, S. 69–82.
  • Roost, Frank (2011): Stadtportrait „Zürich“ In: Vogt, Günther (Hrsg.): Strassenräume Berlin Shanghai Tokyo Zürich – Eine foto-ethnografische Untersuchung. Baden, S. 146–149.
  • Roost, Frank (2011): Stadtportrait „Tokyo“. In: Vogt, Günther (Hrsg.): Strassenräume Berlin Shanghai Tokyo Zürich – Eine foto-ethnografische Untersuchung. Baden, S. 106–109.
  • Roost, Frank (2011): Stadtportrait „Shanghai“. In: Vogt, Günther (Hrsg.): Strassenräume Berlin Shanghai Tokyo Zürich – Eine foto-ethnografische Untersuchung. Baden, S. 66–69.
  • Roost, Frank (2011): Stadtportrait „Berlin“. In: Vogt, Günther (Hrsg.): Strassenräume Berlin Shanghai Tokyo Zürich – Eine foto-ethnografische Untersuchung. Baden, S. 28–31.
  • Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (2011): Zukunftswege und besondere Potenziale der Raumentwicklung: die Ruhrbanität. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 216–217.
  • Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.) (2011): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin.
  • Polívka, Jan; Roost, Frank (2011): Kerne, Adern und Ränder – Siedlungs- und Bebauungsstruktur des Ruhrgebiets. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 38–39.
  • El Khafif, Mona; Roost, Frank (2011): Keine klassische Metropole – Einführung in die Lage und Dimension des Ruhrgebiets. In: Reicher, Christa; Kunzmann, Klaus R.; Polívka, Jan; Roost, Frank; Utku, Yasemin; Wegener, Michael (Hrsg.): Schichten einer Region – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin, S. 16–17.
  • Danielzyk, Rainer; Growe, Anna; Roost, Frank; Volgmann, Kati (2011): Schnittstelle zur Welt. Der Metropolraum Rhein-Ruhr im globalen Vergleich. In: Polis – Magazin für Urban Development, Jg. 18, Heft 1, S. 44–48.
  • Roost, Frank (Hrsg.)(2010): Metropolregionen in der Wissensökonomie. Detmold = Metropolis und Region, Nr. 5.
  • Roost, Frank (2010): Metropolregionen in der Wissensökonomie – Aufgabenfelder für Stadtforschung und Planungspraxis. In: Roost, Frank (Hrsg.): Metropolregionen in der Wissensökonomie. Detmold, S. 7–18 = Metropolis und Region, Nr. 5.
  • Roost, Frank (2009): Flagship-Projekte in Metropolen – zwischen Identitätsstiftung und globalem Branding. In: PlanerIn – Nr. 6/09, S.5-8
  • Roost, Frank; Krusche, Jürgen (2010): Tokyo – Die Strasse als gelebter Raum, Baden, Schweiz.
  • Roost, Frank (2009): IBA Emscher Park jigyou to ha nani datano ka (=Welches waren die Maßnahmen der IBA Emscher Park ? ). In: Seimeitoshi – jidaino kankyou wo kangaeru sougoushi (= Biocity – Zeitschrift für nachhaltige Zukunft), No. 43, S. 22 – 27 [Erscheinungsort: Tokyo, Japan]
  • Roost, Frank (2008): Branding Center – Über den Einfluss globaler Markenkonzerne auf die Innenstädte, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • Roost, Frank (2008): Sport Sites: Anchor Projects in Urban Renewal. In: Albert Wimmer und Doris Rothauer (Hrsg.): Stadiums: Marketplaces of the Future. Wien
  • Roost, Frank / Schauz, Thorsten 2008): IBA als Katalysator der Stadtentwicklung. In: PlanerIn – Fachzeitschrift für Stadt-, Regional- und Landesplanung, Nr. 5/08
  • Roost, Frank (2008): Großprojekte und kleinteilige Quartierserneuerung in Tokio. In: Bodenschatz, Harald und Ulrike Laible (Hrsg.): Großstädte von morgen – Internationale Strategien des Stadtumbaus. Berlin
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2017): Green Infrastructure as a Planning Approach in the Context of Shrinking? In: Architectural Institute of Japan (Hrsg.): Land Use Planning in City Shrinking Era: The Issue and Countermeasure for making Diverse Urban Space (Toshi-Shukusyo-Jidai no Tochi-Riyo-Keikaku: Tayou na Toshi-Kukan-Soushutsu e muketa Kadai to Taiousaku). Kyoto City, S. 199–206.
  • Baumgart, Caroline; Kaup, Stefan; Osterhage, Frank; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Monitoring StadtRegionen. In: Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Pohlan, Jörg; Roost, Frank (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2015/2016. Schwerpunkt: Planbarkeit. Leverkusen, S. 219–264.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Benning, Alexander; MacDonald, Michael; Blaen Phillip (2016): Applying Ecosystem Benefit Valuation to Inform Quarry Restoration Planning. In: Ecosystem Services, Nr. 20, S. 44–55, online first. doi:10.1016/j.ecoser.2016.06.003
  • Rusche, Karsten (2016): Empirische Trends: Ökonomischer Wandel in den Metropolregionen in Deutschland. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 76–99 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine (2016): Improving Participation in Green Infrastructure Planning In: Planning Practice & Research, S. 1–22. doi: 10.1080/02697459.2016.1158065
  • Rusche, Karsten; Fox-Kämper, Runrid; Reimer, Mario; Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost (2015): Grüne Infrastruktur – eine wichtige Aufgabe der Stadtplanung. Dortmund = ILS-TRENDS 3/15.
  • Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2015): Social, Economic and Ecological Benefits of Landscape Park Projects: Using Benefit Transfer to Assess Green Infrastructure Projects. In: Woltjer, Johan; Alexander, Ernest; Hull, Angela; Ruth, Matthias (Hrsg.): Place-Based Evaluation for Integrated Land-Use Management, Farnham, UK, S. 57–74.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine (2015): Stakeholder Participation in North-West Europe: Lessons Learnt from Green Infrastructure Case Studies. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society. REAL CORP 2015. Gent, Belgien, S. 883–888.
  • Kaup, Stefan; Mayr, Alexander; Osterhage, Frank; Pohlan, Jörg; Rieffel, Philippe; Rusche, Karsten; Wuschansky, Bernd (2014): Monitoring StadtRegionen. In: Roost, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Pohlan, Jörg (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014. Schwerpunkt: Urbane Peripherie. Opladen, S. 199-277.
  • Rymsa-Fitschen, Christine; Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2014): The Need for Participation in Green Infrastructure Planning – Evidence from North-West Europe. In: Norwegian University of Science and Technology (Hrsg.): Resilience – The New Research Frontier: Proceedings of the 20th International Sustainable Development Research Conference Trondheim 18-20 June 2014. Trondheim, S. 664–672.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten (2013): Economic valuation as a tool to support decision-making in strategic green infrastructure planning. In: Local Environment: The International Journal of Justice and Sustainability. Routledge (Hrsg.), London, DOI: 10.1080/13549839.2013.855181
  • Rusche, Karsten (2012): Ökonomischer Nutzen grüner Infrastruktur – mehr Lebensqualität durch Stadtgrün? In: Berichte zur deutsche Landeskunde, Bd. 86, Heft 3, S. 255-268.
  • Rusche, Karsten (2011): Fishing for inhabitants: Interregional competition in local housing policy. In: Proceedings of the RSA One Day Winter Conference in London 2011: Contested Regions: Territorial Politics and Policy, pages 92-94, ISBN: 978-1-897721-40-7.
  • Mayr, Alexander; Rusche, Karsten (2011): Gewerbeflächenprognosen – methodische Zugänge und Forschungsbedarf. In: Flächennutzungsmonitoring III – Erhebung – Analyse – Bewertung, G. Meinel / U. Schumacher (Hrsg.), IÖR Schriften Band 58, Berlin, Seiten 189-199.
  • Rusche, Karsten (2011): The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life. In: Proceedings of the REAL CORP conference 2011, Wien.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Rusche, Karsten (2011): Technische Infrastruktur in der Kostenfalle – Welche Folgen hat die demografische Entwicklung?. In: Stadtforschung und Statistik, Vol. 1 2011, 5-13.
  • Kies, Uwe; Rusche, Karsten; Schulte, Andreas (2011): Measuring spatial co-agglomeration patterns: extending bivariate ESDA techniques. In: Jahrbuch für Regionalwissenschaft / Review of Regional Science, Jg. 31, 11-25.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Rusche, Karsten; Tack, Achim (2010): Stadtumbau und Infrastruktursysteme: Folgen des demographischen Wandels für die Abwasserinfrastruktur. In: Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Osterhage, Frank (Hrsg.): Die finanzielle Seite der Raumentwicklung. Auf dem Weg zu effizienten Siedlungsstrukturen? Essen, S. 163–183.
  • Rusche, Karsten (2010): Quality of Life in the Regions: An Exploratory Spatial Data Analysis for West German Labor Markets. In: Jahrbuch für Regionalwissenschaft / Review of Regional Science, Vol. 30, S. 1-22.
  • Oberst, Christian; Rusche, Karsten (2010): Europäische Metropolregionen in Deutschland – eine regionalökonomische Evaluation. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 68, 04/2010, 243-254.
  • Rusche, Karsten (2009): Abgrenzung von Wohnungsmarktregionen mithilfe von Wanderungsverflechtungen: eine vergleichende Fallstudie. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 67, 01/2009, S. 34-44.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Frehn, Michael; Rusche, Karsten; Tack, Achim (2009): Stadtumbau und Infrastruktursysteme in Nordrhein-Westfalen. Wege zur kosteneffizienten Anpassung des Bestandes (Kurzfassung), Dortmund.
  • Michels, Winfried; Rusche, Karsten (2008): Abgrenzung von Wohnungsmarktregionen mit Hilfe von Arbeitsmarktverflechtungen. In: Materialien zum Siedlungs- und Wohnungswesen, Band 43.
  • Rusche, Karsten (2008): Bestimmung und Prognose regionaler Wohneigentumsquoten mithilfe eines ökonometrisch-mathematischen Mischverfahrens. In: Seminarberichte der Gesellschaft für Regionalforschung, Band 50, S. 155-182.
  • Rusche, Karsten; Van Suntum, Ulrich (2007): Regionale Beschäftigungswirkungen des demografischen Wandels, in: Wirtschaftsdienst, 87. Jahrgang, Heft 1, Januar 2007, S. 48-53.
  • Rusche, Karsten; Van Suntum, Ulrich (2006): Integrierte Regionalprognose 2020 – Ökonomisch-demographische Perspektiven in Deutschlands Regionen – [Methodik und Ergebnisse einer Studie im Auftrag der Sireo Real Estate GmbH]. In: Beiträge zur angewandten Wirtschaftsforschung, Nr. 17.
Christine Rymsa-Fitschen ist zum 28.02.2017 aus dem ILS ausgeschieden.

  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine (2016): Improving Participation in Green Infrastructure Planning In: Planning Practice & Research, S. 1–22. doi: 10.1080/02697459.2016.1158065
  • Rusche, Karsten; Fox-Kämper, Runrid; Reimer, Mario; Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost (2015): Grüne Infrastruktur – eine wichtige Aufgabe der Stadtplanung. Dortmund = ILS-TRENDS 3/15.
  • Wilker, Jost; Rymsa-Fitschen, Christine (2015): Akteursbeteiligung bei der Planung und Umsetzung grüner Infrastrukturen. In: RaumPlanung, 180, H. 4, S. 30–37.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine (2015): Stakeholder Participation in North-West Europe: Lessons Learnt from Green Infrastructure Case Studies. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society des REAL CORP 2015. Gent, Belgien, S. 883–888.
  • Rymsa-Fitschen, Christine; Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2014): The Need for Participation in Green Infrastructure Planning – Evidence from North-West Europe. In: Norwegian University of Science and Technology (Hrsg.): Resilience – The New Research Frontier: Proceedings of the 20th International Sustainable Development Research Conference Trondheim 18-20 June 2014. Trondheim, S. 664–672.
  • Burton, Mel; Rymsa-Fitschen, Christine (2008): The Landscape Quality Effect. In: Creating a Setting for Investment Project Report, Sheffield
  • Wild, Tom; Rymsa-Fitschen, Christine et al (2007): Marking Places Profitable. Proceedings of the first transnational conference on Creating a Setting for Investment. South Yorkshire Forest Partnership (Hrsg.), Sheffield
  • Rymsa-Fitschen, Christine; Krafczyk, Christoph (2006): Zweiter regionaler Workshop des Projektes Creating a Setting for Investment (CSI). Ein Umfeld für Investitionen auf Brachflächen schaffen. Dokumentation, ILS (Hrsg.), Dortmund
  • Sips, Nina; Scholz, Benjamin; Echterhoff, Jan (2019): Integriertes Monitoring- und Steuerungssystem für die Siedlungswasserwirtschaft. In: InfrastrukturRecht, Jg. 16, H. 1, S. 34–37.
  • Scholz, Benjamin; Schulwitz, Martin (2016): Die langfristige Planung von Wasserinfrastrukturen – Ein Plädoyer für die kleinräumige und integrierte Betrachtungsperspektive. In: Transforming Cities, Nr. 04/2016, S. 44–48.
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2017): Berufsbedingte Multilokalität – Zweitwohnsitzpotenziale als neue Aspekte der Stadtentwicklung. In: Schlump, Christian; Zaspel-Heisters, Brigitte (Hrsg.): Neue Leitbilder für die Raumentwicklung in Deutschland. Rahmenbedingungen, Entwicklungsstrategien und Umsetzungskonzepte. Hannover, S. 62–75 = Arbeitsberichte der ARL, Bd. 19.
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2017): Die Kosten des Berufspendelns – Tagespendeln oder Zweitwohnung? In: Wilde, Mathias; Gather, Matthias; Neiberger, Cordula; Scheiner, Joachim (Hrsg.): Verkehr und Mobilität zwischen Alltagspraxis und Planungstheorie. Ökologische und soziale Perspektiven. Wiesbaden, S. 113–134 = Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung.
  • Hackenbruch, Julia; Schulwitz, Martin; Hagemann, Rowell (2017): Hitze in städtischen Quartieren: Messergebnisse der Karlsruher AERO-TRAM und die Implikationen für die Stadtplanung. In: Transforming Cities, Nr. 01/2017, S. 58–62.
  • Scholz, Benjamin; Schulwitz, Martin (2016): Die langfristige Planung von Wasserinfrastrukturen – Ein Plädoyer für die kleinräumige und integrierte Betrachtungsperspektive. In: Transforming Cities, Nr. 04/2016, S. 44–48.
  • Schulwitz, Martin; Hillenbrand, Thomas (2016): Small-Scale Modelling of Urban Structure Types for the Cost Evaluation in Sanitary Environmental Engineering. In: Wessex Institute of Technology (Hrsg.): Proceedings of Urban Water 2016 & FRIAR 2016 „The Build Environment“, Vol. 165, S. 93–105. doi.10.2495/UW160091
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Mayr, Alexander; Schulwitz, Martin (2015): Demografischer Wandel, Siedlungsentwicklung und Abwasserinfrastrukturen – eine integrierte Betrachtung lokaler und regionaler Entwicklungsperspektiven. In: Gawel, Erik (Hrsg.): Die Governance der Wasserinfrastruktur. Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Optionen. Berlin, S.117–138 = Studien zu Umweltökonomie und Umweltpolitik, Bd. 1.
  • Eichhorn, Sebastian; Schulwitz, Martin (2015): Pendelkosten und Zweitwohnungsbedarfe – ein explorativer Ansatz für die Stadtforschung. In: Stadtforschung und Statistik. Zeitschrift des Verbands der Deutschen Städtestatistiker, Heft 1, S. 50-60.
  • Von Groote-Bidlingmaier, Carolin; Hilbert, Klaus; Schwer, Johannes; Timpf, Sabine (2015): Interactive WebGIS for Archaeological Settlement Pattern Analysis – A Requirement Analysis. In: Sluter, Claudia et al. (Hrsg.): Proceedings of the 27th International Cartographic Conference (ICC). ICC 2015, 23.-28. August 2015, Rio de Janeiro, Brasilien.
  • Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati (2019): Polyzentrische Metropole Ruhr. In: Farrenkopf, Michael; Goch, Stefan (Hrsg.): Die Stadt der Städte. Das Ruhrgebiet und seine Umbrüche. Essen, S. 456–462.
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan (2018): Reurbanisierung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 2073–2084.
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan (2018): Stadtforschung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 2465–2476.
  • Siedentop, Stefan (2018): Stadtregion. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 2521–2526.
  • Wiechmann, Thorsten; Siedentop, Stefan (2018): Polyzentralität. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung. Hannover, S. 1791–1798.
  • Conrad, Kerstin; Oswald, Frank; Penger, Susanne; Reyer, Maren; Schlicht, Wolfgang; Siedentop, Stefan; Wittowsky, Dirk (2018): Urbane Mobilität und gesundes Altern. Personen- und Umweltmerkmale einer generationengerechten Stadtgestaltung. Zur Arbeit der Forschungsgruppe autonomMOBIL. In: Fehr, Rainer; Hornberg, Claudia (Hrsg.): Stadt der Zukunft – Gesund und nachhaltig. Brückenbau zwischen Disziplinen und Sektoren. München, S. 291–319 = Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, Bd. 1.
  • Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael; Geiß, Christian; Dech, Stefan; Siedentop, Stefan (2018): Urbanization between compactness and dispersion. Designing a spatial model for measuring 2D binary settlement landscape configurations. In: International Journal of Digital Earth, online first. doi: 10.1080/17538947.2018.1474957
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank (2018): StadtLand NRW. Neue raumstrukturelle Dynamiken in bewegten Zeiten. In: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Bericht zur Stadtentwicklung 2017. Stadtentwicklung in der Region – Interkommunales Handeln. Düsseldorf, S. 8–15.
  • Siedentop, Stefan (2018): Ursachen der Flächeninanspruchnahme in Deutschland – eine Zwischenbilanz. In: Behnisch, Martin; Kretschmer, Odette; Meinel, Gotthard (Hrsg.): Flächeninanspruchnahme in Deutschland. Auf dem Wege zu einem besseren Verständnis der Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung. Berlin, S. 45–55. doi: 10.1007/978-3-662-50305-8.
  • Siedentop, Stefan; Kaup, Stefan (2017): Monitoring Stadtregion: Trends der Flächennutzung im stadtregionalen Kontext. In: Meinel, Gerhard; Schumacher, Ulrich; Schwarz, Steffen; Richter, Benjamin (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring IX: Nachhaltigkeit der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung. Berlin, S. 3–10 = IÖR Schriften Nr. 73.
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank; Stroms, Peter (2017): Wachsende Städte, junge Quartiere – Alterssegregation durch Reurbanisierung? Dortmund = ILS-TRENDS 2/17.
  • Siedentop, Stefan; Ahlmeyer, Florian; Wittowsky, Dirk (2017): Erreichbarkeit in ländlichen Räumen als Element der Daseinsvorsorge In: Innovationen auf dem Land – Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen = Beiträge der wissenschaftlichen Tagung vom 13.-14.10.2017 in Baiersbronn des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, des Karlsruher Instituts für Technologie und der Gemeinde Baiersbronn, S. 91–98.
  • Taubenböck, Hannes; Standfuß, Ines; Wurm, Michael; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan (2017): Measuring morphological polycentricity – A comparative analysis of urban mass concentrations using remote sensing data. In: Computers, Environment and Urban Systems, Jg. 64, S. 42–56. doi:10.1016/j.compenvurbsys.2017.01.005
  • Siedentop, Stefan (2016): Geplante Schrumpfung: vom Paradoxon zum Paradigma? In: Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Megacity, Ghosttown und Suburbia: Das Phänomen Schrumpfung und Wachstum. Köln, S. 51–55.
  • Baumgart, Caroline; Kaup, Stefan; Osterhage, Frank; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Monitoring StadtRegionen. In: Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Pohlan, Jörg; Roost, Frank (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2015/2016. Schwerpunkt: Planbarkeit. Leverkusen, S. 219–264.
  • Siedentop, Stefan; Reicher, Christa; Thüer, Barbara (2016): Re- vs. Suburbanisierung Entwicklungstrends zwischen Innenstadt und Stadtregion (Editorial). In: PLANERIN 3/2016 „Re- vs. Suburbanisierung“, S. 3–4.
  • Krehl, Angelika; Münter, Angelika; Siedentop, Stefan (2016): Polyzentralität – ein facettenreiches raumwissenschaftliches Konzept. Dortmund = ILS-TRENDS 2/16.
  • Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2016): A Comprehensive View on Urban Spatial Structure. Urban Density Patterns of German City Regions. In: ISPRS International Journal of Geo-Information, Jg. 5, Heft 6, n° 76. doi:10.3390/ijgi5060076
  • Siedentop, Stefan; Krehl, Angelika; Guth, Dennis; Holz-Rau, Christian (2016): Morphologische Polyzentralität der Beschäftigung in deutschen Metropolregionen – Aktuelle Befunde und Veränderungen seit 1970. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 45–75 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan; Krehl, Angelika (2016): Greenbelts in Germany’s regional plans – an effective growth management policy? In: Landscape and Urban Planning, Vol. 145, S. 71−82. doi:10.1016/j.landurbplan.2015.09.002
  • Siedentop, Stefan (2015): Suburbane Räume unter Anpassungsdruck – ein deutsch-amerikanischer Vergleich. In: Jessen, Johann; Roost, Frank (Hrsg.): Refitting Suburbia. Erneuerung der Stadt des 20. Jahrhunderts in Deutschland und den USA. Berlin, S. 23–43.
  • Fricke, Axel; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2015): Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen. Hannover = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 14.
  • Fricke, Axel; Schmitz-Veltin, Ansgar; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2015): Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen – eine Einführung. In: Fricke, Axel; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (Hrsg.): Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen. Hannover, S. 1–10 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 14.
  • Siedentop, Stefan; Uphues, Norbert (2015): Ländliche Räume im Sog der Reurbanisierung? Befunde für Baden-Württemberg und raumordnungspolitische Schlussfolgerungen. In: Fricke, Axel; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (Hrsg.): Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen. Hannover, S. 187–203 = Arbeitsberichte der ARL, Nr. 14.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hans, Moritz; Siedentop, Stefan (2015): Infrastruktur im demografischen Wandel – die Beispiele kommunale Verkehrsflächen und Grundschulen. Dortmund = ILS-TRENDS 2/15.
  • Siedentop, Stefan (2015): Ursachen, Ausprägungen und Wirkungen der globalen Urbanisierung – ein Überblick. In: Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael; Esch, Thomas; Dech, Stefan (Hrsg.): Globale Urbanisierung – Perspektive aus dem All, Berlin/Heidelberg, S. 11−21.
  • Siedentop, Stefan; Krehl, Angelika; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): Die bauliche Dichte der Stadtregion – Erzeugung kleinräumiger Dichtedaten mit fernerkundlichen Mitteln. In: Meinel, Gotthard; Schumacher, Ulrich; Behnisch, Martin (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring VI. Innenentwicklung – Prognose – Datenschutz. Berlin, S. 179–188.
  • Schmidt, Stephan; Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2014): Post-socialist sprawl: A cross country comparison. In: European Planning Studies. DOI: 10.1080/09654313.2014.933178.
  • Fina, Stefan; Reyer, Maren; Siedentop, Stefan; Schlicht, Wolfgang (2014): Walkability-Measurements are only Part of the Story: Walking as Transportation in Stuttgart, Germany. In: International Journal of Environmental Research and Public Health, Vol. 11, 5849-5865. DOI: 10.3390/ijerph110605849.
  • Zakrzewski, Philipp; Berndgen-Kaiser, Andrea; Fox-Kämper, Runrid; Siedentop, Stefan (2014): Zur Situation westdeutscher Einfamilienhausgebiete der Nachkriegszeit. Bestandsentwicklung als neues Handlungsfeld für Kommunen. In: Comparative Population Studies – Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 39, Nr. 2, doi: http://dx.doi.org/10.12765/CPoS-2014-06de
  • Fina, Stefan; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael (2014): “Dichter dran! Neue Möglichkeiten der räumlichen Analyse und Visualisierung von Stadtstrukturen mit Dichteoberflächen und -profilen”. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, Heft 3, S. 179–194. doi: 10.1007/s13147-014-0279-6
  • Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Fox-Kämper, Runrid; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2014): Demography-driven suburban decline? At the crossroads: mature single family housing estates in Germany. In: Journal of Urbanism: International Research on Placemaking and Urban Sustainability, doi: 10.1080/17549175.2013.879456.
  • Weis, Manuel; Siedentop, Stefan (2013): Naturschutzfachliche Vulnerabilitätsanalysen als Grundlage für die Klimafolgenanpassung – das Beispiel Region Stuttgart. In: Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.): Natur und Landschaft, Jg. 88, H. 4, S. 155–165.
  • Bizer, Kilian; Bovet, Jana; Henger, Ralph; Jansen, Nils; Klug, Stefan; Ostertag, Katrin; Schleich, Joachim; Siedentop, Stefan (2013): Handelbare Flächenzertifikate – vom akademischen Diskurs über einen Modellversuch in die Planungspraxis? In: Raumforschung und Raumordnung, Vol. 71, S. 497–507. DOI: 10.1007/s13147-013-0255-6.
  • Bott, Helmut; Siedentop, Stefan (2013): Regional-, Stadt- und Quartiersentwicklung. In: Bott, Helmut; Grassl, Gregor., Anders, Stephan (Hrsg.): Nachhaltige Stadtplanung. Konzepte für nachhaltige Quartiere München, S. 30-41.
  • Jain, Manisha; Siedentop, Stefan; Taubenböck, Hannes; Namperumal, Sridharan (2013): From suburbanisation to counterurbanisation? Investigating urban dynamics in National Capital Region Delhi. In: Environment and Urbanization Asia, Jg. 4, Heft 2, S. (im Erscheinen).
  • Siedentop, Stefan; Roos, Sebastian; Fina, Stefan (2013): Ist die „Autoabhängigkeit“ städtischer und ländlicher Siedlungsgebiete messbar? Entwicklung und Anwendung eines Indikatorenkonzepts in der Region Stuttgart. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 71, Heft 4, S. 329-341. doi: 10.1007/s13147-013-0240-0.
  • Nuissl, Henning; Siedentop, Stefan (2013): Landscape planning for minimizing land consumption. In: Meyers, Robert A. (Hrsg.): Encyclopedia of sustainability science and technology. New York, S. 5785-5817.
  • Bizer, Kilian; Bovet, Jana; Henger, Ralph; Jansen, Nils; Klug, Stefan; Ostertag, Katrin; Schleich, Joachim; Siedentop, Stefan (2012): Projekt FORUM: Handel mit Flächenzertifikaten. Fachliche Vorbereitung eines überregionalen Modellversuchs. UBA Texte 60/2012. Dessau.
  • Wüstenrot Stiftung (Hrsg.) (2012): Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten aus den 1950er bis 1970er Jahren – Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Nutzung. Bearbeitet von Berndgen-Kaiser, Andrea; Bläser, Kerstin; Danielzyk, Rainer; Fox-Kämper, Runrid; Hopfner, Karin; Siedentop, Stefan; Simon-Philipp, Christina; Zakrzewski, Philipp. Ludwigsburg.
  • Guth, Dennis; Siedentop, Stefan; Holz-Rau, Christian (2012): Erzwungenes oder exzessives Pendeln? Zum Einfluss der Siedlungsstruktur auf den Berufspendelverkehr. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 44, Heft 6, S. 485-499. doi: 10.1007/s13147-012-0196-5.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2012): Who sprawls most? Exploring the patterns of urban growth across 26 European countries. In: Environment and Planning A, Jg. 44, Heft 11, S. 2765 – 2784. doi:10.1068/a4580.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2012): Eine neue Geographie der Segregation? Entwicklung der ethnischen und generativen Segregation in der Landeshauptstadt Stuttgart. In: Statistik und Informationsmanagement, Monatsheft 10/2012, S. 332-344.
  • Siedentop Stefan; Fina, Stefan; Roos, Sebastian (2012): Segregation in München und Stuttgart. In: Harlander, Tilman; Kuhn, Gerd (Hrsg.): Soziale Mischung in der Stadt: Case Studies – Wohnungspolitik in Europa –Historische Analyse. Stuttgart, S. 314-323.
  • Siedentop, Stefan (2012): Wirksamkeit raumordnerischer Instrumente zur Erhaltung einer ressourcenschonenden Siedlungsstruktur – Versuch einer Bilanz. In: Steger, Christian .O.; Bunzel, Arno (Hrsg.): Raumordnungsplanung quo vadis? Zwischen notwendiger Flankierung der kommunalen Bauleitplanung und unzulässigem Durchgriff. Wiesbaden, S. 63-83.
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2012): Rezentralisierung der Stadtentwicklung? Kleinräumige Analyse des Wanderungsgeschehens in deutschen Großstädten. In: Brake, Klaus; Herfert, Günter (Hrsg.): Reurbanisierung. Materialität und Diskurs in Deutschland. Wiesbaden, S. 198-215.
  • Siedentop, Stefan; Gornig, Martin; Weis, Manuel (2011): Integrierte Szenarien der Raumentwicklung in Deutschland: Ergebnisse eines Ressortforschungsprojektes. Berlin = DIW, Politikberatung kompakt, Heft 60.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMBVS (Hrsg.) (2011): 30-ha-Ziel realisiert. Konsequenzen des Szenarios Flächenverbrauchsreduktion auf 30 ha im Jahr 2020 für die Siedlungsentwicklung. Bearbeitet von Distelkamp, Martin; Mohr, Katharina; Siedentop, Stefan; Ulrich, Philip. Bonn = Forschungen, Heft 148.
  • Bizer, Kilian; Einig, Klaus; Köck, Wolfgang; Siedentop, Stefan (Hrsg.) (2011): Raumordnungsinstrumente zur Flächenverbrauchsreduktion. Handelbare Flächenausweisungsrechte in der räumlichen Planung. Baden-Baden.
  • Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2011): Beurteilung der Wirksamkeit des regionalen Freiraumschutzinstrumentariums mit Hilfe der Baulandpotenzialanalyse. In: Bizer, Kilian; Einig, Klaus; Köck, Wolfgang; Siedentop, Stefan (Hrsg.) (2011): Raumordnungsinstrumente zur Flächenverbrauchsreduktion. Handelbare Flächenausweisungsrechte in der räumlichen Planung. Baden-Baden, S. 127-146.
  • Siedentop, Stefan (2011): Das 30-Hektar-Ziel – Flächensparen auf Kosten sozialer und ökonomischer Belange? In: Meinel, Gotthard; Schuhmacher, Ulrich (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring III. Erhebung – Analyse – Bewertung. Berlin, S. 173-180.
  • Siedentop, Stefan (2011): Entdichtung als siedlungs- und infrastrukturpolitisches Schlüsselproblem – Ver- und Entsorgungssysteme in der Remanenzkostenfalle? In: Tietz, Hans-Peter; Hühner, Tanja (Hrsg.): Zukunftsfähige Infrastruktur und Raumentwicklung. Handlungserfordernisse für Ver- und Entsorgungssysteme. Hannover, S. 162-175 = Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Band 235.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2010): Monitoring Urban Sprawl in Germany. Towards a GIS-based Measurement and Assessment Approach. In: Land Use Science, Jg. 5, Heft 2, S. 73-104. doi: 10.1080/1747423X.2010.481075.
  • Siedentop, Stefan; Fina, Stefan (2010): Urban sprawl beyond growth: the effect of demographic change on infrastructure costs. In: Flux, n° 79-80, 2010/1-2, S. 90-100.
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan (2010): Gast-Editorial: Reurbanisierung zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: disP – the Planning Review, Heft 180, S. 16-23.
  • Siedentop, Stefan (2010): Helfen informatorische Instrumente beim Flächensparen? Anforderungen an ein Informationsmanagement zur Unterstützung einer flächensparsamen Entwicklung. In: Meinel, Gotthard; Schumacher, Ulrich (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring II: Konzepte – Indikatoren – Statistik. Berlin, S. 3-17.
  • Schiller, Georg; Siedentop, Stefan (2010): Der Einsatz von Siedlungsstrukturtypen zur Schätzung zukünftiger Infrastrukturkosten auf regionaler Ebene. In: Blum, Andreas; Gruhler, Karin (Hrsg.): Typologien der gebauten Umwelt. Modellierung und Analyse der Siedlungsentwicklung mit dem Strukturtypenansatz. Aachen:, S. 81-89.
  • Fina, Stefan; Taubenböck, Hannes; Wurm, Michael; Siedentop, Stefan (2010): Planungsrelevante Messgrößen der Stadtentwicklung – was leisten hoch aufgelöste Fernerkundungsdaten?. In: Taubenböck, Hannes; Dech, Stefan (Hrsg.): Fernerkundung im urbanen Raum. Erdbeobachtung auf dem Weg zur Planungspraxis. Darmstadt, S. 129-143.
  • Siedentop, Stefan (2010): Innenentwicklung/Außenentwicklung. In: Henckel, Dietrich; von Kuczkowski, Kester; Lau, Petra; Pahl-Weber, Elke; Stellmacher, Florian (Hrsg.): Planen, Bauen, Umwelt. Ein Handbuch. Wiesbaden, S. 235-240.
  • Siedentop, Stefan (2010): Folgekosten der Siedlungsentwicklung als Wahrnehmungsproblem. In: Klemme, Marion; Selle, Klaus (Hrsg.): Siedlungsflächen entwickeln. Akteure, Interdependenzen, Optionen. Detmold, S. 153-168.
  • BMVBS/BBSR (Hrsg.) (2009): Einflussfaktoren der Neuinanspruchnahme von Flächen. Bearbeite von Siedentop, Stefan; Junesch, Richard; Strasser, Martina; Zakrzewski, Philipp; Samaniego, Luis; Weinert, Jens. Bonn = Forschungen, Band 139.
  • Siedentop, Stefan; Egermann, Markus (Hrsg.) (2009): Freiraumschutz und -entwicklung durch Instrumente der Regionalplanung – Bilanz und Ausblick für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Hannover = Arbeitsmaterial der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nr. 349.
  • Siedentop, Stefan (2009): Nachhaltig-umweltgerechte Siedlungsentwicklung – Schlüsselindikatoren der Flächennutzung im Ländervergleich. In: Meinel, Gotthard; Schuhmacher, Ulrich (Hrsg.): Flächennutzungsmonitoring. Konzepte – Indikatoren – Statistik. Aachen, S. 105-122.
  • Wiechmann, Thorsten; Siedentop, Stefan (2009): Wirkungsanalyse regionalplanerischer Stellungnahmen zum Freiraumschutz – Empirischer Ansatz und ausgewählte Ergebnisse für die Planungsregion Südwestthüringen. In: Siedentop, Stefan; Egermann, Markus (Hrsg.) (2009): Freiraumschutz und -entwicklung durch Instrumente der Regionalplanung – Bilanz und Ausblick für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Hannover, S.206-217 = Arbeitsmaterial der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nr. 349.
  • Siedentop, Stefan (2009): Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen – Problemausmaß und Lösungsansätze. In: Malburg-Graf, Barbara (Hrsg.): Potenziale und aktuelle Problemstellungen ländlicher Räume in Baden-Württemberg. Beiträge des 3. Hochschultages 2008 „Strukturentwicklung ländlicher Raum in Baden-Württemberg“, Stuttgart, S. 68-90.

Ein Gesamtverzeichnis aller Publikationen (Stand 10.10.2014) finden Sie -hier-.

  • Specht, Kathrin; Fox-Kämper, Runrid (2018): Forschungsprojekt FEW-Meter. Ressourcenströme in der urbanen Landwirtschaft messbar machen. In: Transforming Cities, Nr.03/2018, S. 30–31.
  • Warnke, Philine; Dönitz, Ewa; Opitz, Ina; Zoll, Felix; Doernberg, Alexandra; Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Piorr, Anette; Berges, Regine (2018): Szenarien zur Zukunft der Nahrungsmittelversorgung. Chancen und Herausforderungen für alternative Versorgungsnetzwerke. Karlsruhe.
  • Zoll, Felix; Specht, Kathrin; Opitz, Ina; Siebert, Rosemarie; Piorr, Anette; Zasada, Ingo (2018): Individual choice or collective action? Exploring consumer motives for participating in alternative food networks (AFN). In: International Journal of Consumer Studies, Vol. 42, Issue 1, pp. 101–110.
  • Dierich, Axel; Specht, Kathrin; Thomaier, Susanne (2017): Der Umweltnutzen von ZFarming. Potenzial produktiv genutzter Dächer und Fassaden für Gebäudeklima, Stadtklima und Klimaschutz. In: Transforming Cities, Nr.01/2017, S. 83–87.
  • Specht, Kathrin (2017): The introduction and implementation of ‚Zero-acreage farming‘. Potentials, limitations, and acceptance. Berlin.
  • Specht, Kathrin; Reynolds, Kristin; Sanyé- Mengual, Esther (2017): Community and social justice aspects of rooftop agriculture. In: Orsini, Francesco; Dubbeling, Marielle; and Gianquinto, Giorgio (eds.): Handbook of Rooftop Agriculture, Heidelberg/ Berlin, pp. 277–290.
  • Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie (2017): Städtische Landwirtschaft in, an und auf Gebäuden: Möglichkeiten für die Stadtentwicklung, Handlungsfelder und Akteure. In: Kost, Susanne; Kölking, Christina (Hrsg.): Transitorische StadtLandschaften – Welche Landwirtschaft braucht die Stadt? Experimentier- und Produktionsräume für die Stadt von morgen. Heidelberg/Berlin, S. 95–113.
  • Opitz, Ina; Specht, Kathrin; Piorr, Anette; Siebert, Rosemarie; Zasada, Ingo (2017): Effects of consumers-producers-interactions in Alternative Food Networks (AFN) on consumers´ learning and perception of agriculture. In: Moravian Geographical Reports Vol. 25, Issue 3, pp. 181–191.
  • Opitz, Ina; Zoll, Felix; Doernberg, Alexandra; Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Piorr, Anette; Berges, Regine; Dönitz, Ewa; Warnke, Philine (2017): Future | Food | Commons – Alternative Netzwerke zur Nahrungsmittelversorgung an der Schnittstelle zwischen Stadt und Land. Müncheberg.
  • Opitz, Ina; Zoll, Felix; Doernberg, Alexandra; Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Piorr, Anette; Berges, Regine; Dönitz, Ewa; Warnke, Philine (2017): Future|Food|Commons: Alternative Food Networks at the urban-rural interface. Müncheberg.
  • Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Thomaier, Susanne (2016): Perception and acceptance of agricultural production in and on urban buildings (ZFarming): a qualitative study from Berlin, Germany. In: Agriculture and Human Values, Vol. 33, Issue 4, pp.753–769.
  • Specht, Kathrin; Zoll, Felix; Siebert, Rosemarie (2016): Application and evaluation of a participatory “open innovation” approach (ROIR): the case of introducing zero-acreage farming in Berlin. In: Landscape and Urban Planning Vol. 151, pp. 45–54.
  • Opitz, Ina; Specht, Kathrin; Berges, Regine; Siebert, Rosemarie; Piorr, Anette (2016): Toward sustainability: novelties, areas of learning and innovation in urban agriculture. In: Sustainability Vol. 8, Issue 4, Article: 356.
  • Zoll, Felix; Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie (2016): Innovation in urban agriculture: evaluation data of a participatory approach (ROIR). In: Data in Brief Vol. 7, pp.1473–1476.
  • Freisinger, Ulf B.; Specht, Kathrin; Sawicka, Magdalena; Busse, Maria; Siebert, Rosemarie; Werner, Armin; Thomaier, Susanne; Henckel, Dietrich; Galda, Anna; Dierich, Axel; Wurbs, Sven; Grosse-Heitmeyer, Julia; Schön, Susanne; Walk, Heike (2015): There’s something growing on the roof. Rooftop greenhouses. Idea, planning, implementation. Müncheberg.
  • Piorr, Anette; Berges, Regine; Krikser, Thomas; Henneberg, Claudia; Lange, Andrej; Opitz, Ina; Specht, Kathrin (2015): Forschungsprojekt „Innovationsanalyse Urbane Landwirtschaft“: INNSULA: Relevanz der urbanen Landwirtschaft als Innovation für eine nachhaltige Entwicklung: Berichtszeitraum: 07.06.2011–06.12.2014. Müncheberg.
  • Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie (2015): Städtische Landwirtschaft der Zukunft – ohne Flächenverbrauch auf den Dächern der Stadt? In: Rundbrief: Forum Umwelt & Entwicklung, Volume 1, pp. 15–16.
  • Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Thomaier, Susanne; Freisinger, Ulf B.; Sawicka, Magdalena; Dierich, Axel; Henckel, Dietrich; Busse, Maria (2015): Zero-acreage farming in the city of Berlin: an aggregated stakeholder perspective on potential benefits and challenges. In: Sustainability Vol. 7, Issue 4, pp.4511–4523.
  • Thomaier, Susanne; Specht, Kathrin; Henckel, Dietrich; Dierich, Axel; Siebert, Rosemarie; Freisinger, Ulf B.; Sawicka, Magdalena (2015): Farming in and on urban buildings: Present practice and specific novelties of Zero-Acreage Farming (ZFarming). In: Renewable Agriculture and Food Systems Vol. 30, Issue 1, pp. 43–54.
  • Berges, Regine; Opitz, Ina; Piorr, Anette; Krikser, Thomas; Lange, Andrej; Bruszewska, Katarzyna; Specht, Kathrin; Henneberg, Claudia (2014): Urbane Landwirtschaft: Innovationsfelder für die nachhaltige Stadt? Müncheberg.
  • Siebert, Rosemarie; Specht, Kathrin; Sawicka, Magdalena; Busse, Maria; Freisinger, Ulf B.; Opitz, Ina; Werner, Armin (2014): ZFarm – Innovations- und Technikanalyse „Zero Acreage Farming“: Innovationspolitische Handlungsfelder für die nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse des BMBF; Schlussbericht Stand 16.05.2014, FKZ 16I1619. Müncheberg.
  • Specht, Kathrin; Freisinger, Ulf B.; Siebert, Rosemarie (2014): Ackern ohne Boden: Frisches Gemüse vom Dach oder Kräuter von der Fassade sind beliebt. In: Trendbuch: Innovative Agrarwirtschaft. Frankfurt am Main, S. 46–48.
  • Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie; Hartmann, Ina; Freisinger, Ulf B.; Sawicka, Magdalena; Werner, Armin; Thomaier, Susanne; Henckel, Dietrich; Walk, Heike; Dierich, Axel (2014): Urban agriculture of the future: an overview of sustainability aspects of food production in and on buildings. In: Agriculture and Human Values Vol. 31, Issue 1, pp. 33–51.
  • Freisinger, Ulf B.; Specht, Kathrin; Sawicka, Magdalena; Busse, Maria; Siebert, Rosemarie; Werner, Armin; Thomaier, Susanne; Henckel, Dietrich; Galda, Anna; Dierich, Axel; Wurbs, Sven; Große-Heitmeyer, Julia; Schön, Susanne; Walk, Heike (2013) Es wächst etwas auf dem Dach. Dachgewächshäuser: Idee, Planung, Umsetzung. Müncheberg.
  • Freisinger, Ulf B.; Specht, Kathrin; Siebert, Rosemarie (2013): Lebensmittel auf der Stadt: Anbau von Nahrungsmitteln in und auf Gebäuden. In: Forschungsreport Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Jg. 1, S. 4–7.
  • Kächele, Harald; Kutter, Thomas; Specht, Kathrin; Nautiyal, Sunil; Amjath Babu, T. S.; Müller, Klaus; Raju, Konduru V. (2013): Rural India as factor to cope with climate change. In: Nautiyal, Sunil; Rao, K. S., Kächele, Harald; Raju, Konduru V.; Schaldach, Rüdiger (eds.): Knowledge systems of societies for adaptation and mitigation of impacts of climate change. Berlin, pp. 693–716.
  • Schuler, Johannes, Odefey, Lars, Specht, Kathrin, Zander, Peter, Kächele, Harald (2013): Darstellung der zu erwartenden Auswirkungen von Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes auf die landwirtschaftliche Bodennutzung: Endbericht zum LUGV-Projekt HWRMP Schwarze Elster; Stand 31.08.2013. Müncheberg.
  • Kächele, Harald; Ramakrishnan, P. S.; Kutter, Thomas; Specht, Kathrin (2009): Research on sustainable land use in Germany and India: future tasks. In: Science and Technology – Drivers for a Common Future. Bonn, pp. 1–10.
  • Specht, Kathrin (2009): Risk of soil erosion in the context of dynamic changes in land use and soil protection policies. Wien.
  • Uckert, Götz; Siebert, Rosemarie; Specht, Kathrin (2009): Zustandsbericht zur aktuellen Umsetzung von Bioenergie auf landwirtschaftlichen Betrieben: Befragung Brandenburger Landwirte ; Abschlussbericht [Wissensvermittlung zur regenerativen Energieerzeugung – Checklisten als Instrument zur Erhebung des umsetzbaren Potenzials sowie zur unabhängigen Beratung in der Landwirtschaft]. Müncheberg.
  • Specht, Kathrin (2006): Landbewirtschaftung und Naturschutz. Nachhaltige Landnutzung am Beispiel der Region Pielachtal. Wien.
  • Rollinger, Christian; Düring, Marten; Stark, Martin; Gramsch-Stehfest, Robert (Hrsg.) (2017): Journal of Historical Network Research (JHNR), Jg. 1, Nr. 1 (Inaugural Issue), Luxemburg, Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C2DH).
  • Stark, Martin (2016): Netzwerkberechnungen. Anmerkungen zur Verwendung formaler Methoden. In: Düring, Marten; Eumann, Ulrich; Stark, Martin; Keyserlingk, Linda (Hrsg.) (2016): Handbuch Historische Netzwerkforschung. Münster, S. 155−172 = Schriften des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) zur Methodenforschung, Bd. 1.
  • Stark, Martin (2016): Software für Historische Netzwerkforschung. In: Düring, Marten; Eumann, Ulrich; Stark, Martin; Keyserlingk, Linda (Hrsg.) (2016): Handbuch Historische Netzwerkforschung. Münster, S. 175−180 = Schriften des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) zur Methodenforschung, Bd. 1.
  • Lelong, Bettina; Stark, Martin; Hauck, Jennifer; Leuenberger, Theresia; Thronicker, Ines (2016): A visual network perspective on social interaction and space: Using Net-Map and VennMaker in participatory social-spatial research. In: Europa Regional, Jg. 23, 2015 (2016), H. 2, S. 5−19.
  • Düring, Marten; Eumann, Ulrich; Stark, Martin; Keyserlingk, Linda (Hrsg.) (2016): Handbuch Historische Netzwerkforschung. Schriften des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) zur Methodenforschung Bd. 1. Münster.
  • Gestrich, Andreas; Stark, Martin (Hrsg.) (2015): Debtors, Creditors, and their Networks. Social Dimensions of Monetary Dependence from the Seventeenth to the Twentieth Century. London.
  • Stark, Martin (2014): Soziale Einbettung eines ländlichen Kreditmarktes im 19. Jahrhundert. Trier.
  • Schönhuth, Michael; Gamper, Markus; Kronenwett, Michael ; Stark, Martin(Hrsg.) (2013): Visuelle Netzwerkforschung. Qualitative, quantitative und partizipative Zugänge. Bielefeld.
  • Stiewe, Mechtild (2018): Mit Mobilitätsberatung zu sauberer Luft in deutschen Städten. In: Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft / Ai Quality Control, H. 6, S. 225–226.
  • Stiewe, Mechtild (2018): Nachhaltigkeit und Mobilität – geschlechtersensibel – zusammen – wirken. In: Stadt Münster (Hrsg.): Dokumentation der 3. Nationalen Konferenz 2018 zur Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler und regionaler Ebene. Münster, S. 13–14.
  • Stiewe, Mechtild; Blees, Volker; Bruns, André (2017): Mobilitätsmanagement – Vom Mauerblümchen zum Erfolgsfaktor nachhaltiger Mobilität. In: PLANERIN 5/2017: Mensch & Verkehr – Vom Tempolimit zur E-Mobilität, S. 8–10.
  • Stiewe, Mechtild; Haendschke, Stefan (2017): Die Mobilitätsberatung von neuen Beschäftigten als innovative Einzelmaßnahme des betrieblichen Mobilitätsmanagements im Rahmen des Projekts „Gute Wege zur guten Arbeit“. In: FGSV – Forschungsgesellschaft für das Straßen- und Verkehrswesen (Hrsg.): HEUREKA 2017 – Optimierung in Verkehr und Technik. Köln, S. 543 – 556.
  • Stiewe, Mechtild (2015): Wohnstandortbezogene Mobilitätsdienstleistungen – Ein Beitrag zur Daseinsvorsorge?!. In: Proff, Heike (Hrsg.): Entscheidungen beim Übergang in die Elektromobilität. Wiesbaden, S. 533–555.
  • Stiewe, Mechtild (2015): Chancengleichheit und Gender Mainstreaming im regionalen Diskurs – Beteiligung und Kooperation in regionalen Planungsprozessen. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society des REAL CORP 2015, Gent, Belgien, S. 149–158.
  • Stiewe, Mechtild; Sidel, Regina (2014): L(i)ebenswerte Quartiere – Wohnportraits als Beitrag zur smarteren Planung?! Proceedings of the 19th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society des REAL CORP 2014. Wien, Österreich, S. 897–902.
  • Stiewe, Mechtild; Weisheit, Lena (2014): DECOMM 2014: Klimaschutz, saubere Luft, weniger Lärm! In: Verkehrszeichen, Jg. 30, H. 3, S. 18–22.
  • Stiewe, Mechtild; Mühlhans, Heike; Franz, Matthias (2013): Mobilitätsmanagement 2.0 – Neue Wege zu mehr Multimodalität. In: Verkehrszeichen – für Mobilität und Umwelt, Jg. 2013, S. 23–26.
  • Stiewe, Mechtild; Wittowsky, Dirk (2013): Mobilitätsmanagement: Ein Beitrag zum Klimaschutz. In: Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) (Hrsg.): Klimaschutz & Mobilität, Beispiele aus der kommunalen Praxis und Forschung – so lässt sich was bewegen. Köln, S. 98–113.
  • Wittowsky, Dirk; Stiewe, Mechtild (2013): Mobilitätskonzepte im Wandel – Mobilitätsmanagement als Hebel zur Reduzierung von CO2-Emissionen. In: Proff, Heike; Schönharting, Jörg; Schramm, Dieter; Pascha, Werner (Hrsg.): Schritte in die künftige Mobilität: Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden, S. 429–444.
  • Stiewe, Mechtild; Bäumer, Doris (2013): Klimaverträglich mobil in Zeichen des demographischen Wandels – Wie Wohnen Mobilität bestimmt. In: Manfred Schrenk, Vasily V. Popovich, Peter Zeile und Pietro Elisei (Hrsg.): Proceedings of the 18th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society. REAL CORP 2013. Rom, Italien, S. 475–484.
  • Bäumer, Doris; Mühlenbruch, Iris; Stiewe, Mechtild (2012): Mobilitätsmanagement regional verankern! In: Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen, S. 164–182.
  • Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.) (2012): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen.
  • Stiewe, Mechtild; Krause, Juliane (2012): Geschlechterverhältnisse und Mobilität – Welchen Beitrag leisten Mobilitätserhebungen? In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2012. Schwechat, S. 321–330.
  • Stiewe, Mechtild; Mühlhans, Heike; Bohnet, Max; Fricke, Torben; Heller, Sebastian (2012): Potenziale und Wirkungen standortbezogenen Mobilitätsmanagements. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2012. Schwechat, S. 605–614.
  • Louen, Conny; Farrokhikhiavi, Reyhaneh; Stiewe, Mechtild; Bäumer, Doris (2012): The Effects of Mobility Management for Companies in the Course of the German Mobility Management Action Programme „effizient mobil“. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2012. Schwechat, S. 841–850.
  • Stiewe, Mechtild (2011): Älter werden – mobil bleiben. Mobilitätsverhalten älterer Menschen in NRW. In: Verkehrszeichen, Heft 1, S. 12–16.
  • Bäumer, Doris; Stiewe, Mechtild (2011): ECOMM und DCOMM 2011 – internationaler und nationaler Austausch in Sachen Mobilitätsmanagement. In: Verkehrszeichen, Jg. 27, Heft 3, S. 7–10.
  • Bohnet, Max; Stiewe, Mechtild (2010): Stadt Region Land. In: ISB – Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen (Hrsg.): Tagungsband zum Aachener Kolloquium „Mobilität und Stadt“ „AMUS 2010 – Bedeutung der Kosten in der Stadt- und Verkehrsplanung“. E-Paper 1. Aachen, S. 67–70.
  • Stiewe, Mechtild (2010): Älter werden, mobil bleiben – Mobilitätsverhalten älterer Menschen. In: mobilogisch! Zeitschrift für Ökologie, Politik & Bewegung, Jg. 31, Heft 3, S. 44–48.
  • Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild; Bohnet, Max; Frehn, Michael; Holz-Rau, Christian; Jansen, Ute (2010): Nachhaltige Verkehrspolitik – Akteure und Prozesse. Ein Leitfaden. Hrsg. v. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. 2. unveränd. Aufl. Dortmund = ILS-Forschung 3/10.
  • Haustein, Sonja; Stiewe, Mechtild (2010): Mobilitätsverhalten von Seniorinnen und Senioren – zur Entwicklung zielgruppenspezifischer Mobilitätsangebote, Dortmund. (ILS-Trends, 1/10).
  • Haustein, Sonja; Stiewe, Mechtild (2010): Mobilitätsverhalten von Seniorinnen und Senioren – zur Entwicklung zielgruppenspezifischer Mobilitätsangebote. In: Das Optimum – Magazin für Komfort und Qualität, Jg. 2010, Heft 2, S. 6–14.
  • Stiewe, Mechtild (2010): Mobilitätsverhalten älterer Menschen. In: RaumPlanung, Heft 149, S. 111–113.
  • Stiewe, Mechtild; Kemming, Herbert (2009): Betriebliches Mobilitätsmanagement – Handlungspotenziale der Kommunen. In: Bracher, Tilman; Haag, Martin; Holzapfel, Helmut; Kiepe, Folkert; Lehmbrock, Michael; Reutter, Ulrike (Hrsg.): HKV – Handbuch der kommunalen Verkehrsplanung. Heidelberg.
  • Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (2009): Integration von Mobilitätsmanagement in die Stadtplanung. Rechtliche Möglichkeiten und Stand der Praxis. In: BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.): Urbane Mobilität. Verkehrsforschung des Bundes für kommunale Praxis. Bremerhaven. S. 357–373 = direkt, Heft 65.
  • Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (2008): Der betriebliche Mobilitätsplan als Instrument zur Integration von Mobilitätsmanagement in stadtplanerische Prozesse. In: Dirk Vallee, Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr RWTH Aachen (Hrsg.): Mobilität und Verkehr managen – aus der Forschung in die Praxis – Tagungsband zum 9. Aachener Kolloquium „Mobilität und Stadt“, Aachen, S.87-93
  • Reutter, Ulrike; Stiewe, Mechtild; Welsch, Janina (2008): Successful integration of mobility management into site development: „PHOENIX West“ Dortmund. In: Dokumentation der European Conference on Mobility Management – ECOMM 2008, London
  • Stiewe, Mechtild (2007): Hat die Planung ein Geschlecht? Von frauenfreundlicher Planung zum Genderplanning. In: ANNA, Susanne (Hrsg.): Sex und die Stadt; S. 113-124, Ostfildern 2007
  • Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild u.a. (2007): Nachhaltige Verkehrspolitik – Akteure und Prozesse. Ein Leitfaden. In: ILS (Hrsg.): (ILS-Schrift 206), Aachen
  • Stiewe, Mechtild (2006): Planungsprozesse in der Verkehrsplanung – Nachhaltig zum Erfolg. In: Bracher, Tilman; Holzapfel, Helmut; Kiepe, Volker; Lehmbrock, Michael; Reutter, Ulrike (Hrsg.): HKV – Handbuch der kommunalen Verkehrsplanung, 43, Ergänzungslieferung, Heidelberg
  • Bäumer, Doris; Reutter, Ulrike, Stiewe, Mechtild (2006): Close to: Risikoprävention für Fahranfänger – Peer education in der Fahrausbildung. In: Verkehrszeichen 2/2006, Mülheim
  • Stiewe, Mechtild (2006): Weiterentwicklung von Produkten, Prozessen und Rahmenbedingungen des betrieblichen Mobilitätsmanagements durch eine stärkere Systematisierung, Differenzierung und Standardisierung. In: WIRTSCHAFT IN BEWEGUNG (Hrsg.), Tagungsband 3 Bundeskongress Wirtschaft in Bewegung – Mobilität der Zukunft, Wiesloch, S. 58-59
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Kemming, Herbert; Stiewe, Mechtild u.a. (2006): Steuerung von Raumentwicklung und Verkehrsnachfrage. Modul 2 des Projektes „Untersuchung zentraler Rahmenbedingungen, Instrumente und Zielkriterien der Landesverkehrsplanung NRW“. Abschlussbericht. ILS (Hrsg.), Dortmund
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank; Stroms, Peter (2017): Wachsende Städte, junge Quartiere – Alterssegregation durch Reurbanisierung? Dortmund = ILS-TRENDS 2/17.
  • Böhm, Birgit; Böhm, Christian; Huusmann, Peter; Liesenfeld, Joachim; Preising, Tobias; Schindele, Stephan; von Streit, Anne; Strothe, Lena; Terhorst, Alexandra (2019): Politik und Verwaltung konstruktiv stören. In: Schön, Susanne; Eismann, Christian; Wendt-Schwarzburg, Heike; Ansmann, Till (Hrsg.): Nachhaltige Landnutzung managen. Akteure beteiligen – Ideen entwickeln – Konflikte lösen. Bielefeld, S.81–92. doi: 10.3278/6004699w.
  • Terhorst, Alexandra (2017): „Regionale Beteiligung von Jugendlichen. Einblick in ein Dissertationsvorhaben im Projekt „UrbanRural SOLUTIONS“. In: Nachrichten der ARL, Jg. 47, H. 4, S. 51–52.
  • Tippel, Cornelia; Plöger, Jörg; Becker, Anna (2017): ‘I Don’t Care About the City’ – The Role of Connections in Job-Related Mobility Decisions of Skilled Professionals. In: Regional Studies, Regional Science, Jg. 4, H. 1, S. 94–108. doi:10.1080/21681376.2017.1315611.
  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2016): Multilokale Lebensführung und räumliche Entwicklungen. Hannover = Positionspapier aus der ARL, Nr. 104.
  • Gerling, Vera; Gieseking, Anja; Tippel, Cornelia (2015): Fallstudie Kirchhundem. Versorgungsrisiken und Lösungsansätze. In: Jeschke, Sabina; Richert, Anja; Hees, Frank; Jooß, Claudia (Hrsg.): Exploring Demographics. Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel. Wiesbaden, S. 607−617.
  • Goldmann, Monika; Kemna, Kirsten; Maylandt, Jens; Meschkutat, Bärbel; Tippel, Cornelia; Urner, Kai; Gerling, Vera; Gieseking, Anja (2015): Perspektiven für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung in Südwestfalen. Roadmap und Memorandum. Dortmund.
  • Maylandt, Jens; Tippel, Cornelia (2016): Kooperation und Vernetzung als institutionelle Logik für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung in Südwestfalen. In: Becke, Guido; Bleses, Peter; Frerichs, Frerich; Goldmann, Monika; Hinding; Barbara; Schweer, Martin (Hrsg.): Zusammen – Arbeit – Gestalten. Soziale Innovationen in sozialen und gesundheitsbezogenen Dienstleistungen. Wiesbaden, S. 35−51.
  • Schier, Michaela; Hilti, Nicola; Schad, Helmut; Tippel, Cornelia; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Monz, Anna (2015): Residential Multi-Locality Studies – The Added Value for Research on Families and Second Homes. In: Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie, Jg. 106, Heft 4, S. 439−452.
  • Dittrich-Wesbuer, Andrea; Eichhorn, Sebastian; Tippel, Cornelia (2014): Relevanz multilokaler Phänomene in der Stadtentwicklung. Ergebnisse aus Expertenbefragungen in Nordrhein-Westfalen. In: Hamman, Philippe; Blanc, Maurice; Duchêne-Lacroix, Cédric; Freytag, Tim; Kramer, Caroline (Hrsg.): Les mobilités résidentielles à l’aune de la multilocalité. Strasbourg, S. 357−375.
  • Tippel, Cornelia; Becker, Ruth (2012): Akademische Nomadinnen? Zum Umgang mit Mobilitätserfordernissen in akademischen Karrieren von Frauen. In: Beaufaÿs, Sandra; Engels, Anita; Kahlert, Heike (Hrsg.): Einfach Spitze? Neue Geschlechterperspektiven auf Karrieren in der Wissenschaft. Frankfurt/New York, S. 204−230.
  • Becker, Ruth; Hilf, Ellen; Lien, Shih-cheng; Köhler, Kerstin; Meschkutat, Bärbel; Reuschke, Darja; Tippel, Cornelia (2010): Bleiben oder gehen? Räumliche Mobilität in verschiedenen Lebensformen und Arbeitswelten. In: Cornelißen, Waltraud; Rusconi, Alessandra; Becker, Ruth (Hrsg.): Berufliche Karrieren von Frauen. Hürdenläufe in Partnerschaft und Arbeitswelt. Wiesbaden, S. 21−63.
  • Altenburg, Sven; Esser, Klaus; Wittowsky, Dirk; Groth, Sören; Kienzler, Hans-Paul; Kurte, Judith; van der Vlugt, Anna-Lena (2018): Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels. Wie können die zunehmenden Lieferverkehre in den Städten konfliktfrei abgewickelt werden? In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 70, H. 2, S. 24–27.
  • Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati (2019): Polyzentrische Metropole Ruhr. In: Farrenkopf, Michael; Goch, Stefan (Hrsg.): Die Stadt der Städte. Das Ruhrgebiet und seine Umbrüche. Essen, S. 456–462.
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Growe, Anna; Volgmann, Kati (2016): Exploring cosmopolitanity and connectivity in the polycentric German urban system. In: Tijdschrift voor economische en sociale geografie. Jg. 107, H. 2, 214–231. doi: 10.1111/tesg.12142
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Volgmann, Kati (2016): Metropolregion RheinRuhr – Struktur, Funktion und Governance einer prototypischen polyzentralen Städteregion. In: Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wiechmann, Thorsten (Hrsg.): Polyzentrale Metropolregionen. Lemgo, S. 161–191 = Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung, Nr. 5.
  • Schmitt, Peter; Volgmann, Kati; Münter, Angelika; Reardon, Mitchell (2015): Unpacking Polycentricity at the City-Regional Scale: Insights from Dusseldorf and Stockholm. In: European Journal of Spatial Development, Nr. 59, S. 1–26.
  • Volgmann, Kati (2014): Raumstruktur und Pendelverkehr – Neue Trends im Metropolraum Rhein-Ruhr. Dortmund = ILS-Trends 2/2014
  • Münter, Angelika; Volgmann, Kati (2014): The metropolization and regionalization of the knowledge economy in the multi-core Rhine-Ruhr metropolitan region. In: European Planning Studies, Jg. 22, H. 12, S. 2542–2560.
  • Volgmann, Kati (2014): Von der Metropolregion RheinRuhr zur Metropolregion Nordrhein-Westfalen. In: Arbeitsberichte der ARL (im Erscheinen).
  • Kronenberg, Kristin; Volgmann, Kati (2014): Knowledge-intensive employment growth in the Dutch Randstad and the German Rhine-Ruhr area: Comparable patterns of growth and decline in two metropolitan regions? In: Review of Regional Research Jg. 34, S. 39-60.
  • Volgmann, Kati (2014): Entwicklung metropolitaner Funktionen im polyzentralen deutschen Städtesystem − Raummuster der Konzentration und funktionalen Spezialisierung. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, H. 1, S. 21−37.
  • Volgmann, Kati (2013): Metropole – Bedeutung des Metropolenbegriffs und Messung von Metropolität im deutschen Städtesystem, Band 10, Dorothea Rohn, Detmold.
  • Volgmann, Kati (2013): Gateways – Zur Rolle der multifunktionalen Standorte als Verkehrsknoten und metropolitane Unternehmensstandorte. In: Roost, Frank,; Volgmann, Kati (Hrsg.): Airport Cities – Gateways der metropolitanen Ökonomie, Band 11, Dorothea Rohn, Detmold.
  • Roost, Frank; Volgmann, Kati (2013): Airport Cities – Gateways der metropolitanen Ökonomie, Band 11, Dorothea Rohn, Detmold.
  • Regionalverband Ruhr (Hrsg.) 2013: Metropole Ruhr-Facetten einer Region mit Perspektive. (Texte von Anna Growe, Anna Margarethe Lavier, Angelika Münter, Birgit Ehses, Kati Volgmann, Anne Hoffmann, Sandra Paßlick), Druckerei und Verlag peter Pomp GmbH. Essen.
  • Volgmann, Kati (2012): Neue Kerne in metropolitanen Räumen – Polyzentrische Strukturen und Funktionen im Metropolraum Rhein-Ruhr. In: Growe, Anna; Heider, Katharina; Lamker, Christian, Paßlick, Sandra; Terfrüchte, Thomas (Hrsg.): Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Hand­lungsraum. Arbeitsberichte der ARL, Bd. 3.Hannover: ARL, S. 203-216
  • Volgmann, Kati (2012): Das urbane Phänomen Metropole. Ein Standortraum metropolitaner Funktionen und Ort metropolitaner Bedeutungszuschreibungen. In: Scharting, J.; Mitterdorfer, J. (Hg.): Dokonara2011: 5. Internationales Doktorandinnenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung Verantwortung für die Region? Innsbruck: Universität Innsbruck press. S. 53-71.
  • Volgmann, Kati (2011): Auf dem Weg zur nationalen Metropole? – Entwicklung metropolitaner Funktionen im deutschen Städtesystem mit einem regionalen Messkonzept. In: Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. (Hrsg.) Regionalmonitoring der Europäischen Metropolregionen in Deutschland. Bremen: Universitätsdruckerei Bremen. S. 72-87.
  • Roost, Frank; Volgmann, Kati (2011): Aktive Produktion medialer Bilder in Metropolregionen Selbstdarstellung der Regionen Nürnberg und Frankfurt/Rhein-Main. In: RaumPlanung 156/157, S. 162-168. (unter Mitarbeit von Antonia Morka)
  • Knapp, Wolfgang; Volgmann, Kati (2011): Neue ökonomische Kerne in nordrhein-westfälischen Stadtregionen: Postsuburbanisierung und Restrukturierung kernstädtischer Räume. In: Raumforschung und Raumordnung. 69, (5), S. 303-317
  • Danielzyk, Rainer; Growe, Anna; Roost, Frank; Volgmann, Kati (2011): Schnittstelle zur Welt. Der Metropolraum Rhein-Ruhr im globalen Vergleich. In: Polis – Magazin für Urban Development. 18 (1), S. 44-48
  • Growe, Anna; Volgmann, Kati (2010): Die deutschen Metropolräume im globalen Standortwettbewerb. In: RaumPlanung, Dortmund: Selbstverlag, 153, S. 259-299
  • Knapp, Wolfgang; Osterhage, Frank; Schulze Kati (2010): Neue ökonomische Kerne in Nordrhein-Westfalen. Projektbericht. (unveröffentlicht), Dortmund.
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Schulze, Kati (2010): 1 oder 2 oder 3? Zur Konstituierung möglicher Metropolregionen an Rhein und Ruhr. In: Raumforschung und Raumordnung, 68, (4), S. 255-270
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Schulze, Kati (2010): Metropole Ruhr- Eine Leitvorstellung. In: Fehlemann, Klaus; Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang; Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 24 (Abstract) und auf CD-Rom (Beitrag).
  • Schulze, Kati; Terfrüchte, Thomas (2010): Keine Metropolregion an Rhein und Ruhr?. In: Geographische Rundschau. November 11/2010, S. 32-35.
  • Blotevogel, Hans Heinrich; Schulze, Kati (2009): Zum Problem der Quantifizierung der Metropolfunktionen deutscher Metropolregionen. In: Knieling, Jörg (Hrsg.): Metropolregionen – Innovation, Wettbewerb, Handlungsfähigkeit. Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Bd. 231, Hannover: Verlag der ARL, S. 30–58.
  • Schulze Kati (2009): Technologiezentren: Keimzellen des Wandels. In: Prossek, Achim; Schneider, Helmut; Wessel, Horst A.; Wetterau, Burkhard; Wiktorin, Dorothea (Hrsg.): Atlas der Metropole Ruhr. Vielfalt und Wandel des Ruhrgebiets im Kartenbild. Köln, S. 126–127.
  • Danielzyk, Rainer; Knapp, Wolfgang; Schulze, Kati (2008): „metropoleruhr“ oder TripelMetropolis Rhein- Ruhr? In: Informationen zur Raumentwicklung. Bonn: Selbstverlag, H 9/10, S. 549-562.
  • Mielke, Bernd; Schulze, Kati (2008): ILS Trends. Entwicklungen in NRW. Ausgabe 1/2008: Strukturwandel NRW: Gewinner- und Verlierer-Regionen? Hrsg.: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung GmbH, Dortmund 2008, 8.
  • Mielke, Bernd; Schulze, Kati (2007): Bevölkerungsprognosen für Westfalen. In: Heineberg, H. (Hg.): Westfalen Regional Aktuelle Themen, Wissenswertes und Medien. Geographische Kommission für Westfalen. Münster.
  • Mielke, Bernd; Schulze, Kati (2006): Neue Gebietskategorien für Nordrhein-Westfalen. Dortmund.
  • Mielke, Bernd; Schulze, Kati (2005): Die Menschen zieht es aufs Land. In: Städte- und Gemeinderat. Jg. 59, H. 7-8.
  • Mielke, Bernd; Schulze, Kati (2004): Versuch einer Typisierung der Kreise NRWs nach demographischen Merkmalen. In: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hg.): Alterung und Raumentwicklung in NRW.
  • Dymarz, Maike; Kubiak, Susanne; Wallraff, Mona (2018): Die lokale Integration von Geflüchteten im „Pfad der Integration“. Potenziale und Anforderungen in der Stadt Dortmund. In: Bitzegeio, Ursula; Decker, Frank; Fischer, Sandra; Stolzenberg, Thorsten (Hrsg.): Flucht, Transit, Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen. Bonn, S. 254–272.
  • Hans, Nils; Wallraff, Mona (2017): Wie gelingt die wohnräumliche Integration von Geflüchteten? Herausforderungen und Strategien in drei nordrhein-westfälischen Städten. In: Sozialmagazin, Ausgabe 10, Jahr 2017, S. 80–86. doi: 10.3262/SM1710080.
  • Hanhörster, Heike; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): „Flüchtlingskrise“ als Motor der Zusammenarbeit. In RaumPlanung, Nr. 188, H. 6, S. 28–33.
  • Dymarz, Maike; Hanhörster, Heike; Hans, Nils; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier (Abschlussbericht). ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.). Dortmund.
  • Dymarz, Maike; Wallraff, Mona (2016): Kommunale Integrationspolitik: Den Dialog suchen. In: der gemeinderat, Nr. 09/2016, S. 8–9.
  • Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Evaluation und Selbstevaluation der „Sozialen Stadt“. Stand und Perspektive. In: Informationen zur Raumentwicklung, H. 01/2016, S. 29–39.
  • Wallraff, Mona; Wünnemann, Maike (2016): Integration: Eine Chance für die Stadtentwicklung. In: der Gemeinderat, Nr. 04/2016, S. 37–39.
  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2017): Gute Bildungschancen als räumliches Privileg? Eine kleinräumige Analyse der Verteilung am Beispiel der Stadt Dortmund. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 105–124.
  • Weck, Sabine; Hanhörster, Heike (2017): Mittelschichtshaushalte in gemischten Quartieren und ihr Umgang mit Diversität. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 125–149.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine; Fischer-Krapohl, Yvonne (2015): Ethnic Entrepreneurship: Interlinked Business and Residential Location Choices. In: Mason, Colin; Reuschke, Darja; Syrett, Stephen; van Ham, Maarten (Hrsg.): Entrepreneurship in Cities. Neighbourhoods, Households and Homes, Cheltenham/ Gloucestershire, S. 154–174.
  • Madanipour, Ali; Weck, Sabine (2015): Special Issue: Social Exclusion and Poverty and Europe. In: Local Economy, Jg. 30, Heft 7.
  • Ramos Lobato, Isabel; Kaup, Stefan; Weck, Sabine (2015): Die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung auf europäischer Ebene. Dortmund = ILS-TRENDS 1/15.
  • Weck, Sabine; Hanhörster, Heike (2014): Seeking Urbanity or Seeking Diversity? Middle-class family households in a mixed neighbourhood in Germany. In: Journal of Housing and the Built Environment, First published online on Oct, 21, 2014, DOI: 10.1007/s10901-014-9425-2
  • Weck, Sabine; Beißwenger, Sabine (2014): Coping with Peripheralization: Governance Response in Two German Small Cities. In: European Planning Studies, Jg. 22, Heft 10, S. 2156−2171. doi:10.1080/09654313.2013.819839
  • Reuschke, Darja; Weck, Sabine (2013): Residential Segregration of Turkish Migrants in the Ruhr Area – Reasons, Patterns, and Policies. In: Reuschke, Darja; Salzbrunn, Monika; Schönhärl, Korinna (Hrsg.): The Economies of Urban Diversity. Ruhr Area and Istanbul. New York, S. 191-215.
  • Bernt, Matthias; Weck, Sabine (2013): Peripherisierung, Schrumpfung und Governance: Handlungsansätze der Stadtpolitik in sechs deutschen Mittelstädten. In: Michael Haus; Sabine Kuhlmann (Hrsg.): Lokale Politik und Verwaltung im Zeichen der Krise? Wiesbaden, S. 256 – 273.
  • Kühn, Manfred; Weck, Sabine (2013): Peripherisierung – ein Erklärungsansatz zur Entstehung von Peripherien. In: Bernt, Matthias; Liebmann, Heike (Hrsg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit? Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Wiesbaden, S. 24-46.
  • Kühn, Manfred; Weck, Sabine (2013): Interkommunale Kooperation, Konkurrenz und Hierarchie. In: In: Bernt, Matthias; Liebmann, Heike (Hrsg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit? Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Wiesbaden, S. 83-106.
  • Weck, Sabine (2013): Ökonomische Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtquartiere als Politik- und Forschungsfeld. In: Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen, S. 163–177.
  • Denkwerkstatt der Montag-Stiftungen; ILS; IRS (Hrsg.) (2012): Mittelstädte im peripherisierten Raum zwischen Abkopplung und Innovation. Ergebnisse eines Experten-Workshops in Günne/Möhnesee am 08. und 09. September 2011. (Redaktionelle Bearbeitung: Sabine Weck)
  • Weck, Sabine (2012): Lokale Ökonomie: Ein lohnendes Handlungsfeld / The Local Economy: A Productive Focus on Activity. In: MBWSV NRW (Hrsg.): Lokale Ökonomie in Nordrhein-Westfalen: Wirtschaft – Beschäftigung – Qualifizierung – Image / Local Economy – Employment – Qualification – Image. Düsseldorf, S. 8–13
  • Weck, Sabine (2011): Dealing with Peripheralisation in Urban Development – the Case of Pirmasens. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter (Hrsg.): Tagungsband zur REAL CORP 2011. Schwechat-Rannersdorf, S. 155–162.
  • Schader-Stiftung (Hrsg.) (2011): Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen. Berarbeitet von Hanhörster, Heike; Kuss, Michael; Weck, Sabine; Zimmer-Hegmann, Ralf; Bürk, Thomas; Fischer, Susen; Liebmann, Heike. Darmstadt.
  • Liebmann, Heike; Weck, Sabine (2011): Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen. Entwicklungsdynamiken und Handlungsoptionen. In: Baumgart, Sabine; Överhageböck, Nina; Rüdiger, Andrea (Hrsg.): Eigenart als Chance? Strategische Positionierung von Mittelstädten. Berlin, S. 131–138.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine (2011): Räumliche Nähe und soziale Distanz? – Interkulturelle Vergesellschaftung im ländlichen Raum durch Vereine und Initiativen. In: Migration und Soziale Arbeit, Jg. 33, Heft 4, S. 303–310.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2011): Zwischen Abkopplung und Erneuerung – Umgang mit Peripherisierung in Mittelstädten. Dortmund = ILS-trends 3/11.
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): Osterode am Harz. Fallstudie im Rahmen des Projektes „Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen“. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund. „Osterode am Harz“ (PDF-Datei, 1,5 MB)
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): Pirmasens. Fallstudie im Rahmen des Projektes „Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen“. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund. „Pirmasens“ (PDF-Datei, 1,3 MB)
  • Beißwenger, Sabine; Weck, Sabine (2010): Völklingen. Fallstudie im Rahmen des Projektes „Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen“. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund. Völklingen (PDF-Datei, 1,6 MB)
  • Weck, Sabine (2009): Local Economic Development in Area-Based Urban Regeneration in Germany. In: Local Economy, Volume 24, Issue 6 & 7/2009, pp. 523 – 535.
  • Weck, Sabine (2008): Neue Geografien transnationaler Migration. In: RaumPlanung 141, S. 305-306.
  • Weck, Sabine (2005): Die Quartiersökonomie im Spiegel unterschiedlicher Diskurse. Standpunkte und theoretische Grundlagen zur Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtteile. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung Bd. 124. Dortmund.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk (2016): Exploring Immigrants Travel Behaviour: Empirical Findings from Offenbach am Main, Germany. In: Transportation, online first. doi: 10.1007/s11116-016-9748-9.
  • Welsch, Janina (2015): Alltagsmobilität und Mobilitätssozialisation von Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern – Ergebnisse einer Pilotstudie in Offenbach am Main. In: Joachim Scheiner und Christian Holz-Rau (Hrsg.): Räumliche Mobilität und Lebenslauf – Studien zu Mobilitätsbiografien und Mobilitätssozialisation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung), S. 199–220.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk; Reutter, Ulrike (2014): Einfluss des Migrationshintergrundes auf die Alltagsmobilität im urbanen Raum. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, Heft 6, S. 503–516.
  • Lampe, Lisa; Sidel, Regina; Welsch, Janina (2013): Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten? Aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Praxis. In: Verkehrszeichen – für Mobilität und Umwelt, Jg. 2013, H. 4, S. 23–27.
  • Conrad, Kerstin; Welsch, Janina (2013): Die Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – eine unbekannte Größe? In: Scheiner, Joachim / Blotevogel, Hans-Heinrich / Frank, Susanne / Holz-Rau, Christian / Schuster, Nina (Hrsg., 2013): Mobilitäten und Immobilitäten: Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung 142. Essen, S. 153-164.
  • Suhl, Kerstin; Welsch, Janina (2012): Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten im Alltag? Ergebnisse einer empirischen Erhebung. Dortmund – ILS-trends 2/12
  • Welsch, Janina; Plevnik, Aljaž; Rye, Tom (2012): Ways to Better Integrate Mobility Management and Land Use Planning. In: Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen, S. 121 – 136.
  • Welsch, Janina; Rye, Tom (2012): Travel Plan for Addenbrooke’s Hospital Campus in Cambridge. In: Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen, S. 139 – 140.
  • Welsch, Janina; Haustein, Sonja (2012): MaxSumo – ein Leitfaden zur Planung und Evaluation von Mobilitätsmanagementprojekten in Europa. In: Stiewe, Mechtild; Reutter, Ulrike (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis. Essen, S. 142 – 153.
  • Suhl, Kerstin; Welsch, Janina; Reutter, Ulrike (2012): How is Mobility Behaviour affected by a Migrant Background? In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily V.; Zeile, Peter; Elisei, Pietro (Hrsg.): Proceedings of the 17th International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society (REAL CORP 2012). Schwechat, S. 359-365.
  • Carreno, Michael; Gauce, Kristina; Welsch, Janina (2011): Enhancing the Effectiveness of Travel Awareness Campaigns via the Inclusion of Theoretical-based Content. In: Cygas, Donatas, Froehner, Klaus Dieter (Hrsg.): The 8th International Conference on Environmental Engineering (8th ICEE) – Selected Papers, (8th ed.)Volume III. Vilnius, S. 879-885
  • Rye, Tom; Welsch, Janina; Plevnik, Aljaž; De Tommasi, Roberto (2011): First steps towards cross-national transfer in integrating mobility management and land use planning in the EU and Switzerland. In: Transport Policy. Volume 18, Issue 3, S. 533-543
  • Kemming, Herbert; Welsch, Janina (2010): Mobilitätsmanagement – Aktuelle Ergebnisse europäischer Forschung. In: Mager, Thomas J. (Hrsg.): Mobilitätsmanagement. Beiträge zur Verkehrspraxis. Köln, S. 29–48.
  • Schreffler, Eric; Welsch, Janina; Hyllenius, Pernilla; Rye, Tom; Carreno, Michael (2010): MAX – New Tools for Evaluating Mobility Management. Paper ID 02142. In: General Proceedings of the 12th World Conference on Transport Research Society. Lissabon.
  • Carreno, Michael; Bamberg, Sebastian; Welsch, Janina; Rye, Tom; Hyllenius, Pernilla (2010): How best to evaluate Mobility Management projects: Can psychological theory help? Paper ID 01677. In: General Proceedings of the 12th World Conference on Transport Research Society. Lissabon.
  • Carreno, Michael; Bamberg, Sebastian; Welsch, Janina; Rye, Tom; Hyllenius, Pernilla (2010): How best to evaluate Mobility Management projects: Can psychological theory help? Paper ID 01125. In: General Proceedings of the XVI Pan-American Conference of Traffic and Transportation Engineering and Logistics (PANAM 2010). Lissabon.
  • Plevnik Aljaž; Rye, Tom; Welsch, Janina (2010): Integration of mobility management and land use planning in selected European countries: Results from cross-national comparisons and local planning simulation workshops. In: Transportation Research Board of the National Academies (Hrsg.): TRB 89th Annual Meeting, Washington D.C., conference proceedings 2010 (Paper number: 10 – 2248)
  • De Tommasi, Roberto; Plevnik, Aljaž; Rye, Tom; Welsch, Janina (2009): MaxLupo. Guidelines for the integration of Mobility Management with Land Use Planning. (MAX WPD output). Online verfügbar unter www.epomm.eu
  • Carreno, Michael; Welsch, Janina (2009): MaxSem – Max Self Regulation Model: Applying theory to the design and evaluation of Mobility Management projects (MAX WPB output) . Online verfügbar unter www.epomm.eu.
  • Hyllenius, Pernilla; Smidvelt Rosqvist, Lena; Haustein, Sonja; Welsch, Janina; Carreno, Michael; Rye, Tom (2009): MaxSumo. Guidance on how to plan, monitor and evaluate mobility projects (MAX WPB output) Online verfügbar unter www.epomm.eu.
  • Welsch, Janina (2009): User guide for planning simulation workshops: solutions for integrating Mobility Management into local planning (MAX WPD output). Online verfügbar unter www.epomm.eu.
  • Welsch, Janina (2010): Wie kann Mobilitätsmanagement bei der Planung neuer Vorhaben berücksichtigt werden? In: Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. / FUSS e.V. (Hrsg.): mobilogisch! Zeitschrift für Ökologie, Politik & Bewegung, Heft 1/10. S. 27-31
  • Rye, Tom; Welsch, Janina; Plevnik Aljaž; De Tommasi, Roberto (2009): Cross-National Comparison of Integrating Mobility Management and Land Use Planning in the EU: Results of Planning Simulation Workshops for Actual Developments. In: Association for European Transport (Hrsg.): Dokumentation der Tagung „European Transport Conference 2009“. Online verfügbar unter: www.etcproceedings.org
  • Welsch, Janina; Haustein, Sonja (2008): Mobilitätsmanagement in Europa – Auf dem Weg zu einer standardisierten Evaluation. In: Stadt, Land, Region, Bd. 85, AMUS-Tagungsband. S. 87-93
  • Welsch, J. (2005): Die Last mit den Lastern. Robin Wood Magazin 84/1.05, Schwedt
  • Nobis, Claudia; Welsch, Janina (2003): Mobility management at district level – The impact of car-reduced districts on mobility behaviour. 7th European Conference on Mobility Management, ECOMM 2003, 21-23 May 2003, Karlstad, Schweden. Online verfügbar unter http://elib.dlr.de/6604/1/ECOMM_2003_DLR_2.pdf
Jost Wilker arbeitet seit März 2016 beim Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • Rusche, Karsten; Fox-Kämper, Runrid; Reimer, Mario; Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost (2015): Grüne Infrastruktur – eine wichtige Aufgabe der Stadtplanung. Dortmund = ILS-TRENDS 3/15.
  • Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2015): Social, Economic and Ecological Benefits of Landscape Park Projects: Using Benefit Transfer to Assess Green Infrastructure Projects. In: Woltjer, Johan; Alexander, Ernest; Hull, Angela; Ruth, Matthias (Hrsg.): Place-Based Evaluation for Integrated Land-Use Management, Farnham, UK, S. 57–74.
  • Wilker, Jost; Rymsa-Fitschen, Christine (2015): Akteursbeteiligung bei der Planung und Umsetzung grüner Infrastrukturen. In: RaumPlanung, 180, H. 4, S. 30–37.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine (2015): Stakeholder Participation in North-West Europe: Lessons Learnt from Green Infrastructure Case Studies. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens (Hrsg.): Proceedings of the 20th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society des REAL CORP 2015. Gent, Belgien, S. 883–888.
  • Rymsa-Fitschen, Christine; Rusche, Karsten; Wilker, Jost (2014): The Need for Participation in Green Infrastructure Planning – Evidence from North-West Europe. In: Norwegian University of Science and Technology (Hrsg.): Resilience – The New Research Frontier: Proceedings of the 20th International Sustainable Development Research Conference Trondheim 18-20 June 2014. Trondheim, S. 664–672.
  • Wilker, Jost; Rusche, Karsten (2013): Economic valuation as a tool to support decision-making in strategic green infrastructure planning. In: Local Environment: The International Journal of Justice and Sustainability. Routledge (Hrsg.), London, DOI: 10.1080/13549839.2013.855181
  • Wittowsky, Dirk; Ahlmeyer, Florian (2018): Verkehr im ländlichen Raum. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover, S. 2791–2798.
  • Wittowsky, Dirk; Garde, Jan; Kemen, Juliane; Hellwig, Nele; Waßmuth, Volker; Malik, Jan; Lieven, Ann-Kathrin; Paufler-Mann, Daniela (2018): Grundlagenuntersuchung Mobilität für die Region Köln/Bonn.
  • Conrad, Kerstin; Oswald, Frank; Penger, Susanne; Reyer, Maren; Schlicht, Wolfgang; Siedentop, Stefan; Wittowsky, Dirk (2018): Urbane Mobilität und gesundes Altern. Personen- und Umweltmerkmale einer generationengerechten Stadtgestaltung. Zur Arbeit der Forschungsgruppe autonomMOBIL. In: Fehr, Rainer; Hornberg, Claudia (Hrsg.): Stadt der Zukunft – Gesund und nachhaltig. Brückenbau zwischen Disziplinen und Sektoren. München, S. 291–319 = Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, Bd. 1.
  • Altenburg, Sven; Esser, Klaus; Wittowsky, Dirk; Groth, Sören; Kienzler, Hans-Paul; Kurte, Judith; van der Vlugt, Anna-Lena (2018): Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels. Wie können die zunehmenden Lieferverkehre in den Städten konfliktfrei abgewickelt werden? In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 70, H. 2, S. 24–27.
  • Wittowsky, Dirk; Hoenninger, Patrick (2018): Integrierte Mobilitätskonzepte in Räumen schwacher Verkehrsnachfrage. In: V + T Verkehr und Technik, Bd. 71, S. 3–8.
  • Siedentop, Stefan; Ahlmeyer, Florian; Wittowsky, Dirk (2017): Erreichbarkeit in ländlichen Räumen als Element der Daseinsvorsorge In: Innovationen auf dem Land – Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen = Beiträge der wissenschaftlichen Tagung vom 13.-14.10.2017 in Baiersbronn des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, des Karlsruher Instituts für Technologie und der Gemeinde Baiersbronn, S. 91–98.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk (2016): Exploring Immigrants Travel Behaviour: Empirical Findings from Offenbach am Main, Germany. In: Transportation, online first. doi: 10.1007/s11116-016-9748-9.
  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Auch ohne Auto mobil. In: der gemeinderat, Nr. 07-08/16, S. 54–55.
  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Digitalisierung der Lebenswelten junger Menschen – der Zusammenhang von virtueller und physischer Mobilität. Dortmund = ILS-TRENDS 1/16.
  • Garde, Jan; Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Die Vision von einer smarten Stadt. Warum digitale Technologien allein unsere Städte nicht transformieren werden. In: Transforming Cities, Nr. 01/2016, S. 36–40.
  • Konrad, Kathrin; Wittowsky, Dirk (2016): Digital Natives mobil – Die virtuelle und räumliche Mobilität junger Menschen. In: Internationales Verkehrswesen, Nr. 01/2016, S. 56–58.
  • Garde, Jan; Wittowsky, Dirk (2015): Mit Smart Cities zur Mobilitätswende? Die Zukunft der urbanen Mobilität im digitalen Zeitalter. In: Netzwerk Innenstadt NRW (Hrsg.): Magazin Innenstadt, S. 14–17.
  • Welsch, Janina; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk; Reutter, Ulrike (2014): Einfluss des Migrationshintergrundes auf die Alltagsmobilität im urbanen Raum. In: Raumforschung und Raumordnung, Jg. 72, Heft 6, S. 503–516.
  • Wittowsky, Dirk; Preißner, Claudia (2014): Einstellungsorientierte Akzeptanzanalyse zur Elektromobilität im Fahrradverkehr. In: Proff, Heike (Hrsg.): Radikale Innovationen in der Mobilität – Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Heidelberg, Berlin, S. 445–460.
  • Wittowsky, Dirk (2013): Elektrofahrräder als Baustein für eine Energie- und Verkehrswende. Dortmund = ILS-TRENDS 03/13.
  • Wittowsky, Dirk (2013): Warum sind Menschen mobil? Externale Einflussfaktoren des Mobilitätsverhaltens. In: Dünnebeil, Frank; Gerike, Regine; Gerlach, Jürgen; Günther, Rudolf; Helms, Hinrich; Hunecke, Marcel; Krail, Michael; Lambrecht, Udo; Müller, Michel; Monheim, Heiner; Peters, Anja; Petmecky, Andrea; Wittowsky, Dirk (Hrsg.): Nachhaltige Mobilität, FernUniversität in Hagen, S. 49-59.
  • Wittowsky, Dirk (2013): Warum sind Menschen mobil? Soziodemographische Einflussfaktoren. In: Dünnebeil, Frank; Gerike, Regine; Gerlach, Jürgen; Günther, Rudolf; Helms, Hinrich; Hunecke, Marcel; Krail, Michael; Lambrecht, Udo; Müller, Michel; Monheim, Heiner; Peters, Anja; Petmecky, Andrea; Wittowsky, Dirk (Hrsg.): Nachhaltige Mobilität, FernUniversität in Hagen, S. 59-67.
  • Stiewe, Mechtild; Wittowsky, Dirk (2013): Mobilitätsmanagement: Ein Beitrag zum Klimaschutz. In: Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) (Hrsg.): Klimaschutz & Mobilität, Beispiele aus der kommunalen Praxis und Forschung – so lässt sich was bewegen. Köln, S. 98–113.
  • Wittowsky, Dirk; Stiewe, Mechtild (2013): Mobilitätskonzepte im Wandel – Mobilitätsmanagement als Hebel zur Reduzierung von CO2-Emissionen. In: Proff, Heike; Schönharting, Jörg; Schramm, Dieter; Pascha, Werner (Hrsg.): Schritte in die künftige Mobilität: Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden, S. 429–444.
  • Wittowsky, Dirk (2008): Dynamische Informationsdienste im ÖPNV – Nutzerakzeptanz und Modellierung. Schriftenreihe. Institut für Verkehrswesen, Universität Karlsruhe (TH), Heft 68, ISBN: 978-3-9811078-4-5
  • Schnittger, Stephan; Wittowsky, Dirk (2008): Wie beeinflussen innovative Informationstechnologien das Mobilitätsverhalten im öffentlichen Personennahverkehr? Straßenverkehrstechnik, Seite 684-692, Heft 11, 2008
  • Manz, Wilko, Wittowsky, Dirk (2007): Fernpendeln – mit welchem Verkehrsmittel? Eine Fallstudie aus der Region Frankfurt/RheinMain zur Situation und Reagibilität in der Verkehrsmittelnutzung. Internationales Verkehrswesen, Heft 59, Seite 400-403, September 2007
Bernd Wuschansky wurde zum 31.07.2014 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Wuschansky, Bernd (2012): 20 Jahre Konversion – 20 Jahre Entwicklungschancen. In: Garten + Landschaft – Zeitschrift für Landschaftsarchitektur, Jg. 122, Heft 1, S. 14–16.
  • Wuschansky, Bernd (2011): Interkommunale und regionale Gewerbeflächenentwicklung als zukunftsgerichtete Strategie. Dortmund = ILS-trends 1/11.
  • Danielzyk, Rainer; Münter, Angelika; Wuschansky, Bernd (2010): Vom SVR über den KVR zum RVR – zur Geschichte der Regionalplanung im Ruhrgebiet. In: Fehlemann, Klaus, Reiff, Bernd; Roters, Wolfgang, Wolters-Krebs, Leonore (Hrsg.): Charta Ruhr – Denkanstöße und Empfehlungen für polyzentrale Metropolen. Essen, S. 26 (Abstract) und CD-Rom (Beitrag).
  • Wuschansky, Bernd (2009): Zivile Nutzung ehemaliger Militärliegenschaften in NRW. In: Eildienst. Informationen für Rat und Verwaltung, Heft 5/09, S. 123–130.
  • Wuschansky, Bernd (2009): Aufgelassene Kasernen kreativ neu genutzt. In: Städte- und Gemeinderat. Die Fachzeitschrift für Kommunal- und Landespolitik in Nordrhein-Westfalen. 04/09, S. 18-20.
  • Wuschansky, Bernd (2009): Zivile Nutzungen ehemaliger Kasernen. Was ist aus den Kasernen, Truppenübungsplätzen und Munitionsdepots in NRW geworden? In: Deutsches Architektenblatt. Ausgabe Nordrhein-Westfalen, 04/09, S. 15 – 18.
  • Wuschansky, Bernd (2009): Neue Nutzungen auf militärischen Konversionsflächen. Ein Blick auf erfolgreich abgeschlossene Projekte in Nordrhein-Westfalen. In: RaumPlanung 144/145. Dortmund. S. 141 – 146
  • Wuschansky, Bernd (2008): Konversion militärischer Liegenschaften – Herausforderungen und Chancen für die Kommunen. In: Institut für vergleichende Städtegeschichte, Oelgeklaus, Angelika (Hrsg.): Die Speicherstadt Münster – Konversion und Denkmalschutz. Münster, S. 265 – 292
  • Wuschansky, Bernd (2008): Stadtumbau West in Nordrhein Westfalen. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Pahl-Weber, Elke; von Petz, Ursula; Schubert, Dirk (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2008 „Schwerpunkt Aufwertung im Stadtumbau“ – Beiträge aus Lehre und Forschung an deutschsprachigen Hochschulen. Arbeitskreis Stadterneuerung, Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin, Berlin, S 101-116.
  • Wuschansky, Bernd; Carl, Cord-Rüdiger (2007): Integrierte Stadtentwicklungskonzepte in NRW. In: ILS (Hrsg.): Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, S. 97-106 (ILS-Schrift 203)
  • Wuschansky, Bernd; Kamp-Murböck, Marion; Kürpick, Susanne, Sucato, Evelyn (2007): Soziale Stadt und Stadtumbau West. In: Demographischer Wandel in NRW. Dortmund, S. 106-120 (ILS-Schrift 203)
  • Wuschansky, Bernd; König, Christina (2006): Interkommunale Gewerbegebiete in Deutschland. Grundlagen und Empfehlungen zur Planung, Förderung, Finanzierung, Organisation, Vermarktung – 146 Projektbeschreibungen und abgeleitete Erkenntnisse. In: ILS (Hrsg.) Dortmund (ILS-Schrift 200)
  • Xu, Shaojuan; Ehlers, Manfred (2017): Hyperspectral Image Fusion Based On Ehlers Fusion. In: The International Archives of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, Vol. XLII-2/W7, pp. 941–947. doi: 10.5194/isprs-archives-XLII-2-W7-941-2017.
  • Albers, Bastian; Lange, Norbert de; Xu, Shaojuan (2017): Augmented Citizen Science For Environmental Monitoring And Education. In: The International Archives of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, Vol. XLII-2/W7, pp. 1–4. doi: 10.5194/isprs-archives-XLII-2-W7-1-2017.
  • Xu, Shaojuan; Manzke, Nina; Lange, Norbert de; Zülsdorf, Jan; Kada, Martin; Ehlers, Manfred (2017): Identification of Potential Urban Development Areas and Extraction of Urban Land Use Information Based on Open Source Data. In: Vaiškūnaitė, Rasa (ed.): Proceedings of 10th International Conference “Environmental Engineering“. Vilnius. doi: 10.3846/enviro.2017.127.
  • Manzke, Nina; Kada, Martin; Kastler, Thomas; Xu, Shaojuan; Lange, Norbert de; Ehlers, Manfred (2016): The URBIS Project. Identification And Characterization Of Potential Urban Development Areas As A Web-Based Service. In: The International Archives of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, Vol. XLI-B4, 227–233. doi: 10.5194/isprs-archives-XLI-B4-227-2016.
  • Kastler, Thomas; Manzke, Nina; Xu, Shaojuan; Kada, Martin; Lange, Norbert de; Ehlers, Manfred (2016): URBIS – Informationsdienste zur Identifizierung potenzieller Entwicklungsflächen im urbanen Raum auf Open-Source-Basis. In: AGIT ‒ Journal für Angewandte Geoinformatik, Jg. 2, H. 2, S. 68–73. doi: 10.14627/537622010.
  • Xu, Shaojuan (2013): Differentiation of glacier terrain patterns in northeast Estonia using LiDAR data. In: Eesti Looduseuurijate Selts, Tartu Ülikooli Ökoloogia ja Maateaduste Instituut; Tallinna Tehnikaülikooli Geoloogia Instituut; Tallinna Tehnikaülikooli Mäeinstituut; Mäenduse ja geoloogia teadusklubi (eds.): Aeg. Schola geologica IX. Tartu, pp 43–45. (original in Estnisch)
  • Fina, Stefan; Osterhage, Frank; Rönsch, Jutta; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Volgmann, Kati; Zimmer-Hegmann, Ralf (2019): Monitoring StadtRegionen. Neue Suburbanisierungsprozesse. In: Wehrhahn, Rainer; Pohlan, Jörg; Hannemann, Christine; Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta (Hrsg.): Housing and Housing Politics in European Metropolises. Wiesbaden, S. 181–252 = Jahrbuch StadtRegion 2017/2018.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2017): Soziale Integration im Quartier: Eine vorläufige Bilanz der „Sozialen Stadt“. In: urbanLab Magazin, Fachzeitschrift für Stadt- & Regionalplanung, S. 40–43.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2017): Stadtentwicklung. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hrsg.): Fachlexikon der Sozialen Arbeit. Baden-Baden, S. 866–867.
  • Hanhörster, Heike; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): „Flüchtlingskrise“ als Motor der Zusammenarbeit. In RaumPlanung, Nr. 188, H. 6, S. 28–33.
  • Dymarz, Maike; Hanhörster, Heike; Hans, Nils; Wallraff, Mona; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier (Abschlussbericht). ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.). Dortmund.
  • Hans, Nils; Wallraff, Mona; Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Gelingende Integration im Quartier. Dortmund = ILS-TRENDS 3/16.
  • Baumgart, Caroline; Kaup, Stefan; Osterhage, Frank; Rusche, Karsten; Siedentop, Stefan; Zimmer-Hegmann, Ralf (2016): Monitoring StadtRegionen. In: Othengrafen, Frank; Schmidt-Lauber, Brigitta; Hannemann, Christine; Pohlan, Jörg; Roost, Frank (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2015/2016. Schwerpunkt: Planbarkeit. Leverkusen, S. 219–264.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Kubiak, Susanne (2015): Arm gegen Arm? Zuwanderung aus Südosteuropa und die Herausforderungen der „permanenten“ Integration. In: ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Nachrichten – Magazin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, H. 4, S. 11–14.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Schubert, Herbert; Kubiak, Susanne; Hans, Nils; Stephanie Abels; Assmann, Felix; Kieszkowski, Thomas; Rinke, Bastian; Spieckermann, Holger; Veil, Katja (2015): Sicherheit im Quartier – Ansätze sozialräumlicher Kriminalprävention. Veranstaltungsdokumentation und Forschungsergebnisse. ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH Dortmund (Hrsg.) in Kooperation mit der Fachhochschule Köln, Sozial • Raum • Management.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2015): Räumliche Aspekte der Sozialen Frage: Ortsbezogenheit von multipler Armut. In: Romalin, Hajo; Rehfeld, Dieter (Hrsg.): Lebenslagen – Beiträge zur Gesellschaftspolitik. Marburg, S. 175–192.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2015): Wie sozial ist die Stadt? In: polis – Magazin für Urban Development: Dreams of a Social City, S. 38–39.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2015): Einleitung. In: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Hrsg.): Sicherheit im Quartier – Ansätze sozialräumlicher Kriminalprävention. Veranstaltungsdokumentation und Forschungsergebnisse. Dortmund, S. 8–11.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2015): Zukunft des Wohnens in unseren Städten. In: ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung(Hrsg.): ARL-Nachrichten, Jg. 45, Heft 1/2015, S. 12–15.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2014): Zwischen Stigmatisierung und positiver Imageentwicklung – Soziale Stadt als Instrument der Quartiersentwicklung. In: Europa Regional, Jg. 20, Heft 2–3, S. 120–134.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2013): Integriertes Handeln. Mehrwert fürs Quartier. In: MBWSV NRW (Hrsg.): Bericht zur Stadtentwicklung 2013. Quartiere im Fokus, S. 11–15.
  • Pfaffenbach, Carmela; Zimmer-Hegmann, Ralf (2013): Quartiere in der Stadt im Spannungsfeld von sozialen Interessen, wissenschaftlichen Ansprüchen und planungspolitischer Praxis. In: Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen, S. 227-233.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2013): Die zwei Gesichter des Ruhrgebietes. In: Schürenberg, Bernd (Hrsg.): RuhrZeit, Essen, H. 2/2013, S. 18–19.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.) (2012): Integration und Stadtteilpolitik. Abschlussbericht des ExWoSt-Forschungsfeldes. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf = BMVBS-Online-Publikation 28/2012.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.) (2012): Stadtteilkonzepte für Integration. Handreichung für die kommunale Praxis. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf.
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung; Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.) (2012): Integration und Stadtteilpolitik. Bearbeitet u.a. von Hanhörster, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf = ExWoSt-Informationen, H. 40/1.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2012): Le programme „Ville sociale“ en Allemagne. In: Politique de la ville – Perspectives francaises et ouvertures internationales. Herausgegeben von Centre d’analyse stratégique. Paris, Frankreich: DILA – Direction de l’information légale et administrative, S. 175–188.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2012): Urbane Realitäten in sozial benachteiligten Quartieren. In: Deutsche Umwelthilfe (Hrsg.): Umweltgerechtigkeit & biologische Vielfalt – Stadtnatur und ihre soziale Dimension in Umweltbildung und Stadtentwicklung. Radolfzell, S. 14–15.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2012): Zukunftsfähigkeit und Zuwanderung – Bedingungen und Potenziale der Integration in kleinen Städten und Gemeinden. In: Stadt und Gemeinde interaktiv – DStGB aktuell, Heft 1–2, S. 29–32.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen – Stand der Forschung am Beispiel Stadt und Landkreis Ravensburg. In: Heimat und Identität, Heft 2, S. 44–46.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Die Soziale Stadt weiterdenken. In: Forum Wohnen und Stadtentwicklung, Heft 1, S. 31–35.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Demografischer Wandel als Herausforderung für die Stadt- und Quartiersentwicklung. In: Dahme, Heinz-Jürgen; Wohlfahrt, Norbert (Hrsg.): Handbuch Kommunale Sozialpolitik. Wiesbaden, S. 128–140.
  • Schader-Stiftung (Hrsg.) (2011): Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen. Berarbeitet von Hanhörster, Heike; Kuss, Michael; Weck, Sabine; Zimmer-Hegmann, Ralf; Bürk, Thomas; Fischer, Susen; Liebmann, Heike. Darmstadt.
  • Kirchhoff, Gudrun; Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Migration und Integration in Klein- und Mittelstädten des ländlichen Raumes. In: Baumgart, Sabine; Overhageböck, Nina; Rüdiger, Andrea (Hrsg.): Eigenart als Chance? Strategische Positionierung von Mittelstädten. Berlin, S. 61–72.
  • Kirchhoff, Gudrun; Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Zuwanderer im ländlichen Raum – kommunale Integrationsstrukturen. In: TANGRAM, Heft 28, S. 69–72.
  • Kirchhoff, Gudrun; Liebmann, Heike; Zimmer-Hegmann, Ralf (2011): Kommunale Integrationsstrukturen im ländlichen Raum – das Forschungs-Praxis-Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“. In: Migration und Soziale Arbeit, Jg. 33, Heft 4, S. 295–302.
  • Kirchhoff, Gudrun; Zimmer-Hegmann, Ralf (2010): Gute Integrationspolitik macht ländliche Räume zukunftsfähig. Forschungs-Praxis-Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“. In: Der Landkreis, Jg. 80, Heft 11, S. 570–578.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Hanhörster, Heike (2009): Segregierte Gebiete als Transitzonen oder Mobilitätsfallen? Soziale und räumliche Mobilität türkeistämmiger Migranten in Nordrhein-Westfalen. In: Migration und Soziale Arbeit, H.1, 31.Jg., Frankfurt a.M., S. 57-63
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Wölter, Harald (2008): Integrierte und quartiersbezogene Ansätze für das Wohnen im Alter. In: KREUZER, Volker; REICHER, Christa; SCHOLZ, Tobias (Hrsg.): Zukunft Alter – Stadtplanerische Handlungsansätze zur altersgerechten Quartiersentwicklung. Dortmund, S. 135-145 (Blaue Reihe – Dortmunder Beiträge zur Raumplanung 130)
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Fasselt, Jan (2008): Neighbourhood Branding – Ein Ansatz zur Verbesserung des Images von Großwohnsiedlungen. In: Schmitt, Gisela; Selle, Klaus (Hrsg.): Bestand? Perspektiven für das Wohnen in der Stadt. Dortmund, S. 513-531
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Fasselt, Jan (2008): Ein neues Image für benachteiligte Quartiere: Neighbourhood Branding als wirksamer Ansatz? In: Schnur, Olaf (Hrsg.): Quartiersforschung. Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden, S. 233-255
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Hanhörster, Heike (2008): Soziale und räumliche Mobilität von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in nordrhein-westfälischen Städten. Qualitative Untersuchung über das Wohnstandortverhalten von türkischen Migrantinnen und Migranten in ethnisch-sozial segregierten Stadtteilen. Dortmund
  • Meyer, Christian; Zimmer-Hegmann, Ralf (2007): Städte- und Regionalmonitoring zur Steuerung von Förderprogrammen. In: Weith, Thomas (Hrsg.), Stadtumbau erfolgreich evaluieren, Münster, S. 117-146
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Sucato, Evelyn (2007): Evaluation in der Sozialen Stadt – Ein Überblick aus Länderperspektive. In: Zeitschrift für Evaluation, Heft 1/2007, S. 79-107
  • Zimmer-Hegmann, Ralf; Meyer, Christian (2007): Sozialräumliche Polarisierung in schrumpfenden Städten. In: ILS (Hrsg.): Demographischer Wandel in NRW, Dortmund, (ILS-Schrift 203)
  • ZIMMER-HEGMANN, Ralf; STROHMEIER, Klaus-Peter et al.: Sozialraumanalyse. Soziale, ethnische und demographische Segregation in den nordrhein-westfälischen Städten. Dortmund 2007 (ILS-Schrift 201)
  • Zimmer-Hegmann Ralf; Fasselt, Jan (2006): Neighbourhood Branding – Ein Ansatz zur Verbesserung des Images von Großwohnsiedlungen. Erste Erfahrungen aus einem INTERREG IIIB-Projekt. In: Informationen zur Raumentwicklung: Stadtumbau in Großsiedlungen, Heft 3/4, S. 203-214
  • Zimmer-Hegmann, Ralf, Heidbrink, Ingo; Terpoorten, Tobias (2006): Segregation in NRW; Räumliche Muster und Entwicklung: ILS (Hrsg.) ILS-TRENDS – Ausgabe 2/2006, Dortmund
  • Biografische und intergenerationale Einflüsse auf Wohnstandortentscheidungen in der Familiengründungsphase, Vortrag auf der Universitätstagung Verkehrswesen 2016, 19.09.2016, Graz, Österreich.
  • The Relevance of the Place of Childhood and Adolescence for Residential Choice in Later Life. A Life-Course and Intergenerational Approach, Transportation Research Board. Vortrag auf dem 94th Annual Meeting, 14.01.2015, Washington, D.C., USA.
  • Die räumliche Bindung an den Wohnort der Kindheit und Jugend in der Familiengründungsphase. Wohnstandortentscheidungen im Biographien- und Generationenansatz. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung im Rahmen des Workshops „Mobilitätsbiografien & Mobilitätssozialisation“, 13.02.2014, Dortmund.
  • Wohnstandortentscheidungen im Generationen- und Biographienansatz“. Vortrag auf „Deutscher Geographentag“, 03.10.2013, Passau.
  • A Life-Course and Inter-Generational Approach to Residential Location Choice. Vortrag auf dem Joint AESOP/ACSP Congress – Planning for Resilient Cities and Regions, 18.07.2013, Dublin, Irland.
  • A Life-Course and Inter-Generational Approach to Residential Location Choice. Vortrag im Rahmen des International PhD Workshop of AESOP, AESOP Young Academics Network, 11.07.2013, Belfast, Nordirland.
Jan Balke arbeitet seit Mai 2016 bei S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH in Gelsenkirchen.

  • Ikonische Architektur in der post-politischen Stadt. Das Fallbeispiel der Hamburger Elbphilharmonie. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015, Humboldt Universität Berlin, 01.10.2015, Berlin.
  • Außeruniversitäre Raumforschung als Berufsfeld für Geographen/-innen. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Berufsfelder der Geographie“ am Institut für Geographie der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster, 13.11.2015, Münster.
  • Regionsbildung im Schatten des Metropolendiskurses. Südwestfalen und die REGIONALE 2013 (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag im Rahmen der Neuen Kulturgeographie Tagung XII: Geographien des Kleinen, Otto-Friedrich Universität Bamberg, 30.01.2015, Bamberg.
  • The importance of the Rail System for the Rhein-Ruhr-Region. Vortrag auf dem 2nd SDAW Workshop „Towards a New Generation of Great Stations in Polycentric Mega-Regions: Updates from the Rhein-Ruhr and Los Angeles Metropolitan Regions“ der University of California, 26.08.2013, Los Angeles, USA.
  • Discursive Production of Urban Architecture in the ‘Culture-led City’. The case study of Hamburg’s Elbe Philharmonic Hall. Vortrag bei der 4th International and Interdisciplinary Conference on Emotional Geographies, 01.-03.07.2013, University of Groningen, Niederlande
  • Governing and Embedding Urban Architecture in the ‘Culture-led City’. The case study of Hamburg’s Elbe Philharmonic Hall. Vortrag beim Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG Annual Meeting), 13.04.2013, Los Angeles, USA
  • Privatwirtschaftliche Beteiligung an regionalen Entwicklungsprozessen am Beispiel des nordrhein-westfälischen Strukturförderprogramms der REGIONALEN“ (zusammen mit Carolin Dietrich). Vortrag im Rahmen des 33. Treffen des AK Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 08.12.2012, Bochum.
Sabine Beißwenger ist zum 10.02.2019 aus dem ILS ausgeschieden.

  • Arrival neighborhoods in South Korea (gemeinsam mit Sunhui Sim). Vortrag auf der 2018 EWC/EWCA International Conference, 23.08.2018, Seoul, Südkorea.
  • Spaces of Agency: A Comparison of two Peripheralized German Regions. Vortrag auf der internationalen Konferenz „Internal Peripheries in International Comparison, 1500 – 2015‟ , 20.10.2017, Wien, Österreich.
  • Processes and Drivers in the Marginalisation of Inner Peripheries (gemeinsam mit Weck, Sabine; Copus, Andrew; Tobiasz-Lis; Schürmann, Carsten). Vortrag auf der RSA Annual Conference im Rahmen der Session „Spatial Reorganisation Trends and the Rising Importance of Relational Proximity“der Regional Studies Association, 06.06.2017, Dublin, Irland.
  • “Birds of a Feather Flock Together?“ – Soziale Netzwerke und räumliche Verankerung von Mittelschichtsfamilien in gemischten, innerstädtischen Quartieren (gemeinsam mit Hanhörster, Heike*). Vortrag auf der Frühjahrstagung der Sektion “Soziologische Netzwerkforschung” der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 24.03.2017, Bochum.
  • „If, where, how and with whom to build a sandcastle? Visiting playgrounds as everyday participation.” Vortrag auf der Konferenz „DOING RESEARCH ON PARTICIPATION: Methods and data for understanding everyday participation“ des ESRC Centre for Research on Socio-Cultural Change, University of Manchester, 25.05.2016, Manchester.
  • „Impacts of fleeting encounters in mixed urban neighbourhoods”, BSA Annual Conference, 16.04.2015, Glasgow.
  • Absage an die interkommunale Kooperation – Peripherisierte Mittelstädte im Alleingang zur Daseinsvorsorge. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2014 „Daseinsvorsorge in der Raumplanung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 14.02.2014, Dortmund.
  • Organisation von und Input für Expertenworkshop zu “Resource-transfer between households: Bridging and boundary making of middle-class households”, 29 August 2013, Berlin.
  • “Reurbanisation as regeneration strategy of small shrinking German cities?” International Geographical Congress “Down to Earth”, 29.08.2012, Köln.
  • “Voices from the margin: The Process of stigmatization as effect of sociospatial peripherization in small-town Germany” (mit Thomas Bürk) VI. International Conference of Critical Geography, Goethe-Universität, 19.08.2011, Frankfurt am Main.
  • “Stadtentwicklung in Nordkorea – Eine Diskussion über Zugangsmöglichkeiten“ Jahrestagung AK Ostasien der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 10.06.2011, Frankfurt am Main.
  • “Consumption practices among Chinese migrant workers: changing industrial neighbourhoods in the Pearl River Delta” 2nd International Conference on China’s Urban Transition and City Planning der School of City and Regional Planning der Cardiff University, 27.05.2011, Cardiff, UK.
  • „Nordkorea – Stadt- und Regionalentwicklung unter ideologischen Vorzeichen“ Gesellschaft für Erdkunde zu Köln „Politics meets Geography“, 14.04.2011, Köln.
  • „Stadtkarrieren in peripherisierten Räumen“ (mit Hanna Sommer). 30. Sitzung des AK Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 04.02.2011, Berlin.
  • “Public space in peripherized medium-sized German towns” (Posterpräsentation) European November Conference: Public Space and the challenges of urban transformation in Europe: Politics and culture, 10.11.2010, Wien, Österreich.
  • “Planning strategies in peripherized medium-sized German towns” (mit Hanna Sommer) EURA Conference 2010 “Understanding City Dynamics”, 24.09.2010, Darmstadt.
  • „Globaler Wandel und Urbanisierung – Anthropogeographische Perspektiven“ (mit Tabea Bork und Harald Sterly) 2nd International Summer School ‘Global Change’der Universität zu Köln, 07.08.2008, Köln.
  • „Chinas gelenkte Urbanisierung – Dörfer-in-der-Stadt als Verlierer des Urbanen Wandels?“ (mit Tabea Bork und Pamela Kilian) Jahrestagung AK Geographische Stadtforschung im Entwicklungskontext der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 01.12.2007, Köln.
  • Housing Stock Maintenance and Building Land Designation – Results of Surveys of German Municipalities. Vortrag auf der Regional Studies Association Winter Conference 2018 „New Horizons for Cities and Regions in a Changing World”, 16.11.2018, London, Großbritannien.
  • Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände. Problemwahrnehmung und kommunale Handlungsansätze. Vortrag auf der Fachtagung „Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände – Problemlagen, Handlungsansätze, Szenarien 2050” des IÖR – Institut für ökologische Raumentwicklung, 29.11.2017, Frankfurt am Main.
  • Single-Family Housing Stocks: Exploring Transformation and Users. Vortrag auf der 2nd Homes uP International Conference „Single-family homes under pressure?“ des IÖR Dresden, 17.11.2017, Dresden.
  • Demographic Decline and the Effects on the Single-Family Housing Stock in Germany. Results of a Survey of German Municipalities. Vortrag auf der 3rd International Conference on „Changing Cities, Spatial, Design, Landscape & Socio-Economic Dimensions” der University of Thessaly, 29.06.2017, Syros, Griechenland.
  • Handlungsoptionen von Kommunen zum Umgang mit älteren Einfamilienhausgebieten. Vortrag im Rahmen des Seminars „Nachhaltiges und bedarfsgerechtes Flächenmanagement zur Wohnraumversorgung und Gewerbeflächenentwicklung“ des Bildungszentrums für die Ver- und Entsorgungswirtschaft (BEW), 31.03.2017, Duisburg.
  • The Future of Detached Housing in five North-Western European Countries. Vortrag auf der RSA Annual Conference 2016 „Building Bridges: Cities and Regions in a Transnational World“ der Regional Studies Association, 05.04.2016, Graz, Österreich.
  • Survey Results – Pressures on Single-Family Housing Areas and Measures to Deal with them. Vortrag auf dem internationalen Workshop „Project Homes-uP – Single Family Homes under Pressure” am Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, 24.11.2015, Dresden.
  • Opportunities and risks for the stock of single-family housing neighbourhoods. A European comparison. Vortrag auf der 2nd International Conference on „Changing cities, Spatial, Design, Landscape & Socio-Economic Dimensions” der University of Thessaly, Volos Greece, 24.06.2015, Porto Heli, Griechenland.
  • Ergebnisse einer Bewohnerbefragung in einem Einfamilienhausgebiet der 70er Jahre in Arnsberg. Vortrag auf dem AK Stadtzukünfte der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen (LAG) „Einfamilienhausgebiete im Umbruch“ der ARL, 09.05.2015, Arnsberg.
  • At the crossroads. The future development of Post War Single-Family Housing Estates in Germany. Vortrag auf der “Regional Studies Association Winter Conference 2014”, 28.11.2014, London, Großbritannien.
  • At the crossroads: Mature single-family housing estates in Germany. Vortrag auf dem internationalen ILS-Workshop „Exploring the future of suburban neighbourhoods under conditions of declining growth“, 14.11.2014, Köln.
  • Einfamilienhausgebiete der Nachkriegszeit. Befunde und Handlungsoptionen für Kommunen. Vortrag auf der Konferenz „Zukunft.Wohnen im Kreis Unna – Einfamilienhausgebiete werden fit für die Zukunft“ vom Kreis Unna, NRW Urban, 24.09.14, Unna.
  • The future of the post war single family housing estates in Germany? A special task field for small and medium sized towns? Vortrag auf der Konferenz „At the frontiers of urban space“ der Université d’Avignon, 24.01.2014, Avignon, Frankreich.
  • Studie zum Wohnen im Alter 60+ – Lebens- und Wohnsituation der Generation 60+ in Dortmund und Arnsberg. Vortrag auf der „Jahresfachtagung 2013 der Seniorenbüros NRW“ der Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (LaS), 17.04.2013, Dortmund.
  • The future of mature single family housing estates in Germany. Recommendations for communities to support the long-term sustainable use of houses built from the 1950s to the 70s. Vortrag auf dem Internationalen Workshop: „Single family housing estates of the post-war era“ des ILS, 05.09.2013, Aachen.
  • Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre – Befunde und Handlungsoptionen für Kommunen. Vortrag auf einem Wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Seminar der Universität Mannheim, 20.10.2013, Mannheim.
  • Recommendations for the long-term sustainable use of houses built in the 1950’s, 60’s and 70’s. Vortrag auf der „International Conference on ‚Changing Cities‘, spatial, morphological, formal & economic dimensions“, der University of Thessaly, Griechenland, 19.06.2013, Skiathos, Griechenland.
  • Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre- Befunde und Handlungsoptionen für Kommunen. Vortrag beim Planungs- und Bauausschuss der Stadt Meppen, 11.03.2013, Meppen.
  • Alte Wohngebiete – Neue Herausforderungen – Wie wollen wir zukünftig leben? Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre. Im Rahmen der Veranstaltung „Dörfer stärken – Regionen entwickeln“, Evangelische Akademie Villigst , 25.02.2013, Villigst, Schwerte.
  • Living conditions of the over 60s – A comparative survey in German cities. Vortrag im Rahmen Giornate di studio sulla popolazione GSP 2013 – Population Days 2013, Associazione Italiana per gli studi di popolazione (AISP), Freie Universität Bozen, 08.02.2013, Bressanone.
  • Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre. Befunde und Handlungsoptionen für Kommunen. Vortrag bei der Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung der Stadt Erkrath, 24.01.2013, Erkrath.
  • Ergebnisse der Befragung „Wohnen im Alter 60+“. Vortrag im Rahmen der Tour 2, des 11. Dortmunder Wissenschaftstages, 14.11.2012, Dortmund.
  • Was sind Perspektiven für Ein- und Zweifamilienhäuser im ländlichen Raum? Vortrag auf der Fachtagung „Traumhafte Gegenden ohne Wert? Ländlicher Raum und Demografischer Wandel“ der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, 30.10.2012, Gummersbach.
  • Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre. Zukunftsfähigkeit suburbaner Wohnsiedlungen. Vortrag auf der Fachtagung „Ländliche Wohnungsmärkte im Wandel“ des Instituts für Geographie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 26.10.2012, Münster.
  • Befragungsergebnisse „Wohnen im Alter 60+“. Ergebnisse des Kooperationsprojekts mit dem IÖR. Vortrag auf der Sondersitzung Zukunft „Wohnen in Arnsberg“ des Ausschusses für Planen, Bauen, Umwelt der Stadt Arnsberg, 25.10.2012, Arnsberg.
  • Alternde Einfamilienhausgebiete – Herausforderungen und Perspektiven. Ein- und Zweifamilienhausgebiete als Handlungsfeld kommunaler Stadterneuerung. Vortrag auf der Sondersitzung Zukunft „Wohnen in Arnsberg“ des Ausschusses für Planen, Bauen, Umwelt der Stadt Arnsberg, 25.10.2012, Arnsberg.
  • Qualifizierungsstrategien für die zukünftige, nachhaltige Nutzung von Einfamilienhausbeständen der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag im Rahmen der DSK- Fachtagung Bayern „Siedlungsstrukturen im Umbruch, Anpassungen in Wachstums- und Schrumfungsregionen“, 16.10.2012, Nürnberg.
  • Wohnsituation und Wohnwünsche älterer Menschen in Dortmund und Arnsberg. Vortrag auf dem 30. Treffen der AG „Methoden der Kommunalen Wohnungsmarktbeobachtung“, 29.09.2012, Mönchengladbach.
  • Wohnen im Alter. Vortrag im Rahmen des Lenkungskreises „Wohnen Mülheim an der Ruhr“ (ILS Studie) der Stadt Mülheim an der Ruhr, 04.07.2012, Mülheim an der Ruhr.
  • Die Zukunft von Ein- und Zweifamilienhäusern der Nachkriegszeit – Zukünftige Entwicklung aus Sicht der Bewohner und Eigentümer. Vortrag im Rahmen der Fachveranstaltung „Die Zukunft von Ein- und Zweifamilienhausgebieten aus den 1950er bis 1970er-Jahren – Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Nutzung“ der Wüstenrot Stiftung, 29.06.2012, Kassel.
  • Ergebnisse der Bewohnerbefragung „Wohnen im Alter 60+“. Vortrag auf dem Workshop „Wohnen im Alter 60+ – Ergebnisse von Befragungen der Bevölkerung 60+ in Dortmund, Arnsberg, Dresden und Döbeln“ des ILS und des IÖR, 20.06.2012, Dortmund.
  • Handlungsempfehlungen für die zukünftige, nachhaltige Nutzung von Einfamilienhausbeständen der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2012 „Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“ der TU Dortmund und der ARL, 09.02.2012, Dortmund.
  • Fernsehinterview zum Thema Wohnen im Alter 60+ – Ergebnisse einer Befragung in Dortmund. WDR, Lokalzeit aus Dortmund. Ausgestrahlt am 08.11.2011
  • Handlungsstrategien für ältere Eigenheimgebiete. Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt der Wüstenrot Stiftung (zusammen mit Bläser, Kerstin). Vortrag im Rahmen des KomWoB Arbeitskreises „Methoden“ der Nbank – Investitions- und Förderbank Niedersachsen, 14.12.2011, Essen.
  • Wohnen im Alter 60+ – Ergebnisse einer Befragung in Dortmund und Arnsberg. Vortrag auf der Ringvorlesung „Forschung für unsere Gesundheit“ der Stadt Dortmund im Rahmen des BMBF-Wissenschaftsjahres 2011, 08.11.2011, Dortmund.
  • Ergebnisse der Bewohnerbefragung – Qualifizierungsstrategien für Einfamilienhausgebiete der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag auf dem Kommunalworkshop des Forschungsteams Einfamilienhausgebiete, 10.05.2011, Dortmund.
  • Qualifizierungsstrategien für die zukünftige nachhaltige Nutzung von Einfamilienhausbeständen der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Demografischer Wandel in der Region Hannover“ der Region Hannover, 15.03.2011, Hannover.
  • Förderung und Bewohnererfahrungen von Passivhäusern. Vortrag auf dem 9. Dortmunder Wissenschaftstag, 10.11.2010, Dortmund.
  • Qualifizierungsstrategien für die nachhaltige Nutzung von Einfamilienhausbeständen der 50er bis 70er Jahre. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Leerstände im Dorf“ der Universität Siegen und REGIONALE 2013, 05.11.2010, Siegen.
  • Das Passivhaus – Konstruktion, Baukosten, Energieverbrauch, Bewohnererfahrungen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „smart energy“ der RWTH Aachen, 07.07.2010, Aachen.
  • Einfamilienhausbestände in Westdeutschland – Bürde und Chance. Vortrag im Rahmen der Fachveranstaltung „Wohnen – wie weiter?“ des Leibniz Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR), 24.06.2010, Dresden.
  • Barrierefreies Bauen (im Bestand). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Die alternde Gesellschaft – Herausforderungen und Chancen“ des Wissenschaftsforum Ruhr e. V., 19.04.2010, Bochum.
  • Wohnen im Alter- Neue Wohnmodelle und Fördermöglichkeiten. Vortrag im Rahmen einer Weiterbildungsveranstaltung der Architektenkammer NRW für Archtiekten, 24.02.2010, Düsseldorf.
  • Retour d’expériences allemandes PassivHaus. Résultats effectifs (énergie, confort d’été), et qualité d’usage. Vortrag im Rahmen der Reihe „Bâtiment durable en Rhône-Alpes“, 10.12.2009, Lyon, Frankreich.
  • Das Passivhaus. Baukosten, Energieverbrauch, Bewohnererfahrungen. Vortrag auf den „Aachener Energiespartagen“, 13.11.2009, Aachen.
  • Evaluierung geförderter Passivhausprojekte in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Vortrag auf der „Alpen-Adria Passivhaustagung Pécs, Ungarn“, 04.09.2009, Pécs, Ungarn.
  • Qualifizierungsstrategien für die zukünftige nachhaltige Nutzung von Einfamilienhausbeständen der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag beim Forum Baulandmanagement der Stadt Gladbeck, 05.06.2009, Gladbeck.
  • Erfahrungen aus 10 Jahren Passivhausförderung in NRW. Bauteile, Energieverbrauch, Bewohnerzufriedenheit, Kosten. Vortrag im Rahmen der Reihe „smartenergy“ RWTH Aachen, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl Technischer Ausbau + Entwerfen, 29.04.2009, Aachen.
  • Erfahrungen aus 10 Jahren Passivhausförderung in NRW. Energieverbrauch, Bewohnerzufriedenheit, Kosten. Veranstaltung écolo Raeren, Belgien, 27.11.2008, Raeren, Belgien.
  • Erfahrungen aus 10 Jahren Passivhausförderung in NRW. Energieverbrauch, Bewohnerzufriedenheit,Kosten. Fachvortragsprogramm: Aachener Energietage 2008, 07.11.2008, Aachen.
  • Wohnen im Alter – Von der barrierefreien Wohnung bis zum Hospiz. Fortbildungsveranstaltung für Architekten der Akademie der Architektenkammer: Wohnen im Alter – Neue Wohnmodelle und Fördermöglichkeiten, 02.09.2008, Düsseldorf.
  • Bericht über die Passivhausförderung in NRW. Vortrag an der RWTH Aachen, Lehrgebiet Technischer Ausbau und Entwerfen, 23.04.2008, Aachen.
  • Toward a Better Understanding of Mobility-Related Attitudes in Later Life. Theoretical and Empirical Reflections (Penger, Susanne; gemeinsam mit Conrad, Kerstin*). Vortrag auf dem 9. Kongress der International Association of Gerontology and Geriatrics European Regions „Towards Capability in Ageing – from cell to society“, 25.05.2019, Göteborg, Schweden.
  • Summer in the City. Empirische Befunde zum Erleben und Verhalten älterer Menschen bei Hitze (gemeinsam mit Penger, Susanne*). Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops zum „Hitzeaktionsplan für Menschen im Alter für die Stadt Köln“, 23.05.2019, Köln.
  • The Role of Mobility-related behavioral Flexibility and Routines for out-of-home Mobility in an urban setting (Oswald, Frank; gemeinsam mit Penger, Susanne*; Conrad, Kerstin*). Vortrag auf dem Annual Scientific Meeting of the Gerontological Society of America (GSA) “The Purposes of Longer Lives“, 14.11.2018, Boston, USA.
  • MOBIL sein und bleiben in Stuttgart. Vortrag auf der Tagung „Die Stadt der Zukunft gestalten: Lebenslang mobil bei jedem Wetter“ der Junior-Forschungsgruppe autonomMOBIL, gefördert von der Fritz und Hildegard Berg-Stiftung, 08.11.2017, Stuttgart.
  • Summer in the City: Being Out and About in the Face of Future Climate Change (Penger Susanne; gemeinsam mit Oswald, Frank*; Conrad, Kerstin*; Siedentop, Stefan*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag im Rahmen des Symposiums „From Research to Policy: Issues for the Built Environment” auf dem 21st IAGG World Congress of Gerontology & Geriatrics „Global Aging and Health: Bridging Science, Policy, and Practice”, 23.07.2017, San Francisco, USA.
  • „Ich geh´ raus bei jedem Wetter“. Mobil sein und bleiben in Stuttgart (gemeinsam mit Penger, Susanne*). Vortrag auf der Tagung „Die Stadt bewegungsfreundlich gestalten. Junge Forscherinnen gestalten die Zukunft“ der Landeshauptstadt Stuttgart, 05.07.2017, Stuttgart.
  • Summer in the City: Mobilität im Alter im Angesicht des Klimawandels. (Penger, Susanne; gemeinsam mit Conrad, Kerstin*; Oswald, Frank*; Wittowsky, Dirk*) Poster-Kurzvortrag im Rahmen der Jahrestagung der Sektion III & IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), 08.09.2016, Stuttgart.
  • Staying mobile in the city in the face of climate change (Penger, Susanne; gemeinsam mit Conrad, Kerstin*; Oswald, Frank*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der IAPS 24 − INTERNATIONAL ASSOCIATION PEOPLE − ENVIRONMENT STUDIES: THE HUMAN BEING AT HOME, WORK AND LEISURE. Sustainable use and development of indoor and outdoor spaces in late modern everyday life, 30.06.2016, Lund/Alnarp, Schweden.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadtplanung – Thema: Mobilität. Vortrag auf der Fortbildung für Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager in Kommunen der EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft (BEW) und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), 26.10.2015, Essen.
  • Alltagsmobilität älterer Menschen in Stuttgart. Analyse klimatischer Bedingungen und urbaner Infrastrukturen (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf der Gemeinsamen Jahrestagung der Sektionen III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), “Lebensorte. Raum als Kontext des Alterns“, 18.09.2015, Mannheim.
  • Everyday mobility behaviour of migrants ˗ an unknown factor in transport planning? (gemeinsam mit Welsch, Janina; Wittowsky, Dirk). Vortrag auf der European Transport Conference 2013 (ETC) der AET – Association for European Transport, 30.09.2013, Frankfurt am Main.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadtplanung – Thema: Mobilität. Vortrag im Rahmen der Fortbildung zum/zur Klimaschutzmanager/in für Kommunen der EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft (BEW), Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), 24.09.2013, Essen.
  • Does a Migration Background matter for Mobility Behaviour? (Co-Autorin zusammen mit Janina Welsch). Vortrag auf der ECOMM – European Conference on Mobility Management, 13.06.2012, Frankfurt am Main.
  • How is Mobility Behaviour affected by a Migrant background (zusammen mit Welsch, Janina) Vortrag auf der 17th International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society (REAL CORP), 14.-16. Mai 2012, Schwechat, Österreich.
  • Die Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – Eine unbekannte Größe?! (zusammen mit Welsch, Janina) Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2012 Raum- und Planungsforschung „Mobilität und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“, 09.-10.02.2012, Dortmund.
  • Measuring the full impacts of transport on social exclusion: Can it be done? (zusammen mit Carreno, Michael) Vortrag auf der European Transport Conference (ETC), 10.-12.10.2011, Glasgow (Schottland).
  • Mobilität von Menschen mit Migrationshintergrund und soziale Benachteiligung durch ungleiche Mobilitätschancen – Ergebnispräsentation. Vortrag im Rahmen der 1. Ergebnispräsentation zum ILS-Forschungsprojekt „Mobilität von Menschen mit Migrationshintergrund und soziale Benachteiligung durch ungleiche Mobilitätschancen“ der Stadt Offenbach am Main, 27.05.2011, Offenbach am Main.
  • Can transport related social exclusion be measured? (zusammen mit Carreno, Michael) Vortrag auf der 8th International Conference on Environmental Engineering (8th ICEE), 19.-20. Mai 2011, Vilnius, Litauen.
  • Achtung Kinder! Eine empirische Analyse der Unfallsituation von Kindern mit Migrationshintergrund am Beispiel der Dortmunder Nordstadt. Vortrag auf der Sitzung des FGSV-Arbeitsausschusses 3.9 „Unfalluntersuchungen, Sicherheitsmaßnahmen“, 15.03.2011, Frankfurt.
  • Soziale Benachteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund durch ungleiche Mobilitätschancen (zusammen mit Reutter, Ulrike). Vortrag auf dem Workshop Mobility Divide im Rahmen des von der DFG geförderten wissenschaftlichen Netzwerks „Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne. Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten“, 19.11.2010, Berlin.
  • Rediscussing Jane Jacobs today in Italy. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Jane’s walk (Biennale dello Spazio Pubblico), 31.05.2019, Rom, Italien.
  • Anti-adaptive urbanism. Planning and design responsibilities. Vortrag im Rahmen der Fourth Cosmos + Taxis Conference „Spontaneous Urban Planning at the Intersection of Markets, Democracy and Science“, 25.05.2019, Vancouver, Canada.
  • Adaptive and anti-adaptive forms of urbanism. Principles, examples and challenges. Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Land use ethics and the law“ an der Polytechnic University of Milan, 12.04.2019, Mailand, Italien.
  • The idea of organic planning. Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Land use ethics and the law“ an der Polytechnic University of Milan, 11.04.2019, Mailand, Italien.
  • (Anti) Adaptive Neighbourhoods – Embracing complexity and distribution of design control in the ordinary built environment. Vortrag an der RWTH Aachen, 23.11.2018, Aachen.
  • Embracing Complexity and Distribution of Design Control in the Ordinary Built Environment. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Cities, Culture & Economy“ an der State University of New York, Purchase College, 28.11.2018, New York, USA.
  • Action and the City. Emergence, Complexity, Planning. Vortrag im Rahmen des Annual Planning & Complexity Meetings: Emergent Patterns in the Built Environment, 09.11.2018, Tel Aviv, Israel.
  • The anti-adaptive-neighborhoods: is urban design the only problem, or do we underestimate other relevant planning conditions? Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 12.07.2018, Gothenburg, Schweden.
  • The Creative City: Reconsidering Past and Current Approaches from the Nomocratic Perspective. Vortrag im Rahmen des International Symposium on New Metropolitan Perspectives, 23.05.2018, Calabria, Italien.
  • Organic Planning in the Netherlands: the case of Almere Oosterwold. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Land-use Ethics and the Law“ an der Politecnico di Milano, 23.03.2018, Mailand, Italien.
  • The Anti-Adaptive Neighborhoods. Vortrag im Rahmen der Konferenz „New Science and Action for Complex Cities” der University of Florence, 14.– 15.12.2017, Florenz, Italien.
  • Jane Jacobs: life and ideas. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Spatial Planning and Design” an der University of Groningen, 27.10.2017, Groningen, Niederlande.
  • Simple Rules for Complex Urban Problems. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Spatial Planning and Design” an der University of Groningen, 26.10.2017, Groningen, Niederlande.
  • Jane Jacobs, the Anti-Planner. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „City Spatial Analysis“ an der Polytecnico di Milano, 10.10.2017, Mailand, Italien.
  • People in Urban Space. A Jacobsian Perspective. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Urban Planning“ an der Polytecnico di Milano, 07.06.2017, Mailand, Italien.
  • The evolution of emergent socio-spatial configuration in planning. Vortrag auf der 3RD Cosmos + Taxis Conference, Istituto Bruno Leoni, 17–19.11.2016, Mailand, Italien.
  • How urban planning constrains complexity and spontaneous order: the relation between action space and framework rules. Vortrag auf der Conference „Jane Jacobs 100: her legacy and relevance in the 21st Century” der Delft University of Technology und Rotterdam Erasmus University College, 24.–25.05.2016, Delft, Niederlande.
  • Simple relational rules for emerging social-spatial orders. Vortrag auf der EURA Conference 2016 „City lights. Cities and citizens within, beyond, notwithstanding the crisis”, 16.–18.06.2016, Turin, Italien.
  • The city without planners: the extreme case of Liberland. Vortrag auf der EURA Confrence 2016: „City lights. Cities and citizens within, beyond, notwithstanding the crisis”, 16.–18.06.2016, Turin, Italien.
  • Simple Planning Rules for Complex Urban Problems. Vortrag auf der Konferenz „Changing Cities 2” des Greek Ministry of Environment, Energy and Climate Change, 22.–26.06.2015, Porto Heli, Peloponnes, Griechenland.
  • The role of actions. Public conditions for an open society. Vortrag auf der Italia 45-45, XVIII Conferenza Nazionale Società Italiana degli Urbanisti, 11.–13.06.2015, Venedig, Italien.
  • Which rules for resilient cities. Global Growth Agendas: Regions, Institutions and Sustainability. Vortrag auf der Konferenz der Regional Studies Association, 24.05.2015, Piacenza, Italien.
  • Toward a Jacobsian Theory of the City. Vortrag am Purchase College, 22.04.2015, New York, USA.
  • Il caso di Almere e la sfida urbanistica olandese. Da un approccio blueprint a do it by yourself. La ricerca che cambia. Vortrag auf der Convegno Nazionale dei dottorati di Architettura, Pianificazione e Design, Iuav di Venezia, 19.–20.11.2014, Venedig, Italien.
Prof. Dr. Rainer Danielzyk ist seit 2013 Generalsekretär und Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften, Hannover.

  • Multilocality: New Challenges for Municipal Development and Policies in Germany (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf der Konferenz „Multilocality in the Global South and North: Factors, Features and Policy Implications“ des Department of Spatial Planning Developing Countries (REL) der TU Dortmund, 19.09.2014, Dortmund.
  • Demografie und Raumentwicklung. Vortrag beim 5. Gesamtprojekttreffen „NaLaMa-nT“ (Nachhaltiges Landmanagement Norddeutsches Tiefland), 13.03.2013, Diensdorf-Radlow.
  • Stadt und Land: Differenzierungen und Perspektiven. Vortrag bei der Ideenbörse für den ländlichen Raum „Ländlicher Raum – Vielfalt leben“ der Sächsischen Staatsregierung, 27.02.2013, Bad Lausick.
  • Raumstrukturkarten und Leitbilder als Elemente kooperativer Regionalentwicklung. Vortrag beim Fachöffentlichen Workshop „Raumstrukturkarte der Metropolregion Hamburg“ der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, 21.02.2013, Hamburg.
  • Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen. Vortrag innerhalb des Themenworkshops „Standortentscheidungen: Zentralitäten und Verflechtungen“ des ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 29.01.2013, Dortmund.
  • Stadt und Land: Differenzierungen und Perspektiven. Vortrag auf der Begleitveranstaltung „Kleine Städte und Dörfer: Schrumpfung in ländlichen Räumen für Kooperationen und Visualisierung nutzen?“ der Arge Ländlicher Raum im Rahmen des Zukunftsforums „Ländliche Räume vital und lebenswert gestalten” des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 24.01.2013, Berlin.
  • Politikberatung in der Raumplanung – was hat das mit Wissenschaft zu tun? Vortrag im Rahmen der Gastvortragsreihe/Geographisches Kolloquium „Geographie und Politikberatung“ der Universität Osnabrück, Institut für Geographie, 16.01.2013, Osnabrück.
  • Neue Ideen für ländliche Räume: Zusammenarbeit und Partnerschaft. Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz „Städtische Energien/Urban Energies“ des 6. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 12.10.2012, Berlin.
  • Learning from recovering large-sized European Cities – Benefitting from core functions? The case of Dortmund, Germany – City Reformers Group Meeting (gemeinsam mit Plöger, Jörg). Vortrag im Rahmen der Urban Recovery across Europe des ILS, 10.10.2012, Berlin.
  • Gleichwertigkeit in Stadt und Land – macht das noch Sinn? Neue Polarisierungen von Stadt und Land? Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Diskurs über veränderte Zentralitäten und künftige Aufgabenteilungen“ der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, 28.09.2012, Leipzig.
  • Planning challenges in a polycentric metropolitan area: The Rhine-Ruhr-Region. Vortrag im Rahmen der „International Summer Academy Ruhr 2013“ der TU Dortmund, ILS, Städtebauleitplanung, Regionalverband Ruhr, Emschergenossenschaft, DAAD, 24.09.2012, Dortmund.
  • Wohnstandortentscheidungen in (polyzentrischen) Stadtregionen: Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels. Vortrag im Rahmen der Essener Agenda-Gespräche der Agenda 21 lokal, 28.08.2012, Bottrop.
  • Mobil und multilokal: Neue Arbeits- und Wohnformen (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea*; Oostendorp, Rebekka*). Vortrag im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum DFG-Projekt: „Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen“ des ILS, der Universität Bonn und des Leibniz-Institutes für Länderkunde (IfL), 15.06.2012, Bonn.
  • Memorandum „Städtische Energien – Zukunftsaufgaben der Städte“. Vortrag im Rahmen der „Partnerkonferenz Städtische Energien“ des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 04.06.2012, Berlin.
  • Land ohne Leute? Wanderungen und multilokales Leben zwischen Ost- und Westdeutschland nach 1989. Unstet und flüchtig sollst du sein? Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Mobilität, Migration, Rastlosigkeit und andere demografische Turbulenzen“ vom Evangelischen Studienwerk Villist, 27.05.2012, Schwerte.
  • RegioProjektCheck: regionale Auswirkungen von Wohn- und Gewerbeprojekten auf dem Prüfstand (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung an der Leibniz Universität Hannover, 14.05.2012, Hannover.
  • Trends in der Raumentwicklung. Vortrag im Rahmen der 164. Bau- und Verkehrsausschuss-Sitzung des Deutschen Städtetags, 10.05.2012, Köln.
  • Renaissance der Städte? Zum Wandel der Stadtregionen. Vortrag im Rahmen des Forum Offene Wissenschaft: „Stadtluft macht frei? Wie werden, wie sollen unsere Städte aussehen?“der Universität Bielefeld, 07.05.2012, Bielefeld.
  • Weiterentwicklung des Zentrale-Orte-Konzeptes. Vortrag im Rahmen der 108. Sitzung der Arbeitsgruppe „Erfahrungsaustausch städtebauliche Erneuerung“ des Städte- u. Gemeindebunds NRW, 23.03.2012, Düsseldorf.
  • Demografie und Raumentwicklung. Vortrag im Rahmen der kommunalen Fachtagung „Demografie und Klimaschutz – Herausforderungen für die kommunale Selbstverwaltung“ der Niedersächsischen Landgesellschaft, 01.03.2012, Bad Fallingbostel.
  • Neue Ansätze für die Weiterentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts. Vortrag im Rahmen des „Fachgespräch Landesentwicklungsplan“ vom ILS und dem Landtag NRW, 06.02.2012, Dortmund.
  • Regionale Kooperation als Faktor für Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität. Vortrag auf dem Fachworkshop „Großraum Braunschweig – Region mit Zukunft!“ des Zweckverbands Großraum Braunschweig, 16.06.2011, Braunschweig.
  • Herausforderungen eines nachhaltigen Flächenmanagements in Deutschland. Vortrag auf der SRL-Halbjahrestagung 2011 „Flächennutzungsmanagement“ der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung, 27.05.2011, Bremen.
  • „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ – eine konsensstiftende Fiktion? Vortrag auf dem 3. Workshop des BMVBS zu § 17 ROG „Die Konkretisierung der Grundsätze der Raumordnung durch die Bundesraumordnung“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 12.05.2011, Berlin.
  • Kultur in der kreativen Stadt. Vortrag auf dem Workshop „Kultur in der kreativen Stadt“ der Stadt Oldenburg, 04.05.2011, Oldenburg.
  • Schrumpfende ländliche Räume – Wie kann die „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ gesichert werden? Vortrag auf den 13. Münchner Tagen der Bodenordnung und Landentwicklung „Schrumpfung als Herausforderung für ländliche Räume – Lösungswege, Strategien und Instrumente“ des Förderkreises Bodenordnung und Landentwicklung München e. V. in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung und der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft „Nachhaltige Landentwicklung“, 14.03.2011, München.
  • Der demographische Wandel als Rahmenbedingung der Stadt- und Regionalentwicklung. Vortrag auf der Fachtagung „Demographischer Wandel und Stadtentwicklung“ im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 2010, 23.09.2010, Stendal.
  • Kulturlandschaften gestalten – Fazit aus Sicht der Raumordnung. Vortrag auf der Tagung „Kulturlandschaften gestalten“ des Bundesamts für Naturschutz und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung, 09.09.2010, Erfurt.
  • Metropolregion Rhein-Ruhr: „Phantom“, „schlafender Riese“ oder „Tripolis“? Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums zur Verabschiedung von Prof. Dr. Bernhard Butzin an der Ruhr-Universität Bochum, 07.06.2010, Bochum.
  • Metropolregion Rhein-Ruhr: „Phantom“, „schlafender Riese“ oder „Tripolis“? Vortrag im Rahmen des geographischen Kolloquiums der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 02.06.2010, Jena.
  • Demographischer Wandel als Rahmenbedingung der Regionalentwicklung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Kompetenzzentrums für Raumforschung und Regionalentwicklung in der Region Hannover, 31.05.2010, Hannover.
  • Aktuelle Entwicklungen in nordrhein-westfälischen Städten und Stadtregionen: Der Einzelhandel zwischen Leerstand, Wandel und Boom (zusammen mit Osterhage, Frank). Vortrag auf der Veranstaltung „Einzelhandel und Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen“ des Instituts für Städtebau Berlin, 10.03.2010, Düsseldorf.
  • Regionalplanung in Zeiten von „Regional Governance“ – Perspektiven für das Ruhrgebiet. Vortrag auf der Tagung „Neue Regionalplanung im Ruhrgebiet als Beitrag zu Regional Governance“ des Regionalverbandes Ruhr und dem Stadt- und regionalwissenschaftlichen Forschungsnetzwerk Ruhr, 02.02.2010, Essen.
  • Aktuelle Anforderungen an die Stadtentwicklung. Vortrag auf der Tagung „Aktuelle Anforderungen an die Stadtentwicklung. Entwicklungen – Konzepte – Instrumente“ des Instituts für Städtebau Berlin, 11.11.2009, Berlin.
  • Regionale und kommunale Entwicklungen vor dem Hintergrund des demographischenWandels. Vortrag auf der Tagung der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Nordrhein-Westfalen e. V. „Allianz für die Fläche – NRW begrenzt den Flächenverbrauch“, 10.11.2009, Düsseldorf.
  • Die Bedeutung des demographischen, ökonomischen und sozialen Wandels für die Stadt und Regionalentwicklung(spolitik). Vortrag auf dem Workshop der TU Kaiserslautern, Landesschwerpunkt „Raum und Region“, 04.11.2009, Frankenstein.
  • Metropolregionen: Zentralitäten und Vernetzungen. Vortrag auf der Fachtagung anlässlich der Verabschiedung von Univ.-Prof. Dr. Hans H. Blotevogel aus dem Dienst der TU Dortmund: Metropolis und Region – Herausforderungen für Stadtforschung und Raumplanung zu Beginn des 21. Jahrhunderts, 28.10.2009, Dortmund.
  • Regionalplanung in Zeiten von „Regional Governance“. Vortrag im Rahmen der Festveranstaltung aus Anlass der Übertragung der Regionalplanung an den RVR, 21.10.2009, Essen.
  • Demographischer Wandel als Rahmenbedingung der Kommunalentwicklung. Vortrag auf der Konferenz der NRW-Bank, 30.09.2009, Mülheim an der Ruhr.
  • Kosten und Nutzen in der Siedlungsentwicklung – Werkzeuge für die kommunale Planung. Vortrag im Rahmen des Workshops der Niederösterreichischen Landesregierung, 25.09.2009, St. Pölten, Österreich.
  • Stadt und Region. Vortrag auf der AMUS-Tagung der RWTH Aachen, 17.09.2009, Aachen.
  • Regionale und kommunale Entwicklungen vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. Vortrag auf der SGK-Konferenz „Allianz für die Fläche“, 27.05.2009, Meschede.
  • Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – eine konsensstiftende Fiktion? Vortrag auf der Konferenz „Leeres Land und bunte Stadt? – Räumliche Differenzierung im Zeichen des demographischen Wandels“, 07.05.2009, Berlin.
  • „Creative City“ – Strategien und Praxis aus NRW-Sicht. Vortrag im Rahmen des Forums Kreative Stadt im Rahmen der „time warp“, 03.04.2009, Mannheim.
  • Trends und Herausforderungen der Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen des RVR-Workshops im Sportforum Ruhr, 01.04.2009, Essen.
  • Demographischer Wandel in NRW: Kommunen im Wettbewerb um Einwohner? Vortrag auf der Regionalkonferenz „Kommunale Siedlungsentwicklung“ des KPV-Landesfachausschusses „Umwelt“, 21.01.2009, Büren.
  • Interkommunale Gewerbegebiete – Chancen und Risiken. Vortrag im Rahmen des REFINASeminars an der Ruhr-Universität, 20.01.2009, Bochum.
  • Reurbanisierung als Folge des demographischen Wandels? – Stadtentwicklung und Wohnungsmärkte. Vortrag im Rahmen des Geographischen Kolloquiums der Universität Bremen, 06.01.2009, Bremen.
  • „Allianz für die Fläche“ – Flächensparen als politische Handlungsnotwendigkeit. Fachtagung der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik und des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW, 12.12.2008, Münster.
  • Der demografische Wandel in NRW und im Kreis Mettmann. Jubiläumsveranstaltung des TV Ratingen, 10.11.2008, Ratingen.
  • Regionen im Wettbewerb. 5. Fachkongress des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung zum Thema: „Leitlinien der niedersächsischen Landesentwicklungspolitik”, 29.10.2008, Hannover.
  • Zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung. 2. Kongress zur Zukunft der Städtebauförderung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 28.10.2008, Berlin.
  • Gibt es eine neue Regionalisierungswelle in den interkommunalen Kooperationen? Fachtagung zum Thema: „Perspektive: Region – Wirtschaftsentwicklung zwischen Kooperation und Konkurrenz?” an der Carl von Ossietzky Universität, 29.09.2008, Oldenburg.
  • „Wiederkehr der Städte?“ Vortrag an der Evangelischen Stadtakademie Bochum, 16.09.2008, Bochum.
  • Die wesentlichen Merkmale des demografischen Wandels – dargestellt am Beispiel Nordrhein-Westfalen. Veranstaltung des Innenministeriums Nordrhein-Westfalens zum Thema: Sportstätten und demografischer Wandel – Probleme und Chancen, 29.08.2008, Düsseldorf.
  • „Creative City“ – Eine konzeptionelle Neuorientierung der Stadtpolitik im Zeitalter der Wissensökonomie? Sommerakademie des Cusanus-Werkes, 21.08.2008, Georgsmarienhütte.
  • Ausgangslage und Entwicklungstendenzen im Einzelhandel in NRW (gemeinsam mit Frank Osterhage). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Einzelhandel und Stadtentwicklung in NRW“ des Instituts für Städtebau der Deutschen Akademie für Städtebau und Landes­planung, 19.08.2008, Düsseldorf.
  • Landesentwicklung in Zeiten des „Metropolenfiebers“. Einführungsreferat zur Podiumsdiskussion im Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, 17.07.2008, Schwerin.
  • Neue Ansätze für die Weiterentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts: Vom Territorial- zum Funktionalprinzip. Abschlusstagung der Fachtagungsreihe des BBR und des BMVBS im Rahmen des Forschungsvorhabens: Sicherung der Daseinsvorsorge und Zentrale-Orte-Konzepte, 12.06.2008, Berlin.
  • Die Metropolregion Rhein-Ruhr als Funktions- und Politikraum – ein „schlafender Riese?“ Geografisches Kolloquium der RWTH Aachen, 20.05.2008, Aachen.
  • Formen regionaler Kooperationen in NRW – Tendenzen und Perspektiven. Veranstaltung der Gesellschaft für Strukturpolitik e.V. am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 06.05.2008, Dortmund.
  • „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ und „Räumliche Ausgleichspolitik“ unter veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Vortrag am Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, 29.02.2008, Bonn.
  • Stadtumbau als integrative Aufgabe – empirische Erkenntnisse, Beispiele und Konzepte zur Konzeption von Maßnahmen und Fördermitteln. Vortrag am Institut für Städtebau, 18.02.2008, Berlin.
  • Suburbane und urbane Wohnquartiere als Arbeitsorte (gemeinsam mit Tippel, Cornelia). Vortrag auf der Konferenz „Stadt, Land, Arbeit? Arbeit von morgen in Quartieren von heute“, 12.06.2018, Dortmund.
  • Single-Family Homes and Suburban Areas as Working Spaces for Home-Based Self-Employed People and Businesses (gemeinsam mit Tippel, Cornelia; Reuschke, Darja). Vortrag im Rahmen der 2nd Homes-uP International Conference, 16.11.2017, Dresden.
  • Multilokales Wohnen – Befunde zu einer spätmodernen Lebensform. Vortrag im Rahmen der Statistischen Woche 2017, 19.09.2017, Rostock.
  • Brennpunkt: Fläche. Vortrag im Rahmen der ersten Jahrestagung der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West „RENN.west ARENA 2017: Zielmarke 2030“, 07.09.2017, Dortmund.
  • Multilokales Wohnen – Quantitative und qualitative Erkenntnisse (gemeinsam mit Schlinzig, Timo). Vortrag auf der Veranstaltung „Wohnen in Deutschland – Daten, Fakten und Entwicklungen“ der StatistikTage Bamberg|Fürth 2017, 28.07.2017, Bamberg.
  • The Interconnectedness of the Residential Environment and Home-Based Self-Employment (gemeinsam mit Tippel, Cornelia; Reuschke, Darja). Vortrag auf der ENHR Conference 2017 „Affordable Housing for All – Redefining the Roles of Public and Private Sector“ des European Network for Housing Research, 05.09.2017, Tirana, Albanien.
  • Home-Based Self-Employment and the Gender Egalitarian (Dis)Equilibrium (gemeinsam mit Handke, Thomas). Vortrag auf dem 57th ERSA Congress „Social Progress for Resilient Regions” der European Regional Science Association, 30.08.2017, Groningen, Niederlande.
  • Multilocality in Germany (gemeinsam mit Nadler, Robert; Plöger, Jörg). Vortrag auf dem Scientific Meeting „Multilocal Living Arrangements in Europe“, 14.06.2017, Basel, Schweiz.
  • Multilokalität und Transnationalität – Neue Herausforderungen für die Stadtentwicklung? Vortrag im Rahmen des Geographischen Kolloquiums am Institut für Geographie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 08.11.2016, Münster.
  • Empowerment im Quartier. Impulsvortrag auf dem Workshop „Nachhaltigkeit und Beteiligung im Quartier“ im Rahmen des Kongresses „Globale Nachhaltigkeitsziele – von der UN ins Quartier“, 27.10.2016, Dortmund.
  • Demografischer und sozio-ökonomischer Wandel. Impulsvortrag auf einem Expertenworkshop im Forschungsfeld I der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 27.06.2016, Hannover.
  • Regionale Entwicklung. Einführungsvortrag im Ausschuss für regionale Entwicklung der Politiksimulation „Parlament der Generationen“ des bayrischen Landtags, 02.06.2016, München.
  • Wachstumsfragen?! Zur Steuerung regionaler Vorhaben. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Reurbanisierung vs. Suburbanisierung – Entwicklungstrends zwischen Innenstadt und Stadtregion“ der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 19.01.2016, Dortmund.
  • Multilokalität und Stadtentwicklung. Vortrag auf dem Geographischen Kolloquium der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geographie, 17.11.2015, Münster.
  • Multilokale Lebensführungen und lokale Governance (gemeinsam mit Plöger, Jörg). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Wachstum! Aber wie und wo? Vortrag auf der Regionalkonferenz „Flächen sparen – Land bewahren“ des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) und des Instituts für Landes-und Stadtentwicklungsforschung, 27.08.2015, Dortmund.
  • Multilokales Wohnen – Wie der Lebenswandel unsere Ansprüche ändert!. Vortrag auf dem „Fachdialog Temporäres Wohnen“ von der Heuer Dialog GmbH, 16.04.2015, Frankfurt am Main.
  • Folgen der Siedlungsentwicklung: Neue Baugebiete auf dem Kostenprüfstand. Vortrag im Rahmen des Treffens der Wirtschaftsförderer der IHK Frankfurt am Main, 15.04.2015, Frankfurt am Main.
  • RegioProjektCheck: Werkzeuge zur regionalen Evaluierung geplanter Projekte. Vortrag auf der 31. Sitzung des Trägerkreises „Allianz für die Fläche“ vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft Natur-und Verbraucherschutz des Landes NRW, 11.02.2015, Düsseldorf.
  • Remanenzkosten von Infrastrukturen der Daseinsvorsorge im demografischen Wandel. Vortrag vor der Enquetekommission III des Landtags Nordrhein-Westfalen, 15.01.2015, Düsseldorf.
  • Neue Wohnformen durch Multilokalität. Vortrag auf der Veranstaltung „Wohn-Dialog“ der Heuer Dialog GmbH Düsseldorf, 03.12.2014, Ludwigsburg.
  • Stadt- und Sportentwicklung im demografischen Wandel. F05 –Bau und Betrieb von Sportstätten in Zeiten knapper Kassen. Vortrag auf der 5. Sportinfra des Landessportbundes Hessen, 12.11.2014, Frankfurt am Main.
  • Vom EDV-Werkzeug zur regionalen Diskussion – RegioProjektCheck in der Praxis (gemeinsam mit von Gemmeren, Christoph). Vortrag auf der „ZUKUNFT LAND“ – Innovative Systemlösungen für ein nachhaltiges Landmanagement, Statuskonferenz 2014 veranstaltet von FONA, BMBF und ZALF, 14.10.2014, Berlin.
  • Multilocality: New Challenges for Municipal Development and Policies in Germany (gemeinsam mit Danielzyk, Rainer). Vortrag auf der Konferenz „Multilocality in the Global South and North: Factors, Features and Policy Implications“ des Department of Spatial Planning Developing Countries (REL) der TU Dortmund, 19.09.2014, Dortmund.
  • Mobile and Multi-local Lifestyles and their Significance for Housing, Neighbourhoods and Local Governance (gemeinsam mit Tippel, Cornelia). Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „From control to co-evolution. AESOP Annual Congress”. Association of European Schools of Planning; University of Utrecht, 10.07.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Multilokal Wohnende als Akteure auf dem Wohnungsmarkt (gemeinsam mit Hilti, Nicola). Vortrag auf dem Workshop „Multilokal Wohnende: neue Stakeholder auf dem Wohnungsmarkt?“ der ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 30.06.2014, Hannover.
  • Stadt- und Sportentwicklung im demografischen Wandel. Vortrag auf dem Bewegungsplan-Plenum 2014 des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), 01.04.2014, Fulda.
  • Wasserinfrastruktur im demografischen Wandel. Vortrag auf der 47. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft, 19.03.2014, Essen.
  • Infrastruktur und demographischer Wandel im ländlichen Raum. Vortrag auf der 88. Sitzung des Ausschusses für Städtebau, Bauwesen und Landesplanung des Städte- und Gemeindebundes NRW, 11.03.2014, Ochtrup.
  • Lohnen sich Baugebiete noch? Kommunale und regionale Folgen der Siedlungsentwicklung. Vortrag auf der Tagung „Flächenverbrauch reduzieren durch nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“ der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, 20.02.2014, Recklinghausen.
  • Die Infrastruktur von morgen: Zwischen Wachstum und Schrumpfung (gemeinsam mit Mayr, Alexander). Vortrag auf dem 16. Kongress für Familienunternehmen „NEULAND“ an der Universität Witten/Herdecke, 15.02.2014, Witten/Herdecke.
  • Veränderungen in der Arbeitswelt: Geht Suburbia das Personal aus? (gemeinsam mit Osterhage, Frank) Vortrag auf dem SURF-Kolloquium „Neuere Suburbanisierungsforschung“ der TU Dortmund/Institut für Raumplanung und des ILS, 24.01.2014, Dortmund.
  • Infrastruktur und demographischer Wandel im ländlichen Raum. Gastvortrag im Beirat für Wohnraumförderung der NRW Bank, 10.10.2013, Düsseldorf.
  • Siedlungs- und Infrastrukturen im demografischen Wandel. Vortrag auf dem Städtebauforum der IHK zu Köln, 03.12.2013, Köln.
  • Kommunale Infrastruktur – Herausforderungen für die Zukunft. Vortrag auf der Veranstaltung „Stadtentwicklung im demographischen Wandel“ der Stadtwerke Köln, 14.11.2013, Köln.
  • Relevanz multilokaler Phänomene in der Stadtentwicklung – Ergebnisse aus Expertenbefragungen in NRW (gemeinsam mit Tippel, Cornelia). Vortrag auf dem Workshop „Multilokale Residenzialität“ der Universität Basel, 11.09.2013, Basel, Schweiz.
  • Perspektiven der Stadtentwicklung in einer alternden Gesellschaft. DOSB-Fachforum „Bewegungsräume für Ältere – neue Impulse für die Sport- und Stadtentwicklung des Deutschen Olympischen Sportbundes, 06.09.2013, Hamburg.
  • Regional Sustainability Strategies – the child of Local Agenda 21? (gemeinsam mit Brauckmann, Anja) Vortrag auf der Eura Conference der European Urban Research Association. 04.07.2013, Enschede.
  • Auf die regionale Perspektive kommt es an … RegioProjektCheck – ein praxisorientiertes Werkzeug zur Abschätzung der regionalen Auswirkungen von Wohn-, Handel- und Einzelhandelsprojekten. Vortrag auf der Statuskonferenz „Nachhaltiges Management“ des BMBF, 19.04.2013, Berlin.
  • Mobil und multilokal: Neue Arbeits- und Wohnformen (gemeinsam mit Danielzyk, Rainer, Andrea*; Oostendorp, Rebekka*). Vortrag im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum DFG-Projekt: „Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen“ des ILS, der Universität Bonn und des Institutes für Lehrerfortbildung (IfL), 15.06.2012, Bonn.
  • Lohnen sich Baugebiete noch? Kommunale und regionale Folgen der Siedlungsentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Flächenverbrauch reduzieren durch nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“ der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, 26.05.2012, Recklinghausen.
  • RegioProjektCheck: regionale Auswirkungen von Wohn- und Gewerbeprojekten auf dem Prüfstand (gemeinsam mit Danielzyk, Rainer). Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung an der Leibniz Universität Hannover, 14.05.2012, Hannover.
  • Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: Zwischen Wohnwünschen und Alltagsorganisation. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2012 „Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“ der TU Dortmund und der ARL, 10.02.2012, Dortmund.
  • Multilokales Wohnen – Verbreitung und Formen in Deutschland (gemeinsam mit Stefanie Föbker). Vortrag im Rahmen der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2012 „Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“, TU Dortmund, ARL, 09.02.2012, Dortmund.
  • Die Bewertung von Wohnquartieren – neue Haushaltstypen im Fokus (zusammen mit Föbker, Stefanie; Oostendorp, Rebekka). Vortrag im Rahmen des wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Seminars für Praktiker und Studierende der Universität Mannheim, 01.12.2011, Mannheim.
  • Sustainable residential development – Advantages and consequences of consideration of follow-up-costs. Vortrag im Rahmen der MORECO Winter School von ISPACE, IMOVE, UIRS, SIR und PACTE, 17.11.2011, Ljubljana, Slowenien.
  • Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen: Wohngebiete auf dem Prüfstand (zusammen mit Mayr, Alexander). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Runder Tisch Infrastrukturkosten“ in der Planungsregion Düsseldorf der Bezirksregierung Düsseldorf, 26.09.2011, Düsseldorf.
  • Kosten-Nutzen-Struktur von neuen Wohngebieten für Kommunen: Stand und Einsatzmöglichkeiten von Kostenrechnern. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Kommunale Finanznot – Auswirkungen und Lösungsansätze“ des Kompetenzzentrums für Raumforschung und Regionalentwicklung Hannover, 04.07. 2011, Hannover.
  • Sustainable residential development: What will the consideration of follow-up costs achieve? Vortrag auf dem Forum on Sustainable Land Management in Europe – Approaches and Experiences des BMBF, 21.06.2011, Brüssel, Belgien.
  • Demographische Kostenfalle? – Effizienz der Abwasserinfrastruktur unter Schrumpfungsbedingungen (zusammen mit Mayr, Alexander). Vortrag auf der City 2020+ „Demographische und klimatische Herausforderungen in der Stadt“ des HumTec an der RWTH Aachen, 09.05.2011, Aachen.
  • Siedlungsentwicklung auf dem Prüfstand – Abschätzung der Folgekosten und Infrastrukturwirkungen durch neue Wohngebiete. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Nachhaltiges Flächenmanagement in Stadt und Region“ des BMBF und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, 04.05.2011, Schwerin.
  • Siedlungsentwicklung auf dem Prüfstand – Abschätzung der Folgekosten und Infrastrukturwirkungen durch neue Wohngebiete. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Flächenmanagement in Stadt und Region“ des BMBF und des MLV Sachsen-Anhalt, 24.02.2011, Halle (Saale).
  • Demografischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen: Wohngebiete auf dem Prüfstand. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Wohnbaulandentwicklung in der Düsseldorfer Region“ der Bezirksregierung Düsseldorf, 20.01.2011, Düsseldorf.
  • Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen: Wohngebiete auf dem Kostenprüfstand (zusammen mit Mayr, Alexander). Vortrag auf der Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft der leitenden Baubeamten im Regierungsbezirk Münster, 16.12.2010, Telgte.
  • RegioProjektCheck – Werkzeuge zur regionalen Evaluierung geplanter Projekte für Wohnen, Gewerbe und Versorgung im Rahmen eines nachhaltigen Landmanagements. Vortrag auf der Sitzung der AG „Handlungskonzept Wohnen im Rheinisch-Bergischen Kreis 2020“, 13.12.2010, Bergisch Gladbach.
  • Regionale und kommunale Entwicklungen im Zeichen des demographischen Wandels. Vortrag auf der Veranstaltung der Natur- und Umweltschutz Akademie NRW: Demografischer Wandel und die Folgen für die Siedlungsstruktur, 27.10.2010, Recklinghausen.
  • Infrastruktur und Klimaanpassung. Vortrag auf dem Zukunftsworkshop „Leitbilder Klimaanpassung“ des BMBF-Projektes „dynaklim – Dynamische Anpassung regionaler Planungs- und Entwicklungsprozesse an die Auswirkungen des Klimawandels in der Emscher-Lippe Region“, 01.10.2010, Wuppertal.
  • Infrastrukturkosten und Siedlungserweiterung. Vortrag auf dem Planernetzwerk des Referates Regionalentwicklung des RVR, 24.09.2010, Essen.
  • Kosten der Siedlungsentwicklung und Infrastrukturplanung. Vortrag auf der Abschlussveranstaltung des Projektes „PFIF“ – Praktiziertes Flächenmanagement in der Region Freiburg, 22.09.2010, Freiburg.
  • Flächenmanagement in Zeiten des demografischen Wandels: Herausforderung und Handlungsansätze der Kommunen. Vortrag im Rahmen der Referendariatsausbildung im Fachgebiet „Städtebau“ bei der Bezirksregierung Münster, 15.6.2010, Münster.
  • Baugebiete auf dem Kostenprüfstand – Kostenrechner für die Planungspraxis. Vortrag auf der Public 2010 – Internationale Fachmesse für Stadtplanung und öffentliche Raumgestaltung, Forum Stadt- und Regionalplanung, 18.05.2010, Stuttgart.
  • Demografischer Wandel und Infrastrukturkosten. Vortrag auf der Fachtagung der LAG 21 und der KUA NRW „Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“, 04.05.2010, Herne.
  • Kosteneffiziente Siedlungsentwicklung in Zeiten des demografischen Wandels (zusammen mit Osterhage, Frank). Vortrag auf der Ringveranstaltung „Die alternde Gesellschaft – Herausforderungen und Chancen“ des Wissenschaftsforums Ruhr e.V., 15.03.2010, Bochum.
  • …auch an die Kosten denken! Das Projekt LEAN². Vortrag auf dem REFINA-Workshop der Vier-Länder-Arbeitsgruppe „Flächenmanagement und Flächenrecycling in Umbruchregionen, 24.11.2009, Dresden.
  • Wohnstandortentscheidungen in der polyzentrischen Stadtregion am Beispiel Bergisches Land (gemeinsam mit Osterhage, Frank). Vortrag auf dem Workshop des DFG-Netzwerks „Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne. Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten“, 20.11.2009, Berlin.
  • Kosten und Nutzen der Siedlungsentwicklung: Baugebiete auf dem Kostenprüfstand. Vortrag auf der Tagung der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Nordrhein-Westfalen e.V. „Allianz für die Fläche – NRW begrenzt den Flächenverbrauch“, 10.11.2009, Düsseldorf.
  • Die finanzielle Seite der Baulandentwicklung. Vortrag auf der Veranstaltung der Stadt Bergisch Gladbach „Wohnbaulandmanagement Bergisch Gladbach“, 07.10.2009, Gladbach.
  • Demographischer Wandel & Mobilisierung des Wohnstandortes. Vortrag auf der Konferenz der Niederösterreichischen Landesregierung „Ortsplanung miteinander 2009“, 24.09.2009, Sitzenberg-Reidling, Österreich.
  • Stadtumbau und Infrastruktursysteme in Nordrhein-Westfalen – Wege zur kosteneffizienten Anpassung des Bestandes (gemeinsam mit Rusche, Karsten; Tack, Achim). Vortrag auf dem Expertenworkshop des ILS und der Stadt Iserlohn, 26.08.2009, Iserlohn.
  • Fiskalische Auswirkungen der Baulandausweisung und Einbindung von Kostenbetrachtungen in kommunale Entscheidungsprozesse. Vortrag auf der REFINA-Themenwerkstatt „Mittendrin ist in!“, 23.06.2009, Cuxhaven.
  • Auf dem Weg zu mehr Kostentransparenz in der Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung? Neue Werkzeuge für die Planungspraxis. Vortrag auf der Tagung zum BMBF-Foresight-Prozess „Die Zukunft beginnt heute“, 22.06.2009, Bonn.
  • Infrastrukturanpassung durch Flächenmanagement in schrumpfenden Kommunen. Vortrag auf der Fachveranstaltung des Regionalrates Detmold „Flächenmanagement – sparsamer Flächenverbrauch“, 17.06.2009, Detmold.
  • Kosten-Nutzen-Betrachtung in der kommunalen Planung. Vortrag auf der REFINA-Zukunftswerkstatt „Mittendrin ist in!“, 16.05.2009, Hamburg.
  • Der demographische Wandel – Auswirkungen auf Bedarf und Kosten der Siedlungsflächenentwicklung. Vortrag auf der Veranstaltung der Stadt Haan „Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement in Haan“, 24.04.2009, Haan.
  • Infrastrukturkosten und Folgekosten von Siedlungserweiterungen. Vortrag auf dem Bürgermeister-Informationstag der Niederösterreichischen Landesregierung „Kosten und Nutzen der Siedlungsentwicklung“, 16.04.2009, St. Pölten, Österreich.
  • Finanzielle Wirkungen der Siedlungsentwicklung: Kommunale Einnahmeeffekte und Folgekosten durch die Entwicklung neuer Wohngebiete. Vortrag auf der Veranstaltung der Stadt Bergisch Gladbach „Kommunales Wohnbaulandmanagement: Praktische Erfahrungen und Finanzielle Wirkungen der Siedlungsentwicklung“, 26.03.2009, Bergisch Gladbach.
  • LEAN² – Fiskalische Bewertung von Bauflächen. Vortrag auf der Sitzung des Arbeitsstabes Liegenschaften der Stadt Bonn, 26.03.2009, Bonn.
  • Rechnergestützte Bewertungstools zur Darstellung der fiskalischen Auswirkungen lokaler Wohnsiedlungstätigkeit. Vortrag auf dem 3. REFINA-Statusseminar „Wege zum nachhaltigen Flächenmanagement“, 23.03.2009, Berlin.
  • Zwischen Suburbanisierung und Reurbanisierung: Wohnstandortentscheidungen und Wanderungsmotive von Familien. Vortrag im ILS-Kolloquium „Post-Suburbanisierung und die Renaissance der Innenstädte – neue Entwicklungen in der Stadtregion“, Teil IV, 11.02.2009, Dortmund.
  • Tendenzen des Demographischen Wandels – jenseits der Ballungsgebiete. Vortrag auf der Fachtagung des VdW Rheinland Westfalen und des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen „Kommunen und Wohnungswirtschaft – im Wettbewerb um Einwohner“, 04.02.2009, Gelsenkirchen.
  • Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen: Neue Wohngebiete auf dem Kostenprüfstand. Vortrag auf der Regionalkonferenz „Kommunale Siedlungsentwicklung“ des KPV Landesfachausschusses „Umwelt“, 21.01.2009, Büren.
  • LEANkom – Anforderungen und Erfahrungen aus der Praxis. Vortrag auf der LEAN²- Abschlusstagung „Lohnt sich Flächensparen? Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement“, 16.01.2009, Bonn.
  • Research of the basic conditions, instruments and objective criteria of the federal transport planning in North Rhine-Westphalia – Regulation of spatial development and travel demand (Module 2) – Vortrag vor der japanischen Delegation des Ministry of Land, Infrastructure and Transport (MLIT), 12.12.2008, Dortmund.
  • Familien als neue Urbaniten? (gemeinsam mit Frank Osterhage). ILS-Kolloquium: Wohnen in der (Innen-)Stadt – eine Renaissance, 10.12.2008, Dortmund.
  • Trends der Siedlungs- und Bevölkerungsentwicklung; Zukunftswerkstatt Porta Westfalica, 28.11.2008, Porta Westfalica.
  • LEAN² – Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement. Sitzung des REFINA-Begleitkreises, 21.11.2008, Berlin.
  • Demographische Entwicklung und Kosten der Siedlungsentwicklung, Zukunftswerkstatt Bergisch Gladbach, 12.11.2008, Bergisch Gladbach.
  • Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen: Neue Wohngebiete auf dem Kostenprüfstand. Regionalkonferenz des KPV-Landesfachausschusses „Umwelt“: Kommunale Siedlungsentwicklung, 10.11.2008, Oberhausen.
  • LEAN² – Wohngebiete auf dem Kostenprüfstand. Kongress des Kreises Steinfurt: Boden. Schatz 2008, 06.11.2008, Emsdetten.
  • Infrastrukturkosten und Siedlungserweiterung. Fachtagung der NÖ Landesregierung: Ortsplanung miteinander 2008, 02.10.2008, Sitzenberg-Reidling, Österreich.
  • Infrastrukturanpassung durch Flächenmanagement in schrumpfenden Kommunen. Projekttagung der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.: Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement, 24.09.2008, Schwerte.
  • Wohnsiedlungsentwicklung im regionalen Kontext – Nachhaltige Flächenentwicklung als Antwort auf die Herausforderungen des demographischen Wandels? Workshop Kommunales Flächenmanagement, 16.09.2008, Salzkotten.
  • Demographic Change and Migration in Urban Regions (gemeinsam mit Stefanie Föbker und Frank Osterhage). IGU–Conference: Spatial challenges of future demographic restructuring, 09.08.2008, Mannheim.
  • Wohnbaugebiete auf dem Kostenprüfstand. REFINA-NRW-Regionalkonferenz Flächen sparen und intelligent nutzen, 08.09.2008, Bochum.
  • Finanzielle Konsequenzen kommunaler Flächenpolitik (gemeinsam mit Frank Osterhage). Fachkongress des Städtetags Nordrhein-Westfalen: Nachhaltige Flächenpolitik in den Städten, 03.04.2008, Köln.
  • Does regional planning matter? Evidence from Germany and Switzerland (gemeinsam mit Pehlke, David). Vortrag im Rahmen des „4th Open Science Meetings of the Global Land Programme“, 25.04.2019, Bern, Schweiz.
  • Global Sustainable Municipality – Explorative Strategic Management Approach to Implement the SDGs. Vortrag auf der Dresden Nexus Conference 2017 „SDGs & NEXUS APPROACH: Monitoring and Implementation“ der UNU-FLORES, der Technischen Universität Dresden und dem Leibniz Institute for Ecological Urban and Regional Development, 17.05.2017, Dresden.
  • Regional Sustainability Strategies – The Link Between Strategic Targets and Operational Measures. Vortrag auf der RSA Conference 2016 „Building Bridges: Cities and Regions in a Transnational World“ der Regional Studies Association, 06.04.2016, Graz, Österreich.
  • Pendelkosten und Zweitwohnungsbedarfe – ein explorativer Ansatz für die Stadtforschung (gemeinsam mit Schulwitz, Martin). Vortrag auf dem Forschungskolloquium vom Institut für Raumplanung (IRPUD), 09.07.2015, Dortmund.
  • Ergebnisse der Online-Bürgerbefragung zur Mobilität. Vortrag auf der Fachtagung „Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna“, 27.05.2015, Kamen.
  • Kostenwahrheiten berufsbedingten Pendelns und die Folgen multilokaler Lebensführungen für die Stadtentwicklung (gemeinsam mit Schulwitz, Martin). Vortrag auf der Jahrestagung 2015 „Verkehr – Umwelt – sozialer Raum: Nachhaltige und soziale Verkehrsgestaltung“ des Arbeitskreises Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) an der Fachhochschule Erfurt, 12.03.2015, Erfurt.
  • Zukünftige Entwicklungen berufsbezogener Multilokalität. Folgenabschätzung und Handlungsempfehlungen. Vortrag auf der Jahrestagung des Jungen Forums der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 28.05.2014, Bonn.
  • Lifestyle-specific mobility preferences: integrating social and environmental determinants for walkability assessments of urban neighbourhoods. Vortrag auf der Konferenz „Urban Transitions 2018“, 26.11.2018, Sitges, Spanien.
  • Geomonitoring in der Stadtforschung. Vortrag auf der Tagung „Der digitale Plan“ des Geonetzwerk.Ruhr, 20.11.2018, Essen.
  • Visualisierung von Stadtentwicklung mit Geo-Monitoring. Vortrag auf der Jahrestagung „Statistische Woche“ der Deutschen Statistischen Gesellschaft und der Österreichischen Statistischen Gesellschaft, 11.09.2018, Linz, Österreich.
  • Datenmanagement (Big Data). Vortrag auf dem 6. FLL-Forschungsforum Landschaft „Landschaft 4.0 – Digitalisierung in Landschaftsarchitektur und GaLaBau“ am 22.02.2018, Essen.
  • Indikatoren zur Abbildung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in deutschen Stadtregionen (gemeinsam mit Rusche, Karsten; Gerten, Christian). Vortrag auf der Dezembertagung 2017 des Arbeitskreises „Städte und Regionen“ der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V. (DGD), 30.11.2017, Berlin.
  • Perspektiven der Daseinsvorsorge und Flächennutzung im ländlichen Raum: Erhebung, Qualifizierung und Inwertsetzung von Grundlagendaten im Vitalitätscheck 2.0, 8. Dresdner Flächennutzungssymposium, 11.05.2016, Dresden.
  • Die Konkretisierung von Landschaftszersiedelung in bundesdeutschen Regionalplänen: Stellenwert und Evaluierung, Dortmunder Konferenz „Raummuster 2016“, 23.02.2016, Dortmund.
  • Die resiliente Stadt, Tag der Planung, Hochschule Nürtingen-Geislingen, 27.11.2015, Nürtingen.
  • Konsequenzen des demografischen Wandels auf die Vitalität und Ressourceneffizienz von Ortskernen, Demografietage Rheinland-Pfalz, Fachhochschule Bingen, 03.11.2015, Bingen.
  • Wie zersiedelt ist noch nachhaltig? Erfassung und Bewertung urbaner Flächennutzungsdynamik im Widerstreit unterschiedlicher Nachhaltigkeitsziele, 6. Dresdner Flächennutzungssymposium, 12.06.2014, Dresden.
  • Ermittlung und Bewertung der „Autoabhängigkeit“ der Daseinsvorsoge in ländlichen und suburbanen Gebieten, Dortmunder Konferenz 2014, 14.02.2014, Dortmund.
  • Pattern indicators on urban form – quantifying settlement structures with regards to the resource efficiency of urban systems, Growing Compact Workshop, University of Venice, 26.09.2013, Venedig, Italien.
  • Vergleichende Analyse der ethnischen und generativen Segregation in München, Stuttgart und Köln, Statistische Woche 2014, 19.09.2013, Berlin.
  • Flächenverbrauch und Landschaftszersiedelung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?, 3. Dresdner Flächennutzungssymposium, 26.05.2011, Dresden.
  • Planungsrelevanz: Potenziale und Herausforderungen neuer Geodatenstrukturen, REAL CORP 011: Change for Stability, 19.05.2011, Essen.
  • Datengrundlagen zur Siedlungsentwicklung, Statistische Woche: Information greift Raum, 13.10.2010, München.
  • Analysing urbanisation: the role of remote sensing in multi-dimensional measurement concepts, PLUREL: Managing the Urban Rural Interface, 20.10.2010, Kopenhagen, Dänemark.
  • The riddled city – where demographic change adds to the woes of urban sprawl, REAL CORP 009: CITIES 3.0: Smart, Sustainable, Integrative, 23.04.2009, Barcelona, Spanien.
  • Germany’s post-war Suburbs: Perspectives of the aging Housing Stock, UPE8: Parallel Patterns of Urban Growth and Decline, 24.03.2009, Kaiserslautern.
  • Benchmarking Urban Development Indicators − Comparing Apples to Apples using GIS UDMS 09: Urban and Regional Data Management, 25.06.2009, Ljubljana, Slowenien.
  • Advanced land use modelling and land suitability ranking using GIS, Networks for Mobility, 25.09.2008, Stuttgart.
  • Ein Messkonzept zur Abbildung des „Urban Sprawl“ als Beitrag zur Weiterentwicklung der Raumbeobachtung, AGIT 2008, 03.07.2008, Salzburg, Österreich.
  • Urban sprawl in Europe: identifying the challenge, REAL CORP 008: Mobility Nodes as Innovation Hubs, 20.05.2008, Wien, Österreich.
  • Urban agriculture between cooperation, strategic support and ignorance. Supporting and hindering policies in Europe and their institutional settings. Vortrag im Rahmen des Novel Farm Congress 2019, 14.02.2019, Pordenone, Italien.
  • The FEW-meter Background. Vortrag im Rahmen des Resource Nexus Policy & Cluster Workshops, 27.11.2018, Brüssel, Belgien.
  • The FEW-meter: An integrative model to measure and improve urban agriculture, shifting it towards circular urban metabolism (Specht, Kathrin; Grard, Baptiste; gemeinsam mit Caputo, Silvio*; Cohen, Nevin*; Fox-Kämper, Runrid*; Goldstein, Benjamin*; Jean-Soro, Liliane*; Newell, Joshua*; Poniży, Lidia*). Vortrag im Rahmen der ESP Europe Regional Conference 2018 “Ecosystem services in a changing world: moving from theory to practice“, 16.10.2018, San Sebastian, Spanien.
  • Urban Gardening across Europe. Challenges and Lessons learned in four year of COST Action. Keynote-Vortrag auf dem Congress of the Swedisch Allotment Federation, 13.08.2017, Uppsala, Schweden.
  • Transformationen aus der Nische – Zivilgesellschaftliche Akteure in der nachhaltigen Stadtentwicklung. (gemeinsam mit Stark, Martin). Vortrag im Rahmen des Raumwissenschaftlichen Kolloquiums „Mehr Engagement – Mehr Nachhaltigkeit? Städtische Transformation und zivilgesellschaftliche Initiativen” des 5R-Netzwerkes, 09.02.2017, Hamburg.
  • Grüne Infrastruktur von Städten. Vortrag bei der Tagung „Stadtluft macht reich/arm. Städtische Reichtumsproduktion – öffentliche Armut – soziale Ungleichheiten“ des Nell-Breuning-Instituts, 23.09.2016, Frankfurt.
  • Urban Allotment Gardens in European Cities. Ein Erfahrungsbericht aus vier Jahren COST Action. Vortrag beim internationalen Kongress „Die Fachberatung der Zukunft im Hinblick auf Nachhaltigkeit und verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen“ des Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux, 20.08.2016, Wien.
  • Urbanes Gärtnern und gesellschaftlicher Wandel. Vortrag im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 − Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Vielfalt zählt“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig, 21.10.2015, Bonn.
  • Urban Gardening in European Cities and the Cultural Dimension of Green Space Governance (Lelong, Bettina; Sondermann, Martin, gemeinsam mit Fox-Kämper, Runrid*). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Urbanes Gärtnern und gesellschaftlicher Wandel. Vortrag auf einem Kolloquium der TU Berlin, 02.06.2015, Berlin.
  • The Role of Urban Gardening for European´s Ageing Societies. Vortrag auf der REAL CORP 2015, 06.05.2015, Gent, Belgien.
  • Urban Allotement Gardens in European Cities. Vortrag auf der 84. Sitzung des Arbeitskreises Stadtentwicklung des Städtetags NRW, 15.04.2015, Bocholt.
  • Urbanes Gärtnern – ein Konzept für mehr Lebensqualität in der Stadt? Vortrag im Rahmen der Frühjahrsakademie 2015 „Lebens(t)raum Stadt“ der Universität Ulm, 26.03.2015, Ulm.
  • The Integrative Role of Urban Gardening for a Sustainable City. Vortrag auf der Veranstaltung „The Cities of Tomorrow. The Challenges of Horizon 2020” des COST Office, 17.09.2014, Torino, Italien.
  • Urban Allotment Gardens in European Cities. Vortrag auf der Veranstaltung „Focus on Allotments“ der Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux & AVVN, 28.08.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Allotment Gardens in Germany. A National Report and Typology. Vortrag auf der Veranstaltung „Allotment Gardens in European Cities COST Action TU1201” der Laboratorio de Engenharia Civil – LNE, 21.03.2014, Lissabon, Portugal.
  • Towards a new understanding of Allotment Gardening. Vortrag auf der Veranstaltung „Allotment Gardens in European Cities COST Action TU1201” der Laboratorio de Engenharia Civil – LNEC, 20.03.2014, Lissabon, Portugal.
  • Urbanes Grün in der Stadtentwicklung – Vorstellung des Forschungsberichts 2013. Vortrag auf der Veranstaltung „Grüne Stadtentwicklung in Zeiten des Wandels … und knappen Haushalten“ der IPM und der Stiftung Grüne Stadt, 29.01.2014, Essen.
  • Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung (gemeinsam mit Sondermann, Martin*). Vortrag auf dem Fachdialog „Grün erleben in Oberhausen“ der Stadt Oberhausen, 06.03.2013. Oberhausen.
  • Zukunft von Ein- und Zweifamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre (gemeinsam mit Zakrzewski, Philipp). Vortrag auf der Suburbia der Universität HafenCity Hamburg, 18.01.2013, Hamburg.
  • Welche Anforderungen und Wünsche bestehen auf der Nachfrageseite? Ergebnisse der Studie „Wohnen im Alter 60+“ für Dortmund. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Kommunales Wohnkonzept Dortmund – „Wohnen im Alter“ der Stadt Dortmund, 30.10.2012, Dortmund.
  • Städtebauliche Qualifizierung und nachhaltige Entwicklung von Ein- und Zweifamilienhausgebieten der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag im Rahmen der Difu-Fortbildungsveranstaltung „Alternde Einfamilienhausgebiete – Herausforderungen und Perspektiven“ des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), 24.09.2012, Berlin.
  • Zukunft des Einfamilienhausbestands der 1950er bis 1970er Jahre. Vortrag im Rahmen der Sitzung des Netzwerkes ZukunftBauenNRW der Ingenieurskammer Bau NRW, 19.09.2012, Düsseldorf.
  • Vorstellung der Dortmunder Umfrageergebnisse „Beyond Boundaries“. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Stadtentwicklungsprozess Essen – Perspektive 2015+“ der Stadt Essen, 10.09.2012, Essen.
  • Urbane Landwirtschaft und Urbaner Gartenbau: Zwei Begriffe, viele Facetten. Zwischen Visionen und kommunaler Praxis. Vortrag auf dem IFPRA Europe Congress 2012 „Beyond Boundaries“ des IFPRA Europe, 05.09.2012, Basel, Schweiz.
  • Fernsehinterview zum Thema Wohnen im Alter. Ausgestrahlt am 20.06.2012, WDR, Lokalzeit aus Dortmund.
  • Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung – Strategie, Projekte, Instrumente. Vortrag auf dem deutsch-niederländischen Expertenworkshop „Grüne Stadt 2020 – Herausforderungen für die europäische Stadt“ des Niederländischen Konsulats, dem MWEBWV NRW und NRW.International, 17.04.2012, Venlo, Niederlande.
  • Urbanes Grün in der Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Netzwerk Zukunft Bauen NRW der Energieagentur.NRW, 01.02.2012, Düsseldorf.
  • Klimaschutz als Aufgabenfeld in Architektur und Stadtplanung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Berufsfelder: Klimawandel – Fit für die Zukunft?“ Lehrstuhls für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen, 17.01.2012, Aachen.
  • Klimaschutz als Handlungsfeld in der Stadtplanung. Vortrag im Rahmen des Werkstadtgesprächs „Klimaschutz ins BauGB“ der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, 19.05.2011, Köln.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadt- und Quartiersentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung City 2020+ „Demographische und klimatische Herausforderungen in der Stadt“ des HumTec an der RWTH Aachen, 09.05.2011, Aachen.
  • Qualifizierungsstrategien für Einfamilienhausbestände der 1950er bis 1970er. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Der demographische Wandel und seine Auswirkungen auf die Stadtentwicklung“ der GIU mbH Saarbrücken, 30.03.2011, Saarbrücken.
  • Klimaschutz als Baustein in der Stadt- und Quartiersentwicklung. Vortrag im Rahmen des städtebaulichen Kolloquiums „Stadt+Klima“ der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, 07.12.2010, Dortmund.
  • Klimaschutz in der Stadtplanung. Handlungsebenen der Stadtplanung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung der Stadt Aachen „Klimaschutz in der Stadtplanung“, 29.10.2010, Aachen.
  • Anpassung von Wohnsiedlungen der Nachkriegszeit an neue Wohnbedürfnisse am Beispiel Nordrhein-Westfalen. Vortrag im Rahmen der Fachveranstaltung „Wohnen – wie weiter?“ des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung, 24.06.2010, Dresden.
  • Zukunftsvisionen für die Städte in Deutschland bis 2050. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Intelligente Energieversorgung der Zukunft – Smart Energy“ des dbew, 05.05.2010, Berlin.
  • Klimabelange in der integrierten Stadtentwicklung. Vortrag auf der 15. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW „Klimaschutz und Klimaanpassung. Herausforderungen – Strategien – Beispiele für Stadt und Region“, 05.03.2010, Wuppertal.
  • Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in der integrierten Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen der Reihe „Planerkonferenz des Kreises Euskirchen“, 22.02.2010, Euskirchen.
  • Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in der Stadtentwicklung. Ein Handlungsleitfaden für Planerinnen und Planer. Vortrag im Rahmen des Plenums des Netzwerks „Zukunft Bauen NRW“, 20.01.2010, Düsseldorf.
  • Maßnahmenpakete und Ansatzpunkte in der Stadtentwicklung. Vortrag auf der Veranstaltung „Klimaschutz in der integrierten Stadtentwicklung – Eine Zwischenbilanz“, 15.12.2009, Düsseldorf.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadtentwicklung. Auf dem Weg zu einem Leitfaden. Vortrag auf einem Workshop im MBV, 05.06.2009, Düsseldorf.
  • Nachhaltigkeit von Investitionsentscheidungen in der Wohnungswirtschaft. Ergebnisse einer empirischen Befragung. Vortrag im Rahmen des Plenum Netzwerk Zukunft Bauen NRW, 19.05.2009, Wuppertal.
  • Methodenkompetenz und Nachhaltigkeit – Ergebnisse einer Befragung der Wohnungswirtschaft. Vortrag beim ILS-Symposium „Zukunft der Wohnungsbestände – neue Qualifikationen für Planung und Beratung“, 03.12.2008, Schloss Dyck.
  • Nachhaltigkeit von Investitionsentscheidungen – qualitative Ergebnisse einer Studie des ILS. Vortrag beim ILS-Workshop, 11.09.2008, Dortmund.
  • Transformationen stadtregionaler Mobilitätssysteme: Chancen und Risiken neuer Mobilitätskonzepte für die Raum‐ und Verkehrsentwicklung (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk; Lieven, Ann-Kathrin*; Waßmuth, Volker*). Vortrag im Rahmen des 11. Wissenschaftsforums Mobilität, 23.05.2019, Dortmund.
  • Das Bevölkerungsmodell. Die räumliche Verteilung der Bevölkerung für den digitalen Daseinsvorsorgeatlas (Welsch, Janina; gemeinsam mit Garde, Jan*). Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Regionen Göttingen und Hannover), 26.02.2019, Göttingen.
  • Zukunft der Mobilität in der Region Köln/Bonn. Wie wichtig das eigene Auto zukünftig noch ist und welche Rolle neue Mobilitätsangebote spielen werden. Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Region Köln), 06.02.2019, Köln.
  • Das Bevölkerungsmodell. Die räumliche Verteilung der Bevölkerung für den digitalen Daseinsvorsorgeatlas (Welsch, Janina; gemeinsam mit Garde, Jan*). Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Region Köln), 06.02.2019, Köln.
  • Garde, Jan (2019): Zukunft der Mobilität in der Region Köln/Bonn. Wie wichtig das eigene Auto zukünftig noch ist und welche Rolle neue Mobilitätsangebote spielen werden. Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“, 06.02.2019, Köln.
  • Auswirkungen der Energiewende auf zukünftige Mobilitätssysteme. Eine szenariobasierte Potenzialanalyse am Beispiel der Region Köln/Bonn. Vortrag im Rahmen des LVE-Doktorandenkolloquiums „Postfossile Mobilität – Keine Energiewende ohne Verkehrswende?“ des Leibniz-Forschungsverbunds Energiewende, 21.03.2017, Dortmund.
  • The Impact of Accessibility in Rural Areas – Developing and Evaluating an Instrument to Estimate the Effects of Location Development of Social Infrastructure and Public Transport (gemeinsam mit: Friedrich, Markus*; Siedentop, Stefan*; Wittowsky, Dirk*; Rönsch, Stefanie*). Vortrag auf der European Transport Conference der AET – Association for European Transport, 06.10.2016, Barcelona, Spanien.
  • Mobilstationen – Umsteigeorte für eine multimodale Mobilität. Vortrag beim Expertenworkshop Smart City Graz: Workshop Mobilität, 27.10.2014, Graz, Österreich.
  • Mobilstationen – Bausteine für eine zukunftsfähige Mobilität in der Stadt. Vortrag auf der REAL CORP 2014 „Smart Cities“, 22.05.2014, Wien, Österreich.
  • Urbane Mobilität der Zukunft – Neue Chancen für die Stadt. Vortrag beim 5. Wissenschaftsforum Mobilität, 18.06.2013, Duisburg.
  • Urbane Mobilität der Zukunft ‒ wie Nutzerpräferenzen, Siedlungsstrukturen und gesellschaftlicher Wandel neue Stadtbilder prägen (gemeinsam mit Hendrik Jansen). Vortrag auf dem ARL Kongress 2013 „Urbane Stadtlandschaften“, 7. 06.2013, Hamburg.
  • Tactical Urbanism, the impact of art going public in Hanoi. Vortrag auf der 5th International Conference on Vietnamese Studies, 16.12.2016, Hanoi, Vietnam.
  • Life as Art: Emerging new youth networks in Hanoi and the Tree Hug Movement. Vortrag auf der 8th EuroSeas Conference, 12.08.2015, Wien, Österreich.
  • The use of public space by youth in Hanoi. Vortrag im Rahmen des Workshops des Ministry of Construction Vietnam „Creating Youth–friendly Public Spaces in Hanoi“, 16.06.2015, Hanoi, Vietnam.
  • Making sense of place in people-driven urban regeneration in a post-reform society: A case study of the Cathedral Area in Hanoi. Vortrag auf der Konferenz Placemaking/Taking Place in Asian Cities des Institutes for East Asian Studies, Sungkonghoe University, 30.05.2015, Seoul, Korea.
  • GIS to monitor and manage the cultural heritage for the UNESCO listed sites in Hue. Vortrag im Rahmen eines Workshops im Hue Monuments Conservation Center, 10.6.2014, Hue, Vietnam.
  • Trends in New Urban Areas is Hanoi: Ciputra. Vortrag im Vietnam Institute of Architecture and Planning des Ministry of Construction, 18.04.2013, Hanoi, Vietnam.
  • Rethinking the role of traditional markets in modern cities. Vortrag im Rahmen des Seminars „Models of Organizing and Managing Traditional Markets in Vietnamese cities“ des Vietnamese Ministry of Industry and Trade, 20.06.2012, Hanoi, Vietnam.
  • Changes in public space management in cities. Vortrag im Rahmen des Seminars „Management of Public Space“, organisiert von der Hanoi University of Public Administration, 04.05.2012, Hanoi, Vietnam.
  • Urban transition & food environment in Hanoi. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung “The 3rd Engaging with Vietnam: An Interdisciplinary Dialogue“, an der Vietnam National University organisiert von der University of Social Sciences and Humanities, Vietnam National University (VNU) und der Monsh University Australia, 04.12.2011, Hanoi, Vietnam.
  • Eleven principles for creating and maintaining great public spaces – Vietnamese public space development. Vortrag im Rahmen der Konferenz “Creating and maintaining great Public Spaces in Vietnamese cities“ des Ministry of Construction of Vietnam und der HealthBridge foundation of Canada, 26.10.2011, Hanoi, Vietnam.
  • Seven arguments why public fresh market support livable cities. Vortrag im Rahmen des Hanoi Public City Forums: Public markets in the Corporate City organisiert von der HealthBridge foundation of Canada, Tru¬ng tâm Hỗ trợ và Phát triển Cộng đồng Lạc Việt [Center for Support and Development of Vietnam Lac Community], dem Globalization Research Center (GRC) der University of Hawaii-Manoa, Honolulu USA, 17.03.2011, Hanoi, Vietnam.
  • Walking in Hanoi, perspectives of communities. Vortrag im Rahmen des Seminars „Walkability in large Vietnamese cities and international experiences“ des Ministry of Construction and HealthBridge Foundation of Canada, 10.12.2010, Hanoi, Vietnam.
  • Walkability in neighborhoods in Hanoi. Vortrag im Rahmen des „Green Days Workshops“ des Centers for Climate Change Vietnam & Action for the City, 25.09.2010, Hanoi, Vietnam.
  • Liveability from a public health perspective. Vortrag im Rahmen der Konferenz Hanoi millennium: city past and future, 11.10.2010, Hanoi, Vietnam.
  • Self-Organization & Planning and Design. Vortrag im Rahmen des Workshops „Green Engines: Productive landscapes for self–sustainable cities“ an der University of Architecture Barcelona, 16.07.2010, Barcelona, Spain.
  • Vietnamese urbanism: Hanoi as a self–organizing city. Vortrag auf der Konferenz „Celebration of 60 Years Vietnamese Architectural Association“, 23.04.2008, Hanoi, Vietnam.
  • The New Vietnamese City. Presented at the “International Forum on Urbanism“, at the Tsinghua University Beijing, China, organisiert von der University of Delft, der Tsinghua University Beijing, NTU Taipei und des Berlage Institute Rotterdam, 19.10.2006, Beijing, China.
  • Who will build the Vietnamese City in the 21st century? Vortrag im Rahmen der Association of European Schools of Planning (AESOP) Conference an der University of Volos, 11.07.2002, Volos, Greece.
  • Globalisation and Tradition in Land and Housing in Hanoi. Vortrag im Rahmen der European Network Housing Research (ENHR) Conference “Housing Cultures – Convergence and Diversity“ an der University of Vienna Austria, 02.07.2002.
  • The Image of a Dreamhouse in Vietnam: Globalisation and changing Urban Life in Hanoi. Vortrag im Rahen des “World Planning School Congress“ an der Tongji University, 20.07.2001, Shanghai.
  • Indikatoren zur Abbildung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in deutschen Stadtregionen (gemeinsam mit Fina, Stefan; Rusche, Karsten). Vortrag auf der Dezembertagung 2017 des Arbeitskreises „Städte und Regionen“ der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V. (DGD), 30.11.2017, Berlin.
  • Projekt-Check – Vorprüfung von Flächennutzung. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der AG Nord-West im Verband Deutscher Städtestatistiker (VDSt), 14.12.2018, Osnabrück.
  • Transformations of Corporate Mobility Profiles: Transport-related effects of travel demand management (gemeinsam mit Stiewe, Mechtild*). Vortrag auf dem Annual Meeting 2019 der American Association of Geographers (AAG), 06.04.2019, Washington, USA.
  • Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels (gemeinsam mit Altenburg, Sven; Esser, Kurt). Vortrag im Rahmen des FachForums Logistik in Ballungsräumen, 08.08.2018, Herne.
  • End of “Feeling the Car“. Altered Emotions Towards More Multimodality? Vortrag auf der 15th International Conference on Travel Behavior Research (IATBR 2018), 18.07.2018, Santa Barbara, USA.
  • Fluch oder Segen – wie der Online-Handel den Verkehr und unsere Städte verändert (Wittowsky, Dirk; gemeinsam mit Groth, Sören*; van der Vlugt, Anna-Lena*). Vortrag im Rahmen des 10. Wissenschaftsforums Mobilität 2018 „Mobility in Times of Change – Past, Present, Future“, 07.06.2018, Duisburg.
  • How “Digital Natives“ Move: ICT and Mobility Behaviour of Young People (gemeinsam mit Konrad, Kathrin*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der MOVE Final Conference & Pre-Conference, 09.03.2018, Luxemburg, Luxemburg.
  • Kunst des Gehens – Taktiken im Ort des Automobils (gemeinsam mit Pohl, Lucas; Hebsaker, Jakob). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2017, Tübingen.
  • Multimodal Mismatch – Social Polarization of New Mobility Trends. Vortrag auf dem AAG Annual Meeting 2017 der American Association of Geographers (AAG), 05.04.2017, Boston, USA.
  • Nach dem Auto Multimodalität? – Materielle und mentale Multioptionalität als individuelle Voraussetzungen für multimodales Verhalten. Verteidigung der Dissertation am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, 07.12.2016.
  • Nach dem Auto Multimodalität? Materielle und mentale Multioptionalität als individuelle Voraussetzungsdimensionen für multimodales Verhalten. Vortrag im Rahmen des Doktoranden-Kolloquiums zur Mobilitätsforschung vom InnoZ (Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel), 20.10.2016, Berlin.
  • Multimodal Divide – Zum sozialen Ungleichgewicht bei der (potentiellen) Ausübung von multimodalem Verhalten. Vortrag auf dem Doktoranden-Kolloquium des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund, 06.09.2016, Dortmund.
  • Multioptionalität als individuelle Voraussetzung für multimodales Verhalten. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 04.10.2015, Berlin.
  • Multioptionalität für Alle? Zur (Re-)Produktion von Mobilitätsarmut im Rahmen von Nutzen-statt-Besitzen-Konzepten. Inputvortrag bei den Jusos Frankfurt, 17.06.2015 Frankfurt am Main.
  • Individual Preconditions for Multimodal Behaviour. Gastvortrag am Institute for Transport Studies (ITS) 09/2014, Leeds, Groß Britannien.
  • Multimodality as a post-fossil part of urban mobility? Vortrag bei der 42nd European Transport Conference, 30.09.2014, Frankfurt am Main.
  • „postoilmobility.of“. Vortrag bei der 4. Jahrestagung von PEGASUS – Nachwuchsnetzwerk für Mobilitäts- und Verkehrsforschung, 12.10.2013, Frankfurt am Main.
  • Home-Based Self-Employment and the Gender Egalitarian (Dis)Equilibrium (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem 57th ERSA Congress „Social Progress for Resilient Regions” der European Regional Science Association, 30.08.2017, Groningen, Niederlande.
  • Erfolgreich auf dem Wohnungsmarkt ankommen – Die Rolle von Arrival Spaces für sozialräumliche Integration. Vortrag auf der Jahrestagung „Statistische Woche“ der Deutschen Statistischen Gesellschaft und der Österreichischen Statistischen Gesellschaft, 11.09.2018, Linz, Österreich.
  • Resource access in deprived urban neighbourhoods: The immediate surroundings as platform for intergroup contacts (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf der 15th IMISCOE Annual Conference “Europe, Migrations and Mediterranean: Human Mobilities and Intercultural Challenges”, 02.07.2018, Barcelona, Spanien.
  • Soziale Netze in benachteiligten Quartieren: Die unmittelbare Nachbarschaft als Plattform für gruppenübergreifende Kontakte und Ressourcentransfer. Vortrag beim Humangeographischen Kolloquium „Städtische Migrationsgesellschaften“ des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück, 20.06.2018, Osnabrück.
  • Die Mischung macht’s: Begegnungen und Interaktionen in heterogenen Stadtquartieren (gemeinsam mit Farwick, Andreas). Session auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • Resource Transfer in Diverse Urban Neighbourhoods: The Immediate Living Environment as Platform for Social Interactions? (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel) Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • Migrants´ Access to Local Housing Markets: Past Experiences, New Challenges (gemeinsam mit Barwick, Christine). Session auf der 14th IMISCOE Annual Conference 2017 „Migration, Diversity and the City“, 29.06.2017, Rotterdam, Niederlande.
  • The Housing Allocation System in Germany: Bureaucrats as `Gatekeepers´ of the Rental Housing Market? (gemeinsam mit Barwick, Christine). Vortrag auf der 14th IMISCOE Annual Conference 2017 „Migration, Diversity and the City“, 29.06.2017, Rotterdam, Niederlande.
  • “There is no interest in contact and we cannot enforce it”: Child-Related Infrastructure in Diverse Urban Neighbourhoods as Facilitator for Inter-Group Resource Transfer? (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel) Vortrag auf der 14th IMISCOE Annual Conference 2017 „Migration, Diversity and Cities“, 29.06.2017, Rotterdam, Niederlande.
  • “Birds of a Feather Flock Together?“ – Soziale Netzwerke und räumliche Verankerung von Mittelschichtsfamilien in gemischten, innerstädtischen Quartieren (gemeinsam mit Beißwenger, Sabine). Vortrag auf der Frühjahrstagung der Sektion “Soziologische Netzwerkforschung” der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 24.03.2017, Bochum.
  • Integration und Migration im urbanen Raum. Vortrag im Rahmen der Podiumsdiskussion des NRW-Dialogforums, 04.11.2016, Düsseldorf.
  • Soziale Mischung – Durchlässigkeit und soziale Interaktionen in Quartieren. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadtentwicklungsforschung: konkret „Sozialer Zusammenhalt in der Stadt – Orte der Begegnung in gemischten Quartieren“, 02.11.2016, Düsseldorf.
  • Dezentral und integriert? – Aspekte gelingender Integration im Quartier (gemeinsam mit Dymarz, Maike). Vortrag im Rahmen des 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Geschlossene Gesellschaften“, 30.09.2016, Bamberg.
  • Sachbearbeiter als „Gatekeeper“ des Wohnungsmarktes? Erfahrungen aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Vortrag im Rahmen eines Fachgesprächs „Wohnen in Berlin: offen für alle! Interventionsmöglichkeiten gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt“ der LADS – Landestelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung, 26.09.2016, Berlin.
  • „There is No Interest in Contact and we Cannot Enforce it“ – Child-Related Infrastructure in Diverse Urban Neighbourhoods as Facilitator for Inter-Group Resource Transfer? Vortrag auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG), 01.04.2016, San Francisco, USA.
  • Integration von Zugewanderten in kleinen Städten und Landkreisen: Potenziale und Herausforderungen. Vortrag auf der Veranstaltung „Schrumpfen wir noch oder wachsen wir schon?“ – Regionaler Salon der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Kooperation mit der Wohnungswirtschaft Ostwestfalen-Lippe, 18.01.2016, Bielefeld.
  • Permeability in Mixed Neighbourhoods in Germany – Boundaries and Boundary Crossing of Middle Class Households. Vortrag auf dem 7. German-Israeli Frontiers of Humanities Symposium (GISFOH) der Alexander von Humboldt-Stiftung in Kooperation mit der Israelischen Akademie der Wissenschaften (IASH), 12.10.2015, Jerusalem, Israel.
  • Belegungsmanagement in Deutschland und den Niederlanden – Sachbearbeiter als ´gatekeeper´ des Mietwohnungsmarktes? Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2015, Berlin.
  • Migrant Communities in Germany – Challenges of Integration and Social Cohesion. Vortrag im Rahmen des Seminars „Comparative Politics” des Department of Civics and Politics der University of Mumbai, 23.07.2015, Mumbai, Indien.
  • Seeking Urbanity or Seeking Diversity? Middle-class Family Households in a Mixed Neighbourhood in Germany. Vortrag auf dem Urban Debates Seminar der Faculty of Urban Geography, 20.11.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Access of Ethnic Minorities to the Housing Market: Housing Allocation Systems and the Scope for Discretion in Germany and the Netherlands. Vortrag auf dem Urban Debates Seminar des Department of Geography, 14.11.2014, Amsterdam, Niederlande.
  • Middle Class Households in Mixed Neighbourhoods – Boundaries and Boundary Crossing in Inner-city Neighbourhoods in Germany. Vortrag auf der RGS-IBG Annual International Conference 2014, 27.08.2014, London, Großbritannien.
  • Türkeistämmige Eigentümer in Migrantenvierteln – Soziale und räumliche Mobilität der zweiten Generation. Vortrag auf der Abschlusspräsentation der Stadt Duisburg, 19.08.2014, Duisburg.
  • You feel at home where you take root – Neighbourhood choice and belonging of Turkish middle-class households. Vortrag auf der ENHR Conference 2014: Beyond Globalisation, 02.07.2014, Edinburgh, Großbritannien.
  • Bridging-back to migrant neighbourhoods: The resource transfer of out-migrating Turkish middle-class households (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag auf dem Seminar „Living in Enclave Cities“ der Utrecht University, University of Oxford, City University of Hong Kong. 21.03.- 22.03.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Entrepreneurship and Residential Location – Decision-making Processes of Turkish Entrepreneurs in Urban Spaces in Germany (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag im Rahmen des Seminars „Understanding connections between entrepreneurship, home and neighbourhoods‟ der University of St Andrews; University of Glasgow; CEEDR, Middlesex University and Delft University of Technology, 24.01.2014, Glasgow, Großbritannien.
  • Perspektiven kommunaler Integrationspolitik. Vortrag auf der Integrationskonferenz Herne der Stadtverwaltung Herne, 21.11.2013, Herne.
  • Von der Integration hin zum Diversity Management. Vortrag bei der Planungswerkstatt des Quartiersmanagement Spandauer Neustadt, 19.10.2013, Berlin.
  • Das Quartier als Territorium heterogener Netzwerke und lokaler Ressourcentransfers? Vortrag auf dem 58. Geographentag der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 06.10.2013, Passau.
  • The neighbourhood as space of enhanced resource transfer? – Boundary making and bridging in gentrifying neighbourhoods: Turkish out-movers and their linkages back to the old neighbourhood. Vortrag auf dem RC 21 der International Sociological Association, 30.08. 2013, Berlin.
  • Should I stay or should I go? Turkish homeowners in low-income neighbourhoods. Vortrag auf dem ENHR-Kongress, 21.06.2013, Tarragona, Spanien.
  • Innerstädtische Standortentscheidungen türkeistämmiger Eigentümer. Vortrag auf dem Wohnungs- und Immobilienwirtschaftlichen Seminar der Universität Mannheim, Lehrstuhl für VWL, Wirtschaftsgeographie, 18.04.2013, Mannheim.
  • Organisation von und Input für Expertenworkshop zu “Resource-transfer between households: Bridging and boundary making of middle-class households”, 29 August 2013, Berlin.
  • Permeability of Low Income Neighbourhoods. Vortrag auf dem 26. AESOP Annual Congress der Middle East Technical University, 13.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Spannungsfelder innerstädtischer Standortentscheidungen. Vortrag auf dem Jahrestreffen des AKs Quartiersforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 22.10.2011, Mannheim.
  • Segregierte Gebiete aus der Perspektive türkeistämmiger Wohneigentümer. Vortrag vor der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, 18.10.2011, Hamburg.
  • Wohnstandortentscheidungen türkeistämmiger Eigentümer im Kontext ethnischer Segregation. Vortrag vor der Stabsstelle für Wahlen, Europaangelegenheiten und Informationslogistik der Stadt Duisburg, 14.09.2011, Duisburg.
  • Radiobeitrag zum Thema Integration durch Wohneigentum. Deutschlandfunk, Sendung Länderzeit. Ausgestrahlt am 17.08.2011.
  • Stay or Leave? Turkish Home Owners in Segregated Neighbourhoods in Germany. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Mixité: an urban and housing issue?“ des European Network for Housing Research, 08.08.2011, Toulouse, Frankreich.
  • Die Vielfalt sozialer und kultureller Identitäten. Vortrag auf dem Städtebaulichen Kolloquium „Mosaik RUHR“ der TU Dortmund, 03.05.2011, Dortmund.
  • Migranten-Milieus in der ILS-Forschung. Vortrag auf dem Anwendertreffen der microm-Daten der Micromarketing-Systeme und Consult GmbH, 18.03.2011, Neuss.
  • Integration und Wohnen in Hessen. Vortrag im Rahmen der Sitzung der Enquetekommission „Migration und Integration“ des Hessischen Landtags, 25.02.2011, Wiesbaden.
  • Podiumsdiskussion bei der Fachtagung „Integration 2020. Ziele und Perspektiven“ des Kreises Offenbach, 23.11.2010, Dietzenbach.
  • Vereine und Initiativen als Motoren der Integration im ländlichen Raum? Vortrag im Rahmen der AG Migration/Integration des BBE, 12.11.2010, Köln.
  • Modelle der Partizipation an stadtteilbezogenen Integrationsstrategien. Vortrag auf dem Expertenworkshop „Integration und Stadtteilpolitik“ im Rahmen des ExWoSt-Projektes „Integration und Stadtteilpolitik“, 10.11.2010, Berlin.
  • Immobilienerwerb und Standortentscheidung Türkeistämmiger. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises „Räumliche Auswirkungen internationaler Migration“ der ARL, 08.10.2010, Mannheim.
  • Wohnstandortentscheidungen türkeistämmiger Eigentümer im Kontext ethnischer Segregation. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreis Geographische Migrationsforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 30.09.2010, Bochum.
  • Sinus-Migrantenmilieus in Duisburg. Strukturen und Muster im städtischen Raum. Vortrag beim Amt für Statistik, Stadtforschung und Europaangelegenheiten der Stadt Duisburg, 09.09.2010, Duisburg.
  • Turkish Homeowners in German Cities: Social Heterogeneity and Stabilisation in Ethnically Segregated Neighbourhoods? Vortrag auf der ENHR Konferenz, 04.07.2010, Istanbul, Türkei.
  • “Housing Preferences and Residential Mobility of Turkish Migrants”. Vortrag auf der Konferenz des European Network for Housing Research (ENHR) in Prag, 30.06.2009, Prag.
  • “Soziale und räumliche Mobilität von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte – Wohnstandortverhalten von türkischen Migranten in ethnisch-sozial segregierten Stadtteilen“, bei der Konferenz „Leeres Land und bunte Stadt“, organisiert vom IÖR, 08.05.2009, Berlin.
  • „Interkulturelle Stadtplanung und Planungsbeteiligung“ bei der Stadtverwaltung München im Rahmen der strategischen Begleitung der Referate bei der Umsetzung des Integrationskonzeptes der Landeshauptstadt München, 23.04.2009, München.
  • „Erfahrungen zur Planungsbeteiligung von Migranten“ an der Hafencity Universität Hamburg (HCU), FB Stadtplanung, 15.04.2009, Hamburg.
  • „Wohnstandortverhalten türkeistämmiger Migranten in NRW – Funktionen segregierter Gebiete“, Vortrag im Rahmen des ILS Kolloquiums Migration und Stadt, 23.04.2008, Dortmund.
  • Hans, Moritz; Schulwitz, Martin (2015): Infrastrukturen im demografischen Wandel. Aktuelle Befunde aus der Stadtforschung. Gespräche und Impulsvorträge im Rahmen des Politikberatungsformats „Leibniz im Landtag“, 03.09.2015, Düsseldorf.
  • Teilhabe durch Freiflächenentwicklung in Ankunftsquartieren? Vortrag auf der Vernetzungskonferenz Zukunftsstadt, 13.12.2017, Frankfurt am Main.
  • „Hauptamt schafft die Basis – Ehrenamt schafft Integration.‟ Zur Rolle des zivilgesellschaftlichen Engagements für die sozial-räumliche Integration (gemeinsam mit Wallraff, Mona). Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie in der DGS, 07.10.2017, Dortmund.
  • Gelingende Integration vor Ort. Impulsvortrag auf der 3. Integrationskonferenz Kreis Höxter: „Erfolgreiche Integration der Geflüchteten gemeinsam gestalten!‟, 01.02.2017, Brakel.
  • EU Eastern Enlargement and Urban Population Growth – Did German, Polish and Czech Border Towns Benefit? Vortrag auf der EURA Conference im Rahmen der Session „Cities locked in Europeanisation“ der European Urban Research Association, 23.07.2017, Warschau, Polen.
  • Heterogenous Border Population Effects of Eastern EU enlargement – Insights from a Panel of German, Polish, and Czech Towns. Vortrag im Rahmen des „6th Regional Economics Workshop“ des Ifo-Instituts Dresden, 16.09.2016, Dresden.
  • Does Administrative Status Matter for Urban Growth? Evidence from Present and Former County Capitals in East Germany. Vortrag auf dem ERSA Congress „Cities & Regions: Smart, Sustainable, Inclusive?“ der European Regional Science Association, 26.08.2016, Wien, Österreich.
  • Does Administrative Status Matter for Urban Growth? Evidence from Present and Former County Capitals in East Germany. Vortrag im Rahmen des „6th Halle Forum on Urban Economic Growth“ des Leibniz Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH), 8.04.2016, Halle, Saale.
  • Does Administrative Status Matter? The Impact of Relocated Public Functions on Changes in the East German Urban Hierarchy. Vortrag auf der EURA Conference im Rahmen der Session „Explaining changes of urban hierarchies“ der European Urban Research Association, 19.09.2015, Sibiu, Rumänien.
Hendrik Jansen arbeitet seit Februar 2018 bei der Wohnungsbaugesellschaft Berlin Mitte (WBM) im Team der Projektentwicklung.

  • Retrofitting Business-Suburbia – Opportunities and Challenges in the (Re)development of Suburban Business Locations. Vortrag auf der AESOP Young Academics Conference 2017 – Planning and Entrepreneurship der TU München, 12.04.2017, München.
  • Umbau von Dienstleistungsstandorten – Auf dem Weg zu lebenswerten Quartieren? Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadtentwicklungsforschung: konkret „Von der Bürostadt zum integrierten Stadtteil – Visionen, Projekte, Zukunftschancen“ des ILS − Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 08.06.2016, Düsseldorf.
  • Neue Mobilität für die Stadt der Zukunft – vernetzt – vielfältig – zielgruppenspezifisch. Vortrag auf der „Urban Mobility Konferenz 2016“ der Mobilitäts-Akademie, 13.04.2016, Leipzig.
  • Neue Perspektiven für Büroparks und Gewerbegebiete. Vortrag auf der „SÜDCAMPUS Business Lounge“ der Standortinitiative Südcampus, 08.03.2016, Bad Homburg.
  • Urbane Mobilität der Zukunft ‒ wie Nutzerpräferenzen, Siedlungsstrukturen und gesellschaftlicher Wandel neue Stadtbilder prägen (gemeinsam mit Jan Garde). Vortrag auf dem ARL Kongress 2013 „Urbane Stadtlandschaften“, 7. Juni 2013, Hamburg.
  • Neue Mobilität für die Stadt der Zukunft. Vortrag auf der Urban Tec Messe 2012, 24. Oktober 2012, Köln.
  • Banksy und Biomarkt: Sichtbarkeiten der Gentrifizierung in London und Brüssel (gemeinsam mit Oppermann, Matthias), Tagung Visuelle Geographien V: Sehen Denken Vermitteln, 27.11.2015, Goethe-Universität Frankfurt.
Stefan Kaup ist seit September 2017 als Solution Engineer bei Esri Deutschland tätig.

  • Measuring Small Scale At-Risk-of-Poverty in Germany. Vortrag auf der REAL CORP 2015, 06.05.2015, Gent, Belgien.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Results from an ESPON project (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf dem SPRING Kolloquium der TU Dortmund, 05.12.2014, Dortmund.
  • Spatial patterns of poverty in Europe. Findings from TiPSE. Vortrag auf der 7th Summer Conference in Regional Science der Gesellschaft für Regionalforschung, 27.06.2014, Marburg.
  • Raster – die Zukunft der Regionalstatistik? Vortrag auf dem Rasterdatenworkshop des Verbands deutscher Städtestatistiker (VdSt), 25.02.2014, Stuttgart.
  • VGI in der Stadt- und Raumbeobachtung. Vortrag auf der deutschsprachigen GIS-Konferenz „GIS Talk“ von ESRI Deutschland, 23.05.2012, München.
  • Utilizing VGI in Urban Monitoring Systems. Vortrag auf dem AAG Annual Meeting 2012, 24.02.2012, New York, USA.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life (als Co-Autor zusammen mit Rusche, Karsten; Rymsa-Fitschen, Christine [Co-Autorin]). Vortrag im Rahmen der 11th Biennial International Conference of the International Society of Ecological Economics, 24.08.2010, Oldenburg.
Herbert Kemming wurde 2013 in den Ruhestand verabschiedet. Bis März 2016 war er noch als Prokurist für das ILS tätig.

  • Der demografische Wandel und seine Auswirkungen im VRS. Vortrag auf der Veranstaltung „Leere Busse – volle Bahnen? Der demografische Wandel und seine Herausforderungen für die Verkehrsunternehmen“ des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg, 13.11.2013, Köln.
  • Mobilität der Zukunft – Vision 2030. Impulsvortrag auf dem Kongress „Zukunftsthema Energiewende. Vision 2030“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz, 29.-30.08.2013, Mainz.
  • Sind Städte bzw. Gemeinden allein nicht mehr handlungsfähig?Mobilitätsentwicklung endet nicht an den Gemeindegrenzen. Vortrag auf der Abschlusskonferenz des Urbact-EU-Projektes „Active Travel Network“, 06.11.2012, Weiz, Österreich.
  • Mobilität ist Teilhabe. Erkenntnisse aus der Mobilitätsforschung. Inputreferat im Rahmen der Veranstaltung „Sozialpass & Sozialticket – Eine starke Kombination“ im Landtag NRW, 05.10.2012, Düsseldorf.
  • Mobilitätsmanagement – Unverzichtbarer Bestandteil der Verkehrsplanung. Vortrag auf dem Workshop „Management von Mobilität“ auf der 16. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW „Mobilität in Stadtregionen. Herausforderungen und Innovationen“ der ARL, des ILS und der DASL, 07.10.2011, Bochum.
  • Dialogmarketing als Baustein für ein erfolgreiches Mobilitätsmanagement. Vortrag auf dem Dialogforum „Nachhaltig unterwegs: Erfahrungen mit zielgruppenorientiertem Marketing“, 26.11.2010, Berlin.
  • Nachhaltige Mobilitätskonzepte in europäischen Großstädten. Vortrag auf der Veranstaltung City Dialogue im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in den Städten der Zukunft, 19.10.2010, Shanghai, China.
  • REGIONALE in North-Rhine Westfalia / Germany: A Promising Approach to Regional Development and Improving Planning Culture. Vortrag auf dem ERSA-Congress, 21.08.2010, Jönköping, Schweden.
  • MaxSumo – ein standardisierter europäischer Ansatz zur Evaluation von Mobilitätsmanagement-Projekten. Vortrag auf dem Fachsymposium Mobilitätsmanagement, 10.06.2010, Berlin.
  • Mobilitätsmanagement – Aktuelle Ergebnisse europäischer Forschung (gemeinsam mit Welsch, Janina). Vortrag an der Universität Bonn, Ringvorlesung Mobilitätsmanagement, 04.11.2009, Bonn.
  • Evaluation der EuRegionale 2008 – Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen. Vortrag auf der Fachtagung Dreiländertag, 23.10.2009, Aachen.
  • Multi- und Intermodalität im kommunalen Verkehrsgeschehen – Aktuelle Entwicklungen in Deutschland und Europa. Vortrag auf der 77. Sitzung der FK Verkehrsplanung des Deutschen Städtetages, 24.09.2009, Potsdam.
  • Nachfrage beeinflussen durch Wahlmöglichkeiten und Anreize: Kommunales und betriebliches Mobilitätsmanagement. Vortrag auf der Forschungskonferenz Urbane Mobilität, 04.05.2009, Berlin.
  • Herausforderungen und Gestaltungspotenziale kommunaler Verkehrspolitik. Vortrag im Rahmen der Fachvortragsreihe zum Projekt Duisburg2027, 05.03.2009, Duisburg.
  • Förderpraktiken und Erfahrungen im Mobilitätsmanagement in Deutschland und im europäischen Ausland. Fachtagung des Aktionsprogramms Umwelt und Gesundheit (APUG) NRW, 10.12.2008, Dortmund.
  • Dimensions in elderly mobility behaviour as a basis for target group specific mobility services (gemeinsam mit Haustein, Sonja und Hunecke, Marcel). Internationale Konferenz ECOMM 2008 European Conference on Mobility Management: Travel Demand Management, Tackling Climate Change, 04.-06.06.2008, London, Großbritannien.
Dr. Tine Köhler hat das ILS Ende September 2018 verlassen, da sie auf die Professur für Landmanagement an der Hochschule Frankfurt berufen wurde.

  • Cause-Effect Relationship between Land Fragmentation, Multi-Functionality and Site Development. A Collaborative Study of Latvia and Germany. Vortrag auf dem Annual Symposium of EALD 2017, 08.09.2017, Paris, Frankreich.
  • Bodenordnung aus Sicht der Stadtplanung. Vortrag im Rahmen des DVW-Seminars „Stadtplanung und Bodenordnung – Entwicklungschancen nutzen”, 30.08.2017, Leipzig.
  • Measures of Urban Redevelopment – A Factor Analyses Approach. Vortrag auf dem Annual Symposium of EALD 2016 der European Academy of Land Use and Development, 02.09.2016, Ljubljana, Slowenien.
  • Modelling Spatial Distribution of Spill-Over Effects Resulting from Urban Development. Vortrag auf der 23rd Annual Conference ERES 2016 der International Real Estate Business School, Universität Regensburg, 10.06.2016, Regensburg.
  • Servicestaffelung in der Abfallentsorgung. Zweite Miete oder Serviceeinbußen? Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2015, Berlin.
  • Stadtplaner und -entwickler: Was tun sie? Vortrag auf dem OWL Kanalbetriebstag 2015 des Instituts für Unterirdische Infrastruktur, 09.12.2015, Rheda-Wiedenbrück.
  • Regionale Ressourcenkataster – Urban Mining und Geodateninfrastrukturen. Vortrag auf dem AGIT Symposium der Universität Salzburg, 08.07.2015, Salzburg, Österreich.
  • Adaption of Building Supply to Demand in Declining Growth – a Financial View. Vortrag auf der 2nd International Conference on „Changing cities, Spatial, Design, Landscape & Socio-ecnonomic Dimensions” der University of Thessaly, Volos Greece, 24.06.2015, Porto Heli, Griechenland.
  • Suburban Neighbourhoods in Europe today – A comparative Overview. Vortrag auf dem; Workshop „Suburban Neighbourhoods under Conditions of Declining Growth“, 14. 11. 2014, Köln.
  • Geoinformation in der kommunalen Planung unter Schrumpfungsbedingungen. Vortrag auf dem Geodätischen Kolloquium der RWTH Aachen, 23. Januar 2014, Aachen.
  • Local measures in the face of population decline. Are interactions taken into account by rural municipalities in Germany adequately?, Jahrestagung der European Academy of Land Use and Development, 05.-07.09.2013, Dresden.
  • Nachhaltiges Flächenmanagement für zukünftige Anforderungen, Vortrag beim Kommunalen Geoforum Hessen 2013 „Demographie, Dorferneuerung und Daten – für die Zukunft gerüstet“, 19.02.2013, Homberg (Efze).
  • Das Modell der Regionalstadt im ländlichen Raum – Utopie oder Chance? Rathausvortrag der Odenwald Akademie, 31.01.2013, Michelstadt.
  • Einfluss des demographischen Wandels auf den Immobilienmarkt. Fachvortrag auf dem Jahreskongress Bauen – Bewahren – Bewerten der Technischen Akademie Südwest, 08. und 09.11.2012, Kaiserslautern.
  • Infrastrukturentwicklung und disperse Schrumpfung – Möglichkeiten der GIS-gestützten Steuerung, Fachvortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Instituts für kommunale Geoinformation, 15.06.2012, Darmstadt.
Kathrin Konrad arbeitet seit Januar 2019 bei der Stadt Dortmund.

  • How “Digital Natives“ Move: ICT and Mobility Behaviour of Young People (Groth, Sören; gemeinsam mit Konrad, Kathrin*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der MOVE Final Conference & Pre-Conference, 09.03.2018, Luxemburg, Luxemburg.
  • Social Media und das Verkehrsverhalten Jugendlicher und junger Erwachsener – Zusammenhänge virtueller und physischer Mobilität (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf der Jahrestagung des Arbeitskreises Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie der TU Dortmund. 25.02.2016, Dortmund.
  • U.Move 2.0 – Virtuelle und physische Mobilität von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf dem Workshop „Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen“ des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 26.11.2015, Dortmund.
  • Travel Behavior and ICT Use of Teenagers and Young Adults – Connections and Concurrency of two Dimensions of Mobility (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf der Konferenz „The Future of Mobilities: Flows, Transport and Communication“ der International Association for the History of Transport, Traffic and Mobility (T2M) and the Cosmobilities Network, 15.09.2015, Santa Maria, Italien.
  • Mobiler Alltag im Wandel des Geschlechterverhältnisses – Zum Wandel der Mobilität und ihrer Bedeutung. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Social Media and Mobility Behavior of Teenagers and Young Adults – Connections of two Dimensions of Mobility. Vortrag auf dem Workshop „Frontiers in Transportation – An Update on Social Networks and Travel“ der ETH Zürich, 24.07.2015, Windsor, London.
  • How does Virtual Mobility Affect Travel Behavior of Young People? Vortrag auf dem Workshop „Changing Patterns of Mobility? Peak Car and Assonant Dynamics of Commuting, Leisure Mobility and Residential (Im)Mobility in Switzerland“ auf dem Congress of the Swiss Sociological Association 2015, 04.06.2015, University of Lausanne, Frankreich.
  • Born to shop? Gender-specific activity travel in Germany (gemeinsam mit Scheiner, Joachim; Holz-Rau, Christian). Vortrag auf der 5th International Conference on Women‘s Issues in Transportation, 16.04.2014, Paris, Frankreich.
  • Automobilität im Wandel des Geschlechterverhältnisses. Vortrag beim 6. Wissenschaftsforum Mobilität, 08.05.2014, Duisburg.
  • Mobiler Alltag im Wandel des Geschlechterverhältnisses. Vortrag bei der 4. Pegasus-Jahrestagung, 11.10.2013, Frankfurt am Main.
  • Mobiler Alltag im Wandel des Geschlechterverhältnisses. Impulsvortrag bei der Podiumsdiskussion „Geschlechtergerecht unterwegs? Mobilität und Regionalentwicklung“ in der Veranstaltungsreihe „ortswechsel: begegnungen und kontroversen zwischen wissenschaft, politik und praxis“, 11.12.2013, Landshut.
  • Weiter, mobiler, besser? Aktionsräume im Wandel des Geschlechterverhältnisses. Vortrag bei der Dortmunder Konferenz für Raum- und Planungsforschung: Mobilitäten und Immobilitäten, 09.02.2012, Dortmund.
  • Gemeinsame Zeit in Familien – Ist das Umland familien(zeit)freundlich? Vortrag auf der Jahrestagung des Arbeitskreises Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 25.06.2010, Hamburg.
  • Alltag im Wandel des Geschlechterverhältnisses: Aktivitäten, Wege, Verkehrsmittel und Zeitverwendung. Vortrag auf der Universitätstagung Verkehrswesen, 20.09.2010, Berlin.
Susanne Kubiak arbeitet seit August 2018 im IT Center der RWTH Aachen.

  • Zwischen Stadt der Vielfalt und rechter Stadt – Rechtsextremismus als Metanarration der Dortmunder Integrationslandschaft. Vortrag im Rahmen des Workshops „Neo-Nationalismus und neue Rechte Bewegungen in Deutschland – (K)ein Thema für die Politische Geographie?“ des Arbeitskreises Politische Geographie, 05.11.2016, Hamburg.
  • Zwischen kommunaler Integration von Geflüchteten und durch Geflüchtete. Potenziale und Anforderungen in der Stadt Dortmund. (gemeinsam mit Wallraff, Mona; Dymarz, Maike). Vortrag auf der Interdisziplinären Fachtagung „Transit, Flucht und Asyl – Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen“, 23.09.2016, Bonn.
  • Exclusion by Integration? About the Significance of Exclusion and Inclusion in Narratives of Urban Integration Policy Networks in the City of Dortmund/Germany. Vortrag auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG), 01.04.2016, San Francisco, USA.
  • Die Perzeption von Akteuren in kommunalen Integrationskonzepten – eine interpretative Untersuchung lokaler Governance. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Participation as Local Integration’s Engine? Actors in German Local Integration Concepts between Network Governance and Governmentality. Vortrag im Rahmen der IGU 2014 Regional Conference in Krakau (Polen), August 2014.
  • “Dorstfeld at the Right Edge?” – Local Appropriation of Space for Right-Wing Extremism in Dortmund-Dorstfeld from a Discursive Perspective. Vortrag im Rahmen des IGC Cologne 2012 – 32nd International Geographical Congress Cologne 2012, August 2012.
  • „Benchma(r)king Europe – Gouvernementale Führung und Raumproduktionen in der EU aufgezeigt am European Innovation Scoreboard“ (zusammen mit Dzudzek, Iris). Vortrag im Rahmen der Tagung „Neue Geographien des Politischen!? – Politische Aushandlungsformen und ihre Raumproduktionen im Wandel“ des Arbeitskreises Politische Geographie am Institut für Geographie der Universität Münster, 22.10.-23.10.2010, Münster.
  • Local governance practices in so-called “informal“ urban neighbourhoods. Comparative investigation in Cairo, Kathmandu and Ulaanbaatar. Vortrag im Rahmen der pt.talks, 14.05.2019, Aachen.
  • Bürger*innen – Beteiligung: Lust oder Frust. Freiwilliges Engagement auf dem Prüfstand. Vortrag im Rahmen des Kongresses „Demokratie, Lebensqualität, Bildung“, 07.03.2019, Hoyerswerda.
  • Energy consumption and integrated sustainable urban development. Vortrag auf der Sustainable Development Goals Konferenz der Leibniz-Gemeinschaft, 14.09.2018, Berlin.
  • Urban Development at Neighborhood-Scale in the 1960s and 70s Public Housing Stock. The Case of Ulaanbaatar, Mongolia. Vortrag auf dem International Scientific Symposium on Built Environment and Urban Design “Growing Bad? The Regional Sub-Urban Housing Challenge”, 07.09.2018, Aachen.
  • Growing in Decline? The Role of Civic Engagement in Small Town Development (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag auf der RGS-IBG Annual International Conference 2018, 29.08.2018, Cardiff, Großbritannien.
  • Hope for the Shrinking German Periphery through Self-Empowerment? Ideas for a Transfer of Practices from Global South to Global North (gemeinsam mit Nadler, Robert*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 “Making Space for Hope“, 14.07.2018, Göteborg, Schweden.
  • From Energy Consumption to Integrated Sustainable Development. Comparative appraisal at neighborhood-scale in the 1960s and 70s public housing stock in Berlin, Santiago, Ulaanbaatar and Hanoi. Vortrag auf der “Breaking the Rules! Energy Transitions as Social Innovations“ International Conference, 14.06.2018, Berlin.
  • Zuwanderung, Ehrenamt und Daseinsvorsorge in schrumpfenden Kleinstädten – Ein Bericht aus Weißwasser (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag auf dem 3. Treffen des Netzwerk Kleinstadtforschung des Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR), 07.12.2017, Berlin.
  • Bürgerprojekte zur Daseinsvorsorge in Weißwasser/Oberlausitz. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2017, Tübingen.
  • Civic Projects as Social Incubators in Shrinking Small Towns. Vortrag auf dem 6th EUGEO Congress on the Geography of Europe 2017, 04.09.2017, Brüssel, Belgien.
  • Right to the City!: Social Movements in Cities. Vortrag auf der Veranstaltung zum 40. Jubiläum der Architekturfakultät der Mongolian University of Science and Technology, 29.11.2013, Ulaanbaatar, Mongolei.
  • Urban Development in Ulaanbaatar: Ger Areas. Vortrag auf der Konferenz “WaSH up!” Water, Sanitation and Hygiene Forum der Organisation Action Contre la Faim (ACF) Mongolei, 26.09.2013, Ulaanbaatar, Mongolei.
  • Neighbourhood Development in Ger Areas in Ulaanbaatar: The Case of Amgalanbaatar. Vortrag auf dem Kongress der United International Female Architects, 2.09.2013, Ulaanbaatar, Mongolei.
  • Citizen Participation in Urban Planning Processes. Vortrag auf der Konferenz des 8. International Forum On Strategic Technology (IFOST), ausgerichtet von der Mongolian University of Science and Technology, 29.06.2013, Ulaanbaatar, Mongolei.
Angelika Krehl arbeitet seit September 2017 beim Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden.

  • Comparative Case Study Research in the RELOCAL Project – Research Note on a Preliminary Framework to Generate Insights into Promoting Cohesion and Spatial Justice in Europe (gemeinsam mit Weck, Sabine; Plöger, Jörg). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 11.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Polyzentralität deutscher Stadtregionen (gemeinsam mit Siedentop, Stefan). Vortrag auf dem 3. Regionalforschungsseminar des RWI – Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung, 26.10.2016, Essen.
  • How monocentric is the polycentric Frankfurt/Rhine-Main metro Area? Evidence from several small scale data analyses on business concentrations (gemeinsam mit Münter, Angelika). Vortrag auf dem 56th ERSA Congress „Cities & Regions: Smart, Sustainable, Inclusive?“ der European Regional Science Association, 25.08.2016, Wien, Österreich.
  • Consolidated assessment of urban spatial structure – how far can it be stretched? Evidence from German city regions (gemeinsam mit Siedentop, Stefan*; Taubenböck, Hannes*; Wurm, Michael*). Vortrag auf dem 56th ERSA Congress „Cities & Regions: Smart, Sustainable, Inclusive?“ der European Regional Science Association, 25.08.2016, Wien, Österreich.
  • Quantitative Assessment of Urban Spatial Structure – a Contribution to the Discussion (gemeinsam mit Siedentop, Stefan*). Vortrag auf dem Symposium CTCS2016 „Cities as Complex Systems – Structure, Scaling, and Economics“ des PIK − Potsdam Institute for Climate Impact Research und Centre for Advanced Spatial Analysis (CASA) der UCL − University College London, 13.07.2016, Hannover.
  • Analyse stadtregionaler Zentrensysteme – Versuch einer Typisierung (gemeinsam mit Siedentop, Stefan*). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster – Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 22.02.2016, Dortmund.
  • Local Cluster Detection and Delineation: Using a Spatial Statistics Approach for the Case of Employment Clusters in the Stuttgart Region (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung (GfR), 24.02.2016, Igls/Innsbruck.
  • Towards a Typology of Urban Centers and Subcenters – Evidence of German City Regions (gemeinsam mit Siedentop, Stefan*). Vortrag auf dem 62nd Annual North American Meetings of the Regional Science Association International des North American Regional Science Council (NARSC), 13.11.2015, Portland, USA.
  • On the Identification of Urban Subcenters in German City Regions. Vortrag auf der 8. Sommerkonferenz zur Regionalwissenschaft 2015 der Gesellschaft für Regionalforschung (GfR), dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), dem Institut für Volkswirtschaftslehre und Institut für Regionalforschung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sowie dem Institut für Weltwirtschaft (IfW), 02.07.2015, Kiel.
  • Urban Spatial Structure: An Interaction between Employment and Built-up Volumes. Vortrag auf dem 5th Halle Forum on Urban Economic Growth des Institutes für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 12.12.2014, Halle.
  • Agglomeration economies shaping the spatial structure in German city regions? (gemeinsam mit Siedentop, Stefan*; Taubenböck, Hannes*; Wurm, Michael*) Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2014, 10.07.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Revisiting Means of Local Cluster Detection and Delineation: Do False Discovery Rates improve ESDA Applicability? (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem 13th Workshop on Spatial Econometrics and Statistics der Universität Toulon, 16.04.2014, Toulon, Frankreich.
  • Zeitschichten – auf der Suche nach der Identität des Ortes. Vortrag beim internationalen Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen „BauZ: Framework conditions. Scope within! Renovation and Redevelopment / Rahmenbedingungen. Darin Spielräume! Renovieren und Nachverdichten“, 14.02.2019, Wien, Österreich.
  • Einfügen… aber wie? – Neubauten im historisch geprägten Kontext. Vortrag und Workshop zum Thema: „Neubauten im historischen Kontext – Kriteriensetzung im Rahmen der Denkmalpflege“, 08.10.2018, Brauweiler.
  • Zwischen Tradition und Zeitgeist – Historische Stadtkerne und Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen „Baukultur und Stadtentwicklung in der Region“, 05.07.2018, Lippstadt.
  • Sustainable Continued Building of Cities – Städte zukunftsfähig weiterbauen – Qualitative Continued Building of historically characterized urban structures – Qualitätsvolles Weiterbauen historisch geprägter Stadtstrukturen. Vortrag beim internationalen Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen „BauZ! Put into operation! – In Betrieb gesetzt!“, 25.01.2018, Wien, Österreich.
  • Qualitätsvolles Weiterbauen vorhandener Bau- und Siedlungsstrukturen – Städtisches Wohnen in der ehemaligen Kaserne. Vortrag im Rahmen des Workshops „Ehemalige militärische Liegenschaften im urbanen Raum – Konversion für die Zukunftsstadt?“ des Bonner Universitätsforum des International Center for Conversion (BICC), 19.05.2016, Bonn.
  • L’efficienza energetica applicata agli edifici storici, il loro risanamento e inserimento urbano („Historische Gebäude und Stadtquartiere energieeffizient entwickeln. Sanierungsmaßnahmen und Förderung – Blickwinkel BRD“). Vortrag auf dem 24. Europa Symposium „il vie per la bioachittetura. Scuola più + Edilizia scolastica a energia zero“ (Wege für die Bioarchitektur) vom Di Instituto Bioachitettura, Bozen Kooperation mit der Università Bologna und der Emilia Romagna, 17.10.2015, Bologna, Italien.
  • Criteri d’intervento replicabili per il risanamento di edifici in contesti stori („Schulen im Quartier, Kriterien für eine energetische, ökologische und baukulturelle Sanierung“). Vortrag auf dem 23. Europa Symposium „l´edilizia scolastica in italia, nuove vie per la bioachittetura. Tecniche e processi ecologici per l´edilizia della scuola di qualità („Schulbau in Italien. Neue Wege für die Bioarchitektur − technische und ökologische Prozesse für den Bau von Qualitätsschulen“) vom Instituto Bioachitettura, Bozen in Kooperation mit der Università Bologna, 23.10.2014, Bologna, Italien.
  • L’efficientamento energetico e la normativa in Germani. Energetische Sanierungen – Sanierungsziele und Förderprogramme für Denkmäler und historisch wertvolle Gebäude. Vortrag auf dem 22.Europa-Symposium die Bioarchitettura „La ricostrucione sostenible per sostenere la vita“, vom vom Instituto Bioachitettura, Bozen in Kooperation mit der Università Bologna, 18.10.2013, Bologna, Italien.
  • Qualità urbana nella ricostruzione- städtebauliche Kriterien für einen qualitätsvollen und nachhaltigen Wiederaufbau. Vortrag im Rahmen des 21. Europa-Symposium di Bioarchitettura. La Ricostruzione sostenibile per sostenere la vita, 19.10.2012. Bologna, Italien.
  • Vecchio è bello, gli strati della memoria incontrano l’innovazione, esempi concreti di riqualificazione energetica del patrimonio architettonico storico – Historisch wertvolle Bausubstanz und energetische Sanierung. Vortrag auf dem 20. Europa-Symposium di Bioarchitettura. Vertice europeo del Costruire Ecologico verso l’era solare des Instituto Bioachitettura in Bozen mit Unterstützung der Università di Bologna DAPT, 06.10.2011, Bologna, Italien.
  • Fernsehbeitrag zur Veranstaltung Denkmalschutz trifft Stadtentwicklung. TV touring, Sendung Unterfranken aktuell. Ausgestrahlt am 15.06.2011.
  • Fernsehbeitrag zur Veranstaltung Denkmalschutz trifft Stadtentwicklung. TV touring, TV touring aktuell – Würzburg. Ausgestrahlt am 15.06.2011.
  • Städtebauliche Denkmalpflege – historische Verantwortung und zukunftsfähige Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Würzburg und der Denkmalschutz – zwischen historischer Verantwortung und verantwortungsbewusster Stadtentwicklung“ des CSU-Kreisverbands der Stadt Würzburg, 14.06.2011, Würzburg.
  • Bauliche Anforderungen an die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude und erhaltenswerter Bausubstanz. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Denkmalschutz und Energieeffizienz“ im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 08.12.2010, Berlin.
  • Baukultur als Motor und Qualitätssicherung. Vortrag auf der Veranstaltung „Industriebaukultur – Identitätsstiftend? Überflüssig? Vermarktbar?, Forum Stadt + Quartier e. V., 18.11.2010, Essen.
  • Mitwirkung im Preisgericht des Wettbewerbs „Stadt Sehen“, 29.10.2009, Aachen.
  • Impulsbeitrag zu Stadtentwicklung und städtebaulicher Denkmalpflege. Vortrag im Rahmen der Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz, 03.06.2009, Hattingen.
  • Historische Städte Weiterbauen – Entwicklungspotenziale und Chancen. Veranstaltung im Rahmen des Kooperationsprojekts des ILS (mit dem Institut und Lehrstuhl Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen und der Stadt Kalkar): Historische Städte weiterbauen. Zukunftsfähige Stadtentwicklung in Kalkar, 31.10.2008, Kalkar.
  • Sehen lernen – eine Sehstation in Aachen, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung sehen und entdecken der VHS Aachen, 22.10.2008, Aachen.
  • Sehen lernen – Verzahnung der Aachener Innenstadt mit dem Campus der RWTH Aachen. Eröffnung der Sehstation in Aachen. Moderation der Veranstaltung des Europäischen Hauses für Stadtkultur, 13.10.2008, Aachen.
Ulli Meisel wurde zum 31.10.2015 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Grenzen der Bestandserhaltung – Abriss als Paradigma nachhaltiger Quartiersentwicklung? Vortrag auf dem 7. Europäischen Kongress „Bauen mit Holz im urbanen Raum Architektur | Geschossbau | Verdichten | Sanieren“ der Universitäten Helsinki, Biel, Rosenheim, Wien, Vancouver und München. 17.10.2014, Köln.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Abriss als Paradigma nachhaltiger Quartiersentwicklung? Ergebnisse der Forschung. Vortrag auf der Veranstaltung Stadtentwicklungsforschung: konkret „Zukunftschancen von Stadtquartieren zwischen Erhaltung und Erneuerung“ des ILS und des MBWSV NRW, 19.08.2014, Düsseldorf.
  • Anpassungsfähigkeit urbaner Strukturen – Kriterien und Grenzen der Bestandserhaltung. Vortrag auf der Tagung „Die Stadt von morgen: anpassungsfähig, energieeffizient, lebenswert?“ von der DGS-Sektion „Stadt- und Regionalsoziologie“ und der Sektion „Umweltsoziologie“, 10.05.2014, Leipzig.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Abriss als Paradigma nachhaltiger Quartiersentwicklung? Ergebnisse der Forschung. Vortrag auf der Fachveranstaltung für das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, 26.03.2014, Düsseldorf.
  • Stadtquartiere – Möglichkeiten und Grenzen des Ersatzneubaus. Vortrag auf dem „Internationalen Holzbau-Forum“, 04.12.2013, Garmisch-Partenkirchen.
  • German Cities: Recent Changes form Established Preservation to Demolition as a New Paradigm – Analyses of Case Examples. Vortrag auf der Veranstaltung „The Meuse-Rhine Euregion (EMR) as an ‘Urban Lab’: Researching the Euregion“ der Centre for Urban & Euregional Studies, Maastricht University, 29.05.2013, Maastricht, Niederlande.
  • German Cities: Recent Changes form Established Preservation to Demolition as a New Paradigm – Analyses of Case Examples. Vortrag im Rahmen der „AAG 2013 Los Angeles“, 12.04.2013, Los Angeles, USA.
  • GRÜNE Perspektiven für die Quartiersentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Vortrag bei der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW, 01.02.2013, Düsseldorf.
  • Möglichkeiten und Grenzen des Ersatzneubaus. Im Rahmen von Experten-Werkstattgesprächen vom BMVBS und BBSR, 16.04.2012/ 05.11.2012, Berlin.
  • Ersatzneubau und Modernisierung? Stößt die Bestandserhaltung an ihre Grenzen? Vortrag auf der BTB-Fachtagung des Bundesverbands der Deutschen Transportbetonindustrie e. V., 06.09.2012, Stuttgart.
  • Stadtentwicklung und Stadtplanung in Deutschland – Herausforderungen, Projekte, Forschung. Vortrag im Rahmen des Professional Training Program – Fachdelegation Regierungs- und Führungskräfte aus Qindao, China der Carl Duisberg Centren, 06.08.2012, Köln.
  • Bottom-up Development and Future of Cross Border Planning in the Euregion Meuse-Rhine – Experiences and Examples from Germany. Vortrag auf dem Final Forum „Making a new map of the Euregion Meuse-Rhine“ im Rahmen des gemeinsamen Forschungsprojektes „New or Notropolis“, 07.06.2012, Hasselt, Belgien.
  • Wohnungsbestand in der Zukunft – Stößt die Bestandserhaltung an ihre Grenzen? Vortrag auf dem Forum Zukunft Bauen – Wohnungsbestand in Rheinland-Pfalz des Finanzministeriums Rheinland-Pfalz, der Architektenkammer und der Arbeitsgemeinschaft rheinland-pfälzischer Wohnungsunternehmen, 28.03.2012, Mainz.
  • Energie und Nachhaltigkeit – Wohngebäude der Zukunft. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „20 Jahre Energieberatung in Aachen“ der Verbraucherzentrale, 22.07.2011, Aachen.
  • Wohnungsbestand in der Zukunft – stößt die Bestandserhaltung an ihre Grenzen? Vortrag auf dem Forum Zukunft Bauen „WOHNUNGSBESTAND IN NRW – Modernisierung und Ersatzneubau“ der Architektenkammer NRW und des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e. V. , 13.07.2011, Düsseldorf.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Zukünfte von Wohnquartieren. Vortrag auf dem 14. ManagementForum 2011 „Orientierung zur Kursbestimmung“ des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen e. V., 20.01.2011, Rostock-Warnemünde.
  • Multiperspektivische Quartiersforschung – auf dem Weg zu einem Forschungskonzept. Vortrag auf dem Symposium „Multiperspektivische Quartiersforschung“ der RWTH Aachen und des ILS, 30.11.2010, Aachen.
  • Routenplaner Bestandsquartiere – sechs Dimensionen für praktisches nachhaltiges Handeln. Vortrag auf der Veranstaltung „Nachhaltige Quartiersentwicklung – zur Wirkkraft eines normativen Konzeptes“ des Arbeitskreises Quartiersforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 12.11.2010, Köln.
  • Wohngesundheit als Qualitätsmerkmal von Bestandsquartieren“. Vortrag auf der Veranstaltung „Nachhaltiges Bauen“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg, der Baukammer Berlin und der Architektenkammer Berlin, 04.11.2010, Potsdam.
  • Empirisch forschen und ökonomisch handeln – von der wissenschaftlichen Analyse zum zukunftsfähigen Quartier. Vortrag auf der Veranstaltung „Fachmesse & Kongress für die Wohnungswirtschaft Wohnungsmarkt Deutschland up“, 10.06.2010, Köln.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Wohngesundheit als qualitätsbestimmender Faktor. Vortrag auf der Veranstaltung „Gesundes Wohnen“ der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., 31.05.2010, Berlin.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Zukünfte von Wohnquartieren. Vortrag auf der Veranstaltung „Instandhaltung und Modernisierung 2010“ der Akademie für Weiterbildung des EBZ, 17.03.2010, Bochum.
  • Grenzen der Bestandserhaltung – Zukünfte von Wohnquartieren. Vortrag auf der Veranstaltung „Perspektiven der Wohnungswirtschaft“ der Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen Duisburg-Niederrhein, 16.03.2010, Duisburg.
  • Strategic Development of the Housing Stock. Methodological Access, Research and Joint Projects of Aachen University and the German Housing Providers Sector. Vortrag auf der Conference on Urban Design Research: Method and Application, 04.12.2009, Birmingham, Großbritannien.
  • Methoden der Baukosten-Ermittlung bei der Bestandsentwicklung und dem Neubau. Vortrag auf dem Interdisziplinären Symposium „Sachverstand am Bau“, 26.06.2009, Dresden.
  • Architektur-Bestands-Consulting für die Wohnungswirtschaft. Vortrag beim ILS-Symposium „Zukunft der Wohnungsbestände – neue Qualifikationen für Planung und Beratung“, 03.12.2008, Schloss Dyck.
  • Perspektiven der Bestandsentwicklung. Vortrag bei der ILS-Veranstaltung „Wohnungsunternehmen als Akteure der Stadtentwicklung“, 05.06.2008, Dortmund.
  • Modernisierungs-Management. Vortrag bei den Leipziger Altbautagen, 29.05.2008, Leipzig.
  • Bauen im Bestand und Denkmalpflege. Vier Vorträge und Jahrestagung des Arbeitskreises Denkmalpflege im BLB, 06.05.2008, Gelsenkirchen.
  • Drivers of Urban Spatial Development. Understanding processes of concentration and deconcentration of people and employees in and between urban regions (gemeinsam mit Volgmann, Kati*). Vortrag auf dem Annual Meeting 2019 der American Association of Geographers (AAG), 03.04.2019, Washington, USA.
  • Metropolitan growth in the German polycentric urban system – a function of city size, density and diversity (Volgmann, Kati; gemeinsam mit Münter, Angelika*). Vortrag im Rahmen des Workshops „Conceptualising, identifying and analysing polycentric urban regions“, 29.01.2019, Delft, Niederlande.
  • Trend Reurbanisierung – Räumliche Ausprägungen und zeitliche Phasen in Deutschland (Osterhage, Frank; gemeinsam mit Münter, Angelika*; Volgmann, Kati*). Vortrag auf der Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises „Städte und Regionen“, 06.12.2018, Berlin.
  • Planning Systems on the Move? Change and Persistence of the German Planning System (Reimer, Mario; gemeinsam mit Münter, Angelika*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 13.07.2018, Göteborg.
  • The German Polycentric Urban Regions: Conceptual, Empirical and International Comparative Perspectives. Vortrag im Rahmen der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival“, 05.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Binnenwanderung in Deutschland. Vortrag im Rahmen des Berliner Demografie-Forums 2018, 11.04.2018, Berlin.
  • Reurbanisierung – Regionale Trends und Einflussfaktoren in der „neuen Arbeitswelt“ (gemeinsam mit Growe, Anna*; Osterhage, Frank*). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung, 06.02.2018, Dortmund.
  • Studentisches Wohnen und Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Junges Wohnen: Experimentell und zentral“ der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 20.06.2017, Dortmund.
  • How monocentric is the polycentric Frankfurt/Rhine-Main metro area? Evidence from several small scale data analyses on business concentrations (gemeinsam mit Krehl, Angelika). Vortrag auf dem 56th ERSA Congress „Cities & Regions: Smart, Sustainable, Inclusive?“ der European Regional Science Association, 25.08.2016, Wien, Österreich.
  • (New) Clusters of Knowledge Intensive Business in the Frankfurt/Rhine-Main Metropolitan Region. Vortrag auf der EURA 2016 Conference: „City Lights – Cities and Citizens within/ beyond/ notwithstanding the Crisis“ der European Urban Research Association, 18.06.2016, Turin, Italien.
  • Die Renaissance der großen Städte. Vortrag auf dem Forschungsdialog „Zukunftsstadt – Von der Vision zur Realität“ des Fraunhofer UMSICHT, 03.03.2016, Oberhausen.
  • Pendelmuster Hochqualifizierter im Metropolraum Rhein-Main. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster – Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 23.02.2016, Dortmund.
  • Die nordrhein-westfälische Suburbia im demographischen Wandel. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Governance Arrangements in Fuzzy Conurbations – An International Comparative Study on the Institutional Capacity of Polycentric Metropolitan Regions (gemeinsam mit Wiechmann, Thorsten*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2015, 14.07.2015, Prag, Tschechische Republik.
  • Inter-Urban Metropolitan Regions – An International Comparison (gemeinsam mit Wiechmann, Thorsten*). Vortrag auf der International Conference „Polycentric City Regions in Transformation – The Agglomeration Ruhr in an International Perspective“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, 11.06.2015, Essen.
  • Einfamilienhäuser der 1950er bis 1970er Jahre in Nordrhein- und Süd-Westfalen. Eine indikatorengestützte Problemanalyse auf Gemeindeebene. Vortrag auf dem 38. Treffen des AK Stadtzukünfte „Zur Zukunft von Ein- und Zweifamilienhausgebieten in einer schrumpfenden Region – Erkenntnisse und Erfahrungen aus Südwestfalen“ der AK Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 08.05.2015, Altena.
  • „Wissenschaft und Forschung“ − Fokus außeruniversitäre Forschung. Vortrag auf dem Berufsforum Raumplanung der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, 28.10.2014, Dortmund.
  • Einführung: Sehnsuchtspraktiken. Vortrag auf dem Symposium „Sehnsuchtsstädte: Medien Praktiken Techniken“ der Global Young Faculty an der TU Dortmund, 15.02.2013, Dortmund.
  • New high speed rail stations as gateways for the knowledge economy. Vortrag im Rahmen des „International Geographical Congress“ der International Geographical Union, 29.08.2012, Köln.
  • High speed rail in the Rhine-Ruhr metropolitan region: centralities and networks. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Retrofitting Railway Mega-Projects into Polycentric Mega-Regions: Learning from the Rhein-Ruhr and Los Angeles Metropolitan Regions“ des ILS und der University of Southern California, 09.07.2012, Dortmund.
  • Polycentric metropolitan regions in the World City Network – The case of Germany. Vortrag beim Annual Meeting of the Association of American Geographers (AAG), 14.04.2010, Washington, USA.
  • Who can be retained in the core cities? Identifying ‚influenceable‘ suburban migrants in four German urban regions. Vortrag auf der Fachtagung “Family, Migration and Housing” des Amsterdam Institut for Metroplitan and International Development Studies (AMIDSt), 03.04.2009, Amsterdam, Niederlande sowie auf dem 23rd Congress of the Association of European Schools of Planning (AESOP), 16.07.2009, Liverpool, Großbritannien.
Robert Nadler arbeitet seit Dezember 2018 als Leiter des Dezernats „Bevölkerung, Mikrozensus, Wirtschaftsrechnungen“ im Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt.

  • Return Migration of Workers. Evidence for German Regions (Fuchs, Michaela; gemeinsam mit Nadler, Robert*; Roth, Duncan*; Theuer, Stefan*; Weyh, Antje*). Vortrag auf dem 58th ERSA Congress “Places for People: Innovative, inclusive and liveable Regions“, 30.08.2018, Cork, Irland.
  • Growing in Decline? The Role of Civic Engagement in Small Town Development (gemeinsam mit Kummel, Olivia). Vortrag auf der RGS-IBG Annual International Conference 2018, 29.08.2018, Cardiff, Großbritannien.
  • Hope for the Shrinking German Periphery through Self-Empowerment? Ideas for a Transfer of Practices from Global South to Global North (Kummel, Olivia; gemeinsam mit Nadler, Robert*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 14.07.2018, Göteborg, Schweden.
  • Anreize zur Jugendbeteiligung. Erfahrungen aus Forschungsprojekten zur Einbindung der Zivilgesellschaft in Planungsprozesse (gemeinsam mit Terhorst, Alexandra). Vortrag im Rahmen des IRPUD-Forschungskolloquiums, Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 10.07.2018, Dortmund.
  • Ländliche Räume als Wohnstandorte. Aktuelle Trends beim Wanderungsgeschehen in NRW (gemeinsam mit Osterhage, Frank). Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadtentwicklungsforschung: konkret „Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte?“, 03.07.2018, Düsseldorf.
  • Immigrant Mobility Cultures? Status of Transport Modes, Related Attitudes and Experiences among Turkish Immigrants in Germany (gemeinsam mit Welsch, Janina*). Vortrag auf der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival”, 05.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Mobility and Work. Exploring the Relationship between Employers, Employees and Place (gemeinsam mit Plöger, Jörg). Vortrag auf der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival”, 04.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Gegenstände der raumwissenschaftlichen Wanderungsforschung: Rückwanderung und Multilokalität. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, 15.05.2018, Wiesbaden.
  • Return Migration in Central Europe: Findings from the Transnational Project Re-Turn. Vortrag im Rahmen des Workshops „Return and Labor Migration in Central and Eastern Europe after 1989“, 07.03.2018, Leipzig.
  • Zuwanderung, Ehrenamt und Daseinsvorsorge in schrumpfenden Kleinstädten – Ein Bericht aus Weißwasser (gemeinsam mit Kummel, Olivia). Vortrag auf dem 3. Treffen des Netzwerk Kleinstadtforschung des Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR), 07.12.2017, Berlin.
  • Mobility and Work. Integrating the Perspectives of Mobile Employees, Employers and Public Stakeholders (gemeinsam mit Plöger, Jörg). Vortrag im Rahmen der Work on the Move Conference 2017, 01.12.2017, Marne La Vallée, Frankreich.
  • Inputvortrag und Sitzungsleitung der Doppelsitzung „Arbeitskräftemobilität und Fachkräftesicherung“ (gemeinsam mit Henn, Sebastian). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • Inputvortrag und Sitzungsleitung der Doppelsitzung „Zivilgesellschaftliches Engagement in der Daseinsvorsorge – Erwartungen & Praktiken“ (gemeinsam mit Reda, Jens). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2017, Tübingen.
  • Öffentliche Geographie? Über die Wissensvermittlung in Geographischen Gesellschaften (gemeinsam mit Kosinski, Jörg). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • Research Meets Practice – Communication between Science and Policy – Tips and Traps from Regional Development Projects (gemeinsam mit Hanell, Tomas). Vortrag & Workshopleitung auf der Final Conference „Coping with Eneven Development in Europe: Socio-Economic and Political Responses to Regional Polarisation“ der ITN RegPol2, Universität Leipzig und des Leibniz-Institut für Länderkunde, 29.09.2017, Leipzig.
  • Circular Mobility of Labour. The Case of Internal Return Migration in Germany. Vortrag auf dem 6th EUGEO Congress on the Geography of Europe der EUGEO Association of Geographical Societies in Europe, 05.09.2017, Brüssel, Belgien.
  • New Industrial Culture through Re-Inventing Old Industrial Buildings? Examples from Weißwasser. Vortrag im Rahmen der Transnational Summer School: „Reinventing Industrial Culture: New Futures for the Palla“ vom Leibniz Institut für Länderkunde (IfL) und der Karl-Franzens Universität Graz, 01.08.2017, Glauchau.
  • Welche Impulse kann Kultur- und Kreativwirtschaft für Stadt- und Regionalplanung liefern? Vortrag auf dem Symposium „Kreative Zukunftsräume – Kultur- und Kreativwirtschaft im ländlichen Raum“ vom Sächsischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (Kreatives.Sachsen), 23.06.2017, Königshain.
  • The Elephant in the Room – On the Relation of Demographic Change, Public Services and Civic Engagement. Vortrag auf der European Rural Geographies Conference „New Rural Geographies in Europe: Actors, Processes, Policies“, 16.06.2017, Braunschweig.
  • Multilocality in Germany (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea*,Plöger, Jörg*). Vortrag auf dem Scientific Meeting „Multilocal Living Arrangements in Europe“, 14.06.2017, Basel, Schweiz.
  • Die Bundesagentur für Arbeit als Datenquelle für die quantitative Geographie – Das Beispiel der Rückwanderungsforschung. Vortrag auf dem 22. Kolloquium des AK zu Theorie und Quantitativen Methoden in der Geographie „Methoden – Muster – Modelle“, 24.02.2017, Leipzig.
  • Sharing Knowledge – Return Migration and the Mobility of Ideas. Vortrag auf der 12th Cosmobilities Network Conference 2016 „Sharing Mobilities. New Perspectives for Societies on the Move“, 02.12.2016, Bad Boll.
  • Creative Industries and Gentrification in Leipzig. Vortrag auf dem Seed Grant Workshop „Post-Industrial Development Strategies as a Topic in Comparative Urban Studies“ des Center for Urban Studies, University of Amsterdam, 18.10.2016, Amsterdam, Niederlande.
  • Conceptualising Industrial Culture. Vortrag auf dem InduCult 2.0 – Scientific Workshop „Conceptualising Industrial Culture“ der Universität Graz, des IfL und des ILS Dortmund, 11.10.2016, Graz, Österreich.
  • Methods for The Study of Return Migration: Online Surveys and Administrative Data Reconsidered”. Vortrag auf dem IUAES Inter-Congress 2016 “World Anthropologies and Privatization of Knowledge: Engaging Anthropology in Public“, 05.05.2016, Dubrovnik, Kroatien.
  • “Creative Leipzig”. Gast-Vorlesung im Rahmen des Masterprogramms “Altervilles“ der Sciences Po Lyon und der Université Jean Monnet, 06.04.2016, Saint-Étienne, Frankreich.
  • Von anderen Grenzregionen lernen: Über die Bedeutung regionaler Unterschiede. Vortrag auf der Europäischen Fachtagung „Von Deutschlands Grenzen nach Brüssel und zurück – Berufsbildung zwischen europäischen Erwartungen und regionalen Erfordernissen“ des Bundesinstituts für Berufsbildung, 27.11.2015, Bonn.
  • Multilocality, Mobile Lifeworlds, Plug&Play Places. Vortrag auf dem Scientific Workshop “Mobility Pioneers 2.0“. 23.11.2015, Kopenhagen, Dänemark.
  • Flüchtlinge und Zuwanderung in Leipzig und Sachsen. Vortrag auf der Common Purpose Führungskräfteschulung “Führung verändern – Veränderungen führen“, 03.11.2015, Leipzig.
  • Beyond Co-Working. Individuelle Praktiken der Raumaneignung bei multilokalen kreativen WissensarbeiterInnen. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2015, Berlin.
  • Ländliche Entwicklung durch Rückwandernde? Empirische Ergebnisse am Beispiel Ostdeutschlands. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Back to Back, or Shaking Hands? Post-Enlargement Cross-Border Labour Mobility in the Border Triangle Germany-Poland-Czech Republic. Vortrag auf der EUGEO 2015 „Convergences and Divergences of Geography in Europe”, 31.08.2015, Budapest, Ungarn.
  • Mental Maps as Research Method in Spatial Science. Vortrag im Rahmen der Evening Lecture vor Studierenden der Architektur vom Pratt Institute, New York, und der Kentucky State University am AEDES Metropolitan Laboratory, 16.07.2015, Berlin.
  • Rückwanderung nach Mittelosteuropa: Ergebnisse einer Online-Befragung unter Ab- und Rückwanderern. Vortrag im Kolloquium der Ost- und Südosteuropäischen Geschichte am Historischen Seminar der Universität Leipzig, 07.07.2015, Leipzig.
  • Supporting the Employment of Returning Migrants: Experience from Central Europe. Vortrag auf dem OECD Policy Implementation Workshop „Supporting Entrepreneurship of Return Migrants in Tajikistan”, 23.06.2015, Dushanbe, Tadschikistan.
  • Rückwanderer: Chance für die Regionalentwicklung in Ostdeutschland? Vortrag auf dem ARL-Kongress 2015 „Migration, Integration: Herausforderungen für die räumliche Planung“, 18.06.2015, Köln.
  • Flüchtlinge, Zuwanderung und Angst vor Überfremdung in Leipzig und Mitteldeutschland. Vortrag im Rahmen des Common Purpose-Programm „Matrix“ zur gesellschaftspolitischen Leadership-Entwicklung von Fach- und Führungskräften, 27.04.2015, Leipzig. Die Demografische Entwicklung als Türöffner? Regionale Entwicklung durch Rückwandernde und Neuankommende. Vortrag im Rahmen einer Öffentlichen Ringvorlesung „Die Demografische Entwicklung – Da geht (doch) was!“ an der BTU Cottbus, 14.04.2015, Cottbus.
  • Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Wanderungsforschung zu Ostdeutschland. Vortrag im US Generalkonsulat Leipzig, 17.02.2015, Leipzig.
  • Ergebnisse der Mobilitätsforschung. Vortrag beim GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, 19.01.2015, Berlin.
  • Ergebnisse aus dem Bereich der Migrationsforschung. Vortrag im Büro des Sächsischen Ausländerbeauftragten,03.12.2014, Dresden.
  • Plug&Play Places: Conceptualizing Place Relations in Multilocal Lifeworlds. Vortrag auf der 10th Anniversary Cosmobilities Conference „Networked Urban Mobilities: How New Technologies Change Cities, Cultures and Economies”, 05.11.2014, Kopenhagen, Dänemark.
  • Mobilität und Arbeitsmarktverflechtung in der EURES-TriRegio. Vortrag im EURES-Büro Niederschlesien, 15.09.2014, Szlarska Poreba, Polen.
  • Rückwanderung in Mitteleuropa – Motive, Probleme und Chancen für die Regionalentwicklung. Vortrag auf der 3. Jahrestagung „Migrations- und Integrationsforschung in Österreich“, 23.09.2014, Wien, Österreich.
  • Gegen den Strom? Rückwanderung nach Ostdeutschland. Vortrag bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2014, 27.06.2014, Leipzig.
  • Multilokalität von kreativen Wissensarbeitern. Vortrag auf dem 13. Forum Runder Tisch Oberlausitz, 26.06.2014, Görlitz.
  • Re-Turn: Presentation of Key Project Activities and Results – What do Return Migrants’ and Businesses’ Need? Vortrag auf der Final Conference of the Project „Re-Turn – Regions Benefitting from Returning Migrants”, 05.06.2014, Prag, Tschechische Republik.
  • Erste Ergebnisse der Studie: „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung: Beispiele guter Praxis an deutschen Außengrenzen“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Razem dla pogranicze Dolny Śląsk Saksonia / Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien-Sachsen“, 03.06.2014, Miłków, Polen.
  • Mobilität und Arbeitsmarktverflechtung in der EURES-TriRegio. Vortrag im Rahmen des Workshops „Arbeitskräftemobilität im Grenzraum Sachsen-Tschechien“ am Tschechischen Ministerium für Arbeit und Sozialwesen, 23.04.2014, Prag, Tschechische Republik.
  • Mobilität und Arbeitsmarktverflechtung in der EURES-TriRegio (gemeinsam mit Bergfeld, Annedore). Vorstellung des Endberichts bei der Bundesagentur für Arbeit, 09.04.2014, Dresden.
  • Results from the Re‐Turn Project: The Perspective of Return Migrants within the EU and Approaches to Support their Successful Return. Vortrag im Rahmen des Policy Workshops „CReturn Migration after the 2004 Enlargement of the European Union: Arguments for a Reconfiguration of European Policies” at the European Parliament, 02.04.2014, Brüssel, Belgien.
  • Migration nach Mitteldeutschland (gemeinsam mit Leibert, Tim). Vortrag auf der Informationsveranstaltung „Migration und Integration als Medienthema“ am MDR BildungsCentrum, 28.03.2014, Erfurt.
  • Zunehmende Rückwanderung von Arbeitskräften nach Ostdeutschland (gemeinsam mit Wesling, Mirko).Vortrag auf der DGD-Jahrestagung 2014 „Demografiestrategie – Work in Progress? Das Potenzial amtlicher Daten für die demographische Forschung und Familienforschung“, 12.03.2104, Berlin.
  • Mental Maps als Forschungsmethoden in den Raumwissenschaften. Vortrag im IfL-Praktikantenprogramm, 17.02.2014, Leipzig.
  • Mobilität und Arbeitsmarktverflechtung in der EURES-TriRegio (gemeinsam mit Bergfeld, Annedore). Vortrag im Rahmen des Workshops „Integration des grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien“, 29.01.2014, Leipzig.
  • Rural Regions, Globalisation and Regional Responses: The Case of Oberlausitz Region (gemeinsam mit Burdack, Joachim). Vortrag im Rahmen des Scientific Workshops „New Geographies of Central and Eastern Europe. Socio-Spatial Polarization and Peripheralization in a Rapidly Changing Region”, 08.10.2013, Leipzig.
  • Emigration and Return within Germany: The Specific Case of Eastern German Labour Migration to Western Germany (gemeinsam mit Wesling, Mirko). Vortrag im Rahmen des Scientific Workshops „Return Migration And Regional Development in Central and Eastern Europe“, 07.11.2013, Budapest, Ungarn.
  • Rural Regions, Globalisation and Regional Responses: The Case of Oberlausitz Region (gemeinsam mit Burdack, Joachim; Woods, Michael). Vortrag im Rahmen des Scientific Workshop: „New Geographies of Central and Eastern Europe. Socio-Spatial Polarization and Peripheralization in a Rapidly Changing Region”, 08.10.2013, Leipzig.
  • Plug&Play Places: Zur Konzeptionalisierung von Orten in multilokalen Lebenswelten“, Vortrag auf dem 58. Deutschen Geographentag „Verantworten: Herausforderungen der Geographie“ der Universität Passau, 02.10.2013, Passau.
  • Return Migration in Central Europe: Findings from the Transnational Project Re-Turn. Vortrag auf der Konferenz „NOVÁ EMIGRACE Z ČESKÉ REPUBLIKY PO ROCE 1989 A NÁVRATOVÁ POLITIKA“ der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, des Tschechischen Senats und der IOM Prag, 30.09.2013, Prag, Tschechien.
  • The Decision to Return: Processes and Motives of Return Migration to Central and Eastern Europe (gemeinsam mit Leibert, Tim). Vortrag im Rahmen des Scientific Workshop „The Decision to Emigrate – Agent-Based Modeling of International Migration” des Max-Planck-Institute for Demographic Research, 26.09.2013, Rostock.
  • Plug&Play Places. Über die Lebenswelten von multilokalen kreativen Wissensarbeiter_innen. Vortrag im Rahmen der 6. Leipziger Summer School „Tatort Leipzig: Der Reurbanisierung auf der Spur“, 04.09.2013, Leipzig.
  • Rückwanderer als Zielgruppe von Initiativen: Zwischenergebnisse aus dem Projekt Re-Turn. Impulsvortrag auf dem Workshop „Etablierung einer Willkommenskultur durch regionale Servicestrukturen – Herausforderungen und Perspektiven“ des Ministeriums für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt und der Hochschule Harz, 21.06.2013, Wernigerode.
  • Arbeit und Eierschecke – Ergebnisse einer Online-Befragung zum Thema Rückwanderung. Vortrag im Rahmen des Industriestammtisches der CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, 18.03.2013, Chemnitz.
  • Kognitives Kartieren als Methode der qualitativen Feldforschung. Vortrag im Rahmen der Neuen Kulturgeographie Tagung X ,03.02.2013, Leipzig.
  • Neue Chancen für die ostdeutsche Regionalentwicklung? Kontext/Motive der Ab- und Rückwanderung im internationalen Vergleich. Vortrag beim US-Generalkonsulat Leipzig, 18.12.2012, Leipzig.
  • Challenging Migration Theory? Processes and Motives of Return Migration to Central and Eastern Europe (gemeinsam mit Lang, Thilo). Vortrag im Rahmen der Diskussionsveranstaltung „Thüringen – International. Regionen im Wandel“, 13.12.2012, Weimar.
  • Challenging Migration Theory? Processes and Motives of Return Migration to Central and Eastern Europe (gemeinsam mit Lang, Thilo). Vortrag auf dem DGO History and Geography Symposium: „Patterns of Transnational Mobility in an Extended Europe since 1989“, 06.12.2012, Leipzig.
  • The Re-Turn Project: Structure, Aims, and Challenges. Vortrag auf der SEEMIG Launching Conference „From Enhanced Data to Better Demographic Forecasts for More Effective Policies”, 19.09.2012, Bratislava, Slowakische Republik.
  • Business Needs and Experience with Remigrants: Results of the Business Interviews in a Comparative Perspective. Vortrag auf dem International Seminar of the Re-Turn Project, 13.09.2012, Szekesfehervar, Ungarn.
  • Ergebnisse der Online-Umfrage unter Ab- und Rückwanderern aus Ostdeutschland. Vortrag im Rahmen des Fachgesprächs Wirtschaft „Ab- und Rückwanderungspotenziale für die regionale Wirtschaft“, 29.08.2012, Görlitz.
  • Rückwanderungsförderung als Antwort auf den Fachkräftemangel? Einsichten in die Motivlagen von Ab‐ und Rückwanderern zur Fundierung von Maßnahmen zur Rückwanderungsförderung. Vortrag im Rahmen des Workshops des Sächsischen Staatsministeriums des Innern im Rahmen des Ziel 3 des Projekts „Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien – Sachsen“, 14.06.2012, Ostritz.
  • Rückwanderungsförderung als Antwort auf den Fachkräftemangel? Einsichten in die Motivlagen von Ab‐ und Rückwanderern zur Fundierung von Maßnahmen zur Rückwanderungsförderung. Vortrag im Rahmen von Leibniz im Bundestag, 12.6.2012, Berlin.
  • Transnational und multilokal. Über die Rahmenbedingungen von grenzüberschreitender Mehrfachverortung bei kreativen WissensarbeiterInnen. Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Workshops „Ici et là: Ressources et vulnérabilités de la vie multilocale“, 18.05.2012, Basel, Schweiz.
  • Multilokal und transnational: Über die Auswirkungen grenzüberschreitender Mehrfachverortung auf Orts- und Raumbezüge kreativer WissensarbeiterInnen. Vortrag auf dem 1. Doktoranden-Forum 2012 der Mitgliedseinrichtungen der Sektion B der Leibniz-Gemeinschaft, 23.03.2012, Köln.
  • Reaktionsfähigkeit der Oberlausitz auf die Herausforderungen der Globalisierung: Ergebnisse des EU finanzierten Forschungsprojektes DERREG. Vortrag auf dem 10. Regionalen Forum Runder Tisch der Hochschule Zittau/Görlitz „Reaktionsfähigkeit der Oberlausitz auf Auswirkungen globaler Veränderungen und gesellschaftlichen Wandels – zwischen Widerstandsfähigkeit und Anpassungsstrategien“, 08.03.2012, Görlitz.
  • Forschungen im Kontext von Migration, Regionalentwicklung und Fachkräftesicherung. Vortrag auf dem Informationstreffen mit dem Sächsischen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, 14.02.2012, Leipzig.
  • Multilokalität und die Bedeutung von Orten – Die Beispielgruppen Großeltern in Nachtrennungsfamilien und kreative WissensarbeiterInnen (gemeinsam mit Montanari, Giulia). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz für Raum- und Planungsforschung “Mobilitäten und Immobilitäten“, 10.02.2012, Dortmund.
  • Einführung in “Re-Turn – Regions Benefitting from Returning Migrants”: Central Europe, Hintergründe, Ziele, Dimensionen. Vortrag auf der Auftaktveranstaltung des Projektes „Re-Turn“, 18.11.2012, Weißwasser.
  • Bedeutung und Einfluss der Zu- und Rückwanderung für die Regionalentwicklung. Vortrag im Rahmen der Demografie-Werkstatt des Ministeriums für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt „Regionale Strategien zur Stärkung der Zu- und Rückwanderung“, 27.10.2012, Wernigerode.
  • International Migration in Rural Saxony. Vortrag auf der Final Conference of the DERREG Project: „Globalization and Rural Regions in Europe: Impacts, Challenges and Lessons”, 12.10.2011, Murska Sobota, Slowenien.
  • Identity between Places and Peers? Insights from a Study about Multilocal Creative Knowledge Workers in the European Union. Vortrag auf der Annual RC21 Conference 2011 „The Struggle to Belong. Dealing with Diversity in 21st Century Urban Settings, 09.07.2011, Amsterdam, Niederlande.
  • Rural Development Initiatives as Stakeholders in Processes of Regional Learning: the Example Upper Lusatia (gemeinsam mit Burdack, Joachim). Vortrag auf der IGU Mini-Conference „Globalizing Rural Places”, 21.05.2011, Vechta.
  • Kultur und Kreativität als Faktor der Regionalentwicklung und ländlicher Ökonomien? Vortrag auf der Novembertagung 2010 des ADO-Netzwerks „Balanceakt Transformation – Die neue Region zwischen Systemversagen und Selbstversuch“, 11.11.2010, Görlitz.
  • (Mental-)globale Nomaden in der Kreativwirtschaft und ihre Raumwahrnehmung und Raumnutzung. Vortrag auf der 1. Jahrestagung des PEGASUS-Nachwuchsnetzwerks für Mobilitäts- und Verkehrsforschung, 22.10.2010, Tübingen.
  • (Mental-)globale Nomaden in der Kreativwirtschaft und ihre Raumwahrnehmung und Raumnutzung. Vortrag auf der 8th International Summer School for PhD Candidates der Universität Leipzig: „Transnational Actors – Actors of Transnationalisation“, 21.09.2010, Leipzig.
  • Working between Free Self-Actualization and Precarity: A Comment on the Sustainability of the Creative Knowledge Industries in the European Union. Vortrag auf der 8th European Urban & Regional Studies Conference: „Repositioning of Europe in an Era of Global Transformation”, 17.09.2010, Wien, Österreich.
  • Stories of International Working Migrants in Rrural Saxony: Results from the DERREG Research Project. Vortrag auf der 2ndMoravian Conference on Rural Research EURORURAL ’10: „European Countryside under Globalization”, 31.08.2010, Brno, Tschechische Republik.
  • Zuwanderung internationaler Migranten in schrumpfende ländliche Regionen: Die Fallbeispiele Ostsachsen und Saarland (gemeinsam mit Kriszan, Michael). Vortrag im Rahmen des Nachwuchsworkshops des AK Ländlicher Raum: „Herausforderungen Ländlicher Räume im 21. Jahrhundert“, 12.06.2010, Berlin.
  • Working on the Edge? Questioning the Sustainability of the Creative Industries (gemeinsam mit Brown, Julie; Meczynski, Michal). Vortrag auf dem Workshop im Rahmen der Abschlusskonferenz des Projektes “ACRE – Accommodating Creative Knowledge – Competitiveness of European Metropolitan Regions within the Enlarged Union”, 28.05.2010, Barcelona, Spanien.
  • Trend Reurbanisierung – Räumliche Ausprägungen und zeitliche Phasen in Deutschland (gemeinsam mit Münter, Angelika*; Volgmann, Kati*). Vortrag auf der Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises „Städte und Regionen“, 06.12.2018, Berlin.
  • Ländliche Räume als Wohnstandorte. Aktuelle Trends beim Wanderungsgeschehen in NRW (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadtentwicklungsforschung: konkret „Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte?“, 03.07.2018, Düsseldorf.
  • Reurbanisierung – Regionale Trends und Einflussfaktoren in der „neuen Arbeitswelt“ (Münter, Angelika; gemeinsam mit Growe, Anna*; Osterhage, Frank*). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung, 06.02.2018, Dortmund.
  • Demographischer Wandel: Ein Zukunftsthema für Ochtrup! Vortrag auf dem 1. Ochtruper Demographieforum, 30.08.2016, Ochtrup.
  • Reurbanisierung und das „neue“ Dortmund. Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur: Suburbanisierung – Reurbanisierung – Gentrifizierung“ des Fachgebietes Stadt- und Regionalsoziologie der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 30.05.2016, Dortmund.
  • Renaissance der großen Städte? Befunde – Hintergründe – Herausforderungen. Frühjahrstagung 2016 der LAG Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 04.04.2016, Frankfurt (Oder).
  • Wohnquartiere – Standortqualitäten und Zukunftsperspektiven (gemeinsam mit Steier, Michael). Vortrag auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Nord-West im Verband Deutscher Städtestatistiker (VDSt), 20.11.2015, Witten.
  • Trends der Raum- und Siedlungsentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Vortrag auf der Regionalkonferenz „Flächen sparen – Land bewahren“ des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) und des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 27.08.2015, Dortmund.
  • Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse: NRW-spezifische Auswertung von Indikatoren zur Raumentwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadtentwicklungsforschung: konkret „Gleichwertige Lebensverhältnisse in Regionen, Kommunen und Quartieren? Antworten aus der Raum- und Stadtbeobachtung“ des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), 24.06.2015, Düsseldorf.
  • Reurbanisierung als neuer Leittrend der Raumentwicklung? Fakten, Erklärungsansätze, Ausprägungen. Gastvortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur: Suburbanisierung – Reurbanisierung – Gentrifizierung“ an der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 11.05.2015, Dortmund.
  • Zukünftige Anforderungen an Wohnstandorte. Vortrag auf dem 13. Regionalökonomischen Forum „Städtische Lebensräume zukunftsfähig machen“ des Niederrhein Institut für Regional- und Strukturforschung der Hochschule Niederrhein (NIERS), 28.04.2015, Mönchengladbach.
  • Wandel und Perspektiven von Suburbia: Vom Speckgürtel zum Problemraum? Vortrag auf der Klausurtagung der Grünen im Regionalrat Düsseldorf, 07.03.2015, Mettmann.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Results from an ESPON project (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf dem SPRING Kolloquium der TU Dortmund, 05.12.2014, Dortmund.
  • Reurbanisierung als neuer Leittrend der Raumentwicklung? Empirische Belege für eine „Neue Unübersichtlichkeit“. Vortrag auf der Statistischen Woche 2014 des Verbandes Deutscher Städtestatistiker (VDSt), 17.09.2014, Hannover.
  • Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen: Vorstellung von Projektergebnissen. Vortrag auf dem Workshop im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, 16.09.2014, Leipzig.
  • Stadt- und Gemeindeentwicklung in Deutschland: Trends – Leitbilder – Visionen. Vortrag auf der „SWAG – Städte Werden smArt Gemacht“ des Institutes für Geoinformatik (ifgi) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 08.09.2014, Havixbeck.
  • Reurbanisation in Germany. The Population Development of Large Cities and the Complex Interplay of Different Migration Flows (gemeinsam mit Kaup, Stefan*; Siedentop, Stefan*). Vortrag auf der International Geographical Union Regional Conference (IGU), 20.08.2014, Kraków.
  • Suburbanes Wohnen in Dortmund. Vortrag im Rahmen des Forums StadtBauKultur zum Thema „Suburbaner Raum“ und des Fachgebietes Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 26.05.2014, Dortmund.
  • Reurbanisierung als neuer Leittrend der Raumentwicklung? Fakten, Erklärungsansätze, Ausblick. Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur: Suburbanisierung – Reurbanisierung – Gentrifizierung“ des Fachgebietes Stadt- und Regionalsoziologie der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 22.05.2014, Dortmund.
  • Veränderungen in der Arbeitswelt: Geht Suburbia das Personal aus? (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem SURF-Kolloquium „Neuere Suburbanisierungsforschung“ der TU Dortmund/Institut für Raumplanung; ILS Dortmund, 24.01.2014. Dortmund.
  • Reurbanisierung als stadtregionales Puzzle – Welchen Beitrag können Regressionsanalysen zur Erklärung der Entwicklungsmuster leisten? Vortrag auf dem 58. Deutschen Geographentag der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) und der Universität Passau, 03.10.2013, Passau.
  • Von der Suburbanisierung zur Reurbanisierung? Zahlen, Hintergründe, Handlungserfordernisse. Vortrag bei den Königshügel-Gesprächen „Speckgürtel auf Diät” der RWTH und FH Aachen, 08.07.2013, Aachen.
  • Die neue Anziehungskraft der Städte. Was ist dran an der Reurbanisierung? Vortrag auf der ILS- Veranstaltung „Stadtentwicklungsforschung konkret: Reurbanisierung – Aufwertung –Gentrifizierung?“, 26.06.2013, Düsseldorf.
  • Reurbanisierung in Deutschland – Empirische Befunde, theoretische Deutungsmuster, Bewertungen. Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur: Suburbanisierung – Reurbanisierung – Gentrifizierung“ des Fachgebietes Stadt- und Regionalsoziologie, Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 20.06.2013, Dortmund.
  • Reurbanisierung in Deutschland – Empirische Befunde, theoretische Deutungsmuster, Bewertungen. Vortrag auf dem Geographischen Kolloquium des Instituts für Geographie und Geologie der Universität Würzburg, 14.05.2013, Würzburg.
  • Entwicklungstrends und -perspektiven im suburbanen Raum – Eine Untersuchung am Beispiel der Gemeinde Everswinkel. Vortrag auf der Öffentlichen Ratssitzung der Gemeinde Everswinkel, 21.02.2013, Everswinkel.
  • Entwicklung des Ruhrgebietes – Aktueller Stand und Zukunftstendenzen. Vortrag beim Fachgespräch zur Zukunft des Ruhrgebietes der Jungen Union Ennepe-Ruhr, 14.01.2013, Herdecke.
  • Wohnstandort und Aktionsräume. Vortrag im Rahmen des DORTMUNDER DIALOGS 60: Dortmund und die Region der Gesellschaft zur Förderung des Strukturwandels in der Arbeitsgesellschaft e.V., 02.07.2012, Dortmund.
  • Räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung: Möglichkeiten und Grenzen von Wirkungsanalysen am Beispiel des § 24a LEPro NRW. Vortrag auf der Jahrestagung „Neue Akteure in der Innenstadt” des AK Geographische Handelsforschung, 09.06.2012, Hamburg.
  • Wohnstandortentscheidungen in polyzentrischen Stadtregionen: Vorstellung eines DFG-Forschungsprojektes. Vortrag im Rahmen des 6. Wissenschaftsgesprächs: Masterplan Wohnen der Stadt Dortmund, 09.05.2012, Dortmund.
  • Ergebnisse der Untersuchung „Wanderungsbewegungen in der EUREGIO”. Vortrag auf der Euregionale Demografiekonferenz „EUREGIO bewe(e)gt – Grenzüberschreitende Antworten auf den demografischen Wandel” der EUREGIO e.V., 16.03.2012, Hengelo, Niederlande.
  • Wanderungsbeziehungen im EUREGIO-Gebiet: Ergebnisse der Datenanalyse. Vortrag auf der Informationsveranstaltung „EUREGIO BEWE(E)GT – Wanderungsbewegungen in der EUREGIO” des Landkreises Osnabrück und der EUREGIO e.V., 06.03.2012, Osnabrück.
  • Wanderungsbeziehungen im EUREGIO-Gebiet: Ergebnisse der Datenanalyse. Vortrag auf der Informationsveranstaltung „EUREGIO BEWE(E)GT – Wanderungsbewegungen in der EUREGIO” des Kreises Coesfeld und der EUREGIO e.V., 01.03.2012, Coesfeld.
  • Wanderungsbewegungen aus Sicht der Grafschaft: Analyse der Ausgangslage und Handlungsansätze für die kommunale Praxis. Vortrag auf dem FORUM „DEMOGRAFIE – Wanderungsbewegungen zwischen der Grafschaft und EUREGIO” des Landkreises Grafschaft Bentheim und der EUREGIO e.V., 22.02.2012, Nordhorn.
  • Wanderungsbeziehungen im EUREGIO-Gebiet: Ergebnisse der Datenanalyse. Vortrag auf der Informationsveranstaltung „EUREGIO BEWE(E)GT – Wanderungsbewegungen in der EUREGIO” des Kreises Borken und der EUREGIO e.V., 15.02.2012, Borken.
  • Wohnstandortentscheidungen von Familien mit Kindern: Zwischen Wohnwünschen und Alltagsorganisation (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea*). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2012 „Mobilitäten und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“ der TU Dortmund und der ARL, 10.02.2012, Dortmund.
  • Zur Wirkung landesplanerischer Steuerung: das Beispiel § 24a LEPro NRW. Vortrag auf der Fachtagung „Räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung: Wirkungen bestehender Instrumente” des ILS, 24.01.2012, Dortmund.
  • Wanderungsbeziehungen im EUREGIO-Gebiet: Ergebnisse der Datenanalyse. Vortrag auf der Informationsveranstaltung „EUREGIO BEWE(E)GT – Wanderungsbewegungen in der EUREGIO” des Kreises Warendorf und der EUREGIO e.V., 18.01.2012, Warendorf.
  • Aufgaben und Perspektiven aus Sicht der Stadtentwicklungsforschung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wirtschaftsförderung im kreisangehörigen Raum – Potentiale nachhaltiger Entwicklung“ der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Nordrhein-Westfalen (SGK NRW), 18.11.2011, Düsseldorf.
  • Wanderungsbeziehungen im EUREGIO-Gebiet: Ergebnisse der Datenanalyse. Vortrag auf dem Forum Demografie „EUREGIO bewe(e)gt“ des Kreises Steinfurt und der EUREGIO e. V., 17.11.2011, Steinfurt.
  • Renaissance of Cities? An Empirical Analysis of the Population Development in German City Region 1999–2009. Vortrag auf der REAL CORP 2011 – 16. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – CHANGE FOR STABILITY: LIFECYCLES OF CITIES AND REGIONS Central European Institute of Technology (CEIT), 19.05.2011, Essen.
  • Von der Stadtflucht zur Renaissance der Städte? Empirische Ergebnisse und methodische Anmerkungen zur Untersuchung der Reurbanisierungsthese. Vortrag auf dem 19. Deutschsprachigen Kolloquium für Theorie und Quantitative Methoden in der Geographie der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 25.02.2011, Heidelberg.
  • Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen: Demographischer Wandel als Herausforderung. Vortrag auf der Veranstaltung „Strategische Stadtentwicklung in Hilden“, 10.09.2010, Hilden.
  • Aktuelle Anforderungen an die Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Vortrag auf der Veranstaltung „Demografischer Wandel, Siedlungsstrukturen und kommunale Finanzen“ des BUND Kreisgruppe Mettmann, 22.06.2010, Mettmann.
  • Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen. Vortrag vor der AG der Städtebaureferendare der Bezirksregierung Köln, 08.04.2010, Köln.
  • Kosteneffiziente Siedlungsentwicklung in Zeiten des demografischen Wandels (zusammen mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf der Ringveranstaltung „Die alternde Gesellschaft – Herausforderungen und Chancen“ des Wissenschaftsforums Ruhr e.V., 15.03.2010, Bochum.
  • Aktuelle Entwicklungen in nordrhein-westfälischen Städten und Stadtregionen: Der Einzelhandel zwischen Leerstand, Wandel und Boom (zusammen mit Danielzyk, Rainer). Vortrag auf der Veranstaltung „Einzelhandel und Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen“ des Instituts für Städtebau Berlin, 10.03.2010, Düsseldorf.
  • Wohnstandortentscheidungen in der polyzentrischen Stadtregion am Beispiel Bergisches Land (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem Workshop des DFGNetzwerks „Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne. Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten“, 20.11.2009, Berlin.
  • Zentrenkonzepte statt Zentrale-Orte-Konzept. Zukunftsweisende Ansätze zur räumlichen Lenkung der Einzelhandelsentwicklung. Vortrag auf dem Deutschen Geographentag 2009 –Arbeitskreissitzung Geographische Handelsforschung, 24.09.2009, Wien, Österreich.
  • Demographischer Wandel, Siedlungsentwicklung und kommunale Finanzen. Wohngebiete auf dem Prüfstand. Vortrag auf der 10. Sitzung der Arbeitsgruppe „Kreisentwicklung extern“, 01.07.2009, Haan.
  • Finanzielle Auswirkungen der Siedlungsstruktur auf kommunale Haushalte. Vortrag auf der SGK-Konferenz „Allianz für die Fläche“, 27.05.2009, Meschede.
  • Baulandentwicklung und Infrastrukturfolgekosten in dünn besiedelten Räumen. Vortrag auf der Grünen Woche /BBR-Workshop, 21.01.2009, Berlin.
  • Stadtumbau – Kosteneffiziente Anpassung des Bestandes. Vortrag auf der LEAN²- Abschlusstagung: Lohnt sich Flächensparen? Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement, 16.01.2009, Bonn.
  • Finanzielle Auswirkungen der Siedlungsstruktur auf kommunale Haushalte. Veranstaltung der SGK NRW in Kooperation mit dem Landesumweltministerium und der SPD-Fraktion im Regionalrat Münster: Allianz für die Fläche – Flächensparen als politische Handlungsnotwendigkeit, 12.12.2008, Münster.
  • Familien als neue Urbaniten? (gemeinsam mit Andrea Dittrich-Wesbuer). ILS-Kolloquium: Wohnen in der (Innen-)Stadt – eine Renaissance, 10.12.2008, Dortmund.
  • Zwischen Suburbanisierung und Reurbanisierung: Trends der Siedlungsentwicklung in Nordrhein-Westfalen. ILS-Kolloquium: Suburbanisierung … und kein Ende in Sicht?, 19.11.2008, Dortmund.
  • Demographischer Wandel in Nordrhein-Westfalen: Kommunen im Wettbewerb um Einwohner? Regionalkonferenz des KPV-Landesfachausschusses „Umwelt“: Kommunale Siedlungsentwicklung, 10.11.2008, Oberhausen.
  • Demographischer Wandel und räumliche Mobilität in Nordrhein-Westfalen. Besuch einer Studierendengruppe der Friedrich-Schiller-Universität Jena im ILS, 08.09.2008, Dortmund.
  • Demographischer Wandel. International Summer School der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Real Estate Market Research, 02.09.2008, Frankfurt am Main.
  • Demographischer Wandel in ländlichen Regionen in Nordrhein-Westfalen. Klausur der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW: Die Zukunft der ländlichen Regionen in Nordrhein-Westfalen, 25.08.2008, Meschede.
  • Ausgangslage und Entwicklungstendenzen im Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen (gemeinsam mit Rainer Danielzyk). Tagung des Instituts für Städtebau (ISB) in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf: Einzelhandel und Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen, 19.08.2008, Düsseldorf.
  • Demographic Change and Migration in Urban Regions (gemeinsam mit Andrea Dittrich-Wesbuer und Stefanie Föbker). Conference of the International Geographical Union (IGU): Spatial Challenges of future demographic re-structuring, 09.08.2008, Mannheim.
  • Kosten und Nutzen kommunaler Siedlungsentwicklung. Wissenschaftliche Plenarsitzung 2008 der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL): Geld regiert die Welt: Öffentliche Finanzströme und räumliche Entwicklung, 05.06.2008, Berlin.
  • Zukunft der Landesplanung in Nordrhein-Westfalen. Diskussionsrunde der Regionalratsfraktionen in Nordrhein-Westfalen und der Fraktion im Landtag NRW von Bündnis 90/Die Grünen, 15.05.2008, Düsseldorf.
  • Finanzielle Konsequenzen kommunaler Flächenpolitik (gemeinsam mit Andrea Dittrich-Wesbuer). Fachkongress des Städtetags Nordrhein-Westfalen: Nachhaltige Flächenpolitik in den Städten, 03.04.2008, Köln.
  • Das rechtliche Instrumentarium zur Steuerung des Einzelhandels: Möglichkeiten zum Schutz zentraler Versorgungsbereiche. Netzwerktreffen der Planungsverantwortlichen im Ruhrgebiet, 07.03.2008, Essen.
  • Walkability assessment for the urban area around TEN-T railway stations. Vortrag auf der NECTAR Conference 2019 „Towards Human Scale Cities – Open and Happy”, 07.06.2019, Helsinki, Finnland.
  • Walkability and rail nodes along the Trans-European Transport Network: the case of Genoa Brignole Station (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk; Damerau, Marlene). Vortrag auf der 4th International Conference on Science, Engineering & Environment (SEE 2018), 13.11.2018, Nagoya, Japan.
  • Otsuka, Noriko, Wittowsky, Dirk; Lepinioti, Ioanna (2017): Developing Benchmark Indicators for the Assessment of Public Spaces in Railway Station and its Surrounding Areas: The Case of the Rheine-Alpine Corridor. Vortrag auf der Planning Research Conference 2017, 11−13.09. 2017, Belfast, UK.
  • Kinoshita, Mika; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2017): Influence of “MINNANOIE” (Common room) on the Physical or Mental Health of Victims and Elderly People Affected by the Great Kumamoto Earthquake in Japan. Vortrag auf der Planning Research Conference 2017, 11−13.09.2017, Belfast, UK.
  • Hatakeyama, Nozomi; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2017): ‘Regenerating Post-Coalmining Cities in Japan: The Current Situation and Future Approaches to Revitalisation’. Vortrag auf der Planning Research Conference 2017, 11−13.09. 2017, Belfast, UK.
  • Otsuka, Noriko; Isehara, Yuto, Abe, Hirokazu; Miyagawa, Tomoko (2017): The Potential Use of Green Infrastructure in the Regeneration of Brownfield Sites: The Case of Osaka Bay Area in Japan. Vortrag auf dem AESOP Annual Congress “Spaces for Dialog for Places of Dignity”, 11−14.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Miyagawa, Tomoko; Otsuka, Noriko, Kurose, Takefumi; Abe, Hirokazu (2016): Greening Brownfields with Open Space Strategies in Sakai City, Japan.Vortrag auf der ECLAS 2016
  • Conference (European Council of Landscape Architecture Schools), 11−15.09.2016, Rapperswil, Schweiz.
  • Otsuka, Noriko, Yasutaka, Tetsuo; Abe, Hirokazu; Miyagawa, Tomoko (2016): Applying the Green Infrastructure Concept for Regenerating the Region Affected by the Nuclear Accident in the Fukushima Prefecture. Vortrag auf der SER Europe Conference 2016 (Society for Ecological Restoration), 22−26.08.2016, Freising.
  • Miyagawa, Tomoko; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2015): Lessons from the International Comparison of Contaminated Land Policies with Risk Governance in Japan, the Netherlands and the UK. Vortrag auf der 5th International Conference on Geotechnique, Construction Materials and Environment, 16−18.11.2015, Osaka, Japan.
  • Otsuka, Noriko (2015): Brownfield Regeneration and Green Conversion. Vortrag auf dem Symposium zum Thema “Challenges for Shrinking Cities: Land Use Planning, Resilience and Green Infrastructure” des Architecture Institute of Japan, 05.03.2015, Japan.
  • Otsuka, Noriko (2015): Integrating High-Speed Rail to Corridor 24 Results of the Action 17. Vortrag zum Project CODE24 zur EGTC Territorial Cooperation Strategy along the European Genoa-Rotterdam Corridor, Region Lombardia, 06.02.2015, Mailand, Italien.
  • Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2014): Greening Brownfields to Mitigate the Perceived Risks of Land Contamination: Comparing post-industrial Sites in Germany, England and Japan. Vortrag auf der 23rd SRA-E Conference (Society for Risk Analysis Europe), 16−18.06.2014, Istanbul, Türkei.
  • Otsuka, Noriko (2013): International Rail Strategies. Moderation der Conference CODE24, A Common Strategy for the Corridor Rotterdam-Genoa, ETH Zurich, 12−13.09.2013, Zürich, Schweiz.
  • Otsuka, Noriko; Günther, Felix; Tosoni, Ilaria; Braun, Cecilia (2013): Developing Trans-European Railway Corridors: Lessons from the CODE24 Project. Vortrag auf dem Joint AESOP/ACSP Congress “Planning for Resilient Cities and Regions”, 15−19.07.2013, Dublin, Irland.
  • Mano, Yasuhiro; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2013): Current Situation of the Rail Freight Yard and Possibility of Modal Shift in Japan. Vortrag auf dem AESOP/ACSP Congress “Planning for Resilient Cities and Regions”, Dublin, 15-19.07.2013, Dublin, Irland.
  • Otsuka, Noriko, Günther, Felix, Tosoni, Ilaria; Braun, Cecilia (2012): Railway Corridor Development: Lessons from the CODE24 Project. Vortrag auf der Conference “Development Challenges – Visions of Europe and Poland”, Ministry of Regional Development of the Polish Government, 22−23.11.2012, Warschau, Polen.
  • Otsuka, Noriko; Günther, Felix, Tosoni, Ilaria; Braun, Cecilia (2012): Railway Corridor Development: European and International Examples, Vortrag an der Lodz University, 20.11.2012, Lodz, Polen.
  • Otsuka, Noriko (2010): Cross-National Research on Brownfield Regeneration: Knowledge Transfer Processes between England and Japan. Vortrag auf dem Anglo Japan Symposium on Brownfield Regeneration, 10−11.12.2010, Osaka, Japan.
  • Otsuka, Noriko, Dixon, Tim; Abe, Hirokazu (2010): Brownfield Regeneration and Hardcore Sites: English and Japanese Experience. Vortrag auf der Canadian Brownfields Conference 2010, 01−03.11.2010, Toronto, Kanada.
  • Otsuka, Noriko; Dixon, Tim; Abe, Hirokazu (2010): The Regeneration of Hardcore Brownfield Sites: England and Japan Compared. Vortrag auf dem AESOP 24th Congress, “Space is Luxury”, 07-10.07.2010, Helsinki, Finnland.
  • Nakano, Mai; Otsuka, Noriko; Abe, Hirokazu (2010): Brownfield Regeneration in Marginal Areas in Osaka, Japan – Comparative Study on Brownfield Regeneration Japan and UK. Vortrag af dem AESOP 24th Congress “Space is Luxury”, 07-10.07.2010, Helsinki, Finnland.
  • Kurul, Era, Otsuka, Noriko; Colantonio, Andrea (2007): Social Network Analysis: A Robust Methodology to Evaluate Knowledge Creation Capability and Absorptive Capacity. Vortrag auf der Construction Management and Economics 25th Anniversary Conference, 16-18.07.2007, Reading, Großbritannien.
  • Otsuka, Noriko, Dixon, Tim; Kurul, Era (2007): Developing an Integrated Network between University, Industry and Public Sectors for Sustainability and Built Environment Research. Vortrag auf der Triple Helix: 6th Biennial International Conference on University, Industry & Government Linkages, 16−18.05.2007, Singapore.
  • Kurul, Era, Colantonio, Andrea; Otsuka, Noriko (2007): Knowledge Creation and Absorptive Capacity: Influences of Social Capital. Vortrag auf dem CIB (International Council for Research and Innovation in Building and Construction) World Building Congress 2007, 14-18.05.2007, Kapstadt, Südafrika.
  • Kurul, Era, Colantonio, Andrea; Otsuka, Noriko (2006): Influences of Social Capital on Knowledge Creation. Vortrag auf der World Conference on Accelerating Excellence in the Built Environment, 02−04.10.2006, Birmingham, Großbritannien.
  • Otsuka, Noriko (2006): Town Centre Management and Social Inclusion – Achieving Social Equity in Regenerated Urban Centres. Vortrag auf dem Second World Planning Schools Congress 2006, Diversity and Multiplicity, the new agenda for the world planning community, 12−15.07.2006, Mexico City, Mexico.
  • Otsuka, Noriko (2006): The Role of Town Centre Management – Raising the Liveability of Local Communities and the Profile of Place. Vortrag auf der Planning Research Conference 2006 “Global Places, Local Spaces”, 05-07.04.2006, London, Großbritannien.
  • Otsuka, Noriko (2002): The role of Town Centre Management in Urban Regeneration: the case of current English towns. Vortrag auf dem AESOP 16th Congress “Planning in Border Regions”, 10−15.07.2002, Volos, Griechenland.
  • Does regional planning matter? Evidence from Germany and Switzerland (gemeinsam mit Eichhorn, Sebastian). Vortrag im Rahmen des „4th Open Science Meetings of the Global Land Programme“, 25.04.2019, Bern, Schweiz.
  • Skilled migration in two post-industrial European cities – exploring the role of place. Vortrag auf der 15th IMISCOE Annual Conference “Europe, Migrations and Mediterranean: Human Mobilities and Intercultural Challenges“, 03.07.2018, Barcelona, Spanien.
  • Skilled Labour Migration and Cities – Investigating the Role of Grounded Employers. Vortrag auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG), 10.04.2018, New Orleans, USA.
  • Mobility and Work. Exploring the Relationship between Employers, Employees and Place (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag auf der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival”, 04.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Mobility and Work. Integrating the Perspectives of Mobile Employees, Employers and Public Stakeholders (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag im Rahmen der Work on the Move Conference 2017, 01.12.2017, Marne La Vallée, Frankreich.
  • Digitale soziale Medien und Verortung – Die Herausbildung lokaler Gruppen mobiler Beschäftigter. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG), 30.09.2017, Tübingen.
  • High-Skilled Migration and Place – Insights from German Cities. Vortrag auf dem CITITALENT International Workshop, 28.09.2017, Madrid, Spanien.
  • Work-Related Mobility and Cities. Discussing the Role of Employers. Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • Comparative Case Study Research in the RELOCAL Project – Research Note on a Preliminary Framework to Generate Insights into Promoting Cohesion and Spatial Justice in Europe (gemeinsam mit Weck, Sabine; Krehl, Angelika). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 11.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Multilocality in Germany (gemeinsam mit Nadler, Robert; Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem Scientific Meeting „Multilocal Living Arrangements in Europe“, 14.06.2017, Basel, Schweiz.
  • Complex Place Ties – Urban Incorporation of High-Skilled Migrants. Vortrag im Rahmen der „Guest Lecture” der School of Social Work and Public Policy Research Center der University of Missouri St. Louis, 23.09.2016, St. Louis, USA.
  • Revitalizing Older-Industrial Cities – What Can the U.S. Learn from Europe? Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Creating Whole Communities, Guest Lecture and Panel Discussion” der Creating Whole Communities und der University of Missouri St. Louis, 21.09.2016, St. Louis, USA.
  • Complex Place Attachments of Mobile Professionals – Individual Practices and Local Implications. Vortrag im Rahmen eines Seminars des Planning and Environmental Management der University of Manchester, 13.10.2015, Manchester, Großbritannien.
  • Multilokale Lebensführungen und lokale Governance (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Complex Place Attachments – Cities and Migration (gemeinsam mit Müller, Anna-Lisa). Vortrag auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG Annual Meeting), 25.04.2015, Chicago, Illinois, USA.
  • High-skilled migrants in the Ruhr Area – experiences, patterns, challenges. Vorlesungsreihe „Ruhr Lecture 2014/15“. 26.11.2014, Dortmund.
  • Niedergang gestoppt und dennoch abgehängt? Alte und neue Herausforderungen industriell geprägter Städte. Vortrag auf der Urban Future Global Conference, 19.11.2014, Graz, Österreich.
  • „I guess at the moment my apartment is my home“ – Zur Rolle des Wohnens für hochqualifizierte Migranten. Jahrestagung der Arbeitskreise Geographische Migrationsforschung und Geographische Wohnungsmarktforschung. 9.-10.10.2014, Berlin.
  • Unexpected frictions – Skilled Migration and Urban Policy-Making. Jahrestagung der EURA „City Futures“. 18.-20.06.2014, Paris.
  • Fachkräftemangel und Stadtentwicklung – die Anforderungen hochqualifizierter Migranten“. Vorlesungsreihe „Älter – bunter – weniger: Interdisziplinäre Überlegungen zum demographischen Wandel“. 02.06.2014, Münster.
  • Local (dis)connections – Highly skilled Migrants and Urban Policy-Making. Jahrestagung der Association of American Geographers (AAG). 08.-12.04.2014, Tampa.
  • Städte im Strukturwandel – zwischen Wiedererstarkung und anhaltender Krise. IAW-Kolloquium, Universität Bremen. 14.01.2014, Bremen.
  • Vorübergehend da und dennoch Zuhause? Der städtische Fussabdruck hochmobiler Migranten. Vortrag auf dem Deutschen Geographentag, 09.10.2013, Passau.
  • Mobile lives and local footprints? – High-skilled migrants and their attachment to places (gemeinsam mit Becker, Anna).Vortrag auf der Jahrestagung des Research Committee 21 (RC21) „Resourceful Cities“, 31.08.2013, Berlin.
  • Urban recovery strategies and path dependency in European cities (gemeinsam mit Kohlhaas-Weber, Isabella). Vortrag auf 9. Konferenz der European Urban & Regional Studies (EURS), 12.07.2013, Brighton, Großbritannien.
  • Between transnational and local attachments – highly-qualified migrants in a less dynamic city. Vortrag auf der 13. Konferenz „Migration & Urbanity“, 15.06.2013, Basel, Schweiz.
  • Global nomads and the city – the role of transnational ties on the transformation of urban space (gemeinsam mit Becker, Anna). Vortrag auf der Konferenz der Association of American Geographers (AAG), 13.04.2013, Los Angeles, USA.
  • More than human resources? The impact of highly skilled migrants on cities (gemeinsam mit Becker, Anna). Vortrag auf der 43. Konferenz der Urban Affairs Association (UAA), 06.04.2013, San Francisco, USA.
  • The fall and rise of great industrial cities in a geographical perspective. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Industrial Cities: History and Future“ an der Universität des Saarlandes, 29.09.2012, Saarbrücken.
  • Cities during times of uncertainty and financial turmoil – challenges and approaches in selected German cities (gemeinsam mit Kohlhaas-Weber, Isabella). Vortrag auf der 42nd Annual Conference der Urban Affairs Association (UAA), 19.04.2012, Pittsburgh, USA.
  • Abwanderung und Fachkräftemangel in Schrumpfungsregionen – als Problem und Aufgabe der Stadtpolitik (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz “Mobilitäten und Immobilitäten”, 10.02.2012, Dortmund.
  • Transnationale Eliten als Zielgruppe – Untersucht am Beispiel der Ausgestaltung eines internationalen Bildungsangebotes. Vortrag auf dem Dreiländerkongress Soziologie „Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit“ der DGS, der ÖGS und der SGS, 01.10.2011, Innsbruck, Österreich.
  • Das Ruhrgebiet als räumliches Mosaik des Alltags – Aktionsräume von Jugendlichen (mit und ohne Migrationshintergrund). Vortrag im Rahmen der Wissenswelten Metropole Ruhr 2011 „regional verankert – global vernetzt“ des Wissenschaftsforums Ruhr, 15.07.2011, Dortmund.
  • Separate Worlds? The impact of educational inequalities on the spatial behaviour of young people. Vortrag auf der Annual RC 21 Conference „The struggle to belong. Dealing with diversity in 21st century urban settings“ der Universität Amsterdam, 09.07.2011, Amsterdam, Niederlande.
  • The next brain-drain? – (Re-)Migration of Turkish Germans. Vortrag im Rahmen der „I.n.t.e.g.r.a.t.i.o.n. – Institutional and Life-Course Perspectives on Migration“ der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) und der Hans-Böckler-Stiftung, 22.01.2001, Bremen.
  • Cities during times of uncertainty and financial turmoil – insights from Bochum and Leipzig (gemeinsam mit Kohlhaas-Weber, Isabella). Vortrag auf der Konferenz der European Urban & Regional Studies (EURS), 15.09.2010, Wien, Österreich.
  • Separate Worlds? The impact of educational inequalities on the spatial behaviour of young people. Vortrag auf der Annual Conference der Royal Geographical Society (RGS), 01.09.2010, London, Großbritannien.
  • Another item on the “curriculum” of urban competitiveness? International schools and educational degrees. Vortrag auf dem Workshop “Varieties of Neoliberalism and Alternative Regional and Urban Strategies” der Regional Studies Association (RSA), 16.06.2010, Glasgow, Großbritannien.
  • Sicherheit und Raum – die Aneignung von Nachbarschaften in Lima. Vortrag im Rahmen des IRPUD-Forschungskolloquiums, Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 09.07.2009, Dortmund.
  • What’s your frequency? Fine-tuning responses to urban crisis. Vortrag am Fachbereich Architettura e Pianificazione, Politecnico di Milano, 09.06.2009, Mailand, Italien.
  • Urban insecurity: a driver for the re-emergence of community cohesion in marginal neighbourhoods? Vortrag auf der Konferenz von NALACS/CEDLA ‘Conflict, Fragmentation and Hope in the Neoliberal City’, 07.11.2008, Amsterdam, Niederlande.
  • Versorgung mit Sicherheit in Lateinamerika – Herausbildung einer komplexen Akteurskonstellation. Vortrag auf dem Deutschen Geographentag, 30.09.2007, Bayreuth.
  • The recovery of European ‘Weak Market Cities’. Vortrag auf der Konferenz ‚Vital Cities‘ der European Urban Research Association (EURA), 12.09.2007, Glasgow, Großbritannien.
  • Security provision in Lima (Peru): The emergence of a complex constellation of actors. Vortrag auf der 4. Konferenz des Netzwerks „Private Urban Governance and Gated Communities“. 07.06.2007, Paris.
  • Die Wohnungsfrage. Status Quo und grundsätzliche Herausforderungen. Vortrag im Rahmen des Symposiums Wohnen des Kreises Steinfurt, 07.10.2018, Steinfurt.
  • Kommunen Innovativ. Ziele und Vorhaben in der Programmkulisse am Beispiel des Projekts DeWaK. Vortrag im Rahmen des Workshops „Soziales Zentrum der Verbände und Körperschaften in Herten“, 10.07.2018, Herten.
  • Re-Figuration und Kulturvergleich aus der Perspektive der Planungswissenschaften. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Die Re-Figuration von Räumen und der Kulturvergleich“, 15.06.2018, Berlin.
  • Resilience as a Process: A Transformative Concept. Vortrag auf der TCR Urban Integration Conference 2018, 29.05.2018, Essen.
  • Flüchtlingswanderung als Gestaltungsaufgabe der Stadtentwicklung / Arrival Spaces. Vortrag im Rahmen des 4. NRW Round Table „Forschung Flucht und Integration“, connectNRW, 04.12.2017, Bonn.
  • Reshaping Modern Public Spaces for a Multi-Cultural Society. Vortrag im Rahmen des Panel: „Creative Development Approaches Towards a better Role of Public Space“ auf der Transforming City Regions International Conference II „Reclaiming Public Space within Metropolitan Areas“ der TU Dortmund, 23.11.2017, Madaba, Jordanien.
  • Suburbane Zeiten, nicht Räume: Ein alternativer Blick auf Planet und Satelliten (gemeinsam mit Hesse, Markus). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“, Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • The Growth and Decline Myth vs. Resilience-Based Approach Towards Residential Suburbia Maturation. Vortrag im Rahmen des 2nd EPC International Workshop on Research and Practice „Urban Resilience: Resonance in the Ruhr?“, 26.06.2017, Dortmund.
  • Locking and De-Locking Neighborhoods‘ Development Paths: Strategies of Stakeholder Networks to develop Sprawled Mono-structured Settlement Areas at Urban Fringes‘. Vortrag auf der EURA 2017 Conference: „Cities locked in networks“ der European Urban Research Association, 23.06.2017, Warschau, Polen.
  • Analytic Space Definition within the Single-Family Home Maturation Discourse. Vortrag auf der First Homes-uP International Conference on „Single-Family Homes Under Pressure?“, 13./14.10.2016, Mannheim.
  • Catched in Myths. Conceptualizing Analytic Approaches Towards Residential Suburbia Maturation. Vortrag auf der EURA 2016 Conference „City Lights – Cities and Citizens within/ beyond/ notwithstanding the Crisis“ der European Urban Research Association, 17.06.2016, Turin, Italien.
  • Festgefahren? Der Suburbane Siedlungsraum im Lebenszyklus. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Junges Wohnen: Experimentell und zentral“ der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 10.11.2015, Dortmund.
  • The Certain In-Between: Networking Urban Space for Regional Innovation. Vortrag während der Eröffnung des Kennislab Ruhr, 05.11.2015, Essen.
  • Nordwärts: Akupunktur, Netzwerke und Integration. Zum besonderen Format der Stadterneuerung. Vortrag im Rahmen des Forum StadtbauKultur der Stadt Dortmund, 31.08.2015, Dortmund.
  • Lifecycles and Adaptability in Mature Suburban Residential Areas. Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2015 „Definite Space – Fuzzy Responsibility“, 14.07.2015, Prag, Tschechische Republik.
  • After IBA Emscher Park: Current Strategies and Plans for Steering Regional Development. Dortmunder U, 25.03.2015, Dortmund.
  • Mature Suburbia in Germany – Planning Approaches in Theory and Praxis’. Kansai Association of Urban Housing Sciences, 16.09.2014, Ȏsaka, Japan.
  • Challenging Postsuburbia: Life-Cycles of suburban spaces’. Vortrag im Rahmen eines Seminars European SUB-urbanisms an der Bauhaus-Universität in Weimar, 05.11.2013, Weimar.
  • Suburban Life Cycles – Approaching the Spatio-Temporal Varieties of Suburbia’. Global Suburbanisms: Governance,Land and Infrastructure in the 21st Century. A Suburban Revolution (gemeinsam mit Hesse, Markus)? Paper Presentation am City Institute at York University, 26.09.2013, Toronto, Kanada.
  • Abstraktion komplexer Sachverhalte einer besonderen Urbanität – Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets (gemeinsam mit Wucherpfennig, Thomas). Vortrag auf dem Kartographie Symposium 2013 der Deutschen Gesellschaft für Kartographie, Kommission Angewandte Kartographie und Geovisualisierung (FGfK), 08.05.2013, Königslutter.
  • Lifecycles in Suburban Areas. Vortrag im Rahmen des Workshops ‘Mature Suburbia’ in Stagnating Metropolitan Regions in Japan and Germany – Current Trends and Interpretations’ an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund, 12.04.2013, Dortmund.
  • Lebenszyklen suburbaner Räume. Vortrag auf dem Workshop „Zukunft suburbaner Wohnstandorte im demographischen Wandel“ am Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 13.02.2013, Halle(Saale).
  • Urbanität in regionalen Siedlungsstrukturen’. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Ruhrbanität – Raum und Atmosphäre im Dortmunder U, 16.01.2013, Dortmund.
  • Centralization and Peripherization by Urban Renaissance Policies in the Polycentric Kansai Region, Japan’. Paper Presentation (gemeinsam mit Hohn, Uta; Kiuchi, Satomi; Roost, Frank). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2012, 14.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Räume der “Ruhrbanität” als Räume der urbanen Kultur? Lebensqualität im Ruhrgebiet. Bedingungen, Faktoren, Potentiale. Vortrag bei der Sektion 4: „Kultur“ des KWI Essen, ILS gGmbH und der Sozialforschungsstelle Dortmund. 29.02.2012, Essen.
  • Format Chains of the Structural Change in the Metropolitan Ruhr Area: The Projects after IBA Emscher Park vom Architectural Institute of Japan (AIJ), 07.11.2011, Tokio.
  • ”Ruhrbanität” oder die spezifische Urbanität des Ruhrgebiets’. Vortrag im Rahmen des Forum Stadtbaukultur „Urbanität“, 30.06.2011, Dortmund.
  • Mapping of Large Metropolitan City Regions: Layers of the Region RUHR’. Vortrag auf der REAL CORP Conference 2011 “Change for Stability – Lifecycles of Cities and Regions”, 19.05.2011, Essen.
  • RUHR.2010: Reaching for a New Identity’. Vortrag auf der ICOMOS Conference, 29.06.2010, Pecs, Tschechien.
  • Soziale Integration im Quartier – Förderung von Netzwerken und Begegnungen in benachteiligten Sozialräumen (gemeinsam mit Farwick, Andreas). Vortrag im Rahmen des NRW-Dialogforums 2018, 29.10.2018, Düsseldorf.
  • Resource access in deprived urban neighbourhoods: The immediate surroundings as platform for intergroup contacts (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag auf der 15th IMISCOE Annual Conference “Europe, Migrations and Mediterranean: Human Mobilities and Intercultural Challenges”, 02.07.2018, Barcelona, Spanien.
  • Segregation in German pre-school education and its effects on primary school choice. Vortrag auf der ENHR Conference 2018 “More together, more apart: Migration, Densification, Segregation”, 27.06.2018, Uppsala, Schweden.
  • Coping with socio-spatial change in super-diverse urban neighbourhoods: The Case of Dortmund-Nordstadt/Germany. Vortrag im Rahmen der Session “Geographies of discontent: Neighborhood change, gentrification, and displacement” auf dem Annual Meeting 2018 der American Association of Geographers (AAG), 14.04.2018, New Orleans, USA.
  • Striving for the ordinary? Segregation, parental choice and elite school avoidance in Finland and Germany. Vortrag im Rahmen der Session “School segregation in contemporary cities: social, spatial and political dynamics” auf dem Annual Meeting 2018 der American Association of Geographers (AAG), 10.04.2018, New Orleans, USA.
  • Resource Transfer in Diverse Urban Neighbourhoods: The Immediate Living Environment as Platform for Social Interactions? (gemeinsam mit Hanhörster, Heike) Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • The Introduction of Free Primary School Choice and its Impact on Educational Segregation. Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • Ressourcentransfer in gemischten Stadtteilen – Die kleinräumige Nachbarschaft als Plattform zur Förderung sozialer Interaktionen? Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • “There is no interest in contact and we cannot enforce it”: Child-Related Infrastructure in Diverse Urban Neighbourhoods as Facilitator for Inter-Group Resource Transfer? (gemeinsam mit Hanhörster, Heike) Vortrag auf der 14th IMISCOE Annual Conference 2017 „Migration, Diversity and Cities“, 29.06.2017, Rotterdam, Niederlande.
  • Die Mischung macht’s: Begegnungen und Interaktionen von Familienhaushalten in heterogenen Stadtquartieren. Vortrag auf der Fachtagung „Netzwerke von Familien – unterschätzt und doch unschätzbar. Unterstützung für Alleinerziehende, Mehrkindfamilien und Familien mit Migrationshintergrund in der Kommune“ des Zentrums für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR), 18.01.2017, Bochum.
  • „With parents who I know and who are similar to me” – Parental choice of childcare and its impact on school segregation. Vortrag auf der RGS-IBG Annual International Conference 2016, 31.08.2016, London.
  • Soziale Mischung: Kleinräumige Orte der Grenzziehung und Brückenbildung in Quartieren. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Childcare, Class and Social Mix – The Role of Networks for School Choice. Vortrag auf der RC21 Conference 2015 – „The Ideal City: Between Myth and Reality“ des Research Committee 21. 28.08.2015, Urbino/Italien.
  • Case Studies: Main findings, methods used and policy implications. Vortrag auf dem Workshop „The Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe“ des Nordregio (Nordic Centre for Spatial Development), 25.11.2014, Stockholm, Schweden.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Results from an ESPON project (gemeinsam mit Kaup, Stefan). Vortrag auf dem SPRING Kolloquium der TU Dortmund, 05.12.2014, Dortmund.
  • Armut, soziale Ausgrenzung und Segregation – Kleinräumige Verteilung von Bildungschancen und Möglichkeiten der Gegensteuerung (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut” des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel. 26.06.2014, Kassel.
  • Spatial Inequalities of Educational Opportunities – Local Attempts to Promote Socially Vulnerable Youth in Dortmund/Germany. Vortrag auf der „EURA 2013“, European Urban Research Association, 05.07.2013, Enschede, Niederlande.
  • Education as a Spatial Privilege? A Small Scale Analysis of Social Exclusion, Spatial Inequalities and their Political Implications – the Case of Dortmund/Germany (zusammen mit Sabine Weck). Vortrag auf der Urban Affairs Association 43rd Conference “Building the 21st Century City: Inclusion, Innovation, and Globalization“, 04.04.2013, San Francisco, USA.
  • Institutional Resilience of Spatial Planning: How Do Regions Deal with Global Challenges? (zusammen mit Mario Reimer). Vortrag auf dem 26th AESOP Annual Congress „Planning to achieve/Planning to avoid”, 14.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Territorial Performance Monitoring (TPM): Case Study North Rhine-Westphalia (zusammen mit Mario Reimer). Vortrag im Rahmen des “Final Workshop of the ESPON Project on Territorial Performance Monitoring (TPM)”, 29.06.2012, Brüssel, Belgien.
  • Urban Decay in Porto: Strengths and Weaknesses of Portuguese Regeneration Programmes (zusammen mit Sónia Alves). Vortrag auf dem ENHR 2012 Kongress “Housing: Local Welfare and Local Markets in a Globalised World”, 27.06.2012, Lillehammer, Norwegen.
  • Grüne Infrastruktur. Verständnis, Programmatik und Erfahrungen aus europäischen Regionen (gemeinsam mit Rusche, Karsten*). Vortrag im Arbeitskreis Natur und Landschaft des Region Köln/Bonn e.V., 28.11.2018, Köln.
  • IBA und REGIONALE. Formate innovativer Stadt- und Regionalentwicklung (gemeinsam mit Danielzyk, Rainer). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Die REGIONALEN: Erfolgsformat innovativer Stadt- und Regionalentwicklung“, 10.09.2018, Dortmund.
  • Green Infrastructure Networks in European City Regions: Challenging the Link between Densification, Housing Growth and Sustainability (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem International Scientific Symposium “Growing Bad? The Regional Sub-Urban Housing Challenge“, 06.09.2018, Aachen.
  • Planning Systems on the Move? Change and Persistence of the German Planning System (gemeinsam mit Münter, Angelika*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 13.07.2018, Göteborg.
  • Revisiting Governance Capacity: Existing Approaches and Potential Synergies to Analyze and Measure Governance Impacts (gemeinsam mit Pütz, Marco). Vortrag im Rahmen der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival“, 05.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Planungskulturelle Dynamiken im Vergleich – Grüne Infrastrukturen in Manchester, Kopenhagen und dem Ruhrgebiet (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der 4. Dortmunder Konferenz Raum und Planungsforschung „Die Große Transformation – Herausforderung und Chance für die Raumplanung“, 05.02.2018, Dortmund.
  • Grüne Infrastruktur im europäischen Vergleich: Beispiele aus Manchester, Kopenhagen und dem Ruhrgebiet (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Grüne-blaue Infrastruktur: Freiraum und Wasser in Stadt und Region“, 12.12.2017, Dortmund.
  • Green Infrastructure Under Pressure – A Global Narrative between Regional Vision and Local Implementation (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 13.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Planning, Culture, Planning Culture – Blessing or Curse for Planning Theory? (gemeinsam mit Othengrafen, Frank) Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 11.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Governance for Green Infrastructures in European City Regions – The Cases of Copenhagen and Manchester (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der EURA 2017 Conference: „Cities locked in networks“ der European Urban Research Association, 22.06.2017, Warschau, Polen.
  • The Cultural Dimension in Comparative Planning Research (gemeinsam mit Othengrafen, Frank). Vortrag auf dem 1st Symposium der AESOP Thematic Group „Transboundary Spaces, Policy Diffusion, Planning Cultures, 19.09.2016, Kaiserslautern.
  • Netzwerk Grüne Infrastruktur NRW. Vortrag auf der 34. Sitzung des Trägerkreises Allianz für die Fläche „Böden erhalten. Räume erkennen. Entwicklung sichern“, 25.11.2015, Recklinghausen.
  • Planungskultur – Chimäre oder Forschungsgegenstand? Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Public Protests and the Culture of Planning. Urban Development under Participatory and Democratic Principles? (Othengrafen, Frank; gemeinsam mit Reimer, Mario*; Sondermann, Martin*), Vortrag auf dem AESOP Annual Congress „Definite Space – Fuzzy Responsibility“, 14.07.2015, Prag, Tschechien.
  • Shifting Institutional Capacities in Polycentric Regions. Green Governance in Cologne/Bonn. Vortrag auf der internationalen Konferenz „Polycentric City Regions in Transformation ‒ The Agglomeration Ruhr in international Perspective” der Technischen Universität Dortmund, 11.06.2015, Essen.
  • Planung und Kultur. Ein schwieriges Verhältnis? Vortrag auf der Veranstaltung „Wie plant die Planung? Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die räumliche Planung“ der Humboldt-Universität Berlin, Institut für Europäische Ethnologie, 17.04.2015, Berlin.
  • Regionsbildung im Schatten des Metropolendiskurses. Südwestfalen und die REGIONALE 2013 (gemeinsam mit Balke, Jan). Vortrag im Rahmen der Neuen Kulturgeographie Tagung XII: Geographien des Kleinen, Otto- Friedrich Universität Bamberg, 30.01.2015, Bamberg.
  • Planungskultur und Praxeologie (gemeinsam mit Blotevogel, Hans Heinrich). Vortrag im Rahmen des Workshops „Planungspraktiken“ der Technischen Universität Dortmund, 17.07.2014, Dortmund.
  • The Cultural Dimension in Comparative Planning Research (zusammen mit Othengrafen, Frank). Vortrag im Rahmen des “AESOP Annual Congress – From control to co-evolution”, 10.7.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Rescaling Planning Power – A comparative perspective on metropolitan regions in Germany and Greece (zusammen mit Getimis, Panagiotis). Vortrag im Rahmen der EURA/UAA-Konferenz “City Futures III – Cities as strategic places and players in a globalized world”, 18.06.2014, Paris, Frankreich.
  • Planungskultur im Wandel – Das Beispiel der REGIONALE 2010. Vortrag im Rahmen des zweiten Werkstattgesprächs Planungskultur. 19.10.2013, Hannover.
  • Sustainability Management in European City-Regions – Towards Strategic Green Governance? (zusammen mit Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen des “RSA Research Network “Governing the Sustainability Transition””, 9.10.2013, London, England.
  • Strategic Spatial Planning and Institutional Resilience – Theoretical thoughts and some empirical proof (zusammen mit Servillo, Loris). Vortrag im Rahmen des “AESOP/ACSP Joint Congress 2013 – Planning for Resilient Cities and Regions”, 16.7.2013, Dublin, Irland.
  • Die REGIONALEN in NRW – regionale Impulse durch ein gemeinsames Format. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung “Planerisch-städtebau-politischer Dialog in der Flughafenregion BER”, 22.11.2012, Berlin.
  • Experimental Regionalism and Spatial Strategy Making in the Metropolitan Region Cologne/Bonn. Vortrag im Rahmen des Annual Meetings der IGU Urban Commission “Emerging Urban Transformations”, 22.8.2012, Dortmund.
  • Institutional Resilience of Spatial Planning: How Do Regions Deal with Global Challenges? (zusammen mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag im Rahmen des 26th AESOP Annual Congress „Planning to achieve/Planning to avoid”, 14.7.2012, Ankara, Türkei.
  • Territorial Performance Monitoring (TPM): Case Study North Rhine-Westphalia (zusammen mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag im Rahmen des “Final Workshop of the ESPON Project on Territorial Performance Monitoring (TPM)”, 29.6.2012, Brüssel, Belgien.
  • Strategic Region Building: Opportunities and Threats (zusammen mit Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen der Annual Conference „New Challenges for Local Governance“ der IGU Commission on Geography of Governance, 13.4.2012, Lissabon, Portugal.
  • Ziele und Konzepte der REGIONALEN in NRW. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Neue Wege der Exkursionsdidaktik“, 28.3.2012, Lüdenscheid.
  • Die REGIONALEN in NRW: Prozessinnovationen und Grenzen. Vortrag im Rahmen des SURF-Kolloquiums „Innovation durch Formate: kurzfristige Effekte oder nachhaltige Impulse für die Stadt- und Regionalentwicklung?“, 7.2.2012, Dortmund.
  • Regionen feiern Feste – warum eigentlich? Große Events und ihr Beitrag zu Innovationen in der Regionalentwicklung. Vortrag im Rahmen der Akademischen Jahresfeier der Fakultät für Geowissenschaften, Ruhr- Universität Bochum, 16.12.2011, Bochum.
  • Experimental Regionalism and Soft Spaces: Towards a new planning culture? The Case of the Metropolitan Region Cologne/Bonn. Vortrag im Rahmen des planungstheoretischen Kolloquiums „Strategic Spatial Planning – Adaptive Practices and Cultural Embeddedness” des SURF-Netzwerkes, 10.11.2011, Dortmund.
  • Innovationen in der Stadt- und Regionalentwicklung. Das Beispiel der REGIONALEN. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wissenswelten Metropole Ruhr 2011: regional verankert – global vernetzt“, 15.7.2011, Dortmund.
  • Structure, Tools, Discourses and Practices: A Multidimensional Comparative Approach to EU Territorial Governance. Vortrag auf dem World Planning Schools Congress 2011 „Planning’s Future – Futures Planning: Planning in an Era of Global (Un)Certainty and Transformation“ des GPEAN, der ANZAPS und der University of Western Australia, 5.7.2011, Perth, Australien.
  • Experimentelles Region Building in polyzentralen Stadtlandschaften. Das Beispiel der Kulturlandschaftsgestaltung in der Region Köln/Bonn. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Jungen Forums der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) „Polyzentrale Stadtregionen. Die Region als planerischer Handlungsraum“, 23.6.2011, Dortmund.
  • Spatial Planning in Germany between Continuity and Change (zusammen mit Danielzyk, Rainer). Vortrag im Rahmen des Europäischen Arbeitskreises „Comparative Spatial Planning Reseach“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 20.5.2011, Paris, Frankreich.
  • Strohfeuer oder Dauerbrenner? Kulturlandschaftsgestaltung im „Wasserquintett“ als erster Schritt zu einer dauerhaft handlungsfähigen Region? Vortrag im Rahmens des AK „Wasserquintett“, 15.4.2011, Gummersbach.
  • Eine neue Planungskultur für die Raumkategorie „Zwischenstadt“? Strategische Planung zwischen Innovation und Ohnmacht. Vortrag im Rahmen der Klausurtagung des AK Natur & Landschaft der REGIONALE 2010, 5.4.2011, Troisdorf.
  • Masterplanung als Impuls für planungskulturelle Transformationen? Vortrag auf dem 29. Treffen des Informations- und Initiativkreises „Regionalplanung“ der ARL, 11.3.2011, Dortmund.
  • Dynamiken planungskultureller Konfigurationen im Rahmen temporärer Planungsepisoden – Das Beispiel der REGIONALE 2010 in der Region Köln/Bonn. Vortrag im Rahmen des 30. Treffen des AK Stadtzukünfte, 5.2.2011, Berlin.
  • Der „masterplan :grün“ als Symbol einer neuen Planungskultur in der Region Köln/Bonn? Vortrag im Rahmen des AK Natur & Landschaft der REGIONALE 2010, 3.2.2011, Köln.
  • The Embeddedness of Planning in Cultural Contexts – Theoretical Foundations for the Analysis of Dynamic Planning Cultures (zusammen mit Othengrafen, Frank). Vortrag im Rahmen der 24th AESOP ANNUAL Conference „Space is Luxury“, 8.7.2010, Helsinki, Finnland.
  • Die REGIONALE 2010 zwischen Festivalisierung und Institutionalisierung (zusammen mit Kemming, Herbert). Vortrag im Rahmen der Tagung „Stadterneuerung und Festivalisierung“, 11.6.2010, Kassel.
  • Comparing spatial planning practice in Europe. A theoretical perspective (zusammen mit Blotevogel, Hans Heinrich). Vortrag im Rahmen des Europäischen Arbeitskreises der Akademie für Raumforschung und Landesplanung „Comparative Spatial Planning Research“, 29.6.2009, Aachen.
  • Planning Culture – an adequate concept? (zusammen mit Danielzyk, Rainer) Vortrag im Rahmen des Europäischen Arbeitskreises der Akademie für Raumforschung und Landesplanung „Comparative Spatial Planning Research“, 13.11.2008, Delft, Niederlande.
Frank Roost leitet seit dem Wintersemester 2015/2016 das Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung an der Universität Kassel.

  • Postsuburbia in polyzentrischen Regionen. Neue Dienstleistungszentren in Rhein-Ruhr, Kansai und Los Angeles. Vortrag auf dem Geographischen Kolloquium der Universität Bonn, 25.06.2014, Bonn.
  • Vom Büropark zum Stadtquartier? Städtebauliche Strategien für suburbane Dienstleistungszentren in Deutschland und den USA. Vortrag auf dem Geographischen Kolloquium der Universität Münster, 29.04.2014, Münster.
  • Edge Cities im internationalen Vergleich: Deutschland, Japan, USA. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Urbanistik International“ der Bauhaus Universität Weimar, 06.06.2012, Weimar.
  • Refitting Edge Cities – Umbau von Büroparks in Japan und den USA. Vortrag auf dem Städtebau Kolloquium Stuttgart der Universität Stuttgart, 22.05.2012, Stuttgart.
  • Versorgung und Einzelhandel in Suburbia: neue Zentren und Zentralitäten. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Annäherung an Suburbia: Herausforderungen und Perspektiven des suburbanen Raums“ der Universität HafenCity Hamburg und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Hamburg, 23.05.2012, Hamburg.
  • Roost, Frank (2012): Fernsehinterview zum Thema Planung neuer Factory Outlet Center in NRW. RTL, RTL Regional. Ausgestrahlt am 04.04.2012.
  • Konzepte zur Nutzungsmischung in suburbanen Dienstleistungszentren. Beispiele aus Deutschland und den USA. Vortrag im Rahmen des Research Seminars für die Region Kansai der Association of Urban Housing Sciences, 07.11.2011, Osaka, Japan.
  • Strategies for Shrinking Cities in Germany. Vortrag im Rahmen des Practitioner Seminars der Osaka City University, 03.11.2011, Osaka, Japan.
  • Stadträumliche Qualifizierung von postsuburbanen Dienstleistungszentren in Deutschland, Japan und den USA. Vortrag auf dem Symposium „Urban Design – Schlüssel zur sozialen und nachhaltigen Stadtentwicklung?“ der Wüstenrot Stiftung, 07.10.2011, Berlin.
  • Bauten und Stadträume als metropolitane Imageträger. Vortrag auf der IfR-Jahrestagung „Planung | Beteiligung | Medien“ des Informationskreises für Raumplanung, 16.09.2011, Hamburg.
  • Suburbane Dienstleistungscluster in Deutschland, Japan und den USA. Vortrag auf dem ILS-Workshop „Neue metropolitane Zentren – Funktionen und Gestaltqualität“, 19.10.2010, Dortmund.
  • Challenges of Demographic Change. Vortrag auf der Konferenz „METREX meets SCANDRIA: Metropolitan Futures – Living Learning Creating Moving“, 16.09.2010, Berlin.
  • Branding Centers – flagship stores and urban theme parks as three-dimensional advertising. Vortrag beim Annual Meeting of the Association of American Geographers (AAG), 14.04.2010, Washington, USA.
  • „Autostadt Wolfsburg: From car factory to a site of image-production“, Konferenz Urban Reset – Freilegen immanenter Potenziale städtebaulicher Setzungen, HafenCity Universität, Hamburg, 22.10.2009.
  • „Branding and Architecture – The Use of Metropolitan Locations for Global Marketing Purposes“, Veranstaltung Media Lab, MIT – Massachusetts Institute of Technology, School of Architecture and Planning, 23.04.2009, Cambridge, USA.
  • „Urban Design Strategies for German Metropolitan Regions „, Meijigakuin University – Department of Economics, 18.03.2009, Tokyo, Japan.
  • „Lokale Handlungsspielräume im planerischen Umgang mit globalen Konzernen“. Symposium Öffentlicher Raum zwischen Demokratie und Kommerz -Res publica oder New public management? Hochschule St. Gallen, 21.11.2008.
  • „Pathes of Metropolitan Development – Examples from Japan, Germany and the United States.“ Birzeit University, Ramallah (Palästina), 10.09.2008.
  • „Bauliche Exklusivität und soziale Exklusion – Stadtplanungsprojekte der Walt Disney Company in New York und Florida“. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Kunsthistorisches Institut, Veranstaltungsreihe „Islands and Ghettos“, Heidelberg, 21.05.2008.
  • „Planung, Gestaltung und Ökonomie im öffentlichen Raum.“ Veranstaltung Urban and Community Development in Europe – Public Space. Hochschule Soziale Arbeit, Luzern, 19.03.2008.
  • Borrowed Size In City Regions – What policy advice can be derived from theoretical concepts? (gemeinsam mit Volgmann, Kati) . Vortrag im Rahmen der INFER Annual Conference 2019, 06.06.2019, Brüssel, Belgien.
  • Grüne Infrastruktur. Verständnis, Programmatik und Erfahrungen aus europäischen Regionen (Reimer, Mario; gemeinsam mit Rusche, Karsten*). Vortrag im Arbeitskreis Natur und Landschaft des Region Köln/Bonn e.V., 28.11.2018, Köln.
  • Green Infrastructure Networks in European City Regions: Challenging the Link between Densification, Housing Growth and Sustainability (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag auf dem International Scientific Symposium on Built Environment and Urban Design “Growing Bad? The Regional Sub-Urban Housing Challenge“, 06.09.2018, Aachen.
  • Understanding the value of restored quarries for nature and society in the context of green infrastructure provision (gemeinsam mit Symes, Nigel). Vortrag auf der Konferenz Quarries Alive, 02.05.2018, Evora, Portugal.
  • Borrowed-size or agglomeration shadow? (gemeinsam mit Volgmann, Kati*). Vortrag im Rahmen des Winterseminars der Gesellschaft für Regionalforschung, 22.02.2018, Innsbruck, Österreich.
  • Borrowed size or hinterland? – Strahlkraft metropolitaner Kerne auf ihr Umland (gemeinsam mit Volgmann, Kati). Vortrag auf der 4. Dortmunder Konferenz Raum und Planungsforschung „Die Große Transformation – Herausforderung und Chance für die Raumplanung“, 05.02.2018, Dortmund.
  • Planungskulturelle Dynamiken im Vergleich – Grüne Infrastrukturen in Manchester, Kopenhagen und dem Ruhrgebiet (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag auf der 4. Dortmunder Konferenz Raum und Planungsforschung „Die Große Transformation – Herausforderung und Chance für die Raumplanung“, 05.02.2018, Dortmund.
  • Indikatoren zur Abbildung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in deutschen Stadtregionen (gemeinsam mit Fina, Stefan; Gerten, Christian). Vortrag auf der Dezembertagung 2017 des Arbeitskreises „Städte und Regionen“ der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V. (DGD), 30.11.2017, Berlin.
  • Grüne Infrastruktur im europäischen Vergleich: Beispiele aus Manchester, Kopenhagen und dem Ruhrgebiet (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Grüne-blaue Infrastruktur: Freiraum und Wasser in Stadt und Region“, 12.12.2017, Dortmund.
  • Grüne Infrastruktur – Alter Wein in neuen Schläuchen oder wichtiger Beitrag zur urbanen Lebensqualität. Vortrag auf der Tagung „Lebenswerte Wohnquartiere: Grüner Mehrwert für Menschen und ihre Städte“, 06.09.2017, Essen.
  • Green Infrastructure Under Pressure – A Global Narrative between Regional Vision and Local Implementation (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 13.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Governance for Green Infrastructures in European City Regions – The Cases of Copenhagen and Manchester (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag auf der EURA 2017 Conference: „Cities locked in networks“ der European Urban Research Association, 22.06.2017, Warschau, Polen.
  • Metropolitan Functions Versus Regional Performance – The Case of German Agglomerations (gemeinsam mit Volgmann, Kati). Vortrag auf dem Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung der deutschsprachigen Sektion der European Regional Science Association (ERSA), 23.02.2017, Spital am Pyhrn, Österreich.
  • Integrated Assessment and Valuation for the Case of Post-Extraction Landscapes. Vortrag auf der European Ecosystem Services Conference 2016 „Helping Nature to Help Us“, 20.09.2016, Antwerpen, Belgien.
  • Local Cluster Detection and Delineation: Using a Spatial Statistics Approach for the Case of Employment Clusters in the Stuttgart Region (gemeinsam mit Krehl, Angelika). Vortrag auf dem Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung (GfR), 24.02.2016, Igls/Innsbruck.
  • Application of Choice Modelling and Visualization Techniques to Support Decision Making on Quarry Restoration (gemeinsam mit Wilker Jost; Benning, Alexander). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster − Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 22.02.2016, Dortmund.
  • Showcasing Benefits of Quarry Restoration: European Case Studies. (gemeinsam mit Wilker, Jost; Benning, Alexander) Vortrag auf der 6th World Conference on Ecological Restoration – Towards Resilient Ecosystems: Restoring the Urban, the Rural and the Wild der SER – Society for Ecological Restoration, 26.08.2015, Manchester, Großbritannien.
  • Green Infrastructure as a Planning Approach to Brownfield Regeneration. Vortrag auf der Veranstaltung „Brownfield Regeneration: Mitigating perceived Risks and Stigma through Image Branding“ der Osaka University, 10.03.2015, Osaka, Japan.
  • Green Infrastructure as a Planning Approach. Vortrag auf der Veranstaltung „Challenges For Shrinking Cities – Land Use Planning, Resilience, Green Infrastructure“ des Japan Institute of Architecture (AIJ), 05.03.2015, Tokio, Japan.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Results from an ESPON project (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf dem SPRING Kolloquium der TU Dortmund, 05.12.2014, Dortmund.
  • Linking ecosystem service assessment with benefit valuation – A discrete choice experiment to identify quarry restoration preferences (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf der 9th European Conference on Ecological Restoration – Restoration, Ecosystem Services and Land Use Policy der Society for Ecological Restoration. 07.08.2014, Oulu Finnland.
  • Understanding ecosystem services and the economic value of mineral sites restoration:An analytical framework for capturing ecosystem service benefits (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf der 9th European Conference on Ecological Restoration – Restoration, Ecosystem Services and Land Use Policy der Society for Ecological Restoration. 07.08.2014, Oulu Finnland.
  • The Need for Participation in Green Infrastructure Planning – Evidence from North-West Europe (gemeinsam mit Rymsa-Fitschen, Christine; Wilker, Jost). Vortrag auf der 20th Annual International Sustainable Development Research Conference: „Resilience – The New Research Frontier“ der Norwegian University of Science and Technology. 20.06.2014, Trondheim, Norwegen.
  • Ecosystem service benefit valuation: conceptualising a stepwise approach (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf dem Workshop „Capacity-building workshop for Europe region on ecosystem conservation and restoration to support achievement of the Aichi Biodiversity Targets” der Convention on Biological Diversity/United Nations Environment Programme. 05.06.2014, Vilm.
  • Ecosystem service benefit valuation: conceptualising a stepwise approach (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf der Veranstaltung „RESTORE Mineral Sites for Future Benefits“ des ILS. 04.06.2014, Dortmund.
  • Revisiting Means of Local Cluster Detection and Delineation: Do False Discovery Rates improve ESDA Applicability? (gemeinsam mit Krehl, Angelika). Vortrag auf dem 13th Workshop on Spatial Econometrics and Statistics der Universität Toulon, 16.04.2014, Toulon, Frankreich.
  • Intra-Firm Linkages and Economic Development – Evidence from OECD Metropolitan Regions (gemeinsam mit Holtermann, Linus*). Vortrag auf dem Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung. 24.02.2014, Matrei in Osttirol, Österreich.
  • Sustainability Management in European City Regions – Towards Strategic Green Governance? – A research Proposal. (gemeinsam mit Reimer, Mario) Vortrag auf dem RSA Research Workshop „Governing the Sustainability Transition“ der Regional Studies Association, University of Westminster, Universität St. Gallen, WPI, IÖR, 09.10.2013, London, Großbritannien.
  • The importance of urban green for city regions in transformation. (gemeinsam mit Jost Wilker). Vortrag im Rahmen des Planning for resilient cities and regions, AESOP-ACSP Joint Congress 2013. 18.07.2013, Dublin.
  • Welfare Effects Of Urban Green Infrastructure Investments – Measuring Small-Scale Benefits (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf der „6th GfR Sommer Conference“ der Gesellschaft für Regionalforschung, 28.06.2013, Dortmund.
  • Social, Economic and Ecological Benefits of Landscape Park Projects: Using Benefit Transfer to Assess Green Infrastructure Projects (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag im Rahmen des 8th International Workshop on Planning and Evaluation: Evaluation in Integrated Land-Use Management. 13.03.2013,Groningen.
  • Das ‚Häuschen im Grünen‘: Treiber interkommunaler Konkurrenz? Messung regional variierender Wanderungsinterdependenzen im Methodenvergleich. Vortrag im Rahmen des Winterseminars der Gesellschaft für Regionalforschung. 01.03.2013, Matrei in Osttirol.
  • Demographic Changes and sewage infrastructure – Modelling responsive costs and functionality of inflexible sewage systems (gemeinsam mit Mayr, Alexander). Vortrag im Rahmen der EURA Conference 2012 “Urban Europe – Challenges to Meet the Urban Future”. 22.09.2012, Wien, Österreich.
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits of Investments along the River Neckar (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag im Rahmen des IGC Cologne 2012. 30.08.2012, Köln.
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits of Investments along the River Neckar (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag im Rahmen des AESOP 26th Annual Congress. 13.07.2012, Ankara, Türkei.
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits along the River Neckar (gemeinsam mit Rymsa-Fitchen, Christine; Wilker, Jost). Vortrag im Rahmen des 3rd Workshop of the RSA Ecological Regional Development Research Network. 08.06.2012, Luxemburg.
  • Ökonomischer Mehrwert von Revitalisierungsprojekten in Stuttgart (gemeinsam mit Wilker, Jost). Vortrag auf der REURIS Abschlusskonferenz „Urbane Fließgewässer – ein Beitrag zu Stadt- und Standortqualität“. 01.06.2012, Stuttgart.
  • Der Beitrag Grüner Infrastruktur zur urbanen Lebensqualität. Vortrag auf der GIS Talk. 24.05.2012, München.
  • Strategic Region Building: Opportunities and Threats (zusammen mit Reimer, Mario). Vortrag auf der Annual Conference „New Challenges for Local Governance“ der IGU Commission on Geography of Governance, 13.04.2012, Lissabon, Portugal.
  • Wenn sie bauen, werden sie auch kommen? Direkte und indirekte Effekte strategischer kommunaler Baulandpolitik in einem räumlichen Wanderungsmodell. Vortrag im Rahmen des Winterseminars der Gesellschaft für Regionalforschung, 29.02.2012, Matrei, Österreich.
  • Fishing for Inhabitants: Interregional Competition in Local Housing Policy. Vortrag auf der Regional Studies Association One Day Winter Conference: “Contested Regions: Territorial Politics and Policy”, 25.11.2011, London, Großbritannien.
  • Fishing for Inhabitants: Interregional Dependencies of Local Housing Supply and Population Growth. Vortrag auf der 4th GfR Summer Conference in Regional Science, 01.07.2011, Dresden.
  • Gewerbeflächenprognosen – methodische Zugänge und Forschungsbedarf (gemeinsam mit Mayr, Alexander). Vortrag im Rahmen des 3. Flächennutzungssymposiums, 27.05.2011, Dresden.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life. Vortrag auf der REAL CORP 2011 – 16. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – CHANGE FOR STABILITY: LIFECYCLES OF CITIES AND REGIONS, in 18.05.2011, Essen.
  • Ökonomischer Nutzen neuer StadtLandschaften. Vortrag auf der 1. GALK-NRW-SITZUNG 2011, 24.03.2011, Dortmund.
  • Economic development within the Metropolitan Regions of Germany: productivity versus employment growth (als Co-Autor zusammen mit Oberst, Christian). Vortrag im Rahmen der EURA conference „Understanding City Dynamics“, 24.09.2010, Darmstadt.
  • Ökonomische Entwicklung der „Metropolitan Regions“ in Deutschland: Eine Evaluation mithilfe eines ökonometrischen Analogons zur Shift-Share Analyse (als Co-Autor zusammen mit Oberst, Christian). Vortrag bei der 13. Jahrestagung der DeGEval, 17.09.2010, Luxemburg.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life (zusammen mit Kaup, Stefan [Co-Autor]; Rymsa-Fitschen, Christine [Co-Autorin]). Vortrag im Rahmen der 11th Biennial International Conference of the International Society of Ecological Economics, 24.08.2010, Oldenburg.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life. Vortrag im Rahmen des 1st Regional Studies Association Research Network Workshops on Ecological Regional Development “Towards a common understanding of ecological regional development” des Leibniz Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR), 12.06.2010, Dresden.
  • Europäische Metropolregionen in Deutschland – eine regionalökonomische Evaluation. Vortrag im Rahmen des Winterseminars der Gesellschaft für Regionalforschung, 26.02.2010, Matrei, Österreich.
  • Kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnung in Niederösterreich. Vortrag auf dem Expertenworkshop des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik: „Infrastrukturkosten-Kalkulator für Siedlungserweiterungen (NIKK)“, 25.09.2009, St. Pölten, Österreich.
  • Stadtumbau und Infrastruktursysteme in Nordrhein-Westfalen – Wege zur kosteneffizienten Anpassung des Bestandes (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea und Tack, Achim). Vortrag auf dem Expertenworkshop des ILS und der Stadt Iserlohn, 26.08.2009, Iserlohn.
  • Sectoral clusters and spatial coagglomeration: the case of the German wood-based panel and furniture industries (gemeinsam mit Kies, Uwe; Schulte, Andreas). Vortrag auf dem 8th workshop „Spatial Econometrics and Statistics”, 03.06.2009, Besançon, Frankreich.
Christine Rymsa-Fitschen ist zum 28.02.2017 aus dem ILS ausgeschieden.

  • Social Media as a Participation Tool – Partners‘ Experiences. Vortrag auf der Final Conference of the VALUE+ Interreg IVB Project „Adding Value through Community Engagement“, 22.04.2015, Lüttich, Belgien.
  • The Need for Participation in Green Infrastructure Planning Evidence from North-West Europe (gemeinsam mit Rusche, Karsten; Wilker, Jost). Vortrag auf der 20th Annual International Sustainable Development Research Conference: „Resilience – The New Research Frontier“ der Norwegian University of Science and Technology. 20.06.2014, Trondheim, Norwegen.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life (als Co-Autorin zusammen mit Rusche, Karsten; Kaup, Stefan [Co-Autor]). Vortrag im Rahmen der 11th Biennial International Conference of the International Society of Ecological Economics, 24.08.2010, Oldenburg.
  • How can landscape quality contribute building up a regional image? Findings of the“Creating a Setting for Investment“ Interreg IIIb project. Vortrag auf dem Fourth annualmeeting of the Old Industrial Regions research network „The regeneration of image in oldindustrial regions: agents of change and changing agents“, Niederrhein University of AppliedSciences, 16.02.2009, Mönchengladbach.
  • Wie wird landschaftliche Qualität bewertet und steigert landschaftliche Qualität den Grundstückswert der Standorte? Regionales Abschluss-Seminar des Projekts: Creating a Setting for Investment. Gemeinschaftsveranstaltung mit der RAG Montan Immobilien GmbH, 21.05.2008, Herten.
  • Wasser in der Stadt der Zukunft – Junior Forschungsgruppe (gemeinsam mit Echterhoff, Jan*; Spis, Nina*). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wasser in der Stadt der Zukunft“ der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, 17.05.2017, Gelsenkirchen.
  • Dimensionen urbaner Resilienz – Vom Duschen und der Stadt. Vortrag auf dem Symposium 2018 der Stiftung Umwelt und Schadenvorsorge „Von Krisen, Resilienz und neuen Lösungen“, 21.09.2018, Stuttgart.
  • Resilience of Urban Systems – An Operationalisation by Small-Scale Structure Type Modelling. Vortrag auf dem 11. Internationalen Doktorandenkolloquium zur Nachhaltigen Raumentwicklung „Resilience – A Challenge for Sustainable Urban and Regional Development“, 26.07.2017, Hofgeismar.
  • Kommunale Infrastrukturkosten und Demographie. Aktuelle Befunde aus der Stadtforschung. Vortrag auf dem Seminar „Mehr Regen, weniger Menschen – Wie Stadtentwässerungen vorausschauen, vorbeugen und vorsorgen müssen!“ des IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH, 21.02.2017, Gelsenkirchen.
  • Integrated Modeling of Water Infrastructure in Urban Structure Types. Vortrag auf dem 7th Global Forum on Urban Resilience & Adaption „Resilient Cities 2016“ der ICLEI – Local Governments for Sustainability e. V., 07.07.2016, Bonn.
  • Small-Scale Modelling of Urban Structure Types for the Cost Evaluation in Sanitary Environmental Engineering (gemeinsam mit Hillenbrand, Thomas*). Vortrag auf der 3rd International Conference on Design, Construction, Maintenance, Monitoring and Control of Urban Water Systems „Urban Water 2016“ vom Wessex Institute of Technology. 27.06.2016, San Servolo, Venedig, Italien.
  • Kleinräumige Modellierung unterschiedlicher Quartierstypen zur Abschätzung der Kostenentwicklung in der Siedlungswasserwirtschaft. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster − Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 23.02.2016, Dortmund.
  • Pendelkosten und Zweitwohnungsbedarfe – ein explorativer Ansatz für die Stadtforschung (gemeinsam mit Eichhorn, Sebastian).Vortrag auf dem Forschungskolloquium vom Institut für Raumplanung (IRPUD), 09.07.2015, Dortmund.
  • Kommunale Infrastrukturkosten und Demographie. Aktuelle Befunde aus der Stadtforschung. Vortrag auf dem 7. WH-Kommunalrechtstag: „“Schrumpfplanung“ – Stadtentwicklung und Demographie“ der Rechtsanwaltskanzlei Wolter Hoppenberg, 18.06.2015, Hamm.
  • The cost of job-related multilocality ‒ a theoretical approach to quantify secondary homes in North Rhine-Westfalia, Germany (gemeinsam mit Eichhorn, Sebastian). Vortrag auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG Annual Meeting), 25.04.2015, Chicago, Illinois, USA.
  • Impuls: Finanzierbare Zukunftsoptionen für die kommunale Wasserinfrastruktur in NRW. Vortrag auf dem Fachforum „Kommunale Infrastrukturkosten und Demographie“ des Kommunalkongresses 2015 der Bertelsmann Stiftung, 16.03.2015, Berlin.
  • Kostenwahrheiten berufsbedingten Pendelns und die Folgen multilokaler Lebensführungen für die Stadtentwicklung (gemeinsam mit Eichhorn, Sebastian). Vortrag auf der Jahrestagung 2015 „Verkehr – Umwelt – sozialer Raum: Nachhaltige und soziale Verkehrsgestaltung“ des Arbeitskreises Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) an der Fachhochschule Erfurt, 12.03.2015, Erfurt.
  • Städte & Infrastruktur. Impulsvortrag im Rahmen der Veranstaltung „Forschung Made in NRW 5 Jahre Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft“, 02.04.2019, Düsseldorf.
  • Reurbanisierung – Hintergründe und Konsequenzen für die Wohnraumplanung. Vortrag im Rahmen Fachkonferenz „Wohnen Impulse für das Wohnen von Morgen“, 18.03.2019, Freiburg.
  • The evolution of polycentric urban regions – state of knowledge and research perspectives. Vortrag im Rahmen des Workshops „Conceptualising, Identifying and Analysing Polycentric Urban Regions“, 28.01.2019, Delft, Niederlande.
  • Urbanisierung als Gestaltungsaufgabe – zwischen Steuerungsanspruch und Selbstorganisation. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Urbanes Leben“ an der Universität zu Köln, 18.12.2018, Köln.
  • Polycentric Metropolitan Areas in Transition: Challenges and Opportunities. Vortrag im Ramen der Ruhr Lecture, 27.11.2018, Dortmund.
  • Arbeiten, Wohnen und Mobil sein in der polyzentrischen Metropole Ruhr – Segen oder Last? Vortrag im Rahmen der Tagung „Neue Governance-Modelle für das Revier“, 29.10.2018, Bochum.
  • The Suburban Housing Challenge: Some Introductory Thoughts. Vortrag auf dem International Scientific Symposium on Built Environment and Urban Design “Growing Bad? The Regional Sub-Urban Housing Challenge“, 06.09.2018, Aachen.
  • Urban Renaissance and the Periphery: Evidence from Germany. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Framing the Future 3“ an der University of Liverpool, 21.06.2018, Liverpool.
  • Siedlungsstrukturen und Mobilität. Vortrag auf der TRUST Konferenz „Stadt und Land – Hybride Räume?“, 15.06.2018, Hannover.
  • Siedlungsentwicklung und Flächenmanagement. Vortrag im Rahmen der Baukulturwerkstätten 2018, 09.03.2018, Dessau.
  • Erreichbarkeit in ländlichen Räumen als Voraussetzung für Daseinsvorsorge und soziale Teilhabe. Vortrag im Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, 21.02.2018, Stuttgart.
  • Siedentop, Stefan (2018): „Wasser“ in der Stadtentwicklung – von der Wiederentdeckung einer Ressource. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „LebensWert Wasser – Wie verbindet Wasser NRW und die Welt?“ der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft mit Unterstützung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, 11.01.2018, Düsseldorf.
  • Zielkonflikte einer nachhaltigen Stadtentwicklung in Zeiten neuen Wachstums. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „AGENDA 2030 – Nachhaltige Entwicklung gestalten. Lokale, nationale und internationale Perspektiven“ des Colloquium Politicum an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 11.12.2017, Freiburg.
  • Grenzen der Innenentwicklung? Perspektiven der Siedlungspolitik in Zeiten neuen Wachstums. Vortrag auf der 20. Konferenz für Planerinnen und Planer „Druck auf die Fläche – Suche nach neuen Antworten“, 20.10.2017, Dortmund.
  • Reurbanisierung – „Eintagsfliege“ oder dauerhafter Trend? Vortrag im Rahmen der Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche „Reurbanisierung – Auswirkungen auf regionale Wohnungsmärkte“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 27.09.2017, Münster.
  • Summer in the City: Being Out and About in the Face of Future Climate Change (gemeinsam mit Penger, Susanne; Oswald, Frank; Conrad, Kerstin; Wittowsky, Dirk). Vortrag im Rahmen des Symposiums „From Research to Policy: Issues for the Built Environment” auf dem 21th IAGG World Congress of Gerontology & Geriatrics „Global Aging and Health: Bridging Science, Policy, and Practice”, 23.07.2017, San Francisco, USA.
  • Monitoring Stadtregion: Trends der Flächennutzung im stadtregionalen Kontext. Vortrag im Rahmen des 9. Dresdner Flächennutzungssymposiums vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), 03.05.2017, Dresden.
  • Urbane Dichte: Leitbild, Diskurs, Lösungen. Vortrag auf dem 9. Immobilienforum West „Mehr Plan für wenig Raum – Zukunftsorientierte Lösungen für Wohnen, Bauen und Wirtschaften im Alpenraum“ der wiko prevent k, 05.04.2017, Innsbruck, Österreich.
  • Erreichbarkeit von Dienstleistungen – Zukunftsfeste Planung im Ländlichen Raum. Vortrag auf der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung zum Kabinettsausschuss „Ländlicher Raum“ vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, 01.02.2017, Kornwestheim.
  • Reurbanization as a Process of Accelerated Age Segregation? Evidence from US and German Metro Regions. Vortrag im Rahmen der „Ruhr Lecture 2016/2017“ der Technischen Universität Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen, 23.01.2017, Dortmund.
  • Entwicklungschancen durch mehr oder andere Infrastruktur? Qualität vor Quantität?! Vortrag im Rahmen des Dialogforums „Zukunft Land – Land der Zukunft. Dialogforum Regionale Zukunftsforschung: Risiken – Chancen – Strategien” der TU Kaiserslautern, des Pestel-Instituts Hannover und der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP), 21.10.2016, Berlin.
  • Erreichbarkeit in ländlichen Räumen als Element der Daseinsvorsorge. Vortrag im Rahmen der Tagung „Innovationen auf dem Land – Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen” des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg und der Gemeinde Baiersbronn, 14.10.2016, Baiersbronn.
  • Polyzentralität deutscher Stadtregionen (gemeinsam mit Siedentop, Stefan). Vortrag auf dem 3. Regionalforschungsseminar des RWI – Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung, 26.10.2016, Essen.
  • The Impact of Accessibility in Rural Areas – Developing and Evaluating an Instrument to Estimate the Effects of Location Development of Social Infrastructure and Public Transport (gemeinsam mit: Friedrich, Markus*; Siedentop, Stefan*; Wittowsky, Dirk*; Rönsch, Stefanie*). Vortrag auf der European Transport Conference der AET – Association for European Transport, 06.10.2016, Barcelona, Spanien.
  • Nachhaltigkeitsbarometer Fläche 2.0 – wie weiter? Vortrag auf dem Diskussionsforum zum Wandel von Stadt und Landschaft vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), 24.08.2016, Dresden.
  • Stadtentwicklung unter Wachstumsdruck – neue Quartiere in NRW. Vortrag beim Runden Tisch „Entwicklung neuer Stadtquartiere – Ansätze und Erfahrungen in den Niederlanden und in Nordrhein-Westfalen“ des ILS, BPD Europe BV und der TU Delft, 15.06.2016, Düsseldorf.
  • Measuring Urban Sprawl: From Zonal to Development Based Metrics? Vortrag auf „The Second SURE Congress“ der Society for Urban Ecology (SURE), East China Normal University (ECNU), 09.07.2016, Shanghai, China.
  • Geplante Schrumpfung – vom Paradoxon zum Paradigma? Vortrag auf dem internationalen Architektenkongress 2016 „Megacity, Ghosttown und Suburbia. Das Phänomen Schrumpfung und Wachstum“ der Architektenkammer NRW, 06.05.2016, Heringsdorf.
  • Siedlungsstruktur und Energieverbrauch. Vortrag auf der Sitzung der LAG Energie NRW vom Bündnis 90/Die Grünen, 13.02.2016, Dortmund.
  • Stadt der Zukunft – generationengerecht, integrativ, digital, klimaangepasst und was noch? Vortrag bei den Mittwochsgesprächen des Ministerium für Bauen, Wohnen Stadtentwicklung und Verkehr Landes Nordrhein-Westfalen, 09.12.2015, Düsseldorf.
  • Ohne Grenzen? Ursachen, Ausprägungen und Gestaltungsmöglichkeiten der globalen Urbanisierung – Städte der Zukunft. Vortrag auf den 15. Münchner Wissenschaftstagen, 16.11.2015, München.
  • Change of Urban Spatial Structures in German Metropolitan Regions – Drivers, Forms, Policy Responses. Vortrag auf dem LISER Research Seminar des Luxembourg Institute of Socio-Economic Research, 11.11.2015, Luxembourg.
  • Herausforderung Demografie – Infrastruktur in der Remanenzkostenfalle? Dynamik oder Verfall? Vortrag auf der Dialogveranstaltung „Zur Zukunft der urbanen Infrastrukturen in Nordrhein-Westfalen“ der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft, 29.10.2015, Düsseldorf.
  • Stadtentwicklung in Ostdeutschland – ein Blick in die Zukunft des Urbanen? Vortrag in der Fachsitzung „Was blüht denn da? Eine Zwischenbilanz zur Transformation von Stadtlandschaften in Ostdeutschland 25 Jahre nach der Wiedervereinigung“ auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2015, Berlin.
  • Ursachen, Ausprägungen und Wirkungen der globalen Urbanisierung – ein Überblick. Vortrag in der Fachsitzung „Globale Urbanisierung – Blickwinkel aus dem All“ auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2015, Berlin.
  • Dynamik standörtlicher Ausdifferenzierung in polyzentrisch geprägten Agglomerationsräumen. Vortrag auf dem Kolloquium Geographie der RWTH Aachen, 23.06.2015, Aachen.
  • Urban Sprawl without Growth. How Demographic Shrinkage Changes Land Use Patterns and Infrastructure Efficiencies. Vortrag auf dem 9th IALE World Congress der International Association of Landscape Ecology, 08.07.2015, Portland, Oregon, USA.
  • Sozialraummonitoring: Ausgangslage und Handlungsperspektiven. Vortrag auf dem 7. Dresdner Flächennutzungssymposium des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung, 07.05.2015, Dresden.
  • Kommunale Infrastruktur und Demographie. Vortrag auf dem Kommunalkongress 2015 „Stadt Land Bund – Finanzbasis stärken, Spielräume schaffen“ der Bertelsmann Stiftung, 16.03.2015, Berlin.
  • Patterns of Reurbanization in US and German Metro Regions (gemeinsam mit Zakrzewski, Philipp). Vortrag auf der Veranstaltung „Comparing Apples and Oranges? A Colloquium on International Comparative Urban Research“ des Städtebau-Instituts, Universität Stuttgart und des ILS, 15.01.2015, Stuttgart.
  • Renaissance der Nähe? Zum neuen Interesse an der nahräumlichen Erreichbarkeit in Wissenschaft und Politik. Vortrag auf dem Fachforum „Was sich bewegen lässt – ein Blick auf Zukunftsthemen“ der Planersocietät Dortmund. 22.08.2014, Dortmund.
  • Empirie der Reurbanisierung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Renaissance der Stadt“ an der Leibniz Universität Hannover, 14.07.2014, Hannover.
  • Reurbanisierung als transatlantisches Phänomen? Zwischenergebnisse einer vergleichenden Analyse demografischer Entwicklungen in deutschen und US-amerikanischen Stadtregionen seit 1980. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stadtentwicklung im internationalen Kontext“, Fachhochschule Erfurt, 17.06.2014, Erfurt.
  • Die bauliche Dichte der Stadtregion. Erzeugung von kleinräumigen Dichtedaten mit fernerkundlichen Mitteln. Vortrag auf dem 6. Dresdner Flächennutzungssymposium Innenentwicklung – Prognose – Datenschutz beim Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung , 11.06.2014, Dresden.
  • Zwischen Wunsch und Wirklichkeit − Reurbanisierung als neuer Megatrend der raumstrukturellen Entwicklung? Vortrag auf der Abschlussveranstaltung der Projekte „€LAN – Energiepreisentwicklung und Landnutzung“ und „Reurbanisierung und ihre Wirkung auf den Verkehr“, Technische Universität Hamburg-Harburg, 20.03.2014, Hamburg.
  • Ermittlung und Bewertung der „Autoabhängigkeit“ der Daseinsvorsorge in ländlichen und suburbanen Gebieten. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2014 Raum- und Planungsforschung „Daseinsvorsorge in der Raumplanung“ der Technischen Universität Dortmund, 14.02.2014, Dortmund.
  • From Postsuburbia to Suburban Decline? Suburbane Räume unter Anpassungsdruck. Vortrag im Rahmen des SURF-Kolloquiums zum Thema „Neue Suburbanisierungsforschung: Wandel und Perspektiven von Suburbia“, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Technische Universität Dortmund, 24.01.2014, Dortmund.
  • Lebensqualität in ländlichen Räumen bewahren − eine Aufgabe für Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Vortrag auf der Tagung „Ländliche Regionen mit Zukunft – Von der Schrumpfung zu neuen Perspektiven“, Evangelische Akademie Villigst und Zentrum für Ländliche Entwicklung im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, 24.02.2014, Schwerte.
  • Polyzentrale Raumentwicklung − Eckpunkte einer Forschungsagenda. Vortrag im Rahmen des Fachworkshops „Raumentwicklung und Governance in polyzentrischen Metropolregionen“, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 18.02.2014, Dortmund.
  • Quartiersforschung: Was hat die Wissenschaft Politik und Gesellschaft anzubieten? Vortrag auf der Auftaktveranstaltung „Heimat im Quartier – Wie wollen wir leben?” der Landesregierung Nordrhein-Westfalen,13.12.2013, Düsseldorf.
  • Vom Wachstums- zum Bestandsmanagement: Regionalplanung in Zeiten veränderter demografischer und strukturpolitischer Rahmenbedingungen. Vortrag auf der Veranstaltung „40 Jahre Regionalverband Nordschwarzwald”, 11.12.2013, Pforzheim.
  • Shrinking Smart. Über die (Un-) Möglichkeiten einer geplanten Schrumpfung von Städten. Vortrag auf der Tagung „Stadtwandel als Chance für Klima, Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität” des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie, 28.11.2013, Wuppertal.
  • Suburbane Räume unter Anpassungsdruck – eine Positionsbestimmung aus deutscher Perspektive. Vortrag auf der Tagung „Refitting Suburbia. Erneuerung der Stadt des 20. Jahrhunderts in Deutschland und in den USA“ der Universität Stuttgart, der Wüstenrot Stiftung und dem LS, 22.11.2013, Ostfildern.
  • Work-related multi-locality in early career – The case of knowledge-workers in Stuttgart, Germany. Vortrag auf dem 3. Meeting of the European Network for Multi-locality Studies „Multi-locality and social inequalities“, 28.05.2019, Louvain-la-Neuve, Belgien.
  • Der Einfluss von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern auf berufsbedingtes multilokales Wohnen – Das Fallbeispiel Stuttgart. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Multilokalität in städtischen und ländlichen Räumen – Chance oder Herausforderung?“, 14.03.2019, Hannover.
  • Work-related Multilocality. Analysing the Role of Employers. Vortrag auf der Fifth Global Conference on Economic Geography 2018, 24.07.2018, Köln.
  • Work-related Multilocality and the Employer’s Role. Vortrag auf dem 2nd Meeting des European Networks for Multi-locality Studies: Multi-locality and Work-life Reconciliation, 24.05.2018, Prag, Tschechien.
  • Urban agriculture and ecosystem services in a nutshell: A recent state of the art (gemeinsam mit Artmann Martina; Sanyé-Mengual, Esther*). Vortrag im Rahmen der ESP Europe Regional Conference 2018: Ecosystem services in a changing world: moving from theory to practice, 18.10.2018, San Sebastian, Spanien.
  • Ecosystem services of urban agriculture in Bologna: a perception approach from the society to the manager level. Vortrag im Rahmen der ESP Europe Regional Conference 2018: Ecosystem services in a changing world: moving from theory to practice, 18.10.2018, San Sebastian, Spanien.
  • The FEW-meter: An integrative model to measure and improve urban agriculture, shifting it towards circular urban metabolism (gemeinsam mit Grard Baptiste, Jean Paul). Vortrag im Rahmen der ESP Europe Regional Conference 2018: Ecosystem services in a changing world: moving from theory to practice, 16.10.2018, San Sebastian, Spanien.
  • Insight into the reconnection of production and consumption in commercially-oriented alternative food networks (Zoll, Felix; gemeinsam mit Specht, Kathrin*; Siebert, Rosemarie*). Vortrag auf der Annual International Conference 2018 der Royal Geographical Society, 31.08.2018, Cardiff, Großbritannien.
  • Lebensmittel aus der Stadt. Vortrag im Rahmen des Klimatags, 03.06.2018, Berlin.
  • Productive urban landscapes? A survey on preferences and the social acceptability of different forms and products of urban agriculture. Vortrag im Rahmen der final conference of the SUSTURBANFOOD project der Fondazione FICO World, 24.05.2018, Bologna, Italien.
  • Innovation in urban food production-Potentials, limitations and acceptance. Vortrag im Rahmen der TU Guesttalk Series, 08.05.2018, Berlin.
  • Forms and products of urban agriculture in Bologna: a survey on demands, preferences, and social acceptability (gemeinsam mit Sanyé-Mengual, Esther). Vortrag im Rahmen des International Symposium on greener cities. Efficient ecosystem services in a climate changing world, 13.09.2017, Bologna, Italien.
  • Zero-acreage farming (ZFarming) – Potentials of roofs, facades and set-aside buildings for urban food production. Vortrag im Rahmen des World Green Infrastructure Congress (WGIC), 21.06.2017, Berlin.
  • ZFarm – Potenziale der innerstädtischen Pflanzenproduktion in Berlin. „Urbaner Gartenbau – Orte der Zukunft für den Gartenbau“. Vortrag im Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft BMEL/HortInnova, Osnabrück , 08.11.2016.
  • Sharing Economy in der Lebensmittelversorgung – Neue Konsumenten – Produzenten – Interaktionen, Trends und Folgenabschätzung (gemeinsam mit Piorr, Anette; Opitz, Ina; Siebert, Rosemarie). Vortrag im Rahmen des ITA-Forums, 01.11.2016, Berlin.
  • Future|Food|Commons. Sharing Economy in der Lebensmittelversorgung (gemeinsam mit Opitz, Ina; Zasada, Ingo; Piorr, Anette; Siebert, Rosemarie). Vortrag im Rahmen des ITA-Forums, 20.11.2015, Berlin.
  • Urban rooftop farming in Berlin and Barcelona: What risks and uncertainties do key stakeholders perceive? (gemeinsam mit Sanyé-Mengual, Esther).Vortrag im Rahmen der 7th AESOP Sustainable Food Planning Conference, 07.10.2015, Turin, Italien.
  • Future|Food|Commons: A framework to investigate trends and impacts of “sharing” in new producer- consumer relationship. Vortrag im Rahmen der 7th AESOP Sustainable Food Planning Conference, 07.10.2015, Turin, Italien.
  • Using a participatory approach to introduce zero- acerage farming to the City of Berlin. Vortrag im Rahmen der ECLAS Conference, 21.09.2015, Tartu, Estland.
  • Regional Open Innovation Roadmapping (ROIR) – Application and evaluation of a participatory approach that integrates stakeholders into the development of regional innovations. Vortrag im Rahmen der 2nd International Conference on Agriculture in an Urbanizing Society (AgUrb), 14.09.2015, Rom, Italien.
  • Sharing Economy in food supply: New models of consumer-producer interaction, trends and impacts. Vortrag im Rahmen der 2nd International Conference on Agriculture in an Urbanizing Society (AgUrb), 14.09.2015, Rom, Italien.
  • Dachgewächshäuser. „Urbaner Gartenbau- Die Produktion kehrt in die Stadt zurück“ (gemeinsam mit Siebert, Rosemarie). Vortrag im Rahmen des BMEL- Symposiums des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, 09.12.2014, Berlin.
  • Learning processes and community involvement in urban agriculture. Vortrag im Rahmen der 6th AESOP Sustainable Food Planning Conference, 06.11.2014, Leeuwarden, Niederlande.
  • Innovationen in der Urbanen Landwirtschaft – Ergebnisse aus den USA. Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops „Innovations- und Nachhaltigkeitsanalyse Urbane Landwirtschaft“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, 02.10.2014, Berlin.
  • Sustainability concepts in practice – Zero acreage farming, Uni Potsdam, Modul „Sustainability concepts in practice“, Vorlesung an der Universität Potsdam, WiSe 2013/14
  • ZFarming: An urban innovation. Vorlesung an der TECOMAH l’Ecole de l’Environnement et du Cadre de Vie/Innovative, Nachhaltigkeitsprojekte in Deutschland und Frankreich, Paris/Müncheberg, SoSe2013
  • Soziale Aspekte von ZFarming: Potenziale und Probleme. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Städtische Landwirtschaft der Zukunft“, 24.09.2013, Berlin.
  • ZFarm − Städtische Landwirtschaft der Zukunft. Innovations- und Technikanalyse „Zero Acreage Farming“. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Städtische Landwirtschaft der Zukunft“, 24.09.2013, Berlin.
  • Stakeholders’ perceptions and acceptance of agricultural production in and on urban buildings in Berlin. Germany. Vortrag auf der 5th AESOP Sustainable Food Planning Conference – Innovations in urban food systems, 29.10.2013, Montpellier, Frankreich.
  • Lebensmittel aus der Stadt – Welche Potentiale bieten Dächer, Fassaden und alte Fabriken in Städten als Gemüsegärten? Vortrag im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften der Leibniz-Gemeinschaft, 08.06.2013, Berlin.
  • ZFarming: Research requirements for a building-integrated production of agrarian products (gemeinsam mit Freisinger, Ulf B.; Siebert, Rosemarie, Sawicka, Magdalena; Werner, Armin). Urban/Vertical Farming: Vortrag im BMBF, 22.03.2013, Berlin.
  • The present practice of zero-acreage farming and its contribution to the sustainable city (gemeinsam mit Thomaier , Susanne; Freisinger, Ulf B.). Vortrag im Rahmen der 4th AESOP Sustainable Food Planning Conference – Changing food systems in an urban world, 01.11.2012, Berlin.
  • ZFarming: Urban food production in and on buildings and its implications for Climate Change. Vortrag im Rahmen der 3rd International Conference of Urban Biodiversity and Design (URBIO 2012), 08.10.2012, Mumbai, Indien.
  • The “Cumulative Emission Budget Approach“: An alternative mechanism for carbon trade and its potentials for low carbon development in India. Vortrag im Rahmen der 3rd International Conference of Urban Biodiversity and Design (URBIO 2012), 08.10.2012, Mumbai, Indien.
  • Zero acreage farming- ZFarming: Social dimensions of an urban innovation. Vortrag im Rahmen der 1st International Conference on Multifunctional Agriculture and Urban- Rural Relations, 01.04.2012, Wageningen, Niederlande.
  • Verwissenschaftlichung der Öffentlichkeit vs. Praxistauglichkeit der Forschung (gemeinsam mit Kaip, Elena; Schmitt, Marco). Vortrag in der Sektion „Umweltsoziologie – Umweltsoziologie zwischen kritischer Beobachtung und transformativer Forschung“ auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 28.09.2018, Göttingen.
  • Multilevel Networks meeting Multilevel Transitions – How to merge the Multilevel Perspective with a Social Networks Perspective in Urban Climate Transitions (gemeinsam mit Kaip, Elena; Schmitt, Marco). Vortrag auf der 38th International Sunbelt Social Network Conference, 30.06.2018, Utrecht, Niederlande.
  • Explorative Zwischenergebnisse: Gesamtstädtische Netzwerkanalyse von Klimaschutzaktivitäten in Bielefeld (gemeinsam mit Kaip, Elena; Schmitt, Marco). Vortrag im Umweltamt der Stadt Bielefeld, 22.02.2018, Bielefeld.
  • Enter „KlimaNetze“. Social Networks and Sustainable Transformations in Urban Climate Protection. (gemeinsam mit Schmitt Marco; Rösener, Britta). Vortrag auf der 3rd European Conference on Social Networks (EUSN2017), 28.09.2017, Mainz.
  • Modeling the Dynamics of a Rural Credit Market in the 19th Century. (gemeinsam mit Bixler, Matthias). Vortrag auf dem ARS’17 International Workshop: Challenges in Social network research, 16.05.2017, Neapel, Italien.
  • Kooperation statt Beteiligung. Zusammenarbeit von Akteuren im städtischen Klimaschutz. Vortrag auf der Vernetzungskonferenz Zukunftsstadt des BMBF, 14.12.2017, Frankfurt am Main.
  • Transformationen aus der Nische – Zivilgesellschaftliche Akteure in der nachhaltigen Stadtentwicklung. (gemeinsam mit Stark, Martin). Vortrag im Rahmen des Raumwissenschaftlichen Kolloquiums „Mehr Engagement – Mehr Nachhaltigkeit? Städtische Transformation und zivilgesellschaftliche Initiativen” des 5R-Netzwerkes, 09.02.2017, Hamburg.
  • Geographical Networks in History: case studies, methods and tools. Vortrag im Rahmen der „Research lectures in Economic Geography“ der Universität Heidelberg, 19.07. 2016, Heidelberg.
  • Progressive Custom: The Humba-Party Network in the Carnival of Cologne (gemeinsam mit Lelong, Bettina). Vortrag auf der „International Sunbelt Social Network Conference, Sunbelt XXXV“ des International Network for Social Network Analysis (INSNA), 27.06.2015, Brighton, Großbritannien.
  • Soziale und geographische Dynamiken der ländlichen Kreditvergabe im 19. Jahrhundert. Vortrag auf der interdisziplinären Tagung „Dynamiken räumlicher Netzwerkstrukturen: Theorien und Anwendungen geographischer und soziologischer Netzwerkforschung“, 13.06. 2014, Schader-Forum, Darmstadt.
  • VennMaker: Digital Humanities und Digitale Netzwerkkarten. Eine Software für die Geisteswissenschaften (gemeinsam mit Kronenwett, Michael). Präsentation auf der 1. Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd 2014) der Universität Passau, 26.03.2014, Passau.
  • Locating historical networks in time and space: current achievements and challenges. Vortrag auf dem Workshop „Networks Over Space and Time: Modelling and visualizing complex data in the digital humanities“ des Network for Digital Methods in the Arts and Humanities (NeDiMAH), Universidade Nova de Lisboa, 08.11.2013, Lissabon, Portugal.
  • Transformations of Corporate Mobility Profiles: Transport-related effects of travel demand management (Groth, Sören; gemeinsam mit Stiewe, Mechtild*). Vortrag auf dem Annual Meeting 2019 der American Association of Geographers (AAG), 06.04.2019, Washington, USA.
  • Wohnen und Mobilität als Beitrag zur Verkehrswende (gemeinsam mit Bickelbacher, Paul). Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wohnen und Mobilität“ auf dem 12. Bundeskongress „Nationale Stadtentwicklungspolitik – Gemeinsam in sozialer Verantwortung für Stadt und Land“, 17.09.2018, Frankfurt am Main.
  • Mobilitätsberatung für neue Beschäftigte als innovative Maßnahme des betrieblichen Mobilitätsmanagements (gemeinsam mit Dietz, Matthias). Vortrag im Rahmen der 7. Deutschen Konferenz für Mobilitätsmanagement „Das tägliche Hin und Her – wie lässt sich Pendlerverkehr vermeiden, verlagern und verträglicher gestalten?“, 07.09.2018, Hamburg.
  • Autofreie Wohnquartiere – Erwartungen, Realitäten und neue Potenziale für autoarmes Wohnen. Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des Vereins zur Erforschung und Diskussion des Verhältnisses von Stadt und Kultur, 20.06.2018, Hannover.
  • Die Mobilitätsberatung von neuen Beschäftigten als innovative Maßnahme des betrieblichen Mobilitätsmanagements (gemeinsam mit Haendschke, Stefan*). Vortrag im Rahmen des 10. Wissenschaftsforums Mobilität 2018 „Mobility in Times of Change – Past, Present, Future“, 07.06.2018, Duisburg.
  • Die Richtlinie Betriebliches Mobilitätsmanagement: „Qualifikationsmerkmale für die Auswahl von befähigten Personen für Mobilitätsmanagement“. Vortrag auf dem KRdL-Workshop „Qualifizierungsmerkmale für betriebliches Mobilitätsmanagement“ der VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) in Kooperation mit dem BMVI und BMUB, 05.06.2018, Bonn.
  • Mit Routinen brechen. „Gute Wege“ wirkt – Erfahrungen aus drei Jahren Kampagnenarbeit. Vortrag auf der Veranstaltung „Mobilitätsmanagement zwischen politischem Willen und betrieblichen Interessen“ des Autoclubs Europa und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 08.05.2018, Berlin.
  • geschlechtersensibel – zusammen – wirken …bei Nachhaltigkeit und Mobilität. Vortrag auf der 3. Nationalen Konferenz zur Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler und regionaler Ebene, 12.04.2018, Münster.
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement: Kommune berät, Unternehmen profitieren (gemeinsam mit Krahmann, Dirk). Vortrag auf der 10. Kommunalen Klimakonferenz des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU), 23.01.2018, Berlin.
  • Wohnen trifft Mobilität – Mobilität trifft Wohnen / Wie Wohnen Mobilität bestimmt. Vortrag auf dem Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, 04.12.2017, Köln.
  • Kommunale Handlungsfelder im betrieblichen Mobilitätsmanagement. Vortrag auf dem Kommunalkongress „Klimaschutz in Kommunen“ der EnergieAgentur.NRW, 22.11.2017, Wuppertal.
  • Mobilitätsmanagement – ein Beitrag zum Klimaschutz in Stadt und Region. Im Rahmen der 10. sun21– Energiegespräche zum Thema Mobilitätsmanagement der Zukunft „Gibt es Alternativszenarien zum Infrastruktur-Ausbau?“, 25.10.2017, Basel.
  • Mobilitätsmanagement in Betrieb und Verwaltung – ein Gewinn für alle! Vortrag auf dem Workshop zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV), 28.08.2017, Hamburg.
  • Kommunales Mobilitätsmanagement – Möglichkeiten und Grenzen (gemeinsam mit Samaan, Astrid). Vortrag im Rahmen der Praxiswerkstatt „Kommunale Mobilitäts- und Stadtplanung für eine lebenswerte Stadt“ des Difu – Deutsches Institut für Urbanistik, 11.05.2017, Schwerin.
  • Wohnen trifft Mobilität – Mobilitätsmanagement am Wohnort. Vortrag im Rahmen des Lehrgangs „Kommunales Mobilitätsmanagement“ vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, 29.03.2017, Köln.
  • Die Mobilitätsberatung von neuen Beschäftigten als innovative Einzelmaßnahme des betrieblichen Mobilitätsmanagements im Rahmen des Projekts „Gute Wege zur guten Arbeit“ (gemeinsam mit Haendschke, Stefan). Vortrag auf der „HEUREKA 2017 – Optimierung in Verkehr und Transport“, 22.03.2017, Stuttgart.
  • Mobilitätsmanagement am Wohnort – Schlüssel zu einer nachhaltigen Stadt- und Quartiersplanung. Vortrag auf dem 21. Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO 2017) „Lebens(t)raum Straße – ökologisch und sozial‟, 11.03.2017, Wuppertal.
  • Gleiche Mobilitätschancen für alle?! Genderbelange in der Verkehrsplanung. Vortrag auf dem Workshop: „Gender and Diversity in der Verkehrsplanung‟, 08.02.2017, Flensburg.
  • Gleichstellungs- und bedarfsgerechte Steuerung in der Verkehrsplanung!? Vortrag auf der 2. Münchner Frauenkonferenz „Haushalt fair teilen – Gleichstellungsorientierte Steuerung öffentlicher Finanzen“ der Stadt München, 06.10.2016, München.
  • Mobilitätsmanagement in Betrieb und Verwaltung – ein Gewinn für alle! Vortrag auf der Tagung „KlimaKonzept.NRW, Klimaschutz und Klimaanpassung in öffentlichen Einrichtungen“ der EnergieAgentur.NRW, 29.09.2016, Düsseldorf.
  • Mobilitätsmanagement kann jeder?! – Die AG Standardisierung der DEPOMM (gemeinsam mit Bruns, André). Vortrag auf der 5. Deutschen Konferenz zum Mobilitätsmanagement – DECOMM „Mobilitätsmanagement für Lebenswerte Städte und Gemeinden“ der DEPOMM, 22.09.2016, Darmstadt.
  • Wohnen trifft Mobilität – Wohnstandortbezogenes Mobilitätsmanagement. Vortrag auf dem Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ des Zukunftsnetzes Mobilität NRW und des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, 12.04.2016, Köln.
  • L(i)ebenswerte Quartiere – Wohnportraits als Methode im Aktivierungs- und Partizipationsprozess in der Metropole Ruhr (gemeinsam mit Kemmler-Lehr, Gudrun*). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster – Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 23.02.2016, Dortmund.
  • Planungsinstrumente zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität. Vortrag auf der Tagung „Zukunft des ÖPNV – Chancen durch Mobilitätsmanagement und multimodalen Verkehr?!“ des iwib Institut Weiterbildung Beruf, 22.04.2016, Wiesbaden.
  • Wohnen trifft Mobilität! Mietertickets und mehr – Beispiele wohnstandortbezogenen Mobilitätsmanagements, Vortrag auf dem Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ des Zukunftsnetzes Mobilität NRW und des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, 15.11.2015, Köln.
  • Chancengerechte Entwicklung von Stadt und Land – Gender Mainstreaming als Leitbild im regionalen Planungsprozess (gemeinsam mit Kemmler-Lehr, Gudrun), Vortrag und Sitzungsleitung auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Mobilitätsmanagement für Nutzergruppen. Vortrag auf der Fachtagung „Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna“ Kreis Unna, 27.05.2015, Kamen.
  • Equal Opportunities and Gender Mainstreaming in the „Regional Discourse” Participation and Cooperation in regional Planning Processes. Vortrag auf der REAL CORP 2015, 05.05.2015, Gent, Belgien.
  • Betriebe und Kommunen machen sich auf den Weg – Nachhaltiges Mobilitätsmanagement in der Praxis. Vortrag auf dem Kongress „Neue Mobilität – Baden-Württemberg bewegt nachhaltig“ des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts e.V. OTTI und des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, 25.04.2015, Stuttgart.
  • Mobilitätsmanagement und Wohnen – wie Wohnen Mobilität bestimmt (oder umgekehrt?). Vortrag im Rahmen der „BUVKO 2015“ vom UMKEHR e. V., FUSS e. V.; des Institutes für Stadt- u. Regionalplanung; des Centers for Metropolitan Studies der TU Berlin u. a., 14.03.2015, Erfurt.
  • Die Idee des autofreien/autoarmen Wohnens – Was wurde daraus? Welche Potenziale zu einer Renaissance gibt es? Vortrag auf der Veranstaltung „Wohnen plus: CarSharing inklusive“ des Bundesverbandes CarSharing e.V., 21.01.2015, Kassel.
  • Mobilitätsmanagement als kommunale Querschnittsaufgabe. Vortrag auf der Klimakonferenz 2014 „Klimaschutz und Mobilität“ der Freien Hansestadt Bremen, 25.11.2014, Bremen.
  • Implementation of Gender Mainstreaming in Planning Processes – Using the Example of the Regional Discourse in the Metopolitan Area Ruhr (gemeinsam mit Sebrandtke, Jeanette; Kemmler-Lehr, Gudrun*; Kelp, Sibylle*). Vortrag auf der Veranstaltung „EnGendering Citis -Designing Sustainable and Inclusive Urban Environments“ der COST, genderSTE, 26.09.2014, Rom, Italien.
  • Nahmobilität und Stadtentwicklung – Gibt es eine Renaissance der Nähe? Vortrag auf dem Workshop „Klimaschutz und Nahmobilität“ der NUA – Natur- und Umweltschutz- Akademie NRW, 18.09.2014, Recklinghausen.
  • Einbindung des Mobilitätsmanagements in das regionale Mobilitätsentwicklungskonzept. Vortrag beim Arbeitskreis „Regionale Mobilität“ beim Regionalverband Ruhr (RVR), 16.09.2014, Essen.
  • Wohnen trifft Mobilität −Verschränken sich Wohnen und Mobilität zu neuen Qualitäten? Vortrag auf dem 12. ÖAMTC Diskurs zum Thema „Immobilität” des Österreichischen Automobil- Motorrad- und Touringclubs. 26.05.2014, Wien, Österreich.
  • L(i)ebenswerte Quartiere – Methode der Wohnportraits als Beitrag zur smarteren Planung?! (gemeinsam mit Sidel, Regina*). Vortrag auf der REAL CORP 2014, 22.05.2014, Wien, Österreich.
  • Wohnstandortbezogene Mobilitätsdienstleistungen – Ein Beitrag zur Daseinsvorsorge?! Vortrag auf dem 6. Wissenschaftsforum Mobilität der Fakultät Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg/Essen, 08.05.2014, Duisburg.
  • Intelligent mobil Nahmobilität 2020. Podiumsdiskussion auf einer Fachveranstaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW, 11.04.2014, Düsseldorf.
  • Kommunales Mobilitätsmanagement. Vortrag auf dem 4. Hofgeismarer Forum für Umweltrecht und Umweltpolitik der Ev. Akademie Hofgeismar. 05.04.2014, Hofgeismar.
  • Wie Wohnen Mobilität bestimmt: Wohnstandortbezogene Mobilitätsdienstleistungen – Ein Beitrag zur Daseinsvorsorge nicht nur für ältere Menschen. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2014 „Daseinsvorsorge in der Raumplanung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 14.02.2014, Dortmund.
  • Zukunftsfähige Nahmobilität und Nahversorgung durch ein integriertes Mobilitäts- und Stadtentwicklungskonzept? (gemeinsam mit Dirk Wittowsky*).Vortrag auf der Veranstaltung „Nahmobilität und Nahversorgung – Wiederentdeckung der Stadt als Lebensraum in Zeiten des Wandels” im Rahmen der ILS-Veranstaltungsreihe „Stadtentwicklungsforschung: konkret“, 12.12.2013, Düsseldorf.
  • L(i)ebenswerte Quartiere für Alle – Wohnportraits aus dem Frauennetzwerk Ruhrgebiet „Leben im urbanan Raum“. Vortrag auf dem Ideenwettbewerb Zukunft Metropole Ruhr; 2. Zukunftsforum des Regionalverband Ruhr (RVR), 11.-12.09.2013, Castrop-Rauxel.
  • Mobilitätsmanagement – Chancen und Perspektiven. Vortrag im Rahmen der IBA-Veranstaltung „Wie sieht die Mobilität von morgen aus? Konzepte des Hamburger Verkehrsverbundes“, 05.06.2013, Hamburg.
  • New chances in mobility management by apps and social media – What potential can be achieved? (zusammen mit Alsdorf, Nina*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der „ECOMM 2013“ der European Platform on Mobility Management and Partners, 30.05.2013, Gävle, Schweden.
  • Klimaverträglich mobil im Zeichen des demographischen Wandels – wie Wohnen Mobilität bestimmt. Vortrag im Rahmen der „REAL CORP 2013“ vom CORP – Kompetenzzentrum für Stadtplanung und Regionalentwicklung, 23.05.2013, Rom, Italien.
  • Gender and Mobility – depicting changing gender relations from mobility surveys. (gemeinsam mit Krause, Juliane*) Vortrag im Rahmen der „BSA-ANNUAL CONFERENCE 2013“ der British Sociological Association, 04.04.2013, London, Großbritannien.
  • Welche Strukturen braucht der Umweltverbund als System? (gemeinsam mit Winkler, Matthias).Vortrag im Rahmen der „BUVKO 2013“ der UMKEHR e.V.; FUSS e.V.; TU Berlin; Institut für Stadt- u. Regionalplanung der TU Berlin; Center for Metropolitan Studies der TU Berlin; SRL; Autofrei Leben; BUND Berlin, 17.03.2013, Berlin.
  • Älter werden, mobil bleiben. Herausforderungen des demographischen Wandels. Fachgespräch im Rahmen des Bundesprojekts „Altersgerechter Umbau“ des BMVBS, im Lenkungskreis „Modellvorhaben Altersgerecht umbauen“ der Stadt Speyer und GEWO, 03.09.2012 , Speyer.
  • Mietertickets und mehr – Beispiele wohnstandortbezogenen Mobilitätsmanagements. Vortrag auf der Tagung „Wohnen und Mobilität: Mobilitätsplanung bei Wohnsiedlung – Ansätze für die 2000 Watt-Gesellschaft“ der HRS Hochschule für Technik Rapperswil, 04.10.2012, Rapperswil, Schweiz.
  • Successful Initiation and coordination of Mobility Management – Experience of the German Action Programme „efficient mobil”. Vortrag auf dem 6th International Symposium „Networks and Mobility“ der Universität Stuttgart, 28.09.2012, Stuttgart.
  • Menschen mit Migrationshintergrund – Wie erfolgreich einbinden? Vortrag auf der 16. European Conference on Mobility Management (ECOMM) der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (traffiQ), 13.06.2012, Frankfurt am Main.
  • Potenziale und Wirkungen regionaler Strategien zum Mobilitätsmanagement. Vortrag auf der 16. European Conference on Mobility Management (ECOMM) der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (traffiQ), 12.06.2012, Frankfurt am Main.
  • Ermittlung und Bewertung der Potentiale für betriebliches und standortbezogenes Mobilitätsmanagement in ausgewählten Städten und Landkreisen der Region Frankfurt Rhein-Main. Abschlusspräsentation bei der ivm GmbH, 26.04.2012, Frankfurt am Main.
  • Mobilitätszentralen – Ein Baustein eines modernen Nahverkehrs. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Mobilitätszentrale Gummersbach“ der Stadt Gummersbach, 15.03.2012, Gummersbach.
  • Potenziale und Wirkungen standortbezogenen Mobilitätsmanagements. Vortrag auf der REAL CORP 2012 – 17. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – Re-Mixing the City. Towards Sustainability and Resilience? des Kompetenzzentrums für Stadtplanung und Regionalentwicklung (CORP), 15.05.2012, Schwechat, Österreich.
  • Gender and Mobility – Everyday Mobility during changing Gender relations. Vortrag auf dem 26. AESOP Annual Congress der Middle East Technical University, 11.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Geschlechterverhältnisse und Mobilität – welchen Beitrag leisten Mobilitätserhebungen? Vortrag auf der REAL CORP 2012 – 17. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – Re-Mixing the City. Towards Sustainability and Resilience? des Kompetenzzentrums für Stadtplanung und Regionalentwicklung (CORP), 16.05.2012, Schwechat, Österreich.
  • Mobilität aus der Genderperspektive – Welchen Beitrag leisten Mobilitätserhebungen? Vortrag auf der 16. European Conference on Mobility Management (ECOMM) der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (traffiQ), 14.06.2012, Frankfurt am Main.
  • Successful initiation and coordination of mobility management – experience of the German Action Programme „effizient mobil”. Vortrag auf dem 26. AESOP Annual Congress der Middle East Technical University, 13.07.2012, Ankara, Türkei.
  • The Effects of Mobility Management for Companies in the Course of the German Mobility Management Action Programme „effizient mobil“. Vortrag auf der REAL CORP 2012 – 17. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – Re-Mixing the City. Towards Sustainability and Resilience? des Kompetenzzentrums für Stadtplanung und Regionalentwicklung (CORP), 14.05.2012, Schwechat, Österreich.
  • Mobilitätsmanagement und seine Potenziale. Vortrag auf dem Workshop Mobilitätsmanagement des Landschaftsverbandes Rheinland, 28.03.2012, Köln.
  • The effects of Mobility management for companies in the course of the German Mobility Management Action Programme „effizient.mobil“ (Co-Autor/in zusammen mit Louen, Conny; Bäumer, Doris [Co-Autor/in]; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autor/in]). Vortrag auf der 1st Conference of Transportation Research Group of India (CTRG), 08.12.2011, Bangalore, Indien.
  • The effects of mobility management for companies in the course of the German Mobility Management Action Programme „effizient.mobil“ (Co-Autor/in zusammen mit Louen, Conny; Bäumer, Doris [Co-Autor/in]; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autor/in]). Vortrag auf der European Transport Conference 2011 der Association for European Transport, 12.10.2011, Glasgow, Großbritannien.
  • Wirkungen und Potenziale im Mobilitätsmanagement – Ergebnisse aus der Prozessevaluation des Aktionsprogramms „effizient mobil“ (zusammen mit Bäumer, Doris). Vortrag auf dem Koordinatoren- und Beraterworkshop beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg, 12.09.2011, Köln.
  • Tool zur Wirkungsabschätzung von Maßnahmen des betrieblichen Mobilitätsmanagements (Co-Autor/in zusammen mit Louen, Conny; Bäumer, Doris [Co-Autor/in]; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autor/in]). Vortrag auf der DECOMM 2011 – Deutsche Konferenz zum Mobilitätsmanagement des ILS, der ivm GmbH und der Stadt Dortmund, 15.06.2011, Dortmund.
  • Wirkungen und Potenziale im Mobilitätsmanagement – Grundlagen einer erfolgreichen Kommunikation mit Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft (zusammen mit Bäumer, Doris; Louen, Conny [Co-Autor/in]; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autor/in]). Vortrag auf der DECOMM 2011 – Deutsche Konferenz zum Mobilitätsmanagement des ILS, der ivm GmbH und der Stadt Dortmund, 14.06.2011, Dortmund.
  • The evaluation of effects and processes in the course of the German Mobility Management Action Programme „effizient mobil“ (zusammen mit Bäumer, Doris; Louen, Conny; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autor/in]). Vortrag auf der 15. European Conference on Mobility Management (ECOMM) der EPOMM, 19.05.2011, Toulouse, Frankreich.
  • Mobilitätsmanagement – (neue) Chancen und Potenziale für Kommunen und Arbeitgeber – BUVKO 2011. Vortrag im Rahmen des 18. Bundesweiten Umwelt- und Verkehrsausschusses, 18.03.2011, Trier.
  • Kommunales Mobilitätsmanagement – ein Beitrag zum Klimaschutz. Vortrag auf der Zirkeltagung III „Gemeinsam für Klimaschutz“ der LAG 21 NRW in Kooperation mit der Klima-Allianz NRW, 26.01.2011, Gelsenkirchen.
  • Kommunales Mobilitätsmanagement – Ansatzpunkte und Beispiele. Vortrag auf der Fachtagung des Netzwerkes „Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland“ „Innovative Mobilitätskonzepte – Entlastung der kommunalen Haushalte“ des VRS – Verkehrsverbund Rhein-Sieg, 23.11.2010, Düren.
  • Älter werden, mobil bleiben – Mobilitätsverhalten älterer Menschen (zusammen mit Bäumer, Doris). Vortrag auf der Tagung „Mobilitätsmanagement für Senioren“ des VRS – Verkehrsverbund Rhein-Sieg, 11.11.2010, Düsseldorf.
  • Evaluation der Prozesse und Wirkungen von Mobilitätsmanagement im Rahmen des Aktionsprogramms „effizient mobil“ – Zwischenergebnisse (zusammen mit Bäumer, Doris [Co-Autorin]). Vortrag auf dem Koordinatoren- und Beraterworkshop der dena – Deutschen Energie-Agentur GmbH, 10.11.2010, Berlin.
  • The evaluation of processes and effects in the course of the German Mobility Management Action Programme “effizient mobil” (als Co-Autorin zusammen mit Bäumer, Doris; Louen, Conny; Farrokhikhiavi, Reyhaneh). Vortrag auf dem 5th International Symposium on Travel Demand Management an der Universität Aberdeen, 28.10.2010, Aberdeen, Großbritannien.
  • Wirkungsabschätzung und Bewertung von Mobilitätsmanagement im gesamtstädtischen und regionalen Kontext (zusammen mit Bohnet, Max). Vortrag auf dem 11. Aachener Kolloquium „Mobilität und Stadt“ AMUS 2010, „Die Bedeutung der Kosten in der Stadt- und Verkehrsplanung“, 16.09.2010, Aachen.
  • Mobilitätsmanagement – aktuelle Forschungsergebnisse. „effizient.mobil“ – Prozessevaluation und Wirkungsabschätzung. Vortrag auf dem Workshop „Erfahrungsaustausch Mobilitätsmanagement“ der SRL-Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung, 22.07.2010, Frankfurt am Main.
  • Evaluation des Aktionsprogrammes „effizient mobil“ Prozessevaluation und Wirkungsabschätzung (zusammen mit Reutter, Ulrike). Vortrag im Arbeitskreis Verkehr, APUG NRW, 02.07.2010, Düsseldorf.
  • Wirkung von Mobilitätsmanagementmaßnahmen auf Verkehr und Umwelt (als Co-Autorin zusammen mit Altenburg, Sven; Kirchesch Moritz [Co-Autor]; Bohnet, Max [Co-Autor]). Vortrag auf der Jahrestagung „Mobilität in der Stadt – Neue Dynamiken von Alltagsorganisation und urbaner Entwicklung“ des AK Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 26.06.2010, Hamburg.
  • Mobilitätsverhalten von Seniorinnen und Senioren – Ein Segmentierungsansatz zur Entwicklung zielgruppenspezifischer Mobilitätsangebote (zusammen mit Haustein, Sonja [Co-Autorin]). Vortrag auf der Jahrestagung „Mobilität in der Stadt – Neue Dynamiken von Alltagsorganisation und urbaner Entwicklung“ des AK Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 25.06.2010, Hamburg.
  • Ansätze zur Wirkungsabschätzung – Datenlage und Potentiale in der Region, Beispielbetrachtung Darmstadt“ (zusammen mit Bohnet, Max). Vortrag auf dem Abschluss-Workshop „Abschätzung und Bewertung der netzweiten Wirkungen von Mobilitätsmanagementmaßnahmen auf Verkehr und Umwelt“, 24.06.2010, Frankfurt am Main.
  • Maßnahmen und Wirkungspfade des Mobilitätsmanagements (zusammen mit Kirchesch, Moritz). Vortrag auf dem Abschluss-Workshop „Abschätzung und Bewertung der netzweiten Wirkungen von Mobilitätsmanagementmaßnahmen auf Verkehr und Umwelt“, 24.06.2010, Frankfurt am Main.
  • Aktionsprogramm effizient mobil – Ziele, Struktur und Ergebnisse der Prozessevaluation. Vortrag auf dem Fachsymposium Mobilitätsmanagement, 10.06.2010, Berlin.
  • Evaluation und Wirkungen von Mobilitätsmanagement im Rahmen des Aktionsprogramms „effizient mobil“ (zusammen mit Louen, Conny; Bäumer [Co-Autorin], Doris; Farrokhikhiavi, Reyhaneh [Co-Autorin]). Vortrag auf der internationalen Konferenz ECOMM 2010 (European Conference on Mobility Management: Travel Demand Management, moving people bridging spaces), 07.05.2010, Graz, Österreich.
  • Wirkungsabschätzung und Bewertung von Mobilitätsmanagement im gesamtstädtischen und regionalen Kontext (als Co-Autorin zusammen mit Bohnet, Max; Mühlhans, Heike [Co-Autorin]). Vortrag auf der internationalen Konferenz ECOMM 2010 (European Conference on Mobility Management: Travel Demand Management, moving people bridging spaces), 07.05.2010, Graz, Österreich.
  • Die alternde Gesellschaft – Herausforderungen und Chancen. Mobilität von älteren Menschen und Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich. Vortrag auf der Veranstaltung „Mobilitätsverhalten und Mobilitätsbedürfnisse älterer Menschen“ des Wissenschaftsforums Ruhr e.V., 01.02.2010, Dortmund.
  • „effizient mobil“ – Das Aktionsprogramm für Mobilitätsmangement: Bausteine für eine Wirkungsabschätzung (gemeinsam mit Farrokhikhiavi, Reyhaneh). Vortrag im Rahmen eines Beraterworkshops des Aktionsprogramms „effizient mobil“, 15.12.2009, Köln.
  • Altern in Bewegung – Mobilität im Wandel. Vortrag auf dem 15. Round Table „Nachhaltiges Österreich“, 12.11.2009, Wien, Österreich.
  • Erfolgreiche Beispiele für Mobilitätsmanagement. Vortrag auf dem Strategieworkshop „Klimafreundlich und sauber mobil in Großstädten“. (06.11.2009, Frankfurt am Main)
  • Älter werden, mobil bleiben – Veränderte Anforderungen und Bedürfnisse älterer Menschen. Vortrag auf dem Wissenschaftstag der Stadt Dortmund, 04.11.2009, Dortmund.
  • „effizient mobil“ – Das Aktionsprogramm für Mobilitätsmangement: Evaluation und Wirkungsabschätzung (gemeinsam mit Louen, Conny). Vortrag im Rahmen eines Koordinatoren- und Beraterworkshops des Aktionsprogramms „effizient mobil“, 11.08.2009, Berlin.
  • Clever mobil und fit – gute Gründe für eine kommunale und betriebliche Radverkehrsförderung. Vortrag auf dem Gründungskongress Landesbündnis ProRad, 18.05.2009, Stuttgart.
  • Vom Konzept zur Umsetzung – der Planungsprozess als Erfolgsfaktor. Nachhaltige Verkehrspolitik: Vom stimmigen Konzept zur praktischen Umsetzung; Tagung der Petra-Kelly-Stiftung, 20.11.2008, Nürnberg.
  • Integriertes Mobilitätsmanagement spart Stellplätze – Verankerung von Mobilitätsmanagement in kommunale Planungsprozesse (gemeinsam mit Ulrike Reutter). 9. Aachener Kolloquium Mobilität und Stadt AMUS: Mobilität und Verkehr managen – aus der Forschung für die Praxis, 18.09.2008, Aachen.
  • Mobilitätsmanagement an Wohnstandorten. Vortrag im Rahmen des Planspiels: Möglichkeiten und Potenziale der Einbindung von Maßnahmen des Mobilitätsmanagements im Rahmen der städtebaulichen Planung von Wohnstandorten, durchgeführt im Rahmen des Forschungsvorhabens Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung, 07.07.2008, Darmstadt.
  • Mobilitätsmanagement statt Stellplätze! Mobilität managen am Entwicklungsstandort PHOENIX-West. Vortrag auf dem Abschlussworkshop des FOPS-Projekts Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung, 10.06.2008, Frankfurt am Main.
  • Der Mobilitätsplan – ein Instrument für die Einführung von standortbezogenem Mobilitätsmanagement. Einführungsvortrag im Rahmen des Planspiels: Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung am Beispiel Dortmund PHOENIX-West, durchgeführt im Rahmen des Forschungsvorhabens Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung und des Projekts MAX – Successful Travel Awareness Campaigns and Mobility Management Strategies, 11.04.2008, Dortmund.
  • Mobil in Bethel – Ergebnisse der Mobilitätsbefragung. Auftaktveranstaltung: Fit zur Arbeit – Förderung des Radverkehrs in den vBA Bethel, 08.04.2008, Bielefeld.
  • Episodic or Fundamental Shift? The Change of Planning Cultures in German Shrinking Cities (gemeinsam mit Conrad, Helge*; Krätzig, Sebastian*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 11.07.2018, Göteborg, Schweden.
  • Wirkungen von Schrumpfungsprozessen auf lokale und regionale Planungskulturen am Beispiel von Gelsenkirchen und Saarbrücken in den Themenfeldern der Freiraum-, Einzelhandels- und Wohnflächenentwicklung (gemeinsam mit Conrad, Helge; Krätzig, Sebastian). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung 2018 „Die Große Transformation – Herausforderungen und Chancen für die Raumplanung“, 05.02.2018, Dortmund.
  • Planungskultureller Wandel unter Schrumpfungsbedingungen (gemeinsam mit Krätzig, Sebastian; Conrad, Helge). Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2017, Tübingen.
  • Der Design Thinking-Ansatz. Ein nutzerzentrierter Innovationsansatz zur Lösung komplexer Probleme. Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Regionen Göttingen und Hannover), 26.02.2019, Göttingen.
  • Beteiligung Jugendlicher im ländlichen Raum – Ergebnisse aus der Region Göttingen Osterode a.H. Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovatiever?“ (Regionen Göttingen und Hannover), 26.02.2019, Göttingen.
  • Beteiligung Jugendlicher im ländlichen Raum – Ergebnisse aus der Region Göttingen Osterode a.H. Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Region Köln), 06.02.2019, Köln.
  • Experiences from research in cooperation with practice: Online/Offline participation of young people in rural areas in planning processes. Vortrag auf dem Symposium „Urban Studies in Education and Research“, 15.11.2018, Dresden.
  • Anreize zur Jugendbeteiligung. Erfahrungen aus Forschungsprojekten zur Einbindung der Zivilgesellschaft in Planungsprozesse (gemeinsam mit Nadler, Robert). Vortrag im Rahmen des IRPUD-Forschungskolloquiums, Fakultät Raumplanung, TU Dortmund, 10.07.2018, Dortmund.
  • Online-Partizipation: Möglichkeiten bei regionalen Online-Beteiligungsprozessen von Jugendlichen durch digitale Medien. Vortrag auf der 8. Pegasus Jahrestagung „Modewörter der Mobilitätsforschung. Was steckt hinter den Modewörtern – Plattitüden oder sinnvolle Innovationen? Welche Bedeutung haben diese neuen Worte für die Entwicklung der Mobilität und das Raumgefüge zukünftiger Städte?“, 22.-23.09.2017, Aachen.
  • Integration von regionalen Partizipationsprozessen in der Daseinsvorsorge. Vortrag auf der 7. Pegasus Jahrestagung „Herausforderungen einer integrierten Mobilitäts- und Stadtplanung“ des Nachwuchsnetzwerks für Mobilitäts- und Verkehrsforschung, 30.10.2016, Stuttgart.
  • Selbständigkeit von Zuhause – ein Überblick. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „UnternehmerInnen erzählen: Homepreneure und Gemeinschaftsläden“, 11.04.2019, Bochum.
  • Suburbane und urbane Wohnquartiere als Arbeitsorte (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf der Konferenz „Stadt, Land, Arbeit? Arbeit von morgen in Quartieren von heute“, 12.06.2018, Dortmund.
  • Home Working Spaces and Places. Vortrag im Rahmen des Seminars „Diversity of Workplaces and Spaces in Cities“ der University of Southampton, UK; University of Portsmouth, UK; National Centre for Social Research, Greece; funded by the Urban Studies Foundation, 11.09.2017, Southampton, Großbritannien.
  • The Interconnectedness of the Residential Environment and Home-Based Self-Employment (gemeinsam mit Reuschke, Darja; Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf der ENHR Conference 2017 „Affordable Housing for All – Redefining the Roles of Public and Private Sector“ des European Network for Housing Research, 05.09.2017, Tirana, Albanien.
  • Roadmap zur gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung in Südwestfalen. Ergebnisse und Handlungsansätze für Kommunen aus dem Projekt StrateG!N. Vortrag auf der Sitzung des Regionalrats Arnsberg, 10.12.2015, Arnsberg.
  • Housing between home and accommodation? Strategies and perceptions of temporary migration for job reasons in Frankfurt, Germany. Vortrag auf der Konferenz „Multilocality in the Global South and North: Factors, features and policy implications“, 18.09.2014, Dortmund.
  • Akademische Nomadinnen? Strategien von Frauen im Umgang mit Mobilitätsanforderungen im Wissenschaftssystem. Vortrag auf dem Netzwerkabend COMTiN an der Universität Magdeburg, 17.07.2014, Magdeburg.
  • Mobile and Multi-local Lifestyles and their Significance for Housing, Neighbourhoods and Local Governance (gemeinsam mit Dittrich-Wesbuer, Andrea). Vortrag auf dem Congress der Association of European Schools of Planning (AESOP) „From control to co-evolution”, 10.07.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Demografiesensible Gesundheitsversorgung − Innovative Strategien durch Vernetzung. Vortrag auf der Fachtagung „Gesichter in der Pflege“, 30.01.2014, Dortmund.
  • Relevanz multilokaler Phänomene in der Stadtentwicklung – Ergebnisse aus Expertenbefragungen in NRW (gemeinsam mit Andrea Dittrich-Wesbuer). Vortrag im Rahmen des Workshops „Multilokale Residenzialität“ der Universität Basel, 11.09.2013, Basel, Schweiz.
  • Von Berufsanfängern und Beratern – Beruflich multilokal Wohnende und soziale Ungleichheit. Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie (SGS) „Ungleichheit und Integration in der Krise“, 27.06.2013, Bern, Schweiz.
  • Regionale Vernetzung in der Gesundheitsversorgung als Soziale Innovation (gemeinsam mit Maylandt, Jens). Vortrag auf dem Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) „Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung − Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen“, 28.02.2013, Krefeld.
  • Berufliche und räumliche Mobilität von Frauen in verschiedenen Lebensformen. Vortrag auf der Konferenz „Berufliche Karrieren von Frauen − Hürdenläufe in Partnerschaft und Arbeitswelt“, 28.10.2010, Garching bei München.
  • Räumliche Mobilität und Berufsverläufe (gemeinsam mit Reuschke, Darja). Vortrag auf der Fachtagung „Wissenschaft und Geschlecht – Karrieren und Barrieren auf dem Weg an die Spitze“, 18.02.2010, Hamburg.
  • Older adults experiences of mobility and falling in the outdoor environment (Curl, Angela; gemeinsam mit Fitt, Helen*; van der Vlugt, Anna-Lena*;Tomintz, Melanie*; Dionisio-McHugh, Rita*; Beere, Paul*). Vortrag im Rahmen des The Active Living and Environment Symposiums “Linking Transport, Health and Sustainability”, 14.02.219, Dunedin, Neuseeland.
  • Perceived Accessibility and its Role in the Sustainable Transformation of Cities (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk*; Curl, Angela*). Vortrag im Rahmen des The Active Living and Environment Symposiums “Linking Transport, Health and Sustainability”, 13.02.2019, Dunedin, Neuseeland.
  • Perceived accessibility as a key to understand individual mobility behavior? (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 11. 07.2018, Göteborg, Schweden.
  • Fluch oder Segen – wie der Online-Handel den Verkehr und unsere Städte verändert (Wittowsky, Dirk; gemeinsam mit Groth, Sören*; van der Vlugt, Anna-Lena*). Vortrag im Rahmen des 10. Wissenschaftsforums Mobilität 2018 „Mobility in Times of Change – Past, Present, Future“, 07.06.2018, Duisburg.
  • Accessibility ≠ Accessibility: Subjective Perceptions in Accessibility Research (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf dem Scientific Workshop: „Accessibility: Its Role in the Sustainable Transformation of Cities“ vom ILS Dortmund, 17.11.2017, Dortmund.
  • Accessibility in Urban Neighbourhoods – Subjective Perception and Objective Possibilities (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf der REAL CORP 2017 „Panta Rhei – A World in Constant Motion”, 13.09.2017, Wien, Österreich.
  • Accessibility in Urban Neighbourhoods – Subjective Perception and Objective Possibilities (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der Swiss Mobility Conference, 20.10.2016, Lausanne, Schweiz.
  • Erreichbarkeiten im urbanen Quartier. Vortrag im Rahmen der 7. Pegasus-Jahrestagung „Herausforderungen einer integrierten Mobilitäts- und Stadtplanung“, 30.09.2016, Stuttgart.
  • Borrowed Size In City Regions – What policy advice can be derived from theoretical concepts? (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen der INFER Annual Conference 2019, 06.06.2019, Brüssel, Belgien.
  • Drivers of Urban Spatial Development. Understanding processes of concentration and deconcentration of people and employees in and between urban regions (Münter, Angelika; gemeinsam mit Volgmann Kati*). Vortrag auf dem Annual Meeting 2019 der American Association of Geographers (AAG), 03.04.2019, Washington, USA.
  • Metropolitan growth in the German polycentric urban system – a function of city size, density and diversity (gemeinsam mit Münter, Angelika*). Vortrag im Rahmen des Workshops „Conceptualising, identifying and analysing polycentric urban regions“, 29.01.2019, Delft, Niederlande.
  • Trend Reurbanisierung – Räumliche Ausprägungen und zeitliche Phasen in Deutschland (Osterhage, Frank; gemeinsam mit Münter, Angelika*; Volgmann, Kati*). Vortrag auf der Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises „Städte und Regionen“, 06.12.2018, Berlin.
  • Borrowed-size or agglomeration shadow? (Rusche, Karsten; gemeinsam mit Volgmann, Kati*). Vortrag im Rahmen des Winterseminars der Gesellschaft für Regionalforschung, 22.02.2018, Innsbruck, Österreich.
  • Borrowed size or hinterland? – Strahlkraft metropolitaner Kerne auf ihr Umland (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der 4. Dortmunder Konferenz Raum und Planungsforschung „Die Große Transformation – Herausforderung und Chance für die Raumplanung“, 05.02.2018, Dortmund.
  • Metropolitan Functions Versus Regional Performance – The Case of German Agglomerations (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung der deutschsprachigen Sektion der European Regional Science Association (ERSA), 23.02.2017, Spital am Pyhrn, Österreich.
  • Entwicklung metropolitaner Funktionen im deutschen Vergleich. Vortrag auf dem IMeG Workshop „Metropolisierungsstrategien in metropolitanen Grenzregionen“, 25.11.2013, Freiburg.
  • Metropolis Rhine-Ruhr – Metropolitan Governance. (gemeinsam mit Danielzyk, Rainer). Vortrag auf der Ruhr Lecture des Geographischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum und der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, 20.11.2013, Dortmund.
  • Regionalisierung der Stadtregion. Pendlerverflechtungen zwischen Wohnen und Arbeiten in der polyzentrischen Städteregion Rhein-Ruhr. Vortrag auf dem „Geographentag“ der Universität Passau, 5.10.2013, Passau.
  • Knowledge-Intensive Employment Growth in the Dutch Randstad and the German Rhein-Ruhr Area – The Impact of Centrality and Peripherality. (gemeinsam mit Kronenberg, Kristin) Vortrag auf dem „53rd ERSA Congress“ der European Regional Science Association, University of Palermo, 28.08.2013, Palermo, Italien.
  • Neue Zentralitäten im Metropolraum Rhein-Ruhr. Postsuburbanisierung und Restrukturierung kernstädtischer Räume. Vortrag auf der Tagung Annäherung an Suburbia: Herausforderungen und Perspektiven des suburbanen Raums, Universität HafenCity Hamburg, Stadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, 23.05.2012, Hamburg.
  • Das arbeitsteilige System deutscher Metropolräume. Entwicklungen im deutschen Städtesystem seit der Wiedervereinigung. Vortrag im IRPUD-Forschungskolloquium der Fakultät Raumplanung, 15.11.2012, Dortmund.
  • Metropole – Eine Analyse der metropolitanen Semantik und metropolitanen Funktionen am Beispiel des deutschen Städtesystems. Vortrag auf dem Doktorandenforum-Forum 2012 der Mitgliedseinrichtungen der Sektion B der Leibniz-Gemeinschaft, GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften, 22.03.-23.03.2012, Köln.
  • Global City-ness and World City-ness in the German urban system – Comparing centrality and metropolitan importance in the German urban system (zusammen mit Growe, Anna). Vortrag auf der AAG (Association of American Geographers) Annual Meeting, 23.02.2012-28.02.2012, New York, USA.
  • Neue Kerne in metropolitanen Räumen. Vortrag auf dem Jungen Forum „Polyzentrale Stadtregionen – Die Region als planerischer Handlungsraum, 22.-24.06.2011, Dortmund.
  • Auf dem Weg zur nationalen Metropole?- Entwicklung metropolitaner Funktionen in den deutschen Metropolräumen zwischen 1995 und 2010. Fachtagung zu regionalen Messkonzepten (Regionalmonitoring), 26.05.2011, Bremen.
  • Neue Zentralitäten in metropolitanen Räumen – Entstehung, Funktionsweise und Vernetzung am Beispiel des Metropolraums Rhein-Ruhr. Vortrag auf dem ILS-Workshop „Neue metropolitane Zentren – Funktionen und Gestaltqualität“, 19.10.2010, Dortmund.
  • Neue Zentralitäten in metropolitanen Räumen – Entstehung, Funktionsweise und Vernetzung am Beispiel des Metropolraums Rhein-Ruhr. Vortrag auf dem Workshop „Wissen und die Entwicklung von Städten in Darmstadt” der Graduiertenschule URBANgrad, 19.06.2010, Darmstadt.
  • Neue Zentralitäten in metropolitanen Räumen – Entstehung, Funktionsweise und Vernetzung am Beispiel des Metropolraums Rhein-Ruhr. Besuchergruppe der Universität Hannover, 27.5.2010, Dortmund.
  • Symbole und Wissen: Metropolräume als Standorte und Knoten im deutschen Städtesystem. Vortrag auf dem Workshop „Perspektiven geographischer Stadtforschung“, Deutsche Gesellschaft für Geographie, AK Stadtzukünfte, 13.06.2009, Kiel.
  • Transdisziplinäre Forschung: Wissenschaft, Kommunen und Zivilgesellschaft. Reflexion eines real-experimentellen Ansatzes zum Aufbau zweier kommunaler Labore sozialer Innovation (gemeinsam mit Hasselkuß, Marco). Vortrag auf dem TRUST-ARL-Promotionskolleg „Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte, Forschungsdesign“, 24.05.2018, Hannover.
  • „Hauptamt schafft die Basis – Ehrenamt schafft Integration.‟ Zur Rolle des zivilgesellschaftlichen Engagements für die sozial-räumliche Integration (gemeinsam mit Hans, Nils). Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie in der DGS, 07.10.2017, Dortmund.
  • Zwischen kommunaler Integration von Geflüchteten und durch Geflüchtete. Potenziale und Anforderungen in der Stadt Dortmund. (gemeinsam mit Kubiak, Susanne; Dymarz, Maike). Vortrag auf der Interdisziplinären Fachtagung „Transit, Flucht und Asyl – Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen“, 23.09.2016, Bonn.
  • Digitale Plattformen als Baustein für die Zukunftsfähigkeit in ländlichen Räumen. Vortrag im Rahmen des Raumwissenschaftlichen Kolloquiums 2019 „Anker im Raum? Klein- und Mittelstädte in strukturschwachen Regionen.“, 29.02.2019, Berlin.
  • RELOCAL Case Studies approach. Vortrag auf der „RELOCAL First Project Conference”, 15.02.2018, Barcelona, Spanien.
  • Opening the Black Box – A Call for Transparency in Comparative Research. The Case of the RELOCAL Project. Vortrag im Rahmen der Session „Producing Comparability in Geographical Research: Intellectual and Practical Considerations” auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG), 13.04.2018, New Orleans, USA.
  • Gentrification Debates without Gentrification Processes. The Case of the Ruhr, Germany (gemeinsam mit Frank, Susanne). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 13.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Comparative Case Study Research in the RELOCAL Project – Research Note on a Preliminary Framework to Generate Insights into Promoting Cohesion and Spatial Justice in Europe (gemeinsam mit Krehl, Angelika, Plöger, Jörg). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 11.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Processes and Drivers in the Marginalisation of Inner Peripheries (gemeinsam mit Copus, Andrew; Beißwenger, Sabine; Tobiasz-Lis; Schürmann, Carsten). Vortrag auf der RSA Annual Conference im Rahmen der Session „Spatial Reorganisation Trends and the Rising Importance of Relational Proximity“ der Regional Studies Association, 06.06.2017, Dublin, Irland.
  • Pitfalls, Limits and Benefits of Comparative Case Study Research. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Extreme Geographies. The Annual Meeting of Finnish Geographers 2016” der University of Eastern Finland, 27.10.2016, Joensuu, Finnland.
  • Neighbourhood Change and Public Meeting Places – Urban Parenting Practices on Playgrounds in Mixed Neighbourhoods. Vortrag auf der ESA Research Network 37 – Urban Sociology – Midterm Conference „Moving Cities: Contested Views on Urban Life” der European Sociological Association Research Network 37, 30.06.2016, Krakau, Polen.
  • The Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe – Das ESPON-Projekt TiPSE. Vortrag auf der Veranstaltung „Das europäische Forschungsnetzwerk ESPON” des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Bundesinstituts für Bau, Stadt- und Raumforschung, 12.11.2015, Berlin.
  • Zwischen Anpassungsdruck und Innovation: Zur Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtteile. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 in der Fachsitzung „Lokale Ökonomie und Quartiersentwicklung I: Konzepte“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Family Households in Middle-Class Enclaves and Mixed Neighbourhoods – Dilemma and Contradictions. (gemeinsam mit Prof. Dr. Frank, Susanne). Vortrag auf der EURA 2015 Conference „Transforming Cities, Transformative Cities“ der European Urban Research Association, 19.09.2015, Sibiu, Rumänien.
  • Soziale Distanz trotz räumlicher Nähe – Mittelschichtshaushalte in gemischten Quartieren. Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut“ des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel, 27.06.2014, Kassel.
  • Armut, soziale Ausgrenzung und Segregation – Kleinräumige Verteilung von Bildungschancen und Möglichkeiten der Gegensteuerung (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut“ des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel, 26.06.2014, Kassel.
  • Seeking Urbanity or Seeking Diversity? Middle-class Family Households in a Mixed Neighborhood in Germany. Vortrag auf der EURA/UAA Conference: City Futures 2014. 18.06.2014, Paris, Frankreich.
  • TiPSE – Territorial dimension of poverty and social exclusion in Europe. Vortrag auf der „ESPON 2013“ Programme, Open Seminar, Opportunities and Threats for Territorial Cohesion: Blue Growth and Urban Poverty. 04.06. – 05.06.2014, Nafplion, Greece.
  • Bridging-back to migrant neighbourhoods: The resource transfer of out-migrating Turkish middle-class household (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag auf dem Seminar „Living in Enclave Cities“ der Utrecht University, University of Oxford, City University of Hong Kong. 21.03.-22.03.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Entrepreneurship and Residential Location – Decision-making Processes of Turkish Entrepreneurs in Urban Spaces in Germany (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag im Rahmen des Seminars „Understanding connections between entrepreneurship, home and neighbourhoods“ der University of St Andrews; University of Glasgow; CEEDR, Middlesex University and Delft University of Technology, 24.01.2014, Glasgow, Großbritannien.
  • „Fragmentierte Interessen in sich verändernden Nachbarschaften“ – am Beispiel von Mittelschichtshaushalten in sich gentrifizierenden Quartieren (gemeinsam mit Hanhörster, Heike*; Beißwenger, Sabine*). Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS): Stadt/Recht/Teilhabe: Urbane Konflikte um gesellschaftliche Ressource,. 14.11. 2013, Berlin.
  • Organisation von und Input für Expertenworkshop zu “Resource-transfer between households: Bridging and boundary making of middle-class households”, 29 August 2013, Berlin.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion. Vortrag im Rahmen des Workshop „Fighting poverty and social exclusion: What role for regions and cities?“ der European Union, Committee of the Regions, 29.05.2013, Brüssel, Belgien.
  • Boundary Making and Bridging: Permeability of Neighbourhoods. Vortrag auf der 43. Urban Affairs Association (UAA) Konferenz, 4.05.2013, San Francisco, USA.
  • Coping with Peripheralisation – Governance responses in two German small cities. Vortrag bei der 2012 Regional Studies Association (RSA) European Conference an der TU Delft, 14.05.2012, Delft, Niederlande.
  • Abwanderung und Fachkräftemangel in Schrumpfungsregionen – als Problem und Aufgabe der Stadtpolitik. Vortrag auf der Dortmunder Konferenz „Mobilitäten und Immobilitäten” der TU Dortmund, 10.02.2012, Dortmund.
  • Migration and Integration in Rural Areas in Germany: The Role of clubs and Voluntary Associations. Vortrag auf dem 26. AESOP Annual Congress der Middle East Technical University, 11.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Integrationspotentiale im ländlichen Raum. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Bürgerschaftliches Engagement und Integration im Fußball“ des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e. V., der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Westfalen-Initiative, 19.11.2011, Kamen.
  • Lokale Ökonomie – Handlungsmöglichkeiten und Reichweite quartiersbezogener Ansätze ökonomischer Entwicklung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wirtschaftsförderung für’s Quartier – Möglichkeiten zur Förderung der Stadtteilökonomie“ des DVAG Arbeitskreises Wirtschaftsförderung, 21.10.2011, Aachen.
  • Interkulturelle Vergesellschaftung im ländlichen Raum durch Vereine und Initiativen. Vortrag auf der Jahrestagung „Migration und Stadt – Neue Chancen und Herausforderungen durch Migration“ des AKs Geographische Migrationsforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie, 01.10.2011, Dortmund.
  • Strategien im Umgang mit Peripherisierung: Externe Ressourcen erschließen. Vernetzungen auf interkommunaler, regionaler und nationaler Ebene. Impulsvortrag zur Arbeitsgruppe 2 im Rahmen des Expertenworkshops „Mittelstädte in peripherisierten Räumen zwischen Abkopplung und Innovation“ der Denkwerkstatt der Montag Stiftungen gAG, des ILS und des IRS, 09.09.2011, Möhnesee-Günne.
  • Strategische Positionierung von Mittelstädten in peripherisierten Räumen – Forschungserkenntnisse (zusammen mit Liebmann, Heike [Co-Autor/in]). Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops „Mittelstädte in peripherisierten Räumen zwischen Abkopplung und Innovation“ der Denkwerkstatt der Montag Stiftungen gAG, des ILS und des IRS, 08.09.2011, Möhnesee-Günne.
  • Dealing with Peripheralisation in Urban Development – The Case of Pirmasens. Vortrag auf der REAL CORP 2011 – 16. Internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft – CHANGE FOR STABILITY: LIFECYCLES OF CITIES AND REGIONS des Central European Institute of Technology (CEIT), 19.05.2011, Essen.
  • Integrationsarbeit in der Gemeinde Bestwig. Vortrag vor dem Bürgerausschuss der Gemeinde Bestwig, 13.04.2011, Bestwig.
  • Umgang mit Peripherisierung. Handlungsspielräume der Stadtpolitik (zusammen mit Bernt, Matthias [Co-Autor/in]). Vortrag im Rahmen der Tagung „Lokale Politik(forschung) zwischen Krise und Erneuerung“ des Arbeitskreises Lokale Politikforschung, 06.04.2011, Kassel.
  • Selbstständige mit Migrationshintergrund im Ruhrgebiet – Überschätzte Ressource oder unterschätztes Potential? Vortrag auf dem Symposium „Die Ökonomie der urbanen Vielfalt / Economics of Urban Diversity: Ruhrgebiet Istanbul“ der Global Young Faculty des KWI Essen, 14.01.2011, Essen.
  • Unternehmer/innen mit Migrationshintergrund im Ruhrgebiet: Überschätzte Ressource oder unterschätztes Potential? Symposium „Die Ökonomie der urbanen Vielfalt: Ruhrgebiet – Istanbul“, 13.-15.01.2011, KWI Essen.
  • Promoting Economic Development in Area-Based Urban Regeneration in Germany, Policies, Challenges and Local Experiences. SPRING Colloquium, 10.12.2010, TU Dortmund (Raumplanung).
  • Industrial Legacy and Economic Resource: Entrepreneurs with Migrant Background in the Ruhr. Our Common Future Congress, Session Metropolis, 6.11.2010, Essen.
  • Integrationspotenziale in Meschede. Stadtrat Meschede, 30.09.2010, Meschede.
  • Local Economic Development in Area-Based Urban Regeneration in Germany. SPRING Colloquium, 23.04.2010, TU Dortmund (Raumplanung).
  • Lokale Ökonomie, Handlungsmöglichkeiten und Reichweite quartierbezogener Ansätze ökonomischer Entwicklung. Nationaler Kongress „10 Jahre Quartierentwicklung: Blick zurück – Blick nach vorn“, 27./28. Januar 2010. Hochschule Luzern (Schweiz).
  • Förderung der lokalen Ökonomie in Gelsenkirchen: Vom Quartierskonzept zur gesamtstädtischen Daueraufgabe. Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops „Von Quartierskonzepten der lokalen Ökonomie zum gesamtstädtischen Ansatz“, 24.09.2008, Gelsenkirchen.
  • Das Bevölkerungsmodell. Die räumliche Verteilung der Bevölkerung für den digitalen Daseinsvorsorgeatlas (gemeinsam mit Garde, Jan*). Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Regionen Göttingen und Hannover), 26.02.2019, Göttingen.
  • Das Bevölkerungsmodell. Die räumliche Verteilung der Bevölkerung für den digitalen Daseinsvorsorgeatlas (gemeinsam mit Garde, Jan*). Vortrag im Rahmen der Abschlusskonferenz der Innovationsgruppe UrbanRural SOLUTIONS „Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ (Region Köln), 06.02.2019, Köln.
  • Immigrant Mobility Cultures? Status of Transport Modes, Related Attitudes and Experiences among Turkish Immigrants in Germany (Nadler, Robert; gemeinsam mit Welsch, Janina*). Vortrag auf der RSA Annual Conference 2018 „A World of Flows: Labour Mobility, Capital and Knowledge in an Age of Global Reversal and Regional Revival”, 05.06.2018, Lugano, Schweiz.
  • Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – Auch eine Frage der sozialen Exklusion? Vortrag auf dem 21. Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO 2017) „Lebens(t)raum Straße – ökologisch und sozial‟, 12.03.2017, Wuppertal.
  • Mobilitätssozialisation und Alltagsmobilität von Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern (Welsch, Janina). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2014 „Daseinsvorsorge in der Raumplanung“ der Technischen Universität Dortmund im Rahmen des Workshops „Mobilitätsbiografien und Mobilitätssozialisation“, 14.02.2014, Dortmund
  • Alltagsmobilität von Migrantinnen und Migranten (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk). Vortrag auf dem ILS-Workshop: Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten? Aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Praxis, 08.11.2013, Dortmund.
  • Everyday mobility behaviour of migrants ˗ an unknown factor in transport planning? (gemeinsam mit Conrad, Kerstin*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der European Transport Conference 2013 (ETC) der AET – Association for European Transport, 30.09.2013, Frankfurt am Main.
  • Does a Migration Background matter for Mobility Behaviour? (gemeinsam mit Suhl, Kerstin*). Vortrag auf der ECOMM – European Conference on Mobility Management, 13.06.2012, Frankfurt am Main.
  • How is Mobility Behaviour affected by a Migrant background (gemeinsam mit Suhl, Kerstin). Vortrag auf der 17th International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society (REAL CORP), 14.-16. Mai 2012, Schwechat, Österreich.
  • Die Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – Eine unbekannte Größe?! (gemeinsam mit Suhl, Kerstin). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2012 Raum- und Planungsforschung „Mobilität und Immobilitäten. Menschen – Ideen – Dinge – Kulturen – Kapital“, 09.02.2012, Dortmund.
  • Enhancing the Effectiveness of Travel Awareness Campaigns via the Inclusion of Theoretical-based Content (gemeinsam mit Carreno, Michael; Gauce, Kristina*; Welsch, Janina*). Vortrag auf der 8th International Conference on Environmental Engineering (8th ICEE), Vilnius Gediminas Technical University, 20.05.2011, Vilnius, Litauen.
  • The application of psychological theory to enhance the impact and evaluation of mobility management / ‘soft’ TDM interventions (gemeinsam mit Carreno, Michael; Bamberg, Sebastian*; Rye, Tom*; Welsch, Janina*). Vortrag auf dem 5th International Symposium on Travel Demand Management an der Universität Aberdeen, 27.10.2010, Aberdeen, Großbritannien.
  • How best to evaluate Mobility Management projects: Can psychological theory help? (gemeinsam mit Carreno, Michael; Bamberg, Sebastian*; Rye, Tom*; Hyllenius, Pernilla*; Welsch, Janina*) Vortrag auf der XVI PANAM – Pan-American Conference of Traffic and Transportation Engineering and Logistics, 17.07.2010, Lissabon, Portugal.
  • MAX – New Tools for Evaluating Mobility Management (gemeinsam mit Rye, Tom; Schreffler, Eric*; Carreno, Michael*; Hyllenius, Pernilla*; Welsch, Janina*). Vortrag auf der 12th WCTR – World Conference on Transport Research, 13.07.2010, Lissabon, Portugal.
  • Integration of mobility management and land use planning in selected European countries: Results from cross-national comparisons and local planning simulation workshops (gemeinsam mit Plevnik, Aljaz; Rye, Tom*; Welsch, Janina*). Poster-Session bei Transportation Research Board of the National Academies –TRB 89th Annual Meeting, 10.01.2010, Washington, USA.
  • Mobilitätsmanagement – Aktuelle Ergebnisse europäischer Forschung (gemeinsam mit Kemming, Herbert). Vortrag an der Universität Bonn, Institut für Geodäsie und Geoinformation, Professur für Städtebau und Bodenordnung, Ringvorlesung Mobilitätsmanagement, 04.11.2009, Bonn.
  • Cross-national comparisons of integrating mobility management and land use planning in the EU: results of planning simulation workshops for actual developments (gemeinsam mit Rye, Tom; DeTommasi, Roberto*; Plevnik, Aljaž*; Welsch, Janina*). Vortrag auf der ETC – European Transport Conference, 05.10.2009, Leiden, Niederlande.
  • Structure and evaluate your MM projects. MAX WP B: Models of Behaviour Change, Prospective Assessment Tools (gemeinsam mit Hyllenius, Pernilla). Vortrag auf der MAX-Final Conference, 15.09.2009, Krakau, Polen.
  • Integrating Mobility Management and land use planning (gemeinsam mit Rye, Tom; DeTommasi, Roberto*; Plevnik, Aljaž*; Welsch, Janina*). Vortrag auf der MAX-Final Conference, 15.09.2009, Krakau, Polen.
  • Design and Evaluation of a theory-based intervention study to reduce individual car use (gemeinsam mit Carreno, Michael; Baasch, Stephanie*; Bamberg, Sebastian*; Haustein, Sonja*; Welsch, Janina*). Vortrag auf der ECOMM – European Conference on Mobility Management, 14.05.2009, San Sebastian, Spanien.
  • Cross-national comparisons of integrating mobility management and land use planning in the EU: results of planning simulation workshops for actual developments (gemeinsam mit DeTommasi, Roberto*; Plevnik, Aljaž*; Rye, Tom*). Vortrag auf der ECOMM – European Conference on Mobility Management, 14.05.2009, San Sebastian, Spanien.
  • Cross-national comparisons of integrating mobility management and land use planning in the EU: results of planning simulation workshops and reflections on transferability in one NMS city (gemeinsam mit Rye, Tom; DeTommasi, Roberto*; Plevnik, Aljaž*; Welsch, Janina*). Workshop special interest group 10 „urban transport policy“, World Conference on Transport Research Society, 18.04.2009, Göteborg, Schweden.
  • Cross-national comparisons of integrating mobility management and land use planning in the EU and Switzerland: negotiating or enforcing public-private cooperation in the development process? (gemeinsam mit DeTommasi, Roberto*; Plevnik, Aljaž*; Rye, Tom*). Vortrag auf der 3rd Conference of International Academic Association on Planning, Law and Property Rights, 12.02.2009, Aalborg, Dänemark.
  • Considering mobility in an early stage of site development – examples from Germany. Vortrag zum Treffen der Arbeitsgruppe ,Umwelt und Gesundheit‘ des europäischen Städte- und Regionennetzwerks Polis, 14.10.2008, Paris, Frankreich.
  • Mobilitätsmanagement in Europa – Auf dem Weg zu einer standardisierten Evaluation (gemeinsam mit Haustein, Sonja*). Vortrag beim 9. Aachener Kolloquium Mobilität und Stadt AMUS: Mobilität und Verkehr managen – aus der Forschung für die Praxis, 19.09.2008, Aachen.
  • Successful Integration of Mobility Management into Site Development ‚PHOENIX-West‘ Dortmund, Germany (gemeinsam mit Reutter, Ulrike). Vortrag auf der ECOMM – European Conference on Mobility Management, 05.06.2008, London, Großbritannien.
  • Mindestanforderungen für Mobilitätspläne. Vortrag im Rahmen des Planspiels: Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung am Beispiel Dortmund PHOENIX-West, durchgeführt im Rahmen des Forschungsvorhabens ‚Mobilitätsmanagement in der Stadtplanung‘ und des Projekts ‚MAX – Successful Travel Awareness Campaigns and Mobility Management Strategies‘, 11.04.2008, Dortmund.
Jost Wilker arbeitet seit März 2016 beim Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • Application of Choice Modelling and Visualization Techniques to Support Decision Making on Quarry Restoration (gemeinsam mit Rusche, Karsten; Benning, Alexander). Vortrag auf der Dortmunder Konferenz 2016 „Raummuster – Struktur, Dynamik, Planung“ der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 22.02.2016, Dortmund.
  • Showcasing Benefits of Quarry Restoration: European Case Studies. (gemeinsam mit Rusche, Karsten; Benning, Alexander) Vortrag auf der 6th World Conference on Ecological Restoration – Towards Resilient Ecosystems: Restoring the Urban, the Rural and the Wild der SER – Society for Ecological Restoration, 26.08.2015, Manchester, Großbritannien.
  • Stakeholder Participation in North-West Europe. Lessons learnt from Green Infrastructure Case Studies (gemeinsam mit Rusche, Karsten*; Rymsa-Fitschen, Christine*). Vortrag auf der REAL CORP 2015, 07.05.2015, Gent, Belgien.
  • Stakeholder Involvement in Green Infrastructure Planning – Need, Case Studies and Lessons. Vortrag auf der Final Conference of the VALUE+ Interreg IVB Project „Adding Value through Community Engagement“, 22.04.2015, Lüttich, Belgien.
  • Green Infrastructure as a Planning Approach to Brownfield Regeneration. Vortrag auf der Veranstaltung „Decision Making of Green Infrastructure: Examples of Image Branding and Environmental Education in the Ruhr Regions“ der Osaka University, 10.03.2015, Osaka, Japan.
  • Efficient Planning and Decision Making of Green Infrastructure Projects. Vortrag auf der Veranstaltung „Challenges For Shrinking Cities – Land Use Planning, Resilience, Green Infrastructure“ des Japan Institute of Architecture (AIJ), 05.03.2015, Tokio, Japan.
  • Linking ecosystem service assessment with benefit valuation – A discrete choice experiment to identify quarry restoration preferences (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der 9th European Conference on Ecological Restoration – Restoration, Ecosystem Services and Land Use Policy der Society for Ecological Restoration. 07.08.2014, Oulu Finnland.
  • Understanding ecosystem services and the economic value of mineral sites restoration:An analytical framework for capturing ecosystem service benefits (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der 9th European Conference on Ecological Restoration – Restoration, Ecosystem Services and Land Use Policy der Society for Ecological Restoration. 07.08.2014, Oulu Finnland.
  • The Need for Participation in Green Infrastructure Planning Evidence from North-West Europe (gemeinsam mit Rymsa-Fitschen, Christine; Rusche, Karsten). Vortrag auf der 20th Annual International Sustainable Development Research Conference: „Resilience – The New Research Frontier“ der Norwegian University of Science and Technology. 20.06.2014, Trondheim, Norwegen.
  • Ecosystem service benefit valuation: conceptualising a stepwise approach (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf dem Workshop „Capacity-building workshop for Europe region on ecosystem conservation and restoration to support achievement of the Aichi Biodiversity Targets“ der Convention on Biological Diversity/United Nations Environment Programme. 05.06.2014, Vilm.
  • Ecosystem service benefit valuation: conceptualising a stepwise approach (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der Veranstaltung „RESTORE Mineral Sites for Future Benefits“ des ILS, 04.06.2014, Dortmund.
  • Welfare Effects Of Urban Green Infrastructure Investments – Measuring Small-Scale Benefits (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag auf der „6. GfR-Sommerkonferenz“ der Gesellschaft für Regionalforschung, 28.06.2013, Dortmund.
  • The importance of urban green for city regions in transformation. (gemeinsam mit Karsten Rusche). Vortrag im Rahmen des Planning for resilient cities and regions, AESOP-ACSP Joint Congress 2013. 18.07.2013, Dublin.
  • Social, Economic and Ecological Benefits of Landscape Park Projects: Using Benefit Transfer to Assess Green Infrastructure Projects. (gemeinsam mit Karsten Rusche) Vortrag im Rahmen der 8th International Workshop on Planning and Evaluation, University of Groningen/Ministry of Infrastructure and the Environment, 13.03.2013, Groningen.
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits of Investments along the River Neckar (gemeinsam mit Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen des IGC Cologne 2012 in Köln (30.08.2012).
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits of Investments along the River Neckar (gemeinsam mit Rusche Karsten). Vortrag im Rahmen des AESOP 26th Annual Congress in Ankara, Türkei (13.07.2012).
  • The Value of Bicycle and Pedestrian Paths: Measuring Social and Environmental Benefits along the River Neckar (gemeinsam mit Rymsa-Fitchen, Christine und Rusche, Karsten). Vortrag im Rahmen des 3rd Workshop of the RSA Ecological Regional Development Research Network in Luxemburg (08.06.2012).
  • Ökonomischer Mehrwert von Revitalisierungsprojekten in Stuttgart. Vortrag auf der REURIS Abschlusskonferenz „Urbane Fließgewässer – Ein Beitrag zu Stadt- und Standortqualität“ des Amts für Stadtplanung und Stadterneuerung der Stadt Stuttgart, 01.06.2012, Stuttgart.
  • Valuation and Evaluation of Green Investments on the regional Level. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Green Growth: New Shoots“ der South Yorkshire Forest Partnership, 10.05.2012, Sheffield, Großbritannien.
  • The Value of Green Infrastructure in Urban Quality of Life. Vortrag im Rahmen des 1st Regional Studies Association Research Network Workshops on Ecological Regional Development “Towards a common understanding of ecological regional development” des Leibniz Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR), 12.06.2010, Dresden.
  • Transformationen stadtregionaler Mobilitätssysteme: Chancen und Risiken neuer Mobilitätskonzepte für die Raum‐ und Verkehrsentwicklung (gemeinsam mit Garde, Jan; Lieven, Ann-Kathrin*; Waßmuth, Volker*). Vortrag im Rahmen des 11. Wissenschaftsforums Mobilität, 23.05.2019, Dortmund.
  • Perceived Accessibility and its Role in the Sustainable Transformation of Cities (gemeinsam mit Wittowsky, Dirk*; Curl, Angela*). Vortrag im Rahmen des The Active Living and Environment Symposiums “Linking Transport, Health and Sustainability”, 13.02.2019, Dunedin, Neuseeland.
  • Walkability and rail nodes along the Trans-European Transport Network: the case of Genoa Brignole Station (gemeinsam mit Otsuka, Noriko; Damerau, Marlene). Vortrag auf der 4th International Conference on Science, Engineering and Environment (SEE 2018), 13.11.2018, Nagoya, Japan.
  • Elektromobilität in der Stadt- und Verkehrsplanung: Zum Umgang mit Unsicherheiten und neuen Strukturen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Elektromobilität – Innovationen und Lösungen aus NRW“ der JRF – Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft, 10.10.2018, Düsseldorf.
  • Perceived accessibility as a key to understand individual mobility behavior? (van der Vlugt, Anna-Lena; gemeinsam mit Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2018 „Making Space for Hope“, 11. 07.2018, Göteborg, Schweden.
  • Fluch oder Segen – wie der Online-Handel den Verkehr und unsere Städte verändert (gemeinsam mit Groth, Sören*; van der Vlugt, Anna-Lena*). Vortrag im Rahmen des 10. Wissenschaftsforums Mobilität 2018 „Mobility in Times of Change – Past, Present, Future“, 07.06.2018, Duisburg.
  • Mobilität und Stadtplanung. Input- Vortrag im Rahmen des 3. Europäischen Schülerparlaments Herford, 16.–18.03.2018, Herford.
  • How “Digital Natives“ Move: ICT and Mobility Behaviour of Young People (Groth, Sören; gemeinsam mit Konrad, Kathrin*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der MOVE Final Conference & Pre-Conference, 09.03.2018, Luxemburg, Luxemburg.
  • Integrierte neue Mobilitätskonzepte – Chancen und Risiken von verkehrsmittelübergreifenden Lösungsansätzen. Vortrag auf der Regionalkonferenz der Metropolregion Hamburg „Digitales Land – digitale Stadt – zusammen den Weg gestalten“, 30.11.2017, Neumünster.
  • Accessibility ≠ Accessibility: Subjective Perceptions in Accessibility Research (gemeinsam mit van der Vlugt, Anna-Lena). Vortrag auf dem Scientific Workshop „Accessibility: Its Role in the Sustainable Transformation of Cities“ des ILS, 17.11.2017, Dortmund.
  • Integrierte Mobilitätskonzepte zur Erreichbarkeitssicherung im ländlichen Raum – Chancen und Risiken von neuen Lösungsansätzen. Keynote-Vortrag auf der 6. Deutschen Konferenz für Mobilitätsmanagement (DECOMM), 10.11.2017, Kassel.
  • Digitalisierung + Mobilität. Vortrag in der Session „The contribution of digitization to the German “Energiewende” (In cooperation with the Leibniz Research Association Energiewende)” auf dem Global Economic Symposium (GES) „Schleswig-Holstein in the digital age”, 18.09.2017, Kiel.
  • Accessibility in Urban Neighbourhoods – Subjective Perception and Objective Possibilities (gemeinsam mit van der Vlugt, Anna-Lena). Vortrag auf der REAL CORP 2017 „Panta Rhei – A World in Constant Motion”, 13.09.2017, Wien, Österreich.
  • Summer in the City: Being Out and About in the Face of Future Climate Change (Penger Susanne; gemeinsam mit Oswald, Frank*; Conrad, Kerstin*; Siedentop, Stefan*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag im Rahmen des Symposiums „From Research to Policy: Issues for the Built Environment” auf dem 21st IAGG World Congress of Gerontology & Geriatrics „Global Aging and Health: Bridging Science, Policy, and Practice”, 23.07.2017, San Francisco, USA.
  • Einfluss der Digitalisierung auf das räumliche und zeitliche Mobilitätsverhalten. Vortrag auf dem 4. Fachgruppentreffen „Jung, aktiv und nachhaltig mobil? Mobilität und Unterwegssein im Jugendalter‟ von Zukunftsnetz Mobilität NRW und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AÖR, 13.07.2017, Gelsenkirchen.
  • Nutzerakzeptanz und Potenziale von Elektrofahrrädern. Vortrag auf der Fachtagung „Neue Mobilität für Bürger und Wirtschaft“, 06.04.2017, Dortmund.
  • Intermodale Mobilität im ländlichen Raum. Vortrag auf dem Netzwerktreffen Dorferneuerung und Dorfentwicklung – mobil in Dorf und Region, 04.04.2017, Euskirchen.
  • Integrierte Mobilitätskonzepte: Neue Wege zur Mobilität im ländlichen Raum. Vortrag auf dem 8. ÖPNV-Innovationskongress „Mobilität 4.0“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg, 15.03.2017, Freiburg.
  • Perspektiven der Digitalisierung auf Raum und Mobilität. Die räumliche und virtuelle Mobilität von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Vortrag im Rahmen der KLIMA.WERKSTATT: Mobilität in Stadt und Region, 07.12.2016, Oberhausen.
  • The Impact of Accessibility in Rural Areas – Developing and Evaluating an Instrument to Estimate the Effects of Location Development of Social Infrastructure and Public Transport (gemeinsam mit: Friedrich, Markus*; Siedentop, Stefan*; Wittowsky, Dirk*; Rönsch, Stefanie*). Vortrag auf der European Transport Conference der AET – Association for European Transport, 06.10.2016, Barcelona, Spanien.
  • Die Zukunft der Mobilität im Ballungsraum Rhein-Ruhr. Vortrag im Rahmen der Werkstatt „Die Zukunft der Mobilität im Ballungsraum Rhein-Ruhr“ der Friedrich-Ebert-Stiftung in NRW und des ACE Auto Club Europa, 02.09.2016, Essen.
  • Mobilitätsverhalten von Migrantinnen und Migranten im Alltag. Vortrag im Rahmen der Sitzung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, 25.02.2016, Berlin.
  • Staying mobile in the city in the face of climate change (Penger, Susanne; gemeinsam mit Conrad, Kerstin*; Oswald, Frank*; Wittowsky, Dirk*). Vortrag auf der IAPS 24 − INTERNATIONAL ASSOCIATION PEOPLE − ENVIRONMENT STUDIES: THE HUMAN BEING AT HOME, WORK AND LEISURE. Sustainable use and development of indoor and outdoor spaces in late modern everyday life, 30.06.2016, Lund/Alnarp, Schweden.
  • Integrierte Mobilitätskonzepte in ländlichen Räumen – Chancen und Risiken von neuen Lösungsansätzen (gemeinsam mit Hoenninger, Patrick). Vortrag auf dem 8. Wissenschaftsforum Mobilität der Uni Duisburg-Essen, 23.06.2016, Duisburg.
  • U.Move 2.0 – Virtuelle und physische Mobilität von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (gemeinsam mit Konrad, Kathrin). Vortrag auf dem Workshop „Mobilität und Digitalisierung – Chancen und Hemmnisse für die Mobilität von morgen“ des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, 26.11.2015, Dortmund.
  • Erste Ergebnisse der Studie „Erreichbarkeitssicherung im ländlichen Raum“. Vortrag auf der ECOMOBIL 2015 der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg bei der Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL), 11.11.2015, Offenburg.
  • Mobilitätsverhalten von Migrantinnen und Migranten im Alltag. Vortrag auf der Vorstandssitzung und Beiratssitzung der Landesverkehrswacht NRW, 10.11.2015, Köln.
  • Travel Behavior and ICT Use of Teenagers and Young Adults – Connections and Concurrency of two Dimensions of Mobility (gemeinsam mit Konrad, Kathrin). Vortrag auf der Konferenz „The Future of Mobilities: Flows, Transport and Communication“ der International Association for the History of Transport, Traffic and Mobility (T2M) and the Cosmobilities Network, 15.09.2015, Santa Maria, Italien.
  • Mobilitätsverhalten von Migrantinnen und Migranten im Alltag. Vortrag auf dem 4. Nationalen Radverkehrskongress des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, 18.05.2015, Potsdam.
  • Mobilitätskonzepte der Zukunft. Impuls-Vortrag auf dem 6. Parlamentarischen Abend der Arbeitsgemeinschaft der Wohnungs- und Immobilienverbände Hessen. 04.02.2015, Wiesbaden.
  • U.Move 2.0 – Die räumliche und virtuelle Mobilität von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Vortrag auf der Fachtagung „Mobilität junger Menschen im ländlichen Raum unterstützen“ des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger e.V. (BAG ÖRT), 18.11.2014, Berlin.
  • U.Move 2.0 – the spatial and virtual mobility of young people and young adults (gemeinsam mit Marcel Hunecke). Vortrag auf der „Cosmobilities Conference“ der Universitäten Aalborg und Roskilde und des cosmobilities network, 07.11.2014, Kopenhagen, Dänemark.
  • Smart City – Leben und Arbeiten in der intelligenten Stadt von morgen. Vortrag auf der WissensNacht Ruhr 2014 des BMBF, 02.10.2014, Essen.
  • Elektromobilität – eine Herausforderung für die Stadt- und Verkehrsplanung. Vortrag auf der Veranstaltung „klimadialog.südwestfalen“ der Zukunftsagentur Klimaschutz, 01.10.2014, Arnsberg.
  • Mobilitätskonzepte für den Berufsverkehr zur Reduzierung der CO2-Emissionen (gemeinsam mit Patrick Hoenninger). Vortrag auf dem 6. Wissenschaftsforum Mobilität der Universität Duisburg/Essen, Ingenieurwissenschaften. 08.05.2014, Duisburg.
  • U.Move 2.0 – Milieuspezifische Einflüsse von Social Media auf die Lebenswelten von jungen Erwachsenen unter besonderer Berücksichtigung des räumlich-zeitlichen Verhaltens. Vortrag auf der. Dortmunder Konferenz 2014 „Daseinsvorsorge in der Raumplanung“ der TU Dortmund, 14.02.2014, Dortmund.
  • Zukunftsfähige Nahmobilität und Nahversorgung durch ein integriertes Mobilitäts- und Stadtentwicklungskonzept? Vortrag auf der Veranstaltung „Nahmobilität und Nahversorgung – Wiederentdeckung der Stadt als Lebensraum in Zeiten des Wandels” im Rahmen der ILS-Veranstaltungsreihe „Stadtentwicklungsforschung: konkret“, 12.12.2013, Düsseldorf.
  • Alltagsmobilität von Migrantinnen und Migranten. Vortrag auf dem ILS-Workshop: Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten? Aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Praxis. (zusammen mit Welsch, Janina), 08.11.2013, Dortmund.
  • Podiumsdiskussion auf dem „URBAN MOBILITY“ der Technischen Universität München; Architekturmuseum • Pinakothek der Moderne LS Architekturgeschichte und kuratorische Praxis in Kooperation mit der AUDI URBAN FUTURE INITIATIVE, 11.07.2013, München.
  • Klimaschutz mit Mobilitätsmanagement – neue Wege zu mehr Multimodalität? Vortrag auf dem „6. Ruhr Symposium zur Zukunft der Mobilität, Jahrestagung des Netzwerks Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft“ der EnergieAgentur.NRW, 09.07.2013, Recklinghausen.
  • Einstellungsorientierte Akzeptanzanalyse zur Elektromobilität im Fahrradverkehr. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises Radfahrsicherheit 2013 vom Netzwerk Verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen, 02.07.2013, Minden.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadtplanung – Thema: Mobilität. Vortrag im Rahmen der Fortbildung zum/zur Klimaschutzmanager/in für Kommunen der EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft (BEW), Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), 24.06.2013, Essen.
  • New Chances in Mobility Management by apps and social media – What potential can be achieved? (zusammen mit Alsdorf, Nina*; Stiewe, Mechtild*). Vortrag auf der „ECOMM 2013“ der European Platform on Mobility Management and Partners, 30.05.2013, Gävle, Schweden.
  • Einstellungsorientierte Akzeptanzanalyse zur Elektromobilität im Fahrradverkehr. Vortrag bei der Sitzung vom Arbeitskreis Verkehr/APUG NRW des MKULNV, 24.05.2013, Düsseldorf.
  • Einstellungsorientierte Akzeptanzanalyse zur Elektromobilität im Fahrradverkehr. Vortrag auf dem 3. Nationalen Radverkehrskongress des Bundesministerium für Verkehr, Bau u. Stadtentwicklung und des Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung u. Verkehr des Landes NRW, 14.05.2013, Münster.
  • Wie mobil sind Migrantinnen und Migranten im Alltag? Impulsreferat im Rahmen der Veranstaltung „Hauptsache Vollgas – Vorurteile zu Mobilität und Migration“ des ÖAMTC, 03.05.2013, Wien, Österreich.
  • Klimaschutz in der integrierten Stadtplanung – Thema: Mobilität. Vortrag im Rahmen der Fortbildung zum/zur Klimaschutzmanager/in für Kommunen der EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft (BEW), Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), 09.04.2013, Essen.
  • Mobilitätsverhalten, – bedürfnisse, -bilder von MigrantInnen. Vortrag im Rahmen des ÖAMTC Diskurs Mobilität, 18.03.2013, Wien, Österreich.
  • Wirtschaftliche Aspekte nichttechnischer Maßnahmen zur Emissionsminderung im Verkehr. Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops: Wirtschaftliche Aspekte nichttechnischer Maßnahmen zur Emissionsminderung im Verkehr, Fraunhofer-Institut für System- u. Innovationsforschung ISI, 29.03.2012, Berlin.
  • Potenziale von Elektromobilität im Radverkehr. Vortrag im Rahmen des ILS-Workshops Elektromobilität in der integrierten Stadt- und Verkehrsplanung: zum Umgang mit Unsicherheiten, 17.12.2012, Dortmund.
  • Alltagsmobilität von Menschen mit Migrationshintergrund – Wie kann Nahmobilität von MigrantInnen gefördert werden? Vortrag im Rahmen des Impulsseminars: Nahmobilität von MirantInnen fördern, 3.12.2012, Innsbruck.
  • Potenziale von Elektromobilität im Radverkehr. Vortrag bei der Veranstaltung: 11. Dortmunder Wissenschaftstag, 14.11.2012, Dortmund.
  • Mobilitätskonzepte im Wandel – Abschied von existenten Mustern. Vortrag auf der Fachtagung „Kirche auf dem Weg der Nachhaltigkeit“ – 20 Jahre nach Rio. Unsere Technik erzeugt Bewegung – Wege zu einem zukunftsfähigen Mobilitätsverhalten“ des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, 02.03.2012, Bonn.
  • Mobilitätskonzepte im Wandel – Mobilitätsmanagement als Hebel zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Vortrag auf dem 4. Wissenschaftsforum Mobilität „Steps to Future Mobility“ der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen, 21.06.2012, Duisburg.
Bernd Wuschansky wurde zum 31.07.2014 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Regionale Gewerbeflächenentwicklung als zukunftsgerichtete Strategie. Vortrag auf dem INTERGEO-KONGRESS – Zusammenarbeit auf Augenhöhe – Kooperationen zwischen Stadt und Land der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.. 8.10.2013. Essen-Messegelände.
  • Interkommunale Gewerbegebiete – Ergebnisse aus ILS-Untersuchungen und Empfehlungen für die Praxis. Vortrag auf der 3. Werkstatt „Nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung“ im Rahmen der Werkstattreihe „Nachhaltiges Flächenmanagement“ im Rheinisch-Bergischen Kreis des Rheinisch-Bergischen Kreises, 28.09.2012, Bergisch Gladbach.
  • Interkommunale und regionale Gewerbeflächenentwicklung als zukunftsgerichtete Strategie. Vortrag auf der Fachkonferenz „Wirtschaftsförderung – Erfolg durch Kooperation” der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), 19.04.2012, Hannover.
  • Interkommunale Gewerbegebiete: Chancen und Arbeitsweisen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Entwicklung, Erschließung und Vermarktung von Gewerbeflächen“ der NRW.INVEST – Economic Development Agency of the German State of North Rhine-Westphalia, 15.02.2012, Goch.
  • Regionale und interkommunale Gewerbeflächenprojekte – Grundlagen zur Planung, Förderung, Finanzierung, Organisation und Vermarktung. Vortrag auf dem Workshop: Organisation und Finanzierung interkommunaler Gewerbeflächenentwicklung. Überblick über den Stand der Fachdiskussion. Ennepe-Ruhr-Kreis, 23.11.2010, Witten.
  • Zivile Nutzungen ehemaliger Kasernen. Was ist aus den Kasernen, Truppenübungsplätzen und Munitionsdepots in NRW geworden? Vortrag im Rahmen des Fachgesprächs der Allianz für die Fläche zur Wiedernutzung von Konversionsflächen / Konversionsstandorten, 02.12.2009, Dortmund.
  • Militärische Liegenschaften kreativ neu nutzen – empirische Ergebnisse aus Nordrhein-Westfalen. Vortrag auf der 12. Sitzung des Trägerkreises „Allianz für die Fläche“, 19.06.2009, MUNLV, Düsseldorf.
  • Hyperspectral Image Sharpening Based on Ehlers Fusion (gemeinsam mit Ehlers, Manfred). Vortrag auf der ISPRS Geospatial Week 2017, 21.09.2017, Wuhan, China.
  • Augmented Citizen Science for Environmental Monitoring and Education (gemeinsam mit Albers, Bastian; de Lange, Norbert). Vortrag auf der ISPRS Geospatial Week 2017, 19.09.2017, Wuhan, China.
  • Identification of Potential Urban Development Areas and Extraction of Urban Land Use Information Based on Open Source Data (gemeinsam mit Manzke, Nina; Lange, Norbert de; Zülsdorf, Jan; Kada, Martin; Ehlers, Manfred). Vortrag auf der 10th International Conference “Environmental Engineering“, 28.04.2017, Vilnius, Litauen.
  • Extraction of glacial landforms in northeast Estonia using LiDAR data (gemeinsam mit Gomez, Shirin). Vortrag auf der Schola Geologica IX, 12.10.2013, Tartu, Estland.
  • Sozialraumorientierung und ressortübergreifende Handlungsansätze und Straffälligenhilfe – (Wie) geht das? Vortrag im Rahmen der Bundestagung des DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, 10.10.2018, Heidelberg.
  • Gelingende Integration im Quartier? Eine sozialräumliche Perspektive. Vortrag im Rahmen des Workshops „Wiederentdeckung des Sozialraums“ der Arbeitsgemeinschaft „Weinheimer Initiative“, 09.10.2018, Karlsruhe.
  • Gelingende Integration im Quartier? Eine sozialräumliche Perspektive. Vortrag auf der Integrationskonferenz 2018 „ImPuls der Gesellschaft“ des Kommunalen Integrationszentrums StädteRegion Aachen und Stadt Aachen, 01.09.2018, Aachen.
  • Gelingende Integration im Quartier? Befunde und Handlungsbedarfe. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Angekommen in NRW? Lokale Integration von Geflüchteten“ der Geographischen Institute der Universität Bonn und der RWTH Aachen und des Instituts für Geographiedidaktik der Universität Köln, 06.07.2018, Bonn.
  • Gelingende soziale Integration im Quartier. Vortrag im Rahmen der Tagung „Integration im Sozialraum. Lokale Konzepte zur Vernetzung und Steuerung zivilgesellschaftlicher und institutioneller Ressourcen in der Arbeit mit Flüchtlingen“ des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Düsseldorf, 15.06.2018, Düsseldorf.
  • Positive Stadtentwicklung ohne Gentrifizierung – wie kann das gelingen? Vortrag auf einer Veranstaltung der SPD des Stadtbezirkes Dortmund-Nord, 27.03.2018, Dortmund.
  • Warum kleinräumige Raumbeobachtung? Vortrag im Rahmen des Workshops Kommunalpanel des ILS, 19.03.2018, Dortmund.
  • Dortmund – Schaffung neuer „KosiLab – Kommunale Labore sozialer Innovation“. Vortrag im Rahmen des Ersten Begleitkreises der Innovationsplattform Zukunftsstadt „Zuwanderung und soziale Integration“, 17.11.2017, Berlin.
  • Soziale Stadt – wohin gehst du? Vortrag auf der Veranstaltung „10 Jahre „Soziale Stadt“: Kinderhaus-Brüningheide – wohin gehst du?“, 16.11.2017, Bürgerhaus Kinderhaus, Münster.
  • Werkstatt: Sicherheit und Kriminalprävention in der Sozialen Stadt – Einführung. Vortrag im Rahmen der 3. Werkstatt: Sicherheit und Kriminalprävention der Werkstattreihe „Sozialraumorientierung und ressortübergreifende Handlungsansätze in der Stadtentwicklung und im Quartier“ des Städtenetz Soziale Stadt NRW, 05.09.2017, Bochum.
  • Soziale Spaltung verhindern, sozialen Zusammenhalt stärken. Vortrag auf dem 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik „10 Jahre“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 13.06.2017, Schuppen 52, Hamburg.
  • Gelingende Integration im Quartier. Vortrag im Rahmen des 3. Workshops „Räumliche Aspekte von Flucht, Zuwanderung und Integration“ des ILS Dortmund, 12.05.2017, Dortmund.
  • Forschungsgutachten „Gelingende Integration im Quartier“. Zentrale Ergebnisse. Vortrag auf der 88. Sitzung des Arbeitskreises Stadtentwicklungsplanung des Städtetages Nordrhein-Westfalen, 05.04.2017, Volkshochschule, Stadt Iserlohn.
  • Sicherheit im Quartier – Forschungsergebnisse. Masterplan Kommunale Sicherheit in Dortmund der AG Sichere Nachbarschaft, 17.03.2017, Dortmund.
  • Bildung und Quartier. Vortrag im Rahmen des 17. Bildungsforums der Dortmunder Bildungskommission „Strategien für eine integrative Bildung – Pilot Nordmarkt-Grundschule“, 09.02.2017, Dortmund.
  • Integrierte Quartiersentwicklung braucht integrative Bildungseinrichtungen. Vortrag im Rahmen des 17. Bildungsforums der Dortmunder Bildungskommission „Strategien für eine integrative Bildung – Pilot Nordmarkt-Grundschule“, 09.02.2017, Dortmund.
  • Soziale Integration im Quartier. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Regionaler Salon – Die Stadt der Zukunft: sozial“ der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und des urbanLab, 18.01.2017, Detmold.
  • Zuwanderung, Wohnen und Zusammenleben – Sozialräume aktiv entwickeln. Vortrag im Rahmen der 14. Reichenauer Tage zur Bürgergesellschaft „Wohnen und Arbeit – Wege zur gesellschaftlichen Weiterentwicklung und individuellen Teilhabe”, 28.04.2016, Allensbach/Hegne.
  • Stadtentwicklung: unten mit oben statt drunter und drüber. Nordwärts – Thesen aus wissenschaftlicher Perspektive. Vortrag auf dem Dortmunder Dialog 69: „Nordwärts! Das halbe für das ganze Dortmund entwickeln”, 02.02.2016, Dortmund.
  • Trends und Herausforderungen der Bevölkerungs- und Stadtentwicklung in NRW. Vortrag auf der Klausur der SPD-Ratsfraktion Dortmund, 16.01.2016, Willingen.
  • Herausforderungen und Chancen der Stadtentwicklung durch Flucht und Zuwanderung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Flucht, Migration, Integration. Herausforderungen und Chancen aus Sicht der Forschung” der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft, 17.06.2016, Düsseldorf.
  • Das Quartier als Analyse- und Handlungsebene. Vortrag im Rahmen der Inter- und transdisziplinären Konferenz „Stadt der Zukunft: Nachhaltigkeit und Gesundheit gemeinsam fördern – Neue methodische Ansätze” der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 09.06.2016, Dortmund.
  • Sozialraum und integrierte Quartiersentwicklung. Vortrag im Rahmen der 24. Sitzung der Enquetekommission V „Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen” des Landtags Nordrhein-Westfalen, 09.05.2016, Düsseldorf.
  • Herausforderungen und Chancen der Stadtentwicklung durch Flucht und Zuwanderung. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des Geographischen Instituts „Die aktuelle Flüchtlingsmigration – Herausforderungen für Städte und Gemeinden”, 04.05.2016, Bochum.
  • Herausforderungen und Chancen der Stadtentwicklung durch Flucht und Migration. Vortrag im Rahmen der Gesprächsrunde 2016 Berufsfelder: „zuwanderung findet stadt.“ im Gästehaus der RWTH Aachen, 03.05.2016, Aachen.
  • Räumliche Aspekte der Zuwanderung und Integration. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Integrationsmaschine STADT? Wie können Stadtplanung und Städtebau Migration und Integration gestalten?” der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 26.04.2016, Dortmund.
  • BMBF-Forschungsprojekt Kommunen innovativ. Vortrag im Rahmen der 86. Sitzung des Arbeitskreises Stadtentwicklungsplanung des Städtetages Nordrhein-Westfalen, 06.04.2016, Hamm.
  • „Nordwärts“ – 6 Thesen aus wissenschaftlicher Perspektive. Vortrag auf dem Forum Stadtbaukultur – Das Projekt „Nordwärts“ des Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund, 31.08.2015, Dortmund.
  • Einführungsvortrag auf der Tagung „Wohnen in Düsseldorf immer teurer? Gestaltungsmöglichkeiten in einer wachsenden Stadt“ der SGK – Die Kommunalen in NRW, 09.06.2015, Düsseldorf.
  • Welche Aufgaben stellen sich künftig im Bereich Evaluation und Monitoring? Vortrag auf der Tagung „Comeback der Sozialen Stadt – Neue Impulse für die Stadtentwicklung?“ der Evangelischen Akademie Loccum, 02.06.2015, Loccum.
  • Grundlagen zur Evaluierung des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“. Ergebnisse und Wirkungen des Programms. Vortrag im Rahmen der Werkstatt „Grundlagen zur Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ ” vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, 28.04.2015, Berlin.
  • Garath 2.0. Integrierte Stadtteilentwicklung – was ist das? Vortrag auf der Mitgliederversammlung SPD-OV Garath-Hellerhof, 16.04.2015, Düsseldorf.
  • Soziale Stadt – wohin gehst du? Vortrag auf der Veranstaltung „Soziale Stadt: Wo stehst Du, wohin gehst Du?” vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu), 19.03.2015, Berlin.
  • Zukunft des Wohnens – Zukunft des Zusammenlebens in der Stadt. Vortrag auf dem Raumwissenschaftlichen Kolloquium 2015: Leben in der Stadt der Zukunft: miteinander, bezahlbar und grün? vom Leibniz-Institut für Länderkunde, 19.02.2015, Mannheim.
  • Vorstellung des Impulspapier „Zukunft der Wohnquartiere in NRW 2030” im Rahmen eines Workshops der SPD-Landtagsfraktion NRW, 20.01.2015, Düsseldorf.
  • Einführung und Moderation. Vortrag auf dem Workshop „Beratungsdienstleistungen im Quartier“ des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW, 11.12.2014, Düsseldorf.
  • Gerechtigkeit in der Stadtentwicklung. Gebietsbezug und integrierter Ansatz als Schlüssel für mehr (Umwelt-)Gerechtigkeit. Vortrag auf der Fachveranstaltung „Umweltgerechtigkeit – Handlungsoptionen für NRW“ des MKULNV NRW, 28.11.2014, Düsseldorf.
  • Integrierte Quartiersentwicklung – Der Stadtteil/das Quartier als Handlungsebene. Vortrag auf der Klausurtagung der SPD Ratsfraktion Düsseldorf, 25.10.2014, Bonn.
  • Sozialräumliche Differenzierung und Polarisierung der Stadtentwicklung – ein Blick auf NRW. Vortrag auf der 18. Konferenz für Planerinnen und Planer des ILS, der ARL und der DASL, 24.10.2014, Gelsenkirchen.
  • Sozialräumliche Kriminalprävention in Quartieren in NRW. Vortrag auf der Veranstaltung „Sicherheit im Quartier – Ansätze sozialräumlicher Kriminalprävention“ des ILS, der FH Köln, des MBWSV NRW und des Landespräventionsrates NRW, 09.10.2014, Düsseldorf.
  • Nahversorgung und Quartiersentwicklung. Vortrag im Rahmen des Workshops „Nahversorgung im Quartier“ des MBWSV NRW, 02.04.2014, Düsseldorf.
  • Stadtentwicklungsplanung versus Sozialplanung. Interview/Streitgespräch auf der Fachtagung „Sozialplanung und Stadtentwicklungsplanung – Gute Beispiele von Kommunen und Kreisen“ der MAIS und MBWSV, 15.11.2013, Düsseldorf.
  • Demografie und sozialräumliche Ungleichheit. Vortrag auf dem Workshop „Demografischer Wandel und Stadtentwicklung – eine Zwischenbilanz“ des ILS Dortmund, 27.09.2013, Bochum.
  • Die neue Renaissance der Städte? Vortrag auf der DWA-Landestagung NRW, 10.07.2013, Recklinghausen.
  • Verlierer und Gewinner der neuen Reurbanisierung. Vortrag auf der ILS- Veranstaltung „Stadtentwicklungsforschung konkret: Reurbanisierung-Aufwertung-Gentrifizierung?“. 26.06.2013, Düsseldorf.
  • Herausforderungen der Stadtentwicklung für das 21. Jahrhundert. Vortrag bei der aktuellen Reihe „Wir bewegen uns, Neue Wege der Verkehrs- und Stadtentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben/DGB/VHS Oberhausen, 26.02.2013, Dortmund.
  • Beispiele für querschnittsorientierte Quartiersentwicklung im städtischen- und ländlichen Raum. Vortrag im Landtagstalk „Zuhause im Quartier“ – Zukunftsgerechtes Wohnumfeld in Stadt und Land, SPD Fraktion NRW, 25.01.2013, Düsseldorf.
  • Demografischer Wandel und Stadtentwicklung – Vom Ruhrgebiet zur Metropole Ruhr – Herausforderungen und Perspektiven. Vortrag bei Lebenslanges Lernen e.V. , 07.01.2013, Essen.
  • Vision Rheintal – Kommentar zu den Perspektiven des sozialen Wohnungsbaus aus deutscher Sicht. Vortrag beim ExpertInnenworkshop „Gemeinnütziger Wohnbau im Rheintal“, Abteilung Raumplanung und Baurecht / Amt der Vorarlberger Landesregierung, 14.12.2012. Bregenz.
  • Integrationsarbeit auf kommunaler Ebene: Integrationspolitik in kleinen Städten. Vortrag bei der „Interkulturellen Woche Ingelheim – Vorstellung des Ingelheimer Konzeptes für Integration und Vielfalt“, Stabstelle Migration und Integration 17.09.2012, Ingelheim am Rhein.
  • Integrationspotentiale im ländlichen Raum – Bestandsaufnahme Landkreis Ravensburg und Gute-Praxis-Beispiele. Vortrag auf dem Integrationskongress im Landkreis Ravensburg „Auf dem Weg zum interkulturellen Miteinander“ des Landratsamts Ravensburg, 13.06.2012, Aulendorf.
  • Querauswertung der kommunalen Selbstevaluation Soziale Stadt NRW. Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des „Städtenetz Soziale Stadt NRW“, 31.05.2012, Essen.
  • Integrationspotentiale in kleinen Städten und Landkreisen – Ergebnisse des Forschungs-Praxis-Projekts. Vortrag im Rahmen der KOMM-IN-Abschlussveranstaltung des MAIS NRW, 14.05.2012, Hilchenbach.
  • Ergebnisse aus dem Forschungsfeld Integration und Stadtteilpolitik. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Wie gelingt Integration vor Ort? Stadtteile und Stadtteilzentren als Räume der Integrationspolitik“ des BMVBS, 26.04.2012, Berlin.
  • Zuwanderung und Integration in kleinen Städten, Gemeinden und Landkreisen – Besonderheiten und Chancen. Vortrag im Rahmen der Diskussionsreihe „Nordrhein-Westfälische Migrationsgespräche” der Landeszentrale für politische Bildung, 16.02.2012, Siegen.
  • Input Begleitforschung (zusammen mit Liebmann, Heike). Vortrag auf dem 4. Netzwerktreffen „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen / Reflexion des Projektverlaufes und Ergebnisbewertung“ der Schader-Stiftung, 25.11.2011, Ravensburg.
  • Urbane Realitäten in sozial benachteiligten Quartieren. Vortrag auf dem Kongress „Umweltgerechtigkeit und biologische Vielfalt“ der Deutschen Umwelthilfe, 03.11.2011, Berlin.
  • Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen – Ergebnisse des Forschungs-Praxis-Projektes (zusammen mit Liebmann, Heike). Vortrag auf der Abschluss-konferenz der Schader-Stiftung, 07.10.2011, Berlin.
  • Dimension der Segregation in Nordrhein-Westfalen. Vortrag auf der 31. Tagung „Dimensionen sozialer Polarisierung“ des Arbeitskreises Stadtzukünfte, 30.09.2011, Dortmund.
  • Herausforderungen der Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert. Vortrag auf der öffentlichen Kreisdelegiertenkonferenz im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Karlsruhe macht Zukunft“ zum Thema Perspektiven der Stadtentwicklung der SPD Karlsruhe, 29.09.2011, Karlsruhe.
  • Stellungnahme zu den Fragen der Anhörung. Mündliche Stellungnahme als Sachverständiger im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr des Landtags NRW 2011 „Städtebauförderung“, 27.09.2011, Düsseldorf.
  • Vorstellung des Lokalen Aktionsplans „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“. Vortrag vor dem Beirat für Integrationsfragen der Stadt Ravensburg, 20.09.2011, Ravensburg.
  • Selbstevaluation als Beteiligungsprozess in der Sozialen Stadt. Vortrag auf dem Workshop der Jahrestagung des DeGEval – Gesellschaft für Evaluation, 16.09.2011, Linz, Österreich.
  • Zentrale Ergebnisse zum Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“. Vortrag vor dem Gemeinderat der Stadt Leutkirch, 08.06.2011, Leutkirch.
  • How do integrated neighbourhood development programmes influence an area’s image? Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Stigmatization of Urban Quarters“ der Association of American Geographers, 13.04.2011, Seattle, USA.
  • Handlungsempfehlungen zum Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“ (zusammen mit Liebmann, Heike). Vortrag auf dem 3. Netzwerk-treffen der Schader-Stiftung, 24.03.2011, Plauen.
  • Wie können benachteiligte städtische Quartiere beeinflusst werden? Vortrag auf dem Treffen der QuartiersmanagerInnen „Einblick in die Entwicklung der sozialen Stadt“ der BauBeCon Sanierungsträger GmbH, 18.03.2011, Bremen.
  • Demographischer Wandel – Herausforderungen und Konzepte in den Kommunen. Vortrag im Rahmen der Amtsleiterrunde der Stadt Lippstadt, 12.03.2011, Lippstadt.
  • Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen. Vortrag vor dem Integrationsbeirat Ravensburg, 30.11.2010, Ravensburg.
  • Der politische und planerische Umgang mit Segregation in Deutschland und in internationaler Perspektive. Vortrag auf der Tagung ILS/Hans-Böckler-Stiftung „Von der gespaltenen zur solidarischen Stadt – die räumliche Dimension der sozialen Frage“, 02.11.2010, Düsseldorf.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf: Hörfunkbeitrag: Fachtagung Quartiersentwicklung in Bremerhaven. Ausgestrahlt am 24.09.2010. Ausgestrahlt am 24.09.2010.
  • Wie können benachteiligte städtische Milieus beeinflusst werden? Vortrag auf dem Kongress Quartiersentwicklung live: Wie können „benachteiligte“ Quartiere verändert werden?, 23.09.2010, Bremerhaven.
  • Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen – Stand der Forschungsarbeiten / Erste Erkenntnisse. Vortrag auf der Fachtagung „Angebotsstrukturen für Integration im ländlichen Raum“, 15.09.2010, Darmstadt.
  • Nachhaltige Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen des Besuchs einer Delegation des chinesisches Wissenschaftsministeriums, 10.09.2010, Köln.
  • Vortrag im Rahmen des SRL Hausbesuchs, 13.07.2010, Dortmund.
  • Vorläufige Überlegungen was „Evidence-based planning“ bedeuten kann? Vortrag auf dem Workshop: „Evaluation und Evidence-based planning“, 02.07.2010, Berlin.
  • Bilanz des Programms Soziale Stadt für die soziale Inklusion in Stadtteilen / Quartieren. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung der Universität Münster „Aktuelle Herausforderungen der Kommunalpolitik“, 29.06.2010, Münster.
  • Bilanz des Programms Soziale Stadt für die soziale Inklusion insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Vortrag auf dem Expertenworkshop BMAS „Möglichkeiten der verbesserten sozialen Inklusion in der Wohnumgebung“, 28.05.2010, Berlin.
  • Zimmer-Hegmann, Ralf: Hörfunkbeitrag: Das dunkle Herz der Städte. Ausgestrahlt am 28.05.2010. WDR 5.
  • Neighbourhood Branding als Ansatz der integrierten Quartiersentwicklung. Vortrag auf dem Heuer-Wohndialog Ruhrgebiet, 20.05.2010, Essen.
  • Vorstellung der Forschungskonzeption Integrationspolitik Hand in Hand: gesamtstädtische Strategien und lokale Konzepte. Vortrag auf der Auftaktveranstaltung zum ExWoSt-Forschungsfeld Integration und Stadtteilpolitik, 22.04.2010, Berlin.
  • Vorstellung des Forschungsprojektes „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“. Vortrag vor dem Verwaltungs- und Sozialausschuss der Stadt Leutkirch im Allgäu, 08.02.2010, Leutkirch.
  • Ergebnisse der Begleitforschung der REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen – Wirkungen und Nachhaltigkeit? Vortrag auf dem Frühjahrstreffen der Gesellschaft für Strukturpolitik e.V., 22.01.2010, Königswinter.
  • Demographischer Wandel – Herausforderungen und Konzepte in den Kommunen. Vortrag im Rahmen des Städtenetzwerkes NRW „Der demografische Wandel – eine kommunale Querschnittsaufgabe – Aktuelle Entwicklungen, Konzepte und Best Practice“, 24.11.2009, Herten.
  • Die Bedeutung der Vereine für die Integration in den untersuchten Städten und Gemeinden. Vortrag auf dem 1. Netzwerktreffen ILS / IRS zum Schader-Projekt „Integration – Potenziale von kleinen Städten und Landkreisen“, 29.10.2009, Meschede.
  • Kriterien zur Auswahl eines Pilotgebietes Innovation City. Vortrag auf dem Workshop „Innovation City“, Initiativkreis Ruhr, 06.10.2009, Bochum.
  • Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung der Enquete-Kommission 15/2 „Integration und Migration in Rheinland-Pfalz“ des Landtags Rheinland-Pfalz am 1. September 2009 zum Thema „Lebens- und Wohnumfeld“. Vortrag im Rahmen der Enquete-Kommission 15/2 „Integration und Migration in Rheinland-Pfalz“ des Landtages Rheinland-Pfalz, 01.09.2009, Mainz.
  • Soziale Stadt – Erfahrungen und Wirkungen eines integrierten Programms. Vortrag auf dem Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema „Soziale Stadt“, 26.06.2009, Voerde.
  • Forschungsbegleitung zu dem Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“. Vortrag auf der Auftaktveranstaltung des Schader-Projekts „Integration – Potenziale von kleinen Städten und Landkreisen“. (28.05.2009, Nürnberg)
  • Imageentwicklung von Großwohnsiedlungen. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Neighbourhood Branding als neuer Ansatz in der Stadtplanung“ an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, 13.01.2009, Dortmund.
  • Vom Monitoring sozialer Prozesse zum Controlling politischer Interventionen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Stadtmonitoring der Heinrich-Böll-Stiftung, 26.11.2008, Berlin.
  • Imageentwicklung und Branding von Großwohnsiedlungen. Vortrag im Rahmen der Tagung: Wohnungsmarkt und Wohnquartiere im Umbruch: Stadtumbau West in NRW, 26.11.2008, Bochum.
  • Integrierte Erneuerung von Großwohnsiedlungen: Imageentwicklung und Neighbourhood Branding. Vortrag im Rahmen der Netzwerkveranstaltung: „Für eine gute Zukunft im Falkenhagener Feld“ der Gemeinnützigen Wohnungsbau- und Aktiengesellschaft Berlin (GEWOBAG), 19.11.2008, Berlin-Spandau.
  • Wohnstandortverhalten und Wohneigentumsbildung von Migrantinnen und Migranten in ethnisch-sozial segregierten Stadtteilen. Vortrag im Rahmen des Werkstattgesprächs „Förderung der Stadtteil-Entwicklung und der Integration durch Erwerb und Wohneigentum“ des Beauftragten der Landesregierung Rheinland-Pfalz für Migration und Integration, 13.11.2008, Ludwigshafen.
  • Sozialräumliche Polarisierung und Segregation – Konsequenzen für die Stadtentwicklung. Vortrag im Rahmen der Geschäftsführerkonferenz des Bezirkes Niederrhein des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, 29.10.2008, Moers.
  • Evaluation in der Stadt- und Regionalentwicklung. Impulsreferat im Rahmen des Fachforums „Grenzen überschreiten“ der EuRegionale 2008, 24.10.2008, Kerkrade.
  • Schrumpfende Mittelschicht und schrumpfende Stadt – Soziale Polarisierung und wohnungswirtschaftliche Konsequenzen. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Perspektiven für Wohnungsgenossenschaften” der Forschungsgesellschaft für Genossenschaftswesen an der Universität Münster e.V., 15.10.2008, Münster.
  • Weiterentwicklung der Städtebauförderung. Vortrag im Rahmen des Regionalworkshop Süd zur Zukunft der Städtebauförderung, 24.09.2008, Nürnberg.
  • Kontinuität in der Sozialen Stadt: Von der Standortförderung zur kommunalen Regelaufgabe? Erfahrungen mit Verstetigungsansätzen in Nordrhein-Westfalen. Vortrag im Rahmen der Netzwerktagung der Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH: Erfahrungsaustausch Soziale Stadt und Stadtumbau West im Saarland, 21.08.2008, Saarbrücken.
  • Impulse der REGIONALE 2010 in der Region Köln/Bonn. Präsentation der Ergebnisse von Reflexionsinterviews auf Projektträgerebene (gemeinsam mit Rainer Danielzyk und Thorsten Heitkamp). Sitzung des Internationalen Fachbeirats der REGIONALE 2010, 19.06.2008, Bonn.
  • Neues von einem „alten Bekannten“ – zur Zukunft des ILS als außeruniversitärem Forschungsinstitut. Vortrag im Rahmen der 71. Sitzung der „Konferenz von Dienststellen der Stadtentwicklungsplanung“ des Städtetages Nordrhein-Westfalen, 05.06.2008, Duisburg.
  • Evaluation in der Sozialen Stadt NRW – Zusammenfassende Schlussfolgerungen. Vortrag im Rahmen der Tagung des Städtenetzes Soziale Stadt NRW: Ergebnisse der landesweiten Evaluation der „Sozialen Stadt NR“, 16.05.2008, Essen.
  • Demografie-Konzept Berlin. Vortrag vor der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, 08.05.2008, Berlin.
  • Die REGIONALEN in NRW – Nachfolger der IBA Emscher Park. Vortrag beim Städtebaulichen Kolloquium der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund, 08.05.2008, Dortmund.
  • Sicherheit und Kriminalprävention in der Sozialen Stadt – Handlungsbedarfe und Möglichkeiten. Vortrag im Rahmen des Treffens der Arbeitsgruppe Stadt und Sicherheit im demographischen Wandel des Ministeriums für Bauen und Verkehr, 22.04.2008, Düsseldorf.
  • Evaluation des integrierten Handlungsprogramms Soziale Stadt NRW. Seminar zum Quartiersmanagement der Stadt Hamm, 13.02.2008, Dortmund.
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Was zeichnet ein gutes Verkehrssystem aus? Bestandsanalyse der Stadt Dortmund im Vergleich mit anderen Städten (Bachelor-Projekt, gemeinsam mit Steinberg, Gernot), WiSe 2016/2017; SoSe 2017
  • Akzeptanz von restriktiven Maßnahmen im Pkw-Verkehr (Bachelor-Projekt, gemeinsam mit Reichert, Alexander; Lamker, Christian), WiSe 2017/2018
Sabine Beißwenger ist zum 10.02.2019 aus dem ILS ausgeschieden.

Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Hinter die Statistik blicken: Soziale und räumliche Prozesse und Praktiken im und um das Wohngebiet Hörde-Clarenberg (Master-Projekt, gemeinsam mit Frank, Susanne), WiSe 2017/2018

Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, Geographisches Institut

  • Vitamin B, Connections, Beziehungen? Der Sozialkapital-Ansatz in geographischer Anwendung (Seminar), WiSe 2015/2016
  • Stadtentwicklung in China (Seminar), SoSe 2010

Universität zu Köln, Geographisches Institut

  • Tracing Migration – Chinese in Cologne and Düsseldorf (Seminar gemeinsam mit Bork, Tabea und Kilian, Pamela) WiSe 2008/09
RWTH Aachen, Fakultät für Architektur

  • Lebens(T)raum Stadt – Hybrides Wohnen in Berlin Mitte – eine Baugruppe (Studienprojekt), WiSe 2009/2010
RWTH Aachen, Fakultät für Architektur

  • Design Standards and Conditions (Seminar), SoSe 2018

Lehrauftrag an der University of Groningen, Niederlande

  • Spatial Planning and Design, 2018

Lehrkraft an der Politecnico di Milano, Italien

  • Land-use Ethics and the Law, 2012–2017
Prof. Dr. Rainer Danielzyk ist seit 2013 Generalsekretär und Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften, Hannover.

Leibniz Universität Hannover, Institut für Umweltplanung

  • Geschichte der Raumordnung in Niedersachsen (Seminar), WiSe 2011/2012
  • Stadt- und Regionalplanung, Regional Governance (Vorlesung und Seminar) WiSe 2011/2012
  • Post-Oil-Region Bremen (BA-Vertiefungsprojekt) WiSe 2011/2012
  • Geschichte der Raumordnung in Niedersachsen
  • Stadt-, Regional- und Landesplanung (Vorlesung), SoSe 2011
  • Kulturlandschaften und Raumordnung (Seminar; gemeinsam mit Levin-Keitel, Meike), SoSe 2011

Apl. Professor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ab 2007:

  • Stadt- und Regionalplanung in Europa (Seminar), WiSe 2009/2010.
  • Stadtentwicklung und demographischer Wandel (Seminar), SoSe 2009.
  • Kommunal- und Landesplanung: Eine Einführung (Seminar im Modul „Politik im Mehrebenensystem“), WiSe 2008/2009
  • „creative city“ – Stadtentwicklung und Wissensökonomie, SoSe 2008
  • Kommunal- und Landesplanung: Eine Einführung (Seminar im Modul „Politik im Mehrebenensystem“), WiSe 2007/2008
Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geowissenschaften

  • Wanderungs- und Wohnstandortentscheidungen von Haushalten: Datenanalysen und Motivuntersuchungen (Seminar), WiSe 2015/2016

Lehrauftrag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geographie, Modul Graduate School Society, Space, Power and Planning)

  • Multilokalität und Transnationalität in der Stadtentwicklung (Seminar), WiSe 2016/2017
  • Demografischer Wandel und räumliche Mobilität (Seminar), WiSe 2015/2016
Professur an der RWTH Aachen, Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik

  • Geländeexkursionen Köln (Exkursion), WiSe 2017/2018

Universität Stuttgart, Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung

  • Analyse- und Bewertungsmethoden in Raum- und Umweltplanung (Vorlesung), WiSe 2013/2014 bis WiSe 2016/2017
  • Introduction to Integrated Planning (Beteiligung an einer Ringvorlesung), SoSe 2009 bis WiSe 2016/2017
  • GIS-gestützte Bewertungs- und Analysemethoden (Übung), WiSe 2011/2012 bis WiSe 2016/2017
  • Einführung in das Verkehrsingenieurswesen (Beteiligung an einer Ringvorlesung), WiSe 2016/2017
  • Regional Planning II (Vorlesung), SoSe 2014 bis SoSe 2016
  • Regional Planning I (Vorlesung), WiSe 2013/2014 bis WiSe 2015/2016
  • Large Case Study (Übung), WiSe 2007/2008 bis WiSe 2015/2016
  • GIS in Environmental and Regional Planning (Seminar/Übung), SoSe 2012 bis SoSe 2016
  • Development Policy & Planning: A Seminar Conference (Seminar), SoSe 2012 bis SoSe 2016
  • Raum- und Verkehrsplanung (Beteiligung an einer Ringvorlesung), SoSe 2014 bis SoSe 2015
  • Planungsverfahren (Vorlesung/Übung), SoSe 2008 bis SoSe 2011

Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauwesen, Studiengänge E2D – Energieeffizientes Planen und Bauen

  • Geodatenanalyse mit GIS I und II (Seminar/Übung), WiSe 2011/2012 bis SoSe 2014
Lehrauftrag an der Universität Duisburg-Essen, Profilschwerpunkt Urbane Systeme, Masterprogramm Urban Systems

  • Mobility Stations – From Regional to Local Perspective (Seminar, gemeinsam mit Jansen, Hendrik; Bläser, Daniel), SoSe 2016
Lehrauftrag an der University of Technology Eindhoven, Fakultät für Building Science, Bereich Architecture, Building and Planning, The Netherlands

  • Research methodology, Vorlesungsreihe, Semester 2007/2008
  • Interdisciplinary design studio, Vorlesungsreihe, Semester 2006
  • Guiding two graduate students in urban planning and design, Vorlesungsreihe, zwei Semester 2005
  • Research design studio, Vorlesungsreihe, Semester 1999; Semester 2000; Semester 2005

Gastdozenturen (Auswahl)

Lehrauftrag am Kulturstudier – Institute for International Studies at OsloMet, Oslo, Norway

  • Sustainable Development Course, interdisciplinary project in Hoi An, Vietnam 2018

Co-Lehrende an der Cornell University, Bereich Architecture, Art & Planning (AAP), Ithaca, USA

  • Master studio “Urban Interfaces: social housing as agent of change“ in Hanoi und Ithaca, Vorlesungsreihe, Semester 2009
  • Post-Master studio “Transformation of Urban Form in Hanoi“, Vorlesungsreihe, Semester 2003

Lehrauftrag an der Fontys Academy for Architecture and Urban Planning Tilburg, The Netherlands

  • Research methodology, Vorlesungsreihe, Semester 2007/2008

Gastdozentin an der Wageningen University, The Netherlands

  • “Strategic communication, self-organization and the city“, Vorlesung, 2009

Gastdozentin an der University of Technology Delft, Architecture and Planning, Delft, The Netherlands

  • Design Studio, Vorlesung, 2009

Gastdozentin an der Hanoi Architectural University

  • Research methodology, Vorlesung, 2002
Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Geflüchtete in Städten und Quartieren: Faktoren sozial-räumlicher Integration (Seminar, gemeinsam mit Gliemann, Dr. Katrin), SoSe 2017

Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft

  • Soziale Integration im Quartier (Seminar, gemeinsam mit Prof. Dr. A. Farwick), WiSe 2016/2017
  • Migrant(inn)en in europäischen Städten: Mechanismen und Wirkungen wohnräumlicher Segregation (Seminar), SoSe 2015
Hendrik Jansen arbeitet seit Februar 2018 bei der Wohnungsbaugesellschaft Berlin Mitte (WBM) im Team der Projektentwicklung.

Lehrauftrag an der Universität Kassel, Fakultät Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung

  • „Stadtentwicklung im regionalen Kontext“ (Seminar, gemeinsam mit Roost, Frank), WiSe 2017/2018
  • Restrukturierung im stadtregionalen Maßstab (Seminar, gemeinsam mit Roost, Frank), WiSe 2016/2017

Lehrauftrag an der Universität Duisburg-Essen, Profilschwerpunkt Urbane Systeme, Masterprogramm Urban Systems

  • Mobility Stations – From Regional to Local Perspective (Seminar, gemeinsam mit Garde, Jan; Bläser, Daniel), SoSe 2016
  • Urban Planning and Quality of Life (Seminar, gemeinsam mit Casanova, Marielly), WiSe 2012/2013; WiSe 2013/2014
Dr. Tine Köhler hat das ILS Ende September 2018 verlassen, da sie auf die Professur für Landmanagement an der Hochschule Frankfurt berufen wurde.

RWTH Aachen, Fakultät Bauingenieurwesen:

  • Wertermittlung und Bodenordnung, Vorlesung, SoSe 2016, SoSe 2017

TU Darmstadt, Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie, Institut für Geodäsie:

  • Kommunale Bauleitplanung II, Vorlesung, SoSe 2015
  • Kommunale Bauleitplanung II, Vorlesung, SoSe 2014
  • Kommunale Bauleitplanung II, Vorlesung, SoSe 2013
  • Kommunale Bauleitplanung II, Vorlesung, SoSe 2012
  • Kommunale Bauleitplanung II, Vorlesung, SoSe 2012+2013
  • Interdisziplinäres Projekt Bau- und Umweltingenieurwesen, Seminar, WiSe seit 2014/2015
  • Interdisziplinäres Projekt Bau- und Umweltingenieurwesen, Seminar, WiSe seit 2012/2013
  • Interdisziplinäres Projekt Bau- und Umweltingenieurwesen, Projekt/Seminar, WiSe 2012/2013, WiSe 2013/2014

Vietnamese-German-University Ho Chi Minh City – Master of Sustainable Urban Development

  • Urban-Rural-Partnership, Vorlesung, WiSe seit 2015/2016
  • Urban-Rural-Partnership, Vorlesung, WiSe seit 2013/2014

Vietnamese-German-University Ho Chi Minh City

  • Urban-Rural-Partnership, Vorlesung, WiSe 2013/2014
Kathrin Konrad arbeitet seit Januar 2019 bei der Stadt Dortmund.

Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung

  • Statistische Analysen in der Raum- und Mobilitätsforschung (Übung), WiSe 2018/2019
Susanne Kubiak arbeitet seit August 2018 im IT Center der RWTH Aachen.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geographie

  • Einführung in die Kartographie und Karteninterpretation (Seminar), WiSe 2013/2014
  • Geographien Nordamerikas (Seminar), WiSe 2013/2014
  • Einführung in die Kartographie und Karteninterpretation (Seminar), SoSe 2012
  • Einführung in die Kartographie und Karteninterpretation (Seminar), WiSe 2013
  • Einführung in die Kartographie und Karteninterpretation (Seminar), SoSe 2013
  • Städtische Sicherheit – Geographien der (Un-)Sicherheit (Seminar), SoSe 2013
  • Mongolian University of Science and Technology (MUST) Ulaanbaatar, Mongolei
  • Urban Design Studio I – V (Seminar) WiSe 2012/2013, SoSe 2013, WiSe 2013/2014, SoSe 2014, WiSe 2014/2015
  • Urban Planning II (Vorlesung) SoSe 2014
  • Urban Composition (Vorlesung) WiSe 2013/2014
  • Landscape Architecture (Vorlesung) SoSe 2013, WiSe 2013/2014
  • Research Methodology (Vorlesung) WiSe 2012/2013
Angelika Krehl arbeitet seit September 2017 beim Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden.

Universität Stuttgart, Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

  • Development Policy and Planning: A Seminar Conference (Seminar, gemeinsam mit Stefan Fina), WiSe 2011/2012, SoSe 2012, SoSe 2013
  • Methoden der räumlichen Analyse und Prognose, SoSe 2012, SoSe 2013
  • Raum- und Umweltplanung (Übung), WiSe 2012/2013
Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Stadtgestaltung und Denkmalpflege I (Vorlesung), WiSe 2012/2013, WiSe 2013/2014, WiSe 2014/2015, WiSe 2015/2016, WiSe 2016/2017, WiSe 2018/2019
  • Stadtgestaltung und Denkmalpflege II (Vorlesung), SoSe 2013, SoSe 2014, SoSe 2015, SoSe 2016, SoSe 2017, SoSe 2018; SoSe 2019.
  • Qualitätssicherung in Städtebau und Denkmalpflege (Masterseminar Städtebau; Beratung) SoSe2013.
  • Gartenstadt-Gartensatt? Stadtteilkonzept für die Gartenstadt Hamm Dasbeck (Studienprojekt; Beratung gemeinsam mit Sinz, Alexandra), WiSe 2011/2012; SoSe 2012.
  • Gestaltsicherung und Denkmalpflege im Städtebau (Vorlesung; gemeinsam mit der Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege), WiSe 2009/2010, WiSe 2010/2011, WiSe 2011/2012.
  • Historische Städte weiterbauen – zukunftsfähige Stadtentwicklung in Kalkar (Städtebauprojekt), Kooperationsprojekt mit dem Institut und Lehrstuhl für Städtebau und Landesplanung an der RWTH Aachen, WiSe 2008/2009 und SoSe 2009.

Gastdozentur an der Università LUMSA di Roma

  • Nuovi interventi nel contesto storico, efficienza energetica e risanamento – Neues Bauen im historischen Kontext, Energieeffizienz und Sanierung. Zweitägige Blockveranstaltung im Master CasaClima – Bioarchitettura ROMA des Masterstudienganges: „Certificazione e Consulenza Energetico-ambientale/ Environmental friendly constructions and energy certification” der Libera Università Maria Ss. Assunta (LUMSA) di Roma, 08.–09.06.2018, Rom, Italien.
  • Energetische Sanierung und Denkmalschutz. Zweitägige Blockveranstaltung im Rahmen des Master CasaClima – Bioarchitettura ROMA des Masterstudienganges: „Certificazione e consulenza energetico-ambientale“ der Università LUMSA di Roma, 10.5.-11.5.2013, Rom, Italien.
Ulli Meisel wurde zum 31.10.2015 in den Ruhestand verabschiedet.

Honorarprofessor an der RWTH Aachen, Fakultät Architektur

  • Baubestände modernisieren und Wohnquartiere nachhaltig entwickeln − Theorien, Methoden, Praxisbeispiele (Seminar mit Vorlesungen; gemeinsam mit dem Praxispartner: GeWoGe Aachen), WiSe 2013/2014
  • Wohnungen modernisieren, abreißen oder neu bauen – Analyse, Wahrnehmung, Planung, Praxisbeispiele (Seminar mit Vorlesungen), WiSe 2012/2013
  • Planen und Entwerfen für Bestandsquartiere und Wohnbauten verschiedener Bauperioden (Seminar mit Vorlesungen), WiSe 2011/2012
  • Strategische Bestandsentwicklung und Modernisierungsmanagement – Vorlesungsreihe, Workshop, Ausarbeitungen, Seminare, Lehrstuhl für Wohnbau und Grundlagen des Entwerfens an der RWTH, jeweils WiSe 07/08 und SoSe 08, WiSe 08/09
  • ZukunftWohnen 2008: Strategische Bestandsentwicklung, Architekturconsulting, Modernisierung – Entwicklungsstrategien für die Siedlung Weyersberg in Solingen. Studien-Praxisprojekt mit drei RWTH-Lehrstühlen und einem Partnerunternehmen aus der Wohnungswirtschaft
  • Bestandsquartiere entwickeln – integriertes Methodenprofil Altbaukompetenz (Vorlesung und Seminar), WiSe 2009/2010. Neue Kompetenzen für Bestandsentwicklung und Altbaumodernisierung (Vorlesung und Seminar), SoSe 2009.
  • Altbaumodernisierung und Quartiersentwicklung – Theorie und Praxis (Seminar), SoSe 2010
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung (Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung):

  • Wanderungs- und Wohnstandortentscheidungen von Haushalten: Motivuntersuchungen und Datenanalysen (Seminar, gemeinsam mit Osterhage, Frank), SoSe 2017
  • Von der Raumordnung zur strategischen Regionalentwicklung (Seminar), SoSe 2015
  • Zukunftsstandort PHOENIX – Eine Zwischenbilanz (Seminar) WiSe 2012/2013, SoSe 2013
  • Die Wohnungsmarktkrise in Spanien: Hintergründe und Auswirkungen auf die Raumentwicklung (Studienprojekt; gemeinsam mit Katharina Heider und Thorsten Heitkamp). SoSe 2011
  • Die Wohnungsmarktkrise in Spanien: Hintergründe und Auswirkungen auf die Raumentwicklung (Studienprojekt), WiSe 2010/2011
  • Metropolitane Ränder – Die Rolle des (post-)suburbanen Raumes innerhalb von Metropolregionen (Studienprojekt), WiSe 2009/2010 und SoSe 2010.
  • „Ageing in Place“ oder „Zurück in die Stadt“? Wohnvorstellung von Senioren im suburbanen Raum (Studienprojekt), WiSe 2008/2009 und SoSe 2009.
Robert Nadler arbeitet seit Dezember 2018 als Leiter des Dezernats „Bevölkerung, Mikrozensus, Wirtschaftsrechnungen“ im Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt.

Lehrauftrag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geographie

  • Humangeographie I – Sozialgeographie (Seminar) SoSe2018
  • Humangeographie I – Wirtschaftsgeographie (Seminar) SoSe 2017
  • Humangeografie II (Seminar), WiSe 2014/2015
Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geowissenschaften

  • Wanderungs- und Wohnstandortentscheidungen von Haushalten: Datenanalysen und Motivuntersuchungen (Seminar), WiSe 2015/2016

Lehrauftrag an der Technischen Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Wanderungs- und Wohnstandortentscheidungen von Haushalten: Motivuntersuchungen und Datenanalysen (Seminar, gemeinsam mit Münter, Angelika), SoSe 2017
  • „Verhungern im Dreistädteeck“ – Nahmobilität und Nahversorgung im Stadtteil „Auf dem Schnee“ (Projektberatung, gemeinsam mit Kirsch, Karin), SoSe 2015
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Empirische Analysemethoden (Übung; gemeinsam mit Scheiner, Joachim; Szypulski, Anja), SoSe 2011
  • Empirische Erhebungsmethoden (Übung; gemeinsam mit Scheiner, Joachim; Schuster, Nina), WiSe 2011/2012
  • Empirische Analysemethoden (Übung; gemeinsam mit Scheiner, Joachim; Schuster, Nina), SoSe 2010
  • Empirische Erhebungsmethoden (Übung; gemeinsam mit Scheiner, Joachim; Schuster, Nina), WiSe 2010/2011
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geographie

  • Mobilität, Arbeit und Stadt, Seminar, SoSe 2018
  • Die Mobilisierung von Arbeit – Räumliche Auswirkungen arbeitsbezogener Migration und städtische Steuerungsmöglichkeiten, Seminar, WiSe 2016/2017
  • Housing, Home und Belonging aus geographischer Perspektive (Seminar), SoSe 2015
  • Internationale Migration und Stadtentwicklung (Seminar), WiSe 2013/14

Ruhr-Universität Bochum, Geographisches Institut

  • Stadtentwicklung und Standortwettbewerb – am Beispiel der Anwerbung von Fachkräften (Seminar), WiSe 2011/12
  • Lebenswelt Ruhrgebiet: Aktionsräume von Jugendlichen heute und morgen (Angewandte Geographie I) (Seminar; gemeinsam mit Kleine-König, Christiane), SoSe 2010
Professur an der RWTH Aachen, Fakultät für Architektur

  • Design Studio Japan: Flex City Osaka. Adaptive Urban Design and Architecture for Innovative Urban Living – The Senri New Town Housing (Re-)Development Project, Masterprojekt, SoSe 2019
  • Adaptive Neighborhoods – Learning from Housing in Japan, Seminar, SoSe 2019
  • From Walled City to Integrated City – International Planning Workshop (Seminar), SoSe 2018
  • Bezahlbarer Wohnraum als Baustein integrierter Stadt- und Quartiersentwicklung (Seminar), SoSe 2018
  • Transforming City Regions: From Walled City to Integrated City. International Symposium & Design Workshop, 20.–28.05.2018, Essen.
  • GROWING BAD? The Regional Sub-Urban Housing Challenge. International Scientific Symposium on Built Environment and Urban Design, 06.–07.09.2018, Aachen.
  • Dense. High. Mixed. Housing Projects for Growing Cities, Seminar, WiSe 2018/2019

Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung

  • Entwurfslehre:
    • Städtebaulicher Entwurf I & II (Bachelor), seit 2011
    • Methoden des städtebaulichen Entwerfens (Master), seit 2015
  • Qualitätssicherung und Partizipation in Stadtgestaltung und Siedlungsraumentwicklung:
    • Strategien des Stadtumbaus, der Stadterneuerung und der Stadterhaltung (2010)
    • Lebenszyklen und Entwicklungspfade an der Schnittstelle von Raum, Akteur und Projekt (2014)
    • Suburbia Changing: Transformation of a Spatial Phenomenon. Definitions, Standpoints, Discourses and Concepts on Adaptive Planning Strategies (2016)
  • Studienprojekt
    • Bezahlbarer Wohnraum als Baustein integrierter Stadt- und Quartiersentwicklung‘ (2016-2017)
Leibniz Universität Hannover, Institut für Umweltplanung

  • Region Südwestfalen (Exkursion), SoSe 2014

Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Ein Schutzgebiet auf dem Prüfstand! Eine Evaluation der Nationalparkziele des Nationalparks Eifel (F-Projekt), WiSe 2017/2018, SoSe 2018
  • Green Infrastructure in Germany (Modul Summer School, gemeinsam mit Rusche, Karsten), SoSe 2016
  • Planning Systems and Planning Cultures in Europe (Seminar), WiSe 2014/2015
  • Planning Systems and Planning Cultures in Europe (Seminar), WiSe 2013/2014

Ruhr-Universität Bochum, Geographisches Institut:

  • Governance in Städten und Regionen (Seminar), WiSe 2015/2016
  • Raumplanung II (Vorlesung), WiSe 2015/2016
  • Urban and Regional Planning in Germany (Seminar), WiSe 2015/2016
  • Urbane Räume (Vorlesung), WiSe 2015/2016
  • Stadt und Grün: Die Bedeutung Grüner Infrastruktur für die Stadtgesellschaft (Seminar, gemeinsam mit Rusche, Karsten), SoSe 2015
  • Governance in Städten und Regionen (Seminar), WiSe 2012/2013
  • Raumplanung II (Vorlesung), WiSe 2011/2012
  • Governance in Städten und Regionen (Seminar), WiSe 2011/2012
  • Governance in Städten und Regionen (Seminar), WiSe 2010/2011
  • Governance in Städten und Regionen (Seminar), WiSe 2009/2010
Frank Roost leitet seit dem Wintersemester 2015/2016 das Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung an der Universität Kassel.

Universität Kassel, Institut für urbane Entwicklungen:

  • Stadt und Region – Teil Stadt- und Regionalplanung (Vorlesung), WiSe 2013/2014
  • Transformation und Planungsprozesse – Teil Stadt- und Regionalplanung (Vorlesung), WiSe 2013/2014
  • Räumliche Planung I – Methoden und Analyseverfahren (Vorlesung; gemeinsam mit Brauckmann, Till), WiSe 2013/2014
  • Atlas des unsichtbaren Kassel (Projekt; gemeinsam mit Lannunzel, Tristan), WiSe 2013/2014
  • Urbane Konflikte (Studienprojekt) WiSe 2012/2013 (gemeinsam mit Tristan Lannuzel)
  • Stadtentwicklung und Wohnen (Seminar) WiSe 2012/2013

TU Dortmund, Fakultät Raumplanung:

  • Strategic Redevelopment of a Distressed Industrial City – Youngstown/ Ohio (Projekt-Beratung; gemeinsam mit Wiechmann, Thorsten), SoSe 2013
  • Fachliche Grundlagen zum Städtebaulichen Entwurf I – Vorlesungsteil Städtebaugeschichte (Vorlesung), WiSe 2013/2014
  • Planung in Stadtteil und Quartier (Vorlesung; gemeinsam mit Reicher, Christa), WiSe 2011/2012
  • Hochschulstandort Dortmund (Studienprojekt), WiSe 2009/2010
  • Regionale Identität und Industriekultur im Ruhrgebiet (Studienprojekt), WiSe 2009/2010
  • Städtebaugeschichte (Vorlesung), WiSe 2009/2010
  • Städtebauliche Qualifizierung von Gewerbegebieten in Dortmund-West (Studienprojekt),WiSe 2009/2010
  • Städtische Wasserlandschaften als Potenziale der Stadtentwicklung (Studienprojekt), WiSe2009/2010
  • Strategien des Stadtumbaus, der Stadterneuerung und Stadterhaltung (Seminar; gemeinsam mit Reicher, Christa; Overhageböck, Nina), WiSe 2009/2010
Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geowissenschaften, Geographisches Institut

  • Stadt und Grün: Die Bedeutung Grüner Infrastruktur für die Stadtgesellschaft (Seminar, gemeinsam mit Reimer, Mario), SoSe 2015

Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Green Infrastructure in Germany (Modul Summer School, gemeinsam mit Reimer, Mario), SoSe 2016
  • Sustainability Transition and Green Infrastructure (Seminar), WiSe 2015/2016

Lehrauftrag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Wirtschaftswissenschaften, Institut für Siedlungs- und Wohnungswesen

  • Räumliche Ökonometrie und Statistik (Seminar), WiSe 2016/2017
  • Räumliche Ökonometrie und Statistik (Seminar), WiSe 2015/2016
  • Räumliche Ökonometrie und Statistik (Projektseminar zur Regionalökonomik), WiSe 2013/2014
  • Räumliche Ökonometrie und Statistik (Projektseminar zur Regionalökonomik), WiSe 2012/2013
  • Räumliche Ökonometrie und Statistik (Projektseminar zur Regionalökonomik), WiSe 2011/12
  • Computergestützte Analyse räumlicher Zusammenhänge (Projektseminar zur Regionalökonomik), WiSe 2011/12
  • Computergestützte Analyse räumlicher Zusammenhänge (Projektseminar zur Regionalökonomik), SoSe 2011
  • Computergestützte Analyse räumlicher Zusammenhänge (Projektseminar zur Regionalökonomik; gemeinsam mit Michels, Winfried; Oberst, Christian), WiSe 2010/2011
  • Computergestützte Analyse räumlicher Zusammenhänge (Projektseminar; gemeinsam mit Michels, Winfried; Oberst, Christian) SoSe 2010
  • Funktionale Abgrenzung von Regionen – Notwendigkeit, Verfahren, Umsetzung (Projektseminar zur Regionalökonomik; gemeinsam mit Michels, Winfried; Oberst, Christian), WiSe 2009/2010
Lehrauftrag an der Universität Augsburg – Institut für Geographie

  • Bikeability-GIS (Projektseminar), WiSe 2017/18
Professur an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Stadtentwicklung

  • „Growth Management“ Bewertung der Möglichkeiten und Grenzen regionalen Wachstumsmanagements anhand von nationalen und internationalen Fallstudien (Vorlesung), WiSe 2013/2014, WiSe 2015/2016, WiSe 2016/2017
  • Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur (Vorlesung), SoSe 2014, SoSe 2015, SoSe 2016

Universität Stuttgart (bis Sommersemester 2013), TU Dortmund (ab Wintersemester 2013/14)

  • Strategien, Instrumente und Verfahren der Raum- und Umweltplanung
  • Einsatz von Analyse- und Bewertungsverfahren in der räumlichen Planung
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Beratung des Studienprojektes „F 11 – Flughafen Dortmund – Zukunftschancen und Entwicklungsperspektiven“ (gemeinsam mit Dr. Mehdi Vazifedoost), WiSe 2017/2018; SoSe 2018
Lehrauftrag an der Humboldt-Universität zu Berlin

  • Q Team-Seminar „Innovative Formen der städtischen Nahrungsmittelproduktion – Akzeptanz, Potentiale und Risiken“, SoSe 2018

Universität Wageningen und Università di Bologna

  • Internationales Studienprojekt „Urban Greenhouse challenge”, SoSe 2018
  • Study Visit Programme of the ERASMUS+ BUGI: Western Balkan Urban Agriculture, The idea of ZFarming from concept to practice., SoSe 2018

Lehrauftrag an der Università di Bologna:

  • Social dimensions of zero-acreage farming, Blockseminar, Sose 2018
  • ZFarming: an introduction to the concept, Einzelvorlesung, WiSe 2016/17

Lehrauftrag an der Universität Potsdam

  • Sustainability concepts in practice – Zero acreage farming, Modul „Sustainability concepts in practice“, , Einzelvorlesung, WiSe 2013/14
  • Webinar for PhDs and Young Professionals organized by AESOP Sustainable Food Planning and LE:NOTRE Institute, Vorlesungsreihe (1 Webinar/Quartal), 2016
  • „Akteurszentrierte und netzwerktheoretische Ansätze in der historischen Forschung“. Workshop an der Basel Graduate School of History der Universität Basel, 04.–05.10.2018, Basel, Schweiz.
  • „Erhebung relationaler Daten aus Texten“. Workshop auf der 12. Trierer Summer School on Social Network Analysis, gemeinsam mit Marten Düring (C²DH Luxembourg), 21.09.2018, Trier.
  • “Collecting Ego-Network Data – VennMaker“. Session auf der internationalen Polnet+ Summer School on “Ego-Network Analysis: Data and Methods“, gemeinsam mit Melanie Nagel (Universität Konstanz), 06.–07.07.2018, Konstanz.
  • Workshop „Visual Network Research: Using Net-Map and VennMaker”, gemeinsam mit Jennifer Hauck (UFZ Leipzig) und Eva Schiffer, Juni 2015 auf der „International Sunbelt Social Network Conference, Sunbelt XXXV“ des International Network for Social Network Analysis (INSNA), Brighton, United Kingdom.
  • IfL-Forschungswerkstatt, Workshop zu „Visueller Netzwerkforschung in den Raumwissenschaften“, gemeinsam mit Jennifer Hauck (UFZ Leipzig) und Bettina Lelong (ILS), Februar 2015 am IfL-Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig.
  • Workshop „Visual Network Analysis with VennMaker and Gephi”, gemeinsam mit Michael Kronenwett, Juli-August 2014 auf der GCDH International Summer School 2014 „Visual Analysis with Digital Tools“, Universität Göttingen, Göttingen.
  • Workshop „Visualizing Transnational Networks: Connecting History and Space with VennMaker“, gmeinsam mit Michael Kronenwett, Juni 2014 auf der Tagung „Mapping and Visualizing Transnational (Hi)Stories. Connecting History, Space and Digital Tools“, Centre for Transnational History, St Andrews, United Kingdom.
Lehrauftrag an der Hochschule RheinMain Wiesbaden, Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen, Fachgebiet Mobilitätsmanagement und Verkehrsplanung

  • Methoden der Raum-, Mobilitäts- und Verkehrsplanung (Seminaristischer Unterricht), SoSe 2017, WiSe 2017/2018
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • A-Projekt-Beratung „Studentische Wohnbedürfnisse in Dortmund“, SoSe 2018
Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Was kommt nach der Industrie? Wohnen und Arbeiten auf der Zeche Lohberg in Dinslaken (Studienprojekt; gemeinsam mit Mägdefrau, Nadine), WiSe 2015/2016, SoSe 2016
TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • „Raumplanung und der Reiz der Zahlen – Raumbezogene Statistik für Fortgeschrittene“ (Seminar; gemeinsam mit Terfrüchte, Thomas), WiSe 2018/2019
  • Empirische Erhebungs- und Analysemethoden (Übung; gemeinsam mit Growe, Anna; Scheiner, Joachim; Schuster, Nina), WiSe 2009/2010
Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • „Diskussionen um Gentrifizierung in amerikanischen Legacy Cities“ (Master-Projekt; gemeinsam mit Frank, Susanne), WiSe 2018/2019
  • Alte Klassengrenzen oder neue Mischung? Kleinräumige Segregation und soziales Miteinander in Dortmund Hörde: Elternwahl in der frühkindlichen Bildung. (Master-Projekt, gemeinsam mit Prof. Dr. Susanne Frank), WiSe 2015/2016
Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung im Fachbereich Verkehrswesen und Verkehrsplanung

  • Integrierte Verkehrsplanung (Vorlesung), WiSe 2013/2014, WiSe 2014/2015

Technische Hochschule Mittelhessen, Fachbereich Management & Kommunikation (MuK)

  • Verkehrstelematik (Vorlesung) , WiSe 2015/2016, WiSe 2016/2017, WiSe 2017/2018

Technische Hochschule Mittelhessen, Studiengang Logistik

  • Verkehrstelematik (Vorlesung) , WiSe 2012/2013
  • Mobilitätszentralen (Seminar), SoSe 2012

Fachhochschule Kaiserslautern im Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften

  • Gastdozent für Verkehrsgestaltung und Steuerung, WS 2011/2012

Technischen Hochschule Mittelhessen im Fachbereich Logistik

  • Dozent für Verkehrssysteme/-wirtschaft, seit WS 2009/2010
Universität Osnabrück, Institut für Informatik, Arbeitsgruppe Umweltinformatik und Kommunalplanung:

  • Anwendungen von GIS (Seminar), WiSe 2017/2018
  • Geodatenmodellierung (Seminar), WiSe 2017/2018
  • Geodätische Messverfahren (Seminar), SoSe 2017
  • Kartographie (Übung), SoSe 2017
  • Geschäftsführung des Arbeitskreises „Wechselwirkungen von Mobilität und Raumentwicklung im Kontext gesellschaftlichen Wandels“ der ARL − Akademie für Raumforschung und Landesplanung
  • Mitglied der AG „Einfamilienhausgebiete im Umbruch“ der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der ARL − Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
  • Mitglied des Lenkungskreises „Forum Baulandmanagement“
  • kooptiertes Mitglied im Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA) der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Forschungsstipendiat, Observatory of Resilient Practices, Polytecnico di Milano, Italien (2017–2018)
  • Berater im Bereich „law simplification and land-use plan revision” der Gemeinde Gorgonzola, Italien (2017)
  • Beratungstätigkeit im Bereich Community Participation in Planning (CPIP), zusammen mit Ulster University (UK), Community Places (UK), und der University of Aveiro (Portugal), Polytecnico di Milano, Italien (2015–2016)
  • Gutachter für folgende Fachzeitschriften:
    • Cosmos + Taxis
    • Environment Planning B
    • Planning Theory and Practice
Prof. Dr. Rainer Danielzyk ist seit 2013 Generalsekretär und Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften, Hannover.

  • Leitende Funktion im Arbeitskreis „Multilokale Lebensformen und räumliche Entwicklung“
  • Mitglied bei der DFG – Deutsche Forschungsgemeinschaft, Fachkollegiat für Städtebau/Stadtentwicklung, Raumplanung, Verkehrs- und Infrastrukturplanung, Landschaftsplanung
  • Mitglied bei Europäisches Haus der Stadtkultur e. V.
  • Vorsitzender des Beirats für Raumentwicklung des BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Mitglied der Jury NRW-Bodenschutzpreis des Altlastensanierungs- und Altlastenaufbereitungsverbands NRW
  • Ordentliches Mitglied der ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (seit 2000)
  • Mitglied des Internationaler Fachbeirat „REGIONALE 2010 – Brückenschläge“ (seit 2005)
  • Außerordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Landeskunde (seit 2006)
  • Mitglied des Arbeitskreises „Suburbane Räume als Kulturlandschaften“ der 4R-Institute (der WGL) (seit 2006)
  • Mitglied des Trägerkreis „Allianz für die Fläche“ des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW (seit 2006)
  • Mitglied der Gesellschaft für Strukturpolitik e.V. (seit 2007)
  • Persönliches Mitglied im Kuratorium des Ev. Studienwerkes Villigst e.V. (seit 2008)
  • Mitglied des Kuratoriums des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft (seit 2008)
  • Mitglied des Informations- und Initiativkreises „Regionalplanung“ der ARL (seit 2008)
  • Mitglied des Europäischen Arbeitskreises „Comparative Spatial Planning Research“ der ARL
  • Mitglied des Projektbeirats Arbeitsorientierte Interventions- u. Gestaltungsspielräume in der Metropolregion Nürnberg der Hans-Böckler-Stiftung“ (2008-2009)
  • Fachkollegiat für Planungswissenschaft, Stadt-, Regional- und Verkehrsplanung, Landschaftsplanung und -architektur im Fachkollegium 410 „Bauwesen und Architektur“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) (seit 2008)
  • Vorsitzender des Wissenschaftlichen Projektbeirats „REGKLAM – Integriertes Regionales Klimaanpassungsprogramm für die Modellregion Dresden“ (gefördert vom BMBF)
  • Mitglied des Editorial Advisory Board der „disp“ (Netzwerk Stadt und Landschaft der ETH Zürich; Hrsg.)
  • Mit-Herausgeber „Wahrnehmungsgeographische Studien zur Regionalentwicklung“ (Oldenburg)
  • Mitglied der Jury „Kommunale Gesamtkonzepte für kulturelle Bildung“ der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Stellvertretender Leiter der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (bis März 2011)
  • Mitglied in der „Geografischen Kommission für Westfalen“ beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe
  • Redaktionsmitglied des Internet-Journals „PND-online“ des Lehrstuhls für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen (Hrsg.)
  • Mitglied des Beirats „Forschung und Transfer“ der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW
  • Mitglied im Beirat des Jahrbuches für Stadterneuerung
  • Mitglied im Fachbeirat Strategieentwicklung „KALKSchmiede“ – Projekt der Montag-Stiftung Urbane Räume
  • Mitglied in der Jury „RegioCluster“ des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie
  • Mitglied im Kuratorium der Gesellschaft zur Förderung des Strukturwandels in der Arbeitsgesellschaft
  • Mitglied im Kuratorium des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster
  • Mitglied im Beirat der Innovation City Ruhr, Bottrop
  • Mitglied im Beirat „Ideenwettbewerb Metropole Ruhr“ im Rahmen der Erstellung des Regionalplanes für das Ruhrgebiet durch den Regionalverband Ruhr
  • Mitglied im Projektbeirat „TempALand – Temporäre An- und Abwesenheiten und deren Auswirkungen auf Land und Gesellschaft“ des BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Gutachterin im Wettbewerb „Regio.NRW – Innovation und Transfer“ des MWIDE – Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Jurymitglied im Wettbewerb „Förderturm der Ideen“ der RAG-Stiftung
  • Projektleitung „Zentrum Älterwerden“ des Evangelischen Kirchentags 2019 in Dortmund
  • Mitglied Projektbeirat „Nachhaltigkeit nimmt Quartier“ der DBU – Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Mitglied im Projektbeirat „Globale Nachhaltige Kommunne NRW“ des BMZ – Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Mitglied des Arbeitskreises 1.1.0 „Hinweise zur Nahmobilität“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
  • Mitglied im Arbeitsausschuss 1.1 „Grundsatzfragen der Verkehrsplanung“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
  • Mitglied im Expertenbeirat des Projekts „Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“ der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.
  • Mitglied im Arbeitskreis „Fußverkehr“ der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)
  • Mitglied im Arbeitskreis 2.5.2 „Fußgängerverkehr“ der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Mitglied im Sprecherrat des Forums „Mensch und Verkehr“ der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)
  • Mitglied Arbeitsausschuss 2.5 „Anlagen des Fußgänger- und Radverkehrs“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
  • Mitglied des Expertenbeirates des FoPS-Vorhabens „Chancen des ÖPNV in den Zeiten einer Renaissance der Städte“ des Instituts für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen im Auftrag des BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Mitglied im Expertenbeirat und fachwissenschaftliche Beraterin im Projekt „Meilenstein 2012 – Das Zertifikat für flächensparende Kommunen in NRW“
  • Mitglied im Arbeitskreis 1.1.0 „Hinweise zur Nahmobilität“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswege
  • Mitglied im Expertenbeirat des TASK-Projekts „Wissenstransfer durch innovative Fortbildungskonzepte beim Flächenrecycling und Flächenmanagement (II)“ im Auftrag des BMBF
  • Mitglied im Expertenbeirat zum Projekt „50% CO2-Minderung in Tübingen“ der Universität Kaiserslautern im Auftrag des Umweltbundesamtes
  • Mitglied des „Jungen Forum“ der ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung
  • Mitglied des Netzwerks „GeoIT.nrw“ des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Mitglied des Herausgebergremiums von Frontiers in Environmental Science „Land Use Dynamics“
  • Gutachten für folgende Fachzeitschriften:
    • Europa Regional
    • Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning
    • Sapiens u. a.
  • Mitglied im Scientific Committee der internationalen Konferenz „Smart Horticulture for Sustainable Cities 2017” der University of Western Australia
  • Deutsche Delegierte im Verwaltungsausschuss der COST-Action „Urban Allotment Gardens in Cities – Future, Challenges and Lessons Learned“
  • Chair der COST-Action „Urban Allotment Gardens in Cities – Future, Challenges and Lessons Learned“
  • Mitglied in der Working Group 4 „Urban Planing and Urban Design“ der COST-Action „Urban Allotment Gardens in European Cities“ der Europäischen Union
  • Mitglied im Netzwerk „Zukunft Bauen NRW“
  • Kooptiertes Vorstandsmitglied von altbauPlus e.V.
  • Gutachterin für die Fachzeitschrift Urban Forestry & Urban Greening
  • Mitglied im Pegasus-Netzwerk
  • Mitglied im Arbeitskreis „Geographische Migrationsforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG)
  • Mitglied in der Arbeitsgruppe „Räumliche Mobilität“ in der Sektion „Stadt- und Regionalsoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Herbert Kemming wurde 2013 in den Ruhestand verabschiedet. Bis März 2016 war er noch als Prokurist für das ILS tätig.

  • Mitglied des International Programme Committee der jährlichen ECOMM – European Conference on Mobility Management
  • Mitglied des Arbeitskreises 1.1.9 „Hinweise zur Weiterentwicklung der integrierten kommunalen Verkehrsentwicklungsplanung (VEP)“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen
Dr. Tine Köhler hat das ILS Ende September 2018 verlassen, da sie auf die Professur für Landmanagement an der Hochschule Frankfurt berufen wurde.

  • Mitglied im Arbeitskreis 5 „Landmanagement“ des DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.
Kathrin Konrad arbeitet seit Januar 2019 bei der Stadt Dortmund.

  • Mitglied im Arbeitskreis 1.1.12 „Leitfaden für Verkehrsplanungen“ der FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
  • Mitglied im Arbeitskreis „Soziale Stadt“ der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)
Angelika Krehl arbeitet seit September 2017 beim Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden.

  • Gründungsmitglied der Fachgruppe „Städtebauliche Denkmalpflege“ an der RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Entwerfen
  • Gründungsmitglied des Herausgebergremiums der Schriftenreihe „Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege“
  • Ständiger Gast in der Arbeitsgruppe „Denkmalschutz“ des Städtetages Nordrhein-Westfalen
  • Ständiger Gast im Arbeitskreis der Denkmalpfleger im Ruhrgebiet
  • Mitglied im Arbeitskreis für Denkmalpflege Aachen
  • EUROPA NOSTRA; seit 2010 regelmäßige Gutachten für den „European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Awards“
Ulli Meisel wurde zum 31.10.2015 in den Ruhestand verabschiedet.

  • Mitglied im Gremium: Experten-Werkstattgespräche „Möglichkeiten und Grenzen des Ersatzneubaus“ am 16.04.2012 und 05.11.2012 im BMVBS in Berlin
  • Mitglied des Fachbeirats Strategieentw