Organisation

Startseite/Das ILS/Organisation
Organisation2019-09-25T11:52:07+02:00

Organisation

Die handelsrechtliche Verantwortung für die Tätigkeit der Gesellschaft teilen sich die wissenschaftliche und die kaufmännische Geschäftsführung:

Wissenschaftlicher Direktor / Geschäftsführung

Die wissenschaftliche Leitung organisiert die inhaltliche Arbeit des Instituts nach Maßgabe wissenschaftlicher Exzellenzkriterien.

Kaufmännische Geschäftsführung

Der kaufmännische Geschäftsführer ist verantwortlich für die administrativen Angelegenheiten im Institut.

Der kaufmännische Bereich und Service umfasst die Arbeitsbereiche Organisation, Vertragsmanagement, Personal, internes und externes Rechnungswesen, IT-Technik, Beschaffung und allgemeine Verwaltung und die ILS-Bibliothek.

Forschungskoordination

Die Stabstelle Forschungskoordination ist in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung, vor allem der wissenschaftlichen Leitung, für strategische und organisatorische Fragen der Forschungsplanung und Qualitätssicherung zuständig.

Transfer und Transformation

Die Stabsstelle Transfer und Transformation umfasst die Bereiche Wissenstransfer und die Koordinierung der transformativen Forschung im ILS. Sie bereitet aktuelle Forschungsergebnisse auf und kommuniziert diese an verschiedene Zielgruppen.

Der Wissenstransfer auf Grundlage unserer Transferstrategie umfasst die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit allen Printprodukten, Veranstaltungen, Internet- und Social-Media-Angeboten. Mit neuen transdisziplinären Forschungsformaten treten wir in einen engen Austausch mit der Praxis zur Transformation und Lösung gesellschaftlicher Probleme. Zur Stabsstelle gehört außerdem der Bereich Gestaltung/Layout und Druckabwicklung.

Forschungsorganisation im ILS

Die Forschung im ILS wird in drei Forschungsgruppen und dem Bereich Geoinformation und Monitoring realisiert. Diese sind interdisziplinär und temporär angelegt. Zudem wird eine enge Vernetzung der Forschungsgruppen untereinander durch einen forschungsgruppenübergreifenden, an den definierten Forschungsthemen ausgerichteten Personaleinsatz sowie durch die regelmäßig stattfindenden Forschungskonferenzen erreicht.

Geoinformation und Monitoring (GuM)

Das ILS Geomonitoring entwickelt Konzepte und Methoden der Raumanalyse und der Raumbeobachtung für die Stadtforschung. Das Team engagiert sich hierfür aktiv in wissenschaftlichen Diskursen und erschließt (daten-)technische Innovationen der Geoinformatik für die Bearbeitung der Forschungsschwerpunkte des Instituts.

Veranstaltung

Colloquium Series 2019/2020, Talk 2: „Impact of the Sharing Economy on Local Housing Markets“, 29. Oktober 2019, ILS, Dortmund.
Mehr…

Pressemitteilung

In Kommunalen Laboren sozialer Innovation (KoSI-Labs) werden neue Konzepte für Kommunen entwickelt, um strukturelle Herausforderungen zu bewältigen. Wie erfolgreiche Kooperation in diesen Innovationslaboren gestaltet werden sollte und verstetigt werden kann, hat ein Forschungsverbund untersucht.
Mehr…

Call for Papers

für das Annual Meeting of the American Association of Geographers vom 6. cis zum 10. April 2020 in Denver. Thema: „What about the people? Towards an understanding of perceived accessibilities“. Frist: 23. Oktober 2019.
Mehr…

Abschluss von DoNaPart

Reallabore schaffen niedrigschwellige Experimentierfelder für den Wandel im Quartier. Die Erfahrungen mit diesem Ansatz im Dortmunder Stadtteil Westerfilde-Bodelschwingh sowie in anderen Reallaboren wurden am vergangenen Freitag auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart diskutiert.
Mehr…

Weitere Meldungen laden