Transformation urbaner Räume und Mobilitäten2020-03-09T10:59:31+01:00

© ILS

Transformation urbaner Räume und Mobilitäten

Dieser Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich mit den komplexen und dynamischen Wechselwirkungen zwischen der Raumentwicklung und den verschiedenen Formen räumlicher Mobilität. Diese Wechselwirkungen werden in zahlreichen Projekten analysiert und Erklärungs- und Lösungsansätze im Kontext des gesellschaftlichen, ökologischen, sozialen und technologischen Wandels erarbeitet. Nur eine umfassende Perspektive auf „Mobilitäten“ wird der Komplexität und Bedeutung räumlicher Transformationsprozesse gerecht. Das komplexe Wechselspiel zwischen Prozessen der Raumentwicklung und den unterschiedlichen Formen von Mobilität ist konstitutiv für die Arbeiten in diesem Forschungsschwerpunkt. Aus dem skizzierten Rahmen lassen sich zwei ineinandergreifende Forschungsfragen ableiten, die handlungsleitend sind. Zum einen geht es darum, wie technische, ökonomische und gesellschaftliche Wandlungsprozesse die Standortentscheidungen von Haushalten und Unternehmen sowie die Alltagsmobilität der Menschen beeinflussen und welche Effekte dies auf Raumstrukturen hat. Zum zweiten geht es darum, wie Raumstrukturen wiederum auf das Mobilitätshandeln wirken unter anderem vor dem Hintergrund der Digitalisierung und dem Trend der gesellschaftlichen Heterogenisierung.

ILS-Forschungsprojekte

Ansprechpartner/-in für den Forschungsschwerpunkt:
Dr. Thomas Klinger
Telefon: + 49 (0) 231 9051-264
E-Mail: thomas.klinger@ils-forschung.de

Dr. Andrea Dittrich-Wesbuer
Telefon: + 49 (0) 231 9051-272
E-Mail: andrea.dittrich-wesbuer@ils-forschung.de

Neues ILS-Working Paper

Mittleren Städten wird eine besondere Rolle als Stabilitätsanker und Wachstumsmotor in ländlichen Räumen zugesprochen. Frank Osterhage und Stefan Siedentop untersuchen im vorliegenden Working Paper, welche strukturelle Bedeutung mittlere Städte für die Entwicklung ländlicher Räume in Baden-Württemberg aufweisen. Mehr…

Studie und Interview veröffentlicht

Im Auftrag der ZEIT-Stiftung haben ILS-Direktor Prof. Dr. Stefan Siedentop und ILS-Wissenschaftler Peter Stroms eine Studie erarbeitet, die die Beziehungen zwischen Städten und ländlichen Räumen analysiert. Zentrale Ergebnisse erläutert Stefan Siedentop auch in einem Interview. Mehr…

Fachpublikation

Siedentop, Stefan; Stroms, Peter (2021): Stadt und Land: gleichwertig, polarisiert, vielfältig. Eine Metastudie zu Stadt-Land-Beziehungen im Auftrag der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius (Hrsg.). Hamburg. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Veranstaltung

Jahreskonferenz der AESOP-Themengruppe „ETHICS, VALUES & PLANNING“ zu „Operationalizing the Just City“ am 24. und 25. Februar 2022 in Dortmund und digital. Mehr…

Stellenausschreibung

Die Bereiche „Transfer und Transformation“ und „Geoinformation und Monitoring“ des ILS suchen zur Mitarbeit bei der interaktiven Aufbereitung von Forschungsinhalten des Instituts eine studentische Hilfskraft. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier.