ILS-Bibliothek

Startseite/Bibliothek/ILS-Bibliothek
ILS-Bibliothek2019-05-31T10:05:00+02:00

© JRF e. V.

Bibliothek

Die ILS-Bibliothek mit mehr als 45.000 Bänden und ca. 120 aktuellen Zeitschriften ist eine der größten Raumplanungsbibliotheken in Deutschland. Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek. Ihre Nutzung durch die Fachöffentlichkeit ist im Rahmen der Öffnungszeiten gerne gesehen.

Schwerpunktthemen:
Grundlagenliteratur zur räumlichen Entwicklung und Planung, Metropolisierung, Suburbanisierung, Regionalisierung, Mobilitätsverhalten, zur sozialräumlichen Dynamik und gesellschaftlichen Integration, Baubeständen und Siedlungsstrukturen. Weitere thematische Schwerpunkte richten sich nach dem aktuellen Forschungsprogramm des ILS.

Kontakt

ILS gGmbH
– Bibliothek –
Brüderweg 22 – 24
44135 Dortmund

Tel. +49 (0)231 90 51 -161, -162
Fax +49 (0)231 9051-155
E-Mail: bibliothek@ils-forschung.de

Postadresse

Postfach 10 17 64
44017 Dortmund

Servicezeiten

Montag – Donnerstag, 09:00 – 15:30 Uhr
Freitag, 09:00 – 12:30 Uhr

Benutzerordnung

Benutzerordnung der ILS Bibliothek (PDF-Datei, 169 kB)

Ansprechpartnerin

Annika Dannemann
Telefon: +49 (0)231 9051-162
E-Mail: Annika.Dannemann@ils-forschung.de

Veranstaltung

Colloquium Series 2019/2020, Talk 2: „Impact of the Sharing Economy on Local Housing Markets“, 29. Oktober 2019, ILS, Dortmund.
Mehr…

Pressemitteilung

In Kommunalen Laboren sozialer Innovation (KoSI-Labs) werden neue Konzepte für Kommunen entwickelt, um strukturelle Herausforderungen zu bewältigen. Wie erfolgreiche Kooperation in diesen Innovationslaboren gestaltet werden sollte und verstetigt werden kann, hat ein Forschungsverbund untersucht.
Mehr…

Call for Papers

für das Annual Meeting of the American Association of Geographers vom 6. cis zum 10. April 2020 in Denver. Thema: „What about the people? Towards an understanding of perceived accessibilities“. Frist: 23. Oktober 2019.
Mehr…

Abschluss von DoNaPart

Reallabore schaffen niedrigschwellige Experimentierfelder für den Wandel im Quartier. Die Erfahrungen mit diesem Ansatz im Dortmunder Stadtteil Westerfilde-Bodelschwingh sowie in anderen Reallaboren wurden am vergangenen Freitag auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart diskutiert.
Mehr…

Weitere Meldungen laden