Nutzerbeirat

Home/Das ILS/Nutzerbeirat
Nutzerbeirat2018-12-27T13:42:24+01:00

Nutzerbeirat

Anders als andere Disziplinen haben Stadt- und Raumforschung einen immanenten Gesellschafts-, Politik- und Planungsbezug. Vor diesem Hintergrund hat der Nutzerbeirat die Aufgabe, das Nutzerumfeld des Instituts zu repräsentieren und die Institutsleitung aus dem Blickwinkel der Belange der Nutzerinnen und Nutzer zu beraten. Der Nutzerbeirat bringt die Perspektive der Nutzerinnen und Nutzer bei der Erarbeitung der Forschungsprogramme, bei der weiteren Entwicklung der Forschungs- und insbesondere Serviceleistungen sowie beim Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis ein. Die Mitglieder des Nutzerbeirats sind bundes- und landesweit anerkannte Persönlichkeiten aus dem Bereich der Stadtentwicklung; aktuell setzt sich das extern beratende Gremium wie folgt zusammen:

  • Hermann Breuer
    Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln
  • Dr. Michael Henze
    Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Markus Lehrmann (Vorsitzender)
    Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Hilmar von Lojewski
    Deutscher Städtetag, Köln
  • Astrid Messer
    Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Johann Wilhelm Müller
    Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Norbert Portz
    Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bonn
  • Dr. Bernhard Santel
    Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Ullrich Sierau
    Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
  • Martin Tönnes
    Regionalverband Ruhr (RVR), Essen
  • Dr. Michael H. Wappelhorst
    Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Weitere Meldungen laden