Links

Links2019-11-13T09:52:22+01:00

© JRF e. V.

Links (Auswahl)

BVLB – dem Bibliotheksverbund der Landesbehörden Nordrhein-Westfalen: Ministerien, Landesinstitute, Archive, Gerichte u.v.m. – 75 Bibliotheks-Kataloge online nutzen. Da die ILS-Bibliothek Mitglied im Bibliotheksverbund der Landesbehörden Nordrhein-Westfalen war, kann ein Online-Katalog ihres Bestandes (Stand: Ende Mai 2009) dort auch abgerufen werden.

Universitätsbibliothek Dortmund: enth. auch die Literaturbestände der Bereichsbibliothek Raumplanung und der anderen Bereichsbibliotheken der Technischen Universität Dortmund

Elektronische Zeitschriftenbibliothek EZB: „… ein Service zur effektiven Nutzung wissenschaftlicher Volltextzeitschriften im Internet.“ (EZB) Schneller Zugang mehr als 76.000 wissenschaftlichen Volltextzeitschriften, ca. 44.000 davon kostenlos frei zugänglich, ansonsten sind in der Regel die Inhaltsverzeichnisse/Abstracts kostenlos zugänglich. Die Zeitschriftensuche ist nach Fachgebieten oder alphabetisch möglich. Man kann auch gezielt nach den elektronischen Zeitschriften einer der fast 600 deutschen oder ausländischen Bibliotheken und Forschungseinrichtungen recherchieren, die an der EZB teilnehmen.

Karlsruher Virtueller Katalog KVK: eine der wichtigsten bibliographischen Recherchemöglichkeiten. Mit einer einzigen Abfrage gleichzeitige Suche (Metasuche) in Online-Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen möglich. Schneller Nachweis fast aller wichtigen Bibliotheksbestände in Deutschland, weltweit oder nach einzelnen Ländern individuell wählbar. Zunehmend werden auch Aufsätze aus Büchern und Zeitschriften erfaßt und Inhaltsverzeichnisse mit den Treffern verlinkt. Auch der genaue Buchstandort in der jeweiligen Bibliothek ist angegeben.

Zugang zum Web of Science: Zitationsdatenbank

IngentaConnect: mehr als 24 Millionen wissenschaftliche Zeitschriftenaufsätze, Reports, Buchkapitel usw. Themensuche nach Aufsätzen. Durch Anklicken von “Search” Wechsel zwischen einfacher Suche und Profisuche. In der Trefferliste werden bibliografische Angaben und Abstracts der Aufsätze kostenfrei angezeigt.

EconBiz Virtuelle Fachbibliothek Wirtschaftswissenschaften: „Ziel ist es, einen zentralen Einstiegspunkt für alle Arten wirtschaftswissenschaftlicher Fachinformation und den direkten Zugang zum Volltext anzubieten. Econbiz bietet u.a.: einen Suchraum über wichtige deutsche und internationale wirtschaftswissenschaftliche Datenbanken, Zugang zu Volltexten im Internet…“ (Homepage, über EconBiz).

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund: ca. 900.000 Bände, Westfalica-Sammlung, ca. 1.250 Zeitschriften, breites Themenangebot

RWTH Aachen, Hochschulbibliothek: Katalog der Hochschulbibliothek, der Institutsbibliotheken sowie Zeitschriften an der RWTH

Senatsbibliothek Berlin: Wissenschaftliche Spezialbibliothek, ca. eine halbe Million Bände und ca. 600 Zeitschriften. Sondersammelgebiete: “Nicht-konventionelle Materialien zu Städtebau, Landesplanung, Raumordnung aus dem deutschsprachigen Raum” (Graue Literatur) und “Kommunalwissenschaften” (im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG)

Bundesinstitut für Bau- , Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bibliothek: Wissenschaftliche Spezialbibliothek mit ca. 145.000 Bänden und ca. 450 laufenden Zeitschriften. Themenschwerpunkte: Raumordnung, Städtebau, Wohnungswesen, Bauwesen

ZVAB Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher: weltweit größter Online-Nachweis für deutschsprachige antiquarische Bücher und andere Medien

Paperball: Themensuche in Tageszeitungen weltweit, Einschränkung auf bestimmte Zeitungen möglich

Gesetze im Internet: das aktuelle deutsche Bundesrecht im Internet; kostenfrei und weitgehend vollständig (Gemeinschaftsprojekt des Bundesjustizministeriums und der Juris GmbH)

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Weitere Meldungen laden