28. Mai 2018
Kino sweet sixteen im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund

Drei Jahre ist das städtische Projekt ”nordwärts” dabei, den Dortmunder Norden zu stärken und unentdeckte Schätze ans Licht zu bringen. ”nordwärts” ist auf zehn Jahre angelegt und hat eine Vielzahl von Einzelprojekten initiiert, die z. T. schon umgesetzt wurden. Grundlage ist die Mitwirkung aller Beteiligten. ”nordwärts”-Einzelprojekte sind dort besonders erfolgreich, wo sie von zahlreichen Akteur/innen getragen werden.

So sorgt ”nordwärts” durch Beteiligung und Identifikation der Mitwirkenden für „gutes Klima“. Der Slogan ist auch wörtlich zu nehmen: Es gibt soziale ”nordwärts”-Projekte und solche, die eine Stärkung der Zivilgesellschaft zum Ziel haben. Es gibt aber auch Projekte, die vor Ort für eine Verbesserung des Stadtklimas sorgen – durch ökologische Aufwertung und durch Stärkung der Klimaresilienz.

Die Veranstaltung beschreibt die Breite der „Klimaprojekte“ bei ”nordwärts”, die Projektarbeit in sogenannten Reallaboren und die Sensibilisierung der Betroffenen vor Ort für ihre lokalen Klimafragen.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am