Veranstaltungsdokumentationen

Veranstaltungsdokumentationen2019-05-21T16:02:44+02:00
Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

Wege in die Zukunft. LEP 2025 - Raumentwicklung in einem urbanisierten Land.

Red. Bearb.: Rainer Köster. Hrsg.: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWME) u. Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)
Dortmund 2007, 82 S. mit zahlr. Abb. u. Fotos
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 4,5 MB)

Raumentwicklung und Landesplanung stehen in direktem Zusammenhang mit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in unserem Land. Besondere Bedeutung kommen der Förderung von Innovation und wirtschaftlichem Wachstum und einer nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung vor dem Hintergrund der zu erwartenden demografischen Veränderungen zu. Anlässe genug, den LEP NRW von 1995 zu novellieren.

Die aktuelle Raumordnungspolitik in NRW und die Eckpunkte des neuen Landesentwicklungsplans haben wir Ihnen am 20. August 2007 in Köln vorgestellt. Und wie es die Realität unseres weitgehend urbanisierten Landes nahe legt, wollten wir dabei vor allem die Bedeutung der Landesentwicklungsplanung für die Zukunft städtischer und metropolitaner Regionen diskutieren. Sie sind Ankerpunkte für Innovation, Wachstum, Kreativität und internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Christa Thoben
Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Inhaltsverzeichnis
Begrüßung
Oberbürgermeister Fritz Schramma, Stadt Köln

Einführung
Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Direktor des ILS NRW

Eckpunkte des neuen Landesentwicklungsplans
Christa Thoben, Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW

Der Landesentwicklungsplan und die Zukunft der städtischen Entwicklung
Oberbürgermeister Fritz Schramma, Vorsitzender des Städtetages NRW

Metropolregionen in den Leitbildern der Raumordnung
Manfred Sinz, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Dezentralisierung in der niederländischen Raumordnung
Arjen van der Burg, Ministerie van Volkshuisvesting, Ruimtelijke Ordening en Milieubeheer

Strategien und Handlungsfelder für Metropolregionen
Prof. Dr. Alain Thierstein, TU München

Metropolregionen und ländliche Räume - ein Zielkonflikt?
Prof. Dr. Hans H. Blotevogel, Universität Dortmund

Beiträge aus der Diskussion

Fazit aus Sicht der Landesregierung
Peter W. Schneider, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW

Verzeichnis der Mitwirkenden

Impressum


[« zurück]

Pressemitteilung

In Kommunalen Laboren sozialer Innovation (KoSI-Labs) werden neue Konzepte für Kommunen entwickelt, um strukturelle Herausforderungen zu bewältigen. Wie erfolgreiche Kooperation in diesen Innovationslaboren gestaltet werden sollte und verstetigt werden kann, hat ein Forschungsverbund untersucht.
Mehr…

Call for Papers

für das Annual Meeting of the American Association of Geographers vom 6. cis zum 10. April 2020 in Denver. Thema: „What about the people? Towards an understanding of perceived accessibilities“. Frist: 23. Oktober 2019.
Mehr…

Abschluss von DoNaPart

Reallabore schaffen niedrigschwellige Experimentierfelder für den Wandel im Quartier. Die Erfahrungen mit diesem Ansatz im Dortmunder Stadtteil Westerfilde-Bodelschwingh sowie in anderen Reallaboren wurden am vergangenen Freitag auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart diskutiert.
Mehr…

Veranstaltung

Die Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege am 31. Oktober 2019 steht unter dem Motto „Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe“.
Mehr…

Weitere Meldungen laden