ILS-TRENDS

ILS-TRENDS2019-06-18T17:35:18+02:00

© ILS / Roland Fechter

Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

ILS-TRENDS. Ausgabe 1/2016: Digitalisierung der Lebenswelten junger Menschen – der Zusammenhang von virtueller und physischer Mobilität.

Digitalisierung der Lebenswelten junger Menschen - der Zusammenhang von virtueller und physischer Mobilität. Von Kathrin Konrad und Dirk Wittowsky, unter Mitarbeit von Inga Wolf.

Hrsg.: ILS − Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH Dortmund 2016, 8 S.

Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 2,66 MB)

Die aktuell kontrovers geführten Debatten um den Einfluss der Digitalisierung auf das räumliche und zeitliche Verkehrsverhalten verdeutlichen, dass auch in der Stadt- und Verkehrsplanung Apps, Big Data und digitale Vernetzung eine immer größere Rolle spielen. Die Wissenschaft muss sich kritisch mit den Wirkungen und der Nutzerakzeptanz von Technologien auseinandersetzen, um Risiken und Chancen zu identifizieren. Ständig und überall erreichbar zu sein und auf umfangreiche Informationen zugreifen zu können, ist durch die weite Verbreitung von Smartphones, mobilem Internet und unzähligen Apps mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Bitkom-Studie zeigt, dass im Jahr 2011 bereits 92 % der 10- bis 18-Jährigen ein Smartphone oder Handy besaßen und 65 % täglich das Internet nutzten (BITKOM 2011). Die virtuelle Welt durchzieht unseren Alltag in sämtlichen Bereichen und ermöglicht uns, nahezu überall online zu sein und mit Familie, Freunden und anderen Personen zu kommunizieren. Aktuelle Informationen stehen uns in einer großen Bandbreite zur Verfügung, ebenso werden über verschiedene Apps aber auch Informationen über uns gesammelt. Die Digitalisierung umfasst auch das Verkehrsverhalten. Die zahlreichen Angebote in Form von Apps etc. sollen Handlungsmöglichkeiten eröffnen und Entscheidungsgrundlagen bieten, z. B. mit dem Ziel, die Mobilität flexibler, effizienter oder nachhaltiger zu gestalten. So gibt es verschiedene Angebote vom mobilen Reiseassistenten und der digitalen Fahrplanauskunft bis zu der Möglichkeit, Sharing-Fahrzeuge per Smartphone zu buchen. Das kann sich in einer räumlichen sowie zeitlichen Anpassung unserer Aktivitäts- und Wegemuster niederschlagen.



[« zurück]

Veranstaltung

Abschlusstagung des Projekts DoNaPart: Empowerment und Beteiligung für einen sozial-ökologischen Wandel im urbanen Reallabor am 11. Oktober 2019 in Dortmund.
Mehr…

Pressemitteilung

Wie gehen ältere Menschen mit Hitze in der Stadt um? Was können Kommunen tun, um ihnen den Alltag zu erleichtern? Das hat das ILS gemeinsam mit der Interdisziplinären Alternswissenschaft (IAW) der Goethe-Universität Frankfurt a. M erforscht.
Mehr…

Pressemitteilung

Das ILS stellt seine Kommunikation neu auf: Die Internetseite wurde überarbeitet und auch beim Kurznachrichtendienst Twitter berichtet das Institut nun über seine Aktivitäten.
Mehr…

Flaschendeckel gegen Kinderlähmung

14.000 Deckel haben die Mitarbeitenden des ILS in den vergangenen zweieinhalb Jahren für die Kampagne „Deckel gegen Polio“ gesammelt. Die Aktion endet nun.
Mehr…

Veranstaltungen auf dem Kirchentag

Das ILS ist auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (19. bis 24. Juni 2019) in Dortmund bei zwei Veranstaltungen vertreten.
Mehr…

Weitere Meldungen laden
Schriftgröße
Kontrast