Forschungsprojekte

Home/Forschung/Forschungsprojekte
Forschungsprojekte2019-05-20T17:44:06+02:00
Forschungsprojekte suchen
Forschungsgruppe wählen:
Projektbetreuer wählen:
Laufzeit:
×


Stichwortsuche:
Projektstatus:
alle laufend abgeschlossen
Fokusprojekt „Durchlässigkeit“ – Soziale Mischung: Durchlässigkeit und soziale Interaktionen in Quartieren
Auftrag:Eigenforschung
Kooperation:---
Laufzeit:05/2014 – 12/2017

Stadtentwicklungsprogramme zahlreicher europäischer Länder zielen auf die soziale Mischung in benachteiligten Quartieren. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, die Bedeutung des lokalen Kontextes für unterschiedliche Formen des Ressourcentransfers zwischen Haushalten zu untersuchen. Der Schwerpunkt liegt auf der Erfassung sozialer Netzwerkbeziehungen und beiläufiger Kontakte zwischen Bewohnern unterschiedlicher sozialer Lage in sozial und ethnisch gemischten Quartieren.

Aufbauend auf den Ergebnissen aus einem 2013 abgeschlossenen Vorläuferprojekt zur „Durchlässigkeit (Permeabilität) benachteiligter Quartiere“ wurden im Jahr 2014 in der Fallstudie Hannover (Stadtteile Linden-Nord und Nordstadt) Begegnungen von Familienhaushalten in gemischten Quartieren vertiefend erforscht. Im Rahmen einer quantitativen Untersuchung auf zwei Spielplätzen wurden Nutzer/innen über ihre Begegnungen mit anderen Haushalten befragt. Hieran anschließend wurden vertiefende qualitative Interviews mit Familienhaushalten geführt. Um die daraus gewonnenen Erkenntnisse zu vertiefen, startete Anfang 2015 eine zweite Fallstudie in Düsseldorf (Stadtteile Flingern und Oberbilk), deren empirische Phase noch bis etwa Herbst 2015 andauern wird.

Um die Forschung auch international anschlussfähig zu gestalten, organisierte das Projektteam im Oktober 2014 in Kooperation mit der Montag Stiftung Urbane Räume und dem Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV NRW) einen internationalen Expertenworkshop. Basierend auf empirischen Forschungsergebnissen und Erfahrungen aus sechs anderen europäischen Ländern diskutierten die Teilnehmer die Bedeutung sozial gemischter Quartiere für gruppenübergreifende Kontakte und Netzwerke (ProgrammPDF-Grafik). Ausführlichere Informationen zum Workshop finden Sie in der folgenden ZusammenfassungPDF-Grafik, die Pressemitteilung können Sie hier einsehen (Pressemitteilung vom 22.10.2014). 

Ergebnisse aus dem (Vorläufer-)Projekt finden sich in den folgenden Publikationen:



Projektleitung:

Projektteam:

[« zurück]

Fachpublikation

Schmidt, Stephan; Krehl, Angelika; Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2020): Does the monocentric model work in a polycentric urban system? An examination of German metropolitan regions. In: Urban Studies, online first May 27, 2020. doi: 10.1177/­0042098020912980.

Fachpublikation

Hersperger, Anna M.; Grădinaru, Simona R.; Siedentop, Stefan (2020): Towards a better understanding of land conversion at the urban-rural interface: planning intentions and the effectiveness of growth management. In: Journal of Land Use Science, online first May 25, 2020. doi: 10.1080/­­1747423X.­2020.1765426.

Fachpublikation

Eichhorn, Sebastian (2020): Disaggregating Population Data and Evaluating the Accuracy of Modeled High-Resolution Population Distribution – The Case Study of Germany. In: Sustainability, online first May 13, 2020. doi: 10.3390/su12103976. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Klimawandel, internationale Migration und Urbanisierung

Ohne Zuwanderung fast überall Schrumpfung: Ergebnisse aus dem Projekt „Climate Change Impacts on Migration and Urbanization“ (IMPETUS) zeigen die Bedeutung der internationalen Migration für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Mehr…

Fachpublikation

Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hilti, Nicola; Tippel, Cornelia (Hrsg.) (2020): Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklungen – ein Kompendium. Hannover = Forschungsberichte der ARL, Nr. 13. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Weitere Meldungen laden