Weck, Sabine

Weck, Sabine2019-09-25T11:37:07+02:00

Dr. Sabine Weck, Stadtplanerin AKNW

Stellvertretende wissenschaftliche Institutsleitung und Leiterin der Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt

Studium der Raumplanung und Promotion an der Universität Dortmund. Studien- und Arbeitsaufenthalte in Spanien, Gambia und El Salvador.

Themenschwerpunkte:

  • Städtische Schrumpfungs- und Wachstumsprozesse
  • Lokalökonomische Entwicklungsstrategien
  • Territoriale Kohäsion
  • Migration und Stadt

Kontakt:
Telefon: + 49 (0) 231 9051-184
E-Mail: sabine.weck@ils-forschung.de

Publikationen (Auswahl)

  • Weck, Sabine (2014): Lokales Engagement von Unternehmen: Kooperative Strategien der Stadtentwicklung in Reaktion auf lokale Krisen. In: Berichte. Geographie und Landeskunde, Bd. 88, H. 2, S. 169–184.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine (2011): Räumliche Nähe und soziale Distanz? – Interkulturelle Vergesellschaftung im ländlichen Raum durch Vereine und Initiativen. In: Migration und Soziale Arbeit, Jg. 33, H. 4, S. 303–310.
  • Weck, Sabine (2005): Die Quartiersökonomie im Spiegel unterschiedlicher Diskurse. Standpunkte und theoretische Grundlagen zur Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtteile. Dortmund = Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, Bd. 124, Dissertationsschrift.
  • Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2017): Gute Bildungschancen als räumliches Privileg? Eine kleinräumige Analyse der Verteilung am Beispiel der Stadt Dortmund. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 105–124.
  • Weck, Sabine; Hanhörster, Heike (2017): Mittelschichtshaushalte in gemischten Quartieren und ihr Umgang mit Diversität. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 125–149.
  • Hanhörster, Heike; Weck, Sabine; Fischer-Krapohl, Yvonne (2015): Ethnic Entrepreneurship: Interlinked Business and Residential Location Choices. In: Mason, Colin; Reuschke, Darja; Syrett, Stephen; van Ham, Maarten (eds.): Entrepreneurship in Cities. Neighbourhoods, Households and Homes, Cheltenham/Gloucestershire, pp. 154–174.
  • Reuschke, Darja; Weck, Sabine (2013): Residential Segregration of Turkish Migrants in the Ruhr Area – Reasons, Patterns, and Policies. In: Reuschke, Darja; Salzbrunn, Monika; Schönhärl, Korinna (eds.): The Economies of Urban Diversity. Ruhr Area and Istanbul. New York, pp. 191–215.
  • Bernt, Matthias; Weck, Sabine (2013): Peripherisierung, Schrumpfung und Governance: Handlungsansätze der Stadtpolitik in sechs deutschen Mittelstädten. In: Michael Haus; Sabine Kuhlmann (Hrsg.): Lokale Politik und Verwaltung im Zeichen der Krise? Wiesbaden, S. 256–273.
  • Kühn, Manfred; Weck, Sabine (2013): Peripherisierung – ein Erklärungsansatz zur Entstehung von Peripherien. In: Bernt, Matthias; Liebmann, Heike (Hrsg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit? Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Wiesbaden, S. 24–46.
  • Kühn, Manfred; Weck, Sabine (2013): Interkommunale Kooperation, Konkurrenz und Hierarchie. In: Bernt, Matthias; Liebmann, Heike (Hrsg.): Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit? Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen. Wiesbaden, S. 83–106.
  • Weck, Sabine (2013): Ökonomische Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtquartiere als Politik- und Forschungsfeld. In: Deffner, Veronika; Meisel, Ulli (Hrsg.): StadtQuartiere – Sozialwissenschaftliche, ökonomische und städtebaulich-architektonische Perspektiven. Essen, S. 163–177.
  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Ramos Lobato, Isabel; Kaup, Stefan; Weck, Sabine (2015): Die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung auf europäischer Ebene. Dortmund = ILS-TRENDS 1/15.

Vorträge (Auswahl)

  • Comparative Case Study Research in Practice: The RELOCAL Project. Vortrag im Rahmen der Special Session „The role of the local in improving cohesion and spatial justice“ auf dem AESOP Annual Congress 2019 “Planning for Transition“, 11.07.2019, Venedig, Italien.
  • Opening the Black Box – A Call for Transparency in Comparative Research. The Case of the RELOCAL Project. Vortrag im Rahmen der Session “Producing Comparability in Geographical Research: Intellectual and Practical Considerations“ auf dem Annual Meeting der Association of American Geographers (AAG), 13.04.2018, New Orleans, USA.
  • Gentrification Debates without Gentrification Processes. The Case of the Ruhr, Germany (gemeinsam mit Frank, Susanne). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 13.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Comparative Case Study Research in the RELOCAL Project – Research Note on a Preliminary Framework to Generate Insights into Promoting Cohesion and Spatial Justice in Europe (gemeinsam mit Krehl, Angelika, Plöger, Jörg). Vortrag auf dem AESOP Annual Congress 2017 „Spaces of Dialog for Places of Dignity: Fostering the European Dimension of Planning“, 11.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Processes and Drivers in the Marginalisation of Inner Peripheries (gemeinsam mit Copus, Andrew; Beißwenger, Sabine; Tobiasz-Lis; Schürmann, Carsten). Vortrag auf der RSA Annual Conference im Rahmen der Session „Spatial Reorganisation Trends and the Rising Importance of Relational Proximity“ der Regional Studies Association, 06.06.2017, Dublin, Irland.
  • Pitfalls; Limits and Benefits of Comparative Case Study Research. Vortrag auf dem Annual Meeting of Finnish Geographers 2016 “Extreme Geographies“, 27.10.2016, Joensuu, Finnland.
  • Neighbourhood Change and Public Meeting Places – Urban Parenting Practices on Playgrounds in Mixed Neighbourhoods. Vortrag auf der ESA Research Network 37 – Urban Sociology – Midterm Conference “Moving Cities: Contested Views on Urban Life“ der European Sociological Association Research Network 37, 30.06.2016, Krakau, Polen.
  • Zwischen Anpassungsdruck und Innovation: Zur Revitalisierung erneuerungsbedürftiger Stadtteile. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 auf der Fachsitzung „Lokale Ökonomie und Quartiersentwicklung I: Konzepte“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 01.10.2015, Berlin.
  • Family Households in Middle-Class Enclaves and Mixed Neighbourhoods – Dilemma and Contradictions (gemeinsam mit Frank, Susanne). Vortrag auf der EURA 2015 Conference „Transforming Cities, Transformative Cities“ der European Urban Research Association, 19.09.2015, Sibiu, Rumänien.
  • Soziale Distanz trotz räumlicher Nähe – Mittelschichtshaushalte in gemischten Quartieren. Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut“ des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel, 27.06.2014, Kassel.
  • Armut, soziale Ausgrenzung und Segregation – Kleinräumige Verteilung von Bildungschancen und Möglichkeiten der Gegensteuerung (gemeinsam mit Ramos Lobato, Isabel). Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut“ des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel, 26.06.2014, Kassel.
  • Seeking Urbanity or Seeking Diversity? Middle-Class Family Housholds in a Mixed Neighbourhood in Germany. Vortrag auf der EURA Conference 2014 „City Futures III – Cities as Strategic Places and Players in a Globalized World“ der European Urban Research Association, 18.06.2014, Paris, Frankreich.
  • Bridging-Back to Migrant Neighbourhoods: The Resource Transfer of Out-Migrating Turkish Middle-Class Households (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag auf dem Seminar „Living in Enclave Cities“ der Utrecht University, der University of Oxford und der City University of Hong Kong, 21.03.2014, Utrecht, Niederlande.
  • Entrepreneurship and Residential Location – Decision-making Processes of Turkish Entrepreneurs in Urban Spaces in Germany (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag auf dem Seminar „Understanding Connections between Entrepreneurship, Home and Neighbourhoods“ der University of St Andrews, der University of Glasgow, der Middlesex University und der Delft University of Technology, 24.01.2014, Glasgow, Großbritannien.
  • „Fragmentierte Interessen in sich verändernden Nachbarschaften“ – am Beispiel von Mittelschichtshaushalten in sich gentrifizierenden Quartieren (gemeinsam mit Hanhörster, Heike*; Beißwenger, Sabine*). Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS): Stadt/Recht/Teilhabe: Urbane Konflikte um gesellschaftliche Ressource, 14.11.2013, Berlin.
  • Boundary Making and Bridging: Permeability of Neighbourhoods. Vortrag auf der 43. Urban Affairs Association (UAA) Konferenz, 04.05.2013, San Francisco, USA.
  • Coping with Peripheralisation – Governance responses in two German small cities. Vortrag bei der 2012 Regional Studies Association (RSA) European Conference an der TU Delft, 14.05.2012, Delft, Niederlande.
  • Digitale Plattformen als Baustein für die Zukunftsfähigkeit in ländlichen Räumen. Vortrag im Rahmen des Raumwissenschaftlichen Kolloquiums 2019 „Anker im Raum? Klein- und Mittelstädte in strukturschwachen Regionen“, 28.02.2019, Berlin.
  • RELOCAL Case Studies approach. Vortrag auf der „RELOCAL First Project Conference“, 15.02.2018, Barcelona, Spanien.
  • The Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe – Das ESPON-Projekt TiPSE. Vortrag auf der Veranstaltung „Das europäische Forschungsnetzwerk ESPON“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Bundesinstituts für Bau, Stadt- und Raumforschung, 12.11.2015, Berlin.
  • TiPSE – Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Vortrag auf dem ESPON Open Seminar „Opportunities and Threats for Territorial Cohesion: Blue Growth and Urban Poverty“, 05.06.2014, Nafplion, Griechenland.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion. Vortrag im Rahmen des Workshop “Fighting poverty and social exclusion: What role for regions and cities?“ der European Union, Committee of the Regions, 29.05.2013, Brüssel, Belgien.
Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Diskussionen um Gentrifizierung in amerikanischen Legacy Cities (Master-Projekt; gemeinsam mit Frank, Susanne), WiSe 2018/2019
  • Alte Klassengrenzen oder neue Mischung? Kleinräumige Segregation und soziales Miteinander in Dortmund Hörde: Elternwahl in der frühkindlichen Bildung. (Master-Projekt, gemeinsam mit Frank, Susanne), WiSe 2015/2016
  • Mitglied im Arbeitskreis „Postwachstumsökonomien“ der ARL – Akademie für Raumforschung und Landesplanung (2017–2019)
  • Mitglied im Herausgebergremium der Zeitschrift „Local Economy
  • Gutachterin für die Europäische Kommission – Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA)
  • Gutachterin für folgende Fachzeitschriften:
    • Journal of Planning Education and Research
    • Urban Studies

Pressemitteilung

In Kommunalen Laboren sozialer Innovation (KoSI-Labs) werden neue Konzepte für Kommunen entwickelt, um strukturelle Herausforderungen zu bewältigen. Wie erfolgreiche Kooperation in diesen Innovationslaboren gestaltet werden sollte und verstetigt werden kann, hat ein Forschungsverbund untersucht.
Mehr…

Call for Papers

für das Annual Meeting of the American Association of Geographers vom 6. cis zum 10. April 2020 in Denver. Thema: „What about the people? Towards an understanding of perceived accessibilities“. Frist: 23. Oktober 2019.
Mehr…

Abschluss von DoNaPart

Reallabore schaffen niedrigschwellige Experimentierfelder für den Wandel im Quartier. Die Erfahrungen mit diesem Ansatz im Dortmunder Stadtteil Westerfilde-Bodelschwingh sowie in anderen Reallaboren wurden am vergangenen Freitag auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart diskutiert.
Mehr…

Veranstaltung

Die Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege am 31. Oktober 2019 steht unter dem Motto „Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe“.
Mehr…

Weitere Meldungen laden