Ramos Lobato, Isabel

Startseite/Das ILS/Beschäftigte/Ramos Lobato, Isabel
Ramos Lobato, Isabel2019-09-25T11:11:29+02:00

Dr. Isabel Ramos Lobato, Dipl.-Geographin

Studium der Geographie, Soziologie und Friedens- und Konfliktforschung an der Philipps-Universität Marburg. Promotion an der Ruhr-Universität Bochum. Studien- und Forschungsaufenthalte an der Universidade Federal de Pernambuco, Brasilien, und der University of Amsterdam, Niederlande.

Themenschwerpunkte:

  • Bildungsgeographie
  • Soziale Netzwerke und Begegnungen von (Mittelschichts-)haushalten
  • Soziale und räumliche Ungleichheit
  • Institutionelle Diskriminierung und Exklusionsprozesse auf dem Wohnungsmarkt

Kontakt:
Telefon: + 49 (0) 231 9051-191
E-Mail: isabel.ramos-lobato@ils-forschung.de

Publikationen (Auswahl)

  • Ramos Lobato, Isabel, Reimer, Mario (2012): Globale Herausforderungen und regionale Antworten. Ergebnisse aus dem ESPON-Projekt „Territoriale Performance Monitoring“. In: RaumPlanung, Jg. 165, H. 6, S. 37–40.
  • Ramos Lobato, Isabel (2019): Free primary school choice, parental networks, and their impact on educational strategies and segregation. Bochum.
  • Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2017): Gute Bildungschancen als räumliches Privileg? Eine kleinräumige Analyse der Verteilung am Beispiel der Stadt Dortmund. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2016 „Stadterneuerung und Armut“. Wiesbaden, S. 105–124.
  • Ramos Lobato, Isabel (2011): Das Modell der Sociedades da Reabilitação Urbana – Portugiesische Stadterneuerungspolitik in der Altstadt Portos. In: Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Schmitt, Gisela; Schubert, Dirk (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2011 – Stadtumbau und Festivalisierung. Berlin, S. 273–284.
  • Beißwenger, Sabine; Hanhörster, Heike; Ramos Lobato, Isabel; Weck, Sabine (2018): Soziale Mischung in Quartieren. Dortmund = ILS-TRENDS 1/18.
  • Ramos Lobato, Isabel; Kaup, Stefan; Weck, Sabine (2015): Die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung auf europäischer Ebene. Dortmund = ILS-TRENDS 1/15.

Vorträge (Auswahl)

  • Segregation in German pre-school education and its effects on primary school choice. Vortrag auf der 14th ESA Conference „Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging“, 21.08.2019, Manchester, Großbritannien.
  • Resource access in deprived urban neighbourhoods: The immediate surroundings as platform for intergroup contacts (gemeinsam mit Hanhörster, Heike). Vortrag auf der 15th IMISCOE Annual Conference “Europe, Migrations and Mediterranean: Human Mobilities and Intercultural Challenges”, 02.07.2018, Barcelona, Spanien.
  • Segregation in German pre-school education and its effects on primary school choice. Vortrag auf der ENHR Conference 2018 “More together, more apart: Migration, Densification, Segregation”, 27.06.2018, Uppsala, Schweden.
  • Coping with socio-spatial change in super-diverse urban neighbourhoods: The Case of Dortmund-Nordstadt/Germany. Vortrag im Rahmen der Session “Geographies of discontent: Neighborhood change, gentrification, and displacement“ auf dem Annual Meeting 2018 der American Association of Geographers (AAG), 14.04.2018, New Orleans, USA.
  • Striving for the ordinary? Segregation, parental choice and elite school avoidance in Finland and Germany. Vortrag im Rahmen der Session “School segregation in contemporary cities: social, spatial and political dynamics“ auf dem Annual Meeting 2018 der American Association of Geographers (AAG), 10.04.2018, New Orleans, USA.
  • Ressourcentransfer in gemischten Stadtteilen – Die kleinräumige Nachbarschaft als Plattform zur Förderung sozialer Interaktionen? Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 „Eine Welt in Bewegung. Erforschen – Verstehen – Gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 02.10.2017, Tübingen.
  • Resource Transfer in Diverse Urban Neighbourhoods: The Immediate Living Environment as Platform for Social Interactions? (gemeinsam mit Hanhörster, Heike) Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • The Introduction of Free Primary School Choice and its Impact on Educational Segregation. Vortrag auf der RC21 Conference 2017 „Rethinking Global Urban Justice“, 12.09.2017, Leeds, Großbritannien.
  • “There is no interest in contact and we cannot enforce it“: Child-Related Infrastructure in Diverse Urban Neighbourhoods as Facilitator for Inter-Group Resource Transfer? (gemeinsam mit Hanhörster, Heike) Vortrag auf der 14th IMISCOE Annual Conference 2017 „Migration, Diversity and Cities“, 29.06.2017, Rotterdam, Niederlande.
  • ´With Parents Who I Know and Who are Similar to Me´ – Parental Choice of Childcare and its Impact on School Segregation. Vortrag auf der RGS-IBG Annual International Conference 2016 „Nexus Thinking“ der Royal Geography Society (RGS), 31.08.2016, London, Großbritannien.
  • Soziale Mischung: Kleinräumige Orte der Grenzziehung und Brückenbildung in Quartieren. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2015 „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 03.10.2015, Berlin.
  • Childcare, Class and Social Mix – The Role of Networks for School Choice. Vortrag auf der RC21 Conference 2015 „The Ideal City: Between Myth and Reality“, 28.08.2015, Urbino, Italien.
  • Armut, soziale Ausgrenzung und Segregation – Kleinräumige Verteilung von Bildungschancen und Möglichkeiten der Gegensteuerung (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag auf der Jahrestagung „Stadterneuerung und Armut“ des Arbeitskreises Stadterneuerung an der Universität Kassel, 26.06.2014, Kassel.
  • Spatial Inequalities of Educational Opportunities – Local Attempts to Promote Socially Vulnerable Youth in Dortmund/Germany. Vortrag auf der EURA Conference 2013 „Cities as Seedbeds of Innovation“ der European Urban Research Association, 05.07.2013, Enschede, Niederlande.
  • Education as a Spatial Privilege? A Small Scale Analysis of Social Exclusion, Spatial Inequalities and their Political Implications – the Case of Dortmund/Germany (gemeinsam mit Weck, Sabine). Vortrag auf der 43rd Urban Affairs Association Conference „Building the 21st Century City: Inclusion, Innovation, and Globalization“, 04.04.2013, San Francisco, USA.
  • Institutional Resilience of Spatial Planning: How Do Regions Deal with Global Challenges? (gemeinsam mit Reimer, Mario). Vortrag auf dem 26th AESOP Annual Congress „Planning to achieve/Planning to avoid“, 14.07.2012, Ankara, Türkei.
  • Urban Decay in Porto: Strengths and Weaknesses of Portuguese Regeneration Programmes (zusammen mit Alves, Sónia). Vortrag auf der ENHR Conference 2012 „Housing: Local Welfare and Local Markets in a Globalised World“, 27.06.2012, Lillehammer, Norwegen.
  • Soziale Mischung: Durchlässigkeit und soziale Interaktionen in Quartieren. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums „Mischung und Maßstab“, 04.06.2019, Dortmund.
  • Education and the urban: Free choice policies and their impact on school segregation. Vortrag im Rahmen der Panel Discussion on Education, Marginality and the Urban: Linkages and Intersections des German Historical Institute London, 26.06.2019, London, Großbritannien.
  • Soziale Integration im Quartier – Förderung von Netzwerken und Begegnungen in benachteiligten Sozialräumen (gemeinsam mit Farwick, Andreas). Vortrag im Rahmen des NRW-Dialogforums 2018, 29.10.2018, Düsseldorf.
  • Die Mischung macht’s: Begegnungen und Interaktionen von Familienhaushalten in heterogenen Stadtquartieren. Vortrag auf der Fachtagung „Netzwerke von Familien – unterschätzt und doch unschätzbar. Unterstützung für Alleinerziehende, Mehrkindfamilien und Familien mit Migrationshintergrund in der Kommune“ des Zentrums für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR), 18.01.2017, Bochum.
  • Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe. Results from an ESPON Project (gemeinsam mit Kaup, Stefan). Vortrag auf dem SPRING-Kolloquium der TU Dortmund, 05.12.2014, Dortmund.
  • Case Studies: Main Findings, Methods Used and Policy Implications. Vortrag auf dem Workshop „The Territorial Dimension of Poverty and Social Exclusion in Europe“ von Nordregio, 25.11.2014, Stockholm, Schweden.
  • Territorial Performance Monitoring (TPM): Case Study North Rhine-Westphalia (zusammen mit Reimer, Mario). Vortrag im Rahmen des “Final Workshop of the ESPON Project on Territorial Performance Monitoring (TPM)“, 29.06.2012, Brüssel, Belgien.

Pressemitteilung

In Kommunalen Laboren sozialer Innovation (KoSI-Labs) werden neue Konzepte für Kommunen entwickelt, um strukturelle Herausforderungen zu bewältigen. Wie erfolgreiche Kooperation in diesen Innovationslaboren gestaltet werden sollte und verstetigt werden kann, hat ein Forschungsverbund untersucht.
Mehr…

Call for Papers

für das Annual Meeting of the American Association of Geographers vom 6. cis zum 10. April 2020 in Denver. Thema: „What about the people? Towards an understanding of perceived accessibilities“. Frist: 23. Oktober 2019.
Mehr…

Abschluss von DoNaPart

Reallabore schaffen niedrigschwellige Experimentierfelder für den Wandel im Quartier. Die Erfahrungen mit diesem Ansatz im Dortmunder Stadtteil Westerfilde-Bodelschwingh sowie in anderen Reallaboren wurden am vergangenen Freitag auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart diskutiert.
Mehr…

Veranstaltung

Die Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege am 31. Oktober 2019 steht unter dem Motto „Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe“.
Mehr…

Weitere Meldungen laden