ILS-TRENDS

ILS-TRENDS2019-06-18T17:35:18+02:00

© ILS / Roland Fechter

Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

ILS-TRENDS. Entwicklungen in NRW. Ausgabe 2/2007: Sicherung von Nahversorgung und Nahmobilität: Zusammenhänge zwischen Lebensmittelversorgung und Mobilitätsverhalten.

Von Henrik Freudenau u. Ulrike Reutter. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)
Dortmund 2007, 8 S. mit zahlr. Abb. u. Kt.
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 1,5 MB)

Aufgrund der Entwicklungen im Einzelhandel der letzten Jahrzehnte stellt der Zugang zu Waren des täglichen Bedarfs für bestimmte Räume und bestimmte Personengruppen ein erhebliches Problem dar und ist oft nur unter Inkaufnahme weiter Wege möglich ist.

Die Entfernung zwischen Wohnung und Lebensmittelgeschäft ist nach Auswertung der aktuellen Mobilitätsuntersuchungen die bestimmende Größe für die Verkehrsmittelwahl beim Versorgungseinkauf. Die Schwelle für eine fußläufige Erreichbarkeit liegt im Bereich bis zu 1.000 Metern. In diesem Entfernungsbereich werden 60 % der Versorgungseinkaufswege zu Fuß zurückgelegt. Ist die Distanz größer, bekommt bis ca. 2.000 Metern neben dem Auto das Fahrrad eine wichtige Bedeutung, danach kommt nur noch das Auto für den Versorgungseinkauf in Frage. Ab einer Entfernung von 5.000 Metern werden acht von zehn Wegen für den Versorgungseinkauf mit dem Auto zurückgelegt. Dabei sind je nach Siedlungsstruktur, Stadtlage und Stadtgröße große Unterschiede zu verzeichnen. Gleichzeitig führen Konzentrationsprozesse im Einzelhandel zu einer weiteren räumlichen Ausdünnung, zu einer Verringerung der Vielfalt bzw. Ausstattungsqualität und damit zu längeren Wegen, die insbesondere Bevölkerungsgruppen, die nicht über ein Auto verfügen, in ihrer Selbstständigkeit einschränken können.

Die vorliegende Ausgabe der Reihe TRENDS des ILS NRW stellt diese Wechselwirkungen und Abhängigkeiten von Nahversorgung und Nahmobilität anhand der Auswertung aktueller Mobilitätsuntersuchungen und Forschungsprojekte dar und zeigt Entwicklungslinien auf.

 

 

Inhaltsverzeichnis
Nahversorgung - Begriffsbestimmung

Nahmobilität - Begriffsbestimmung

Zur Situation der Lebensmittelversorgung

Zusammenhänge zwischen Nahversorgung, Siedlungsstrukturen und Verkehr

Siedlungsstruktur und Einwohnerdichte als Voraussetzung für Nahversorgung

Verkehrliche Erreichbarkeit als Voraussetzung für Nahmobilität

Fazit

Datengrundlagen

Verwendete Literatur und Quellen


[« zurück]

Fachpublikation

Hersperger, Anna M.; Grădinaru, Simona R.; Siedentop, Stefan (2020): Towards a better understanding of land conversion at the urban-rural interface: planning intentions and the effectiveness of growth management. In: Journal of Land Use Science, online first May 25, 2020. doi: 10.1080/­­1747423X.­2020.1765426.

Fachpublikation

Eichhorn, Sebastian (2020): Disaggregating Population Data and Evaluating the Accuracy of Modeled High-Resolution Population Distribution – The Case Study of Germany. In: Sustainability, online first May 13, 2020. doi: 10.3390/su12103976. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Klimawandel, internationale Migration und Urbanisierung

Ohne Zuwanderung fast überall Schrumpfung: Ergebnisse aus dem Projekt „Climate Change Impacts on Migration and Urbanization“ (IMPETUS) zeigen die Bedeutung der internationalen Migration für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Mehr…

Fachpublikation

Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hilti, Nicola; Tippel, Cornelia (Hrsg.) (2020): Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklungen – ein Kompendium. Hannover = Forschungsberichte der ARL, Nr. 13. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Fachpublikation

Stark, Martin; Kerschbaumer, Florian; von Keyserlingk-Rehbein, Linda; Düring, Marten (eds.) (2020): The Power of Networks: Prospects of Historical Network Research. London. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Weitere Meldungen laden