Berichte aus der Forschung

Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

Urbane Veränderungsprozesse in Stadtregionen Deutschlands

Hrsg.: Worldmapper-Projekt an der University of Oxford gemeinsam mit dem ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH


Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 4 MB)

Das Worldmapper-Projekt an der University of Oxford und das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung präsentieren innovative Visualisierungsmethode zum besseren Verständnis urbaner Veränderungsprozesse.

Das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung befasst sich mit „neuen Urbanisierungsprozessen“. Dabei werden ökonomische, soziale und bauliche Prozesse untersucht und vergleichend betrachtet, um stattfindende Veränderungsprozesse besser zu verstehen. Zentral in diesem Zusammenhang ist die Erprobung und Anwendung neuer Darstellungs- und Visualisierungsmethoden. In Kooperation mit dem Worldmapper-Projekt an der University of Oxford haben Benjamin Hennig und Stefan Kaup dazu anamorphe kartographische Darstellungsmethoden zu so genannten Rasterkartogrammen weiterentwickelt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Karten werden räumliche Trends somit quasi wie unter einer Lupe sichtbar: besonders bevölkerungsreiche städtische Verdichtungsräume werden proportional größer dargestellt, während dünn besiedelte Regionen aufgrund ihrer geringeren Bevölkerungszahl entsprechend reduziert dargestellt werden. Schrumpfung- und Wachstumsprozesse lassen sich zudem in ihren Dimensionen leichter verstehen, wenn die Größe der betrachteten Regionen nach dem absoluten Ausmaß der Veränderung vergrößert bzw. verkleinert wird, wie dies im Kartenmaterial veranschaulicht wird.


[« zurück]