Lisa Garde, M. Sc. Raumplanung

Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Auslandssemester an der Politecnico di Milano, Italien; Auslandsaufenthalt in Athen, Griechenland.

Themenschwerpunkte:

  • Veränderungen der Arbeitswelt und ihre räumlichen Auswirkungen
  • Residentielle Multilokalität und Transnationalität

Kontakt:
Telefon: + 49 (0) 231 9051-218
E-Mail: lisa.garde@ils-forschung.de

Promotion

Titel der Doktorarbeit
Job hier, Zuhause dort – Berufsbedingtes multilokales Wohnen und der Einfluss von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern.“ (Arbeitstitel)

Betreuung der Doktorarbeit
Prof. Dr.-Ing. Stefan Siedentop, TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Stadtentwicklung

Promotionsstipendium
2017 Promotionsstipendium des ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Doktorandin im internationalen Doktorandenkolleg „Forschungslabor Raum“, seit 2018 Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Publikationen

Vorträge

  • Presence and Absence in and between Several Places – Multi-locality from a Spatial Perspective. Vortrag auf der 5th International Conference on Multilocality “Territorialities of multilocality“ des European Network for Multi-locality Studies, 25.11.2021, Videokonferenz/Sofia, Bulgarien.
  • The use of visual methods to explore multi-local lifestyles (gemeinsam mit Greinke, Lena*). Vortrag im Rahmen der 15th ESA-Conference “Sociological Knowledges for Alternative Futures” der European Sociological Association, 02.09.2021, Videokonferenz.
  • Place Attachment and Employers Ties of Multi-local Knowledge Workers – The Case of Stuttgart, Germany. Vortrag auf der 14th ESA Conference „Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging“, 22.08.2019, Manchester, Großbritannien.
  • Work-related multi-locality in early career – The case of knowledge-workers in Stuttgart, Germany. Vortrag auf dem 3. Meeting of the European Network for Multi-locality Studies „Multi-locality and social inequalities“, 28.05.2019, Louvain-la-Neuve, Belgien.
  • Der Einfluss von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern auf berufsbedingtes multilokales Wohnen – Das Fallbeispiel Stuttgart. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Multilokalität in städtischen und ländlichen Räumen – Chance oder Herausforderung?“, 14.03.2019, Hannover.
  • Work-related Multilocality. Analysing the Role of Employers. Vortrag auf der Fifth Global Conference on Economic Geography 2018, 24.07.2018, Köln.
  • Work-related Multilocality and the Employer’s Role. Vortrag auf dem 2nd Meeting des European Networks for Multi-locality Studies: Multi-locality and Work-life Reconciliation, 24.05.2018, Prag, Tschechien.
  • The employers’ influence on work-related multi-local living – A research project on knowledge workers in the cities of Stuttgart and Milan. Vortrag im Rahmen der Seminarreihe „Urban Policies“ des Departments Sociology and Social Research der Universität Mailand-Bicocca, 18.11.2019, Mailand, Italien.
Lehrauftrag an der TU Dortmund, Fakultät Raumplanung

  • Zweitwohnsitze in peripheren ländlichen Regionen – Fluch oder Segen? (Studienprojekt; gemeinsam mit Guhl, Annika) WiSe 2021/2022; SoSe 2022
  • Segregation durch Alltagsmobilität (Studienprojekt; gemeinsam mit Hölzel, David), WiSe 2020/2021; SoSe 2021
  • Beratung des Studienprojektes „F 11 – Flughafen Dortmund – Zukunftschancen und Entwicklungsperspektiven“ (gemeinsam mit Vazifedoost, Mehdi) WiSe 2017/2018; SoSe 2018