Forschungsprojekte

Home/Forschung/Forschungsprojekte
Forschungsprojekte2019-05-20T17:44:06+02:00
Forschungsprojekte suchen
Forschungsgruppe wählen:
Projektbetreuer wählen:
Laufzeit:
×


Stichwortsuche:
Projektstatus:
alle laufend abgeschlossen
Reurbanisierung in den USA und Deutschland: Eine vergleichende Untersuchung der Ursachen und räumlichen Ausprägungen von demographischen Reurbanisierungsprozessen in den Stadtregionen Portland (USA) und Stuttgart (D)
Auftrag:Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Kooperation:Städtebau Institut, Fachgebiet Orts- und Regionalplanung, Universität Stuttgart (Prof. Dr. Johann Jessen)
Laufzeit:10/2012 – 09/2015

Im Zentrum des Forschungsvorhabens steht der Vergleich von Reurbanisierungsprozessen in deutschen und US-amerikanischen Großstadtregionen. Er erfolgt auf zwei Ebenen: auf großräumiger Ebene wird die Bevölkerungsentwicklung in US-amerikanischen und deutschen Stadtregionen für den Zeitraum von 1980 – 2010 auf Grundlage der amerikanischen Zensusdaten und der deutschen Kommunalstatistik untersucht; auf Ebene der lokalen Fallstudien (Stuttgart und Portland, Oregon) wird vergleichend den Ursachen und kleinräumigen Ausprägungen der Reurbanisierung nachgegangen.

In die statistische Analyse werden zunächst alle Großstadtregionen mit mindestens einer Million Einwohnern einbezogen, das sind 50 US-amerikanische und 14 deutsche Regionen. Auf Basis einer Differenzierung von Kernstadt und Umland wird die Intensität von intraregionalen Dekonzentrations- oder Konzentrationsprozessen ermittelt. Im zweiten Schritt werden pro Land etwa fünf Großstadtregionen einer vertiefenden regionalstatistischen Untersuchung auf Basis eines Ringzonenmodells unterzogen. Neben grundsätzlichen Einsichten in die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der demographischen Entwicklungsdynamiken in US-amerikanischen und deutschen Großstadtregionen dienen die statistischen Analysen auch dazu, die beiden Fallstudienregionen Portland und Stuttgart in den jeweiligen nationalstaatlichen Kontext räumlicher Entwicklung einzuordnen und die Fallstudienergebnisse vor diesem Hintergrund besser interpretieren zu können.

Für die Fallstudien ist ein Methodenmix aus statistischer Analyse, Dokumentenanalyse, Experteninterviews und örtlicher Bestandserhebung vorgesehen. In detaillierten, kleinräumig differenzierenden Analysen soll gezeigt werden, welche städtischen Quartiere in welcher Weise zum Prozess der Reurbanisierung beitragen und welche baulichen und sozialen Veränderungen sie dabei erfahren. Ein wichtiger Fokus liegt auf der Frage, ob und inwieweit Reurbanisierungsprozesse vor allem marktgesteuert sind oder auch intendiertes oder nicht-intendiertes Ergebnis lokaler bzw. regionaler Politik. Das Projekt versteht sich als empirischer Beitrag zur international vergleichenden Stadtforschung, der auf zweierlei zielt: zum Einen auf die Generierung von Hypothesen zur Reurbanisierung, die eine begründete soziale und räumliche Differenzierung ihrer Ursachen erlauben, zum Anderen auf eine Fundierung der aktuellen Debatte zur Konvergenz/Divergenz europäischer und nordamerikanischer Stadtentwicklung und Stadtpolitik.


Beiträge in Fachzeitschriften (peer-reviewed)

Buchbeiträge (peer-reviewed)
  • Siedentop, Stefan (2018): Reurbanisierung. In: Rink, Dieter; Haase, Annegret (Hrsg.): Handbuch Stadtkonzepte. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich (im Erscheinen).
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan (2018): Reurbanisierung. In: ARL (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover: ARL (im Erscheinen).
  • Siedentop, Stefan (2015): Suburbane Räume unter Anpassungsdruck – ein deutsch-amerikanischer Vergleich. In: Jessen, Johann; Roost, Frank (Hrsg.): Refitting Suburbia. Erneuerung der Stadt des 20. Jahrhunderts in Deutschland und den USA. Berlin, S. 23–43.
  • Brombach, Karoline; Fricke, Axel; Jessen, Johann (2015): Kommunale Strategien im Vergleich. Urbanes Wohnen in Stuttgart, Mannheim und Freiburg. In Fricke, Axel; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (Hrsg.): Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen. Hannover: ARL, S. 118-170.
  • Jessen, Johann; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp (2012): Rezentralisierung der Stadtentwicklung? Kleinräumige Analyse des Wanderungsgeschehens in deutschen Großstädten. In: Brake, Klaus; Herfert, Günter (Hrsg.): Reurbanisierung. Materialität und Diskurs in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag, S. 198-215.

Konferenzpapiere und sonstige Publikationen
  • Brombach, Karoline; Jessen, Johann; Zakrzewski, Philipp (2014): Reurbanization in metropolitan regions in the US and Germany – comparing apples and oranges? Paper presented at AESOP Annual Congress in Utrecht, Netherlands, 12.07.2014.
  • Siedentop, Stefan; Osterhage, Frank; Stroms, Peter (2017): Wachsende Städte, junge Quartiere – Alterssegregation durch Reurbanisierung? Dortmund = ILS-TRENDS 2/17.
  • Brombach, Karoline; Jessen, Johann (2017): Reburbanisierung in der Region Stuttgart. In: Simon-Philipp, Christina (Hg.): WohnOrte2. 90 Wohnquartiere in Stuttgart von 1890 bis 201. Entwicklungen und Perspektiven. Stuttgart 2017, S. 358-361.


Projektleitung:

[« zurück]

Fachpublikation

Schmidt, Stephan; Krehl, Angelika; Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2020): Does the monocentric model work in a polycentric urban system? An examination of German metropolitan regions. In: Urban Studies, online first May 27, 2020. doi: 10.1177/­0042098020912980.

Fachpublikation

Hersperger, Anna M.; Grădinaru, Simona R.; Siedentop, Stefan (2020): Towards a better understanding of land conversion at the urban-rural interface: planning intentions and the effectiveness of growth management. In: Journal of Land Use Science, online first May 25, 2020. doi: 10.1080/­­1747423X.­2020.1765426.

Fachpublikation

Eichhorn, Sebastian (2020): Disaggregating Population Data and Evaluating the Accuracy of Modeled High-Resolution Population Distribution – The Case Study of Germany. In: Sustainability, online first May 13, 2020. doi: 10.3390/su12103976. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Klimawandel, internationale Migration und Urbanisierung

Ohne Zuwanderung fast überall Schrumpfung: Ergebnisse aus dem Projekt „Climate Change Impacts on Migration and Urbanization“ (IMPETUS) zeigen die Bedeutung der internationalen Migration für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Mehr…

Fachpublikation

Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hilti, Nicola; Tippel, Cornelia (Hrsg.) (2020): Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklungen – ein Kompendium. Hannover = Forschungsberichte der ARL, Nr. 13. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Weitere Meldungen laden