Forschungsprojekte

Home/Forschung/Forschungsprojekte
Forschungsprojekte2019-05-20T17:44:06+02:00
Forschungsprojekte suchen
Forschungsgruppe wählen:
Projektbetreuer wählen:
Laufzeit:
×


Stichwortsuche:
Projektstatus:
alle laufend abgeschlossen
Wasser in der Stadt der Zukunft / Integrierte Monitoring- und Steuerungssysteme für die Wasserwirtschaft
Auftrag:Stiftung Zukunft NRW
Kooperation:Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.; IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gGmbH; Stadt Iserlohn; Johannes-Rau Forschungsgemeinschaft e.V., Düsseldorf
Laufzeit:10/2016 – 09/2019

Der Klimawandel, demografische Entwicklungen oder wirtschaftsstrukturelle Veränderungen sind globale Megatrends, die oftmals erst auf städtischer und lokaler Ebene ihre konkrete Wirkung entfalten.

Dabei üben teilräumlich sehr unterschiedliche Entwicklungen, wie rückläufige Bevölkerungszahlen einerseits und Räume mit Bevölkerungszuwachs andererseits, einen starken Anpassungsdruck auf die bestehende Wasserinfrastruktur aus. Siedlungsflächenzuwachs und der Ausbau der Wasserinfrastruktursysteme schreiten beständig fort, weil eine bauliche Rücknahme nur begrenzt möglich ist. Die Kommunen stehen damit vor der Herausforderung, die leitungsgebundene Infrastruktur an ambivalente Entwicklungen anzupassen.

Vor dem Hintergrund zunehmender Starkregenereignisse und länger anhaltender Hitzeperioden gewinnen zudem Klimaanpassungsmaßnahmen in der Stadtentwicklung an Bedeutung. Siedlungsflächen und Infrastrukturen müssen an die Folgen des Klimawandels angepasst werden. Für die Kommunen erzeugt das schon heute einen hohen Investitions- und Handlungsbedarf, den viele aufgrund angespannter Haushaltslagen kaum mehr bewältigen können.

Die Junior-Forschungsgruppe „Wasser in der Stadt der Zukunft“  stellt in diesem Zusammenhang  die Frage nach der Transformation der Infrastruktur von heute für die Stadt der Zukunft. Eine nachhaltige Entwicklung der Wasserwirtschaft kann nur gewährleistet werden, wenn Siedlungsflächen und Wasserinfrastruktur wandelrobust und flexibel gestaltet werden.

Thematisch widmet sich das Projekt daher der Anpassung der städtischen Wasserinfrastruktur an aktuelle und bevorstehende Herausforderungen.

Die Projektkonzeption zeichnet sich durch einen interdisziplinären Charakter aus. Dabei geht es um die verknüpfende Betrachtung von:

  • Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung im Sinne einer integrativen Raumplanung,
  • die ingenieurstechnische Klassifizierung von Siedlungsgebieten aus Sicht der Wasserwirtschaft zur Ableitung von technischen Transitionspfaden und
  • die Anpassungsfähigkeit bestehender Wasserinfrastrukturen aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

Die Konzeption eines integrierten Monitoring- und Steuerungssystems für die Wasserwirtschaft ist gemeinsame Zielsetzung der Junior-Forschungsgruppe.

Die Promotionsvorhaben der drei Nachwuchswissenschaftler/-innen sind jeweils einer der drei beteiligten Fachrichtungen zugeordnet. Die Zusammenführung der Forschungsergebnisse wird durch einen engen institutsübergreifenden Austausch und ständigen Dialog sichergestellt. Das Vorhaben wird durch die Stadt Iserlohn als Kooperationspartner unterstützt. Alle Promotionsvorhaben werden sich auf diesen Bespielraum beziehen, was die Verknüpfung der unterschiedlichen Fachperspektiven unterstützt.


Projektleitung:

Projektteam:

[« zurück]

Fachpublikation

Schmidt, Stephan; Krehl, Angelika; Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2020): Does the monocentric model work in a polycentric urban system? An examination of German metropolitan regions. In: Urban Studies, online first May 27, 2020. doi: 10.1177/­0042098020912980.

Fachpublikation

Hersperger, Anna M.; Grădinaru, Simona R.; Siedentop, Stefan (2020): Towards a better understanding of land conversion at the urban-rural interface: planning intentions and the effectiveness of growth management. In: Journal of Land Use Science, online first May 25, 2020. doi: 10.1080/­­1747423X.­2020.1765426.

Fachpublikation

Eichhorn, Sebastian (2020): Disaggregating Population Data and Evaluating the Accuracy of Modeled High-Resolution Population Distribution – The Case Study of Germany. In: Sustainability, online first May 13, 2020. doi: 10.3390/su12103976. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Klimawandel, internationale Migration und Urbanisierung

Ohne Zuwanderung fast überall Schrumpfung: Ergebnisse aus dem Projekt „Climate Change Impacts on Migration and Urbanization“ (IMPETUS) zeigen die Bedeutung der internationalen Migration für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Mehr…

Fachpublikation

Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hilti, Nicola; Tippel, Cornelia (Hrsg.) (2020): Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklungen – ein Kompendium. Hannover = Forschungsberichte der ARL, Nr. 13. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Weitere Meldungen laden