22. Februar 2018
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Brüderweg 22 – 24, 44135 Dortmund

Sie möchten wissen, wie auch Sie Kommunale Labore sozialer Innovation in Ihrer Kommune entwickeln können? Dann werden Sie Teil unserer Werkstattreihe!
Aufbauend auf der ersten Werkstatt wird die konkrete Konzeptentwicklung von KoSI-Labs skizziert. Es werden mögliche Anforderungen, Aufgaben und Strukturen erläutert sowie die Einbeziehung von unterschiedlichen Akteuren (Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik etc.) diskutiert.

Im Projekt „KoSI-Lab – Kommunale Labore sozialer Innovation“ haben sich die Städte Dortmund und Wuppertal das Ziel gesetzt, gemeinsam mit engagierten Akteuren der Stadtgesellschaft Innovationen für kommunale Herausforderungen zu nutzen. Strategien und konkrete Vorhaben werden in neuen, sozialen Laboren – sogenannten „KoSI-Labs“ – entwickelt. So entstehen Prototypen für nachhaltige Kooperationsmodelle und Unterstützungsstrukturen zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft auf kommunaler Ebene.

Programm

Flyer (PDF-Datei, 1,33 MB)

11:00 Uhr
Begrüßung
Ralf Zimmer-Hegmann, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

11:15 Uhr
Einführung
Jürgen Schultze, Sozialforschungsstelle – Technische Universität Dortmund

11:30 Uhr
Input-Vorträge
– Erfahrungen aus Dortmund, Dr. Arne Elias, Wirtschaftsförderung Dortmund
– Erfahrungen aus Wuppertal, Clara Utsch, Stadt Wuppertal

12:45 Uhr
Mittagsimbiss

13:30 Uhr
Parallele Arbeitsgruppen

15:15 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr
Fazit und Ausblick

Informationen

Die Werkstatt ist Teil einer vierteiligen Werkstattreihe zum Thema Labore sozialer Innovation. Die weiteren Werkstätten werden sich mit folgenden Themen beschäftigen:
3. Werkstatt: Aufbau
4. Werkstatt: Verstetigung
Nach der Teilnahme an allen vier Werkstätten können Sie eigenständig Labore sozialer Innovation in Ihrer Kommune etablieren.

Weitere Informationen zu Progamm und Anmeldung finden Sie hier.

Kontakt

Zuletzt aktualisiert am