ILS-TRENDS

© ILS / Roland Fechter

Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

ILS-TRENDS. Ausgabe 3/2021: Schwankungen – Verschiebungen – Brüche: Veränderungen beim bundesweiten Wanderungsgeschehen in den vergangenen zwei Jahrzehnten


Von Frank Osterhage und Janna Albrecht

Hrsg.: ILS − Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH Dortmund 2022, 12 S.

Das Heft als Download:

Jedes Jahr wechseln zwischen 3,5 und 4,0 Millionen Menschen innerhalb von Deutschland ihren Wohnort und ziehen über kommunale Grenzen hinweg in eine andere Gemeinde. Diese Binnenwanderungen sind wesentlicher Teil der Bevölkerungsentwicklung, die daneben Wanderungsbeziehungen mit dem Ausland und natürliche Bewegungen – Geburten und Sterbefälle – umfasst. Die räumlichen Muster beim Wanderungsgeschehen verändern sich im Zeitverlauf, was mit intensiven Debatten um Themen wie „Wohnungsnot“ oder „Landflucht“ verbunden ist.

Die in ILS-TRENDS präsentierten Ergebnisse richten einen Blick auf die Binnenwanderungen in den vergangenen zwei Jahrzehnten. Für die jüngere Vergangenheit kann ein bereits mehrfach beschriebener Schub bei der Wohnsuburbanisierung bestätigt werden. Die zu beobachtenden Veränderungen reichen jedoch über die Grenzen der Stadtregionen hinaus, denn auch verschiedene ländliche Räume weisen eine überraschend günstige Wanderungsbilanz auf.


[« back]