Das ILS ist auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (19. bis 24. Juni 2019) in Dortmund bei zwei Veranstaltungen vertreten. Insgesamt werden zur Großveranstaltungen 118.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Neben Gottesdiensten stehen auch politische Diskussionen, Workshops und Mitmachangebote auf dem Programm.

Donnerstag, 20. Juni, 15–17.30 Uhr
Podium: Produktiv – engagiert – ausgegrenzt?Altern in Arbeitswelt und Gesellschaft

  • Blick in die Zukunft – Margaret Heckel (Autorin und Journalistin, Potsdam)
  • Podium mit der Referentin und Dr. Matthias Jung (Referent für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, Haus kirchlicher Dienste, Hannover), Ulrich Lilie (Präsident Diakonie Deutschland, Berlin), Regina Neumann-Busies (Leiterin Soziale Dienste Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf)
  • Interview mit Fethiye Aslan (Netzwerk Zwischen Arbeit und Ruhestand, Gelsenkirchen) und Hülya Camli (Generationennetz Gelsenkirchen)

Moderation: Cornelia Coenen-Marx (Pastorin und Publizistin, Garbsen) und Dr. Andrea Dittrich-Wesbuer (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund)

Ort: Halle 1, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West

Freitag, 21. Juni, 16.30–18 Uhr
Workshop: Mobilität älterer Menschen in Stadt und Land

Leitung: Prof. Dr. Sabine Baumgart (Präsidentin Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Hannover) und Dr. Andrea Dittrich-Wesbuer (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund)

Ort: Mallinckrodt-Gymnasium, 1. OG, 128, Südrandweg 2-4, Innenstadt-West

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Seite des Kirchentags