Veranstaltungsdokumentationen

///Veranstaltungsdokumentationen
Veranstaltungsdokumentationen2019-05-21T16:02:44+02:00
Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

Zweiter Regionaler Workshop des Projektes Creating a Setting for Investment (CSI). Ein Umfeld für Investitionen auf Brachflächen schaffen. Dokumentation.

Von Christine Rymsa u. Christoph Krafczyk. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung
Dortmund 2007, 37 S. mit zahlr. Abb.
Digital hier erhältlich (PDF-GrafikPDF-Datei, 1,1 MB)

Die regionalen Workshops zum Projekt: Creating a Setting for Investment werden vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen und der Montan-Grundstücksgesellschaft mbH als Projektpartner durchgeführt.

Als Folge des Strukturwandels verfügen viele Städte in NRW über umfangreiche Brachflächenbestände, die ein großes Potential für die Stadtentwicklung und die Wiedergewinnung von Freiraum in den dicht besiedelten Kernräumen darstellen. Allerdings wird gerade die gewerbliche Reaktivierung der Flächen im Rahmen des wirtschaftlichen Strukturwandels durch den hohen, erforderlichen planerischen und finanziellen Aufwand erschwert.

Angesichts des oft ubiquitären Vorhandenseins klassischer, harter Standortfaktoren dürfte die Bedeutung weicher Standortfaktoren und des regionalen Image für Standortentscheidungen von Investoren zunehmen. Im Rahmen des seit 2004 laufenden durch die EU mit INTERREG IIIb-Mitteln geförderten CSI Projektes wird deshalb der Fragestellung nachgegangen, ob und in welchem Maße landschaftliche Gestaltung Investitionen auf Gewerbeflächen – ehemaligen Brachen – fördert. Dabei werden in den Partnerregionen (Sheffield, North West Yorkshire - UK, Lüttich, Wallonien - BE, Ruhrgebiet - D) die Anforderungen unterschiedlicher Investorengruppen berücksichtigt.

Die regionale Workshopreihe hat das Ziel, die schon zum Teil sehr gute Kommunikation zwischen den einzelnen Akteuren dieses Themenfeldes im Ruhrgebiet zu intensivieren und anhand fortlaufender Projektergebnisse das Thema zu diskutieren. Ziel ist es nicht, direkte Handlungsempfehlungen zu entwickeln; die Workshops dienen vielmehr zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

 

Inhaltsverzeichnis
Vorwort: Creating a Setting for Investment

Einführung
Dipl.-Ing. Christine Rymsa, Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)

Was Investoren wirklich wollen… Ergebnisse der CSI Befragung in Gewerbegebieten im Ruhrgebiet und in den Partnerregionen
Dipl.-Ing. Susanne Glöckner, Montan-Grundstücksgesellschaft mbH (MGG)

Erste Ergebnisse aus der CSI Kosten-Nutzen Analyse
Dr. Bernd Mielke, Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)

Kommentar MGG: Erfahrungen im Ruhrgebiet aus Sicht eines privaten Flächenentwicklers
Dipl.-Ing. Axel Köster, Leitung Produktentwicklung/ Regionalplanung, Montan-Grundstücksgesellschaft mbH (MGG)

Kommentar eines privaten Investors: Manufactum Hoof & Partner KG
Bernhard Tinkloh, Geschäftsleitung Manufactum Hoof & Partner KG

Offene Fragen und weiterer Forschungsbedarf
Bericht: Christine Rymsa und Christoph Krafczyk, Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)

Teilnehmerliste

Impressum


[« zurück]

Veranstaltung

Save the date: Die Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege am 31. Oktober 2019 steht unter dem Motto „Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe“.
Mehr…

Veranstaltung

Abschlusstagung des Projekts DoNaPart: Empowerment und Beteiligung für einen sozial-ökologischen Wandel im urbanen Reallabor am 11. Oktober 2019 in Dortmund.
Mehr…

Pressemitteilung

Wie gehen ältere Menschen mit Hitze in der Stadt um? Was können Kommunen tun, um ihnen den Alltag zu erleichtern? Das hat das ILS gemeinsam mit der Interdisziplinären Alternswissenschaft (IAW) der Goethe-Universität Frankfurt a. M erforscht.
Mehr…

Pressemitteilung

Das ILS stellt seine Kommunikation neu auf: Die Internetseite wurde überarbeitet und auch beim Kurznachrichtendienst Twitter berichtet das Institut nun über seine Aktivitäten.
Mehr…

Weitere Meldungen laden
Schriftgröße
Kontrast