Sonderveröffentlichungen

Sonderveröffentlichungen2019-05-21T16:02:15+02:00
Fachpublikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Stichwortsuche:
Digitalmedien
Printmedien

Stadtquartiere am Wasser - Potenziale der Stadtentwicklung und des Wohnens

Red. Bearb.: Kerstin Bläser, Runrid Fox-Kämper, Bettina Lelong u.a. Hrsg.: Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf 2010, 74 S. mit zahlr. Abb. u. Fotos

Diese Broschüre kann entgeltfrei bestellt werden.
Bitte senden Sie Ihre Bestellung an:

Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 7,1 MB)

Weltweit werden Ufer revitalisiert, die Zahl der Wasserfrontprojekte steigt kontinuierlich an und ihre Vielfalt kann in regelmäßigen Veröffentlichungen nachverfolgt werden. Die Gestaltungspotenziale von Wasserflächen aller Art stellen in den letzten Jahren eine besondere Attraktion für Planer, Investoren und Forscher dar. Großflächige Projekte werden einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht,
„Waterfrontentwicklungen“ inszeniert. Vor allem die seit dem Ende der 1960er Jahre einsetzende Umnutzung von Hafenarealen hat der Entwicklung von Wasserlagen hohe Aufmerksamkeit verschafft. Weltweit entstanden und entstehen auf den ehemals hafenwirtschaftlich genutzten Flächen Stadtquartiere am Wasser. Die fertiggestellten Projekte zeigen in unterschiedlichem Maße die erhoffte Wirkung und Qualität, aber „grundsätzlich haben Städte von ihren Wasserprojekten immer profitiert und im Endeffekt standen sie nach Abschluss der Projekte besser da als vorher“ (Haass 2010).

Inhaltsverzeichnis

VORWORT

1. EINLEITUNG

2. POSITIVE EFFEKTE DER ENTWICKLUNG URBANER WASSERLAGEN

3. VIELFALT DER WASSERLAGEN
3.1 Wohnen und Arbeiten auf dem Wasser
3.2 Regionale Zusammenarbeit an Wasserlagen in Nordrhein-Westfalen
3.3 Projekte in Nordrhein-Westfalen

4. FALLSTUDIEN
4.1 Köln, Rheinauhafen
4.2 Duisburg, Innenhafen
4.3 Ratingen, Grachtenpark Volkardey
4.4 Köln-Junkersdorf, Stadtwaldviertel
4.5 Bergkamen, Marina Rünthe
4.6 Dortmund, PHOENIX See

5. WEGE EINER ERFOLGREICHEN ENTWICKLUNG
5.1 Allgemeine Rahmenbedingungen städtebaulicher Entwicklungsprojekte
5.2 Konflikte unterschiedlicher Nutzungsanforderungen
5.3 Prozessgestaltung
5.4 Finanzielle Aspekte der städtebaulichen Projektentwicklung am Wasser
5.5 Berücksichtigung der Belange von Gewässer- und Naturschutz,
Hochwasserschutz und der gewerblichen Schifffahrt
5.6 Sicherungspflichten im Bereich von Wasserflächen

6. FAZIT

LITERATURVERZEICHNIS
BILDNACHWEIS UND DANKSAGUNG
IMPRESSUM



[« zurück]

Veranstaltung

Das ILS lädt zum siebten Treffen des Netzwerks „Räumliche Aspekte von Flucht, Zuwanderung und Integration“ ein. Am 18. Oktober werden aktuelle Forschungsergebnisse und -projekte aus diesem Themenfeld in Dortmund diskutiert.
Mehr…

Veranstaltung

GIAGEM: The Role of Green Innovation Areas in Revitalizing German and Mexican Cities. Abschlussveranstaltung am 12. und 13. September 2019 in Kaiserslautern.
mehr…

Pressemitteilung

Wie junge Menschen ihre Stadt gestalten
Was können lokale Initiativen zur Stärkung und zum Zusammenhalt von Regionen und Städten in der EU beitragen? Innerhalb des EU-Projekts RELOCAL erforschte das ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des ILS konkret bei der Jugendinitiative Second Attempt aus Görlitz. Die Fallstudie ist nun erschienen. Mehr…

Weitere Meldungen laden