Ungleiches Deutschland

Home/Ungleiches Deutschland
Ungleiches Deutschland2019-06-11T11:16:23+02:00
ILS erstellt wissenschaftliches Gutachten für Studie Ungleiches Deutschland 2019

Eine Karte der Ungleichheit. Wo man wie in Deutschland lebt – die Disparitätenkarte gibt einen ersten Überblick (© ILS)

Ein Land, in dem die Lebensbedingungen zunehmend auseinanderdriften und die Politik mit Nachdruck aufgefordert wird, dem im Grundgesetz verankerten Auftrag zur Förderung gleichwertiger Lebensverhältnisse mit wirksamen Mitteln nachzukommen – so lassen sich die Ergebnisse der Studie „Ungleiches-Deutschland 2019″ zusammenfassen, die Ende April von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht wurde. Das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) erstellte das wissenschaftliche Gutachten zur Studie.

Das ILS hat eine webbasierte, interaktive Karte entwickelt, in der Nutzerinnen und Nutzer in ihren Kreis oder ihre kreisfreie Stadt zoomen können und so die jeweiligen Ergebnisse sehen.

Weitere Informationen:

  • Die Studie stößt auch auf internationales Interesse. Projektleiter Prof. Fina stellte sie Ende Mai im spanischen Saragossa vor. Die Vortragsfolien sowie eine Videostream sind verfügbar.

Kontakt

Fachpublikation

Stark, Martin; Kerschbaumer, Florian; von Keyserlingk-Rehbein, Linda; Düring, Marten (eds.) (2020): The Power of Networks: Prospects of Historical Network Research. London. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

ILS-IMPULSE auf Englisch

Die erste Ausgabe unserer neuen ILS-IMPULSE-Reihe „COVID-19 und die Zukunft der Städte“ ist nun auch auf Englisch erschienen. Mehr…

Veröffentlichung

ILS-JOURNAL. Ausgabe 1/2020 „‚Abstimmen mit den Füßen‘: Migration und Wanderung als raum- und stadtgestaltende Prozesse“ ist online.
Mehr…

Kompendium zu Multilokalität

Multilokale Lebensführung – das Wohnen und Leben an mehreren Orten – ist ein aktuelles gesellschaftliches und räumliches Phänomen. Der nun erschienene Forschungsbericht „Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklung – ein Kompendium“ beleuchtet und analysiert Multilokalität in 45 Einzelbeiträgen aus verschiedenen Perspektiven. Er wird von Rainer Danielzyk, Nicola Hilti sowie den beiden ILS-Wissenschaftlerinnen Andrea Dittrich-Wesbuer und Cornelia Tippel herausgegeben. Mehr…

Veranstaltung (Webinar)

„Talking about Urban Resilience – What changes for cities during a global crisis?” ist Thema eines digitalen Angebots am Montag, 4. Mai 2020 um 17 Uhr. Beim Webinar dabei ist unter anderem ILS-Wissenschaftler Dr. Stefano Cozzolino mit dem Thema „Urban Resilience: Action, Property, and Self-Organisation“. Mehr…

Weitere Meldungen laden