Das raumwissenschaftliche Netzwerk der 11R-Institute

Home/Netzwerk/National/Das raumwissenschaftliche Netzwerk der 11R-Institute
Das raumwissenschaftliche Netzwerk der 11R-Institute2018-12-27T11:38:26+01:00

Das raumwissenschaftliche Netzwerk der 11R-Institute

Das raumwissenschaftliche Netzwerk der 11R-Institute besteht aus:

  • der Akademie für Raumforschung und Landesplanung – Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (ARL), Hannover
  • dem Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL), Leipzig
  • dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), Dortmund
  • dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden
  • dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner
  • dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung (BBSR)
  • dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UfZ)
  • dem Deutschen Institut für Urbanistik (DifU)
  • dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
  • dem von Thünen-Institut (TI)
  • dem Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster (ZIR)

Neuer Forschungsgruppen­leiter

Dr. Thomas Klinger ist seit Mitte Februar neuer Leiter der Forschungsgruppe „Mobilität und Raum“. Mehr…

Veranstaltung

Policy Conference „Empowering the Local for Enhancing Cohesion and Spatial Justice in Europe“ des Projekts RELOCAL am 24. März in Brüssel. Eingeladen sind vor allem lokale und bürgerschaftlich engagierte Akteurinnen und Akteure. Mehr…

Pressemitteilung

Gemeinsam mit fünf anderen Instituten der JRF-Forschungsgemeinschaft präsentiert sich das ILS mit einem Stand bei der Woche der Umwelt im Schloss Bellevue. Das Projekt „Wasser in der Stadt der Zukunft“ wird dabei schwerpunktmäßig vorgestellt. Mehr…

Fachpublikation

Rauws, Ward; Cozzolino, Stefano; Moroni, Stefano (2020): Framework rules for self-organizing cities: Introduction. In: Environment and Planning B, online first February 5, 2020. doi: 10.1177/2399808­320905377. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.

Das ILS auf der Dortmunder Konferenz

Zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ILS sind bei der Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung vom 17. bis zum 18. Februar mit einem Beitrag vertreten. Unter dem Motto „Räume neu denken – Planung in einer Welt im Wandel“ werden auf der zweitägigen Konferenz aktuelle Themen der Raumplanung und der raumbezogenen Forschung diskutiert. Mehr…

Weitere Meldungen laden