Start » Wissenstransfer » Publikationen
Aktuelle Meldungen
FACHPUBLIKATION
Wiegandt, Claus-C; Baumgart, Sabine; Hangebruch, Nina; Holtermann, Linus; Krajewski, Christian; Mensing, Matthias; Neiberger, Cordula; Osterhage, Frank; Texier-Ast, Verena; Zehner, Klaus; Zucknik, Björn (2018): Determinanten des Online-Einkaufs – eine empirische Studie in sechs nordrhein –westfälischen Stadtregionen.
In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, online first, S. 1–19. doi: 10.1007/s13147-018-0532-5.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Hesse, Markus; Siedentop, Stefan (2018): Suburbanisation and Suburbanisms – Making Sense of Continental European Developments.
In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, Vol. 76, Issue 2, pp. 97–108. doi: 10.1007/s13147-018-0526-3.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
CALL FOR ABSTRACTS
GROWING BAD? The Regional Sub-Urban Housing Challenge. International Research Perspectives | International Scientific Symposium. Session Topics and Call for Extended Abstracts (1.000 – 1.500 Words).
Deadline: 06.06.2018. PDF-Datei
further information...
EINLADUNG
Fachtagung: „Stadt, Land, Arbeit? Arbeit von morgen in Quartieren von heute“ mit anschließendem interaktivem Expertentalk im Rahmen der Reihe „Wissenschaft Kontrovers“ im Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft
12. Juni 2018, DASA Arbeitswelt Ausstellung, Dortmund.
mehr...
INTERNATIONAL SYMPOSIUM
„GROWING BAD? The Regional Sub-Urban Housing Challenge.” International Scientific Symposium on Built Environment and Urban Design, 06.-07.09.2018, RWTH Aachen University, Main Campus, Reiff Building.
further information...
INTERNATIONAL SYMPOSIUM
„URBAN INTEGRATION // From Walled City to Integrated City”, Network Transforming City Regions III, 29.05.2018, Zollverein, Erich Brost-Pavillon, Essen.
mehr...
OPEN SEMINAR
Responsibility, Polity, Value: The (un)changing norms of planning practices, 11. May 2018, Room C, Building II, via Ampere 2, Milan (Italy). PDF-Datei
further information...
FACHPUBLIKATION
Cozzolino, Stefano; Buitelaar, Edwin (2018): The (ir)relevance of economic segregation. Jane Jacobs and the empirical and moral implications of an unequal spatial distribution of wealth. In: Cities. The International Journal of Urban Policy and Planning.
FACHPUBLIKATION
Cozzolino, Stefano (2018): Reconsidering Urban Spontaneity and Flexibility after Jane Jacobs: How do they work under different kinds of planning conditions? In: Cosmos and Taxis, Jg, 5, H. 3-4, 2018, S. 14–24.
FACHPUBLIKATION
Nadler, Robert (2018): Kleinräumige und flächendeckende Rückwanderungsforschung anhand der Beschäftigtenhistorik des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Das Beispiel Ostdeutschland.
In: Europa Regional 24.2016 (2017) 3/4, S. 29–45.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Volgmann, Kati; Münter, Angelika (2018): Specialization of and complementarities between (new) knowledge clusters in the Frankfurt/Rhine-Main urban region.
In: Regional Studies, Regional Science, Vol. 5, Issue 1, pp. 125–148. doi: 10.1080/21681376.2018. 1452630.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHZEITSCHRIFT
„Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“. Das Heft 2.2018 zum Themenschwerpunkt „Suburbanisation und Suburbanismus“ ist erschienen.
mehr...
AUSSCHREIBUNG
Allianz für die Fläche: Auslobung des NRW-Bodenschutzpreises 2018 erfolgt zum vierten Mal, um das Flächenrecycling sowie das öffentliche Bewusstsein für den Schutz des Bodens zu stärken.
mehr...
RADIOINTERVIEW
Migration, Integration und Willkommenskultur im internationalen Vergleich: der US-amerikanische Lokalsender St. Louis Public Radio diskutierte mit den Migrationsforschern Jörg Plöger, Adriano Udani und Florian Sichling Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen St. Louis und Dortmund. Als Podcast steht der Radiobeitrag auch auf der Webseite Comparing Legacy Cities in the U.S and Germany zum Download bereit.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Gans, Paul; Siedentop, Stefan (2017): Editorial on the special issue “An International Perspective on the Processes, Patterns, and Outcomes of Reurbanisation”.
In: Comparative Population Studies. Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 42, S. 391–398. doi: 10.12765/CPoS-2018-03en.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
SAVE THE DATE
Tagung „Energieeffizienz im Quartier – Ergebnisse und Perspektiven“, 14.05.2018, an der TU Dortmund, Rudolf Chaudoire Pavillon (Campus Süd).
Das Programm und die Anmeldung finden Sie hier.
VERÖFFENTLICHUNG
JRF-Jahresbericht 2017 ist erschienen! PDF-Datei
mehr...
SAVE THE DATE
Vom urbanen Grün zur grünen Infrastruktur – Grün strategisch entwickeln und vernetzen, 16. Mai 2018, Düsseldorf.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Frank, Susanne; Weck, Sabine (2018): Being Good Parents or Being Good Citizens: Dilemmas and Contradictions of Urban Families in Middle-Class Enclaves and Mixed Neighbourhoods in Germany.
In: International Journal of Urban and Regional Research, Jg. 4, H. 1, S. 20–35. doi: 10.1111/1468-2427.12592.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-JOURNAL. Ausgabe 1/2018: „Neue ILS-Forschungsstrategie fokussiert die Vielgestaltigkeit des urbanen Wandels“.
mehr...
HANDREICHUNG
International vergleichende Stadtforschung. Eine Handreichung für die wissenschaftliche Praxis im ILS. Hrsg.: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund, 2018.
Die Handreichung finden Sie hier.
CALL FOR PAPERS
Temporäre räumliche Nähe – Akteure, Orte und Interaktionen. Schwerpunktheft der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 30.09.2018 PDF-Datei
mehr...
FACHPUBLIKATION
Hesse, Markus; Siedentop, Stefan (2018): Suburbanisation and Suburbanisms – Making Sense of Continental European Developments.
In: Raumforschung und Raumordnung − Spatial Research and Planning, online first, S. 1–12. doi: 10.1007/s13147-018-0526-3.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 1/2018: Soziale Mischung in Quartieren
mehr...
VERANSTALTUNGSBERICHT
11.01.2018 - LebensWert Wasser – Wie verbindet Wasser NRW und die Welt?
mehr...
FACHPUBLIKATION
Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp; Stroms, Peter (2018): A Childless Urban Renaissance? Age-Selective Patterns of Population Change in North American and German Metropolitan Areas.
In: Regional Studies, Regional Science, Vol. 5, H. 1, S. 1–20. doi: 10.1080/21681376.2017. 1412270.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
CALL FOR PAPERS
Neue Herausforderungen für eine Integrierende Stadtentwicklung. Ein Special Issue der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 31.05.2018 PDF-Datei
mehr...
JOHANNES-RAU-FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT
Die aktuelle Info- Broschüre mit den 12 Thesen zur JRF finden sie hier.
JOHANNES-RAU-
FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT

Hier finden Sie alles über die JRF, die Institute, die Leitthemen, aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.
mehr...
w e i t e r e  M e l d u n g e n . . .
Publikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Digitalmedien
Printmedien

Theorie im Praxistest: Zwischen sozialen Raumkonstruktionen und Planungsalltag

Lelong, Bettina;  Levin-Keitel, Meike; Knapstein, Yvonne; Gustedt, Evelyn Gustedt (2016): Theorie im Praxistest – Zwischen sozialen Raumkonstruktionen und Planungsalltag. Veranstaltungsdokumentation des Workshops des ARL-Arbeitskreises „Mind the Gap – zum Verhältnis von Theorie und Praxis räumlichen Planens“ vom 29.10.2015. Hrsg.: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund, S. 1−16
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF, 7,4 MB)

Der Workshop „Theorien im Praxistest“ fand im Rahmen des Arbeitskreises „Mind the Gap – zum Verhältnis von Theorie und Praxis räumlichen Planens“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) statt. Trotz diverser wissenschaftlicher Theorien von der Planungspraxis ist eine grundsätzliche Diskrepanz zwischen wissenschaftlichem (Erklärungs) Anspruch und planerischen Wirklichkeiten geblieben, welche im Diskurs auch als „Theorie-Praxis-Lücke“ bezeichnet wird. Entgegen eines solch dichotomen „Lücken-Denkens“ gehen die Mitglieder des Arbeitskreises davon aus, dass sowohl Planungswissenschaft als auch -praxis mit Theorien arbeiten, welche

1) als Modelle zur Analyse planerischer Praktiken,

2) als Medium der (Selbst-) Reflektion sowie

3) zum Wissenstransfer

zwischen beiden Handlungsfeldern dienen können. Der Arbeitskreis „Mind the Gap!“ widmet sich in diesem Zusammenhang dem Verhältnis von Planungswissenschaft und -praxis und betrachtet vor allem die Produktion und Anwendung von Theorien in beiden Feldern. Dabei wird den Fragen nachgegangen, in welchen Beziehungen Planungswissenschaft und -praxis zueinander stehen und inwiefern diese von Bedeutung sind für die theoretische Fortentwicklung der Planung sowie planerischen Handelns. Ziel des Arbeitskreises ist es, verschiedene Ansätze, Gedanken und Positionen zum Verhältnis von Wissenschaft und Praxis räumlichen Planens interdisziplinär zu diskutieren, den Forschungsstand aufzuarbeiten und durch eigene literatur- und empiriebasierte Beiträge zu validieren sowie zusätzlich neue Erkenntnisse in den Diskurs einfließen zu lassen.

Im Rahmen des Arbeitskreises betrachtete der Workshop „Theorien im Praxistest“ unter anderem raumbezogene konstruktivistische Theorien und verknüpfte diese mit dem planungstheoretischen Ansatz des sogenannten ‚communicative turn‘. Erstere weisen die Vorstellung einer allgemeingültigen, objektiven Wirklichkeit zurück. Pluralität und Veränderbarkeit von sozialen Raumkonstruktionen zeigen die Unmöglichkeit einer alternativlosen und „objektiv richtigen“ Planung auf. Letztere, die Planungstheorie des ‚communicative turn‘, betont die Aushandlungsmöglichkeit zwischen den unterschiedlichen sozial konstruierten Raumdeutungen und Raumansprüchen, will also zur Überwindung der oben genannten Unmöglichkeit beitragen.

Hierzu diskutierten am 29.10.2015 im „Global Business Village Gateway Gardens“ (Flughafen Frankfurt) Akteure aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie aus unterschiedlichen Teilbereichen von Verwaltung, Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft ihre vielfältigen Perspektiven auf den Untersuchungs- und Handlungsgegenstand Planung.

Die vorliegende Dokumentation des Workshops gibt diesen vielschichtigen Erfahrungsaustausch nicht detailliert wieder, sondern hält ein paar (individuelle) Highlights und (subjektive) Erkenntnisse fest.



[« zurück]