Start » Wissenstransfer » Publikationen
Aktuelle Meldungen
PRESSEMITTEILUNG
Urbane Zukunft nachhaltig gestalten ‒ 15 Projekte stärken globale und transdisziplinäre Forschungskooperation PDF-Datei
mehr...
HANDREICHUNG
International vergleichende Stadtforschung. Eine Handreichung für die wissenschaftliche Praxis im ILS. Hrsg.: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund, 2018.
Die Handreichung finden Sie hier.
CALL FOR PAPERS
Temporäre räumliche Nähe – Akteure, Orte und Interaktionen. Schwerpunktheft der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 30.09.2018 PDF-Datei
mehr...
FACHPUBLIKATION
Hesse, Markus; Siedentop, Stefan (2018): Suburbanisation and Suburbanisms – Making Sense of Continental European Developments.
In: Raumforschung und Raumordnung − Spatial Research and Planning, online first, S. 1–12. doi: 10.1007/s13147-018-0526-3.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 1/2018: Soziale Mischung in Quartieren
mehr...
VERANSTALTUNGSBERICHT
11.01.2018 - LebensWert Wasser – Wie verbindet Wasser NRW und die Welt?
mehr...
FACHPUBLIKATION
Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp; Stroms, Peter (2018): A Childless Urban Renaissance? Age-Selective Patterns of Population Change in North American and German Metropolitan Areas.
In: Regional Studies, Regional Science, Vol. 5, H. 1, S. 1–20. doi: 10.1080/21681376.2017. 1412270.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERANSTALTUNG
2. Werkstatt: Konzeptentwicklung „Kommunale Labore sozialer Innovation“, 22. Februar 2018, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund.
mehr...
VERANSTALTUNG
Symposium „Themenkarrieren in der Planungswissenschaft“, 07. Februar 2018, Rudolf-Chaudoire –Pavillon, Campus Süd der TU Dortmund.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Ramos Lobato, Isabel (2017): “I do not want to poach pupils from other schools” – German Primary Schools and their Role in Educational Choice Processes.
In: Belgeo, 2-3/2017, doi: 0.4000/belgeo.19131.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Jansen, Hendrik (2017): Suburban Infill to Redevelop Suburbia—Retrofitting Post-Suburban Business Locations in the Zürich Metropolitan Area as a Component of Growth Management.
In: Urban Planning, Jg. 2, Nr. 4, S. 10–24. doi: 10.17645/up.v2i4.1092. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
PRESSEMITTEILUNG
Städtebauförderung ist zentral für die Stadtentwicklung! PDF-Datei
mehr...
FACHPUBLIKATION
Schmidt, Stephan; Fina, Stefan; Siedentop, Stefan (2017): How Effective are Regions in Determining Urban Spatial Patterns? Evidence from Germany. In: Journal of Urban Affairs, online first.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
THESENPAPIER
Zimmer-Hegmann, Ralf; Hans, Nils; Wallraff, Mona (2017): Stadtentwicklung vor neuen Herausforderungen? – Thesen zur inhaltlichen und instrumentellen Weiterentwicklung der Städtebauförderung. Dortmund.
Das aktuelle Thesenpapier finden Sie zudem hier.
FACHZEITSCHRIFT
„Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“. Das Heft 6.2017 zum Themenschwerpunkt "Ehrenamtliches Engagement in schrumpfenden Regionen" ist erschienen.
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 2/2017: Wachsende Städte, junge Quartiere – Alterssegregation durch Reurbanisierung?
mehr...
CALL FOR PAPERS
Neue Herausforderungen für eine Integrierende Stadtentwicklung. Ein Special Issue der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 31.05.2018 PDF-Datei
mehr...
CALL FOR PAPERS
Planung im Wandel – von Rollenverständnissen und Selbstbildern. Schwerpunktheft der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 15.04.2018 PDF-Datei
mehr...
FACHPUBLIKATION
Nadler, Robert (2017): The Elephant in the Room. Über das Verhältnis von demographischem Wandel, Daseinsvorsorge und zivilgesellschaftlichem Engagement in Deutschland. In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, Jg. 75, H. 6, S. 499–512.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Weck, Sabine (2017): ‘Together Apart’ or ‘Apart Together’? – Middle-Class Parents’ Choice of Playgrounds and Playground Interactions in Socially Diverse Neighbourhood In: Social & Cultural Geography, online first.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
JOHANNES-RAU-FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT
Die aktuelle Info- Broschüre mit den 12 Thesen zur JRF finden sie hier.
JOHANNES-RAU-
FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT

Hier finden Sie alles über die JRF, die Institute, die Leitthemen, aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.
mehr...
w e i t e r e  M e l d u n g e n . . .
Publikationen suchen
Forschungsgruppe:
Kategorien:
Digitalmedien
Printmedien

Alt werden im Quartier - Kooperationen für wohnortnahe Dienstleistungen.

Dokumentation des fünften Fachgesprächs "Wohnungsunternehmen als Akteure in der integrierten Stadt(teil)entwicklung" am 25. April 2006 in Dortmund
Red. Bearb.: Tamara Frankenberger u. Brigitte Maligoi. Hrsg.: LEG Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklung GmbH u. Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Stadtentwicklung und Wohnungswesen
Dortmund 2006, 53 S. mit zahlr. Abb. u. Fotos
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 980 KB)

Der bereits bestehende und auch in Zukunft weiter steigende Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung und in unseren Quartieren erfordert den Aufbau wohnortnaher Angebote, die ein selbst bestimmtes Leben bis ins hohe Alter gewährleisten können. Neben baulich-technischen Aspekten geht es dabei um bedarfsgerechte haushalts- und personenbezogene Dienstleistungen für Ältere. In einigen Siedlungen des Ruhrgebiets sind bereits heute über 50 % der Bewohner/innen über 60 Jahre alt. Der Anteil der hochaltrigen Menschen, die alleine leben, liegt bei fast 60 %. Die wachsende Zahl der älteren MigrantInnen benötigt Angebote, die auf ihre Lebenssituation zugeschnitten sind. Dennoch sind Versorgungs- und Wohnkonzepte verbunden mit wohnortnahen Dienstleistungen für ältere Menschen immer noch rar. Es erfordert eine enge Zusammenarbeit von Wohnungswirtschaft, Kommunen und anderen Akteuren für die Entwicklung wohnortnaher Dienstleistungen für das Alt werden im Quartier.

Diesem Thema widmet sich das über das EU-Programm EQUAL geförderte Gemeinschaftsprojekt "Silberdienste" von Wohnungsunternehmen, Kommunen, Forschungs- und Beratungseinrichtungen sowie verschiedenen arbeitsmarktnahen Einrichtungen. Es wurde auf dem hier dokumentierten Fachgespräch "Alt werden im Quartier - Kooperationen für wohnortnahe Dienstleistungen" vorgestellt. Angesichts öffentlicher und individueller Finanzierungsprobleme gilt es, bezahlbare Angebote zu entwickeln und tragfähige Strukturen für personen-, haushalts- und unternehmensbezogene Dienstleistungen in ausgewählten Quartieren in NRW aufzubauen. Weitere Erfahrungen von Akteuren aus der Praxis und der Wissenschaft flossen in Form von Beispielen u. a. aus Mülheim, Duisburg und übergreifend aus der gesamten Rhein-Ruhr-Region in das Fachgespräch ein. In der abschließenden Publikumsdiskussion wurden die Anforderungen an entsprechende Modelle wohnortnaher Dienstleistungen für ältere Menschen und an die umsetzenden Akteure intensiv diskutiert.

Die Fachgesprächsreihe "Wohnungsunternehmen als Akteure in der integrierten Stadt(teil)entwicklung" wird vom ILS NRW und der LEG AS gemeinsam veranstaltet. Die Fachgesprächsreihe stößt mittlerweile bundesweit auf Interesse. Sie bietet eine Plattform für den Austausch von Wohnungsunternehmen und Akteuren der Stadtentwicklung vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen am Wohnungsmarkt, wie z. B. lokal und regional zunehmenden Leerständen oder Polarisierungstendenzen. Der hier vorliegende Reader dokumentiert das fünfte Fachgespräch mit dem Titel "Alt werden im Quartier - Kooperationen für wohnortnahe Dienstleistungen" vom 25. April 2006 in Dortmund.

 

Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Ralf Zimmer-Hegmann, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)

Kooperationen im Quartier - Dienstleistungen und Unterstützungsangebote für ältere Menschen
Dr. Tamara Frankenberger, LEG Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklung GmbH und Harald Wölter, freier Mitarbeiter des ILS NRW

Gemeinsame Strategie von Kommune und Wohnungswirtschaft in Mülheim an der Ruhr
Ulrich Ernst, Stadtkanzlei Mülheim an der Ruhr und Frank Esser, Mülheimer Wohnungsbau e. G.

Golden greys in silver city oder alt werden im Quartier?
Angelika Simbriger, Klaus Novy Institut, Köln

Ältere Migrant/innen in Duisburg - Alt werden in der fremden Heimat
Türkan Yilmaz, Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e.V. an der Universität Duisburg-Essen und Brigitte Grandt, Entwicklungsgesellschaft Duisburg

Wohngemeinschaften mit qualifizierter, ambulanter Pflege in der Rhein-Ruhr Region
Margarete Decher, Zukunftsinstitut Pflege e.V., Castrop-Rauxel

Zusammenfassung der abschließenden Diskussion


[« zurück]