Start » Forschung » Stadtentwicklung und Mobilität
Aktuelle Meldungen
GRÜNE INFRASTRUKTUR
Präsentationen zu verschiedenen Themen der internationalen Konferenz „Panacea Green Infrastructure?“ jetzt online!
mehr...
VERANSTALTUNGS-
BERICHT

Nachlese zum Raumwissenschaftlichen Kolloquium 2017 „Mehr Engagement – Mehr Nachhaltigkeit?“
mehr...
PRESSEMITTEILUNG
Visionen für die Zukunft: Stadtquartiere partizipativ und nachhaltig gestalten PDF-Datei
mehr...
FACHZEITSCHRIFT
„Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“ Heft 1.2017 mit dem Schwerpunkt „Mind the Gap – Zum Verhältnis von Wissenschaft, Theorie und Praxis räumlichen Planens“ ist erschienen.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Lelong, Bettina; Nagel, Melanie (2017): Stadtpolitik aus der Netzwerkperspektive. Analysen urbaner Politikprozesse in Hamburg, Mönchengladbach und Stuttgart..
In: RaumPlanung 189, H. 1 − 2017, S. 15−21.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier hier.
FACHPUBLIKATION
Mell, Ian; Allin, Simone; Reimer, Mario; Wilker, Jost (2017): Strategic green infrastructure planning in Germany and the UK: a transnational evaluation of the evolution of urban greening policy and practice. In: International Planing Studies, published online 15. Feb. 2017, S. 1-17. Weitere Fachbeiträge finden Sie hier.
FORTBILDUNGS-
VERANSTALTUNG

Nachhaltiges und bedarfsgerechtes Flächenmanagement zur Wohnraumversorgung und Gewerbeflächenentwicklung, 31. März 2017 im BEW Duisburg
mehr...
FACHPUBLIKATION
Taubenböck, Hannes; Standfuß, Ines; Wurm, Michael; Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan (2017): Measuring morphological polycentricity - A comparative analysis of urban mass concentrations using remote sensing data.
In: Computers, Environment and Urban Systems, Jg. 64, S. 42–56.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier hier.
PROJEKTWEBSEITE
Kommunale Labore sozialer Innovation – eigene Webseite zum Projekt KoSI-Lab jetzt online!
CALL FOR PAPERS
Land- und Immobilienmanagement – neue Herausforderungen in schrumpfenden und wachsenden Städten und Regionen. Schwerpunktheft der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“
Deadline: 31.08.2017 PDF-Datei
mehr...
VERANSTALTUNG
UBA Forum mobil & nachhaltig. Die Stadt für morgen. 30. und 31.03.2017, Umweltforum & Neue Mälzerei, Berlin
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-JOURNAL. Ausgabe 3/2016: Stadt gestalten – Neue Ideen und Beteiligungsformate.
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 3/2016: Gelingende Integration im Quartier. PDF-Datei
mehr...
JOHANNES-RAU-
FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT

Hier finden Sie alles über die JRF, die Institute, die Leitthemen, aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.
mehr...
w e i t e r e  M e l d u n g e n . . .

Stadtentwicklung und Mobilität

In diesem Forschungsschwerpunkt setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den komplexen Wechselwirkungen von Stadtentwicklung und räumlicher Mobilität im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen auseinander. Stadtentwicklung auf der einen Seite schafft Rahmenbedingungen für räumliche Mobilität. Auf der anderen Seite verändert räumliche Mobilität, wie zum Beispiel Zu- und Fortzüge oder die alltäglichen Bewegungen von Personen, die Stadt. Drei Themen strukturieren die Forschungsarbeiten zu diesem Forschungsschwerpunkt:
Standortentscheidungen und Raumentwicklung
Zentraler Forschungsgegenstand dieses Themas sind die Standortentscheidungen von Unternehmen und Haushalten, denn diese Entscheidungen stehen fortwährend in einem wechselseitigen Verhältnis mit der Entwicklung räumlicher Strukturen: Einerseits sind wichtige Bezugspunkte im Raum verortet und bestimmen somit den Spielraum bei den Standortentscheidungen der handelnden Akteure. Andererseits sind räumliche Strukturen das Ergebnis der einzelnen Standortentscheidungen und unterliegen dadurch einem permanenten Wandel. Dieses Wechselverhältnis zu verstehen, ist das grundsätzliche Ziel der Forschungsarbeiten zu diesem Thema. Unterschiedliche Entwicklungen wie Regionalisierungs- und Reurbanisierungprozesse sind hier ebenso zu berücksichtigen wie die Wirkungen von Prozessen der Globalisierung und Metropolisierung.
Ansprechpartner:
Frank Osterhage
Telefon: + 49 (0) 231 9051-216
E-Mail: frank.osterhage@ils-forschung.de

Alltagsmobilität
Die Forschungen des ILS zur Alltagsmobilität nehmen den Wandel im Mobilitätsverhalten der Bevölkerung in den Blick. Tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen beeinflussen die Entstehungsbedingungen der Alltagsmobilität in Städten und Stadtregionen in Deutschland. Hier setzt die Forschung des ILS an: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beschäftigen sich insbesondere mit dem Mobilitätsverhalten und der Einstellung des Individuums bzw. einzelner Nutzergruppen und untersuchen die Wechselwirkungen der Alltagsmobilität mit der Stadtent­wicklung. Menschen mit Migrationshintergrund, ältere Menschen und Jugendliche stehen dabei besonders im Fokus. Darüber hinaus ist die Gestaltung von Schnittstellen und die Einbindung innovativer Angebote in das Verkehrssystem ein wichtiger Forschungsgegenstand, der insbesondere mit Blick auf die konkreten Folgen des Klimawandels und der Verknappung fossiler Ressourcen von besonderem gesellschaftlichem Interesse ist.
Ansprechpartner:
Dr. Dirk Wittowsky
Telefon: + 49 (0) 231 9051-264
E-Mail: dirk.wittowsky@ils-forschung.de

Soziale und räumliche Mobilität und städtische Fragmentierung
Vor dem Hintergrund der zunehmenden Fragmentierung von Stadt werden im dritten Thema des Forschungsschwerpunkts die wechselseitigen Beziehungen zwischen Prozessen der räumlichen Mobilität und Prozessen der sozialen Mobilität untersucht. Wohnstandortentscheidungen und das alltägliche Mobilitätsverhalten sind zum einen Ergebnisse gesellschaftlicher und ökonomischer Zugangsmöglichkeiten. Möglichkeiten oder Unmöglichkeiten der räumlichen Mobilität sind aber ebenso entscheidend für Prozesse der gesellschaftlichen Teilhabe. Im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte werden die soziale und räumliche Durchlässigkeit (Permeabilität) bestimmter städtischer Räume sowie die unterschiedlichen Formen von Migration in den Städten mit ihren sozialräumlichen und raumstrukturierenden Wirkungen untersucht. Dabei stehen auch (neue) Formen der Transnationalität und ihre Folgen für die Stadtentwicklung auf der Forschungsagenda.
Ansprechpartner:
Ralf Zimmer-Hegmann
Telefon: + 49 (0) 231 9051-240
E-Mail: ralf.zimmer-hegmann@ils-forschung.de