Start » Das ILS » Beschäftigte » Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler
Aktuelle Meldungen
FACHPUBLIKATION
Volgmann, Kati; Rusche, Karsten (2019): The Geography of Borrowing Size: Exploring Spatial Distributions for German Urban Regions. In: Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie, online first March 3, 2019. doi: 10.1111/tesg.12362. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Rusche, Karsten; Reimer, Mario; Stichmann, Rico (2019): Mapping and Assessing Green Infrastructure Connectivity in European City Regions. In: Sustainability, Vol. 11, Issue 6. doi: 10.3390/su11061819. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 1/2019: „Summer in the City: Wie ältere Menschen der „Heißzeit“ in der Stadt begegnen“ ist online.
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-JOURNAL. Ausgabe 1/2019: „Ankunft und dann? Integration aktiv gestalten!“ ist online!
mehr...
PRESSEMITTEILUNG
5 Jahre JRF: Forschungsgemeinschaft feiert mit Gästen aus Politik und Wissenschaft PDF-Datei
mehr...
PRESSEMITTEILUNG
Soziale Innovation in Kommunen – Abschlusskonferenz mit ILS-Beteiligung
mehr...
CALL FOR PAPER
DECOMM 2019: „Die kommunale Mobilitätswende – Mobilitätsmanagement macht es möglich!“. Einreichungsfrist für Abstracts: 05.05.2019.
mehr...
VERANSTALTUNG
8. Deutsche Konferenz zum Mobilitätsmanagement (DECOMM 2019): „Die kommunale Mobilitätswende – Mobilitätsmanagement macht es möglich!“, 23.–24. September 2019, Stadthalle Bonn Bad Godesberg.
mehr...
SAVE THE DATE
Fachtagung „Umgang mit Problemimmobilien“, 02. Oktober 2019, Handwerkskammer Düsseldorf.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Reimer, Mario; Rusche, Karsten (2019): Green infrastructure under pressure. A global narrative between regional vision and local implementation. In: European Planning Studies, online first March 3, 2019. doi: 10.1080/ 09654313.2019.1591346. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
SAVE THE DATE
Abschlusskonferenz zum Projekt „Kleinstadt gestalten“, 01./02. April 2019, Weißwasser.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Ramos Lobato, Isabel; Groos, Thomas (2019): Choice as a duty? The abolition of primary school catchment areas in North Rhine-Westphalia/Germany and its impact on parent choice strategies. In: Urban Studies, online first February 14, 2019, pp. 1–18. doi: 10.1177/0042098018814456.
FACHPUBLIKATION
Moroni, Stefano; Cozzolino, Stefano (2019): Action and the city. Emergence, complexity, planning. In: Cities, online first, p. 42–51. doi: 10.1016/j.cities.2019.01.039. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Ahlmeyer, Florian; Wittowsky, Dirk (2018): Was brauchen wir in ländlichen Räumen? Erreichbarkeitsmodellierung als strategischer Ansatz der regionalen Standort- und Verkehrsplanung.
In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, Jg. 76, H. 6, S. 531–550. doi: 10.1007/s13147-018-0558-8. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
CALL FOR PAPERS
Neue Viertel neu denken: Chancen und Herausforderungen einer integrierten und nachhaltigen Quartiersentwicklung. Schwerpunktheft der Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“.
Deadline: 30.06.2019. PDF-Datei
mehr...
FACHZEITSCHRIFT
„RuR goes OA“ – „Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning“ wechselt Anfang 2019 vom klassischen Subskriptionsmodell zu Open Access – Goldener Weg.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Jansen, Hendrik; Ryan, Brent D. (2018): Retrofitting business suburbia: competition, transformation, and challenges in metropolitan Boston’s suburban office parks. In: Journal of Urbanism, online first. doi: 10.1080/17549175.​2018.1552886. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
PRESSEMITTEILUNG
Neue Wege für den kommunalen Fortschritt – JRF vor Ort hat mit Beteiligung des ILS stattgefunden.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Ramos Lobato, Isabel; Bernelius, Venla; Kosunen, Sonja (2018): Looking for the ordinary? Parental choice and elite school avoidance in Finland and Germany. In: Nordic Journal of Studies in Educational Policy, Vol. 4, Issue 3, pp. 156–167. doi: 10.1080/20020317.2018. 1548239.
ILS-NEWSLETTER
Die Dezemberausgabe des ILS-Newsletters ist erschienen. PDF-Datei
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Ein kurzes Video erläutert die Funktionen von Ankunftsräumen für die sozialräumliche Quartiersintegration.
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Wie Städte mit steigendem Wachstumsdruck umgehen, erklärt ein kurzes Video.
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Arbeit und Mobilität – was bedeutet es für städtisches Leben und die Politik, wenn Menschen nur noch temporär anwesend sind?
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Re- und Suburbanisierung? Zusammenhänge räumlicher Entwicklungstrends werden hier erläutert.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Plöger, Jörg; Kubiak, Susanne (2018): Becoming ‘the Internationals’ – how Place Shapes the Sense of Belonging and Group Formation of High-Skilled Migrants. In: Journal of International Migration and Integration, online first August 16, 2018, pp. 1–15. doi: 10.1007/s12134-018-0608-7.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
w e i t e r e  M e l d u n g e n . . .

Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler

2019
  • 11.02.2019 – 31.03.2019
    Gianluca Di Fiore, M.Sc. in Politikwissenschaft, studierte Soziologie und Kommunikation an der Universität Bologna mit dem Schwerpunkt auf Kommunikation umweltbezogener Politik. Seine Masterarbeit befasste sich mit der urbanen Landwirtschaft in der Metropolregion Barcelona (Spanien) in Kooperation mit der Universität Catalunya. Momentan arbeitet er als Doktorand im Rahmen einer internationalen Kooperation am Fachbereich Agri-Food Science and Technology der Universität Bologna. Seine Themenschwerpunkte sind urbane und peri-urbane Agrarwirtschaftsstrategien und -politiken und stadtregionale Ernährungsstrategien in Lateinamerika. Die Kooperation mit Dr. Kathrin Specht vom ILS (Forschungsgruppe Raumbezogene Planung und Städtebau) fokussiert sich auf die Entwicklung eines theoretischen und methodischen Ansatzes, um die empirische Analyse von städtischen agrarwirtschaftlichen Strategien in Florianópolis (Brasilien) in Kooperation mit der Universität Santa Catarina zu unterstützen.

2018
  • 01.08.2018 ‒ 31.01.2021
    Bastian Heider, Dipl.-Geograph, hat Geographie an der Leibniz Universität Hannover mit dem Vertiefungsschwerpunkt: Wirtschafts- und Stadtgeographie studiert und steht vor dem Abschluss seiner Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Fach Wirtschaftswissenschaften. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf polyzentrale Stadtregionen, den Wandel von Städtesystemen und räumliche Ökonometrie und Statistik. Bastian Heider ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU Dortmund (Fakultät Raumplanung / Lehrstuhl für Stadtentwicklung) und Mitarbeiter im DFG-Projekt „Where are the jobs? Stadtregionale Zentrenstrukturen im internationalen Vergleich“, welches im ILS in Kooperation mit der TU Dortmund und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt bearbeitet wird.
    bastian.heider@tu-dortmund.de
  • 15.02.2018 ‒ 14.02.2021
    David Pehlke, M.Sc. Raumplanung, hat Raumplanung an der TU Dortmund mit dem Vertiefungsschwerpunkt: Strategische Stadt- und Regionalentwicklung studiert. Im Fokus seiner Forschung stehen Regional Governance und Regionalplanung sowie die Evaluation regionalplanerischer Instrumente zur Steuerung der Siedlungsentwicklung. David Pehlke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Geographie/Bereich Raumplanung und Stadtgeographie) und wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Der Einfluss der Raumplanung auf die Siedlungsentwicklung in Deutschland und der Schweiz: Eine vergleichende Analyse von Steuerungsfähigkeit und -wirkungen“, welches im ILS in Kooperation mit der Universität Gießen bearbeitet wird.
    david.pehlke@geogr.uni-giessen.de
  • 02.04.2018 ‒ 11.06.2018
    Dr. Jason Jurjevich, Assistant Professor an der Nohad A. Toulan School of Urban Studies and Planning und stellvertretender Direktor im Population Research Center (PRC) an der Portland State University, ist ein im Bereich der Demografie-Forschung ausgewiesener Geograph. Er fokussiert vor allem auf sozialräumliche Einflüsse des demografischen Wandels im Hinblick auf Mobilität und Migration. Jason Jurjevich promovierte 2010 an der University of Arizona zu den politischen Auswirkungen von Binnenwanderungsprozessen in den USA. In jüngerer Vergangenheit analysierte er die Bedeutung von wirtschaftlichen Gelegenheiten, Anreizen und weiteren Faktoren für langfristige Migrationsmuster von jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit Collegeabschluss in US-amerikanischen Metropolregionen. Während seines Gastforschungsaufenthalts im ILS arbeitet er mit der Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt“ und dem Bereich „Geoinformation und Monitoring“ an der Erfassung und dem Vergleich von Gentrifizierung, Verdrängung und Quartierswandel in den Städten Düsseldorf und Portland, Oregon.
  • 15.02.2018 ‒ 23.02.2018
    Dr. Naomi Shimpo, Dozentin an der Fakultät für Lebens- und Umweltwissenschaften an der Universität von Tsukuba in Japan, studierte Landschaftsplanung und Ökologie und promovierte an der Universität von Tokio. Als Austauschstudentin studierte sie ferner an der Technischen Universität Wien in Österreich und forschte an der Lincoln University in Neuseeland als Gastwissenschaftlerin. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Bedeutung und Funktion von grüner Infrastruktur und speziell urbanem Gärtnern für soziale Integrationsprozesse und urbane Resilienz. Methodisch stützt sie sich auf soziale Umfragen und Erhebungen sowie räumliche Analysen der Geoinformatik. Während ihres Aufenthaltes als Gastwissenschaftlerin in der Forschungsgruppe „Gebaute Umwelt“ in Aachen entwickelte sie unter der Supervision der Forschungsgruppenleiterin Runrid Fox-Kämper ihren Antrag für ein internationales Stipendium weiter, mit dem Ziel, einen längeren Forschungsaufenthalt am ILS realisieren zu können.
  • 05.02.2018 − 27.04.2018
    Charles Rynerson ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Population Research Center (PRC) und am College of Urban and Public Affairs der Portland State University. Er ist zudem Koordinator des Census State Data Center und damit Oregons Experte für Zensusdaten, das heißt für Daten des US Census Bureau wie auch weitere Datenquellen der öffentlichen Verwaltung. Er bietet Trainings für lokale Behörden und die Öffentlichkeit an, damit diese demografische Daten verstehen und nutzen können. Als Demografieexperte betreut und berät er zugleich Projekte lokaler Behörden, die PRC mit Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung in bestimmten geografischen Gebieten sowie der Entwicklung von Einschulungsprognosen und den Zahlen zur Kinderbetreuung beauftragt haben. Am ILS wird Charles Rynerson mit dem Bereich „Geoinformation und Monitoring“ sowie der Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt“ an einer vergleichenden Studie zur Reurbanisierung und Verdrängung sozial benachteiligter Gruppen in Düsseldorf und Portland arbeiten. Sein Fokus liegt dabei auf dem quantitativen Teil der Studie, während Kolleginnen und Kollegen vom PRC und im ILS die qualitativen Aspekte für Untersuchungen im Frühling und Sommer vorbereiten.
  • 15.05.2017 – 08.01.2018
    Von Mitte Mai 2017 bis Januar 2018 wird Dr. Sunhui (Sunny) Sim als Gastwissenschaftlerin im ILS forschen. Dr. Sim ist Professorin am Institut für Geographie an der University of North Alabama (UNA), USA. Ihre Forschungsgebiete liegen in der Stadtgeographie, in Geographischen Informationssystemen (GIS) sowie der Fernerkundung. Dr. Sim schloss ihr Masterstudium 2006 an der University of California, Santa Barbara ab und wurde 2010 an der Florida State University (FSU) promoviert. Aktuell führt sie an der UNA vor allem GIScience-Studien durch, welche Landnutzungsveränderungen im Kontext sozioökonomischer Transformation und Umweltveränderung modellieren. Darüber hinaus konzentriert sich ihre Forschung auf neue urbane Gemeinschaften und städtische Zersiedlungsmuster sowie auf Kriminalitätsanalysen im urbanen Bereich. Im Rahmen ihres Forschungssemesters, das sie für den mehrmonatigen Gastforschungsaufenthalt im ILS nutzt, wird sie eng mit der Forschungsgruppe "Metropole und Region" zusammenarbeiten und sich dabei vor allem mit Fragen der Flächeninanspruchnahme und Zersiedelung auseinandersetzen.

2017
  • 07.11.2017 – 17.12.2017
    Von Anfang November 2017 bis Mitte Dezember 2017 wird Dr. Angela Curl als Gastwissenschaftlerin im ILS forschen. Sie arbeitet als Lecturer an der University of Canterbury, Christchurch, Neuseeland am Department of Geography. Während ihres Forschungsaufenthalts am ILS wird sie in der Forschungsgruppe „Alltagsmobilität und Verkehrssysteme“ zum Thema der Indikatorenbewertung im Bereich der Erreichbarkeitsforschung mitarbeiten. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt dabei auf der Gegenüberstellung von subjektiven und objektiven Indikatoren. Hierüber wird Angela im Rahmen eines Vortrags auf dem internationalen Scientific Workshop „Accessibility: Its Role in the Sustainable Transformation of Cities“ am 16./17. November 2017 am ILS berichten. Zudem werden ILS-WissenschaftlerInnen und Angela an gemeinsamen Publikationsprojekten arbeiten.“
  • 15.05.2017 – 08.01.2018
    Von Mitte Mai 2017 bis Januar 2018 wird Dr. Sunhui (Sunny) Sim als Gastwissenschaftlerin im ILS forschen. Dr. Sim ist Professorin am Institut für Geographie an der University of North Alabama (UNA), USA. Ihre Forschungsgebiete liegen in der Stadtgeographie, in Geographischen Informationssystemen (GIS) sowie der Fernerkundung. Dr. Sim schloss ihr Masterstudium 2006 an der University of California, Santa Barbara ab und wurde 2010 an der Florida State University (FSU) promoviert. Aktuell führt sie an der UNA vor allem GIScience-Studien durch, welche Landnutzungsveränderungen im Kontext sozioökonomischer Transformation und Umweltveränderung modellieren. Darüber hinaus konzentriert sich ihre Forschung auf neue urbane Gemeinschaften und städtische Zersiedlungsmuster sowie auf Kriminalitätsanalysen im urbanen Bereich. Im Rahmen ihres Forschungssemesters, das sie für den mehrmonatigen Gastforschungsaufenthalt im ILS nutzt, wird sie eng mit der Forschungsgruppe "Metropole und Region" zusammenarbeiten und sich dabei vor allem mit Fragen der Flächeninanspruchnahme und Zersiedelung auseinandersetzen.

2016
  • 12.12.2016 − 20.12.2016
    Als Des Lee Professor für Community Collaboration und Public Policy Administration an der University of Missouri-St. Louis, unterstützt Todd Swanstrom mit den Ressourcen seiner Stiftungsprofessur die Arbeit des Community Builders Network in der Region St. Louis. Prof. Dr. Todd Swanstrom hat Politikwissenschaften an der Universität Washington studiert und an der Universität Princeton promoviert. Derzeit beschäftigt er sich mit verändernden Nachbarschaften in älteren Industriestädten und der Herausforderung einer auf Ausgleich zielenden Planung in fragmentierten Stadtlandschaften. In Dortmund wird er gemeinsam mit der Forschungsgruppe "Sozialraum Stadt" ein Forschungsprojekt zum Verhältnis von Nachbarschaftsentwicklung und neuen Jobs vorbereiten.
  • 01.03.2016 − 31.08.2016
    Roberto Díez Pisonero hat Geographie an der Universität Complutense Madrid studiert und 2015 seine Promotion am Institut für Analyse der regionalen Geographie und physischen Geographie der Universität Complutense zum Thema „Flughäfen im Kontext der Globalisierung: Inszenierung von Infrastruktur als Instrument des Stadtmarketings“ erfolgreich eingereicht und verteidigt. Während seines Forschungsaufenthalts am ILS wird er in der Forschungsgruppe „Metropole und Region“ im Modul „Städtebauliche Qualitäten neuer Zentralitäten“ des Fokusprojekts „Neue Zentralitäten in der metropolitanen Ökonomie“ mitarbeiten.

2015
  • 26.10.2015 – 31.12.2015
    Rasha Abdullah studierte Architektur an der Tishreen Universität von Lattakia in Syrien und arbeitete danach als Architektin. Ihre Dissertation zum Thema „Der türkisch-islamische Einfluss auf den Städtebau in der Bundesrepublik Deutschland“ schreibt sie derzeit an der Fakultät für Agrar- und Umweltwissenschaft der Universität Rostock. In ihrer Arbeit untersucht Rasha Abdullah vergleichend die Einflüsse von Bewohnerinnen und Bewohnern auf städtische Räume. Sie betrachtet im Rahmen der Fallstudie Duisburg-Marxloh und gegebenenfalls Berlin-Kreuzberg die Unterschiede und Besonderheiten deutscher und türkischer Kultur(en), um auf der Basis Ihrer Ergebnisse Vorschläge für künftige städtische Gestaltungsstrategien zu entwickeln und den kulturellen Beitrag türkischstämmiger und muslimischer Bürger/-innen in Deutschland sichtbar zu machen. Fachlich ist sie während ihres Forschungsaufenthalts am ILS in die Arbeit der Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt“ eingebunden.
  • 01.08.2015 – 15.10.2015
    Dr. Benjamin David Hennig, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der School of Geography and the Environment der Universität Oxford, arbeitet zur Zeit als Gastwissenschaftler im ILS im Bereich der Raumwissenschaftlichen Information und Kommunikation (R.I.K). Benjamin Hennig hat an der Universität zu Köln Geographie, Soziologie, Verkehrswissenschaften und Bodenkunde studiert. Seine Promotion schloss er am Department of Geography der University of Sheffield 2011 ab und erhielt für die Entwicklung einer kartografischen Methode, die auf Rasterzellen basiert, 2012 den Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung. Als Mitbegründer des Unternehmens Worldmapper Ltd. visualisiert er mit seiner innovativen Methode komplexe sozial- und naturwissenschaftliche Daten in ihrem Bezug zum physischen Raum. Während seines ILS-Forschungsaufenthaltes wird er sich mit alternativen Visualisierungsmethoden soziodemographischer Daten beschäftigen und räumlich einen Vergleich zwischen England und Deutschland vornehmen.
  • 01.04.2015 – 30.06.2015
    Vikram Bhatt ist Professor für Architektur und Direktor der "Minimum Cost Housing Group" an der McGill Universität in Montreal, Kanada, wo er Stadtplanung und Wohnungswesen unterrichtet. Vikram Bhatt hat an der renommierten indischen Architekturschule in Ahmedabad studiert und seinen Master 1975 an der McGill Universität abgeschlossen. Er hat zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten sowie Gastprofessuren in Indien, den USA und Frankreich absolviert. Fachlich ist er Pionier und Experte für Ernährungssicherheit und urbane Nachhaltigkeit insbesondere mit Blick auf informelle Wohnquartiere in Entwicklungsländern, in jüngerer Vergangenheit, aber auch den USA und Kanada. Während seines ILS-Forschungsaufenthaltes in der Forschungsgruppe „Gebaute Umwelt” wird er seine Forschung auf Studien zur Bedeutung des Urban Gardenings in europäischen Städten im Vergleich zur Situation in Nordamerika konzentrieren.
  • 01.11.2014 – 30.09.2015
    Daniel Eisenbeis (B.A) hat Geografie am Macalester College in den USA studiert und war bis zum Antritt seines von der Alexander von Humboldt-Stiftung finanzierten Bundeskanzlerstipendiums für die Stadt Portland im Office of Government Relations tätig. Im Rahmen seines ILS-Forschungsaufenthaltes wird er in der Forschungsgruppe „Entwicklung von Stadtregionen“ mitarbeiten. Sein Forschungsprojekt „Comparative Brownfield Redevelopment Policies in the Context of Integrated Urban Development and Resource Land Conservation Planning in Portland, Oregon and Düsseldorf, North Rhine-Westphalia” beschäftigt sich mit der nachhaltigen Nutzung von Brachflächen im Kontext einer integrierten Stadtentwicklung und vergleicht die Fallstudien Portland Oregon, USA und Düsseldorf.

2014
  • 01.11.2014 – 30.09.2015
    Daniel Eisenbeis (B.A) hat Geografie am Macalester College in den USA studiert und war bis zum Antritt seines von der Alexander von Humboldt-Stiftung finanzierten Bundeskanzlerstipendiums für die Stadt Portland im Office of Government Relations tätig. Im Rahmen seines ILS-Forschungsaufenthaltes wird er in der Forschungsgruppe „Entwicklung von Stadtregionen“ mitarbeiten. Sein Forschungsprojekt „Comparative Brownfield Redevelopment Policies in the Context of Integrated Urban Development and Resource Land Conservation Planning in Portland, Oregon and Düsseldorf, North Rhine-Westphalia” beschäftigt sich mit der nachhaltigen Nutzung von Brachflächen im Kontext einer integrierten Stadtentwicklung und vergleicht die Fallstudien Portland Oregon, USA und Düsseldorf.
  • 28.07.2014 - 13.12.2014
    Silvia Tavares (M.Sc.) studierte Architektur an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul in Porto Alegre, Brasilien und hat ihre Dissertation zum Thema „Cultural Adaptation to Climate and its Implications for Urban Landscape Design“ an der School of Landscape Architecture der Lincoln University in Christchurch, Neuseeland, eingereicht. Während ihres Forschungsaufenthaltes am ILS in der Forschungsgruppe „Gebaute Umwelt“ wird sie den Einfluss von Kultur im Rahmen von (mikro-)klimaorientierten Anpassungsstrategien zur Steigerung der städtischen Lebensqualität untersuchen.
  • 01.07.2014 - 31.10.2014
    Josje Hoekveld (M.Sc.) studierte Humangeographie an der Universität Utrecht und promovierte an der Universität Amsterdam zu intraregionalen Unterschieden der Bevölkerungsentwicklung in schrumpfenden Regionen. Im ILS arbeitet sie in der Forschungsgruppe „Alltagsmobilität und Verkehrssysteme“ zu „Standortqualitäten und Immobilienpreisen“ und erstellt eine Pilotstudie für die Stadt Dortmund.
  • 10.01.2014 – 31.01.2014
    Prof. Dr. Panagiotis Getimis, Professor an der Panteion University Athen, aktuell Gastprofessor an der TU Darmstadt, arbeitet im ILS zum Thema „Rescaling Planning Power in European City Regions: A comparative Perspective on Germany and Greece“ in der Forschungsgruppe „Entwicklung von Stadtregionen“.
  • 07.01.2014 – 30.06.2014
    Mahmoud El Nably hat Architektur an der Ain Shams Universität in Kairo, Ägypten, studiert und mit einem Master of Science abgeschlossen. Er fokussiert die nachhaltige Entwicklung historischer Orte und unterstützt die Forschungsgruppe „Gebaute Umwelt“ als Gastwissenschaftler bei der Erforschung und konzeptionellen Entwicklung nachhaltiger Nachbarschafts- und Quartiersstrategien in bestehenden städtischen Strukturen.

2013
  • 01.11.2013 - 30.04.2014
    Dr. Noriko Otsuka promovierte an der Oxford Brookes University in Großbritannien (PhD Urban Design) und arbeitete in der Schweiz als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung (IRL) der ETH Zürich. Ihre Forschung während des ILS-Stipendiums konzentriert sich auf: 1) die Entwicklung von Industriebrachen, Vergleichsstudien Deutschland, Großbritannien und Japan und 2) die Entwicklung transnationaler Eisenbahnkorridore durch eine integrierte Raum- und Infrastrukturentwicklung.
  • 01.07.2013 - 20.08.2013
    Tünde Szabo, MSc. Geographie, Fachbereich Siedlungs- und Raumentwicklung an der Eötvös Loránd Universität, Budapest (2005) „Wohnungspolitik im Ballungsraum Budapest“ sowie MSc. Environmental and Infrastructure Planning an der Universität Groningen (2008) „Discourse of urban politics“,seit 2011 Promovendin am Promotionsprogramm an der Universität Szeged, untersucht als Gastwissenschaftlerin in der Forschungsgruppe „Metropolitane Räume“ die Polyzentralität in zentraleuropäischen Metropolregionen und beschäftigt sich darüber hinaus mit post-suburbaner Entwicklung in der Metropolregion Budapest, raumwirtschaftlichen Umstrukturierungen der metropolitanen Peripherie und kritischen Stadt- und Planungstheorien.
  • 01.03.2013 - 31.09.2013
    Anthony Boanada-Fuchs, MSc. MSc. Studium der Stadtplanung und Architekturtheorie an der TU Delft, Niederlande und aktuell Doktorand am Graduate Institute in Genf, Schweiz, untersucht als Gastwissenschaftler in der Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt“ die Wechselwirkung von Stadtplanung und Marktakteuren in der Schaffung von Wohnraum in der indischen Stadt Ahmedabad.

2012
  • 01.10.2012 – 31.12.2012
    Rebecca Garcia, Master of Urban Planning, The Sol Price School of Public Policy, ist vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2012 als Gastwissenschaftlerin in der Forschungsgruppe „Metropolisierung“ tätig. Sie unterstützt das Forschungsteam im Projekt „HSR and new Urban-Regional spatial transformations in Polycentric Mega-Regions: Los Angeles and Rhein-Ruhr“ im Vergleich von Deutschland und Southern California.
  • 01.09.2010 – 31.03.2012
    Keshavarz, Nazila, Iran, Promotion Universität Birmingham (01.09.2010 – 31.03.2012), Forschungsgruppe „Gebaute Stadt“

2011
  • 01.09.11 - 31.12.11
    Kristin Kronenberg-Vetter; School of Business and Economics Maastricht University, ist vom 1. September bis 31. Dezember 2011 als Gastwissenschaftlerin in der Forschungsgruppe „Metropolisierung“ tätig. Sie unterstützt das Forschungsteam im Projekt "Neue Zentralitäten in metropolitanen Räumen" im Vergleich Deutschland/Niederlande
  • 01.06.11 - 31.12.2011
    Dr. Keiko Kitagawa, Forschungsgruppe "Metropolisierung", Projekt „Suburbane Dienstleistungscenter in Deutschland, Japan und der Schweiz“. Das ILS hatte sich nach der Erdbeben-/Tsunami-Katastrophe in Japan an der Initiative der Deutschen Wissenschaft „Nippon Science Support Network“ beteiligt.
  • 01.02.2011 – 31.07.2011
    Florian Sichling (Forschungsthema: “Growing up in the Margins: The Local Ecology of Disadvantaged Youth in Dortmund Nordstadt”, Forschungsgruppe „Sozialraum Stadt“
  • 01.10.2010 – 31.07.2011
    Eva Orosz, Ungarn, DAAD-Stipendiatin, Forschungsgruppe “Regionalisierung des Städtischen“
  • 10.01.2011 – 04.02.2011
    Peter Schmitt (Forschungsthema: „Conceptualisation of a study for the research theme 1c „Symbolic Aspects of metropolisation processes“ in consideration of experiences in Northern Europe and the potentials of discourse analytical methods.”, Forschungsgruppe "Metropolisierung"

2010
  • 01.09.2010 – 20.10.2010
    Dr. Michael Carreno, Schottland, Senior Research Fellow, Transport Research Institute, Edinburgh Napier University