Start » Veranstaltungen » Stadtentwicklungsforschung: konkret. Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte?
Aktuelle Meldungen
SAVE THE DATE
Raumwissenschaftliches Kolloquium 2019: „Anker im Raum? Klein- und Mittelstädte in strukturschwachen Regionen“.
mehr...
ILS-NEWSLETTER
Die Dezemberausgabe des ILS-Newsletters ist erschienen. PDF-Datei
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Ein kurzes Video erläutert die Funktionen von Ankunftsräumen für die sozialräumliche Quartiersintegration.
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Wie Städte mit steigendem Wachstumsdruck umgehen, erklärt ein kurzes Video.
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Arbeit und Mobilität – was bedeutet es für städtisches Leben und die Politik, wenn Menschen nur noch temporär anwesend sind?
mehr...
SCIENCE MEETS YOUTUBE
Re- und Suburbanisierung? Zusammenhänge räumlicher Entwicklungstrends werden hier erläutert.
mehr...
PRESSEMITTEILUNG
Verbessertes Siedlungsflächenmonitoring durch satellitengestützte Raumbeobachtung. PDF-Datei
mehr...
FACHPUBLIKATION
Osterhage, Frank (2018): The End of Reurbanisation? Phases of Concentration and Deconcentration in Migratory Movements in North Rhine-Westphalia. In: Comparative Population Studies, Vol. 43, pp. 131–156. doi: 10.12765/CPoS-2018-10en.
FACHPUBLIKATION
Ahlmeyer, Florian; Wittowsky, Dirk (2018): Was brauchen wir in ländlichen Räumen? Erreichbarkeitsmodellierung als strategischer Ansatz der regionalen Standort- und Verkehrsplanung.
In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, online first, S. 1–20. doi: 10.1007/s13147-018-0558-8.
SAVE THE DATE
„Daseinsvorsorge in Stadt und Land: Wie werden wir innovativer?“ Abschlusskonferenzen des Projekts UrbanRural SOLUTIONS finden am 6. Februar 2019 in Köln und am 26. Februar in Göttingen statt.
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-TRENDS. Ausgabe 3/2018: „Multiple Ortsbezüge – Hochmobile Beschäftigte als Zielgruppe der Stadtpolitik?“ ist erschienen.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Berndgen-Kaiser, Andrea; Köhler, Tine; Marique, Anne-Francoise; Netsch, Stefan; Ruelle, Christine; Wiechert, Markus (2018): Approaches to handling future use of the single-family housing stock – Evidence from Belgium, Germany and the Netherlands. In: Open House International, Vol. 43, Issue 3, pp. 69–82.
FACHPUBLIKATION
Conrad, Kerstin; Oswald, Frank; Penger, Susanne; Reyer, Maren; Schlicht, Wolfgang; Siedentop, Stefan; Wittowsky, Dirk (2018): Urbane Mobilität und gesundes Altern. Personen- und Umweltmerkmale einer generationengerechten Stadtgestaltung. Zur Arbeit der Forschungsgruppe autonomMOBIL. In: Fehr, Rainer; Hornberg, Claudia (Hrsg.): Stadt der Zukunft – Gesund und nachhaltig. Brückenbau zwischen Disziplinen und Sektoren. München, S. 291–319 = Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, Bd. 1.
FACHPUBLIKATION
Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Grenzenlos in Raum und Zeit. In: polis – Magazin für Urban Development, H. 1, S. 36–37. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Cozzolino, Stefano; Ombretta, Caldarice (2018): Institutional contradictions and attempts at innovation. Evidence from the Italian urban facility planning. In: European Planning Studies, online first 10 October 2018.
doi: 10.1080/09654313​.2018.1531973. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERANSTALTUNGSREIHE
Städtebauliches Kolloquium Winter 2018/19 „Stadt + Region. Ist die Zukunft der Stadt die Region?“, Haus Löwenstein, Aachen.
mehr...
VERANSTALTUNG
Ruhr Lecture Wintersemester 2018/19 „Key Issues in Metropolitan Research – RUHR LECTURE: The Future of the Ruhr Region: Beyond 2018 and the End of Mining“,
mehr...
JUNIOR-FORSCHUNGSGRUPPE: WASSER IN DER STADT DER ZUKUNFT
Den aktuellen Newsletter der JRF-Juniorforschungsgruppe finden Sie PDF-Datei hier.
VERANSTALTUNG
Stadtentwicklungsforschung: konkret. „Herausforderung eCommerce – wie der Online-Handel unsere Städte verändert“, 26. November 2018, 13:00 – 17:00 Uhr, Stadtmuseum, Düsseldorf. Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.
PRESSEMITTEILUNG
Mit NEILA neue Wege gehen - Nachhaltige Entwicklung durch Interkommunales Landmanagement. PDF-Datei
mehr...
ARBEITS- UND DISKUSSIONSPAPIER
Wittowsky, Dirk; Altenburg, Sven; Groth, Sören; Kurte, Judith; van der Vlugt, Anna-Lena; Wachter, Isabelle (2018): Schlanke Lösung für die Stadtlogistik.
mehr...
PROJEKT­VERÖFFENTLICHUNG
Altenburg, Sven; Esser, Klaus; Wittowsky, Dirk; Kienzler, Hans-Paul; Kurte, Judith; Groth, Sören; van der Vlugt, Anna-Lena (2018): Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels. Endbericht des ExWoSt-Projekts im Auftrag des Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Bonn/Berlin.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Hans, Moritz; Dittrich-Wesbuer, Andrea (2018): Finanzierbar und erreichbar? Grundschulen im demografischen Wandel. In: RaumPlanung 197, H. 4, S. 65–75. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
VERANSTALTUNG
JRF vor Ort: Neue Wege für den kommunalen Fortschritt. Was leisten städtische Innovationslabore?, 3. Dezember 2018, Wuppertal Institut, Wuppertal.
mehr...
VERANSTALTUNG
3. Werkstatt des KoSI-Lab-Projektes − Aufbau „Kommunale Labore sozialer Innovation“, 28. November 2018, ILS, Dortmund.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Plöger, Jörg; Kubiak, Susanne (2018): Becoming ‘the Internationals’ – how Place Shapes the Sense of Belonging and Group Formation of High-Skilled Migrants. In: Journal of International Migration and Integration, online first 16 August 2018, pp. 1–15. doi: 10.1007/s12134-018-0608-7.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHPUBLIKATION
Siedentop, Stefan (2018): Reurbanisierung. In: Rink, Dieter; Haase, Annegret (Hrsg.): Handbuch Stadtkonzepte. Analysen, Diagnosen, Kritiken und Visionen. Opladen, Toronto, S. 381–403.
Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
FACHVERANSTALTUNG
Auf der Fachveranstaltung „Online-Handel und Lieferverkehr – neue Anforderungen an die Stadt" wurde die BBSR-Studie „Smart Cities – Verkehrlich-städtebauliche Auswirkungen des Online-Handels" unter Beteiligung des ILS vorgestellt.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Diez-Pisonero, Roberto; Gago, Cándida; Córdoba, Juan (2018): The role of cultural and creative services in the evaluation of the world urban system. In: Norsk Geografisk Tidsskrift, Vol. 72, Issue 4, pp. 197‒216. doi: 10.1080/00291951.​2018.1498122.
VERÖFFENTLICHUNG
ILS-JOURNAL. Ausgabe 2/2018: „Outside the Box: International vergleichend forschen“ ist online.
mehr...
VERÖFFENTLICHUNG
Der ILS-Jahresbericht 2017 ist erschienen.
mehr...
FACHPUBLIKATION
Krehl, Angelika; Siedentop, Stefan (2018): Towards a typology of urban centers and subcenters – evidence from German city regions. In: Urban Geography, published online 25 Jul 2018, pp. 1–25. doi: 10.1080/02723638​.2018.1500245. Weitere aktuelle Fachbeiträge finden Sie hier.
PROJEKT­VERÖFFENTLICHUNG
Der Daseinsvorsorge-Atlas präsentiert ausgewählte Ergebnisse aus dem UrbanRural SOLUTIONS-Projekt für die Region Göttingen.
mehr...
FACHZEITSCHRIFT
„RuR goes OA“ - "Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning" wechselt Anfang 2019 vom klassischen Subskriptionsmodell zu Open Access.
mehr...
WISSENSTRANSFER
ILS-TRENDS [extra]. Ausgabe Juni 2018: Was leistet Geomonitoring für die Stadtforschung? ist online! PDF-Datei
mehr...
PRESSEMITTEILUNG
Auf Basis des Datenportals Wegweiser-Kommune.de der Bertelsmann Stiftung hat das ILS die Wanderungsbewegungen in Deutschland analysiert. Nun ist die Studie der Bertelsmann Stiftung zu aktuellen Trends des Wanderungsgeschehens erschienen. PDF-Datei
mehr...
JOHANNES-RAU-FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT
Die JRF hat ihre Imagebroschüre aktualisiert. Zur kostenfreien Bestellung oder Download geht es hier. PDF-Datei
ILS-PUBLIKATIONEN
Das Forschungsprogramm 2018-2020 und die Forschungsstrategie 2018+ sind online.
The research program 2018-2020 and the present 2018+ Research Strategy are published.
HANDREICHUNG
International vergleichende Stadtforschung. Eine Handreichung für die wissenschaftliche Praxis im ILS. Hrsg.: ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Dortmund, 2018.
Die Handreichung finden Sie hier.
JOHANNES-RAU-FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT
Die aktuelle Info- Broschüre mit den 12 Thesen zur JRF finden sie hier.
JOHANNES-RAU-
FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT

Hier finden Sie alles über die JRF, die Institute, die Leitthemen, aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.
mehr...
w e i t e r e  M e l d u n g e n . . .

Stadtentwicklungsforschung: konkret. Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte?

3. Juli 2018
NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf


Seit einiger Zeit stehen Abwanderungen im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte um Strukturprobleme ländlicher Räume. Oft versehen mit dem Schlagwort der „Landflucht“ herrscht ein relativ einheitliches Bild über die Wandernden, ihre Absichten und die Zielgebiete vor. Demnach sind es vor allem die Jüngeren, die ländliche Räume zunächst für ein Studium oder eine Ausbildung, oft damit aber auf Dauer zugunsten der Verdichtungsräume verlassen.

Diese Wanderungsbewegungen sind ein prägendes Merkmal der aktuellen Raumentwicklung in Deutschland und bilden gewissermaßen die „Kehrseite“ des viel beachteten Trends zur Reurbanisierung. Mit dieser Entwicklung werden weitreichende Folgen in Verbindung gebracht: Fachkräftemangel und „Brain Drain“, Leerstände und Preisverfall, Überalterung und Rückzug der Nahversorgung sind dabei zu nennen. Zuletzt rückte zudem die Frage in den Vordergrund, welche gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen aus der vermeintlichen Unzufriedenheit in sogenannten „abgehängten“ Regionen resultieren können.

Bei alledem darf nicht vergessen werden, dass sich hinter der Kategorie „Ländliche Räume“ eine große Vielfalt an Regionen, Städten und Dörfern verbirgt. Sie unterscheiden sich teilweise ganz erheblich im Hinblick auf ihre aktuellen Wanderungsbilanzen und ihre zukünftigen Entwicklungsperspektiven. Eine Betrachtung auf der Grundlage von klassischen Raumabgrenzungen und Gebietstypologien lässt zwar übergeordnete Muster erkennen, weist jedoch insgesamt zumeist eine begrenzte Aussagekraft auf. Und auch das Wanderungsgeschehen ist vielfältiger, als es in der medial zugespitzten Debatte oft dargestellt wird. Es umfasst auch Zuzüge und Zuwanderung, Wohnen an mehreren Standorten oder das Bleiben als bedeutsamste Form der Wohnstandortentscheidung.

Diese Hinweise sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass vielerorts große Herausforderungen bestehen. Zahlreiche lokale und regionale Initiativen bemühen sich darum, positive Impulse zu setzen und so ländliche Räume als Lebensorte zu stärken. Förderprogramme, Modell- und Demonstrationsvorhaben sollen diese Prozesse anstoßen und unterstützen. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Veranstaltung folgenden Fragestellungen:
  • Wie stellt sich das aktuelle Wanderungsgeschehen aus der Perspektive ländlicher Räume in Deutschland und insbesondere in Nordrhein-Westfalen dar? Welche Trends sind mit Blick auf die Entwicklung in den nächsten Jahren zu erkennen?
  • Welche Maßnahmen sind geeignet, um die Attraktivität von Städten und Dörfern in ländlichen Räumen als Wohnstandorte weiterzuentwickeln? Was kann aus den verschiedenen Modellvorhaben und Initiativen der jüngeren Vergangenheit gelernt werden?
  • Inwieweit zeichnet sich – nicht zuletzt aufgrund der angespannten Wohnungsmärkte in vielen Ballungsräumen – eine Trendverschiebung zugunsten ländlicher Räume ab? Welche Bedeutung haben Raumpioniere und was ist dran an einer „neuen Ländlichkeit“?


Programm

Veranstaltungsflyer ( PDF-Datei, 1,96 MB)


14:00 Uhr
Begrüßung und thematische Einführung
Prof. Dr. Stefan Siedentop, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

14:10 Uhr
Die Zukunft ländlicher Räume: Rahmenbedingungen – Herausforderungen – Beispiele ( PDF-Datei, 2,43 MB, passwortgeschützt)
Dr. Annett Steinführer, Thünen-Institut für Ländliche Räume

14:35 Uhr
Ländliche Räume als Wohnstandorte: Aktuelle Trends beim Wanderungsgeschehen in NRW ( PDF-Datei, 2,89 MB, passwortgeschützt)
Dr. Robert Nadler und Frank Osterhage, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

15:00 Uhr
Nachfragen und Diskussion

15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00 Uhr
Vor Ort in NRW: Neue Perspektiven für das Wohnen auf dem Land
  • Dr. Stephanie Arens, Südwestfalen Agentur
  • Bernhard Halbe, Bürgermeister der Stadt Schmallenberg
  • Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW)
  • Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin der Stadt Bad Münstereifel
  • Jan Schametat, Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH)

17:00 Uhr
Vertiefende Gespräche bei Imbiss und Getränken


Organisatorisches
Veranstalter
  • ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH
  • Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW)

Kontakt / Information Für die erforderliche schriftliche Anmeldung benutzen Sie bitte das untenstehende Online-Formular.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Bei Überschreiten der Höchstteilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss ist der 26. Juni 2018.

Veranstaltungsort

NRW-Forum
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 8926690


Wegbeschreibung:
Mit dem ÖPNV
  • U70, U74, U75, U76, U77: Haltestelle „Tonhalle/Ehrenhof“
  • U78, U79: Haltestelle „Nordstraße“
  • 701, 705, 706: Haltestelle „Sternstraße“

Mit dem PKW
Öffentliche Parkplätze stehen zur Verfügung
  • am Tonhallenufer gegenüber dem NRW-Forum (Zufahrt über die Rampe neben den Rheinterrassen, etwa 500 Meter nördlich vom NRW-Forum),
  • im Parkhaus Ratinger Str./Ecke Heinrich-Heine-Allee
  • und in den Tiefgaragen der Uniper Verwaltung oder der ERGO-Versicherung.


Online-Anmeldung:
Titel:
Vorname:
Nachname:
Institution:
Telefon:
E-Mail*:

* Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld (Bitte beachten Sie, dass die im Anmeldeformular gemachten Angaben auf einem Teil ihres Weges per unverschlüsselter E-Mail über das Internet an das ILS übermittelt werden.)
 
 



[« zurück]