Raumentwicklung und neue Arbeitswelten

//Raumentwicklung und neue Arbeitswelten
Raumentwicklung und neue Arbeitswelten2019-05-31T09:23:51+02:00

© ILS

Raumentwicklung und neue Arbeitswelten

In einer zunehmend global geprägten Ökonomie und digitalisierten Gesellschaft verändern sich Arbeitswelten und damit auch Anforderungen an die räumliche Mobilität von Individuen und Haushalten. Dies gilt vorrangig, aber nicht ausschließlich für höher qualifizierte, nicht routinierte Tätigkeiten. Diese Prozesse tragen zu raumstrukturellen Veränderungen bei, die sich u. a. in der Herausbildung und Stärkung von polyzentrischen Raumstrukturen und metropolitanen Kernen als Orten der Produktion und Konsumtion manifestieren. Der Forschungsschwerpunkt untersucht das Zusammenwirken von ökonomischer Metropolisierung und residentieller wie alltäglicher Mobilität sowie neue Prozesse der Entgrenzung zwischen Erwerbsarbeit und Privatleben. Neben Standortverlagerungen wird auch die Herausbildung hochmobiler Lebensweisen wie etwa von multilokal oder transnational lebenden Berufstätigen in den Blick genommen, die als komplexe Person-Umwelt-Interaktion interpretiert werden.

ILS-Forschungsprojekte

Ansprechpartner für den Forschungsschwerpunkt:
Frank Osterhage
Telefon: + 49 (0) 231 9051-216
E-Mail: frank.osterhage@ils-forschung.de

Pressemitteilung

Das ILS stellt seine Kommunikation neu auf: Die Internetseite wurde überarbeitet und auch beim Kurznachrichtendienst Twitter berichtet das Institut nun über seine Aktivitäten.
Mehr…

Flaschendeckel gegen Kinderlähmung

14.000 Deckel haben die Mitarbeitenden des ILS in den vergangenen zweieinhalb Jahren für die Kampagne „Deckel gegen Polio“ gesammelt. Die Aktion endet nun.
Mehr…

Veranstaltungen auf dem Kirchentag

Das ILS ist auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (19. bis 24. Juni 2019) in Dortmund bei zwei Veranstaltungen vertreten.
Mehr…

Studie „Ungleiches Deutschland 2019“

Die kürzlich erschienene Studie „Ungleiches Deutschland 2019“ des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungs­forschung stößt auch international auf Interesse. Projektleiter Prof. Stefan Fina stellte die Ergebnisse im spanischen Saragossa vor.
Mehr…

Veranstaltung

Abschlussveranstaltung des Projektes KlimaNetze „Klimaschutz und Soziale Innovationen in der Stadt“ am 6. September 2019 in Bielefeld.
mehr…

Weitere Meldungen laden
Schriftgröße
Kontrast