Migration und Integration im Quartier

//Migration und Integration im Quartier
Migration und Integration im Quartier2019-06-11T12:11:21+02:00

© ILS

Migration und Integration im Quartier

Der Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich auf verschiedenen Maßstabsebenen, insbesondere der des Quartiers, mit den räumlichen Ausdrucksformen und Wirkungen verstärkter sozialer Ungleichheit. Das Augenmerk in der Untersuchung von Segregation und ihrer Folgen für den Zusammenhalt und die Integrationsfähigkeit von Stadtgesellschaften wird dabei vor allem auf sogenannte Ankunftsquartiere gerichtet. Dabei gilt es, die beobachtbaren Zusammenhänge von ethnisch-kulturellen und sozioökonomischen Exklusions- und Inklusionsprozessen im Kontext konkreter stadträumlicher Konstellationen zu untersuchen. Forschungsleitend ist die Frage, welche Bedeutung und Rolle einzelne Quartiere für die Gesamtstadt aufweisen und wie die Stadtentwicklung integrationsfördernde räumliche Strukturen beeinflussen und gestalten kann.

ILS-Forschungsprojekte

Ansprechpartner für den Forschungsschwerpunkt:
Ralf Zimmer-Hegmann
Telefon: + 49 (0) 231 9051-240
E-Mail: ralf.zimmer-hegmann@ils-forschung.de

Veranstaltung

Das ILS lädt zum siebten Treffen des Netzwerks „Räumliche Aspekte von Flucht, Zuwanderung und Integration“ ein. Am 18. Oktober werden aktuelle Forschungsergebnisse und -projekte aus diesem Themenfeld in Dortmund diskutiert.
Mehr…

Veranstaltung

GIAGEM: The Role of Green Innovation Areas in Revitalizing German and Mexican Cities. Abschlussveranstaltung am 12. und 13. September 2019 in Kaiserslautern.
mehr…

Pressemitteilung

Wie junge Menschen ihre Stadt gestalten
Was können lokale Initiativen zur Stärkung und zum Zusammenhalt von Regionen und Städten in der EU beitragen? Innerhalb des EU-Projekts RELOCAL erforschte das ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des ILS konkret bei der Jugendinitiative Second Attempt aus Görlitz. Die Fallstudie ist nun erschienen. Mehr…

Weitere Meldungen laden