Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Kommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzepte/Zentrale Versorgungsbereiche.

Eine Umfrage unter den Städten und Gemeinden des Landes NRW. Ergebnisüberblick zur Umfrage
Von Frank Osterhage. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Raumordnung und Landesentwicklung
Dortmund 2006, 41 S. mit Abb. u. Kt.
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Date, 457 KB)

Die Erarbeitung kommunaler Einzelhandels- und Zentrenkonzepte hat unter den Städten und Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. In Kombination mit baurechtlichen Maßnahmen können solche Konzepte die Grundlage für eine aktive, transparente und erfolgreiche Einzelhandelspolitik bieten.

Zugleich besteht seit einiger Zeit die Notwendigkeit, den im Landesentwicklungsprogramm NRW verankerten und im Einzelhandelserlass NRW erläuterten nordrhein-westfälischen Steuerungsansatz im Bereich "Einzelhandel" fortzuentwickeln. Für diese Fortentwicklung dürfte es außerordentlich hilfreich sein, die umfangreichen Aktivitäten auf kommunaler - wie auf regionaler - Ebene auszuwerten und die Erkenntnisse für die weiteren Überlegungen zu nutzen. Dieser Grundgedanke bildet den Ausgangspunkt für die vorliegende Studie.

Vor diesem Hintergrund hat das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW) eine schriftliche Umfrage zum Themenfeld "Kommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzepte/Zentrale Versorgungsbereiche" durchgeführt. Ziel der Studie ist es, einen Überblick über die vielfältigen Konzepte zur Lenkung der Einzelhandelsentwicklung zu gewinnen, bewährte Lösungen sowie innovative Ideen zu identifizieren und "gute Beispiele" aus der Praxis zu recherchieren. Auf dieser Grundlage sollen der Erfahrungsaustausch unter den Städten und Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt und wertvolle Anregungen zur zukünftigen Ausgestaltung des Steuerungsansatzes in Nordrhein-Westfalen gewonnen werden.

 

Inhaltsverzeichnis
1.   Anlass der Untersuchung

2. Konzeption der Befragung

3. Die Umfrageergebnisse im Überblick
  Verbreitung kommunaler Einzelhandels- und Zentrenkonzepte
  Elemente der Einzelhandels- und Zentrenkonzepte
  Verbindlichkeit und Bedeutung der Einzelhandels- und Zentrenkonzepte
  Einbindung in regionale Einzelhandelskonzepte
  Umgang mit den Neuregelungen durch das EAG Bau
  Festlegung zentraler Versorgungsbereiche durch die Kommunen
  Vorgabe von Kriterien für die Ausweisung "zentraler Versorgungsbereiche"
  Anregungen und Vorschläge zur Weiterentwicklung des gegenwärtigen Steuerungsansatzes

4. Fazit und Schlussfolgerungen

Anhang

Impressum


[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts