Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Junge Quartiere für das Wohnen im Alter. Begrenzter Wettbewerb an den Standorten Düsseldorf und Münster. Landeswettbewerb 2006.

Bearb.: Gabriele Mainz u. Anna Sawicz. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)
Dortmund 2007, 115 S. mit zahlr. Abb., Fotos u. Kt. - ILS-NRW-Materialien 3/07
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 6,8 MB)

Ziel des Wettbewerbs war es, an den Standorten Düsseldorf und Münster Bebauungskonzepte zum Wohnen im Alter auf innerstädtischen Brachflächen in gemischt strukturierten Quartieren öffentlichkeitswirksam zu entwickeln.

Mit dem Thema sollten beispielgebende Impulse für das Wohnen im Alter gefunden werden. Dabei waren generationsübergreifende Wohnquartiere zu entwickeln, die eine hohe Wohnqualität für alle Interessenten mit den Anforderungen an Unterstützung, Betreuung und Pflege für Ältere miteinander kombinieren. Es waren unterschiedliche Wohnangebote an der Schnittstelle von Wohnen und Pflege zu entwickeln, die auch gemeinschaftliche Wohnformen berücksichtigen. Die Konzeptionen müssen die Vielschichtigkeit der heutigen Lebensstile widerspiegeln.

Den Jurys gelang es, unter 59 Wettbewerbsbeiträgen, die in dieser Broschüre dokumentiert werden angemessene und qualitativ hochwertige Entwürfe zu prämieren, deren Umsetzung zu Zeit vorangetrieben wird.

 

Inhaltsverzeichnis

VORWORT

PREISVERLEIHUNG
AUSZUG AUS DER REDE DES MINISTERS OLIVER WITTKE
AUSZUG AUS DER REDE
DES PRÄSIDENTEN DER ARCHITEKTENKAMMER HARTMUT MIKSCH

DOKUMENTATION DÜSSELDORF
AUSLOBUNG – AUSZUG
KOLLOQUIUM UND PREISGERICHT
DIE WETTBEWERBSARBEITEN
Florian Krieger Darmstadt
Niemann + Steege Düsseldorf
Büro Blauwerk München
Jastrzembski Kotulla Architekten Hamburg
sic! – GmbH Köln
K9 Architekten, Borgards – Lösch – Piribauer Freiburg
Feuerstein + Gerken Freie Architekten München
Oliver Feiling Architekt + Stadtplaner Köln
Mehmet Kahraman Düsseldorf
ASTOC GmbH & Co. KG Köln
Dirk Buecker Berlin
R. Martin + J. Schröder Dipl.-Ing. Architekten Münster
pasel.künzel architects Rotterdam
Mirwaiss Mussa Krefeld
atelier 4d Architekten Berlin
Loom_architekten Hamburg
twoo Architekten Köln
Nicole Braun Köln
SLAP Architekten Düsseldorf
Hpk+p Düsseldorf
Joachim J. Pogorzalek Architekt München
Prof. Rüdiger Kramm Architekt und Planer Darmstadt
EBE + EBE Architekten BDA München
Stefan Schumacher Mönchengladbach
Christoph Wurster Dortmund
SOHOarchitekten Düsseldorf
Jörg Wollenweber Düsseldorf
bK-bueroKleinekort Stuttgart
Marcus Birker Selm-Cappenberg
Rolf Becker Architekt und Stadtplaner Köln

DOKUMENTATION MÜNSTER
AUSLOBUNG – AUSZUG
KOLLOQUIUM UND PREISGERICHT
DIE WETTBEWERBSARBEITEN
Jan-Röttger Sternel Köln
Anke Müller-Giebeler / Matthias Fritzen Ahlen
Böwer Eith Murken Dipl.-Ing. Architekten BD Freiburg
Berg Planungsgesellschaft mbH & Co. KG Münster
Harter & Kanzler Freie Architekten BDA Freiburg
Baumewerd, Kleihues+Kleihues, Pfeiffer-Ellermann-Preckel GmbH
Markus Hermann Wuppertal
Behet Bondzio Lin Architekten Münster
John Buchmaier Windach
Nina Vogler / Ulrich Dakowski Münster
Andreas Kriege Köln
Banz + Riecks Dipl.-Ing. Architekten BDA Bochum
Klaus Burhoff / Beate Burhoff-Dömer Münster
Ralf Wömpner Münster
Klaus Grahl, Architekt BDA Münster
Heinrich Hendrix Duisburg
GBH Architekten Münster
Frank Bischof Hamburg
Assael Architecture Limited, Studio 13 London
Silvia Fleischhauer-Dierksmeyer Ibbenbüren
Christine Edmaier Berlin
Köllner & Nowak Architekten Laer
Klaus Gonser Münster
Jochen Hartig Münster
architektengruppe a + m Rudolfstadt
Peer Giese Potsdam
Kristophson, Hein und Steger Münster
Marc Ruhnke Hattingen
matrix architektur Rostock

LISTE DER TEILNEHMENDEN
DÜSSELDORF
MÜNSTER

IMPRESSUM



[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts