Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Demographische Entwicklung und gesellschaftliche Trends - Konsequenzen für die Verkehrsnachfrage.

Modul 1 des Projektes "Untersuchung zentraler Rahmenbedingungen, Instrumente und Zielkriterien der Landesverkehrsplanung NRW". Abschlussbericht
Von Doris Bäumer u. Ulrike Reutter. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Mobilität und Siedlungsentwicklung
Dortmund 2005, 71 S. mit zahlr. Abb., Kt. u. Literaturverz.
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 1,2 MB)

Umfang, Struktur und Entwicklung von Mobilität als Ausdruck menschlichen Handelns und damit auch die Verkehrsnachfrage werden erheblich von verschiedenen Einflussbereichen bestimmt:

  • Von der demographischen Entwicklung insgesamt und von der Entwicklung gesellschaftlicher Teilgruppen auf der Nachfrageseite des Verkehrs;

  • von allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklungen und Veränderungen - ebenfalls auf der Nachfrageseite;

  • von räumlichen Prozessen und teilräumlichen Ausprägungen der wichtigsten Einflussfaktoren;

  • von Entwicklungen des Verkehrssystems selbst (z. B. politisch, technologisch oder ökonomisch) auf der Angebotsseite des Verkehrs und

  • von allgemeinen wirtschaftlichen und verkehrspolitischen Rahmenbedingungen.
Ziel des Projektes war es, für die drei ersten Bereiche vorhandenesWissen und relevante Diskussionsbeiträge in Bezug auf die Entwicklungder Verkehrsnachfrage zu sichten und hinsichtlich der sich darausergebenden Konsequenzen für Nordrhein-Westfalen zu bewerten. FolgendeFrage soll damit beantwortet werden: Welche großen gesellschaftlichenTrends und Einflüsse werden die Verkehrsnachfrageentwicklung imPersonenverkehr in NRW längerfristig (bis etwa 2030) bestimmen undwelche Wechselwirkungen bestehen zur räumlichen Entwicklung?


Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung

2. Demographischer Wandel in NRW
2.1 Rückschau
2.1.1   Bevölkerungsentwicklung in NRW
2.1.2 Beschäftigungsentwicklung in NRW
2.1.3 Entwicklung in den Großstädten
2.2 Künftige Bevölkerungsentwicklung in NRW bis zum Jahr 2020
2.2.1 Gesamtbevölkerung
2.2.2 Junge Menschen
2.2.3 Personen im üblichen Erwerbsalter
2.2.4 Ältere Menschen
2.2.5 Fahrfähige Bevölkerung
2.3 Regionale Veränderungen bis zum Jahr 2020
2.3.1 Veränderungen der Gesamtbevölkerung auf der Ebene der Kreise und kreisfreien Städte
2.3.2 Junge Menschen im regionalen Vergleich
2.3.3 Personen im üblichen Erwerbsalter im regionalen Vergleich
2.3.4 Ältere Menschen im regionalen Vergleich
2.4 Regionale Veränderungen über das Jahr 2020 hinaus

3. Absehbare gesellschaftliche und räumliche Prozesse mit ihren Auswirkungen auf die Verkehrsnachfrage
3.1 Mobilitätsrelevante gesellschaftliche und individuelle Faktoren
3.1.1 Einkommens- und Kostenentwicklungen
3.1.2 Erwerbstätigkeit
3.1.3 Haushaltsgrößen und Lebensformen
3.1.4 Lebens- und Mobilitätsstile, Mobilitätsleitbilder
3.1.5 Alterung
3.2 Räumliche Prozesse, Trends der Raumentwicklung
3.2.1 Postsuburbanisierung
3.2.2 Reurbanisierung

4. Zusammenfassende Einschätzung und Konsequenzen für die Landesverkehrsplanung

5. Literatur

6. Weiterführende Literatur


[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts