Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Towards Passenger Intermodality in the EU. Report 2: Analysis of the National Inventories on Passenger Intermodality.

Von Guido Müller, Sebastian Bührmann, Paul Riley u. a. Auftragg.: European Commission, DG Energy and Transport, Unit G 3 "Motorways of the Sea and Intermodality". Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Fachbereich Mobilität und Siedlungsentwicklung, BABTIE spol., Langzaam Verkeer u. a.
Engl. Ausg.
Dortmund 2004, 183 S. mit Abb. u. Kt.
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 1,1 MB)

Intermodalität gewinnt als Thema der Verkehrsplanung weiter an Bedeutung. Ziel ist, den Nutzerinnen und Nutzern, die verschiedene Verkehrsmittel in einer Wegekette kombinieren, eine nahtlose und bequeme Reise zu ermöglichen. Die Verknüpfung der Verkehrsmittel zu einem integrierten System ist eine unabdingbare Voraussetzung für ein multimodales und intermodales Verkehrsverhalten. Leitbild ist die flexible Nutzung und Kombination von Verkehrsmitteln je nach Zweck und Ziel, Ort und Zeit.

Im Auftrag der Europäischen Kommission hat das ILS NRW die einjährige Grundlagenstudie "Towards Passenger Intermodality in the EU" koordiniert, die Empfehlungen als Basis für einen Arbeitsplan der Kommission erarbeitet hat. Der Bericht ist hier in drei Teilen veröffentlicht.

Schlüsselfaktoren für funktionierende Intermodalität sind die weitere Integration von Angeboten, Tür-zu-Tür-Informationen und Tickets sowie die Verbesserung der Umsteigepunkte. Dabei haben Marktbedingungen (Kooperation vs. Konkurrenz) einen relevanten Einfluss. Beim Blick auf den Fernverkehr ist die erste und letzte Meile für eine geschlossene Wegekette entscheidend.

Als Kernmaßnahmen auf europäischer Ebene werden ein europäisches Förderprogramm für Intermodalität im Personenverkehr, die stärkere Berücksichtigung der Intermodalität in existierenden Programmen (z. B. Trans-Europäische Netze, Kohäsionsfonds), eine europäische Plattform zum Informationsaustausch und spezifische Trainingsprogramme vorgeschlagen. Wichtig ist die weitere Arbeit an europaweiten Standards, z. B. für den Datenaustausch und beim elektronischen Ticketing. Als erster Schritt zur Umsetzung sind die EU-Plattform zur Intermodalität im Personenverkehr und ein Projekt zur Verbesserung der Datenbasis im letzten Aufruf des 6. Forschungsrahmenprogramms ausgeschrieben worden.


Table of Contents
Executive Summary
1.Introduction
1.1Aim
1.2Methodology
1.3The rest of the report
2.The Status of Intermodal Passenger Transport
Context
2.1The market
2.2Assessment data on passenger intermodality
2.3 Policy and Politics
2.4Legal and Regulatory Framework
Products and services
2.5Networks and Interchanges
2.5.1 Integrated networks, interoperability
2.5.2Design, layout of Interchanges
2.5.3Integration of transport sevices and timetables
2.6Information
2.7Ticketing/fares, booking/payment
2.8Baggage Handling
2.9Integrated services/products
Planning and Implementation
2.10Planning
2.11Coordination and cooperation
2.12Promotion
2.13Resources
2.14Technical issues
3.Conclusions
3.1With respect to the context related issues
3.2Regarding intermodality products and services
3.3Regarding planning and implementation
4.Recommendations
Annex to Report 2: Expert Assessments, Subcontractors, National Experts and Bibliography


[« back]

ILS Jahresbericht

Der ILS-Jahresbericht 2019 mit Informationen und Berichten über verschiedene Forschungsprojekte und Aktivitäten ist erschienen. Mehr…

ILS-IMPULSE 2/20

Die Forschungsgruppe Mobilität und Raum hat die zweite Ausgabe der neuen Reihe ILS-IMPULSE erarbeitet. Es geht um die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die berufsbedingte Mobilität. Mehr…

Veröffentlichung zu TRASIQ

Die Publikation „Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige und integrierte Quartiersentwicklung“ ist erschienen. Sie fasst Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt TRASIQ zusammen. Mehr…

Fachpublikation

Kummel, Olivia (2020): Zwischen Mitgestalten und Alltagsdruck – Herausforderungen zivilgesellschaftlich Engagierter zur (Wieder)Belebung einer Kleinstadt in Ostdeutschland. In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, online first Mai 11, 2020, S. 1–16. doi: 10.2478/rara-2020-0016. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Fachpublikation

Plöger, Jörg (2020): Employers stuck in place? Knowledge sector recruitment between internationalization and regional embeddedness. In: Regional Studies, online first June 04, 2020. doi: 10.1080/­00343404.2020.­1765231. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Load More Posts