Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Auf dem Weg nach Delphi.

Eine Delphi-Expertenbefragung zu Rahmenbedingungen für Mobilitätsmanagement in Deutschland. Ansatz, Umsetzung und Ergebnisse
Von Jürgen R. Vetter. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Forschungsbereich Verkehr
Dortmund 2003, 13 S. mit Abb.
Digital hier erhältlich (PDF-Grafik PDF-Datei, 109 KB)

Bekannt geworden ist die Delphi-Methode, wie der Name schon vermuten lässt, als Instrument zur Vorhersage von Entwicklungen. In diesem Zusammenhang ist die Delphi-Methode ein strukturierter Prozess, unsicherem Wissen über die Entwicklung in einem bestimmten Vorhersagezeitraum unter Zuhilfenahme von Expertenwissen eine etwas sicherere Basis zu geben. Anwendungen in diesem Kontext behandeln bevorzugt Themen, die gerne unter dem Begriff "Zukunftstechnologien" subsumiert werden.

Darüber hinaus erwies sich die Delphi-Methode aber auch als hervorragendes Instrument zur Erschließung von Expertenwissen zu Problemstellungen der Gegenwart - sei es für die Schließung von Wissenslücken zu einem ganz spezifischen Aspekt oder für die Generierung völlig neuer Erkenntnisse zu einer bis dato noch unbearbeiteten Problemstellung. Beiden Ansätzen gemeinsam ist die gebündelte Nutzbarmachung von prinzipiell bereits vorhandenem Expertenwissen.

In folgendem Beitrag wird von einer Expertenbefragung berichtet, bei der eine in diesem Kontext vergleichsweise selten verwendete qualitative Methode eingesetzt wird, um die Rahmenbedingungen für Mobilitätsmanagement in Deutschland zu untersuchen: die Delphi-Methode.

Vor der Klärung methodischer Fragen gibt der Autor eine präzise Definition von Mobilitätsmanagement an, um die Beurteilung der inhaltlichen Reichweite der mit dieser Befragung gewonnenen Erkenntnisse zu ermöglichen. Als Nächstes werden sowohl die Auswahl der Befragten als auch die Regeln der Delphi-Methode behandelt. Darauf folgt eine Darstellung des Ablaufs der beiden E-Mail-Befragungsrunden dieser Untersuchung mit einer ausführlichen Wiedergabe der Ergebnisse.

Gemäß der Delphi-Methode bilden die Ergebnisse der ersten Befragungsrunde den inhaltlichen Input der zweiten Befragungsrunde. Abschließend folgt die Diskussion der Ergebnisse: In einem Fazit wird sowohl aus inhaltlicher als auch aus methodischer Sicht der Ertrag dieser Untersuchung erörtert sowie ein mögliches weiteres Vorgehen auf Basis des hier Berichteten skizziert.


Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Auswahlverfahren
Methode
Befragung
Ergebnisse
Fazit
Literatur


[« back]

ILS Jahresbericht

Der ILS-Jahresbericht 2019 mit Informationen und Berichten über verschiedene Forschungsprojekte und Aktivitäten ist erschienen. Mehr…

ILS-IMPULSE 2/20

Die Forschungsgruppe Mobilität und Raum hat die zweite Ausgabe der neuen Reihe ILS-IMPULSE erarbeitet. Es geht um die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die berufsbedingte Mobilität. Mehr…

Veröffentlichung zu TRASIQ

Die Publikation „Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige und integrierte Quartiersentwicklung“ ist erschienen. Sie fasst Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt TRASIQ zusammen. Mehr…

Fachpublikation

Kummel, Olivia (2020): Zwischen Mitgestalten und Alltagsdruck – Herausforderungen zivilgesellschaftlich Engagierter zur (Wieder)Belebung einer Kleinstadt in Ostdeutschland. In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, online first Mai 11, 2020, S. 1–16. doi: 10.2478/rara-2020-0016. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Fachpublikation

Plöger, Jörg (2020): Employers stuck in place? Knowledge sector recruitment between internationalization and regional embeddedness. In: Regional Studies, online first June 04, 2020. doi: 10.1080/­00343404.2020.­1765231. Weitere aktuelle Fachpublikationen finden Sie hier.

Load More Posts