Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Im Mittelpunkt der Städte. Sicherheit und Aufenthaltsqualität - Strategien für den Erfolg urbaner Zentren.

Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Dortmund 2001, 53 S. mit zahlr. Abb. u. Fotos - ILS-Schriften Bd. 171

ISBN: 3-8176-6171-1

"Urbanität" und "städtisches Leben" werden seit Jahrhunderten in Europa unmittelbar mit Innenstädten und Stadtzentren in Verbindung gebracht. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Märkte und der von ihnen ausgehende Handel und Wandel einst städtisches Leben begründeten, prägten und sicherten.

Seit geraumer Zeit verlieren zahlreiche städtische Kernbereiche in einem schleichenden Prozess wesentliche Teile ihrer ursprünglichen Funktion und Bedeutung. Angebot und Nachfrage werden von zunehmender Mobilität der Bevölkerung und einem veränderten Verbraucherverhalten beeinflusst. Im Mittelpunkt steht mehr denn je der Erlebniskonsum in seinen vielfältigen Ausprägungen. Gleichzeitig wird die Position der Anbieter von einem steigenden Kostendruck und Verdrängungswettbewerb bestimmt, dem mittelständisch geprägte Unternehmen immer weniger standhalten können.

Die plakativ beschriebenen Entwicklungsverläufe müssen jedoch, wie gelungene Beispiele zeigen, nicht als unabänderlich hingenommen werden. Im Gegenteil: Durch das Zusammenwirken öffentlicher und privater Interessen können Stadtzentren nachhaltig gewinnen. Innerhalb des Forschungsprojektes "Stadtentwicklung und Kriminalprävention" hat sich das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen mit den angesprochenen Themenfeldern auseinandergesetzt und ein Forum durchgeführt; die Ergebnisse dieses Forums werden in der vorliegenden Veröffentlichung dokumentiert. 

 

Inhaltsverzeichnis
Vorwort

Ralf Zimmer-Hegmann
Grußwort

Gerhard Teulings
Für mehr Sicherheit und Aufenthaltsqualität - Der Beitrag des Stadtmarketings

Udo Wibbeke
Eine Idee hat den Praxistest bestanden: Die Rathaus-Galerie Dormagen, ein Konzept zur Aufwertung der Innenstadt

Nina Berweger
Zertifizierte Sicherheit?
Auf dem Weg zu gemeinsamen Absprachen in niederländischen Einkaufszentren

Klaus Willmers
Ein Ziel des Einzelhandels: Die Renaissance des Standorts Innenstadt
Einzelhandel, Stadt und Polizei: Hagen auf dem Weg zu mehr Lebensqualität über die Ordnungspartnerschaft

Diskussion und Statements

-   Volker Jentsch
Vom Angstraum zur Einkaufsmeile
Polizeiarbeit im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen am Beispiel der Fußgängerzone "Breite Straße" in Mannheim

-   Barbara Berger
Verdrängen, betreuen, ignorieren? Das Aachener Beispiel
Ein anerkanntes und akzeptiertes Modell zum Umgang mit "Randgruppen" in der Stadt

-   Guido Schenk
Gemeinsam geht es besser: Die Rathaus-Galerie Dormagen
Ein wichtiger Beitrag zur Standortentwicklung durch kommunale Mediation und Interessenausgleich

-   Andreas Völker
Der City-Sicherheitsdienst in Osnabrück

Autorenverzeichnis


[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts