Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Qualitätsgeprüft: Standards für Mobilitätszentralen.

Von Petra Beuchel, Dieter Bickenbach, Friedhelm Bihn u. a. Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Dortmund 2001, 72 S. mit Abb., zahlr. Fotos, Kt. u. Literaturang. - ILS-Schriften Bd. 178

ISBN: 3-8176-6178-9

Mobilitätszentralen als Informations- und Serviceeinrichtungen zu allen Fragen von Mobilität und Verkehr durchlaufen eine dynamische Entwicklung. Sie finden zunehmende Akzeptanz. Bundesweit existieren gegenwärtig etwa 40 Mobilitätszentralen; in mindestens 15 weiteren Orten werden Planungen zur deren Realisierung verfolgt.

Die Ausgestaltung von Mobilitätszentralen hängt derzeit stark von den Rahmenbedingungen und den Akteuren vor Ort ab; hinter dem Begriff verbergen sich in der Praxis sehr unterschiedliche Konzepte. Kundinnen und Kunden können bislang kaum davon ausgehen, stadtübergreifend gleiche Leistungen vorzufinden. Ganz offensichtlich besteht ein Konsens darüber, dass die Definition und Durchsetzung von Mindeststandards für Mobilitätszentralen eine notwendige Bedingung für die weitere Diffusion der Mobilitätszentralen und die Sicherstellung positiver Effekte auf das Mobilitätsverhalten ist.

Der vorliegende Band fokussiert auf die einer Standardisierung zugänglichen Bereiche und fragt nach Möglichkeiten und Instrumenten zur Verankerung und Absicherung von Standards. 

 

Inhaltsverzeichnis
Herbert Kemming
Einleitung

Mobilitätszentralen - Baustein eines modernen Nahverkehrs

Wilhelm Kolks
Der Stellenwert für Mobilitätszentralen aus Sicht des Landes Nordrhein-Westfalen

Standards für Mobilitätszentralen - Qualität für Kunden

Guido Müller
Zwischen dem Notwendigen und Machbaren: Standards für Mobilitätszentralen

Helga Kreft-Kettermann und Sebastian Rabe
Anforderungen an Standards aus Sicht der Kunden: Resultate der Begleituntersuchung zu mobilé

Petra Beuchel
Standardisierung: Möglichkeiten und Grenzen aus Sicht der Betreiber

Sicherstellung von Qualität

Rolf Wimmer
Möglichkeiten der Qualitätssicherung von Dienstleistungen: Hinweise aus dem Qualitätsmanagement

Heinz-Werner Fahle
Zur Qualität von Dienstleistungen

Dieter Bickenbach
Möglichkeiten der Qualitätssicherung von Dienstleistungen am Beispiel der Stattauto Car Sharing AG

Udo Sieverding
Sicherstellung von Beratungsqualität bei einer Verbraucherorganisation: Erfahrungen der Verbraucherzentrale NRW

Heike Kießlich
Eine Dienstleistung bekommt ein Gesicht: das Marken- und Gestaltungskonzept Radstation®

Gerhard Braun
Mobilitätszentralen im Rhein-Main-Verkehrsverbund

Wie kommt die Qualität zum Kunden?

Friedhelm Bihn
Qualität der Mobilitätsdienstleistung: Zentraler Faktor im Wettbewerb

Autorenverzeichnis

Fotonachweis

Anhang

  Karte "Mobilitätszentralen in Deutschland"

  Tabelle "Mobilitätszentralen in Deutschland"

  Tabelle "Kriterien zur Klassifizierung von kundenorientierten Serviceeinrichtungen im Verkehrssektor"


[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts