Publication Series ILS-Research

Home/Knowledge transfer/Reports from Research/Publication Series ILS-Research
Publication Series ILS-Research2019-09-24T16:24:19+02:00
Look up publications
Choose research group:
Categories:
Search by keyword:
Digital media
Print media

Verkauf von Wohnungsbeständen in NRW. Verkaufsfälle und Handlungsoptionen.

Hrsg.: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)
Dortmund 2003, 84 S. mit zahlr. Abb., Fotos u. Literaturverz. - ILS-Schriften Bd. 193

ISBN: 3-8176-6193-2

Verkäufe von Wohnungsbeständen können zu negativen Schlagzeilen führen. Verunsicherte Mieter wenden sich an Politik und Medien, um ihrer Angst vor Verdrängung oder untragbaren Mietsteigerungen Ausdruck zu verleihen.

Die Wohnungspolitik verfügt zwar über keine unmittelbar wirksamen Instrumentarien, sie kann Verkaufsprozesse aber beeinflussen, indem sie Rahmenbedingungen für wohnungsmarktwirtschaftliche Prozesse setzt. Deshalb haben die Mitglieder des Landtagsausschusses für Städtebau und Wohnungswesen nach umfangreichen Expertenanhörungen eine Studie angeregt, die grundlegende Problemdimensionen, Verfahrenserfordernisse und politische Handlungsmöglichkeiten aufzeigen sollte.

Das mit der Studie beauftragte Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes NRW ist der Frage nachgegangen, ob Wohnungsverkäufe wirklich unweigerlich pröblematisch sind oder ob sie nicht erst durch Verfahrensfehler dazu gemacht werden. Dafür wurde eine systematische Analyse bisheriger Verkaufsfälle vorgenommen, um das Konfliktpotenzial, die Verantwortlichkeiten und unterschiedlichen Gestaltungs- sowie Einflussmöglichkeiten erkennen zu können.

Die Gesamtergebnisse der Untersuchung sowie eine Kurzfassung sind in der vorliegenden Veröffentlichung dokumentiert.

 

 

Inhaltsverzeichnis
Kurzfassung

1. Einleitung

2. Wohnungsverkäufe in NRW
2.1 Entwicklung der Wohnungsverkäufe in NRW
2.1.1 Umwandlung von Mietwohnungen
2.1.2 Hinweise der Wohnungsmarktbeobachtung
2.1.3 Expertenbefragung zum Verkauf von Mietwohnungen
2.2 Bestandstypen und Verkaufsformen
2.2.1 Einzelverkauf durch Zwischenerwerber
2.2.2 Blockverkauf an Unternehmen und Investoren
2.3 Interessenlage
2.3.1 Kommune
2.3.2 Mieter
2.3.3 Unternehmen

3. Strukturierung von Verkaufsfällen
3.1 Verkauf von Wohnungen
3.1.1 Erwerb durch den Mieter
3.1.2 Erwerb durch Außenstehende zur Selbstnutzung
3.1.3 Erwerb durch Einzelkapitalanleger
3.2 Verkauf von Einfamilienwohngebäuden
3.2.1 Erwerb durch den Mieter
3.2.2 Erwerb durch Außenstehende zur Selbstnutzung
3.2.3 Erwerb durch Einzelkapitalanleger
3.3 Verkauf von Mehrfamilienhäusern und Siedlungsteilen
3.3.1 Erwerb durch Käufergemeinschaften
3.3.2 Erwerb durch Zwischenerwerber
3.4 Verkauf von Siedlungsteilen und Siedlungen
3.4.1 Erwerb durch Zwischenerwerber
3.4.2   Erwerb durch Wohnungsunternehmen und Investoren

4. Ergebnisse im Überblick
4.1 Umwandlungen
4.2 Verkaufsaktivitäten
4.3 Expertensicht
4.4 Praxiserfahrungen

5. Handlungsoptionen
5.1 Modellhafter Verfahrensablauf
5.2 Strategische Erfordernisse
5.3 Instrumentelle Erfordernisse
5.4 Interessenausgleich

  Verzeichnisse


[« back]

Veranstaltung

Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 10. Dezember 2019 im Hörsaalgebäude HKW 1, RWTH Aachen.
Mehr…

Veranstaltung

Akteure & Kooperationen – wie gelingt ein regionaler Ausgleich von Nutzen und Lasten der Siedlungsentwicklung? Städtebauliches Kolloquium Winter 2019/2020 am 17. Dezember 2019 im Rudolf Chaudoire Pavillon, TU Dortmund, unter anderem mit Ergebnissen aus dem Projekt NEILA.
Mehr…

Arm und doch integriert?

Ein Forschungsprojekt hat soziale Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen untersucht. Ein Ergebnis: Auch einkommensarme Bewohnerinnen und Bewohner können auf ein ausgeprägtes Unterstützungsnetzwerk zurückgreifen. Der Abschlussbericht des Projekts „Soziale Integration im Quartier“ ist nun erschienen.
Mehr…

Call for Papers and Participation

für den wissenschaftlichen Workshop „Airbnbing the city – effects of the global access to local housing”. Frist ist der 8. Dezember 2019.
Mehr…

Load More Posts